avatar

Entwickler-Tagebuch Mokka

Kompakte Maße, großer Auftritt

,


„Driving into the future“ lautet das Motto des diesjährigen Genfer Automobilsalons (8. bis 18. März). Das kommt uns sehr entgegen, siehe neuer Mokka. Damit sind wir der erste deutsche Hersteller im SUV-B-Segment (subkompakte Sports Utility Vehicles). Technische Highlights des Kleinen: Opel Frontkamera plus Rückfahrkamera, ESP, Berganfahr- und -abfahrhilfe sowie optionaler Allradantrieb. Aber genug der Worte – hier einige Impressionen frisch aus der Presseabteilung.

Mokka Mokka Mokka

Nachtrag in eigener Sache: Carsten Aengenheyster, Chef-Designer Exterior zum Mokka-Design

Kommentare (90)

  1. Ist die Frontkamera mal verbessert?
    Hab gehört/gelesen, dass die Kamera Ortseinfahrten nicht mitbekommt und man dann also laut dem netten Teil auch innerorts mit 80 fahren darf.

    Gibt es Informationen zu den Motorisierungen? Gerade im Dieselsegment wäre es für mich interessant.

  2. Sehr schön das Wägelchen. Wenn der Preis stimmt und die Materialanmutung im Inneraum auch, dann wird das unser nächster.
    Unser derzeitiger Antara ist einfach zu gierig ;-)

    Gruss Bjorno

  3. @anwenauchimmer:
    Der Konfigurator unter Opel.de ist ja abgrundtief langsam. Wenn man da eine Option wählt, dauert das ewig bis es angenommen wird :-(
    Besser wäre auch, wenn ich z.B. AFL wähle, automatisch die entsprechenden Pakete (Sicht Paket und BC) ausgewählt würden. Derzeit muss man das alles selbst vorher anwählen, bevor man AFL erst anklicken kann. Hier besteht noch einiges an Optimierungspotential…

  4. Wird er im selben Werk gebaut wie der Antara, bzw. die Buick-Variante (/Korea) ?!

    Buick listet ja allerhand an techn. Features, kommen die auch alle der Opel-Variante zu Gute ?!
    Also auch diese “active noise cancellation” ?!

    Mächtig aufdrehend, dass man ihn “drüben”, gegen X1 und Q3 vergleicht. Die dort (bish.) nichtmal angeboten werden.

    “http://media.gm.com/content/media/us/en/buick/news.detail.html/content/Pages/news/us/en/2012/Jan/2012_naias/buick/0110_encore”

    Mal schaun was in Zukunft für Vergleiche hier anstehen:
    Countryman, Skoda Yeti, Mitsubishi ASX und seine PSA-Ableger, Ford EcoSport,…

  5. @ toby:

    Der Name klingt echt gut, “ENCORA” – das gäbe in der Tat mehr Sinn als “Mokka”… und würde sich nicht so hart aussprechen.

    Das Auto ist ja auch ein “Soft-SUV”, wenn ich es mal so ausdrücken darf.

  6. @ Timo
    Allrad ist in der Schweiz, in Österreich und in Italien ein “Muss” und da werden alle bisherigen Panda 4×4-Fahrer mit Kusshand umsteigen! Und erst die vielen Russen, die ihren Niva endlich in die Ecke stellen können … :-)
    Ach und übrigens, der Fiat Sedici (Suzuki dingsda) war schon früher da! Und auch deren Besitzer werden sich freuen, denn Nachfolger für die beiden sind meines Wissens derzeit nicht in Sicht …
    Und der Mini Countryman zählt nicht, das ist ja ein Engländer.
    Wo war noch die Marktlücke? Ach so, in Deutschland …
    Es wird wie immer kommen! Opel entdeckt sie, VW besetzt sie!
    Opel wird sich anstrengen müssen, die Käuferbasis auf breite Füße zu stellen. Modernere Motoren müssen und mehr Leistung sollte da optional noch drauf; immerhin versprechen die angekündigten Ausstattungs-Features Konkurrenzfähigkeit! Und hoffentlich braucht er die noise-cancellation nicht wirklich! Die sollte besser in den Zafito eingebaut werden … von wegen Lounge und so …

  7. Der Mokka ist echt gelungen. Bin schon auf Preise und technische Daten gespannt. Auch das Innendesign ist mehr als ansprechend. Mal sehen, wie die Materialien sind.

  8. Vor allem der Innenraum ist beim Mokka sehr gelungen, erst recht, wenn auch die Ambientebeleuchtung in der Armaturentafel so ausfällt wie auf den Innenraumfotos des Buick Encore erkennbar… natürlich dann nicht in diesem Eisblau. Lustig wäre eine Einstellbarkeit analog des Farbwechsels der Instrumente, von weiß nach rot. Aber gut, jetzt geht die Fantasie mit mir duch.

    Ein Detail ist mir jedoch besonders aufgefallen bei den neuen Opel-Modellen. Beim Insignia und auch jetzt beim Mokka wurde die Bedieneinheit des Lichtschalters harmonisch in die Instrumententafel integriert. Auch beim neuen Meriva sieht das gut aus an dieser Stelle. Dort gibt es ja sogar noch rechts neben dem Schalterfeld ein kleines Ablagefach.

    Beim Astra ist das Ganze schon etwas unförmig, weil von der Ausformung her ein wenig hervorstehend und was letztlich gar nicht geht, ist die Gestaltung dieser Bedieneinheit im neuen Zafira Tourer.

    Was soll dieses wie nachträglich angepappte “Kästchen”? Gerade hier wäre es überhaupt kein Problem gewesen, den Lichtschalter ebenfalls harmonisch ins Cockpit zu integrieren. Zwischen der Lüftungsdüse und dem kleinen Ablagefach auf der Fahrerseite hätte man das toll machen können und der “Schwung” des Cockpits wäre außerdem nicht durchbrochen worden. OK, dort sitzt zwar der Schalter sowieso, aber optisch passt dieses aufgesetzte Teil in keinster Weise zum Rest des an sich sehr gelungenen Innenraums.

    Klar, es ist nur eine Detailfrage, aber Eure Meinungen dazu würden mich mal interessieren.

  9. Vor allem sehe ich bis jetzt große Fortschritte im Vergleich zum Antara. ich bin zwei Antaras gefahren und man hat auch Anhieb gemerkt, dass es kein Opel ist.
    Ich hoffe mal, dass sie dem Mokka ein komfortbales Fahrwerk spendieren und nicht wieder so ein Brett wie in dem Zafira Tourer. Wir werden aber den Zafira Tourer mit 165 PS Automatik über das ganze Wochenende ausgiebig testen. Bericht folgt ;-)

  10. achwas Ironhide77, doch so ausgiebig am abschweifen (?!), jetzt mal ausgiebig den ZT und im Herbst dann am allrad-kraxeln…
    Hier i.d. Nähe ist ja ein ADAC-Offroad-Platz, den hatte wohl auch schon Skoda für eine Yeti-Aktion im Beschlag.
    Mal schaun ob die örtlichen FOH dann mit den Mokkas zur “Kaffefahrt” aufschlagen…

    @V..60: Joh, diese Zielgruppe könnte sich an dem feinen Kleinen laben.
    Was woher kommt, interessiert+weiß doch kaum einer (/wenn das image stimmt). Im übrigen war der bish. MINI-Designer auch mal bei Opel (!), hat die damalige “Junior”-Studie (1983) abgeliefert.

  11. @ Didi

    naja der Kopf sagt Mokka (Größe, Preis), das Herz dagegen Zafira Tourer. Design, Technik, Lounge Funktion, Materialien innen, nun ist schon echt verdammt stark.
    Aber da wir die meißte Zeit über eh nur zu zweit unterwegs sind, wäre es so gesehen Quatsch, ein so großes Auto zu kaufen.
    Ich habe halt die Befürchtung, dass der Mokka vom Federungskomfort noch schlechter sein wird, als der Zafira.

  12. Hab da mal eine Frage: Auf “Opel Media” ist ein Beitrag über den Autosalon in Genf veröffentlicht. Bei den Bildern im Anhang ist auch eine Aufnahme vom Innenraum des Mokka zu sehen.
    Jedoch ist hier nur eine normale bzw. manuelle Handbremse zu erkennen. Ich hoffe doch, dass es optional eine elektromechanische Handbremse geben wird, zumindest lassen Beranfahrassistent und Bergabfahrassistent darauf schließen, da diese Technik i. d. R. mit eine elektrischen Handbremse gekoppelt ist. Vielleicht kann hier Herr Thate mehr Licht ins Dunkel bringen ;).

    Danke und Gruß Basti

  13. Diese Assistenten gab’s/gibt es anderweitig auch ohne elektr. Handbremse, sie ist nicht zwingend erforderlich. Seit geraumer Zeit sind die ABS/ESP-System so vernetzt und ansteuerbar.
    Sie ersetzen (im üblichen SUV-Gebrauch) ja quasi auch überschwere Allrad-Systeme mit x Differentialen etc.

  14. @ De2nis:

    Nö, ich denke nicht, dass das ne Spiegelung ist. Ich meine den “Rand” unter der Mittelkonsole, bzw. wenn du genau hinguckst, erkennst du auch über dem Lichtschalter sowie im Bereich über dem Handschuhfach eine Art “Wasserfallbeleuchtung”, die sich über die Zierleisten “ergießt”. Besonders bei dem braunen Innenraum-Foto sieht man es gut.

  15. Für Buick ist das kühl-blaue doch typ. (?!) aber bis zur serie + live-eindruck ist es halt auch noch einige zeit hin.

    Und wem dsowas kompakte, sorry, “Kindergeburtstag” ist.
    GM bedient souverän (scheinbar weiterhin gut) anderes Kaliber:

    “http://www.netcarshow.com/cadillac/2012-srx/”

    Sollte ja einen Saab 9-X Ableger bekommen, ich sah diesen Caddy mal live. Krass + kantig, da holt man sich Schnittverletzungen schon im vorbeigehen !..;o)

    “http://www.netcarshow.com/gmc/2013-acadia/1600×1200/wallpaper_01.htm”
    Was für eine Front, die “prägt” im wahrsten Sinne, eine Unfallflucht lässt sich mit den 3 Lettern gut recherchieren…;o)

    “http://www.netcarshow.com/chevrolet/2013-trailblazer/1600×1200/wallpaper_01.htm”
    Der Klassiker im neuen/modernen Gewand, also der dürfte hier auch mal auf die Jagd gehen.
    Beim FOH (Opel/Chevi-Händler) von der Leine gelassen, nehmen X und M und Q reiß aus…;o)

  16. @ didi:

    Naja, also der neue Trailblazer wirkt ja außen schon mächtig, das wäre in der Tat mit einem fetten Opel-Grill / Blitz vorne schon eine Ansage als wahrer Nachfolger von Frontera oder Monterey…

    Aber innen? Ooooh je, vor allem mit dem Dunkelblau sieht der Kunststoff doch arg nach Joghurtbecher aus.

  17. @ De2nis:

    Das wäre äußerst wünschenswert. Sowas macht gleich viel mehr her. Das gefällt mir bei Audi immer so gut, in Sachen Nachtdesign sind die Audi-Innenräume schon klasse gemacht, auch weil solche Details beleuchtet sind, wie z.B. die Stellrädchen der Lüftungsdüsen. Oder beim A6 (alt und neu) die Wasserfallbeleuchtung an den Türinnenseiten… sieht einfach klasse aus im Dunkeln.

  18. Na, nicht jetzt an jeden Chevi eine veräppel…äh ..opelung bitte !
    Der Joghurt-Becher-Abstand sollte auch gewahrt bleiben.
    So(/zu) oft der Premium-Begriff bereits beim Insignia im Gebrauch…

    Ich hätte mir für den Mokka auch einen anderen Grill gewünscht, diese aufskalieren der bekannten Struktur/Waben (oder wie nennen die Designer das filigrane da ?) von Astra+Co hätte hier ein wenig mehr Eigenständigkeit bedurft.
    Dem robusten Charakter geschuldet, 2 oder 3 kräftige Querriegel. Aber halt fein herausgearbeitet für heutige (optische) Akzeptanz.

  19. Sorry, ist zwar off-topic, aber hier das erste Foto vom Chevy Cruze Kombi… sieht gar nicht mal schlecht aus und vor allem größer als der Astra ST. Langsam wird´s gefährlich, Opel.

    http://cdn3.worldcarfans.co/2012/2/9/big/8877686571259581744.jpg

    Denn der 2.0 Diesel geht im Cruze richtig gut und das Auto ist zu dem Preis alles andere als schrottig, ich bin ihn gefahren…

    OK, an High-Tech-Features ist der Astra sicherlich überlegen, aber wer braucht ernsthaft Dinge wie z.B. die Frontkamera, wenn wir mal ehrlich sind?

    Wollt ich nur kurz mal einwerfen…

  20. Was bedeutet “Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden”??? Hab ich zufällig was reinkopiert, was ich nicht soll/darf???

    Dann bitte ich um Verzeihung…

  21. Achso, der Cruze Wagon sieht ganz schick aus. Ich find’s gut, dass sie den 1.7CDTI noch gebracht haben. Mit deutlich besseren Fahrwerten als beim Astra. Leute, der Astra ist zu dick (ums noch mal zu betonen ;)).

  22. @ De2nis:

    Aha, wegen dem “http” – na OK, dann bin ich ja beruhigt, das hatte ich nämlich noch nie bei mir stehen, dachte schon ich hätte da irgendwie wegen dem Bild was falsch kopiert.

    Also ich bin sicher, dass der Chevy Kombi ein Erfolg wird. Natürlich innen einfacher und mit weniger Ausstattungsmöglichkeiten, aber er wird seine Freund finden. Da hat sich GM gegen den Astra ein ganz schön dickes Ei ins eigene Nest gelegt, finde ich…

  23. Auf dem ersten offiziellen Innenraumbild vom Mokka ist keine Ambientebeleuchtung erkennbar aber vielleicht zeigt das Bild zb. eine Editions Ausstattung wo wie bei anderen Modellen wie Astra und Zafira Tourer keine Ambientebeleuchtung verbaut ist.
    Jetzt noch ein Wort zum Cruze Wagon, in der Tat ist dieser recht chic geraten und ich finde persönlich das Opel langsam aufpassen muß denn Chevy wildert nicht bei zb. Volkswagen sondern bei Opel, man könnte glatt glauben GM möchte das so, aber ich will niemanden was unterstellen.

  24. Ach übrigens, mein Lieblingsthema: Jetz bin ich doch echt mal gespannt, ob beim neuen Mokka die bogenförmigen Übergänge vom Cockpit zur Türverkleidung in der Serie endlich mal aufeinander passen und nicht so versetzt sind wie beim Astra und auch Insignia. Auf dem Innenraum foto passt natürlich wieder alles 1000%-ig. Das kann doch nicht so schwer sein, die beiden Bauteile genau aneinander anzupassen.

  25. @Drummer79 und andere:
    der Cruze steht auf dem Astra-Fahrwerk! Das ist ein echtes Derivat! Als er rauskam, war er die Testversion für die Einführung des Astra I. Und jetzt noch der Verano und dann …
    dem Astra kann das gar nicht schaden! Konkurrenz belebt die Innovation …
    Der 2.0-Diesel im Cruze war übrigens bis letztes Jahr 1:1 der alte Antara-Motor. Jetzt gibt es einen neuen, der auf der quadratischen Bohrung (86 x 86 mm) des legendären Kadett 2.0 GSI aufbaut, von dem wir es im Blog ja schon mal hatten …
    Warum GM / Opel diese 2-Gleisigkeit bei den 2.0-Dieseln fährt (bei uns ist es das alte knatternde Fiat-powertrain-Derivat), verstehe wer will. Ich nicht!
    Dieser 86er Diesel mit 96mm Hub ist jetzt der 2,2er (eigentlich 2,3er) Diesel im Antara und Captiva. Der als twinturbo müsste eigentlich 220 PS rausblasen – das wäre noch was für Insignia und Antara …

  26. @ Drummer 79

    den von dir beschriebenen Ebenenversatz haben wir in unserem Meriva auch. Ist zwar kein Drama, aber das sollte nicht sein. Speziell wenn man kritische Fremdmarkenfahrer vom opel überzuegen will. Dann ist so was ein gefundenes Fressen.
    Ich seh schon, wir zwei verstehen uns, haben wir doch schon so einiges gemeinsam was Autokritik angeht. ;-)

  27. @ Ironhide77:

    Ja, ich merke auch, dass wir mit unseren Kritiken ziemlich auf gleicher Wellenlänge sind. ;-)

    Klar, sind solche Ebenenversätze nicht “dramatisch” im eigentlichen Sinne, aber auch Summen über 20.000 € (z.B. für einen Meriva) sind ein ganzer Haufen Geld, wofür man in der Regel lange sparen muss und da kann man, wie ich finde, schon verlangen, dass ein Auto sauber zusammengebaut ist.

    Oder hättest du dir zu DM-Zeiten ein Auto für über 40.000 DM gekauft und dann sowas einfach hingenommen?

    Ich kann mir nicht helfen, aber wenn ich von meinem Insignia ausgehe, der neu mit meiner Ausstattung gut über 40.000 € kosten würde (bei dem auf der Beifahrerseite auch dieser Versatz ist), dann krieg ich echt Schweißperlen auf die Stirn, dass ein Auto für fast 80.000 DM im Detail immer noch recht mies verarbeitet ist. Neu hätte ich ihn mir eh nicht leisten können, aber wie auch immer.

    Auch was den unteren Teil des Insignia-Cockpits / der Türverkleidungen aus Hartplastik angeht… selbst der allererste Astra F hatte ein vollständig geschäumtes Cockpit. Nur mal so nebenbei. Neulich hatte ich einen Mitfahrer, der auf seinem Stühlchen ein wenig zu hastig nach vorne gerückt ist und “Boing” mit dem Knie gegen den Deckel vom Handschuhfach knallte. Was sagte er: “Autsch, der ist aber hart, das hätte ich in diesem Auto nicht vermutet…” – Suuuuper, dachte ich.

    Und genau das stört mich bei Opel nach wie vor, dieses Sparen an total falscher Stelle. Die Autos sind doch letztlich im Kern genial und es macht Spaß, damit zu fahren, aber immer diese unsinnigen Einsparungen. Auch wenn andere Hersteller dies praktizieren und uns billigen Kram teuer andrehen wollen, so sollte Opel doch auch mal hier Vorreiter sein. Es gelingt doch mit so Vielem, wieso nicht hier?

    Ich kann es auch aus sicherheits-technischer Sicht nicht verstehen, wenn einem bei einem Crash die Hartplastik-Fetzen um die Ohren fliegen. Aber davon hab ich zu wenig Ahnung. Es fällt mir bloß in dem Zusammenhang ein.

    Ein hochwertiger und perfekt verarbeiteter Innenraum ist meiner Meinung nach aber trotzdem das A und O, denn nur dort erleben wir das Auto letztlich. Da verzichte ich dann auch gern auf Details wie eine lackierte Haifischflosse oder Blinker im Spiegel oder Sonstiges.

    Warum verkaufen sich denn sauteuere Audi A4 oder 3er BMW wie geschnitten Brot? Doch nicht nur, weil es “Premium” ist, sondern weil hier einfach die Verarbeitung perfekt ist. Man setze sich nur mal in einen 10 Jahre alten A6… (in meiner Verwandtschaft gibt es einen alten 2.5 TDI) – dort klappert rein gar nichts, alles sitzt bombenfest wie am ersten Tag. Diesen Opel möchte ich mal sehen, wo das so ist… auch wenn der Preis niedriger war.

    Aber warum geben die Leute denn sonst Summen aus, die normalerweise jede Schmerzgrenze überschreiten…?!

    Gruß
    Drummer79

  28. Warum eigentlich Mokka? Bin ich der einzige hier dem der Name nicht so zusagt? Ist schon klar das alle OPEL PKW auf A enden müssen, aber da gabs doch betsimmt noch bessere Vorschläge.

  29. naja, fänd ich zu “halbstark”.
    aber ein rollendes “R”, woran man sich “reibt”, hätte ich phonetisch da auch irgendwie untergebracht (und neben der opel-typ. Endung auf “a” auch das “r” sehr oft vorkommend).

  30. Ach ja, der Cruze ist auch noch WTCC Meister (FIA World Touring Car Championship) 2010 und 2011 geworden!!
    Und was macht Opel im Motorsport?
    Wäre an der Zeit gewesen, dieses Jahr endlich wieder bei der DTM einzusteigen.

  31. Also ich muss sagen, allein der Name Mokka hört sich echt nicht modern und gut an. ” Und was fährst du?-….” “Einen Mokka…” Für mich wäre der Name nicht akzeptabel-Bitte überdenken.

    Ich hoffe das die Wertigkeit wie im Buick zu sehen ist. Ich hätte mir für den “Mokka” ein schickeres, eleganteres Design wie beim Insignia gewünscht und keinen Offroad Look wie beim Antara…

    Genauso fehlt ein Kompaktes schickes Coupé Modell mit Stufenheck. Da fährt die Konkurrenz davon…

  32. Wieso nicht gleich unter Chevrolet in Europa verkaufen? Nachdem Opel in Deutschland nur noch einen Marktanteil von 6,5% hat (Januar 2012) dürfte doch für General Motors so langsam die Zeit gekommen sein die Marke gänzlich gegen die Wand zu fahren.

    Ruhe in Frieden, Opel!

  33. keine Angst, eine Chevi-Version haben sie auch in Erlkönig-Fahrt !
    Und wenn der dann auch wieder beim Opel-(Gemischt-)Waren-Händler steht, siehe Antara/Captiva-Konstellation,
    Apropos %-Werte und Zuwächse, “http://media.gm.com/media/de/de/chevrolet/news.detail.html/content/Pages/news/de/de/2012/chevrolet/01_19_chevrolet_global_sales_2011″
    Soweit Chevi am klotzen, weltweit, für Europa aber auch nur 2 Märkte angeführt. Nun ja, wenn ich zu ferienspielzeiten statt 10 denn 20 Brausetabletten verkaufte, war das ein relativ beträchlicher zuwachs..;o)

  34. Vielleicht sollten sich die GM/Opel Oberen wirklich ein Beispiel an VW nehmen denn dort sind Skoda-Volkswagen-Audi strikt getrennt von einander auch im VERKAUFSRAUM!!!!!!!!

  35. Die VW-(Modul)-Strategie wurde ja schon von GM/Opel-Obersten öffentl. gutgehießen. Insofern wäre dies auch nur ein weiteres eingestehen + hinterher-hecheln, statt selbst mal anzuführen, …und sollte Cadillac dann auch mal wieder herbeikommen im x-ten Versuch (seufz).

  36. JA das die Räume sich mit Ford Chevy geteilt werden ist echtnich so schön. Der OPEL Flair geht verloren und es sind nur sehr wenige Fahrzeuge ausgestellt. Da nimmt der SPaß beim Autohaus besuch ab. Die Markenwelten werden nicht klar genug getrennt…

  37. @Vielfahrer 60
    ein “xD” an dich. Das war jetzt der Hammer, echt… Aber bei mir auch :-X
    Ich hab nix gegen Franzosen, nur fahr ich lieber Auto anstatt Spielzeug. Und wenn ich mir ansehe was mein Kollege mit seinem nicht mal 6 Wochen alten Peugeot 308 schon alles erlebt hat vergeht es mir echt – auch wenn er schick geworden ist. :-)

  38. Hier müssen klare Regelungen her, es kann absolut nicht sein das ein Chevrolet bzw. noch schlimmer absolut Konzernfremde Marken ohne Abtrennung in einem OPEL Autohaus stehen und ganz ehrlich da brauch man sich absolut nicht wundern das Chevrolet ein dickes Plus einfährt und Opel sind wie soll es auch anders sein wie immer die angeschmierten. Aber ganz ehrlich ich gebe hier die Schuld nicht nur GM/Opel sondern genau so den Händlern denn wenn es schon keine Regelungen gibt dann sollte man doch wenigstens selber dafür sorgen das zb. ein Captiva nicht unmittelbar neben einem Antara steht.

  39. @Ironhide77 Die selbe Vermutung habe ich auch und sollte GM Opel wirklich an die Wand fahren was nicht zu hoffen ist wechsel ich den Konzern und gehe zu Volvo schon aus Prinzip weil ich auch dieser Geldgeilen Volkswagen AG kein Geld in den rachen werfe. :-)

  40. @ Ralle

    natürlich wird das keiner zugeben, aber die Zeichen sind eigentlich unverkennbar. Mich macht das verdammt wütend. Mit diesen *piep* Amis macht man einfach keine guten Geschäfte. Den deren Motto ist Hauptsache billig.
    ich habe mir neulich den Chevy Camaro angeschaut. Das Außendesign ist der Hammer und auch der Preis. Aber der Innenraum und seine Materialien. Mein Gott, dafür würde ich nicht mal 20.000 € zahlen. Igitt, was für eine häßliche und miefende Plastikwüste. Aber eben typisch amerikanisch.

  41. @Ironhide77
    Die Amerikaner machen nicht “Hauptsache billig” sondern “Hauptsache dicken Gewinn” – und das ist nun mal der Kapitalismus.
    Übrigens ist der Camaro in der EU Version schon mit deutlich weniger Plastik versehen als die US Version ;) Hatte mit dem Camaro Händler hier in Leipzig ein Gespräch darüber.

    Die Philosophie von Opel und GM ist natürlich nicht wirklich kongruent zueinander.

  42. @ Timo
    das Hauptsache billig bezog ich auf den Einkauf beim Zulieferer. Und den deutschen Camaro, wo ich im Autohaus angeschaut habe, war furchtbar. ich schätze mal das dein Händler, da eher was schön geredet hat um möglicherweise einen neuen Kunden zu gewinnen.

  43. Wenn Du die 400 Hottepferdchen durch die Kurven jagst, hast Du keine Zeit mehr, über Oberflächen und Kunststoffe nachzudenken.

    Autofahrer oder Armaturenstreichler? ;-)

  44. Also optisch gefällt mir der Mokka ganz gut, obwohl ich kein SUV-Fan bin – seien wir ehrlich, die Dinger sind im Grunde sowas von sinnfrei… Trotzdem gelungen der Mokka, bis auf den Namen vielleicht :-)

  45. Der Name stört mich eigentlich nicht, sondern eher die Tatsache, daß der Wagen in Korea zusammengeschwartet wird. Ich befürchte daher, daß er genauso floppen wird wie der Antara, die Leute lassen sich eben nicht verschaukeln, zumal nebendran bei jedem FOH der – garantiert billigere – baugleiche Chevy stehen dürfte.

    Positiv anzumerken ist allerdings, daß der Wagen mal wieder über ein Wasserthermometer verfügt (wenn man den Bildern glauben darf) Den Wegfall dieses Instruments bei Astra H und Corsa D konnte ich nie wirklich nachvollziehen, die Aussagen von Opel auf meine Anfragen diesbezüglich noch weniger. Sinngemäß: “Unsere Motoren sind auch im kalten Zustand vollgasfest” und “Die Designer hätten so mehr Spielraum zur Gestaltung des Cockpits”. Was für ein Schmarrn!

  46. Das ist wohl Ansichtssache… ich würde die Kiste jedenfalls genau aus dem Grund nicht kaufen! Mein Astra Caravan schreit nach 14 Jahren auch nach Ablösung, es sollte eigentlich der neue Combo werden, nachdem ich dann aber mitbekommen habe, daß das kein Opel sondern ein Fiat ist, war das Kapitel auch abgeschlossen. Wobei ich persönlich nichts gegen Fiat habe, aber wenn ich ‘nen Opel kaufe, will ich auch ‘nen Opel haben. Bei Gemeinschaftsentwicklungen sag’ ich ja nix, wenn sich Corsa und Punto ‘ne Plattform teilen, ok, akzeptiert aber das jetzt ist einfach nur Verarsche am Kunden!

    Egal wie man dazu steht ist es dennoch unzweifelsfrei schizophren, wenn man sich über die mangelnde Auslastung europäischer Werke beklagt und dann neue Modelle in der Türkei und Korea bauen lässt.

    Das wirkt fast schon so, als wolle man Opel mit Gewalt an die Wand fahren und es schmerzt mitanzusehen wie hier 150 Jahre Geschichte und Tradition (anscheinend beabsichtigt) zum Teufel gehen.

    Meine E-Mail-Adresse haben die Betreiber dieser Seite ja jetzt. Vielleicht kann mir das ja mal einer erklären. Ich befürchte allerdings, daß ich keine Antwort erhalten werde und daß der Zug für Opel längst abgefahren ist, in 10 Jahren wird es die Marke nicht mehr geben, stattdessen wird dann Daewoo GM in Europa vertreten und irgendwo bei 2-3% Marktanteil rumdümpeln.

    Schöne, neue globalisierte Welt! Zum Kotzen!

  47. Wenn 2 sich…..freut sich der 3. womöglich,
    “….thanks to the European patent office..”:

    “http://www.worldcarfans.com/112032742831/new-chevrolet-crossover-revealed-in-patent-photos”

  48. Hab’ tatsächlich ‘ne E-Mail bekommen. Auch wenn ich nicht restlos überzeugt bin, danke für die Antwort. :)

    Mein pessimistischer Ausklang war vielleicht etwas übertrieben, aber angesichts der aktuellen Berichte und dem was man sonst so mitbekommt kann man schon Angst kriegen.

  49. moin, moin,

    wie sieht es aus, gibt es schon verbrauchswerte beim 1.6 85kw?

    das ist doch sicher der bekannte sauger, oder?

    was mich auch int.:

    wie sieht es mit der klimaautomatik aus?
    wird das die gleiche sein, die im astra, insignia etc. verbaut ist?

  50. Der Mokka hat ja demnächst noch Deutschland-Premiere auf der AMI.

    Steht er auch schon (?)/alsbald am FRAPORT, Flughafen Frankfurt ?!?

    Sowie man das ja schon gewohnt war von Insignia, Astra und Meriva, vorab zu den späteren Händler-Premieren.

    Eine wohl ziemlich bewährte + gute (!!!) Sache. Ein “aktiver” Ausstellungsstand, wo Beratungspersonal vor Ort + das “besitzen” ermöglicht hat. Ganz im ggs zu den anderen Derivaten in Glaskästen/hinter Absperrungen.

  51. @Mod: Also am Fraport ist derzeit wohl nur der AMPERA ausgestellt – Ich hoffe mal auf Info ob + wann der Mokka diesen dort ersetzen würde !(?)

    Denn anscheinend behelfen sich sogar schon Opel-Händler mit “händischen” Fotos aus dem Adam-Opel-Haus, um ihn auf ihrer eigenen Homepage zu bewerben !

  52. Die AutoB..d war wohl wieder eine der ersten Zeitschriften, die mit dem Mokka eine Probefahrt machen durfte… Herr Bachen war ja auch schon an der Meriva-Entwicklung beteiligt. :D

    autobild.de/artikel/opel-mokka-erste-fahrt-im-prototyp-3462902.html

  53. Wann gibt’s hier eigentlich mal wieder neues, was (exclusives) die Presse noch nicht schon verkostet….!?!?

    “http://www.autobild.de/artikel/opel-mokka-erste-fahrt-im-prototyp-3462902.html”

  54. @ Felix, didi und andere: Keine Sorge, nicht nur die AutoBild war dabei. Auch hier im Blog wird es noch einen exklusiven Bericht von der Mokka-Erprobungsfahrt geben. Man darf gespannt sein. ;-)

    • Joh, die Farbauswahl ist schon recht dürftig. Werden die “Opel-Farben” wie Karbongrau eigentlich nicht in Korea lackiert?? Vielleicht kommen zum Marktstart ja noch (neue) Farben dazu… Außerdem würde ich mir ein bisschen mehr Auswahl bei den Felgen wünschen. :D

  55. Nö, siehe auch Antara, Ampera, Combo,….ist halt nicht soviel Opel wie es scheint ;o)

    Und die Motoren-/Getriebekombinationen sind auch mal wieder eine “Glanzleistung”, seit Meriva-B wohl nichts verstanden (?)!

    – Automatik nur mit Diesel + Frontantrieb
    – Nur Basis-Benziner (1.6er nicht 1.4 T) mit Frontantrieb

  56. Hallo,

    ich finde es schade, dass man das Auto nicht mal irgendwo sieht. Klar es ist noch nicht auf der Strasse, dennoch wohne kurz vor Rüsselsheim und würde mir wünschen das Auto mal live zu sehen. Kann man nicht mal einen beim Opel Werk hinstellen damit ich weiß, ob sich eine Vorbestellung für mich rentiert?

    Zudem finde ich es assozial von GM den Chevrolet Trux zu produzieren!

  57. Merkwürdiger Auftritt beim Event in Kaiserslautern !

    Überall sonst (Messen, Autohaus-Einweihungen etc.) war er zum probesitzen zugänglich, nur im eigenen Werk ist er nicht zugänglich, was soll das ?!?

  58. @Mod:

    Beim Mokka-Konfigurator wurde die Farbbezeichnung “Eisblau” eingeführt, umgekehrt verschwand “Diamantgrau”.
    Kann davon ausgegangen werden, dass es sich letztlich um die selbe Farbe handelt ?!?
    So zumindest lässt es sich rein von der Optik am Monitor deuteln…
    Bzw. letztlich wäre es ja auch tatsächlich die passender Farbbezeichnung, auf Grund des Blaustich, den man bei zu “Diamantgrauen”-Mokkas antrifft.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder