avatar

ADAM Unternehmen

Beliebter Stadtflitzer: Über 100.000 ADAM bestellt

,


Opel ADAMUnser ADAM gehört mittlerweile fest zum Straßenbild: Seit dem Marktstart Anfang 2013 konnten wir für unseren Individualisierungs-Champion mehr als 100.000 Bestelleingänge verzeichnen – darunter bereits rund 3.000 für den ADAM ROCKS. Der rollt ab Ende September zu den Händlern und bringt noch mehr Schwung ins Autofahrerleben.

Opel ADAM ROCKSDafür sorgen der hochmoderne effiziente Einliter-Turbobenzin-Direkteinspritzer der neuen Motorengeneration, zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten und das Swing Top-Stoffdach. Außerdem hält das aus dem ADAM bekannte, preisgekrönte IntelliLink-System mit seinen multimedialen Vernetzungsmöglichkeiten und Apps Einzug in den ADAM ROCKS.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel ADAM 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo (66 kW/90 PS) kombiniert: 4,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 99 g/km, Effizienzklasse A (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Benzinverbrauch Opel ADAM 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo (85 kW/115 PS) kombiniert 4,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 114 g/km, Effizienzklasse C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).
Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (51)

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Modell. Ein sehr guter Wurf und hoffentlich die Grundlage für weitere Erfolge! 🙂

    Wird es das Stoffdach noch in den normalen Adam schaffen und/oder wird es eine Abwahloption für den Rocks geben?

    • Tja einen sportlichen 1,6 CDTI Flüster Diesel
      hätte ich mir auch im Neuen Corsa gewünscht !
      Der Corsa 1,7 CDTI ist ja leider nicht mehr Bestellbar !
      Hier fehlt für den Europäischen Markt ein Ersatz ?
      Der auf Euro 6 Upgedatete 1,3 CDTI ist hier keine Alternative .

      • Stimme VOLL UND GANZ ZU!!! Der 1.6 CDTi muss(!) im Corsa unbedingt kommen und zwar alle 95, 110 & 136PS!!! Im Adam, ja wäre es sehr schön, würde vor allem in Österreich, Italien, Spanien, etc. die Absatzzahlen steigern!

  2. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den >100.000 ! 🙂 Ich finde es bemerkenswert, dass der ADAM auch ohne ein historisches Vorbild ( wie Fiat 500, Mini, Beetle) zu einem so beliebten und sympathisch wirkenden Fahrzeug avanciert ist.
    Aber hoffentlich kommt Opel nicht auf die Idee, vom ADAM durch Strecken, Verformen und Aufblähen weitere Versionen zu kreieren wie die Konkurrenz. Das finde ich nämlich einfach nur grauenhaft ! 😉

    • Ich wünsche mir vom Adam aber noch eine kleine Limousine und einen pfiffigen Kombi, beide mit leicht angedeuteten „Heckflossen“, das wärs…..:-)

    • Ja, ich meine auch, dass es mehr sein könnte, gerade die 3000 Rocks sind doch eher wenig! Wobei man sagen muss, dass beide 3-Türer sind, was die Absatzzahlen drückt!

  3. Ob der Adam Rocks auch mit 1% Leasing von der UVP ohne Anzahlung im Kopf umgeparkt finanziert werden kann ?

    Das würde meine Kaufentscheidung erheblich beeinflussen !

  4. Wenn der 1.0 T endlich da wäre, wäre mindestens schon eine Bestellung mehr da, nämlich meine ;O) … ich denke, daß viele von den bisherigen Motoren für den Adam nicht begeistert waren … der Adam hat besseres verdient … ich kanns nicht mehr erwarten, auch wenn der Turbo viel teurer ist … bin zwar auch ein Turbodieselfan … aber der Turbobenziner wird mich von Lancia zu Opel locken … nur würde ich ihn gern Probefahren und nicht „blind“ bestellen … heißt noch länger warten … Also wann stehen die Turbos beim Händler? Stand gestern konnte mir der Händler noch nichts konkretes sagen! ;O(

  5. Tja, bei aller Theorie seit Jahr(en) – ist tatsächlich ein persönlicher Fahreindruck das Mindeste vor weiterem !

    Blind bestellen darf gern jeder andere und Händler vorab.

  6. Auch von mir Glückwunsch zur 100000. Ich kann nach gut einem Jahr mit dem Adam fast nur gutes berichten. Nichts klappert, nichts knarzt, an die Fahrleistungen hab ich mich inzwischen gewöhnt ( der Wechsel war schon krass von 1,6T Astra auf 1,4l 100PS Adam) und der Verbrauch pendelt zwischenn 5,8l und 6,2l ist somit auch völlig ok. Und in der Tat ist es wirklich so das man immer mehr Adams hier im Raum PIR und DD auf der Straße sieht. Falls es in zwei Jahren bei mir wieder ein Adam werden sollte (dann aber Adam S) hätte ich zwei Wünsche: der erste ich wünsche mir wirklich für den kleinen eine Mittelarmlehne zumindest als Option und der zweite Wunsch, baut doch bitte bitte wieder eine Handschuhfachbeleuchtung in den Wagen so etwas sollte eine Selbstverständlichkeit sein und nicht einfach weggespart werden, solche kleinen Sachen trüben das sonst so gute Bild des Wagens.

    • In 2 Jahren haben sie womöglich eher noch mehr eingespart. Handschuhfachbeleuchtung ist auch bei Corsa+Meriva nicht vorhanden, bzw. letzterem hat man im aktuellen Modelljahr sogar die Ausstiegsbeleuchtung (zw. den FlexDoors) wegrationalisiert – peinlich !
      Umparken zu pfützenfreien Parkplätzen angebracht.

      • Mag sein. Beim Meriva-B/FlexDoors aber doch essentiell.
        Das versteht eine „Rotstift-Abteilung“ freilich ohne eigenes umparken nicht…(seufz) !
        Sieht man auch sonst am halbherzigen Facelift des Meriva.
        Im ggs zum Insignia (und Corsa).
        Aber womöglich kalkuliert man auch allzu gerne mit dem Auffangen durch den Mokka. Nur sollte man sich dort nicht mehr allzu lange „ausruhen“ und die neuen Motoren nachliefern !

  7. Das kann ich auch nicht wirklich verstehen. Gerade beim Mokka, der sich größter Beliebtheit erfreut, bietet man immer noch den uralten 1.7 CDTI an. Dessen Zeit ist nun wirklich gekommen, denn dieser Motor kann einfach nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten, weder bei Laufkultur noch von den Verbrauchswerten her. Von der Leistungsentfaltung im schweren Mokka ganz zu schweigen. Die 130 PS sind einfach nicht wahrnehmbar. Hier wäre es dringend nötig, diesen Motor durch den neuen 1.6 CDTI mit 136 PS zu ersetzen. Auch wenn der Mokka im Moment noch „Selbstläufer“ ist und sich wie geschnitten Brot verkauft, sollte man da nicht zu leichtsinnig sein. Außerdem fehlen dem Mokka nach wie vor zwei „echte“ Top-Motorisierungen, nämlich der 1.6 EDIT Turbo-Benziner mit 170 PS sowie der 2.0 CDTI mit 165 PS. Beide mit Allrad, versteht sich.

    Dies wäre außerdem wichtig, gerade weil der Antara – obwohl mit stärkeren Motoren verfügbar – durch und durch veraltet ist und als Solches keine Alternative zum Mokka darstellt. Gerade hier ist es ebenso unverständlich, warum man den Markt in diesem Fahrzeugsegment weiterhin der Konkurrenz überlässt und nicht endlich mal den Nachfolger nachschiebt. Es ist wahrlich an der Zeit. Man sollte sich außerdem mal an die vielen Frontera/Monterey-Kunden seinerzeit zurück erinnern, für die der Antara sowieso bislang ein schlechter Witz ist…

    • Absolut genialer Bericht! Volle Zustimmung! Ich bin froh, dass ich nicht der einzige bin der so denkt 🙂 Mein Vorschlag für die Mokka Motorenpalette lautet folgender Maßen(hab ich irgendwo eh schon einmal gemacht): Benziner 1.0 EDIT(90 & 115PS), 1.4(120 & 140PS), 1.6 EDIT(170PS); Diesel 1.6 CDTi(95, 110 & 136PS), 2.0 CDTi(165PS); damit wäre der Mokka voll konkurrenzfähig und man würde noch mehr verkaufen! LED-Heckleuchten wären auch noch zu empfehlen!
      Zum Antara gibt’s nicht viel zu sagen. Er muss endlich(!) vollkommen neu(!) kommen! Hier müssten außerdem die Zuladung & der Kofferraum deutlich größer ausfallen! Zuladung ca. 550kg & Kofferraum mindestens 450Liter!!! Und natürlich die Motoren: Benziner: 1.4 EDIT(ja als Direkteinspritzer)(120 & 140PS), 1.6 EDIT(170 & 200PS), 2.0 EDIT(230PS & ev. OPC 280PS); Diesel: 2.0 CDTi(aber neu entwickelt, leiser!)(120, 140, 165 & 200PS)

      • Danke für die Blumen. 😉 Die von dir vorgeschlagene Motorenpalette finde ich ebenfalls interessant, bis auf die beiden Basismotoren. Ich denke, unter 100 PS im Mokka sind wohl wegen seines Gewichts nicht realisierbar bzw. diskutabel. Aber ansonsten gibt es die Motoren, warum sie nicht endlich angeboten werden, bleibt ein Rätsel.

        • Ja, du als deutscher siehst das anders als ich. Denn ich als Österreicher(leider) muss an die Steuern denken, denn wenn du für 90PS schon über 300€(!) nur Steuern zahlst ist es mit den PS Ambitionen schnell vorbei!

          • Naja, von der Warte aus mag das stimmen, aber was nutzt es, einen Mokka mit 90 PS zu haben, der nicht voran kommt und durch sein hohes Gewicht utopische Verbräuche erzielt…? Soweit ich weiß, ist in Österreich der Kraftstoff weniger besteuert als in Deutschland und um einiges günstiger, vergleichbar mit Luxemburg. Insofern gleicht sich das wohl aus, oder liege ich falsch?

          • @Drummer79: Ja, durch die exorbitant hohen Kfz-Steuern gleicht sich das auf jeden fall aus, auch wenn ich keinen Mokka mit 90PS kaufen würde! Aber es gibt Frauen die so wenig PS wie möglich wollen!

          • Frauen und wenig PS….das halte ich für ein Gerücht.
            Ich kenn auch Männer die Radio/Fzg-Bedienung nicht koordiniert bekommen, als Beifahrer dann um meines Lebens unterstütze.
            Der ungeübte ÖPNV-Hauptnutzer halt…;o)

          • Ich denke sie sortieren (auch) noch aus.
            Vollkommen abstrus was sich dann leistungsgleich auftürmt/anderseits getriebemäßig nur an einem motor anstaut.

    • Ich glaube aber, dass der 1.6CDTI vom Verbrauch kaum besser ist. Was man bisher so in den Zeitungen gelesen hat, da sind die Verbrauchswerte erschreckend hoch…

      • Es kommt bei diesen Zeitungen ja immer auch auf den Fahrstil an!!! Und die Verbrauchswerte sind auch groß teils nur beim Meriva erschreckend hoch! Opel Zafira Tourer 136PS: 6,4L/100km(AMS), was bei ca. 1,8 t nicht so viel ist. Opel Astra 110PS: 5,4L/100km(AB), mit über 1,5 t auch ein relativ guter Wert! Also kommt es immer auf die Fahrweise an, aber die 1.3er sind schrott!

    • Grundsätzlich sehe ich das auch so! Unfassbar dass der 1.6l (oder besser beide (Benzin und Diesel in sämtlichen Leistungsstufen)) im Mokka nicht angeboten werden. Jedoch muss ich eines relativieren: ich fahre den 1.7L in seiner Letztausführung und ich kann die Kritik nur halb nachvollziehen… Der Motor ist meines Achtens nicht so schlecht wie er von den Autogazetten dargestellt wird! Der Motor ist nicht so laut oder im Astra wurde eine sehr gute Dämmung verbaut 😉 Verbrauch ist sogar sehr bescheiden! Die Anfahrschwäche kann ich jedoch gerne bestätigen. Ebenso eine Gewisse Abneigung zu hohen Drehzahlen.
      Der neue Motor gehört in den Mokka, sowie in jedes andere Modell (speziell Corsa!). Die 1300er sind ja meiner Meinung nach eine Katastrophe…
      Als Antara-Nachfolger kommt hoffentlich ein neues Modell und nicht wieder ein umgemodelt Chevi.

      • Weniger Chevi als vielmehr Buick.
        Gerade frisch auf der Chengdu Auto Show in Shanghai eingetroffen…

        media. gm. com/media/cn/en/gm/news.detail.html/content/Pages/news/cn/en/2014/Aug/0828_buick.html

        Vollkommen unverständlich jedoch, dass man nur so wenig und unzureichend kleines Bildmaterial selbst von offiz. Seite heranführt.
        DSLR-Verbot ?
        Um die unzureichenden Details der Messe-Prototypen noch zu kaschieren ?!..;o)

  8. Also beim Konfigurator, hab ich meistens Probleme, dass ich die Vollausstattung nicht hin bekomme und das bei Astra, Insignia…
    Selbst bei den Adam muss man öfters auf einige systeme verzichten was ich Persönlich Schade finde.
    Denn die Pakete sind einerseits Günstig, jedoch sind die nicht mit anderen paketen oder Motoren, sitze, farbe zu haben…
    Ich kann es ja auch verstehen das es hier um den Kabelbaum geht und der für die jeweilige Version (Edition, Exklusiv, Style…) vorgefertigt ist. nur da würde ich gleich nur einen Kabelbaum Herstellen lassen und das mit allen steckern und wie es für die Vollausstattung gäbe.
    Das einzige was sich unterscheiden solte sind die Motorkabelbäume ergo Benzin, Diesel, Elektro, LPG, CNG.

    Außerdem wäre eine überlegung, da öfters Assistenzsysteme erst nach dem Neuwagen kauf raus kommen, Software und Hardware nachzureichen um den Kunden nicht gleich einen Neuwagen anzudrehen obwohl der Wagen gerade 1 Monat auf die Straße fährt.

    Mein Händler sagt immer, kauf dir einen Neuen oder sei mit den Zufrieden was du dir Konfiguriert hast, da eine Nachrüstung nicht Möglich sei.

    Da ist der Adam in der richtige Richtung, leider auch mit Einschränkungen was ich Schade finde. Überhaupt beim Design möchte man Wirklich sein eigen machen können, weil es heist auch „Mein Persönlicher Neuwagen“.
    Also mehr Flexibilität auch wenn der Wagen wie ein Clown aussieht, es besticht den eigenen Geschmack des Fahrzeughalters und Fahrers.

    Ich Wünsche mir wirklich das die Flexibilität auch beim Astra und Co. fortgesetzt wird bzw. Auch beim OPC mit normalen Sitze und nicht mit rennsitze, fetten Heckspoiler ausgestattet, denn manche Wünschen auch ein Dezenten Außen und Innenraum mit Leistung.

  9. Tatsächlich ist es so das ein Antara Nachfolger schon längst überfällig ist. Der neue Buick Envision in China könnte zeigen wo die Reise hingeht denn gewisse Opelgene kann er einfach nicht verleugnen, ich befürchte nur das wir wohl noch bis Anfang bzw. Mitte 2015 auf einen Nachfolger warten müssen. Doch schaut man sich die Verkaufszahlen an hätte man schon Anfang diesen Jahres den Nachfolger bringen müssen. Und ja auch beim Mokka fehlen gescheite Motoren man hat ja hier schon einige mögliche Kandidaten genannt ich werfe hier nur noch den 1,6l Performance Turbo in den Raum als mögliche OPC Variante. Doch das Motorendilemma geht ja bei anderen Modellen weiter. Warum ist beim Cascada bei 200PS Schluss wo bleibt der 2,0l Turbo?? Warum gibt es keinen zivilen V6 mehr für den Insignia bzw. wo bleibt ein Motor der die Lücke zwischen 2l Turbo 250PS und 325PS Opc schließt??? Warum gibt es keinen OPC mehr für den Zafira??? Ja er hat sich nicht extrem gut verkauft doch er brachte einen Imagegewinn. Warum gibt es den BiTurbo nicht für den Astra Stufenheck und warum kam kein 2l Turbo mit zb. 250 PS für den Astra als mögliche GSI Variante?? Wo bleibt der Astra OPC Extreme??

    • Der Astra Stufenheck mit Biturbo würde sich vermutlich nicht verkaufen, da er zu teuer käme und hier keine Zielgruppe vorhanden ist. Das Stufenheck wird überwiegend von der Generation im gesetzteren Alter gekauft.

      Ebensowenig Sinn macht ein Astra GSi mit 250 PS, da „nur“ 30 PS vom OPC entfernt. Für einen Astra OPC Extreme fehlt es wohl auch an Kundschaft, bereits der erste Astra OPC Extreme auf Basis des Astra G Coupé war meines Wissens nur eine Studie, oder wurde der tatsächlich verkauft?

      Beim Cascada stimme ich zu: Da wäre eine Top-Motorisierung mit 250 PS überlegenswert. Außerdem kann ich es zumindest nicht nachvollziehen, warum beim Insignia der V6-Benziner gestrichen wurde und es über dem Biturbo keinen V6-Diesel gibt. Insofern schließe ich mich da deiner Meinung schon teilweise an.

      • @Drummer79
        Mit welchem Getriebe soll ein V6 Diesel da kommen? Opel hat ja nicht mal ein Getriebe dafür – das AF-40 verträgt zwar beim Diesel maximal 450nm… Aber das ausreizen traut sich Opel wohl allen Anschein auch nicht. Das F-40 ist nur für 400NM offiziell ausgelegt.
        Und einen V6 Diesel bringen der 400NM bringt um bei 4.000RPM dann lächerliche 228PS zu leisten… nun ja… Da passt das Verhältnis zwischen Drehmoment und Leistung mal gar nicht.

        Zum Astra GSI… es kursierte mal die Theorie das der 2.0 mit 220PS als GSI kommen könnte – ist aber auch nicht… Glaube da kaufen sich die meisten auch eher einen OPC.

        • Zum Thema GSI: das glaube ich dann doch wieder nicht. Mit 220PS als GSI wäre er meiner Meinung nach top. Der OPC bleibt das Topmodell, als 3-türer mit Sperr-Diff. Und leider ein bisschen Prolo-Optik. Jedoch glaube ich schon dass bei sehr vielen Menschen (welche sich ein solch PS-starkes Auto leisten können) ein bisschen Vernunft dabei sein sollte. Mich würden mal die Verkaufszahlen von Golf GTI 3-türer im Vgl zu 5-türer interessieren. Ich glaube schon dass der 5-türer hier einen großen Anteil hat. Desweiteren kann einen GSI-ST bringen. Funktioniert doch beim Insignia OPC auch!? (Verkaufszahlen?) Der Aufwand sollte überschaubar sein. Optikpackete für die zivilen Versionen, dass man auch ein bisschen mitverdient 😉 . Das 7-Gang-DSG würde perfekt dazu passen. Ich habe den Glauben daran immer noch nicht verloren …

        • Wie wäre es denn mit einer 8-Gang Automatik von ZF, braucht doch kein Mensch von Hand zu schalten bei einem V6 Diesel!!!
          Eine 8-Gang Automatik gehört sowieso schon lange in einige Opel-Modelle, sie ist ja auch bereits angekündigt beim Insignia. Nur sie sollte halt von ZF kommen statt von Aisin!

  10. @Drummer79 Wenn ich Opel gewesen wäre hätten ich den GSI nur als 5türer und ST angeboten im GTC hätte ich nur den OPC Motor angeboten.
    Zum Astra Stufenheck stimme ich dir zu nur ein Versuch wäre es sicherlich wert. Ich finde sowieso das Opel die Flinte viel zu schnell ins Korn wirft manche Modelle hätten auch erst mal auf dem Markt reifen müssen siehe Signum. Ich kann hier immer wieder nur den Audi A8 betonen denn dieser war in der ersten Generation auch nicht gerad ein Verkaufsschlager von seinem Vorgänger dem V8 reden wir erst gar nicht erst.

    • Hire & Fire. Allzu oft so. Immer wieder in Hauruck-Aktionen, mit Nachhaltigkeit hat das nie was zu tun. Ob Politik/Legislaturperiode oder Management/deren Vertragslaufzeiten. In solches Schemata wird’s gepresst. Wenn nicht hier, dann von „dort“…(!)

  11. Carsharing mit Opel Adam:
    Stadtmobil Rhein-Neckar hat neben dem traditionellen stationsgebundenen CarSharing jetzt auch ein stationsungebundes Carsharing eingeführt, bei dem in Mannheim 35 Opel Adam und in Heidelberg deren 30 zur Verfügung stehen.

    Unsere JoeCars sind die coolen Opel Adams. Mit denen fallen Sie garantiert auf: knallrot, auffällig beklebt, standardmäßig mit USB und Bluetooth. Und was noch? Drei Türen, Benziner, 118g/km CO2-Ausstoß. Sieht so aus:
    Bild auf http://www.joecar.de

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder