avatar

Astra Opel OnStar Unternehmen

Neuer Astra: Hightech zum heißen Preis

,


Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel Astra: 1.4 mit 74 kW/100 PS kombiniert 5,4 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 124 g/km, Effizienzklasse C; 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo mit 77 kW/105 PS, 5-Gang Easytronic® 3.0 und Start/Stop sowie rollwiderstandsarmen Reifen kombiniert 4,2 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 96 g/km, Effizienzklasse A (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).*

Der neue Opel Astra stellt einen Quantensprung in der Entwicklung dar. Obwohl unser Effizienz-Champion erst auf der IAA in Frankfurt seine Weltpremiere feiert, ist er ab sofort im Konfigurator bestellbar.

Opel Astra KDer neue Astra mit 1,4-Liter-Benziner kann dann zum günstigen Einstiegspreis von 17.260 Euro geordert werden (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland). Damit kostet er keinen Cent mehr als sein Vorgänger. Für einen Aufpreis von gerade einmal 700 Euro gibt’s den 77 kW/105 PS starken Dreizylinder 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo, der den neuen Astra zum saubersten und sparsamsten benzingetriebenen Modell der Kompaktklasse macht. Liebhaber eines Selbstzünders können den neuen Astra ab 20.260 Euro ordern – der Diesel-Einstieg ist somit sogar 650 Euro günstiger als zuvor.

Opel Astra KAuch bei der Demokratisierung wegweisender Technologien bleiben wir uns treu. Denn mit den unterschiedlichen Astra-Generationen hat Opel immer wieder innovative Technologien aus höheren Fahrzeugklassen ins erschwingliche Kompaktsegment geholt. Das gilt auch für den Astra K: Zu den Highlights zählen das revolutionäre IntelliLux LED-Matrix-Licht ab 1.150 Euro (100 Euro günstiger als das bisherige AFL+-System), der in den höheren Ausstattungsvarianten bereits serienmäßige Online- und Service-Assistent Opel OnStar mit automatischer 24-Stunden-Notfallhilfe und Hochleistungs-WLAN-Hotspot sowie die neue Generation von IntelliLink-Infotainment-Systemen ab 650 Euro. Die neuen, mit dem AGR-Prüfsiegel (Aktion Gesunder Rücken e.V.) versehenen Sitze sind ab 390 Euro erhältlich und runden das Komfort-Angebot im Astra ab.

Und wer sich jetzt direkt für den neuen Hightech-Astra entscheidet, kann noch weiter sparen. In den ersten Wochen ab Bestellstart gibt es für Schnellentschlossene den Parkpilot vorn bei Astra Edition und Astra Dynamic gratis dazu; Besteller eines Opel Astra Dynamic erhalten anstelle der serienmäßigen 16-Zoll-Leichtmetallräder zudem 17-Zöller ohne Aufpreis.

Opel Astra KDer Astra K ist also nicht nur leichter, agiler und effizienter geworden. Er ist auch sparsamer, komfortabler, sicherer und einfach ansprechender als jemals zuvor – dafür sorgen nicht zuletzt die zahlreichen Hightech-Innovationen, die Opel mit dem neuen Astra in die Kompaktklasse holt und zu überaus attraktiven Preisen anbietet. Zum Konfigurator geht’s hier.

* Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (291)

    • I asked this before but I couldn’t get an answer.

      Is there a panoramic sunroof in the optional equipment list ?
      (I mean a large opening one; not a fixed-glass or a classic small sunroof)

      This will be a decisive factor for me to buy a new Astra.

    • Configurator is on air now, though it looks incomplete. I guess it is still being worked on. Shame that there is no sports chassis, no FlexRide, the biggest alloy wheel is 18″. Hope this is not the final equipment list. Again there’s no panoramic sunroof. All the rivals have it, but Opel is uninterested. This is not the Astra I’ve been waiting for. Here’s hoping that there would be a lot of additions & changes until IAA in September.

      • Hello Serdar Aytamaner! Don’t worry, Astra-Marketing just started, it’s too early to know what Opel gives new Astra on his Way. I Think there will be more Options in Future, let’s wait and see.
        Sorry for my bad English.

        • Thanks for the response.
          I *did* looked at the price list. I know there is a sunroof option. But that is a classic small sunroof and it is not what I’m looking for in my next car. I want it to have a panoramic sunroof (bigger). Such as the one in Corsa D & E. And the old Astra H, or Insignia Sports Tourer. Opel have been making a mistake by not offering it as an option in all models. Hope I made myself clear. Thanks again.

          • @Serdar Aytamaner: As Jeff Healey said, we just have started with talking about the new Astra and published the price list earlier this week. So far and as you can see in the German price list we are only offering a classic sunroof. We understand your interest, but it is too early to disclose any information about future plans/options. You will have to wait and see, so stay tuned.

          • Thanks for your response, Herr Quanz. I’m always tuned for all kinds of Opel news 🙂

    • Sorry, aber was ist das denn für ein Mülleimer?
      Eine Kopie (Fiat Punto)
      HIGHTECH ???
      WAS DENN ???
      WLAN…

      WLAN ist heute schon in jeder Zeltstadt standard.

    • @Timo: IntelliLUX LED ist als Sonderausstattung gelistet. Du hast aber auch die Möglichkeit, ein Innovations-Paket zu bestellen. Da ist dann u.a. auch das Navi 900 IntelliLink mit 8″-Zoll-Touchscreen enthalten.

      • Frage
        Auf einem Bild sieht es so aus, als ob das Navi900 ebenfalls über CarPlay und AndroidAuto verfügt – oder irre ich mich?

        Eigentlich will ich ja eher AndroidAuto nutzen und dennoch IntelliLux haben -aber nicht 1.150€ explizit fürs Licht ausgeben 😀

        • lt. Preisliste beim R4.0 IntelliLink:
          „Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto:
          – Anzeige und Bedienung ausgewählter Apps für Apple iPhones und AndroidSmartphones über den Touchscreen“

          lt. Preisliste beim Navi 900 IntelliLink:
          „Smartphone-Integration via Apple CarPlay:
          – Anzeige und Bedienung ausgewählter Apps für Apple iPhones über den Touchscreen
          (nicht in Verb. mit 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo Easytronic® 3.0)“

          Schade, wenn man als Android-Nutzer beim „Navi 900“ quasi „ausgeschlossen“ wird und hier nicht auch eine Android Auto Konnektivität angeboten wird.

          @Opel: ich würde sogar den Mehrpreis von EUR 790,– (R4.0 IntelliLink im Vgl. zu Navi 900 IntelliLink) zahlen … … aber möchte dann auch mit meinem Android-Gerät die Smartphone-Integration haben.
          Möchtet Ihr nicht, dass die ganzen Android-Nutzer die teurere Option bestellen?
          Das ist dann die auf die media.opel. de sog. „Beste Vernetzung“?
          Schade!!

          (oder aber hoffentlich nur ein kleiner Fehlerteufel in der Preisliste!!!)

          • Wird es denn irgendwann das Android Auto auch im 900er IntelliLink geben?

            Wäre schon sehr von Vorteil Gibt ja nun ne Menge Android User.

  1. 136PS Diesel als „Leistungsspitze“ im Bereich der Diesel… aua… Ich hoffe dem Schreiberling verging beim schreiben dieses Textes wirklich jeder Spaß…

    Ich hoffe auch, dass hier noch was nachgeliefert wird… 136PS ist ja nun wirklich KEINE Hausnummer… da würde ich ja eher noch den 2.0 mit 170PS mit ins Portfolio nehmen – ich vermute aber, dass der Astra mit dem 170PS Diesel den Insignia in allen Eckpunkten schlagen würde…?

      • @Timo: Wir befinden uns am Anfang der Kommunikation zum Astra K und bitten dich um etwas Geduld. Sind mit einer Bandbreite an hoch modernen und attraktiven Motoren gestartet und es gibt sicherlich noch Luft nach oben (haben wir ja auch beim Corsa E bewiesen). Sobald es etwas Neues gibt, erfährst du es hier.

      • Die Vauxhall-Preisliste führt bereits den 1.6 CDTI BiTurbo (160 PS), mit 200 kg weniger Gewicht, kannst du dir einen 2-Liter-Diesel im Astra-K sparen.

  2. Kann ich den Business auch wieder als Privatperson bestellen?

    Verstädnisfrage: Der Selection hat kein Radio serienmäßig?

    Klitzekleiner Kritikpunkt: Die Ausstattungseinschränkungen beim Selection und Edition sind doof.

    Ist der 1.4 [74kW] ein Direkteinspritzer?

      • PS: Die ansonsten lobenswerte+gewohnte Serienausstattungs-Übersicht (Seite 5) sollte überarbeitet werden.
        Dort die Edition-Austattung i.d. Gesamtheit einzusparen ist zu tricky !

      • Der 1.4 ist auch ein Direkteinspritzer, wie alle anderen Benziner im K auch. Alle 1.4er sind komplett neu und basieren auf der SGE wie der 1.0.

        • Wie kommst du darauf, bzw. wo steht das (wieso nicht auch mit „Direct Injection“ betitelt ?)?!

          Die einheitliche Basis stimmt.

          Doch selbst beim Karl, da ist der 3-Zylinder (bekannt aus AdAM + Corsa) gleichsam ohne Turbo, ohne Ausgleichswelle und ohne Direkteinspritzung.

          • Aha ?!
            Ein „Undercover“-Direkteinspritzer also ? 😉

            Sehr merkwürdig, wenn das Marketing einerseits pauschal „ausschließlich mit Motoren der neuesten Generation“ wirbt.

            Bei der genaueren Auflistung der Motoren dann aber die Basis nur lapidar benennt.
            Und erst mit dem nächsten, „komplett neue 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo“ sich zu Begeisterung + Technik in mehreren Sätzen bekennt.

          • @Tobias Hartmann: Es gibt auch mittlerweile „Unterlagen“ siehe Vauxhall-Preisliste, wo der 1.4 zu seinem Prinzip wie besagt angeführt wird,

            „Naturally aspirated Variable Valve Timing (VVT), Multi-point sequential fuel injection“

            Während die anderen,

            „Water-cooled turbocharger with intercooler.
            Variable Valve Timing (VVT). Central direct fuel injection“

          • Bei Opel heißt es intern dazu: „Die neuen Benzinmotoren
            sind ausschließlich Direkteinspritzer (…).“

          • Das spät anliegende Drehmoment beim 1.4 spricht auch irgendwie gegen Direkteinspritzung.

      • Ich habe eine Frage bzw. Anmerkung zur Preisliste bzw. zum Händlerkonfigurator.

        Die Standheizung ist laut Preisliste und dem Konfigurator nur für den 1.0 Motor möglich. Ist das tatsächlich ernst gemeint? Ich hoffe nicht.

        Im Konfigurator gibt es die Automatik nur mit dem Diesel, im Prospekt für beide.
        Wenn man den 1.0er mit Easytronic und Innovationsausstattung wählt, bekommt man „automatisch“ die Keyless-funktion aufgezwungen. Dürfte sich wohl um einen Fehler handeln.

        • So, man sollte doch genauer lesen. Bezüglich 1.0er und Keyless Open habe ich gerade die Anmerkung in der Preisliste bei der elektrischen Handbremse gelesen. Die gibts bei dem Motor nur in Verbindung mir dem Keyless. In der Innovationsausstattung ist die Handbremse serienmäßig elektrisch, daher Keyless dann „serienmäßig“ dabei. Warum auch immer… oder Herr Quanz kann uns das freundlicherweise erläutern.

          Sonst gefällt mir der neue Astra sehr gut. Aber bis es meiner werden könnte dauert es noch ein bisschen. Ich bekomme nämlich in 9 Tagen meinen neuen Astra J.

      • Kann nur hoffen das der Konfigurator nochmal überarbeitet wird. Ist leider total unübersichtlich. 🙁 Ich will meinen alten Opel-Konfigurator wieder haben !!! Oder in der Art des Adam 🙂

        • Womöglich/mind. zunächst eingespart, es bedarf denn eigener Bleche im Unterboden (ohne Reserveradmulde) und die Abgasanlagen-Führung muss auch bedacht sein !

      • Ohne FlexFix kann Opel seinen Astra K behalten, dann kann ich mir auch jedes andere günstigere Auto mit Anhängerkupplung kaufen und den Fahrradträger draufstellen!

        • Ohne Dir zu nahe treten zu wollen. Die Einstellung von FlexFix ist konsequent und richtig. Streng betrachtet ist FlexFix eine dieser Schnapsideen, die auf den ersten Blick zwar gut aussehen, aber sobald man das System hinterfragt, hätte man die Entwicklung sofort stoppen müssen. Das es FlexFix bis in die Serienfertigung geschafft hat ist eher ein Beweis für die bisherige katastrophale Entwicklungspolitik und Geldverschwendung und weniger für Innovation.
          Jeder Fahrerdträger aus dem Zubehör kann das, was FlexFix kann genauso gut oder besser, ist flexibler und variabler, vermeidet ständig Gewicht mitzunehmen das nicht benötigt wird und schränkt auch sonst die Transportkapazität und Ausstattungsmöglichkeiten des Fahrzeuges nicht ein. Zusätzlich gibt es bei der Variante „auf Anhängerkupplung montiert“ einen Mehrwert in Form einer Anhängerkupplung und wenn ich das Fahrzeug wechsle kann ich den Träger mitnehmen und muss ihn nicht neu kaufen.
          Deine Beschwerde darüber, dass es den Träger nicht mehr gibt zeigt exemplarisch den größten Schwachpunkt des Trägers auf. Er ist ans Fahrzeug gebunden!
          Daumen hoch für Opel, das es eine unsinnige und geldfressende Entwicklung nicht weiter verfolgt.

          • Also, ich denke, dass beide Betrachtungsweisen richtig sind.

            Aber … … nicht jeder hat vielleicht eine Garage/grossen Keller, wo er extra Fahrradträger, etc. lagern könnte.
            Wenn er die AHK auch nur für die Fahrräder benötigt … … auch halt umständlich.

            Und, warum kauft man manchmal dieses Produkt und nicht jenes … … oft gerade wegen eines USP´s.
            Egal ob Kleingerät oder Auto.
            Kann mir vorstellen, dass es für viele, die nicht emotional mit einer Marke verbunden sind, jetzt dieses „FlexFix“-Argument nicht mehr gibt und man jetzt was anderes nimmt.
            Aber, ich gehe davon aus, dass man sich darüber im Klaren ist … … und das einkalkuliert hat.

            Wie gesagt, kann beide Seiten verstehen – ich finde es zwar schade, dass er wegfällt, verstehe aber auch die Begründung, weshalb es das FlexFix nicht mehr gibt.

            Und, wie schonmal woanders erwähnt: man weiss als Externer leider eh nicht, wieviel % der Fahrzeuge mit und ohne verkauft wurden.
            Vielleicht so gering der Anteil bis dato, dass wenn da jetzt der ein oder andere Alt-Kunde wegfallen sollte, es kaum noch relevant ist.

          • Negrodamus, bitte schreibe es nicht so, als wäre Flexfix eine Standardausstattung, welche jeder zwanghaft mit kauft und ständig aufgezwungen mitschleppt. Jeder der etwas aktiver auf dem Fahrrad unterwegs ist und Flexfix für sich bewusst gewählt hat, wird auch die Vorteile zu schätzen wissen und jetzt enttäuscht sein, dass es wohl für alle Fahrzeuge von Opel gekippt wird. Und diese Entscheidung wird man hinterfragen dürfen und auch deren Sinnhaftigkeit anzweifeln: Schließlich wird es wohl kaum etwas kosten, „mit zwei Schienen“ einen fertig entwickelten Träger unter das Fahrzeug zu pappen.

            Außerdem kann eben nicht jeder Fahrradträger auf einer AHK das, was Flexfix kann. Den Aufbau von Flexfix messe ich in Sekunden und nicht in Minuten und er ermöglicht es erst, Auto und Fahrrad als eine Transporteinheit in perfekter Kombination zu nutzen. Das Aufzählen von Alltagsbeispielen abseits des sonstigen Einsatz für die 500km / Jahr Wochenendschönwetterradler spar ich mir mal. Was du als den größten Schwachpunkt bezeichnest: der Träger ist an das Auto gebunden – immer! – bezeichne ich als den größten Vorteil.

        • Exakt. Letztlich ist es so, dass alle Fahrzeughersteller gute Autos herstellen. Hier und da mal mehr Leistung, Federung, Platz und Displays aber sonst? Hier wird ein Alleinstellungsmerkmal weggeworfen, dass nur deswegen nicht allzu viele Kunden kosten wird, weil es von Opel einfach zu wenig beworben wurde und die Verkäufer im Autohaus auch nicht gerade die vielfahrenden Radfahrer sind (um es mal höflich zu formulieren).

        • Auch für mich schwer nachvollziehbar, das Opel hier freiwillig auf ein Alleinstellungsmerkmal verzichtet. Für die Kaufentscheidung zu unserem Astra J war der FlexFix DAS ausschlaggebende Argument. Wir sind oft mit den Rädern (und Auto) unterwegs und haben den FlexFix sehr schätzen gelernt. Kein Vergleich zu einem Träger auf der Anhängerkupplung (die wir ohnehin nur für den Radtransport nutzen würden).

          • Es bleibt die milde Hoffnung, dass die zukünftigen CUV/SUV in ihrer Zielrichtung das Ding noch beherbergen…(!)

  3. @ „Q“
    hatte beim „Klassenprimus mit IntelliLux“-Beitrag schonmal die Frage gestellt.
    Bin mir bis dato irgendwie nicht sicher, wie genau das IntelliLux arbeitet bzw was es alles anbietet.
    Jetzt ist hier auch erwähnt, dass es sogar günstiger als das AFL+ System ist.
    Aber bietet es auch „das gleiche“ wie das AFL+ System inkl. der jetzt neuen zusätzlichen Features? Oder bietet das jetzt günstigere IntelliLux „nur“ die neuen Funktionen (Fernlicht, Abschaltung, etc.) aber nicht die bekannten AFL+ Vorteile?

    (hier noch mal meine „Frage“ von damals:
    GTC, 21. Mai 2015 – 12:10 Uhr
    @ “Q”
    Wenn von der besseren “adaptiven Beleuchtung” die Rede ist, bezieht sich das adaptive dann ausschließlich auf die “Fernlicht-Funktion” und die gezeigten (z.B. im gelöschten Video-Link) Features im “Fernlicht-Modus”?
    Oder bedeutet “adaptiv” (hoffentlich) auch dynamisches Kurvenlicht sowie die verschiedenen Modi im Stadtverkehr wie im bekannten AFL+ System?
    Wäre mMn sehr schade, wenn es das nicht mehr geben würde.)

    Falls das irgendwo schon genau/ausführlich beantwortet worden ist … … bitte sorry, hab ich wohl überlesen und wäre dann für einen Hin-/Verweis sehr dankbar.

    Und, ich bin jetzt kein Techniker, aber vielleicht kann mir das ja jemand hier erklären:
    Beim 1.6 CDTI (81kW) – egal ob mit oder ohne SSA – ist die Elastizität (80-120km/h) im 5. Gang identisch?
    Wieso ist die Elastizität beim 1.4 EDIT (110kW) in der SSA-Version um 1,8s schlechter (9s im Vgl. zu 10,8s)?
    Also, alles lt. offizieller Preisliste.

    • Beim 1.4T ist ja nicht nur die Elastizität in der Variante mit SSA schlechter, sondern auch die Beschleunigung. Das spricht für eine längere Getriebeübersetzung.
      Beim 1.6CDTI wurde die Übersetzung scheinbar nicht verändert.
      Du siehst in der Preisliste auch, dass für den 1.4T zwei unterschiedliche Achsübersetzungen angegeben sind.

      • Bei den 1.4er EDITs ist für die EcoFlex-Versionen weiter unten in der Preisliste auch ein geringeres maximales Drehmoment angegeben: 230 statt 245 Nm. Dafür steht es 500 Umdrehungen länger zur Verfügung.

        • Ja, alles richtig.
          Frag mich halt als nicht Techniker nur:
          – bei einem Diesel kommt eine SSA beim Motor rein, alles bleibt gleich (Beschleunigung & Elastizität) und schwupps hat man wegen der SSA weniger Norm-Verbrauch.
          – bei einem Benziner kommt eine SSA im Motor rein – aber anscheinend muss hier, um einen geringer Norm-Verbrauch zu realisieren, auch noch Drehmoment & Achsübersetzung geändert werden, so dass dann auch Elastizität & Beschleunigung (teilweise) signifikant leidet.

          Welche technischen Gründe gibt es beim Benziner, dass mit einer SSA nicht alles gleich bleibt und lediglich der Norm-Verbrauch geringer ist (wie beim 81kW 1.6CDTI Motor)?

          • Weil SSA für sich eine Mogelpackung ist. In der Theorie/NEFZ u. vielmehr noch i.d. Praxis.

            Aber gern/unbedingt sollten die Ing uns hier den aufgezeigten Unterschied an technischen Details bei Diesel/Benziner hin erklären !

    • @GTC: Also in der Preisliste wird doch beim IntelliLux allerlei an Funktionen gelistet (!), „…

      Adaptive LED-Matrix Scheinwerfer mit individueller Lichtverteilung und folgenden
      Funktionen:
      – Stadtlicht
      – Autobahnlicht
      – Landstraßenlicht
      – Statisches Kurvenlicht
      – Abbiegelicht
      – Parkfunktionslicht
      – Fernlicht: verkehrsabhängiges Ausblenden unter Berücksichtigung vorausfahrender
      und entgegenkommender Verkehrsteilnehmer
      – Automatische Scheinwerfer-Leuchtweitenregulierung

      • PS: Wäre es jetzt vorab-gelesen, beruhigender, das IntelliLUX hätte einen höheren Preis als das AFL+, damit es auch mindestens gleichwertiges an Funktion + Leistung suggeriert (? 😉

        Denn wenn es ja auch billiger als das Matrix-Licht von AUDI ist, bzw. überhaupt von OPEL kommt, kann (/muss ?) es dann überhaupt mit deren System mithalten (?)

        • @ Didi
          Danke – hab ich auch in der Preisliste gelesen.
          Und erwarte auch nicht, dass es mit anderen (Audi, etc.) „mithalten“ muss – hatte ich auch nirgends so geschrieben. Aber danke für die Unterstellung/Suggerierung.

          Mich interessiert das Licht – halt auch im Vgl. zum AFL+.
          Welche Funktionen vom AFL+ z.B. wegfallen, welche weiterhin vorhanden sind, etc. usw.
          Beim AFL+ ist z.b. vom „aktiven Kurvenlicht“ die Rede.
          Beim IntelliLux (siehe oben im Preislistentext) vom „statischen Kurvenlicht“.
          Wo ist genau der Unterschied? Wie macht es sich bemerkbar? „Spielstrassen-Licht weiterhin vorhanden? etc. usw. …?
          Wäre nicht schlecht wenn sowas (Vgl. vorher/nachher) bei neuen Features/Optionen/Technologien gerade hier im Opel-Blog erklärt/aufgezeigt werden könnte.
          Nur deshalb meine Frage – nicht, um irgendetwas mit anderen zu vergleichen oder für weniger Geld „mehr“ einzufordern!!

          • Letzteres war nicht zwingend auf Dich bezogen, sondern vielmehr überhaupt schon in threads zuvor die Zweifel + Argwohn ggü Opel+Technik sich aufbauschend

          • Im Prinzip wird die Auflistung/das festhalten an Programme+Begrifflichkeiten es alleine auch nicht reißen, sondern fahren+erleben i.d. Praxis.

            Statisch deshalb hier jetzt, weil keine bewegliche (dynamische) Mechanik mehr verbaut ist.
            Es wird zu- und abgeschaltet und damit segmentweise die erforderlichen Felder beleuchtet. Wo zuvor eine Mechanik den Reflektor/Lampe hindrehen mußte.

          • PS: Sie hätten auch „All-Area-Lighten“ schreiben können.
            Statt Spielstraße, 30er, 50er , Landstraße, Autobahn, Kurven, Abbiege, Schilder, Tier, Nebel,…..sonstwas Szenario-Licht.

          • @ Didi
            Danke für die Info.
            Aber kurze Frage: das weisst du alles?
            Oder das „vermutest“ du auch nur?
            „Aktives Kurvenlicht“ ist z.B. in meinen Augen abhängig von Lenkeinschlag, Geschwindigkeit, etc. – so hab ich es beim AFL+ verstanden.
            „Statisches“ hört sich nach „fix“ an, egal wie schnell, eng die Kurve, etc.
            Deshalb nur die Rückfrage, ob du das weisst oder vermutest.

          • Es wird ja insofern offiz. propagiert, dass man sich die Mechanik einsparen konnte.

            Wieviele Segmente, Abstufungen sich dann je nach Kurven auftun, nun ja, das sind Feinheiten sie man noch genauer erörtern kann.
            Aber wenn sie bereits zwischen Kurven- und Abbiegelicht unterscheiden, dann sind ja bereits hier 2 verschieden starke Winkel aufgemacht.

            Wie gesagt, ich würde mich nicht so in den Programmen+Begrifflichkeiten hier hineinsteigern.

            IntelliLUX löst AFL+ ab, das wird kein Nachteil sein, ganz im Gegenteil.
            Allein das dauerhafte Fahren bei Fernlicht ist absolut top.

        • Da wäre mal ein wirklich unabhängiger Test zwischen dem AUDI und dem ASTRA Lichttechnisch was feines. Aber ich glaub beim ersten VT bei AB wird der Golf mit H7 Licht die Strasse besser ausleuchten als der Astra mit dem „nur“ 1.350€ teuren IntelliLux.

  4. Alles ja ganz gut und schön.

    Gefällt mir sehr das Auto,
    ABER:

    Warum muss ich jetzt die Veloursfußmatten einzeln für vorne und hinten bestellen? Und warum kosten die dann nicht zusammen 75€ wie bisher sondern 100?? Sind die aus Gold?

    und der größte Kritikpunkt:

    WO IST DER FLEX-FIX-FAHRADTRÄGER ??
    Opel will doch wieder als Innovativ wahrgenommen werden. Bewerbt das Teil doch verbünftig, dann wird der auch gekauft!

  5. Bin ja ungemein „gespannt“ auf den“innovativen“, AirWellness Duftzerstäuber (!)

    Aufgepflanzt beim, „PowerFlex Bar Adapter, auf Mittelkonsole“ – male ich mir schon aus was da so thront 😉

  6. Hab ich es überlesen oder gibt es die im „kleineren“ Corsa E von Beginn an optionale „beheizbare Windschutzscheibe“ im Astra K nicht?
    Verkauft sich dieses schöne Feature im Corsa E so schlecht, dass sie bei anderen Modellen jetzt nicht mehr angeboten wird?

  7. Wie schauts denn mit:
    – Querverkehrsassi (wie Insignia mit RFK) – der beste Assi überhaupt!
    – Abstandstempomat
    aus? Alles andere liest sich ganz gut.
    Die Premium-Leder-Paket-Sitze muß ich unbedingt ausprobieren 🙂
    Klar Automatik und Motoren, da fehlt noch was 😉

  8. Liest sich alles sehr gut und des LED Matrix zu sehr fairen Preisen! Löblich!

    Was mir fehlt ist das Soundsystem….sehr schade! Und eine zweite Lederfarbe wäre noch ganz nett gewesen.

  9. Hört sich alles ganz gut an, scheint ein tolles Auto zu sein/werden.

    Aber bisher sehe und höhere ich nichts vom FlexFix-Fahrradträger. Wann wird es ihn geben?

  10. Ja dann werde ich mal bei meinem Händler vorbeischaun und mir anhören was er mir für meinen Coirsa bietet,eventuell wenn er genug bietet werde ich nicht bis zum K OPC warten und mir den 200 PS Sidi Bestellen

  11. Der Preis ist tatsächlich sehr gut, meiner würde 27365 Euro kosten, das wären knapp 2000 Euro weniger als mein damaliger Astra J und das bei gleicher bzw. mehr Ausstattung. RESPEKT Opel! 🙂
    Allerdings warte ich noch auf einen stärkeren Motor der 1,6T 200PS würde mir gefallen. 😉

    @Philipp Quanz Ich bin ein Freund der dezenten Verspoilerung 😉 darum würde ich gerne wissen ob und wenn ja ab wann die OPC Line bestellbar ist?

  12. Eine Verspoilerung* für noch ein paar 1/10-Litern, das hätte schon m/seine Reize.
    Bin mal gespannt auf weitere Technik-Details-Erläuterungen hier.

    Bereitet uns den Astra-K mal schön auf !

    *)Beim Karl finde ich es ungewöhnlich, wer das wohl bezahlt, bzw. hat man überhaupt schon beide/Unterschiede im Vgl. gesehen ?

  13. Bisher wirklich weder ein Wort noch irgendwelche Antworten über FlexFix. Sollte Opel dieses Feature bei geistiger Umnachtung gestrichen haben, wüsste ich spontan nichts mehr, was dieses Auto im wesentlichen deutlich besser kann, als die Konkurrenz: alles gute Autos auf mehr oder weniger hohem Niveau, alle können fahren, Menschen mitnehmen, … aber nur eine Marke harmoniert so gut mit dem alternativen Bewegungs-/Transportmittel Fahrrad: ein Opel. Also Opel mal eine klare Ansage! Ja oder Nein! Gibt es FlexFix beim neuen Astra oder nicht?

  14. Ich finde ein Soundsystem fehlt mir enorm. Astra J ohne selbiges klang echt mies – mein Infinity ist Klasse! Wenn ich mir die Beschleunigungswerte ansehe, dann scheinen ja schon150PS so lebendig zu sein wie beim Astra J der 1.6EDIT. Mit dem hoffentlich bald lieferbaren 1.6 200PS sollten dann schon deutlich unter 8sec drin sein. Dieser dann als GSI und SportsTourer‘ evtl. Mit 8Gang-Autom. – das wäre mein Auto…

  15. Auch das OPC Line-Paket Interieur mit
    – Aluminium-Sportpedale
    – OPC Line Sport-Lederlenkrad
    – OPC Line Lederschaltknauf
    Sollte für den Astra K Bestell bar sein !
    Der Flex-Fix-Fahradträger muss endlich auch für die E – Bikes
    mit Mittelmotor geeignet sein !

  16. @Philipp Quanz Ich hätte mal eine Frage zu einer Farbe beim neuen Astra.
    Handelt es sich bei dem Power Rot um die selbe Farbe die es bereits beim Astra J gab?
    Ich frage deswegen weil die Farbe im Konfigurator recht dunkel (eher ins Weinrot gehend) rüberkommt.

      • @Drummer79 „Power-Rot“ist eine sehr schöne Farbe nur vermisse ich schon sehr lange im Opelfarbprogramm ein dunkles Rot (Weinrot). Und aus der Mode ist dieser Farbton meines Erachtens noch lange nicht wenn ich sehe wie viel neue Renault Clios in diesem chicen dunklen Rot rumfahren oder auch der neue Mazda 6 in diesem dunklen Rot. Keine Ahnung was Opel gegen dunkle Rottöne hat, es bleibt mir einfach ein Rätsel.

  17. Wann gibt es Infos zum sports tourer, bilder und daten? Wird er auf der IAA gezeigt? Das hoffe ich doch sehr! Gibt es im Innenraum verschiedene Blenden zur Auswahl, hab mal zumindest nix gefunden.

    • Man kann schon konfigurieren incl div Innenraumbilder dazu.

      Die IAA wird wohl nur den 5-T zeigen. Der neue ST wird bis nächstes Jahr dauern.
      Allein an Erlkönigen wurde dazu bisher nix erhascht.
      Womöglich in Genf (März) oder Paris (Oktober), 2016, adäquate Messen dazu.

      • Schade,dass das noch so lange dauert… mein Astra H Caravan Cosmo sucht einen Nachfolger, auch im Bekanntenkreis besteht interesse besonders mit dem neuen 2 Ltr. Diesel …als Alternative zum Oktavia RS 2.0 TDI, vielleicht gibt’s zur IAA wenigstens einige Bilder vom ST… aber danke fûr die Antwort!

        • @Mafle Ob der 2,0l CDTI zum Einsatz kommt wage ich mal stark zu bezweifeln, bei MT ist von einem 1,6l BiTurbo die Rede (160PS) das halte ich eher für plausibel.
          Ich frage mich nur was nun aus dem 2,0l BiTurbo wird eine derart kurze Bauzeit wäre ja ein absolutes Minusgeschäft.

    • Au backe. Ich finde ihn nur bei den AGR und sonstigen Leder-Paketen.

      OPEL. Das kann doch nicht sein – fängt das Trauerspiel schon wieder an !(?)
      Nebenan, für Vauxhall macht ihr es dann genau umgekehrt, das ist doch schon lächerlich.
      Sitzheizung hinten anbieten aber bereits vorn sitzt man wie auf dem Kutschbock.

      • Ich weiß auch nicht warum sie immer wieder diesen Fehler machen. Wahrscheinlich bestellt keiner den höhenverstellbaren Beifahrersitz. Aber dann macht es einfach serienmäßig rein.

  18. Finde das Design wirklich top. Innen wie außen. Auch das motorpalette und Technik alles mal mit neu kommen. Was allerdings fehlt ist ein Gegner für den skoda Scout . Der hat Allrad und darf 1800 Kilo ziehen! Sowas muss man auch bei opel anbieten. Autos die auch mal rangenommen werden können!
    Was auch cool währe eine bluetooht oder W-lan Verbindung vom Rechner Laptop oder smartphone für Musik zu überspielen oder sonstige Sachen . Sd Slot oder Usb Hub Serie währe auch eine Idee.
    Gruß Sven

  19. Hall Leute, falls ihr mich nicht schon ausgestoßen habt, dann würde ich euch gern erhalten bleiben. Wir haben uns nun doch in letzter Sekunde für den Opel Mokka und gegen den Mazda CX-3 entschieden.
    Grund War nicht nur der hervorragende Service vom Autohaus Weller sondern auch die miese Materialqualität im CX-3 und vor allem den unaussprechlich schlechten Sitzen.
    Keine Ahnung warum der in der Presse überall so gelobt wird.

    Nun zum Astra: Der Innenraum ist traumhaft schön, auch die Front. Aber das was ab der C-Säule kommt gefällt mir gar nicht. Aber das muß man erst mal real sehen. OnStar habe ich mir auch angeschaut. Hat schon seine Vorzüge, muß man sagen. Wird es eigentlich vom Astra auch einen Country Tourer geben?
    Bin jedenfalls voller Vorfreude auf den Mokka. 20 Jahre halte ich euch nun schon die Treue mit allen Hochs und Tiefs.

    • Mit dir reden wir nicht, du bist uns fremd gegangen 😀

      Als ob uns das juckt, dass du bei Mazda warst – am Ende entscheidet dein Gefühl und das ist das wichtigste.

      Ich denke nicht, dass es einen CT geben wird – habe bei der Konkurrenz im kompakt Bereich noch keinen gesehen, außer den octavia Scout.

      • Genau. Von wegen Eisen-Heide, drückst dich bei den „Bambus-Ratten“ rum und meinst jetzt einfach hier wieder’n ruhige Kugel schieben zu können.

        Verkneif dir bloß „son riesigen Schwuchtelspoiler aufs Heck“ oder „dämlichen Flammenmuster drauf“ – ist doch kein Gran Torino 😉

  20. Hab ich das nun Richtig gelesen?
    1.4 Turo hat doch 150PS und nicht wie vorher Behauptet mit 145PS?
    In der Preisliste ist der 1.6 Turbo Benziner mit 200PS nicht gelistet, ist der motor nun vom Tisch?
    Bekommt der Astra auch ein Abstandsregelautomat?

      • Hab grad mal beim GDV ins Typklassen Verzeichnis geschaut. Da stehen unter anderem folgende Schlüsselnummern:
        0035-BGI 1,6 200 PS
        0035-BGM 1,6 CDTi 160 PS (Biturbo)
        jeweils 1598 Hubraum

  21. Also bei Konfigurator-Bildern wäre ich grundsätzlich vorsichtig auf deren Plausbilität mit dem späteren, der Realität.
    Gerade wenn da nix in der Auflistung der Preisliste geschrieben/beworben wird.
    Sowie z.B. beim Insignia, von wegen „Fahrerinstrumentendisplay“ (in 4.2 und 8 Zoll),
    dann hätte ich dazu mind. derzeit meine Zweifel für den Astra-K daran !

    • Bei einem Erlkönigbild war das 8″ Display zu sehen – vielleicht ein Fake. Auf die halbherzige Umsetzung wie beim Insignia kann man aber getrost verzichten.

      • Wenn du das bekannte Bild meinst, wo AutoBILD noch bis zuletzt Knöpfe oberhalb des Displays in der Mittelkonsole drapierte, incl. 2 Warnblinker 😉

        i. auto-bild. de/ir_img/1/2/3/4/7/3/5/Opel-Astra-K-Erlkoenig-1200×800-ba211fe20222a5b7.jpg

        Lassen wir sie in dem Glauben.

  22. Ich frage mich ob ihr ein Bericht über das QuickHeat Schnellheizsystem bringt.
    Ich hab sehr oft Gehört, das dieses System überhaupt nichs bringt.
    Und was soll der Duftzerstäuber bringen?
    Und was ist der Unterschied zwischen Solarabsorbierende Windschutzscheibe und Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung?

    • QuickHeat ist eine alt-bekannte Sache bei OPEL (und findet man viel im net). Gibt dazu zwar verschiedene Auffassungen. Nur, es ist keine Standheizung, mit der Erwartungshaltung wird man garantiert enttäuscht 😉

      Duft !….ist ja auch im Prinzip nix neues, bei anderen Herstellern schon bekannt.
      Statt schnödem Duftbaum am Innenspiegel.

      Zu den Scheiben waren die Begrifflichkeiten auch schon aus vorangegangenen Modellen bekannt,

      – Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung betrifft die Scheiben hinter der B-Säule, „stark getönt, im Fond“

      „solarabsorbierende Winschutzscheibe“ les ich in der Preisliste jetzt nicht !(?)

      Mit ist darüberhinaus noch der Begriff,

      – SolarReflect = Windschutzscheibe, die Wärmeeinstrahlung durch Sonnenlicht verringert

      bekannt. Diese ist dann (metall)bedampft.

      • dms. gmeconfigurator. com/startin.do?lang=de&country=DE&brand=opel&channel=b2b&dealerId=de0873
        VlltKonfigur dir mal dein AStra K und unter „Komfort und sonstige Ausstattungen“ findest du die Bezeichnung „Solarabsorbierende Scheiben“

      • Zum Thema Metallbedampft, die Beheizbare Frontschutzscheibe, ist nichs anderes und man sieht die Drähte auch nicht. Wäre bei der Heckscheibenheizung sowie als Frontscheibe im Vorteil. Die Heckscheibe ist im Konfigurator extrem Verdrahtet. Was ich wiederum nicht so Schön finde.
        Ich frage mich ob eine Beheizbare Frontschutzscheibe verfügbar sei, wie es Opel bereits angekündigt hat?

        Zum Thema Doppelkupplungsgetriebe, Heckantrieb, Flex Ride Fahrwerk, Abstandregelautomat.
        Opel Eye wird wohl Premium(Insignia) werden und ein Verstellbares Fahrwerk ebenso.
        Echt Schade drum.

        • Die Metallbedampfung zwecks UV-Abhaltung ist eine Sache.
          Eine solche zur Aufheizung eine ganz andere !

          Ob die beheizbare Frontscheibe (beworben/vorhanden bisher nur im Corsa-E) auch im Astra-K kommt. Einfach mal abwarten.
          Es ist die erste Preisliste, vorab zu jeglicher öffentlichen Präsentation des Fahrzeuges dazu.
          Das ist bei jedem Hersteller so ziemlich usus, noch längstens nicht alles präsent zu haben. Das dauert mitunter Jahre, was da noch an Motoren + Ausstattungen nachkommt !

          Die Drähte in Heckscheibenheizungen sind ja schon seit Jahrzehnten Standard, die haben mich (in der Realität/nicht Konfigurator !) aus der Position des Fahrers noch nie gestört. Oder hast du gelaserte „Adleraugen“ mit über 100 % Sehstärke ?!

          Etwas mußt du auch noch dem nächsten Insignia übrig lassen 😉
          Ich hab z.B. noch kein Laserlicht im 1er BMW gesehen oder Matrix-LED im Audi A1,3,…

          • „Ich hab z.B. noch kein Laserlicht im 1er BMW gesehen oder Matrix-LED im Audi A1,3,…“
            Du Redest hier grad vom Kleinwagen.
            Außerdem gibt es denn 1er BMW demnächst nur noch mit LED zu Kaufen(Grund dafür, sind Günstiger und Platzsparender, Halogen und Xenon fliegen somit raus).

            Die Beheizbare Frontschutzscheibe wurde hier im Blog angepriesen. So wie der 145PS und 200PS Motor. Nun gab es doch wieder Rote Striche auf dem Papier???

            Ich würde es nur Schade finden wenn Opel Versprechungen macht und Sie nicht einhällt.

            Mir Persönlich würde der Abstandsregelautomat fehlen, den es auch im Insignia gibt und den Astra zu einen Wirklichen Hightechwunder auszeichnet.
            Der Lenkassistent funktioniert nicht dauerhaft Sondern nur Sporallisch. Und das Notbremssystem eben dauerhaft bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit.
            Und der Abstandsregelautomat Warnt auf der Windschutzscheibe(Warum nicht gleich ein Head Up Display mit den Wichtigsten Informationen wie Navi, Geschwindigkeit…?) bzw. Zeigt den Abstand zum Vordermann an, leider ohne Tempomat Funktion.
            Fazit die Assistenzsysteme lohnen sich beim Astra K nicht, da die funktionen zu Stark eingeschrängt sind.
            Die Kamera Basierenden Systeme sind nur Software und haben wenig mit Sensoren zu tuhn was mitunter nicht Schlimm ist, dennoch sind die Funktionen Begrenzt.

          • 1er BMW und A3 sind Kompaktklasse. Aber auch im 3er und A4 gibt es kein Laserlicht, Matrix-LED.
            (die „…“ waren für fortfolgende Klassen incl. gedacht).
            Ist aber immer wieder bemerkenswert, dass überhaupt OPEL sich einerseits mit sog. Premium anlegen muss, nur zahlen will es hier keiner ;-).
            Den 1er gibt es demnächst auch „nur“ mit Frontantrieb und 3-Zylinder sowieso schon 😉

            Die beheizbare Frontscheibe für den Astra-K, sorry, hab ich nicht gefunden. Link ?
            125 und 150, statt 145 PS – ist das schlimm ?!
            200 PS…vielleich etwas Geduld haben ?!

            Was wurde konkret versprochen / nicht gehalten ?!?

            irgendwie habe ich manchmal das gefühl. als ob jemand meint bereits im restaurant zu sitzen, steak bestellt und huhn bekommen zu haben.
            Wir sind aber noch vor dem Restaurant ! Und die Karte im Aushang davor war weder vollständig noch zwingend verbindlich/rezeptgenau vorgekaut.
            😉

          • @didi
            Manchmal liebe ich dich für die Kommentare 😀

            Übrigens: In der Konfiguration die uns interessiert ist die Frontkamera Gen3 und IntelliLux enthalten.

            Aber ehrlich: Der TotWinkelWarner nur bis 140… nicht so toll – nicht mit in der Konfiguration.

            An sich fehlt mir auch Bose oder Infinity und die Möglichkeit gegen 40€ eine Haifischflosse zu bekommen – denn gleich das 8″ Navi zu nehmen…. hmmm – unschön und unnötig teuer dadurch – zumal wir ANDROIDen sind und damit kein AndroidAuto nutzen können 🙁

          • Also, zumindest in Sachen „beheizbare Windschutzscheibe“ kann man den Einwand mehr als verstehen.
            Beim Corsa E wurde mit den „Innovationen der Oberklasse“ auch eben selbige „beworben“. In Text und sogar Video (auch hier im Blog damals – bzw. zumindest die Links zu den offiziellen (Werbe-)Videos).

            OK, nun ist der Astra K kein „Oberklasse“-Fahrzeug – sondern Kompaktklasse. Aber dennoch, wo bitte ist der Sinn, dass dieses Feature beim Corsa E von Anfang beworben wurde und bestellbar war (ebenfalls vorab jeglicher öffentlicher Präsentation!! ebenfalls direkt in der allerersten Preisliste!!) … … und im Astra K nun nicht? (erst später irgendwann? oder gar nicht vielleicht?)
            Gerade wenn die ersten Wagen Ende des Jahres/Anfang nächsten Jahres an die Kunden rausgehen (sprich im Winter) dann hast zwar später im Wagen nen warmen Poppes und Hände – aber wohlmöglich kommst gar nicht in den Genuss, weil dir die Finger vorher beim Kratzen der Frontscheibe abgefroren sind.
            Sorry, aber das kann ich echt nicht verstehen … … aber vielleicht muss man im Kopf umparken im Kopf, dass wenn ein Kleinwagen die Innovationen der Oberklasse bietet, dass dann nicht heisst, dass ein neues Kompaktmodel (welches Maßstäbe setzen soll, welches einen Quantensprung darstellt) diese Innovationen dann nicht bietet.

            Alles bitte nicht falsch verstehen. Seit über 20 Jahren Opel-Fahrer (und vorher Opel-Mitfahrer 😉 ) und auch in Zukunft wohl treu bleibend … … doch diese „Politik“ der fehlenden „Innovationen“ beim grösseren Model finde ich jetzt echt ärgerlich und unglücklich!

          • @ Timo
            Und in Sachen Toter Winkel Warner bis 140km/h … … ist auch im Corsa E so.
            Wenn dich der Warner unter 140km/h warnt, erscheint im Aussenspiegel dieses Symbol. Praktisch – gut – keine Frage.
            Aber wenn du schneller als 140km/h fährst, ist das Symbol im Aussenspiegel „dauernd an“ (mir wurde gesagt „als Zeichen dafür, dass der Warner jetzt nicht funktioniert weil zu schnell“).
            Das Problem ist leider nur, man schaut auf der Autobahn nicht dauernd auf den Tacho, wenn man im Verkehr mitfliest und keine Geschwindigkeitsbegrenzung vorliegt.
            So fährt man jetzt z.B. 145km/h (ohne aber genau auf dne Tacho zu gucken) will den Vordermann überholen, hatte vorher im Rückspiegel gesehen, dass alles frei ist, fängt an nach links rauszuziehen, schaut noch mal kurz in den Aussenspiegel und sieht den TotenWinkelWarner … … erstmal „Schock“ und schnell wieder nach rechts gezogen, weil man ja keinen Unfall riskieren will. Und dann stellt man fest „ach ne, ich war ja nur 5km/h zu schnell und das Symbol sollte mir ja nur das anzeigen.
            Irgendwie nett das Gimmik, aber auch nur, wenn man nie schneller als 140km/h fährt oder aber solange die Anzeige „ausser Betrieb“ nicht anders geregelt wird.

          • Bin ich im Insi etwas verwöhnt… Das Teil funktioniert einfach irgendwie immer… Auch bei Tacho 240 – Technik dafür wäre also im Regal…

          • Dann umso ärgerlicher, dass man im Corsa E und demnächst im Astra K ab 140km/h diesen ersten „Schockmoment“ hat, nur weil er anzeigen will „Ausser Betrieb“.
            @Opel: könnte man den TTW dann nicht so programmieren, dass eine „sie sind zu schnell – ich funktioniere jetzt nicht“ Meldung lediglich im Fahrerdisplay aber nicht im Spiegel angezeigt wird?
            (oder aber halt die Insi-Technik benutzen)

          • Deswegen sage ich ja:
            den Spurwechselassistent mit dem Querverkehrsassistenten vom Insignia und fertig ist die Laube

            Letzlich geht wieder das diversifizieren von Technologie je Modell weiter… nix für BWLer wie mich in Bezug auf Skaleneffekte – werde ich nie bei Opel verstehen.

          • Da stellt sich die Frage, wo ist der Sprung vom Corsa E und Insignia zum Astra K geblieben?
            Minimale Verbesserungen, dennoch sollte Opel doch Klar sein, das der Astra K ein Famillien Fahrzeug ist, womit man auch gerne über 140km/h fährt und weniger ein Cityflitzer.
            Die gleiche Technik vom Insignia einführen und gut.

            Die Nichtbeheizbare Frontschtzscheibe wurde dauerhaft hier angemerkt, das Sie fehlt und irgendwo hab ich das auch hier gelesen, das Sie kommt. Dennoch mit Drähte ist das ganze Spielzeug und in der Sonne sieht man jedes Drähtchen.
            VW hat seid längeren „Frontscheibe drahtlos beheizbar und infrarot-reflektierend“ im Angebot und das sollte jeder Insignia und Astra haben.

            Die halben Sachen die Opel meistens macht, Verdirbt den Kunden den Spass.

            Ich hoffe das Opel im nächsten MJ mehr Ausstattung mit vernünftig Geschnürten Paketen anbietet.

          • @Reinivann: Hast du überhaupt schon mal die beheizbare Frontscheibe beim Corsa-E live erlebt ?!
            Anscheinend nicht – sonst würdest du nicht diese Kommentare, nur Mutmaßungen abgeben.

  23. Gab es eigentlich irgendwo schon Kofferraum-Bilder?
    Wie sieht es denn aus mit:
    – ebene Ladefläche bei umgeklappten Rücksitzen?
    – doppelten Gepäckraumboden?

    Irgendwie auch schade, dass es der 1.0T „nur“ als 5-Gang Variante und dann auch nur mit 105PS in den Astra geschafft hat. Finde den als 6-Gang (115PS) im Corsa sehr gelungen.
    Dafür dann aber im K (erstaunlicherweise) mit einer höheren Vmax als im Corsa mit 115PS – jedoch mit schlechten Beschleunigungs-/Elastizitätswerten.

    Und irgendwie hoffe ich, dass die Preisliste ein (gezwungenermaßen?) Schnellschuss war. Fände es sehr schön, wenn bis zur IAA auch noch
    – R4.0 IntelliLink mit Haifischflosse
    – Navi900 IntelliLink mit Android Auto
    – OPC-Line innen (Lenkrad, Pedale & Schaltknauf)
    – OPC-Line aussen (vorne, hinten und Seite sowie Dachspoiler & dann auch in Verbindung (!!) mit FlexFlix Fahrradträger)
    – beheizbare Windschutzscheibe
    – FlexFix Fahrradträger
    bestellbar wären.

    • 5-/6-Gang, ersteres ist um so eher bei den Spritspar-Versionen div. Hersteller vertreten. (Günstiger !) Leichter, reibungsarmer der weniger Bauteile wegen, etc…
      Hätte ich auch nicht gedacht, meines im Meriva (1.4 T/120 PS) auch ausreichend lang übersetzt.
      Die höhere v-max ggü dem Corsa wird wohl der (Achs)übersetzung und Aerodynamik bedingt möglich sein. Das mehr an Masse freilich zügelt im übrigen.

      Kofferraumbild gab es mal beim Astra-Validation-Drive vorab (irgendwo)…

      Ansonsten kann man in den Preislisten von „J“ und „K“ auch nüchtern die Abmessungen abgleichen.

    • Ich würde mich auch sehr über (noch) etwas mehr Farbe im Innenraum freuen zb. hellbraune Sitze (ähnlich dem Insignia). Auch eine Color Edition fände ich für den Astra schön finde sie Im neuen Corsa vor allem im Innenraum sehr gelungen.

  24. Das Keyless Open System wird in der OnStar Werbung mit Beworben. Nun frage ich mich, warum das System nicht mit OnStar Serie ist?
    Wenn ich mein Auto per App Öffnen kann, dann kann ich auch den Knopf drücken und Los fahren oder?
    Oder Versteh ich da was Falsch?

      • Hattest du schon ein Keyless System?
        Die PKWs die so ein System haben müssen immer mit einen zweiten System ausgestattet sein um solche Probleme zu vermeiden.
        Diebstahl?
        Ganz ehrlich, Selbst deine Funkfernbedienung kann man Hacken und wer dein Auto stehlen möchte, kommt mit Spezial Werkzeug ran. Egal ob Keyless oder auf Altmodischer Weise mit den Schlüssel.
        Im TV konnten die PKWs mit dem RW Funkgerät Öffnen und nur, weil der Besitzer den Knopf zum Schließen gedrückt hat.

        • Mein Vater hat sowas . Der sagt selber ist komisch. Hacken kann man ja alles aber das keyless System scheint richtig einfach zu sein. Ich für meinen Teil brauche sowas nicht. Bin eher der Typ was der wagen nicht zuviel hat das geht auch nicht kaputt. Es gibt Sachen wie das neue Licht ist alles ok und super macht sinn. Ich stelle mir aber auch direkt dann die Frage wie lange hält das ? Kenne viele mit lenk, kurven Licht die haben schon viel Ärger gehabt damit. Das ist auch der Grund warum ich nie ein Dsg Getriebe (zum beispiel ) fahren würde. Wenn so ein wagen mal 200.000 km auf der Uhr hat und 5 Jahre alt ist kommt man echt in Bedrängnis ob sich solche reparaturen lohnen. Wie z.b beim alten twingo. – war die wegfahrsperre kaputt kostete die Reparatur mehr als der wagen selbst. Wenn man ein Auto nur 2 oder 3 Jahre fährt rettet man sich eh mit Garantien und es kann einem egal sein.

          • Ich stell mir, dann immer die Frage. Warum bringen die Hersteller solche Systeme erst raus, die noch nicht Ausgereift sind oder nur teils aktiviert sind?
            Wir der Kundenkreis sind sowieso Schon total überfordert so ein A8 oder i8 zu fahren. Meist ist es so, das wir die Technische Spielereien nicht mal kennen und wir merken es noch nichtmal, das wir diese Funktionen Verbaut haben.
            Allein der umstieg vom Astra G zum Astra H zum Astra J… ist eine Große Hörde.
            Aus diesen Grund sollte man sich als Autofahrer, da Autonomes Fahren sehr Bald zur Pflicht wird sich mit solche Systeme Beschäftigen.

            Zum einen frage ich mich, da die Kamera Serie mit Intellilux sei, warum die Assistenzsysteme nicht gleich mit am Board sind?
            Sicherlich um Geld zu machen, dennoch ist das Software Bedingt und nicht auf Steuergeräte zurückzuführen.

            Da Opel immer noch auf Verbrennungsmotoren setzen will und nicht auf Elektro, ist die frage nach dem DSG oder 8 AT Berechtigt.

          • „..da Autonomes Fahren sehr Bald zur Pflicht…“

            Habe ich da irgendwas in der anstehenden Gesetzesgebung verpasst ?!?

            Im übrigen setzt nicht nur Opel noch auf Verbrennungsmotoren !(!!..)
            Und nur weil bei manchem Hersteller 1 oder mehrere Fahrzeuge mit Elektromotor im Portfolio vorzuweisen sind, habe diese in absehbarer Zeit keine maßgeblich Umstellung dahingehend. Oder wie naiv bist du ?!
            Kennst du einen davon mit entsprechenden, „gefeierten“ Absatzzahlen ?!?

            PS: Dir ist auch bewußt, dass OPEL zu GM gehört und dort die Elektromobilität weiterhin angegangen wird (s. VOLT-II, BOLT,…) ?!

  25. Bei elektromobilität sehe ich 2 bis 3 probleme. Teure Abschaffung wegen den teuren Akkus . Dann was kann der wagen ? Nur fahren oder kann man damit auch mal einen Hänger irgendwann ziehen. Ich würde liebend gerne mal ne Woche damit auf Arbeit fahren. Der Ampera fand ich klasse . Nur der Preis war mir zu hoch und ich muss halt etwas mehr mit meinem alltagswagen machen als nur von a nach b fahren. Fahre zwischen 25.000 km und 30.000 km im Jahr.

    • Mit Hänger ziehen erlaubt wohl kein Anbietern von EV.
      Ansonsten für Alltag und mehr ist der Ampera aber doch geeignet, ein vollwertiger Benzintank/RE auch an Bord, ohne Sorgen einfach weiter fahren.
      Insofern sollte es allein an vorgegebenen 25-30-tkm im Jahr nicht scheitern !

    • Vielleicht wartest du bist er offiziell eröffnet ist!? Und nicht über versteckte Links einsteigst und dich dann noch wunderst dass er nicht funktioniert und dann noch in verschiedenen Foren schimpfst was Opel alles nicht hat im Vgl zum Golf….

      • Joh, nervt hier, nervt auf MT !!

        Ständig haltlose Phrasen, keine Geduld und fabulieren um Schein-Miseren.

        Wieso der Aufwand hier beim opel-blog + MT „herumzulungern“ ?!?

      • So was verstehe ich nicht.

        Wieso klappt so was nicht beim ersten Anlauf?

        War ja jetzt schon öfters der Fall?

        Die machen das doch nicht zum Ersten mal…..

      • Der „erste Anlauf“ ist auch ein gm-konfigurator-link, nicht für den tatsächlichen Endkunden bestimmt.

        Bitte halte dich doch mal deinen haltlosen Verlautbarungen zurück.

  26. Man Opel, tragt doch nicht so dicke auf: „Der neue Opel Astra stellt einen Quantensprung in der Entwicklung dar.“
    legt lieber ein größeres Augenmerk bei der Endkontrolle euerer aktuellen Modelle.
    Mein FOH muss nun bei meinem ZT nach und nach die „Endkontrolle“ abschließen.

    • Ist bei jeden Hersteller, das der FOH noch mal drüber Schaut und die Checkliste durchgeht.
      Bei VW machen die extra kleine Clipse Locker und der FOH Kontrolliert und behebt die kleinigkeiten in der Werkstatt.

      • na ja, so kleine Clipse hier und da sind es wohl bei mir nicht bloß.
        A-Säulenverkleidung muss zum Beispiel neu bestellt werden – sitz nicht bündig und ist irgendwie verdreht.

        • Extra solche Clipse lose machen – was soll denn diese Aktion ?!

          Damit runiert man sich doch alles an Ruf – so ein Quatsch !

          Ich kenne den Extra-Einbau von Fehlern nur von dokumentierten Werkstattests mit Freiwilligen. Aber nicht an beliebigen Endkunden und Opfern.

      • Hallo Herr Quanz,

        ich habe mir die Preisliste vom „Neuen“ mal angeschaut.
        Konnte aber leider nichts von Flex-Fix (Fahrradträger) lesen.
        Habe ich nicht richtig geschaut oder ist diese Option nicht mehr verfügbar?

  27. Auch mich würde interessieren ob der FlexFix beim Astra K noch kommt oder nicht. Finde das Teil genial und war die Kaufentscheidung für meinen jetzigen Astra.

    • @kecd: Wir haben in unseren Kliniken und auf Basis der FlexFix-Bestelleingänge herausgefunden, dass das FlexFix Fahrradträgersystem vor allem im SUV und Monocab-Segment nachgefragt wird. Beim neuen Astra lag unsere Priorität auf der maximalen Massenreduzierung bei gleichzeitiger hoher Raumeffizienz, beste Aerodynamik und ein top-modernes Motorenangebot mit geringem Kraftstoffverbrauch und hohen Ansprechverhalten.

      Du hast Recht, ein Fahrradträgersystem wie unser FlexFix-System ist äußerst praktisch. Aber es benötigt auch Platz und beeinträchtigt das Gewicht. Im Kontext mit den Entwicklungsprioritäten beim Astra K haben wir uns dazu entschieden, das FlexFix Fahrradträgersystem hier nicht mehr anzubieten. Nichtsdestotrotz bieten wir FlexFix nach wie vor für den Corsa, Meriva, Mokka und Zafira Tourer an.

      • Das Gewicht sehe ich nicht wirklich als Argument oder ist der Fahrradträger Standardausstattung und damit immer mit dabei? Selbst wenn … was wiegt diese Schublade? 10kg? Wie viel mehr wiegt ein AGR Sitz? Natürlich begrüße auch ich Gewichtsreduktion aber gerade bei diesem optionalen Zubehör was – einmal unter das Auto geschaut – kaum vielgewichtige Anbauräume braucht, ist es die falsche Herangehensweise. Hier wird auf ein Alleinstellungsmerkmal verzichtet, was auch deswegen eine eher geringe Verbreitung hat, weil es schlicht viel zu stiefmütterlich behandelt wird – sowohl von Opel, als auch von den Händlern. Ich habe oft genug für unseren Opelhändler auf Messen oder Stadtfesten gestanden und hunderte Male alle möglichen Räder auf und abgebaut (bis zum Tandem via Adapter) … hier wird einfach viel Potential verschenkt! Gerade in Anbetracht steigender Fahrradzahlen / Kombination von Transportmitteln … aber was tippe ich mir die Finger wund. 🙁

        • Ich denke schon, dass dieses Trum an Metallschublade mehr als 10kg wiegt.
          Es bedingt auch ein anderes Bodenblech/ohne Reserveradmulde. Bzw grundsätzlich eine konstruktive Auslegung/Verstärkung dort !

          Wenn der Astra (5-t), dann auch bish nicht die Ausprägung an FleFix-Interessenten hatte (Zahlen die uns Laien ja nicht vorliegen), nun ja, dann kommt man halt intern zu entsprechenden Konsequenzen.

          Bleibt abzuwarten wo es sonst in Zukunft wieder kommt ?!

          • Vielleicht wollte/musste man auch die Entwicklung von zwei unterschiedlichen Bodenblechen/Untergruppen (eine für mit / eine für ohne FlexFix) vermeiden.

            Klar, dass man da Kosten/Nutzen vergleicht, wenn z.B. nur 5% mit FlexFix bis dato ausgeliefert wurden.
            Aber, waren es wirklich 5% oder 10% oder 15% oder … …
            Wird man wohl leider nicht erfahren, ab welcher %-zahl an Bestellungen man eine Option streicht – auch wenn es interessant wäre.
            Erinnert mich aber auch an einen anderen Hersteller – der sowas sogar mehr oder weniger öffentlich propagiert hat.

            Dennoch schade, dass diese Alleinstellungsmerkmal gerade im Bestseller nicht mehr angeboten wird.
            Im Insignia oder Adam oder Karl hätte ich das ja verstanden … … aber im Astra K!?

            Die Tochter darf dann im Adam immer ihr Rad mitnehmen. Die Frau im Corsa auch … … aber wenn die ganze Familie dann den Wochenend-Ausflug macht, darf der Papa seinen Astra K in der Garage stehen lassen 😉

            p.s.: @ „Q.“
            ist das auch der Grund (nicht genug Bestellungen bis dato) für so fehlende Optionen wie beheizbare Frontscheibe, OPC-Line Pakete, Soundsystem … … welche (modellabhängig) von Anfang ab Bestellstart an in anderen Modellen wie Adam und Corsa E bestellbar waren?

          • Es ist halt vieles Interna und solche Zahlen/Entscheidungsgrundlagen daher hier nicht öffentlich bestimmt. Nur das Ergebnis eben.

  28. Ich finde den Astra k auch sehr gelungen. Was mich besonders interessiert ist die Langzeitqualität eines Autos. Während mein erster Astra H auf 90000 km nur ein paar Glühlampen verbrauchte, mein zweiter Astra H auf 159000 km eine Xenonbirne und ein Flexrohr neu benötigte, dafür aber kein Öl und Wasser benötigte, nervt mein jetziger Astra j 1.4T nach erfolgter Wasserpumpenreparatur jetzt wieder mit Kühlwasserverlust, und dass bei normaler Fahrweise. Was die Qualität angeht war mein Astra H deutlich besser. Den Astra K finde ich äußerst gelungen, man kann ja seinen individuell nach persönlichem Bedarf zusammenstellen. Dass der Fahrradträger nicht lieferbar ist, finde ich auch schade weil es ein Alleinstellungsmerkmal von Opel war. In meinen Astra ST klappe ich die Rückbank um und lege das Fahrrad so hinein. Das Flex-Fix System hätte ich damals auch gekauft, war aber nicht möglich weil ich sonst auf den AGR – Sitz auf der Beifahrerseite hätte verzichten müssen. Das fand ich dann nicht so schön 2 verschiedene Sitze zu haben. Ist aber Ansichtssache. Blöd finde ich aber dass man auf das Kombimodell sicherlich noch ein Jahr warten kann. Vielleicht baut man den Astra K ja erst in Polen als 5 Türer. Einen Astra Classic wird es vermutlich nicht mehr geben. Wird der Kombi dann eigentlich weiterhin exklusiv in England gebaut? Kann man eigentlich schon sagen wenn man diese Tage einen Astra K bestellt wann man dann seinen neuen Wagen bekommt?

        • interessant. Ist dir was bei Problemen bei den Turbos bekannt? Mein Schwager hatte jetzt ( komischerweise zum fast gleichen Zeitpunkt wie bei mir ! ) nach seiner Wasserpumpenreparatur mit dann auch noch erfolgtem Zahnriemenwechsel kurze Zeit spöter ebenfalls die Meldung Kühlwasserverlust. Sein Vectra GTS 1.9 Turbodiesel hat allerdings schon 225000 km runter. Auf jeden Fall will er nächste Woche dann doch zum freundlichen Opelhändler und sich vielleicht für einen neuen Insignia entscheiden. Vielleicht gibt es ja dann schon Infos für das neue Modelljahr. Ich muß ihn dann noch ein bischen überzeugen, sonst wird es vielleicht ein Mercedes der C – Klasse.

  29. Hallo Opelblog-Team.

    Mich würde brennend interessieren, ob es für das Intellilink 900 auch Android Auto geben wird?

    Wäre schön wenn es dazu eine Aussage geben würde. Danke

    • @chief: Sowohl mit R 4.0 IntelliLink als auch Navi 900 IntelliLink erlebst du beste Konnektivität in der Kompaktklasse. Es ist richtig, dass Apple CarPlay für beide Systeme, Android Auto aber zurzeit nur für das R 4.0 IntelliLink verfügbar ist. Wir sind gerade in den letzten Verhandlungen mit Google, Android Auto auch im Navi 900 IntelliLink auszurollen.

  30. Liebe Opel-Blogger,

    bitte sagt mir, dass es auch eine Antenne im Haifischflossen-Design geben wird. Die Dachantenne sieht nun wirklich nicht besonders vorteilhaft am schicken K aus.

    Ansonsten bin ich recht begeistert vom neuen K, wenn denn noch eine 170PS Diesel- Variante mit Automatik folgt. Die Daten vom Automatikgetriebe im 1,6l (136 PS) können sich schonmal sehen lassen.

    • Es gibt die Haifischflosse, sie wird aber (derzeit) nur in Verbindung mit dem teuren Infotainement verknüpft. Ich seh da schon wieder die Bastler…;-)

      • stimmt, jetzt hab ich es auch gesehen.
        Die 790.- Aufpreis muss man dann wohl investieren… und ein Navi + schöneres Display gibts dann ja auch noch dazu 😉

        • mot hat es richtig erfasst: Es gibt vier verschiedene Antennen:
          – normale Stabantenne mit Radio
          – große Stabantenne mit Radio in Verbindung mit Opel Onstar
          – kleine „Haifischflossen-Antenne“ für Navi 900 IntelliLink
          – große „Haifischflossen-Antenne“ für Navi 900 IntelliLink in Verbindung mit Opel OnStar

          • Und wenn man gar nix an Infotainement nimmt, bekommt man laut Konfig-Abb wohl auch die kleine „Haifischflossen-Antenne“ aufgesetzt, um das Loch im Dach zu füllen ?!

  31. @Philipp Quanz Diese Frage hat nicht unbedingt etwas mit dem neuen Astra zu tun ich hoffe man verzeiht mir das. 🙂
    Die Modelle Combo ,Vivaro, Movano, Astra J, Zafira Tourer ,Karl und Astra K sind nun auf Modelljahr 2016 umgestellt wann folgen die restlichen Modelle? Oder darf das nicht verraten werden? 🙂

    • Der stimmt doch nicht.. LED rückleuchten fehlen beim Innovation paket. Man sieht die auch nicht mehr einzeln… Die Farben sind auch komisch oder gibt es ein neues schneeweiß? 🙂

    • @ Philipp Quanz
      Beim Besten Willen, der Konfigurator ist alles andere als funktionstüchtig.
      Z.b beim Innovationspaket.
      LED Rückleuchten bekommt man mit Intelilux und man kann Sie nocheinmal auswählen.
      Die Kosten für das Lichtpaket in höhe von 730€ ist Wirklich Utopisch.
      Zudem kann ich das Intellilux einmal im Innovation Paket auswählen und zum zweiten in Innovationen.
      Die LED Rückleuchten werden beim Innovationspaket nicht hinzugefügt.
      Bei Lederausstattung, kann ich die Premium Sitze nicht auswählen???
      usw…

  32. Diese Preisliste ist wohl nicht nur meiner Ansicht nach gegen den Trend, wie man ihn sich beim Corsa-E erhofft haben mag !
    Selection und selbst Edition arg eingeschränkt.
    Eine elektr. Parkbremse, im Astra-J (u. Meriva seit Jahren) selbstverständlich wird vielen vorenthalten. Das angepriesene IntelliLUX wie gesagt in Zwängen nur erhältlich…

    Fragen zu etabliertem, wie FlexFix, totgeschwiegen.

    Sorry, das ist echt zu dürftig, bei aller optischen Brillianz und mit was auch immer man punkten/begeistern mag.
    Es kommt für ernsthafte Interessenten die Ernüchterung !

    • @ didi
      Na, das ist jetzt aber eine gewagte Aussage bzw fast Kritik.
      Die Tage meinte noch jemand hier „Abwarten, der Lebenszyklus eines Modells umfasst zumeist mehr als eine handvoll Jahre. Sukzessive kommt daher immer was dazu, ob Motoren, Farben etc.“
      😉

      Willst Du jetzt etwa andeuten, dass die Enttäuschung doch zu Recht gross ist in Sachen (fehlender) Auswahl, Optionen, Features, Motoren, Sinn von Paketen und deren Kombination, … und es doch nicht einfach nur mit „abwarten“ getan ist sondern normalerweise noch dringend nachgebessert werden müsste?
      😉

      Wie gesagt, es fehlt irgendwie einiges an Optionen – auch direkt zum Marktstart – und ja, beim Corsa E war das zum Marktstart alles vorhanden.
      (Und auch ja, natürlich ist der E kein „komplett“ neues Auto so wie der Astra K – aber es sollte nochmal dringend drüber nachgedacht werden)

      Was fehlt?

      – IntelliLink R4.0 mit Haifischflosse
      – IntelliLink Navi 900 mit Android Auto
      – OPC Line „innen“
      – OPC Line „aussen“
      – FlexFix Fahrradträger
      – beheizbare Windschutzscheibe
      – Soundsystem
      – doppelter Gepäckraumboden
      – ToterWinkelWarner bis Vmax (bzw. zumindest Umprogrammierung und nicht so gelöst wie im Corsa E)
      – 8Gang AT
      – … (die Auflistung kann gerne kopiert und ergänzt werden)

      (@Didi: elektr. Parkbremse nicht als Serie finde ich gar nicht soooo schlimm – ich hab die „mechanische“ sogar lieber)

      @ „Q.“ & Astra-Team & Opel
      Es gibt etliche, die auf den Astra gewartet haben. Wenn man jetzt aber (Motoren mal aussen vor gelassen) so wenig an Optionen „raushaut“ … … Warum?
      Wollt ihr jetzt noch keine „fetten“ Bestellungen entgegennehmen und erst 3* Modelle ausliefern?
      Nutzt das Momentum, was Opel aktuell hat, parkt im Kopf um und gebt (Neu-)Opelkäufern zumindest in Sachen Optionen keinen Grund eine andere Marke zu wählen, weil denen irgendwas (logisches!!) fehlt bzw denen, die jetzt eine 5* Wagen haben wollen keinen Grund noch 6-12 Monate zu warten bis sie bestellen.

      • Jein. Was an Motoren und Ausstattung da fehlt, angeprangert wird, das halte ich teilweise schon für „normal“, wenn jetzt noch nicht vorhanden.

        Aber woran ich jetzt tatsächlich Kritik festmache und damit auch selbstverständlich/noch nie OPEL pauschal nur lobe, sondern auch „austeile“, das ist denn die Struktur der Preisliste als solches !

        Edition hat z.B. keinen wahren Preisvorteil ggü Selection.
        Ergänze ich das eine zum anderen, womöglich gar nur nach Bedarf, ist es obsolet.
        Und selbst mit Edition, eine bewährte Ausstattungslinie in div. Opel-Modellen seit Jahren !
        Da komme ich an optionale Grenzen, die mit Logik nicht erklärbar, sondern Marketing pur sind. Und sowie ich das abschätze, zu größtem Missfallen bei der preisbewußten (OPEL-)Kundschaft !

        Ist schon klar, der „J“ wurde kurz vor dem „K“ nochmal teurer. So denn schaffe ich damit jetzt ein preisgleiches Basis-Modell beim K mit dem „einfacheren“ 1.4-Basismotor. Alles noch irgendwo üblich/legitim.

        Die x-fache Frage zum FlexFix sollte zudem keine aufgeschobene Sache bleiben. Eine Marketing-Taktik, dass es noch kommt und derzeit nicht genannt werden darf, ist mir nicht plausibel.
        Wenn es gänzlich wegfällt, dann ist der Zeitpunkt der Verkündung, etwaiges weiteres aufschieben auch nicht länger hinnehmbar/notwendig.
        Darf man sich aber dem folgenden Spott nicht wundern !

        Etwas mehr Transparenz (gerade zu etabiliertem) wäre ab dieser Preisliste doch angebracht.

        • PS: Man muss sich nur mal vorstellen, mit dem Fragenkatalog geht jemand zum FOH !
          Die wissen ja wohl kaum mehr, ggü internet/auto-affinen Spinnern wie ic…äh wir,….können die einem immer nur Leid tun.
          Das ist aber unabh. von OPEL, erlebe ich überall, schon lustige Anekdoten mit den Verkäufern erlebt. Sind auch nur Menschen und da weiß ich dann schon um würdigen Umgang mit 😉

          • @didi Mein Verkäufer sieht mich immer recht gerne da erfährt er „Neues“ zur Marke Opel. 🙂

          • Haha. Hast du mehr autogazetten-abos als deren „lesezirkel“ um wartebereich hergibt ?! 😉

            Sind schon arm dran, bei heutigem medialen/“smartphone“-halbwissen ist aber auch keine branche sicher.
            Dazu noch rechtsschutzversichert, ist man allzu klagewütig.
            Ja sowas von vermeintlich imun/beratungsresistent,

          • @didi Nein ich habe keine Abos das einzige was ich hatte war das Opel-Magazin (gibt es ja leider nicht mehr) ehemals die start. Das world wide web ist eh informativer. 😉

        • Das Problem:
          im Vorfeld wurde von seitens Opel so getan, als habe man mit dem neuen Astra das Auto quasi neu erfunden.
          und nun macht sich hier halt Ernüchterung breit.
          Es ist ein neues, modernes Auto, nicht weniger aber auch nicht mehr.
          Zaubern kann halt Opel auch nicht, können nur das verbauen was der Zulieferer hergibt.
          Was mich persönlich ärgert ist, dass man jetzt solche praktische Sachen wie den Flex-Fix (wahrscheinlich) aufgibt.
          Das Teil war für mich eine der Kaufentscheidungen für meinen ZT schlechthin.
          Ansonsten kann man gleich ein paar Euros mehr ausgeben um hiesige, statt polnische Arbeitsplätze zu sichern.

        • Ich Versteh nur eins nicht, Opel sagt der Astra K sei ein Hightech Wunder, laut den ersten Daten und Fakten ist beim Astra K kaum neues zum Vorgänger.
          Allein OnStar wurde uns Versprochen das es nicht Serie sei, sondern auch abwählbar. Nun ist es so, das dieses System bei Dynamic und Innovation Serie ist.

          Flex Flix System mag zwar gut sein,dennoch gibt es inverbindung der Anhängerkupplung andere Systeme.

          Dann wird immer gesagt, es wird mit Hochdruck gearbeitet, dennoch sehen wir mit zwei Tagen Verspähtung immer noch Fehler im Konfigurator… So etwas erstelt man im Vorraus und zieht ein Update auf die Website. Note Mangelhaft

          Ich bin ein Opel Liebhaber, muss mit den letzten Monaten herausstellen, das ihr immer wieder Denkfehler habt.
          Angefangen von den neuen Motorenzentrum und Getriebe.
          Momentan gibt es entweder ein den 1.6T mit 200PS beim Astra K oder ein DSG, sowie eine option auf Allrad…

          Das Schlimme daran ist, das der Astra K ein Hoffnungsträger sei.
          Mit 34000€ als Vollausstattung und deutlich weniger Technik als beim Astra J??? Auch wenn es nun Aktive Systeme gibt, ist dieser Preis schon gar nicht Gerechtfertigt.
          Beim J hätte ich das Flex Ride fahrwerk mit drin und ein Soundsystem sowie eine gute Ablage unter der Klimabedienung.
          Allein die Pakete, die ihr Anbietet Passen überhaupt nicht zusammen oder haben gar nichs mit den Winter zu tun.

          Beim Besten Willen, da müsst ihr deutlich eure Hausaufgaben machen um einen Vernünftigen Astra auf die Beine zu stellen.

          Nicht nur das ACC fehlt sondern den angepriesenden 1.6 Turbo mit 200PS der bei der Presse Kund ist.
          Der Astra K ist Geräumig, dennoch fehlt ihm einiges an Technik um ihn Wirklich zum Technik Wunder zu ernennen.

          Aus diesen Grund wird der Neue noch Schlechter als Ford da stehen, weil den Astra K so einiges fehlt was die Konkurenz schon lange bietet…
          Echt schade das ihr euer Potential nicht zeigen Wollt?

          • Mr. Negativ wieder unter uns 😉
            Mir gefällt der K, obwohl es selbst mir noch an Ausstattung und Motor(en) fehlt. Hier wird aber sicher noch was kommen! Ich finde der Astra ist auf jeden Fall Konkurrenz-fähig. Tolle Arbeit Opel. Bis zu 200kg Gewichtsersparnis ist in der Kompaktklasse eine Sensation (dass da der eine oder ander Trick dabei ist sei verziehen (macht unser liebster Golf doch nicht anders)). Die Innovation- Ausstattung finde ich einen Wahnsinn! Was da alles serienmäßig dabei ist… Und er sieht Innen verdammt gut aus! Ich bin mir sicher dass auch die Qualität deutlich zugewonnen hat, von der Langzeitqualität brauchen wir ja nicht zu reden, diese wird wohl mindest gleich geblieben sein. Meine POSITVEN „Kritikpunkte“: Matrix-Licht, Infotainment, Gewicht, Lenkradheizung, Sitze, Serienausstattung bei den höheren Linien und vor allem die besseren Fahrleistungen bei glwicher Leistung! Ich freue mich schon auf die stärkeren Motorisierungen – dann geht die Post ab 🙂
            PS: die Rechtschreibprüfung würde ich beim nächsten Mal drüber laufen lassen 😉
            Und ich bin schon sehr auf die Österreich-Preise gespannt…

          • @Reinivan Ich verstehe dich absolut nicht was möchtest du bitte?
            Der Astra wird erst vorgestellt, ich bin mir sicher zur IAA werden noch mehr Details bekannt gegeben bzw. in der Preisliste ergänzt.
            Und nun verrate mir mal welcher Hersteller schon das „volle Programm“ zum Marktstart anbietet?
            Und wie bitte kommst du darauf das der Astra K weniger bietet als der J?
            AGR Sitze mit Massagefunktion, Intellilux LED Licht, Apple Car Play, Sitzheizung hinten, Air-wellness bietet das der Astra J?
            Nein! Zudem hat man die Frontkamera überarbeitet und neue Infortainmentsysteme verbaut. Was soll denn Opel noch alles machen?? Das von dir geforderte ACC soll ja nachgereicht werden.
            Ich hab so manchmal das Gefühl das Opel es bestimmten Leuten nie recht machen kann da verlangt man einen Bentley zum Dacia Preis das funktioniert aber leider nicht.

          • Da geb ich dir grundsätzlich ja Recht, aber Herrn Q. ist zur Zeit anscheinend nicht langweilig und er wird sich bald dazu äußern! Schließlich haben wir meistens Antworten vom Blog Team bekommen! Also, mal ein bisschen ruhig bleiben… Oder seit ihr morgen alle beim Händler bestellen??

          • Ich arbeite die Fragen nach und nach ab, warte hier und da auf Feedback von Kollegen und versuche, alle Fragen zu beantworten, sofern sie nicht der Geheimhaltunsstufe unterliegen ^^ Habe Licht, FlexFix, Sound und alles auf dem Schirm… bitte nur um ein bisschen Geduld.

          • Q in seinem Element, 24h am Laptop.
            Und morgen keinen Ing. am Werkstor ins Wochenende entlassen der nicht Rede+Antwort zu den Themen stand ! 😉

    • Die Einschränkungen der Optionen in den „Holzklassen“ Selection und Edition finde ich schon seit Jahren recht ärgerlich.
      Bitte, liebe Opelaner, lasst den Kunden in der Hinsicht mehr Entscheidungsfreiraum, dann verkauft ihr mehr Autos.

  33. @Astrone Ich bin die Ruhe in Person. 🙂
    Nein ich gehe morgen nicht zum Händler das ist erst nächstes Jahr soweit deswegen stört es mich nicht das noch das ein oder andere fehlt. 😉

  34. Gibt es schon Informationen wann der Motor mit 200PS an den Start geht?
    Ich denkt das würde den Astra K perfekt machen. 🙂
    Wieso ist der Einsatz einer Standheizung auf eine Motorisierung beschränkt?

    • @BJ5555: Die Standheizung wird es auch für weitere Motorisierungen geben.

      In der Tat schlägt unter der Haube eines jeden Astra künftig immer ein Aggregat aus dem komplett neuen Motorenportfolio, dessen Leistungsspanne von 70 kW/95 PS bis 147 kW/200 PS reicht. Sie verbinden höchste Effizienz mit bestem Ansprechverhalten bei ausgewiesener Laufruhe und Geräuschentwicklung. Bitte habe jedoch Verständnis dafür, dass wir uns mit weiteren Motorisierungen und deren Einführungsdatum noch bedeckt halten.

  35. Ok, nun kann ich Lachen 🙂
    Der Konfigurator wurde zwar etwas überarbeitet, dennoch wird mir beim Keyless Open System angezeigt, als ob es der Parkpilot wäre und somit nicht inverbindung des Assistenzsystem Wählbar wär.

    Außerdem hat sich auch sehr viel getan und dennoch ist so einiges Verbugt.
    Wir Reden Weiter wenn der Konfigurator zu 100% Funktioniert.
    Ich Hoffe das es hier eine Mitteilung gibt, das der Konfigurator richtig Funktioniert.

  36. Die Frage wurde von jemand anderes schon mal ganz oben gestellt, wartet aber immer noch auf eine Antwort:
    Das ist nicht euer ernst, dass es die Standheizung tatsächlich nur in Verbindung mit dem 1,0 L Benziner gibt? Keine Standheizung für einen Diesel?

    Dann würde ich gerne mal aussagekräftige Bilder zum Kofferraum sehen.

    Zuletzt, ich wünsche mir etwas mehr Mut beim Farbangebot. Mir fehlen einfach kräftige Farben, das rot ist die einzige einigermaßen knallige Farbe. Das ist etwas wenig Auswahl. Ein kräftiges Sonnengelb z.B. wäre nett.

    • @Negrodamus: Die Standheizung wird es auch für weitere Varianten geben. Da hat sich leider ein Fehler in der Preisliste eingeschlichen, den wir so bald wie möglich ausbessern werden.

      Was die Farben angeht, so kann der neue Astra mit vielen ansprechenden, modernen Farben bereits jetzt bestellt werden. Wers farbig haben möchte, kann zwischen Power Rot, Smaragd Grün, Royal Blau, Diamant Blau, Azur Blau wählen. Wer es klassischer angehen möchte, hat die Wahl zwischen Schnee Weiß, Argonsilber, Beige Grau, Platin Anthrazit, Bronze Braun, Kokosnuss Braun oder Graphit Schwarz – also eine breite Auswahl, die sicherlich auch bei Geschäftskunden und im Flottenmanagement Anklang finden wird.

      Eine weitere gute Nachricht: Wir werden die Farbpalette des neuen Astra in Zukunft noch erweitern.

      • Ich sehe zwischenzeitlich, dass die Standheizung aus dem Konfigurator verschwunden ist. Ich hoffe, dass ist nicht die Lösung des Problems.
        Was die Farben angeht, da sind wir offensichtlich deutlich unterschiedlicher Meinung. Ich betrachte eine Farbe nicht als schmückendes Beiwerk sondern als sicherheitsrelevante Ausstattung. Ich habe immer Fahrzeuge mit knalligen Farben gehabt, außer einmal, da brauchte ich sofort einen neuen Wagen und musste nehmen was gerade da war. Und der war dunkelblau. Ich bin noch nie in meinem Leben so oft übersehen worden wie mit dem Fahrzeug, nicht mal mit dem Motorrad.
        Die erste Devise bei der Farbwahl lautet, anders als die anderen.Und wenn ich mal bei mir aus dem Fenster auf die Straße schaue, da kann ich so rund 80 Fahrzeuge sehen. Alle haben sehr dunkle gedeckte Farbtöne. Ein paar silberne stehen noch dazwischen. Mein Power-roter sticht da richtig raus. Und wenn ich mir eure neue Farbpalette anschaue, dann sind da auch nur dunkle gedeckte Töne und silber. Selbst das rot ist dunkel geworden.
        Das ich heute kein knalliges orange mehr bekomme, ist schon klar, dass traut sich kein Hersteller mehr, aber das Farbspektrum ist so unendlich breit und man muss doch nicht immer nur auf Farben aus dem äußersten dunklen Rand der Spektralfarben zurückgreifen.

  37. Sagt mal, liebe Opelaner, wenn ihr so stolz auf euer neues Familienmitglied seid, warum macht ihr nicht mal Nägel mit Köpfen und gleicht euch der großen Über-Mama an:

    Vollgarantie, weltweit, 36 Monate – und Mobilitätsgarantie für die gleiche Zeit.

    Wo liegt das Problem? Ich denke, so könnte das Vertrauen in die Marke Opel verstärkt und Anreize gesetzt werden – Nebeneffekt: der max Rabatt kann dann eingeschränkt sein… es gibt ja einen echten Grund – vorallem im Vergleich zum Hauptwettbewerb. (besser als der lebenslange Schnulli mit 1000 ****) 😉

  38. @P.Quanz:
    Nachdem das Design des Astra K ja echt gelungen ist, würde mich
    mal interessieren ob die Story denn stimmt, dass die ersten
    Entwürfe so mies waren und der Astra K tatsächlich in der
    sogennanten Car Clinique überarbeitet werden musste ?
    Können Sie dazu evtl. etwas erzählen ob dies wahr ist ?
    Gibt es dies Car Clinique wirklich ? oder nur Märchen ?

    Gruß Hotte

  39. Oh – der neue 308 GTi hat auch ein paar Anleihen die sich Opel beim GSi abschauen sollte… Die 250PS Marke könnte also durchaus mit dem 1,6L verwirklicht werden. Das Sperrdiff. würde ich mir auch wünschen. Mal schauen was Opel da so zaubert 😉

    • Mit 250 PS wäre der erleichterte Astra jedenfalls schon äußerst flott unterwegs, erst recht in der Querdynamik mit entsprechendem Fahrwerk. Hoffentlich kommt da relativ bald was…

  40. Danke für die Antworten bezüglich der Standheizung und der Einführung der 200PS Variante.
    Kann man davon ausgehen, dass im Astra K in absehbarer Zeit eine 8-Gang-Automatik zum Einsatz kommt, vielleicht mit dem 200PS Motor? 🙂

    • @BJ5555: Gibt es einen Smiley mit einem Heftpflaster auf dem Mund für mich? Solche Informationen unterliegen noch der Geheimhaltungsstufe. Bringen im Opel-Blog ja auch Getriebethemen, wenn es etwas zu berichten gibt, erfährst du es hier auf jeden Fall.

      • Die Standheizung ist jetzt mit jeder Motorisierung konfigurierbar. Ausnahme ist der 1,4er Motor mit Automatik.
        Handelt es sich hierbei wieder um einen Fehler des Konfigurators oder gibt es wirklich diesen Ausschluss?

  41. @Mod: Sollte Opel hier nicht mal eine Richtigstellung verlangen !(?)…

    www. youtube. com/watch?v=BvqO06w18m8

    Von wegen, „mit rund 190 kg Mehrgewicht ist der neue Astra in der Basisversion deutlich schwerer als …“

    Das polemische in der Gesamttonlage und „übles nachtreten“, von wegen „billige Kunststoffe und durchschnittliche Verarbeitung“ beim Vorgänger/J, ist ja schon usus.

  42. @ Q:

    Gerade heute wieder erlebt, wo man tagsüber unterwegs war, einige Erledigungen machen musste und teilweise keinen Schattenparkplatz erwischt hatte, dass ich dieses einfache aber angenehme Feature im Corsa E vermisse. Deshalb die Frage bezüglich Astra K:
    – gibt es die „Nachklimatisierung“ wie im Astra H auch wieder im Astra K?

    Und dann, da es von Euch hier bereits erwähnt wurde, dass ihr in den letzten Verhandlungen mit Google bzgl AndroidAuto für das grosse Navi seid:
    – wenn die Verhandlungen so laufen, wie ihr euch das vorstellt, dann wird auch das grosse Navi „wann“ mit AndroidAuto bestellbar sein?

  43. Da haben die Autogazetten also gerade die erste statische Präsentation und hauen (wie gewohnt) übelst Fehler und Unterstellungen rein. Schlimm.

    Dumm aber auch von OPEL, zur Präsentation Fahrzeuge ohne Zwischenboden aufzuzeigen, wo gleich die Stufe zur Rückbank deutlich wird !

    Das IntelliLux nur so billig in einer allzu hellen Halle zu präsentieren, entsprechend lausige Videos dazu eingestellt werden.
    Wo man doch zuvor den um so dynamischeren Evalution-Drive hatte.

    • @didi Besonders die Auto Bild ist wieder ganz groß wenn es ums Meckern gegen Opel geht!! Ich frage mich ob man sich die neuen VOLKSWAGEN auch so genau anschaut?? Ich glaube eher nicht weil da gibt es ebenfalls genug Raum für Kritik, aber die heilige Kuh VW darf ja nicht angerührt werden weil „Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing“. 😉

      • Es ist ja fast immer dieselbe Methode bestimmter Autozeitschriften. Am Anfang wird alles gut dargestellt. Es erscheint dazu dann immer ein Spruch zum allmächtigen VW Produkt. Es war ja schon lobenswert von der Autobild einen Bericht über 10 Seiten zu bringen. Die Kölner Autozeitung hat glaube ich so gerade mal 2 Seiten gebracht. Bei dem Bericht der Autobild über den Innenraum zum Astra K hat dann schon wieder ein paar negative Sprüche eingebaut. Dann baut der Journalist im Kommentar noch was negatives ein, und somit hat er seinen Job getan. Beim Astra H hat man sich über den Blinkerhebel aufgeregt, beim Astra J waren es die Tasten / Schalter in der Mittelkonsole. Beides war für mich und viele andere Opelfahrer kein Problem. Beim Astra K wird es das nichtverstellbare Fahrwerk werden. Die anderen Dinge sind ja abgearbeitet. Mich würde mal interessieren, ob die Berichtserstattung im Ausland anders ist. Die Kölner Autozeitung hat ja im Gegensatz zur Autobild den Karl auf Platz 2 gesetzt. ( Hinter dem up !!! echt fragwürdig ) Also freuen wir uns auf spannende Vergleichtests mit fragwürdigenden Ansichten der Journalisten.

  44. Eigentlich ist der Astra (und auch alle anderen Modelle) mit OnStar dann ja immer online. Denn selbst im „Privat-Modus“ würde ja immer noch im Falle eines Falles eine Meldung an die Zentrale und auch ein „Anruf“ der selbigen erfolgen. Das lobt ja auch KTN im neuen VideoCast.
    Also besteht immer eine Telefon-/Internetverbindung oder wie immer man das nennen will.

    Wenn ich nun das hier lese … … www. spiegel. de/auto/aktuell/hacker-verschaffen-sich-kontrolle-ueber-jeep-cherokee-a-1044840.html … … hört sich ja eigentlich nach einen Jeep-OnStar-System an – wird sich wohl nur anders nennen.

    Kann hier Opel 100% Garantie geben, dass sowas dann nicht bei den OnStar Modellen passieren wird?
    Ich befürchte eher kaum.

    Wird es dann regelmässige Updates OTA geben, wenn ein neues Schlupfloch entdeckt wurde, um es zumindest zu erschweren … … bis zur nächsten Woche oder Monat, wo dann die „Hacker“ was neues entdeckt haben?
    Oder muss man dafür dann immer zum FOH?
    Lebenslange, kostenlose Updates? Oder heisst es nach 5 oder 10 Jahren „sorry, aber jetzt ist der Support für das Onstar im Astra K eingestellt und viel Spass dann, wenn der Nachbarjunge ihren Wagen demnächst mit seinem iPhone 17 bzw Samsung S15 von Kinderzimmer aus steuert“??

    Das hier fand ich dann eher zum schmunzeln … …. www. spiegel. de/panorama/gesellschaft/stopp-auf-a1-einjaehrige-wirft-autoschluessel-aus-fenster-a-1044488.html
    Denn generell, selbst wenn Keyless, würde ich den Autoschlüssel dennoch nicht aus der Hand bzw. meiner Tasche geben.
    Auf der anderen Seite: wie funktioniert das Keyless im neuen Astra?
    Hätte man in so einem Falle noch vielleicht 500m oder 20-30sek zur Sicherheit, bevor der Wagen dann ausgeht?

    • hier noch das (beängstigende) Video dazu:
      www. youtube. com/watch?v=MK0SrxBC1xs&feature=player_embedded

      Wenn man dann noch bedenkt, wie andere Navi-/Infotainment-System, trotz vorheriger Ankündigung, nicht upgedatet wurden … …

    • Der dargestellte Fall gibt womöglich ein falsches Bild über Keyless-Systeme da (!).

      Woanders wird der Bericht von jemanden mit solchem System darunter kommentiert, wie ich es auch nur kenne (von einem Erlebnis* mit einer S-Klasse).

      Und das ist unahb. davon auch logisch/zwingend erforderlich:
      Ist der Wagen einmal mittels des Schlüssel i.d. Nähe/im Wagen aktiviert und der Motor läuft, dann geht er nicht aus, nur weil der Schlüssel sich vom Fzg. entfernt.
      Denn es könnte ja auch eine Unterbrechung/techn. Störung in nächster Nähe sein.

      *)geparkter 12-Zylinder lief einsam vor sich hin, Parkticket in der Scheibe, hatte der terminlich übereilige Besitzer in der Hektik den leisen Lauf des Motor überhört und war entschwunden. Gleichsam bleibt bei laufendem Motor der Wagen unverschlossen.

      • PS: Die Frau wird nach dem Schreck und Wegwurf des Schlüssel rechts rangefahren sein. Den Motor ausgemacht haben und anschließend war er dann freilich nicht mehr zu starten, weil eben dazu der Schlüssel i.d. Nähe fehlte 😉

        • Wie gesagt, das „Schlüssel-Erlebnis“ war ja auch eher zum schmunzeln … … das „Hack-Erlebnis“ ist viel mehr das, worauf Opel hier mal eingehen könnte.
          Das finde ich viel kritischer.

          • sicherlich, nur was erwartest du als antwort ?!

            wir tun alles zur sicherheit, der dargestellte fall ein einzelner, unter besonderen umständen, konstruiert,…

          • Ich sehs tendenziell auch eher wie didi. Ich habe mit meinem keyless keine Panik 😉 Ist es mittlerweile eigentlich ein Versicherungsproblem, wenn das Auto geklaut ist, man aber beide Schlüssel aber auch keyless hat?!

            Aber was mir Angst macht:
            Wenn tatsächlich etwas an der Software zu verändern wäre und ich die Lösungs- und Reaktionsgeschwindigkeit beim IL u.a. vom Insignia sehe, wird mir schlecht, richtig schlecht. Softwareverbesserungsseitig scheint Opel entweder an der langen Leine von Dritten gehalten oder einfach nur unglaublich schlecht zu sein. Beides ist im Sinne des Kunden gleich schlecht ^^

    • Das eCall (emergency call) soll ja ab 2018 Pflicht bei allen Neuwagen werden. Aktiviert über eigenes tun und bei einem Unfall, wohl erst über Airbag/Crash-Sensor, also jeweils unmittelbar vom Auto selbst ausgehend. Bis dahin wäre ein passiver Standby-Modus schon möglich – ohne von außen einwirken zu können.

    • Die Internetverbindung kann nur bestehen, wenn nach den 12 Monaten Testzeit die Verlängerung genutzt wird. Sonst gibt es wie beim „leeren“ Prepaid nur die Notruffunktion – zumindest verstehe ich das so.
      Das Privacy ist generell relativ, zumindest wenn ein Mobiltelefon an Board ist 😉

      • Genau, OnStar ist ja eine Opel eigene Erweiterung um den ganzen Concierge-Kram, incl. Internet + Co, das kostet im Weiteren.

        Das eCall dagegen ist unabh. davon, weil ja Pflicht werdend und ähnl. zu besagtem „leeren Prepaid“.

    • Wie gesagt, nach dem Artikel und insbesondere dem Video wäre es interessant zu wissen, ob Opel garantieren kann, dass das Auto nicht „fremdgesteuert“ werden kann – welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden – wie das mit Sicherheits-Updates (wenn Lücken im System erkannt wurden) gehandhabt wird – etc. usw.
      Ich befürchte, dass Opel das (leider!!) nicht garantieren kann.
      Hätte man Jeep vorher um eine Stellungnahme gebeten, hätten die sicherlich auch gesagt „nein, das ist nicht möglich“ … … aber der Artikel/Video beweist es ja.

      Und klar, das ist sicherlich kein alleiniges Opel-Problem. Werden auch andere Hersteller früher oder später haben, wenn deren Autos entsprechende Systeme (minimal im Sinne von eCall – bzw je nach Hersteller auch weitergehend wie z.B. das OnStar) an Bord haben.

      Wenn ein Auto nur immer mehr vernetzt wird … … betreiben die Autohersteller dann so eine Update Politik wie klassische Computer-/Software-/App-Entwickler? Also tägliche oder wöchentliche bzw monatliche Updates? OTA oder beim FOH?
      Oder, weil man in erster Linie ja noch ein Autobauer und kein IT-Unternehmen ist, dauert es dann länger mit dem Schließen der Sicherheitslücken und muss man hoffen, dass in der Zwischenzeit nichts mit meinem Wagen geschieht?

      Ich bin gar nicht gegen OnStar. Finde es sogar (nur als Beispiel) gut, wenn man jemanden anders sein Fahrziel im Navi eingeben lassen kann und nicht selber während der Fahrt (weil vielleicht gerade noch ein Anruf nach dem Motto „fahr mal noch eben da und da vorbei“ kam) die Adresse eingeben muss. Dient sicherlich der Sicherheit.

      Die Frage ist halt nur: wie wird die Sicherheit seitens Opel gegen ungewollte(!!) Fremdeingriffe garantiert, gehandhabt und auf dem aktuellen Stand gehalten!?!

      • joh, verstehe die bedenken schon – mich wundert nur ein wenig eines dazu.

        im prinzip müßte es möglich sein, wenn „stand-alone“, das eine vom andere system auch hardware-gemäß getrennt wäre.

        alle fahrzeug-fahr-aktiven-systeme autark, ohne internetverbindung.

        Bzw. eCall/OnStar für sich nur werkelnd, lediglich an der selben Autobatterie noch hängend. Oder auch hiervon besser getrennt+eigenes 😉

      • „CHRYSLER RUFT 1,4 MILLIONEN AUTOS ZURÜCK“

        …so kommt’s – wer weiß wo + was sich noch so an Sicherheits-Lücken auftut ?!

        OnStar läuft in den USA ja schon seit ein paar Jahren.

        • genau das meinte ich damals oben mit meinem Eintrag.

          und, wenn es bei Chrysler möglich ist … … ganz ehrlich?! kaum zu glauben, dass es bei Opel/OnStar nicht auch generell möglich!?

          deshalb ja die Fragen, wie Opel Updates sicherstellt?
          wie schnell reagiert wird? hoffentlich nicht so schnell wie bei manchen IntelliLink Updates (ich sag nur Insignia)
          muss man dann echt zum FOH? kann sowas nicht auch OTA funktionieren – also das Update?
          wie gross ist die „Sicherheitsabteilung“ diesbezüglich bei Opel/OnStar? wie schnell? etc. usw. …

          Wenn selbst die Kanzlerin von anderen Geheimdiensten gehackt werden kann (und da ist sicherlich ein nochmal höheres Sicherheitsniveau), dann kann auch der normale Hacker ein OnStar knacken – wenn das nicht regelmässig upgedatet wird – und schwupps hat man den Strafzettel, weil man zu schnell gefahren ist (fremdgesteuert) … … und dann nachweisen „ich wurde gehackt – ich konnte da nix machen“ … … ob das die Polizei glaubt!?
          (und das ist eher noch ein harmloseres Beispiel, was alles passieren kann)

          • Auf den Unfall und die Aussage warte ich noch ! 😉

            Zuletzt war ja dieser spektakuläre mit dem McLaren, 71-jähriger „Raser“ bei GAP-…mit 240 km/h in die Leitplanken.
            Fast unverletzt, seine Aussage „..als plötzlich ein Rad bremste.“

            Wird auch schon technisch interessant auszuwerten sein, ob das ESP hier „spinnte“ oder wer/was sonst ?!

  45. Die Negativ-Propaganda läuft sich schon warm (!):
    Die penetranten Golf-Standard-Vgl mal unbeachtet, folgten Falschangaben (Gewichtsdifferenzen, Minderwertigkeit beim Vorgänger,…) in den Gazetten.
    Und jetzt um so vermeintlich fundierter…

    www. automobil-produktion. de/2015/07/duestere-absatzprognose-fuer-neuen-opel-astra/

    • Hab ich auch schon gelesen – lächerlich…
      Ich habe eine Frage zum Matrix-LED: kann der Astra auch 2 entgegenkommenden Fahrzeuge maskieren und vom Lichtkegel ausnehmen!?
      Ich bin jetzt mal mit einem 3er BMW mitgefahren und die Funktionen die Opel hier so angiebt konnte dieser BMW bereits alle schon (und zwar mit Xenon!). Dieser hatte aber auch keine Gurt-Höhenverstellung 😉

    • Ist wohl unwahrscheinlich, wie besagt, das war mal Thema bis zum Zafira Tourer noch.
      Eher wohl LPG ist ihnen leichter zu händeln und in allerlei Modellen breiter aufgestellt. Naja.

        • Wieso ? Beim Golf bekommst du alles !
          Benzin / Diesel / Elektro / Hybrid / CNG / das LPG notfalls easy nachgerüstet.

          Aber bei MT hieß es schon, CNG wäre beim Astra wohl doch ersichtlich (!)

          • Stimmt. „Alleinstellungsmerkmal“ war hier wohl das falsche Wort, alledings sind CNG-Fahrzeuge schon rar gesät. Bin zumindest kein Golf-Fan und der A3 g-tron ist mir eigentlich etwas teuer.

            Was ist denn MT? (sorry, bin hier nicht so aktiv)

  46. Klar, das Opel nicht betroffen ist – wie erwähnt, so gibt es noch keine OnStar Fahrzeuge auf der Strasse … … doch selbst wenn dieses Problem jetzt behoben wird (wie von Opel auf Nachfrage wohl erwähnt) …. … ist es eher nur eine Frage der Zeit, bis auch das neue System geknackt werden könnte.

    www. spiegel. de/auto/aktuell/general-motors-hacker-knackt-onstar-fahrzeugsystem-a-1046171.html

    Schade, dass es hier bis dato keine Infos/Stellungnahme gibt, wie Opel hier sicherheitsmässig aufgestellt ist (Abteilung, Grösse, Reaktionszeit, etc.), wie Opel notwendige Updates einplant (OTA oder beim FOH oder wie) und und und … …

    Einiges bei OnStar finde ich richtig gut – aber, auch wenn ich nicht glaube, dass viele Autos wirklich real gehackt und fremdgesteuert werden, so fände ich es schon bescheiden, wenn ich wegen OnStar alle paar Wochen zum FOH für einige Stunden müsste, weil ein neues Sicherheits-Update aufgespielt werden müsste (so wie bei FiatChrysler in den USA aktuell).

  47. Ich bin echt mal auf die Werbespots zum neuen Astra gespannt !

    Beim Karl warte ich noch immer auf was (gescheites für hier).

    Nur les ich ja schon jetzt bei opel.de diesen Slogan,

    „Der neue Astra. Zeigt seiner Klasse, was geht“

    Auwei, bin ja zugegeben nicht aus der Branche aber doch zumindest irgendwo/wer wo es ankommen soll. Auf einen trifft und entsprechenden „Geschmack“ hinterlässt, wie folgt:

    „Zeigt seiner Klasse“ =>
    3 umständliche, och umschreibende, unnötige Worte.
    Nach dem Credo, Hört her ! Der Streber in der Klasse !…alles so negativ belegt.

    UND !…
    Ey, „was geht“ alder ?!… – primitiv !

    Wieso nicht kürzer und prägnanter ?!

    Wie z.B.: „Der neue Astra. Eine Klasse für sich.“

    Zugegeben, „A class of its own“, hatte schon Buick – doch so abwegig wäre das ja nicht (mehr 😉

    • … zeigt seiner Klasse … … ein Klasse für sich … …

      Mag sich alles schön anhören, aber nichts nichts mit Verweis auf Oberklasse oder so.
      Den Hinweis gibt es ja beim Corsa E … … und der hat z.B. immerhin seit Produktionsbeginn eine beheizbare Frontscheibe – was für „Oberklasse“ sprechen soll/mag.
      Beim Astra fehlt die ja z.B. noch – oder wurde die zwischenzeitlich im Konfigurator hinzugefügt?

      Und vielleicht auch bitte vorerst kein Hinweis auf TOP Connectivty oder so … … zumindest nicht solange bis auch das IntelliLink Topmodell im Astra die Android Anbindung hat (was ich leider gar nicht verstehen kann).

    • Man kann das ja nicht 2-mal so aufwärmen, inflationär zuviel „Premium“-Benennung war zuvor schon ein kraus beim Marketing.

      Und beim Corsa war ja maßgeblich, „DAS NEUE OH !“,
      da könnte jetzt beim Astra konsequent fortgesetzt z.B. auch, „DAS NEUE AH !“ sein.

  48. Ich habe den K mit allem was geht und Diesel 136PS bestellt. Schade das der Liefertermin erst 48KW ist, ist schon noch lange hin 🙁 Und ebenfalls schade das es keinen stärkeren Diesel im Moment gibt und noch kein OPC Paket! Bis das angeboten wird dauert immer zu lange…!

    • Wow. Dann berichte hier / MT mal gerne weiter was da ins Rollen kommt.
      IAA im Sep
      Händlerprem im Okt
      …kann man/frau ja alles vorab als Zeitverteib schon mal nutzen und live vorfühlen.

      Oder auch ein Werksbesuch (zur Produktion der anderen Modelle – evtl aber auch dort schon eine K erhascht 😉

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder