avatar

Crossland X Design Unternehmen

Crossland Xklusiv – Sitzprobe mit didi

,


Crossland Xklusiv – Sitzprobe mit didi

didi ist nicht nur Opel-Blog-Nutzer der ersten Stunde, sondern seit Jahr und Tag auch begeisterter Meriva-Fahrer. Zwei gute Gründe, den Marken- und Modell-Kenner zum Frankfurter „Westhafen Pier 1“ einzuladen, wo die statische Präsentation des Crossland X über die Bühne ging. Hier sein Bericht:

Nach der Weltpremiere in Berlin kam der exklusive Vorzeigetermin im nahe gelegenen Frankfurt gerade recht. Ich war echt gespannt! Im Westhafen Pier 1 angekommen, muss ich gleich neidlos anerkennen: Der Neue macht schon was her – so modern, richtig proper und frisch …

Crossland Xklusiv – Sitzprobe mit didi Crossland Xklusiv – Sitzprobe mit didi

Dann mal rein in die gute Stube. Meine 1,98 Meter auf der Pole Position, das passt und hoppla, der Verstell-Bereich ist sogar lääänger als bei meinem „B“-Meriva. Wunderbar! Das Polster bequem und schick, eine irgendwie Opel-typische Grau-Gelb-Kombination. Und das Cockpit-Layout hat was vom Astra K. Der mittige, große, dem Fahrer zugewandte Bildschirm – fein gemacht. Weiter geht’s. Unterhalb der Klima, vor dem Schaltknüppel, ein Ablagebereich mit allerlei Anschlüssen (2x USB, 12 V) und eine Fläche, auf der das Smartphone induktiv geladen werden kann – sehr ordentlich.

Manches will freilich erfahren werden. Wie etwa der agile Antritt, den Chef-Ingenieur Olaf Kaden verspricht. Leichter als ein Meriva soll der Crossland X sein – schon mal eine gute Voraussetzung. Auch die Motorentechnik macht ihre Fortschritte: Fünf Motoren, Benziner und Diesel, 5-Gang, 6-Gang und 6-Stufen-Automatik sind gelistet.

Crossland Xklusiv – Sitzprobe mit didi

Zurück zur Sitzprobe: Auch in Reihe zwei ist ausreichend Platz. Die mittlere Lehne nach vorne geklappt, kommen zwei Getränkehalter zum Vorschein. Und was den Kofferraum angeht, ist mit Umwerfen und Verschieben der Rückbank Ähnliches geboten wie im Meriva – ich vermisse nicht wirklich etwas.

ADAM-like will sich auch der Crossland X auffällig in Szene setzen. Mit der typischen Charakter C-Säule und darüber mehreren Dachfarben zur Auswahl: Ob in Wagenfarbe, Schwarz, Weiß oder Silbergrau.

Dann gibt mir Chef-Designer Adem Gärtnerhoffer noch Nachhilfe in Sachen Formensprache. Seine Erklärungen reichen bis hin zum vergleichsweise großen Tankdeckel. Gärtnerhoffer versichert, dass 2012 alles auf einem weißen Blatt Papier begann. Aus meiner Sicht haben sie’s geschafft: Der Crossland X ist ein echter Opel.

Noch ein bisschen Marketing: Die Crossland X-Zielgruppe ist zu gleichen Anteilen männlich und weiblich, zwischen 35 und 45 Jahre alt und hat ein Kind. Passt. Ich bin quasi infiziert.

Crossland Xklusiv – didi im Gespräch mit Design-Chef Adem Gärtnerhoffer

Weitere Informationen über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle, die in Deutschland zum Verkauf angeboten werden, können dem entsprechenden Leitfaden entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (160)

    • @Felix: Danke für das Lob. Leider waren die ausgestellten Fahrzeug dahingehend deaktiviert.

      Und was ich bisher so an Bildern mit aktivem Instrumentendisplays sah, monochrom.

      • Die Zeiger- und Skalenanordnung der Wassertemp- und Tankanzeige ist unglücklich. Warum solche Mini-Skalen, wenn dort doch genug Platz wäre, die Zeiger ähnlich wie im Astra zu lagern? Manchmal ist es besser, nicht immer alles zu verändern.

        • Das hab ich dann auch erst im Weiteren/Ruhe am Bild feststellen müssen.
          Merkwürdig kaum halbrund/-fertig nur, wo doch scheinbar besagt mehr Platz und blank ist.

          • Genau das meinte ich. Wo die beiden „Zier“-Bogen verlaufen, wäre eigentlich Platz gewesen für eine größere Skala. Das hier sieht bisschen fitzelig aus.

          • Joh, man wird’s überleben – hier setzt man sich mehr mit der Bild-Analyse auseinander, als es der Alltag später noch nötig hat 😉

  1. Ganz schlecht für mich, bin fast zwanzig Jahre älter als die Zielgruppe 😉
    Muss ich jetzt einen Antrag stellen, dass ich den Wagen auch gerne hätte?😁
    Der Crossland scheint ja wirklich gelungen zu sein, zumindest im Stand kommt er ja ganz gut an. Jetzt müssen wir nur noch abwarten, wie sich die PSA Motoren „auf der Piste“ machen und welche Preise aufgerufen werden.

  2. …das Interior ist nicht schlecht gemacht, aber was ist das für ein unförmiges Ding an der Stelle des Schalthebels, inkl. R-Sperre aus dem Corsa B ?? 🙂

        • Nee, ich meinte den Schalthebel selbst. Sieht irgendwie unförmig aus und der „Ziehring“ für den Rückwärtsgang ist aus den 90er Jahren. Nicht dramatisch, aber auch nicht wirklich schön.

          • Hast recht echt ein bisschen 90er und das bei einem Modell, dass für feinsinnige Kunden gemacht ist. Ja da bin ich jünger als die Zielgruppe und habe bald ein zweites Kind. Da wäre der Insignia oder vielleicht der Grandland X interessant

          • Josh, das ist nicht 90er mit dem Ziehring, den hatte unser Kadett D damals schon, ist glaub ich sogar die gleiche Teilenummer 😉

  3. Schöner Bericht !!! Bin ja eigentlich nicht mehr so auf rot fixiert nach meinem entsprechenden roten Astra F. Aber dieser rote “ Crossland X “ mit dem silberfarbenem Dach hat schon was. Wie heißt die Ausstatungsvariante ? Aus der Zielgruppe mit jetzt 49 falle ich ja raus. Die Cockpits bei Opel gleichen sich im Moment sehr, wobei ich diese sehr gelungen finde. Der Crossi hat ja ein Fach vor dem Schalthebel und USB – Anschlüsse und induktives Laden. Wie kürzlich schon mal angesprochen, warum hat man sowas beim wichtigsten Modell, dem Astra K nicht hinbekommen hat. Wann kann man den Crossland X den konfigurieren ?
    Für wen war diese “ Statische Präsentation “ gedacht ? Presse / Händler …. ?

    • Innovation, wenn ich mich recht entsinne.

      Also mir ist es zu sehr Tomate. Da hätte ich doch mal gern so eines von diesen anderen, bekannten edel-roten gesehen !

      Parallel zum Insignia in Genf, darauf im Mai/Juni beim FOH, hatte ich allesamt gleich beim Crossland erwartet.

      Aber in Genf steht der CUV schon mal nicht.
      Dessen Präsentationsform ist für div Medien/Presse/…./Leute-wie-mich 😉
      Und tourt durch allerlei europ. Länder.

        • Was aber bei näherem hinsehen mit Abalone ein Aufpreis-!-Weiß mit dezentem Schimmer / Perleffekt ist !

          Nur, ich hätte als Launchfarbe auch längstens gänzlich anderes erwartet !
          Vom plakativen Marketing-Rot (wie zuvor allzu oft) hat man ja dort wieder nicht wirklich lassen können…

          Aber mal ein Blau, Grün, Erdfarbe,…

          • Naja, in Sachen (Metallic) Blau hat Opel ja derzeit nichts Gescheites auf dem Kasten. Das Azurblau wirkt irgendwie halbherzig, Royalblau ist sowieso jeder Diskussion unwürdig und das neue Tiefseeblau vom Insignia ist wohl für den Crossland ein wenig zu edel… Was ist aber z.B. mit den Blautönen vom Mokka? Das könnte beim Crossland auch frisch wirken. Warten wir´s ab.

            (PS: Der Astra K braucht dringend weitere Farben und auch mal einige, die entfallen, z.B. Bronze Braun, das langweilige Quarz Grau oder auch Royal Blau. Stattdessen ein kräftiges Metallic-Blau, evtl. auch das India Orange vom Mokka, ein Dunkelrot und vielleicht würde sich auch statt Kokosnuss wieder das viel intensivere Mahagoni-Braun besser machen.)

          • Ja. Mit den Farben wird noch spannend, bzw. hab ich auch keine weitere Farbpalette im Blick für den Crossi.
            Dazu dann vom gleichen Band das Citroen-Exemplar, mal schauen was sich hier beeinflusst/überschneidet in der Lackieranlage…?!

  4. Was mich wundert: Bei Crossland und Insignia ist ein neues Opel Logo zusehen!
    Der Blitz ist nicht mehr flächig, sondern dreidimensional spitz zulaufend. Das offizielle Opel Logo hier auf dem Blog oben rechts ist aber noch unverändert. Gibt es Infos zum neuen Logo und geht das mit dem neuen Claim einher?

    • Ja. Woanders war das schon mal kurz thematisiert worden.
      Der GT Concept hatte es bereits, mit Insignia, Crossland, ff geht es in Serie.

      Im Weiteren war im letzten Jahr bereits ein neuer Marken-Claim angekündigt worden. Das wird wohl in Genf dann alles um so deutlicher offiz. propagiert.

  5. Erstmal danke für den gut geschriebenen Bericht Didi. Aber irgendwie will mir der crossland X so nicht gefallen insbesondere das Heck. Zur Zielgruppe würde meine Frau und ich gehören sind beide 32 und haben ein Kind. 🙂 Aber eigentlich wollte ich meiner Frau den Insignia ST schmackhaft machen. 😉
    @didi Der Innenraum ist mir irgendwie ein wenig zu trist hat man da was verlauten lassen? Wie ist die anfassqualität, viel Hartplastik verbaut? Verstehe mich bitte nicht falsch aber auf den Pressebildern des Innenraums sah das alles Recht „billig“ aus.

    • Danke. Fehlen dir jetzt die Insigni-Argumente wenn deine Frau zum Crossi tendiert (? 😉

      Da hab ich leider vergessen nachzuhaken, wo das mir zeitlose silber-grau-anthrazit-interieur denn dezent farblich mit besagtem gelbstich im polster + lenkrad-ziernaht versehen.

      Tatsächlich wäre bei allem 2-Farb-Pepp außen auch innen noch weiteres an Farbwelt aufzutun !
      Und das könnte ich mir an der großflächigen Dekoblende von Beifahrerseite, den Großbildschirm umfassend zu Fahrerseite reichend schon noch vorstellen/hoffen !

      • @didi Naja du weißt ja die Frauen sind manchmal schwer zu überzeugen. 😉
        Auf den ersten Bildern gefiel ihr der Insignia ST noch ganz gut aber jetzt gefällt ihr das ein oder andere Detail Mal wieder nicht. Mal sehen ob ich sie wenn er dann beim Händler steht überzeugen kann. Wie schon gesagt der Crossland X ist besonders beim Heck nicht so mein Fall. Vor kurzem fing sie auch noch mit Skoda an!! Gott bewahre.

        • Na. Alles erstmal live begutachten, mir fehlt ja auch noch weiterhin allerlei an Infos, Farben und was sich so variieren lässt.
          Und ganz „nebenbei“ natürlich die Preise zu allem dann (!)

          • Was ich bis jetzt so zu erkennen glaube, das macht den Crossland X für mich schon zum potentiellen Meriva Nachfolger. Nur den umklappbaren Beifahrer-Sitz würde ich mir zum perfekten Glück noch wünschen. Danke für den guten Bericht didi!

          • Den hatte schon der Meriva-B nicht mehr, behalf ich mir zuweil mühsam mit nach hinten möglichst flachgelegter Lehne…

    • Das kurze verweilen im Stand war soweit gut, ich klopf das nicht in Gänze ab.
      Nach unten hin wird es eh immer robuster+härter.
      Die Armauflage in der Türtafel hat ein kleines extra(+weiches) Polster, ist mir noch bewusst.

    • „Der Innenraum ist mir irgendwie ein wenig zu trist hat man da was verlauten lassen? Wie ist die anfassqualität, viel Hartplastik verbaut? Verstehe mich bitte nicht falsch aber auf den Pressebildern des Innenraums sah das alles Recht „billig“ aus.“

      Wenn das MIH77 hört! Ich würde es mal so beschreiben: einfach!

      • Sind wir doch ehrlich, er spielt ja auch (weiterhin wie Meriva) in einer preiswerten Klasse. OPEL der Leistbare.

        Wer vermeintlich mehr bekommen will, kann ja für den Q2 auch mehr locker machen.

        • Hab mir das Video jetzt mal angeschaut. Dieser Schalthebel sieht ja wirklich altmodisch aus. Die Handbremse sieht auch abenteuerlich aus. Da gibt es sicherlich bessere Beispiele. Vielleicht ist das auch dem Preis des Fahrzeugs geschuldet. Vielleicht sieht das Plastik im Renault Captur und ähnlichem auch so aus. Der kleine Mazda ist hier bei uns im Ort auch ziemlich erfolgreich. Mein Schwager würde diesen Mazda auch als Nachfolger für unseren ADAM nehmen. Vielleicht kann ja dann auch der Crossi X punkten. Bin mal gespannt auf die Rundumsicht. Sicherlich viel besser als beim Audi Q2 mit seiner extrabreiten C – Säule. Den weiß / schwarzen Wagen find ich auch ganz hübsch. Live muß man ihn dann begutachten. Außerdem kommt ja noch ein PSA Pendant.

          • In der nüchtern-brutalen Anlayse hier fällt manches evtl. um so unangenehmer vielleicht auf.
            Aber aus Fahrerposition ist das mit dem Handbremshebel + Geometrie darunter nicht so tragisch.
            Der maßgeblichen Blick auf die Straße. Die Haptik am Lenkrad. Da ist so allerlei anderes von Relevanz im Alltag.

            Zugegeben. So eine Sitzprobe zeigt auch noch nicht alles im späteren Umfeld, wie eben der Rundumblick.
            Die Heckscheibe dürfte halt wieder kleiner geworden sein (ggü Meriva-A, -B,..)…

  6. Der sähe bestimmt in schwarz mit grauem Dach auch schick aus. Größere Sorgen würde ich mir auch um die Qualität der Materialien machen. Das Armaturenbrett scheint ja auch keine Ledernarbung zu haben. Bin mal auf dieQWualität von Grandland gespannt

    • Naja – die Oberseite des Armaturenbrett hatte so eine Art Resopal-Oberflächenstruktur, die offiz., vielleicht „wertigere“ Bezeichnung weiß ich jetzt nicht…;)

  7. Mir gefällt besonders die bullige Front. @didi: waren die Lamellen im Kühlergrill lackiert.? Die glänzen so. Beim Designrundgang beim Insignia war mir das auch aufgefallen.Wäre top!

  8. Ich dachte der Crossland X sei höher aufgebaut und nicht so niedrig(1,60m hoch?). Ähnlich wie beim Mokka X oder Meriva…
    Auch komisch ist das die Sitze teil elektrisch eiinstellbar sind und nicht voll elektrisch.
    Ich frag mich wie man sein Smartphone laden soll? Seitlich aufrecht liegend???

    Nur zu gut das mir der Wagen eh nicht gefällt… Geschweige vom Heck und dessen Sitze die grausam daher kommen. Insbesondere die Klavierlackblende bei der Schaltkullisse dessen Blende nicht komplett die Mittelkonsole Schmückt, sondern nur die Schaltkullisse. Für mich sieht der Wagen zur hälfte durchdacht aus. Und vom weiteren Interrieur muss ich erst garnicht anfangen. Auch die Felgen sehen alles andere als Schön aus.
    Asien lässt Grüßen…

    • Er kommt in der Gesamthöhe nicht ganz so hochbockig wie ein SUV/Mokka.
      Muss ja auch alles durch den Wind gedrückt werden (!).
      Aber immer noch deutlich oberhalb reg. Limousine. Ist halt CUV 😉

      Schau dir mal an wie niedrig CX3, GLA, Q2,….sind !

      Vollelektr. in der Klasse (?), nicht wirklich!

      Manches ist Geschmacksache anderes sollte man auch erstmal live in ruhe beschauen

  9. Didi, hast gar nichts zur „verhassten“ Armlehne geschrieben. 😉
    Hab mich letztens in nen Mokka gesetzt und gleich mal gecheckt wie das mit der Lehne so ist. Finde ich auch nicht so dolle gelöst, da zu schmal geraten. Mein alter Astra-H hatte auch so eine Konstruktion. Die Lehne war aber breiter und somit voll ok.

  10. Die „scheibeweise“ Präsentation finde ich nicht ganz glücklich, doch will man wahrscheinlich das Thema Crossland auch wenn er nicht in Genf gezeigt wird, hochhalten. Bei Allem was an Kritik geübt wird, bleibt das Modell für mich in der engeren Wahl. Mir passt das Format, ich kann AGR Sitze bestellen, Kofferraum ist größer als beim bisher gefahrenen Golf und preislich scheint es auch zu passen.
    Für mich hat Opel mit dem Crossland vieles richtig gemacht. Ich möchte mit meinem Auto möglichst problemlos von A nach B kommen, brauche den Wagen nicht, um der Nachbarschaft zu imponieren und ein Auto bei dem einem Alles gefällt gibt es sowieso nicht. Wer etwas Anderes braucht, kann ja auf den Grandland warten oder sein Geld bei einem „Premiumhersteller“ ausgeben.
    Das ist meine ganz subjektive Meinung!

    • Diese Art der Präsentation hat mich selbst jetzt auch ein wenig überrascht.
      Erst das aufgedrehte in Berlin, jetzt in Frankfurt recht nüchtern für Presse (und mich ;). Letzteres tourt jetzt durch div. europ. Länder und bringt es wohl gleichsam intensiv unter die wichtigen/multiplizierenden/sonstwen Leute.

      Eine Messe + Massen ist womöglich nicht immer das ultimative (mehr) und will dann wohl im Aspekt von Nutzen/Kosten nicht mehr tragend sein.
      Der Insignia bekam für sich einzig den Vorzug in Genf und hat die volle Aufmerksamkeit.
      Hindert aber nicht daran, dass der Zeitplan für den Crossland zum FOH auch steht und letztlich dort dann für jeden zu fühlen + fahren ist 😉

      Darauf kommt es denn an.
      Und ja, @Dieter Schroers, deine persönliche Definition von Auto-Gebrauch, wunderbar. Nur zu, das Ding darf jeder für sich „abschmecken“.
      Ohne/mit Tomaten 😉

      • Für mich ist es das erste Mal, dass ich mich an einem solchen Blog beteilige. Ich bin kein Fachmann, sondern „nur“ Nutzer eines Autos. Ich finde es sehr interessant, über welche Details hier diskutiert wird, bevor jemand den Crossland „live“ gesehen hat. Das meine ich keineswegs ironisch!
        Auf der Suche nach einem Neuwagen bin ich über den Peugeot 2008 auf den Crossland gestoßen. Für mich hat er die „paar Zentimeter“ mehr, die mir beim 2008 gefehlt haben. Was Opel für mich richtig gemacht hat ist, dass durch den höheren Aufbau bei kompakten Aussenmaßen ein praktikables Auto vorgestellt wurde. Wieviel Plastik „weich“ oder „hart“ ist, spielt m.E. auch keine entscheidende Rolle. Viel wichtiger ist, dass die Teile auch nach längerem Gebrauch nicht „rappeln“ oder „knarzen“ oder was auch immer für Geräusche von sich geben.

        • Jaa. Leider will so manches sich erst mit der Zeit im jahrelangen rauhen Alltag wohl herausfinden lassen – keine Ahnung was den internen Tests hierzu durchrutscht/tolerieren/sich überhaupt so reproduzieren lässt im Zeitraffer…?!?

          Denn wo anfänglich ruhig, fängt es doch an zu rappeln, knarzen,… oder die Mattoptik-Oberfläche blättert ab – genau dort wo es auf robustes ankommt !
          (Meriva-B, Türzuziehgriff*, innen !).

          Zum eigentlichen, deinem Ansinnen. Crossland größer = besseres Maß als 2008.
          Stimmt ! Der 2008 ist mir auch zu eng. Bietet ja nicht mal so wirklich mehr als der 208.
          Denn dort sitzt man kleinwagentypisch flacher und sogar mit den längeren Sitzschienen gestreckt/besser.

          Der Crossland (und der Citroen C3 Picasso-Nachfolger) bauen + profitieren denn auf der nachfolgenden/verbesserten/verlängerten Plattform des 2008 auf !
          Das war so ungefähr bereits in den Anfängen erhaschter Erlkönige im wahrten Sinne absehbar.
          Ein Mule, also alte Karosserie vom 2008, wurde eben um den verlängerten Radstand zusammengedengelt/übergestülpt zu dem neuen darunter.

          PS/@Dieter Schroers: du kennst wohl motor-talk (MT) noch nicht ?
          Da geht es weitaus aggressiver zu und das noch zu viel früherem Stadium eines Autos, ja einer ganzen Marke…;)

          *)@Q: da könnte Opel mit Kulanz austauschen ! / …

  11. „Der Crossland X ist ein echter Opel“, naja, der Ganghebel ist überhaupt nicht Opel, sondern eindeutig PSA und das stört(ständig in Benützung). Ebenso sind die Motoren alle von PSA, das Herzstück. Also für mich und viele andere ist der Crossland maximal zu 30% Opel.

    • Und was soll uns das sagen? Kann man das Modell deswegen nicht kaufen? Mir persönlich wären 4 Zylinder Motoren auch „lieber“ gewesen. Doch wenn man sich die Erfahrungen der Nutzer von Peugeot 308 und 2008 anschaut, dann sind deren Bewertungen so schlecht nun auch nicht. Von einem Steuerketten Problem wie bei VW hört man auch nichts. Aber jeder kann ja selbst entscheiden, welches Fabrikat er kauft. Wenn der Gangschaltungshebel das entscheidende Kriterium beim Auto Kauf ist, dann muss der Crossland eben von der Liste der infrage kommenden Modelle gestrichen werden.

        • Die %-Angaben seien mal dahingestellt (!),

          denn wenn man sich die Fertigungstiefe bei den Herstellern vergegenwärtigt. Entsprechend die Zulieferer ihren Teil beisteuern,…

          BMW/MINI hatte schon PSA-Aggregate und das waren nicht die schlechtesten.

          OPEL hat unter GM bereits seines daraus gemacht – unter PSA eben halt wieder !

          Da mag man selbst andere Meinung haben. Pauschal vorab, naja. Das muss man aber nicht versuchen aufzubauschen, von wegen „für mich und viele andere“

          Diese vermeintlich so „viele andere“ dürfen gerne selbst (hier) schreiben.

          • Die Leute in meinem Bekannten-Kreis, werden hier sicher nichts schreiben, denn die haben mit Internet nichts am Hut.(nein, sie sind nicht so alt, aber alle über 40 und damit die Hauptkäuferschicht für Neuwagen -> also wichtig)

            Ich werde mir in Genf ein genaues Bild machen.

          • Da der Crossland nicht in Genf gezeigt wird, wird man sich da kein genaues Bild machen können.

          • Anscheinend doch – sowie es jetzt kommuniziert wird!?!?

            Merkwürdig anders zudem was ich vor Ort zu hören bekam !?!?

    • Immerhin wurde der Schaltknauf inklusive Beschriftung dem aktuellen Opel-Design angepasst. Die Unterkonstruktion mit dem Ring für den Rückwärtsgang gibt es so zum Beispiel auch im DS 3.

      @Michi1: Der Ganghebel und die Motoren machen für dich 70% an einem Auto aus?

  12. @ didi:
    Sitzprobe scheint bestanden zu haben.
    Aber wie war die SICHTprobe? Nach hinten oder auch hinten-seitlich gibt es wohl wenig Aussicht. Oder?
    Was bleibt von der Umwelt übrig, wenn du deine Augenhöhe auf etwa 20 cm tiefer reduzierst? Mädels sollten auch was sehen….

    • Wie bereits oben angedeutet, bei der Heckscheibe ist es erneut wohl weniger geworden. Aber stehend im „Wohnzimmer“, bildet doch nicht das genutzte Umfeld ab, das muss man erstmal erfahren.
      Und noch viel weniger kann ich die Verhältnisse für andere Personen(-Größen) simulieren 😉
      Ich habe ja selbst schon so meine Probleme wo heutzutage Fahrzeuge enden, mit ihren steil abfallenden Schnauzen. Da wird sich auf akustische Unterstützung schon längstens verlassen…

      Den Fahrersitz konnte ich mir bei der gebotenen Kopffreiheit aber auch selbst höher stellen !

  13. Ein für mich wichtiges Entscheidungskriterium ist die „Zukunftsfähigkeit“ der Motoren. Bei den Dieselmotoren von PSA, soweit mir bekannt, ist Harnstoff-Einsatz Serie. Weiß jemand, wie das bei den Benzin-Direkteinspritzern aussieht. Hier ist ja absehbar, und ab 1.9.2018 für Neuzulassungen verpflichtend, ohne „Zusatz“-KAT für die Feinstaubreduzierung drohen auch diesen Motoren Fahrverbote in Umweltzonen bzw. stark belasteten Straßenzügen. Im Frühjahr 2016 gab es Pressemitteilungen, dass Peugeot „ab Ende 2016“ diese Katalysatoren verbauen würde. Ohne diesen „Zusatz-KAT“ würde ich mir ja dann ein Auto kaufen, was nach kurzer Zeit durch die verschärften Vorschriften (Blaue Plakette) „ausgebremst“ wird.

    • Jaaa, spannende Sache und leider hatte ich keine Chance mehr hier Antworten einzuholen !
      Die Motorhaube blieb aber auch so grundsätzlich zu, womöglich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wirklich mit offiziellen Antworten zu dem Thema zu rechnen gewesen !(?)

  14. Hallo, didi,

    wurde eigentlich auch OnStar angesprochen, welches sicherlich auch im Crossland (noch?) verbaut wird? Ein Kauf dieser Einheit ist doch sinnlos ohne weiterte Unterstützung durch eine GM-Serviceline in Europa….

    • Ich denke dass OnStar noch ein interessantes Thema werden. OnStar Europe ist ja aber ein relativ eigenständiges Tochterunternehmen von GM. Ich denke mal, dass für alle aktuellen Modelle dieser Service auch weiterhin genutzt werden kann. Man zahlt ja immerhin dafür.

      Hat PSA denn ein ähnliches System? Vielleicht werden die Kunden auch dahin überführt.

      P.S.: Ich persönlich empfinde die neuen Kfz-Konfiguratoren auf http://www.opel.de grausam den „alten“, wie er z.B. noch unter http://www.opel.no zu finden, ist deutlich angenehmer.

    • Es ist verbaut und abgesehen davon, dass ich hier nichts spez. zu deinen Befürchtungen erfragt + abgesichert bekommen habe…

      – Ja der Service ist von GM in den USA etabliert
      – Von/für OPEL gleichsam hierzulande, EUROPA, daraufhin umgesetzt worden

      Es benötigt also weiterhin die hier geschaffenen Strukturen etc.

      Der bevorstehende „Verkauf/Kooperation/…k.A wie es sich nennt“ mit PSA zieht ja nicht einfach+sofort/überhaupt den „Stecker raus“.

      – Man hat ja weiterhin/gerade das Interesse daran, dass es mit OPEL weiter geht.
      – Ja sogar noch besser als zuvor.
      – Dazu gehören bestehende/neue /unmittelbar bevorstehende Modelle…
      – Mit dem („Innovationen“) was dazu gehört, einzigartig macht,….

      Einen Opel auszeichnet, er beworben wird.
      Sonst wird es ja allzu schnell uninteressant, die Unsicherheiten größer, sich solches bestätigen…

  15. Auf den Bildern vom Innenraum sah es so aus, als ob die Gurthöhenverstellung wegfallen würde. Das kann ja mit der Sitzhöhenverstellung kompensiert werden. Heisst das, dass auch der Beifahrersitz dann eine Höhenanstellung hat? Hast Du da was gesehen?

    • Genau, die Gurthöhenverstellung fällt grundsätzlich weg. Das geht ja reihum bei den Herstellern und wird, wie besagt, durch die Sitzhöhenverstellung kompensiert.

      Aber ich muss gestehen, auf der Beifahrerseite habe ich dazu jetzt nicht aufgepasst. Und war mit dem Designer doch nahe dran an der Sache. Wir sprachen über die Verkleidung, die mir insofern auffiel, da sie aus einem farblich, dunklen Bauteil, statt einer hell-dunkel-Grenze in Höhe Fensterunterkante, wie sonst gewohnt.

      Die ausgestellten Modellen waren denn „Innovation“, insofern sowieso nicht Basis und üppig ausgestattet.
      Es wäre aber bei prinzipiellen Abgesang von der Gurthöhenverstellung denn tatsächlich wohl „Pflicht“, die Beifahrerseite grundsätzlich mit einer Sitzhöhenverstellung auszustatten. Letztlich das Vauxhall-Modell es sowieso zur rechten Seite bietet.

      OPEL tat sich leider i.d. Vergangenheit damit immer sehr schwer und umständlich – mitunter nur Schiebedachmodelle bekamen für den Beifahrer die Möglichkeit…

  16. Der Konfigurator für den Insignia bietet kein CD-Laufwerk an. Noch haben wir in unseren beiden Opel gerade für die Kids die Möglichkeit, die Silberscheiben abzuspielen. Aber was machen denn „moderne“ Menschen (Tomaten auf dem Dachgarten und so)? Alles umwandeln in mp3 und dann per USB einspielen?

    • Nächste Veranstaltung vielleicht?
      (Oldtimertreffen in Rüsselsheim / IAA / ….)…

      Oder vielleicht zuvor noch ein OPEL-Meeting am Stammsitz inkl neuem Flaggschiff ?!

      @Q: Dazu war ja bereits Interesse hier von mehreren bekundet – lässt sich das nach Genf * / vor FOH noch machen ?

      *)Messe-Stress will ja respektiert sein 😉

  17. Sieht toll aus, das Auto, und mit modernen 3-Zylinder Benzin Motoren sicher auch keine Dreckschleuder ?! Aber wo ist das Opel Alleinstellungsmerkmal FlexFix ?
    Ohne geht gar nicht !

    • Der Gesetzgeber diktiert ja, was eine Dreckschleuder ist und was nicht. Ab dem 1.9.2018 wird es bei Benzin-Direkteinspritzern wohl nicht mehr ohne Partikelfilter gehen. Doch ob die Benziner tatsächlich damit ausgerüstet sein werden, steht noch nicht fest (s. Blog 24.2.).
      FlexFix wird von Einigen vermisst, doch scheint das Kosten:Nutzenverhältnis nicht zu passen und wird daher im Crossland nicht mehr angeboten.

    • Mit FlexRail, FlexSpace, FlexFix, Flex….ist nix mehr.
      Verschiebbare/verschieden klappbare Rückbank. Fertig.

      Bzw. AHK bestellen und entsprechenden Fahrradträger dafür.

      DI und Dreckschleuder, tjaaa….
      PSA sprach 2016 bereits vom angedachten Partikelfilter (der neue Fiesta hat in serienmäßig). Alsbald wird er Pflicht, jetzt, davor sollte er aber auch schon verbaut sein. Sonst würde ich nicht bestellen wollen.

      Wäre ja kurz darauf quasi bereits „Alteisen“…!
      Leider hat OPEL dahingehend noch nix (mir bekanntes) kommuniziert – wird aber dringend + Zeit. Gerade jetzt bei den ganzen Neuankündigungen, da will man Vertrauen und „Nachhaltigkeit“ haben. Und kein Fahrverbot für die Stadt.

      • Das ist aber kein spezifisches Opel-Problem. VW wird, soweit mir bekannt, ab Juni 2017 den Partikelfilter beim Tiguan (ob bei allen DI-Motoren ist mir nicht bekannt) verbauen. Vom Golf und den anderen Modellen habe ich bisher nichts gehört. Wie schon didi schreibt, wird es aber Zeit die Filter baldmöglichst einzubauen, um nicht bereits ab dem 1.9.2018 ein teilweise „ausgesperrtes“ Modell zu fahren. Wenn man Presseberichten vom Frühjahr 2016 glauben darf, sind die Feinstaub-Kat „fertig konstruiert“ und sollen angeblich einen Zusatzaufwand in Höhe 40,– bis 140,– Euro in der Produktion bedeuten und nur einen geringen Gegendruck für das durchströmende Abgas aufbauen. Demnach würden sie weder die Leistungsfähigkeit des Motors verschlechtern noch den Kraftstoffverbrauch erhöhen. Diese Infos kann ich nur zitieren.

        • Jepp (über Opel hinaus!). So bereits gelesen fragt man sich wo bleibt konkretes?!

          Ihr wisst doch wie es geht:
          Louis Armstrong, „what a wonderfull world“…alle Opel einen 3-Wege-K…, äh DI-FILTER!

        • Die Nachfrage bei Opel nach dem „Zusatz-KAT“ bei den Benzin Direkteinspritzern beim Crossland wurde wie folgt beantwortet:

          „Gerne teilen wir Ihnen mit, dass Ihr Wunschmodell die aktuell erforderlichen Abgasvorschriften erfüllt. Eine Gesetzesänderung tritt erst ab September 2018 in Kraft und gilt für alle ab diesem Zeitpunkt neu zugelassenen Fahrzeuge.“

          Für mich bedeutet diese Aussage: Kauf erst dann, wenn nach dem 1.9.2018 ausgeliefert wird.

      • @Didi: Deine Nachhaltigkeit wird man mit einem Verbrenner sowieso nicht haben, den Idio.en fällt immer noch ein Blödsinn ein um das Gewicht, den Verbrauch und die Kosten immer weiter zu erhöhen!!! Opel tut gut daran noch keinen PF für Benziner zu haben, dann bleibt vielen Leuten noch Zeit ein Alltagsauto zu kaufen, dass nicht nach 3 Wochen schon wieder in der Werkstadt steht um sich „freibrennen“ zu lassen!!!

        • und ab 1.9.2018 bleibt der Alltagswagen dann aus Umweltzonen ausgesperrt…..
          Warum tönte denn PSA ab 2016 den Feinstaub-KAT zu verbauen? Dann muss man mit dem Kauf bis nach dem 1.9.2018 warten, denn dann wird er Pflicht. Ich behaupte nicht, dass ich die „Verteufelung“ der Benzin-DI toll finde, doch der Gesetzgeber sieht das so (nachdem man ihn jahrelang wg. des geringen CO2 Ausstoßes hochgelobt hat).
          Doch was interessiert mich mein Geschwätz gestern.😉

          • eben. DI mit Filter. Anders wird’s allein gesetzlich alsbald ungemütlich.
            Oder ohne DI, dann geht auch ohne Filter. Aber das Sortiment wird immer bescheidener.

  18. @Q: Offenbar besteht eine Änderung oder Kommunikations-Mangel bei Euch, Vauxhall/OPEL (!)

    Vor Ort wurde mir gesagt, der Crossland X steht nicht in Genf, dafür wären solche Präsentationen wie die o.a. durch Europa vorgesehen.
    Die Aufmerksamkeit in Genf gilt dem neuen Flaggschiff Insignia.

    Anscheinend ist dem (jetzt), laut Vauxhall zumindest, doch nicht so…

    media. gm. com/media/gb/en/vauxhall/news.detail.html/content/Pages/news/gb/en/2017/vauxhall/02-28-world-premieres-at-geneva.html

    • PS: Und Frau Müller meint ihn auch in Genf stehen zu haben…

      www. rp-online. de/wirtschaft/unternehmen/tina-mueller-psa-kann-uns-effizienter-machen-aid-1.6632625

      Ja was denn nun ?!?

    • PS: Und auch media.opel.de hat es (!)

      media. opel. de/media/de/de/opel/home.detail.html/content/Pages/news/de/de/2017/opel/03-01-crossland-x-design.html

      Also war man vor Ort wohl noch daran gebunden, eher zu verneinen/nichts zu „verraten“…;)

      • woran man wieder einmal sieht, wie wenig frei die Kommunikation derer vor Ort ist. Die ganze Wahrheit bekommt man nur, wenn man das Fahrzeug schließlich in täglicher Nutzung hat – und anhand der Betriebsanleitung und anhand der Werkstattrechnungen …

      • Reihum liest man jetzt davon, dass es aktuell erst diese eine Änderung gab.
        In Verbindung mit der PSA-Sache kommt daher der Crossland auch nach Genf.

        Kann ja nur jedem Besucher/Interessenten dort recht sein !

        • war ja letztlich auch eine reichlich merkwürdige Einstellung, ein in den Augen von Opel so wichtiges Fahrzeug („neues Segment“) nicht auch auf einer wichtigen Messe zu präsentierten …
          Wie sonst wollte man 7 in 17 wirklich pressepräsent platzieren? Der Berliner Gig war dafür in meinen Augen völlig ungeeignet und wirkte auch „schiefgegangen“ …

          • @didi/Vielfahrer60: Der ursprüngliche Plan war es, uns vor allem auf unsere den Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer zu konzentrieren. Unsere beiden neuen Flaggschiff-Modelle bleiben auch die absoluten Opel-Highlights am Genfer Autosalon 2017.

            Angesichts des aktuellen Medieninteresses an PSA und Opel haben wir jedoch kurzfristig beschlossen, dem Crossland X seine Show-Premiere in Genf zu ermöglichen, obwohl er bereits Weltpremiere in Berlin feiern konnte und wir zur Static Preview in Frankfurt eingeladen haben. In anderen Märkten gab es eine solche Preview jedoch noch nicht. Und: Der Crossland X ist das erste Auto aus unserer Kooperation mit PSA und demonstriert, wie die gemeinsame Zusammenarbeit in einem großartigen Modell mündete.

          • Ist schon besser so !

            Denn diese „Weltpremiere“ in Berlin, wer hat die denn wirklich so wahrgenommen ?
            Der Rahmen, das Tamtam um Katze und sonstiges, das Video von dort wurde ja schon entsprechend kommentiert…(!)

          • PS: Ford hat mit dem neuen Fiesta in einer Werkshalle im Dez. wohl auch die Weltpremiere fern und vorab zu einer (öffentl.) Messe zelebriert.
            Vom Video-Eindruck dazu würde ich das im Gegensatz zum Crossland-tun gerade noch so „gelten lassen“ 😉

          • @Didi

            Jepp, so wird das heute gemacht mit Präsentationen/Premieren.
            Hier mal eine Event, da mal eins (wo du auch warst) plus am ende eh auf der Messe stehend. So bleibt man länger präsent mit dem neun Model!

  19. Da nun auf http:// media.gm. com/media/de/de/opel/news.detail.html/content/Pages/news/de/de/2017/opel/03-01-crossland-x-design.html der Crossland X nochmals präsentiert wird und da der Bezug zu Genf zu finden ist, wäre es ja jetzt endlich auch an der Zeit, Technische Daten, Motorenauswahl, Preise und Termine für die Marktverfügbarkeit etc. mal rauszurücken, schließlich ist das beim ebenfalls in Genf präsenten Insignia B ja auch schon möglich. Und by the way: für den Ampera-e gilt das Gleiche!

    • Jooaarr:
      Insignia (ST) -> Konfigurierbar, Preise, bestellbar
      Crossland -> Konfigurierbar, Preise, bestellbar
      Ampera-e ->….

      …es wäre wirklich für alle bis dorthin/Genf anzuraten, um sie für die Klientel richtig „greifbar“ zu machen.
      Dieser Preis-Spekulatius von den Gazetten ätzt denn nur noch.

  20. Nebenan ist folgendes zu lesen, „….

    Außenfarben:
    Argon Silber GAN
    Schnee Weiß GAZ
    Onyx Schwarz GB9
    Arktis Blau GDS
    Royal Blau GEK
    Licht Grau GF6
    Lava Rot GG7
    Graphit Grau GK3
    „Burning Hot“ GL6 (das Orange vom Cruze)
    Abalone Weiß GP6

    • Die Motoren sind schon seit Wochen im Typklassenverzeichnis zu sehen gewesen… Aber ne Preisliste sollte es doch endlich Mal geben! Konfigurator ebenso.

  21. Nachdem heute auf der Opel Website weitere „Scheibchen“ zum Crossland enthüllt wurden, kann ich mir eine Frage nicht verkneifen-meint Ihr (Opel) das ernst:
    Unter Innovationen „Rückfahrkamera und Parkassistent“ heißt es wörtlich: „Der Automatische Parkassistent hilft Ihnen dabei, geeignete Parklücken zu finden und ermöglicht freihändiges Ausparken aus Längsparklücken sowie das Manövrieren in jede beliebige Richtung“.
    -er ermöglicht doch sicher neben dem „Finden“ von Parklücken auch das freihändige Einparken-oder? Warum steht das nicht da?
    -was soll sich der potentielle Käufer unter „Manövrieren in jede beliebige Richtung“ vorstellen? Funktioniert der Assistent auch bei Querparklücken?
    Für mich „schlampig“ formuliert und entweder nicht oder nicht sorgfältig genug „quergelesen“.
    Oder bin ich nur zu pingelig?

    • Wann ist dieses Auto endlich bestellbar?
      Es gibt seit mehr als einem Monat, ja fast 2 Monaten nicht mehr die Möglichkeit, ein Fahrzeug in Meriva-Format zu bestellen.
      Schade eigentlich, für mich ist der Crossland (So den demnächste bestellbar) ein ganz heißes Eisen in engster Auswahl.

  22. Wann erscheint endlich der Konfigurator ???
    Ich platze vor Ungeduld mir den Crosslandx zu konfigugurieren und zu bestellen😄 Nach 25 Jahren auf anderen Pkw Marken soll es jetzt wueder ein Opel/Peugeot werden

    Mit freundlichen Grüßen Jupp

  23. Laut FOH-Jahresplanung-Kalender steht er mit dem Insignia im Juni dort.
    Insofern kann es eigentlich nicht mehr wirklich lange dauern.

    PS: Wenn ich dessen PR-Video sehe…
    www. facebook. com/OpelDE/videos/1465354420176543/

    Erinnert es mich in seiner Stimmung von gesellig, fröhlich durch den Tag, mit einem Opel – irgendwie an bereits den…

    www. youtube. com/watch?v=CxKDRkbjKic

    😉

    • PS:
      Und noch was gleicht sich. Der Drehort ist wieder in Südafrika.
      Für das Video versucht man sogar den eigentlichen Linksverkehr dort zu kaschieren 😉

  24. Wie wäre es mit dem 1.6 CDti BiTurbo als Abschiedsgeschenk für den scheidenden Meriva … ein Wolf im Schafspelz quasi und würde Herrschaften im gesetzteren Alter durchaus ein Grinsen ins Gesicht zaubern, wenn ein A3, Golf oder auch 1er, 2er und 3er BMW Fahrer an Motorproblem in seinem Wagen vermutet.

      • @didi Der Meriva OPC war eine nette Idee von Opel doch leider fand dieser kein entsprechendes Klientel. Aber ein Mokka X mit 1,6l BiTurbo Diesel wäre schon mal was. Zumal die Premiums ihre SUV schon viele Jahre mit Topmotoren bestücken obwohl sich mir ein SUV mit Sportpaket nicht so recht erschließt?? Aber es scheint ja einen Markt für so etwas zu geben wenn es selbst den Tiguan mit 220PS Benziner und 240PS Diesel gibt.

        • Wenn der Grandland X wie der Crossland X auch Peugeot Motoren bekommt weiß ich jetzt schon die Topmotoren des Grandland X.
          1,6l Benziner 165PS
          2,0l Diesel 181PS
          😉

        • Exquisit motorisierte Varianten eines Modells werden immer Nischenprodukte bleiben … der Hauptabsatz geht über die Butter- und Brotmodelle. Das Image einer Marke lebt aber auch von diesen leistungsstarken Modellen und nicht vom 90 PS Meriva.

          • @B.Reischi da gebe ich dir auch recht nur macht es bei einem Auslauf Modell keinen Sinn mehr einen neuen Motor zu adaptieren. Die Tage​ des Meriva sind gezählt von daher passiert da nix mehr. Und leider hat man beim Meriva OPC gesehen das soetwas leider so gut wie gar nicht verkäuflich ist. Im übrigen war das auch der Grund warum der Zafira tourer keine OPC Variante mehr erhalten hat, die Verkaufszahlen waren im Vergleich zum Zafira A OPC nicht mehr so toll was wahrscheinlich auch dem höheren Preis zu Schulden war.

  25. Sehr schöner informativer Beitrag lieber flex-didi,
    was mich noch interessieren würde wäre wie es mit der Sitzauflage bestellt ist, zuletzt im Meriva B wirkte diese recht dünn, besser war es nur bei der Lederausstattung.
    Und wie sinnvoll ist die ausziehbare Oberschenkelauflage?
    Hatte AGR-Sitze im Meriva-B (Leder) und im Zafira Tourer (Stoff) bei beiden habe ich den Auszug nicht wirklich gebraucht, und mit dem optionalen Sitzpaket denke ich macht man auch nichts wirklich verkehrt oder ?

    • Wer ist (flex-)didi (?) 😉 😉

      Also ich saß ja nur mal Probe, insofern eine Fahrt und längeres verweilen war noch nicht drin, äh drauf. Und daher bisher von mir nicht seriös zu beurteilen.

      ABER. Es saß sich bequem, im Vgl. zum Meriva-B etwas(/erstaunlich) gestreckter, nicht so stuhlartig.
      Mit 1.98m kam ich bisher sogar ohne AGR/ausziehbare Oberschenkelauflagen aus. Weil ausreichend (, weil geizig 😉
      Ich mußte bei kurzem probesitzen zu solchen Konstruktionen aber bisher auch immer feststellen, es wirkte mir merkwürdig bis unbequem (!)
      Weil, sich dann ein Spalt auftat und man davor+dahinter nur auf schmalere Sitzflächen sein Gewicht (BMI < 25 !) verteilte. Wie auf einem "Donnerbalken"…

      Es ist wohl sehr individuell, da hilft nur Gelegenheit zum (mind.) probesitzen (/fahren) nutzen bei argen Zweifeln vorab…

  26. Werbung/Spots zum CLX stehen an…

    media. gm. com/media/de/de/opel/home.detail.html/content/Pages/news/de/de/2017/opel/06-01-crossland-x-360-grad-kampagne.html

    Aber aufgepasst OPEL (!), Schauspiel-Tochter ausgetauscht, Hund statt Katze,…so manches Detail/Wiederholung nicht ganz stimmig zu vorangegangenem…

    • PS: Und „Good Life“ ist viel zu nah an „Embrace Life“ vom Meriva-B zuvor dran. Fetziger & Frecher wäre angesagt, statt dudelige Fahrstuhlmusik (!)

  27. Die Betriebsanleitung ist endlich online/pdf…

    www. opel. de/content/dam/opel/germany/service/manuals/crossland-x/2017/OM_Crossland_X_ID-OCDAOLSE1704-de_3_20170706.pdf

    Lob an opel.de, dass es auch hier seit geraumer Zeit so unkompliziert wie längstens bei opel.at geht !

  28. @Q: Was stimmt denn nun ?!?

    In der Betriebsanleitung…
    Seite 94:
    „…Möglichst schnell eine qualifizierte Werkstatt aufsuchen und AdBlue® nachfüllen lassen. Der AdBlue®-Tank hat ein Fassungsvermögen von zehn Litern.“

    Seite 224:
    „AdBlue-Tank – AdBlue, Nachfüllmenge [l] 14,8“

    Im Katalog (S. 36):
    „Alle modernen Diesel verfügen über den 17-Liter-AdBlue®3-Tank und zeigen, dasssich Effizienz und Fahrspaß nicht ausschließen müssen.“

  29. Über die Theorie + Betriebsanleitung hinaus…

    Ich fahre mittlerweile selbst einen CLX.
    Den 1.2 (110 PS), 5-Gang. Der zieht kräftig von unten heraus weg, sehr beachtlich.
    Hat aber auch einen schönen, langen 5., Drehzahl schonend zum reisen.

    Mal schauen, was sich noch so an Eindrücken sammeln lässt…

  30. @Q: Ey, den „Bruder“ gibt es schon für Vier-fuffzig !

    https:// lifestyle. citroen. com/fr/boutique/_/pr3165/citroen-c3-aircross-1-64?_ga=2.107564171.864281832.1501689822-527138708.1499505278

    Wo bleibt im opel-shop ein CLX-scale ?!?

  31. @Q: Ach und bitte noch etwas klären wäre gut – hat mein CLX (1.2/110 PS Ecoflex) evtl. doch schon einen Partikelfilter für DI-Benziner verbaut ?

    Bei Motorstart und der üblichen Kontrollleuchtenflut (die allesamt ja ausgehen), ist auch dieses einen für den (Laut Bedienungsanleitung: Diesel)Partikelfilter dabei !

    Wäre ja fair. Wo es in absehbarer Zeit doch Pflicht wird !

    • Lt. FOH derzeit noch nicht. Ich solle im November noch mal nachfragen. Vielleicht wisse man dann, ab wann er verbaut wird. Daher habe ich den Kauf zurückgestellt.

      • Ok, soweit das (Halb-)wissen eines FOH.
        Nix für ungut, die können ja am wenigsten dafür.

        War nur wieder lustig wenn solche CLX/GLX/… und 3008 etc. durcheinander werfen 😉

          • Ich will es ja selbst (!) geklärt wissen, deswegen die o.a. Anfrage zum merkwürdigen Erscheinen der Kontrollleuchte.

            Aber wenn man mal selbst überlegt:
            – Hätte er jetzt schon einen Partikelfilter für DI-Benziner, dann wäre OPEL ziemlich allein auf weiter Flur !

            (PSA selbst fängt beim Peugeot 308 gerade an, bzw. Mercedes S-Klasse wohl bereits,…)

            – Eine solche herausragende, „frühe“ Sache, das würde man doch feiern und verkünden !(?)

            Stattdessen. Nix.

            Nur dumm, wenn diese erste Charge, halbes Jahr so denn ohne produziert wird und danach, Pflicht, alle weiteren mit.

            => Heißt also Augen-auf-beim-Gebrauchtwagenkauf später…(!)

            PS: Die andere Anspielung bzgl. FOH und Verwechselungen, das ist sogar ziemlich markenunabh.
            So brutal viel an Varianz heutzutage, da surft man sich zuvor mal voll mit Halbwissen und der Verkäufer vor einem hat annähernd null Chancen „mitzuhalten“.

            Ist im Prinzip keine Kunst, schön und interessant finde ich bei fairem Umgang dann aber, wenn man doch mal aus deren Blickwinkel andere Details erfährt. Deren Umstände und Einblicke in die Autowelt.
            Da muss „die Chemie aber stimmen“ und der Verkäufer locker drauf sein 😉

  32. Stimme voll zu!! Automobilhaendler oder – verkäufer in der aktuellen Situation ist sicher kein Traumjob. Jetzt nach dem „Diesel-Gipfel“ erst recht. In der Vergangenheit ist viel Porzellan zerschlagen worden und die Leute an der „Front“ müssen es ausbaden.

  33. Na endlich (!), die Preisliste zum Bruder, C3 Aircross ist bei citroen de als pdf da.

    Schon interessant wie+was man hier so anpreist:
    – Klappbaren Beifahrersitz ! (Hat Opel leider vor längerer Zeit schon „verlernt“…)
    – 2-Farb-Look nicht zwingend an teuerste Ausstattung gebunden, lobenswert !
    – Interessant: Alle 3 Ausstattungen haben die gleiche Polstervariante Serie, aber 4 (!)
    weitere gegen Aufpreis
    – Panorama-SCHIEBEdach
    – Allwetter-Reifen auf 17-Zoll-Alu !

    – LED gibt es nur als TFL, ansonsten auch kein Xenon

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder