avatar

Insignia Interieur Technik Video

Genf: Mit Andreas Zipser im neuen Insignia

,


Opel @ Genfer Autosalon 2017

Einen Tag vor der Eröffnung des 87. Genfer Automobilsalons gewährt Insignia Chef-Ingenieur Andreas Zipser einen exklusiven Einblick in unser neues Flaggschiff. Bei der Mitfahrt rund um Genf zeigt uns Zipser die technischen Raffinessen des jüngsten Mitglieds der Opel-Familie made in Rüsselsheim.

Ein Design, das Maßstäbe setzt. Zudem leichter, agiler und mit neuen Innovationen wie dem Head-up-Display, dem preisgekrönten IntelliLux LED Matrixlicht oder dem intelligenten Allradantrieb mit Torque Vectoring ausgestattet. Andreas Zipser hat mit seinem Team dafür gesorgt, dass der neue Insignia in Genf einen souveränen Auftritt haben wird. Seine persönlichen Highlights haben wir auf Video festgehalten. Film ab!

Die offizielle Weltpremiere des Insignia findet am Dienstag statt. Hier ein paar exklusive Vorab-Eindrücke für alle, die bereits neugierig der Pressekonferenz entgegen sehen.

Opel @ Genfer Autosalon 2017 Opel @ Genfer Autosalon 2017 Opel @ Genfer Autosalon 2017 Opel @ Genfer Autosalon 2017 Opel @ Genfer Autosalon 2017

Um euch einzustimmen, haben wir schon einmal einen kleinen Teaser als Betthupferl kreiert. Trommelwirbel:

Den Live-Stream der Weltpremiere gibt’s dann ab 11 Uhr hier:

Weitere Informationen über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle, die in Deutschland zum Verkauf angeboten werden, können dem entsprechenden Leitfaden entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (37)

  1. Der Herr Zipser kommt ja kaum zum Durchatmen… 🙂

    Man spürt seine Begeisterung.
    Nur dass mit den Überhängen muss insbesondere vorne noch besser werden.

    aber alles sauber erklärt. Daumen hoch für diesen Beitrag!

  2. Bin absolut begeistert von dem Auto. Beim Design hat sich Opel übertroffen, hoffentlich auch bei der Verarbeitung des Interieurs, der alte hatte da ja bis zuletzt seine Macken und unsauber eingepasste Verkleidungen (z.B. Übergang Cockpit/Tür).

    Was mich jedoch richtig stört, ist die (wohl zu erwartende) Tatsache, dass der 2.0 CDTI nicht direkt mit Automatik geordert werden kann und dass die 8-Gang-Automatik generell vorerst nur im dicksten Benziner mit 260 PS, der wohl kaum den Löwenanteil ausmachen wird, zu haben ist. Die AT8 müsste in Verbindung mit dem 1.5-Liter mit 165 PS zu haben sein, ebenso wie im 170-PS-Diesel. Und zwar direkt zu Beginn.

    Warum man gerade diese hochinteressanten Kombinationen nicht direkt bereit stellt, erschließt sich mir nicht, denn genau darauf wird doch gewartet. Klar, es folgen sicherlich noch weitere Varianten, aber ich hätte z.B. die AT6 erst gar nicht mehr ins Programm genommen beim Insignia, weil sie nicht mehr up to date ist.

    Und außerdem gibt es zum Marktstart nur eine einzige Version mit 4×4, nämlich die Vollfett-Variante. Gerade weil man das Torque Vectoring so bewirbt, hätte mindestens ein Diesel auch direkt mit Allrad im Angebot sein müssen. Nebenbei hätte ich dem 1.6 CDTI mit 136 PS speziell für den Insignia mal eine Kraftkur in Richtung 145/150 PS verpasst, aber das nur nebenbei.

    Sorry, wenn meine Meinung jetzt bei Manchen wieder als Jammern auf (zu?) hohem Niveau empfunden wird, aber das größte Interesse an einem Auto besteht nun mal direkt bei Marktstart. Und gerade der Insignia ist so ziemlich das heißeste Eisen, was Opel derzeit im Feuer hat, er steht im unmittelbaren Fokus der Öffentlichkeit. Der Crossland X führt da im direkten Vergleich mehr oder weniger ein Schattendasein.

    Aber wenn der Kaufinteressent dann sieht „… och nö, ist ja nix Besonderes an Motoren und Getrieben zu haben“, dann schwindet ein solches Interesse ganz schnell, egal ob irgendwann noch andere Motoren-/Getriebekombinationen kommen oder nicht. Jetzt gilt es, nicht irgendwann.

    • Ich weiß ich wiederhohle mich, aber kein einziger Hersteller hat von Anfang an alle Motoren und Getriebekombinationen eines neuen Models im Angebot…..

      • auch wenn keiner von Anfang an alle Motoren und Getirebe anbietet, verraten doch die meisten, was noch kommen soll. Opel nicht. Bei allen anderen weiß man, worauf man warten will, bei Opel nicht. Und das ist für die Interessenten einfach besch…., weil sie beim ersten Ansehen nicht finden, was sie suchen und sich sofort abwenden. Da gehe ich mit Drummer79 vollkommen konform!

        • Ist das so? Hast du aktuelle Beispiele dafür?
          Ich hab das noch bei keinem Hersteller gesehen. Was auch logisch ist. Man will ja das angebotene auch verkaufen und nicht das Kunden die keine bestimmte Motoren/Getriebekombi haben wollen, warten bis das Angebot an Motoren und Getrieben vollständig ist.

          • VW Arteon lässt einem schon das Wasser im Mund zusammen laufen bei der Motorenpalette die angekündigt wird.

        • Viel an Motoren wird wohl nicht mehr kommen. Es fehlt definitiv ein Motor zwischen 1,5T 165PS und 2,0T 260PS. Ideal wäre da der 1,6T 200PS. Ein größerer Diesel ist ja angeblich gesetzt BiTurbo 210PS. Fehlt nur noch der OPC! Und da würde mich schon wirklich mal wissen ob da was kommt. Doch leider „Das Schweigen der läm… äh Moderatoren“ 🙂

          • Ja, die wichtigsten Motoren sind ja auch komplett(außer die 3(200PS, OPC, BiTurbo) die du nennst), es fehlen Allrad- und Automatik(AT-8)-Versionen und das Flächendeckend(!).

      • @MIH77: Aber die wichtigsten, z.B. BMW macht es genau umgekehrt. Die bringen zuerst die Volumenmotoren & Automatik & Allrad(wobei die Volumenmotoren bei BMW über 180PS sind). Hier bringt man alles gleich, so eine Innovation wie das AT-8 würde BMW(und auch sonst niemand) in so einen Randmotor stecken und alle anderen mit dem Steinzeitgetriebe verkaufen!!!

        • Der Aktuelle 5er kommt von Start an mit 5 Motoren. Der Insignia mit 6 Motoren.
          Ja den BMW bekommt man mit allen Motoriesierungen auch Automatik und Allrad. Den Insignia drei mal mit AT und ein mal mit AWD. Um dem „Premiumanspruch“ gerecht zu werden, muss BMW das auch anbieten, sonst gäbe es kein unterschied zum 15000 EUR günstigeren Insignia.

          So wie es aussieht kommt im Juni der 210 PS Diesel mit AT und AWD. Später wahrscheinlich die Benzinerlücke mit 200 PS geschlossen, plus Hybrid. OPC on Top.
          Denke das es dann ausreichend Auswahl gibt.
          Wenn nicht, einfach nen BMW kaufen und glücklich sein.

          • Schöne Aussichten 🙂
            Mein alter BiTurbo wird dann auch bald eingetauscht. Ich kann auch noch etwas warten.

            Hab das mal kurz hochgerechnet (Insignia BiTu + fast Vollausstattung)… zum BMW würde mich dann ein vergleichbares Auto ca. 23000 Euro mehr Kosten (Bruttolistenpreis)… der vergleichbare 3er immerhin noch ca. 16000 Euro mehr.
            Wobei der Insi ja noch viel besser aussieht.

            Also ich freue mich auf den Insi und warte gerne noch ein paar Monate. 😀

    • Das ist kein jammern auf hohem Niveau.
      4×4, Diesel und AT8 ist eine Kombination die für manche Länder Pflicht ist.

      Warum man ausgerechnet die Kombi zum Start bringt, die sich am wenigstens verkaufen wird….weiß evtl. auch bei Opel niemand.

      Ich versteh das auch nicht.

    • Ich kann dich verstehen. Ich hätte es mit den Motoren/Getriebe-Kombinationen beim Release auch anders gehandhabt. Der 170 PS Diesel hätte mit AT8 schon von Anfang an angeboten werden sollen.

      Ich denke, dass ab Februar/März nächsten Jahres die AT8 auch für den 1.5 mit 165 PS angeboten werden sollte. Meinetwegen mit 1500-2000 € Aufpreis. Für die 140 PS-Version lohnt sich das aber nicht.

      Ich stimme dir aber nicht zu, dass der 1.6 mit 136 PS stärker sein müsste. Für die meisten reichen die aus.

    • EDIT: Also der Crossland X muss sich sicher nicht verstecken und wird auch sicher kein Schattendasein führen….er wird sich mit Sicherheit öfter verkaufen wie der Insignia….

      • Vielleicht gemessen an den absoluten Zahlen, jedoch nicht für seine Fahrzeugklasse eines Minivans. Da sind die Konkurrenten auch recht gut aufgestellt. Von der „Bühnenpräsenz“, sprich von seiner Wirkung her hat der Crossland X gegen den Insignia jedoch nicht den Hauch einer Chance, finde ich. Da fällt allein das unförmige Heck des Crossland schon aus der Wertung, Praxisnutzen hin oder her.

        • Ich würde die Beiden erst gar nicht so in Vergleich ziehen.
          Total unterschiedlich vom Konzept und allem !

          Wo das (jew.) Modell dann von den Zahlen her in Zukunft hinkommt – wird sich doch noch zeigen müssen.

          Der Insignia hat einen direkten Vorgänger…

          Der Crossland, naja, positioniert sich optisch mit der Front zum Mokka hin.
          Aber technisch, räumlich dagegen beim Nutzwert eines Meriva.
          Mal schauen…

          • Ob Opel mit dem Insignia Geld verdient werden wir noch sehen. Aber mit den großen Individualisierungs-Optione mithilfe von Opel Exclusive bin ich sehr zuversichtlich.

            www . opel-exclusive . com

    • @Drummer 79:All das sehe ebenso. So fing es beim Astra K ja auch an. Dieser könnte eigentlich schon demnächst ein Update/Upgrading gut gebrauchen, um in Vergleichstests künftig weiter gut abzuschneiden. (Fahrwerk, kl. Infotainmentsystem auch mit Navigation und dann, okay für meinen Geschmack, neu gestaltete und größere Instrumente) Beim Insignia ist Opel sonst auf einem guten Weg. Die Möglichkeit der Individualisierung sollte es auch für weitere Modelle wie eben auch den Astra geben.

  3. Wow. Der Herr Zipser ist ein echtes Multi Tasking Talent. Während der Fahrt alles ausführlich erklärt ohne auch nur ein mal ins Stocken zu kommen. Respekt, der Mann weiß wovon Er spricht.
    Vom Insignia bekomme ich folgenden Eindruck: Ein exzellentes Auto, sehr nah an den sogenannten Premium-Anbietern. Nur eben nicht zu Premium-Preisen. Ein Opel wie es ihn lange nicht mehr gab, dem schon sehr ordentlichen Vorgänger um Welten voraus. Ich wünsche Opel einen Bomben-Erfolg mit dem Auto!

  4. Der Insignia ist echt der Hammer!
    Aber auch das Insignia Emblem am Heck rechts ist echt schick geworden und die Chrom Akzente am Kühlergrill sind echt gut geworden.

    Der Insignia erinnert mich sehr stark an BMW und Mercedes nur eleganter und sportlicher. Nun muss er in der Praxis beweisen wie gut er wirklich ist😉

  5. Also ich muss sagen, das Video, was auch schon auf youtube vom Insignia zu sehen ist. Noch viel besser von der Wirkung als auf den ersten Fotos. Besonders der Bürzel ist länger als gedacht, was mir als eigentlicher Stufenheck Fan sehr zuspricht. TOP! Opel soll genauso weitermachen!. Freu mich schon in zwei Jahren mir einen gebrauchten in schwarz zuzulegen. Da könnte nur noch der Grandland X die Show stehlen.

  6. Also, weil es hier noch nicht drin steht:

    Die offizielle Seite von Opel Exclusive:
    www . opel-exclusive . com

    Bevor genörgelt wird: Weitere Leder-Optionen kommen sukzessive dazu. Quelle siehe Opel-blog Ankündigung Opel exclusive

    Viel Spaß!!!

    • Bei Opel Exclusiv gibt es nix zu nörgeln. :-). Das einzige was.mich ein wenig wundert die dekorleisten ändern sich nur an den Türverkleidungen?? Vielleicht noch ein Schmankerl für später, man könnte ähnlich wie bei Volvo verschiedene lenkraddesigns (auch farblich angepasst) anbieten.

  7. Herr Zipser hat hier einen sehr guten Beitrag zum neuen Insignia GS abgeliefert.
    Vielleicht kann man dann noch mit weiteren Beiträgen rechnen. Da gibt es doch bestimmt noch weitere Themen. ( Country, OPC, Hybrid… )

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder