avatar

Crossland X Unternehmen Video

Crossland X: Cooler Crossover zum heißen Preis

,


Das erste Opel/PSA-Kooperationsmodell weckt Begehrlichkeiten. Hohe Praktikabilität und großzügiges Platzangebot vereint mit dem lässigen Look eines SUV – dafür steht der Crossland X. Angesichts unseres coolen Crossovers scharren hier einige gewaltig mit den Hufen. Die Fragen nach Ausstattungs- oder Motorvarianten und vor allem nach Preisen fluten sämtliche Social Media-Kanäle. Bitteschön, los geht’s hierzulande ab 16.850 Euro (UPE inkl. MwSt.).

Zum Marktstart sind sieben Motorisierungen verfügbar. Bei den vier Dreizylinder-Benzinern mit 1,2 Litern Hubraum im Leistungsspektrum von 81 bis 130 PS handelt es sich genauso wie bei den 1,6-Liter-Vierzylinder-Dieseln mit 99 und 120 PS um topmoderne Vollaluminium-Triebwerke mit bester Kraftstoffeffizienz.

*Verbrauchs- und Emissionswerte:
Benzinverbrauch Opel Crossland X kombiniert 5,3 – 4,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 121 – 109 g/km;
Dieselverbrauch kombiniert 4,0 – 3,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 103 – 93 g/km (jeweils gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Und auf Opel OnStar muss auch im Kooperationsmodell niemand verzichten. Ab „Edition“ ist der persönliche Mobilitäts- und Hilfe-Assistent serienmäßig an Bord. Mit dem Crossland X geht ein neuer persönlicher Service an den Start. Dabei wenden sich Nutzer ganz einfach an den Opel OnStar-Berater, um beispielsweise ein Hotel auszuwählen und ein Zimmer zu reservieren oder einen Parkplatz zu suchen.

Zudem ermöglicht der 4G LTE WLAN-Hotspot des Systems allen Crossland X-Reisenden die schnelle Verbindung ihres mobilen Endgeräts mit dem Internet. Und damit das Smartphone auch in jeder Lebenslage über genug Akkuleistung verfügt, kann eine Vorrichtung in der Mittelkonsole zum induktiven Laden bestellt werden.

Übrigens: Die gesamte Preisliste sowie der Online-Konfigurator sind nächste Woche unter www.opel.de zu finden.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (127)

  1. Qual der Wahl: Astra, Mokka X und Crossland X alle im gleichen Preis – Segment. Man hat es wirklich nicht leicht …
    Jetzt fehlt noch der gleiche Beitrag mit der Überschrift „Fetziger E-Van zum heißen Preis“ …
    Irgendwie war der Ampera-e vor allen anderen da und nun ist der der letzte, der fehlt!

  2. hier sind die Motoren aufgeführt: http:// media.gm.com/media/de /de/opel/news.detail.html/content/Pages/news/de/de/2017/opel/03-10-launch-crossland-x.html
    Das sind wie angekündigt Motoren von PSA. Was nicht dabeisteht: Haben die schon SCR (Harnstoff) wie von Opel für alle Modellreihen (nicht offiziell?) angekündigt? Davon sieht man bei PSA (z.B. 308) bei gleichen Leistungsdaten jedenfalls nichts …

      • Seufz. Due Tankklappe ist zur Berücksichtigung von einem 2./LPG-Stutzen bereits entsprechend dimensioniert.

        Kompakter und abgespeckter (als Meriva oder gar Zafira), kommt er womöglich beim Diesel ohne AdBlue aus ?!

        • Ah, die Preisliste zeigt es im Kleingedruckten…

          „Wartungsfreier Dieselpartikelfilter; Abgasnachbehandlung durch SCR(Selective Catalytic Reduction)-Katalysator mit AdBlue® (Harnstoffeinspritzung). Fahrzeuge mit BlueInjection Technologie erfordern ein Nachfüllen des Betriebsstoffs AdBlue®
          zwischen den regulären Serviceintervallen. Eine Anzeige im Fahrzeug informiert rechtzeitig über den Zeitpunkt des Nachfüllens.“

    • @Vielfahrer60: Also beim Crossland werden alle Diesel SCR-Kat haben, das hat KTN schon im Oktober od. Nov. 2016 verkündet.
      Ich bin jetzt schon gespannt wie viele Schäden mein FOH mir berichten wird. Ich bin froh, dass unser Auto das nicht hat. Und hoffentlich auch der neue nicht!

  3. Ich find den Crossland richtig gut. Für uns wahrscheinlich zu klein. Aber ich glaube, dass der sich sehr gut verkaufen wird. Ich würde daraus auch einen Individualisierungschampion ala Opel Adam machen. Beide verbindet das zweifarbige Dach und von der Ausrichtung her wäre dies ja ein Livestlye-Wagen.

    Bezogen auf den Insignia B würde ich mir auch modern wirkendes Echtholzfunier als Dekorleisten wünschen. Das lacküberzogene Holzimitat ist irgenwie 90er und älter.

      • Ganz im Ernst: 130 PS sind im Alltag bzw. für den „Einsatzzweck“ dieses Autos mehr als genug. Wie sag ich immer: Schuster, bleib bei deinen Leisten… 😉

        • 130PS klingen ganz gut, aber 1,2 Liter Hubraum sind das viel größere Problem. Dieses Auto wir saufen ohne ende, weil er obgleich des geringen Hubraums gedreht werden muss, um irgendwie zu Leistung zu kommen!

          • Nö. Er ist deutlich leichter + Stirnfläche/mutmaßlich Aerodynamik kleiner als beim Meriva-B !

            Saufen tun alle, kommt IMMER darauf an, ob man damit auch anders umgehen kann !

          • Naja, deutlich kleiner???
            Breite: Meriva(1,812m) – Crossland(1,765m) -> 4,7cm
            Höhe: Meriva(1,615m) – Crossland(1,590m) -> 2,5cm
            So viel ist das nun auch wieder nicht und der cw-Wert ist unbekannt. Also wissen wir nicht wirklich ob er aerodynamisch besser ist.

            Nein, es saufen eben nicht alle. Es gibt eklatante Unterschiede, vor allem bei Volllast. Wenn man nur in der Stadt fährt, dann macht Downsizing Sinn. Fährt man aber auf der Autobahn oder am Berg ist Hubraum durch nichts zu ersetzten außer durch noch mehr Hubraum(ob es dir passt oder nicht)!

          • Bitte richtig lesen !
            Leichter.

            Folgerichtig.
            Gelistete Maße sind Indizien bzgl der Stirnfläche (A). Ein Faktor zum Produkt Luftwiderstand:
            cW x A

            Stimmt. Der so populäre cW-Wert wurde (mir) bisher nicht bekannt.
            Anderswo gerade nur dieser spektakulär niedrig, ungenannt der Stirnfläche 😉

      • Und dann (?), haben die ohne/davor gelitten. Stichwort: Wiederverkauf !

        Und darüber hinaus, vielleicht ist dir die Problematik (hierzulande) nicht gänzlich bewusst ?!

      • Jawohl, die werden unglaublich leiden, weil sie ein Auto haben, dass
        – nicht dauernd frei gebrannt werden muss
        – dass universell einsetzbar ist, ohne sich immer(!) den Kopf darüber zu zerbrechen, ob diese Fahrt den nächsten Schaden nach sich zieht.
        – weniger Gewicht
        – einen niedrigeren Verbrauch
        – etc.

        Ja, sie werden unglaublich leiden 🙂

        PS: Die Problematik wird von der Politik gemacht!!!

        • @Michi
          Stickoxide verursachen Atemwegserkrankungen und die dafür geschaffenen Grenzwerte werden EU-weit vorgeschrieben und in Städten nahezu nirgendwo eingehalten. Wenn man Statistiken trauen darf („traue keiner, die Du nicht selbst gefälscht hast“), dann gehen zusammen mit dem Feinstaub allein in Deutschland Tausende Tote jährlich auf dieses Konto. Erzähl mir nicht, dass Du nicht den Hersteller verklagen würdest, der Dir das angetan hat, wenn es Dich treffen sollte. Und hör bitte deshalb auch auf, hier solche falschen Überzeugungen von Dir zu geben. Nicht das Auto und seine tollen Eigenschaften sondern die Gesundheit der Bevölkerung geht vor. Das Auto an und für sich ist (nicht nur der Ausbeutung von Rohstoffen wegen) in jeder Beziehung ein Unding gegenüber der Umwelt und das wirst Du mit Deiner Einstellung auch nicht ändern. Und deshalb heißt es entweder das Auto abschaffen oder seine negativen Eigenschaften eingrenzen. Wenn Du das nicht begreifen willst, dann solltest Du mal überlegen, was Dir mehr Wert ist: Dein Leben oder Deine Einstellung.

          • Ja, glaub du nur jeder Statistik(Propaganda) und kämpfe gegen das Auto, ich frage mich nur, was so ein Öko-Fuzi in einem Autoblog macht.

            1. Durch den DPF(und auch BPF) wird nichts besser, sondern nur das Auto teurer und es treten extrem viele Schäden auf. Des weiteren gibt es viele Studien(die natürlich nicht vom ZDF veröffentlicht werden), die belegen, dass durch den DPF die menschliche Lunge mehr geschädigt wird als ohne!!!

            2. Beim SCR-Kat ist das genau das selbe, das AdBlue ist extrem gesundheitsschädlich und sehr aggressiv und nicht harmlos, wie uns die EU weiß machen will.

            3. Die EU hat auch das Killerkältemittel R1234yf vorgeschrieben, das extrem gefährlich ist(es gibt noch viele andere Beispiele(Glühbirne)), also komm mir bloß nicht mit EU-Richtlinien und so einem Blödsinn wie „die EU sorgt sich um seine Bürger“

            PS: Sei einfach nicht so naiv und hinterfrage erst einmal wieso die EU so einen Schund vorschreibt! Die wollen uns nichts gutes!

          • „Killerkältemittel“ – BILD bildet…(!)

            Ein bestimmtes Kältemittel war/ist nie vorgeschrieben, es fokusiert sich auf den „Treibhausfaktor“.
            Entsprechend ist man um Alternativen bemüht, siehe CO2-Systeme…

          • Was den DPF angeht gebe ich Michi hier mehr als Recht. Warum? Weil ich die Problematik von Arbeit kenne! Unsere Fahrzeuge fahren im Kurzstreckenbetrieb und die Problematik mit dem DPF ist nicht in den Griff zu bekommen trotz Kurzstrecken Update in diesen Fahrzeugen erstickt man bald wenn die anfangen zu räuchern. Mittlerweile versucht man Zeit frei zu schaufeln das man Freibrennen gehen kann. Sehr wirtschaftlich!!!!! Gott sei Dank haben wir noch ein paar ältere Fahrzeuge ohne diesen Quatsch. Die Firma findet leider aber auch keine Lösung weil Fahrzeuge in dieser Größenordnung weder mit Benziner noch mit Elektroantrieb zu haben sind.

          • Du sprichst vom Leid/Erfahrungen mit dem DPF = Diesel (?)

            ABER es geht (mir) um den DI-BENZINER (!),

            die Partikel am Heck (s. Corsa-E 1.0er MT-Berichte),
            die (ADAC-)Ökobewertung beim Test.

            Allg. die steigenden Abgas-Anforderungen.
            Höhere Einspritzdrücke/kleinere Partikelgröße !

          • @didi Jep ich rede vom Diesel DPF. Aber selbst wenn soetwas beim Benziner kommt wird es wohl leider ähnliche Probleme geben. Und ich weiß nicht ob es wirtschaftlich bzw umwelttechnisch Sinn macht Fahrzeuge in „Sondern“ Fahrten frei zu brennen. Desweitetern sehe ich in diesen Partikelfiltern nun nicht unbedingt eine Verbesserung für die Umwelt. Denn was passiert? Die Partikel werden gesammelt und dann auf einmal verbrannt und raus geblasen und das soll gesund sein?? Riecht bei unseren Betriebsfahrzeugen nicht so bzw führt bei mehrfachen versuchen des Fahrzeuges auch mitunter zu Kopfschmerzen der jeweiligen Fahrer!! Also gesund ist etwas anderes!

          • Zur Filtertechnik bei DI-Benzinern würde ich doch allzu gerne mehr als nur mutmaßliches erfahren wollen (!)

  4. Der 1.2 81 PS Benziner wird wohl zu untermotorisiert sein.

    Heftig finde ich, dass er ganze 1350 € teurer ist als der Peugeot 2008.

    Die Frage ist sicherlich wie es ausstattungsbereinigt aussieht. Dennoch preislich nicht unbedingt günstig. Oder wird hier der zuverlässig hohe Rabatt mit einkalkuliert? Also als Leasing für mich als Student uninteressant. Dann bleibt nur noch der Corsa oder der Adam. Der Karl wird ja leider nicht als Leasing angeboten. Obwohl man ihn in den Niederlanden sicher gut als Gebrauchten verkaufen könnte.

  5. Cool !!! Der Hund im passenden 2 Farben Look zum Auto. Also der fühlt sich schon mal wohl im Crossland X. Was kostet der in Vollausstattung ?
    Am besten das Fahrzeug live dann mal beim Händler sehen. Das Heck gefällt mir auf Bildern noch nicht so gut.

    • @nomis ich habe mich gestern Mal an den Konfigurator gesetzt und habe Mal einen zusammen gestellt. Ich habe fast alles drin und lande bei 26.680€ ein fairer Preis wie ich finde und auch nicht viel teurer als der Meriva.

        • Konfigurator hab ich mir jetzt noch nicht angeschaut. War leider ca 2 Wochen abwesend und gesundheitlich angeschlagen. Ist schon interessant was in dieser Zeit für viele Berichte / Neuigkeiten ( PSA, Genf, … ) es so gibt. Um auf den neusten Stand zu kommen hab ich mich mal gestern im Opel Blog auf die Schnelle informiert.
          Das Video mit den Assistenzsystemen vom Crossi X fand ich auch gut gemacht, ebenso die Trailer zum Insignia.

      • 10.000 EUR von der Basis weg (! 😉
        Und dieses 16850 EUR sind auch noch nicht ersichtlich…

        Mal schauen was der Montag offiziell bringt !

        Beifahrersitz-Höheneinstellung mal wieder typ. nicht Serie.
        Aber allerlei anderer Schnickschnak….seufz.

        Kann ich nicht nachvollziehen wenn man parallel bei Vauxhall diesen regelm. braucht.

        Launchfarbe „Abalone“-weiß ist (noch) nicht ersichtlich?!
        Ein anderes, „gediegenes“ Rot, siehe PSA/Renault/Mazda/…Insignia in Genf!
        Nicht immer dieses Frauen-Feuerwehr-Ferrari-ROT. Seufz.

        UND Blau. Puh. Royal mit Käse. Muss echt nicht sein. Ihr könnt es besser !(!!.)

        • Ja sehr verwunderlich, dass sich der Basispreis nicht konfigurieren lässt.

          Ja das Karminrot wäre hübscher anzusehen, etwas milder zwar von der Intensität aber nicht weniger ausdrucksstark.

          Aber er muss sich ja möglichst die Farbpalette mit dem Corsa E teilen. Dennoch wären einige Farben noch angebracht gewesen.
          Ich hätte gerne das Apfelgrün gesehen oder ein Quietschopelgelb, vielleicht noch das Nachtblau.

          tja dieses Royalblau ist wohl für Sparfuchse gedacht, die die Farbe als zweitrangig ansehen. Das Arktisblau sieht dagegen viel viel schicker aus.

          • Es fehlt noch „Selection“ als niedrigste Ausstattungsstufe.

            Ob wirklich zwingend mit dem Corsa/Mokka/…letztlich auch der PSA-Bruder Citroën C3 Aircross (Nachfolger des C3 Picasso) verlangt vom selben Werk/Band nach (eigenen?) Farben !

            Allein die Farbenanzahl /-Spektrum erscheinen mir arg dürftig.
            Einzig kaschiert mit den 3 Varianten bzgl separater Dachfarbe.
            Aber auch das nur für Innovation ! (demnach)

          • Aber warum ist das Selection Modell da nicht abrufbar. Das macht für mich keinen Sinn.

            Naja morgen wissen wir mehr.

        • @didi nunja habe ihn als Innovation zusammengestellt mit 130 PS Benziner+ kompfort Paket (sitz+lenkradheizung und therma tec Windschutzscheibe) + AGR+ Funktionspaket+ Innovationspaket+ HUD+ getönte Scheiben+Velours Fussmatten+Raucher Ausstattung. Kommt halt einiges zusammen. Farbe Safran orange und silbernes Dach und 17 Zoll Felgen.

          • Interessante Kombination, Safran mit silbernem Dach (!).
            Am Mokka sehe ich diese/dessen Launch-Farbe jetzt immer öfter. So toll ich die PR-Fotos damit fand. Auf Dauer im Alltag, man „sieht sich daran satt“

        • @Didi: Naja, die „Bäder“ kosten und wenn man immer die gleichen Farben anbietet, kostet es entsprechend weniger. Das Geld für neue Farben ging eben für E-Autos, SCR-Kat und Benzinpartikel-Filter drauf. Man kann nicht alles haben!

          Das mit der Beifahrersitz-Höhenverstellung verstehe ich allerdings auch nicht, aber da ist Opel nicht allein.

          • Es geht weniger um vermeintliche* (Kosten-) Problematik neue Farben anbieten zu können, als vielmehr die Varianz zur selben Zeit !
            Zumindest dazu hörte ich denn mal von entsprechenden Einschränkungen, je nach Werk, was da gleichzeitig möglich ist…

            *)es kommen ja neue auf, nur wenn es wie hier ~ 10 Farben insgesamt sind, div. Grautöne bereits ihre Plätze einnehmen…

          • Der Crossland wird in Spanien gleichzeitig mit dem Corsa gebaut. Da hätten sicherlich noch andere Farben ergänzt werden können.

          • @Didi: Ja, genau diese Grautöne werden aber verkauft! Beim Astra K gibt es ein sehr schönes Blau, ein geniales Rot(auch wenn es keine Metallic-Farbe ist) und trotzdem sind die meisten Grau(in verschiedenen Varianten).
            Opel muss das anbieten, was verkauft wird!

            PS: siehe „dn_198“: Es gäbe in dem Werk schon die Möglichkeit, aber die Farben werden nicht verkauft.

  6. GME CONFIGURATOR ist online.

    Die Pakete sind schon recht verwirrend. 2x 5 verschiedene Komfort-Pakete!! Hoffe, dass wird im Konfigurator auf Opel de anders umgesetzt.

    Knapp über 30.000 Euro bei voller Hütte. Geht doch. Jetzt müsste es aber noch zum großen Diesel und zum großen Benziner noch die Automatik nachgereicht werden.

  7. Wenn ich mir so die Papierwerte des crossland X anschaue komme ich ins Grübeln. Scheinbar sieht man hier sehr deutlich das der Astra J wirklich ganz paar Kilos zu viel auf den Rippen hat! Unser Astra ST hat einen 1,6T mit 180PS. Laut Prospekt folgende Werte 0-100km/h 8,8s und die viel aussagekräftigeren Elastizitätswerte von 80-120km/h im 5 Gang 10,5s. Nun der crossland X mit 1,2T 130PS wohlgemerkt 50PS!!! Weniger von 0-100km/h 9,1s und von 80-120km/h im 5 Gang 7,9s!!!!!!

    • Die alte Garde war grundsätzlich zu schwer !
      Kleinster GM-samer Nenner war angesagt – davor der Vectra-C fortschrittlicher.
      Durfte dir nur kein Opel-Ing. offizielle sagen 😉

      D2XX (Astra-K), E2XX (Insignia-B) und die PSA-Plattformen, überarbeitete PF-1 (/EMP-1?) beim Crossland und EMP-2 beim Grandland zeigen es jetzt überdeutlich auf.

      Leider ist der Insignia-B in der Länge weiterhin am wuchern. Naja.
      Vielleicht schafft man ja doch mal was adäquates darunter (4,6 m) zu installieren ?!

      • Das fehlt tatsächlich, jedoch weiß ich nicht wie und ob sich das Auto verkaufen würde. AZ hat vor ca. 5 Jahren mal einen interessanten Artikel gebracht und zwar einen Opel Ascona(ja, wiederbelebt -> vertraut) mit ca. 4,55m(ca. Vectra C) und als Stufenheck. Da der Insignia jetzt kein Stufenheck mehr hat könnte man so etwas durchaus in Betracht ziehen, oder eben wieder einen Astra Stufenheck(sehr schönes Auto), da man jetzt vielleicht eh Weltweit verkaufen darf, würde sich das ev. lohnen.

    • @ralle: Das mit den Kilos stimmt ! Ich bin ja Astra H Caravan, Astra J Sportstourer gefahren, und jetzt aktuell den Astra K Sportstourer neu mit zum ersten Mal dem Start / Stop System. Ich sehe beim Astra K nach 10000 km bis jetzt keinen Verbrauchsvorteil gegenüber dem Vorgänger, trotz dem vermeintlichen Mindergewicht. Es gibt da natürlich verschiedene Parameter. An meiner Fahrweise liegt es schon mal nicht. Bin dann mal gespannt wie das mit Sommerreifen ist. Der 1.4 T im Astra J war sicherlich ein verbrauchsgünstiger Motor.
      Ich hab jetzt noch nicht die Gewichte / Verbräuche von Meriva B und Crossland X verglichen. Die Gewichtsvorteil wird / wurde ja bei Insignia GS / Astra K mehr in den Vordergrund gestellt. Kommen den außer den PSA Motoren ( glaube nur 3 Zylinder ) auch Opel Motoren in den Crossi X ?

      • Aha. Was denn konkret für Motoren u Streckenprofil* bei dir anliegend ??

        Von Sommer-/Winterreifen allein würde ich nix besonderes an unterschied mehr erwarten – vielmehr damit einhergehend die Witterung/Temp. oder gar deutlich abweichendes Format (!)

        *Unverändert über alle 3 modelle wäre ja einzufordern fpr vgl 😉

        • @didi: Vorgängerfahrzeug Astra J ST Sport 1.4 T ohne Start / Stop und 140 PS, jetziges Fahrzeug Astra K ST Dynamic 1.4 T mit Start / Stop und 125 PS.
          Meine Fahrweise würde ich als normal bezeichnen. Bin kein Raser.
          Ich fahre ca 900 km die Woche. Habe seit November 16 mehr als 10000 km mit dem Fahrzeug zurückgelegt. Ich pendle fast jedes Wochenende von Südhessen nach Nordhessen. 75% sind Autobahn, 15% Bundes- / Landstraßen und 10% sind Stadtverkehr. Dieselbe Strecke bin ich auch mit dem Vorgängerfahrzeug gefahren. Natürlich spielen auch andere Parameter eine Rolle. Ich müßte jetzt nochmal den alten Fahrzeugschein herauskramen um die Gewichte zu vergleichen.
          Im J hatte ich das Pannenset, im K habe ich ein Notrad, im J 2 AGR – Sitze, im K dagegen nur einen, … Gefühlt sehe ich, was den Verbrauch angeht keinen großen Unterschied. Was für mich einen Nachteil darstellt ist der kleinere Tank im K. An die Tanke muß ich als jetzt schon öfter.

          • Ok. Schon bemerkenswert.
            – Vielleicht war die lange/längere (?) Übersetzung des „J“ für dein Profil besser ?
            – Eine vermeintlich bessere/höhere Abgaseinstufung womöglich von Nachteil für den Verbrauch ?!

            – Wenn du konstant (bei 75 %- BAB !) rollst, statt vielerlei Brems/Beschleunigung (wie z.B. überwiegend Stadt). Ist das Gewicht eh von geringerer Relevanz.

            – Und Start/Stopp ist bei solchem Profil und vielem anderen, mit Verstand fahren, wohl eh überbewertet i.d. Praxis.

          • 1. Bei gleicher Fahrweise werden 125 PS mehr gefordert als 140, was einen (kleinen) Verbrauchsnachteil bedeutet, der nur dann nicht relevant ist, wenn man(n) grundsätzlich nur mit teillast fährt.
            2. Winterreifen haben immer noch Verbrauchsnachteile zu Sommerreifen (aber schon von Reifen zu Reifen variieren die verschiedenen Fabrikate – s. alle gängigen Reifentests).
            3. Im Winter ist der Verbrauch höher, weil auch die Belastung höher ist (Warmlaufanreicherung, höherer Heizbedarf, mehr Licht – Betrieb bei längerer Dunkelphase, mehr Heckscheibenheizung usw.)
            4. Startstopp ist nur im Stadtbetrieb überhaupt relevant und da auch nur bei langen Stopp-Phasen, wenn der Motor schon warm ist und nicht weiterläuft. Das kommt im Winter seltener vor. Auf Langstrecken ist der Effekt gleich Null.
            Ich gehe davon aus, dass Dein Verbrauch jetzt mit der warmen Jahreszeit runtergeht. Bei meinem J-ST CDTI 110 PS macht das ca. 0,5 l aus (5,8 im Winter zu 5,3 im Sommer bei Mischbetrieb Kurz- / Mittel- / Langstrecke und Reifenwechsel SO-WI trotz mehr Klimaanlagenbetrieb im Sommer!).

          • @nomis: 1. Mich würde die Durchschnittsgeschwindigkeit auf der Autobahn interessieren, denn der 140PS Motor ist ein Saugrohreinspritzer, der sich im Astra zwar lahm anfühlt, aber davon abgesehen sehr wenig verbraucht und bei hoher Last viel weniger verbraucht als ein Direkteinspritzer(125PS), der zusätzlichen Sprit zur Kühlung benötigt.

            2. Sommer-/Winter-Betrieb -> siehe Vielfahrer60
            3. Reifendimension allgemein, vielleicht beim Astra J 16″ und beim Astra K 17″.

      • PS: Nein. Beim Crossi und wohl auch absehbar beim Grandland, sind modifizierte PSA-Aggregate verbaut. Passt alleine mit der jew. PSA-Plattform denn besser.

      • Also privat fahren „wir“ einen Speedster mit 260PS.
        Also müsste so ein Dickschiff mal wenigstens 200PS haben um mich halbwegs wohl zu fühlen. Aber mal sehen was der Grandland X so bringt. Noch steht ohnehin kein Autokauf an.

        • Dir ist aber schon klar, dass der Speedster ein gänzlich anderes Konzept hat und völlig anders genutzt wird, als ein Astra? Noch dazu vergleichst du einen Diesel mit einem Benziner, deren Leistungscharakteristiken völlig unterschiedlich sind…

          Ich bin letztens den neuen Astra mit dem 200 PS-Benziner probe gefahren und es ist eine Rakete. Im Alltag brauchst du diese Leistung nie und nimmer. Dieses dauernde Verlangen nach mehr Leistung kann ich nicht nachvollziehen.

          • deshalb sag ich ja auch, dass es im Crossland schon wenigstens die 200PS Benziner sein sollten. Die würden mir dicke reichen.

          • Sie hatten zuletzt den Meriva-A als OPC: 1.6 Turbo (180 PS).
            Den fandest du kaum in der Öffentlichkeit (selbst hier GG-…)

            Da musst du dir den Q2 anschauen, legt bestimmt noch PS nach…
            Aber dann nicht über Preis-Leistung wundern (!)

        • @Dominik: Endlich mal einer, der mich versteht und nicht wie didi mit allen Magermilchmotörchen zufrieden ist.

          PS: Speedster mit 260PS, einfach genial(Porscheschreck 🙂 )

          • @didi: Renault ist nicht PSA. PSA ist nicht in der Formel 1 und hat nicht so den Bezug zu stärkeren(von STARKEN reden wir hier sowieso nicht) Motoren.

          • Gewiss. Peugeot hat bereits den RCZ eingestellt.
            Hat aber selbst einen GTi !

            Und die Zukunft ist gottlob nicht vorhersehbar, bzw die Formel 1 das Lebenselexier…

    • Die AHK mag womöglich nur noch nicht so „über-aktuell“ geführt sein, kommt aber noch / bitte seitens OPEL korrigieren, wenn tatsächlich nicht ab Werk anstehend ?!

      Ein Fahrradträger im Sinne von FlexFix (?), das System wird bei den jüngsten + weiteren OPEL-Modelle ganz offensichtlich/grundsätzlich eingestellt.
      Leider wird sowas bisher nicht näher kommuniziert…

      Es fehlt wohl an mangelnder Stückzahl/Akzeptanz
      Und es verlangt konstruktiv gravierende Änderungen am Bodenblech (keine Reserverradmulde…), die spätestens bei den PSA-Plattformen nicht mehr angedacht waren.

  8. Macht ja wirklich einen ziemlich guten Eindruck, der Crossland! Das Design gefällt mir persönlich sehr gut (im übrigen auch mal tolle Clips!). Und auch die Ausstattung klingt interessant! Würde mich dann auch mal „in echt“ interessieren!

  9. Nur an der Werbung muss noch gearbeitet werde. Die Videos sind ja so grauenhaft wie damals beim Meriva B. Ein „rumgepfeife“ und Gitarrengezupfe, dass den User zum sofortigen Wechsel der Webseite auffordert.
    Da ist ganz ganz ganz viiiiiiiel Luft nach oben ….

  10. Das ist nicht deren Ernst…. Selection erst ab Herbst?

    Ich habe noch nie gehört, dass man etwas nicht abbestellen konnte…. Und jetzt wird man gezwungen in die Edition zu gehen. Jetzt wissen wir auch hier, warum im GME Konfigurator die Selection nicht aufgeführt war….

    Ich wollte den vielleicht als meinen nächsten Leasingwagen nehmen. So fällt er leider raus.

    www . opel . de/fahrzeuge/crossland-x/konfigurator.html#/series?b=opel&c=DE&l=de&s=b2c&modelCode=0G 75&carLine=0G&year=2017A&model=Crossland X

    • Radio Display in schwarz/weiß. Da hättet ihr lieber das BT 3.0 aus dem Corsa verwenden sollen. Das hatte mit dem Rot wenigstens etwas Farbe reingebracht…. Jetzt gibt es endloses tristes schwarz/grau. Damit der Fahrer nicht abgelenkt wird?

      • Und dann mit der Selektion nur den 81 PS Sauger anbieten? Und nur in Royalblau? Das ist doch nicht euer Ernst. Und keine Ausstattung mehr zubuchbar?

        Also ernsthaft da hättet ihr das Geld sparen können. Und die Ausstattungslinie ganz streichen sollen….

        • Ich korrigiere mich. Kaum Ausstattung zubuchbar in der Selection. Dennoch werden soll den kaufen?

          Glaube kaum, dass Selection überhaupt als Leasingfahrzeug durchgehen wird.

          • Auch im Crossland X ist Selection nichts anderes als die Basisausstattung. Die nötigsten Extras kann man konfigurieren, mehr eben nicht. Beim Mokka habe ich mal von einem ziemlich geringen „Selection“-Anteil gelesen, beim Crossland wird es wahrscheinlich nicht anders aussehen.

          • Ein sog „Eckpreis“ wird eben mit diesem Basis/Selection-Modell dargestellt.
            Alles weitere in der Realität beim bestellen ist eine andere Welt.
            Und schon ist man x tausend EUR davon entfernt.
            Erst so kommt nennenswerte Marge auf, die der Hersteller ja braucht !
            Aufpreis Farbe, Ausstattung,…das kostet ihn lau uns aber 3, 4-stelliges 😉

            Statt Selection denn Edition, statt 81 denn 110 PS, sind es statt 16-tausend über 20-tausend.
            Fast 4000 EUR Diffferenz. Die überwiegend viele mind. mitmachen (werden)

            Der anfängliche Abstand von gut 2000 EUR ggü dem (Basis-)Mokka schrumpft dann auch ziemlich zusammen!

            Und zum einstigen Meriva-B rechnet MT schon auf, was dieser so preiswerter war!

          • Ja du hast Recht der Crossland rückt dem Mokka sehr nah an die Pelle. Meines Erachtens zu nah. Aber wenn Opel so zurück in die schwarzen Zahlen findet. Dann haben sie meinen Segen. 🙂

            Da fragt man sich was aus einem Nachfolgemodell wird. Der steht dann wohl ernsthaft auf der Kippe.

          • Tja. Zwischen Crossland (4.21m) und Grandland (~ 4.45m, siehe Peugeot 3008) ist denn sein Umfeld (derzeit 4.30m) entsprechend abgesteckt.

          • Deswegen bin ich da immer ganz traditionell und profan mit der (ausgedruckten) Preisliste am hantieren.

          • Das ist ja sehr löblich. Diese würde ich mir, wenn es Ernst wird, zu Rate ziehen. Aber die erste Anlaufstelle im digitalen Zeitalter ist eben der Konfigurator auf der Website. Und das ist der erste Eindruck, den man von Opel wahrnimmt. Und als Neuling/Neukunde wäre ich zunächst enttäuscht.

            Das sind die dauerhaften Kleinigkeiten auf die es eben auch ankommt hinsichtlich der Außenwirkung der Marke Opel.

            Wir wollen halt das Opel seinem Premium-Anspruch endlich gerecht wird. 😉

      • Das schwarz/weiße Display des Basisradios kennt man auch schon vom KARL oder Astra-K. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Tastenbeleuchtung bei Opel von rot auf weiß umgestellt wurde.

      • Ja… aber die hatten Schwierigkeiten beim Astra-Launch (verschiedene Ausstattungen wurden nicht im Visualizer angezeigt)…verschlafen den Konfigurator für den Insignia (war ja etwa um etwa halb 12 nachts online) und nun diese schöne Arbeit (zum einen unvollständig und zum anderen einen Tag später).

        Wenn man als Itler zu Bestellstart so ein Projekt fertig stellen muss, dann muss das Funzen. Wenn ich auf der Arbeit solche Arbeit an den Tag legen würde, da würde der Baum lichterloh brennen. Gewiss ist die Implementierung des Konfigurators zum Teil sehr komplex wegen der verschiedenen Ausschlusskriterien bei einigen Ausstattungen. Aber dafür werden sie ausgebildet und ansonsten können sie immer noch sagen: „Hey. Es wäre besser wenn wir das so und so machen…“

        Aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen hier. Das wurde hier im Blog schon des öfteren kritisiert und offensichtlich wird es nicht besser.

  11. @Q: der Crossland X ist in der Übersicht „Personenwagen“ auf Opel . de immer noch nicht aufgeführt!!! Die Übersicht zum Crossland X ist somit nur per Bild auf der Homepage erreichbar

    Bitte der IT Bescheid sagen….

  12. Schade, dass es beim Crossland nicht zum Matrix-LED gereicht, aber anscheinend auch noch nicht mal zum AFL+ LED gereicht hat. !

    Ein noch einfacheres System (als beim Mokka-FL/X, bzw. Zafira-FL) kommt hier beim „CLX“ wohl leider zum Einsatz. Wohl ein Kompromiss der gemeinsamen PSA-Grundarchitektur ?!

    • Ein Abbiegelicht hat er ja noch. Also vielleicht ein kleines Plus. Und der Lichtkegel wird vielleicht auch vorne etwas breiter ausgelegt sein für die langsameren Kurven. Danach dann Fernlicht

      • Vergleich mal die Preislisten / Beschreibungen von Mokka und CLX !

        Eine Presse-Erklärung beim CLX von Januar wurde im Weiteren dahin gehend auch korrigiert.
        Statt adaptiv heisst es nur noch das abgedroschene „innovativ“….;)

          • „Muss“….anscheinend an solchen Merkmalen (Marketing…seufz)
            Und/oder weil mit PSA-Architektur* ?!

            Aber ansonsten optisch (Front), größe, ja selbst preislich dann doch (zu) nah am Mokka.
            Kannibalisierung wenn Allrad nicht zwingend.

            Der CLX dabei garantiert günstiger i.d. Fertigung als Meriva u Mokka 😉

            *) bei Mokka/Zafira-FL mit alter Architektur das ausbleiben von matrix-led begründet…

  13. Mich würde brennend intressieren was der Grandland der im Herbst kommen soll für eine Anhängerlast hat. Opel ist da sehr bescheiden. Kann mir da wer mit einer Info weiter helfen?

    • Laut den Bericht in der Neuen AZ werden die Anhängerlast je nach Motor
      zwischen 1200 und 2000KG betragen !
      Motoren Leistung Benziner 130 -160 PS und Diesel 120-150-180 PS !

  14. Hallo,

    den Preis finde ich zwar nicht umwerfend für den Crossland, aber das Auto macht schon Eindruck.

    Wir wollen Anfang nächsten Jahres unseren Corsa E gegen einen CLX tauschen in der Preisliste und auch im Konfigurator steht eine Elastizität von 80-120 Km/h von 7,9 Sekunden für das 130 PS Aggregat.
    Ich denke da sollte man bei Opel mal die Zahlen korrigieren, diese Werte schafft nicht mal der Corsa E mit 1,4 Turbo oder auch der Adam S 1,4 Turbo die hier 8,5 Sekunden brauchen.

    Ein reeller Wert wäre schön, Danke

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder