avatar

ADAM Design Unternehmen

Schwarz is beautiful: ADAM BLACK JACK

,


Den Titel Individualisierungs-Champion trägt unser kleiner aber feiner ADAM wahrlich nicht umsonst. Jetzt setzt der Trendsetter noch eins drauf und kommt als BLACK JACK im schwarzen Designer-Look daher. Dach, Außenspiegel und Motorhaube in Onyx Black bilden einen messerscharfen Kontrast zur Wunsch-Karosseriefarbe.

Schwarz is beautiful. Deshalb lässt sich der ADAM ab Frühsommer einfach als BLACK JACK konfigurieren oder mit diversen Design- und Ausstattungsoptionen der anderen ADAM-Varianten kombinieren. Mit dem ADAM BLACK JACK-Pack fahren auch ADAM S und ADAM ROCKS S im Look der neuen Edition vor.

Opel ADAM BLACK JACK Opel ADAM BLACK JACK

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (38)

  1. Wenn jetzt bei aller Individualisierung auch noch vorne ein besseres Licht (LED) raus käme, wäre alles gut. Außerdem würde ein Facelift vielleicht mal nicht schaden, speziell innen (anderer Instrumenteneinsatz mit Farbdisplay z.B.).

  2. Der Adam sie ja gut aus. Ich wünsche mir seit langem ein frisches, zitroniges und leuchtendes Gelb. Nich so ein blasses wie beim Adam Black Jack und auch bei anderen Opel Modellen.
    Gruß Peter

    • Stichwort Ascona… Kommt eigentlich ein Astra K Stufenheck? Wäre ja in etwa die Größenordnung (bzw. Richtung Vectra A). Oder wird der olle J Stufenheck noch länger weiter gebaut?

          • Der Stufenheck Markt ist in Europa immer mehr im Sinkflug ein Astra K Stufenheck wäre wohl raus geschmissenes Geld.

          • Kleine Limousinen sind gar nicht mal so ungefragt. Den besten Gegenbeweis findest du bei der Audi A3 Limousine, die sich verkauft wie verrückt, weil: Sie sieht rattenscharf aus und bietet alles. Alles eine Frage dessen, wie man so ein Modell gestaltet und vor allem auch, dass man alle Ausstattungen und Motoren bekommt.

            Beim Astra Stufenheck hatte/hat man immer starke Einschränkungen in dieser Hinsicht. Kein Wunder, dass das Modell so nicht attraktiv war/ist. Und das Heckdesign… naja.

          • @Drummer79 Audi könnte auch einen Schuhkarton auf Rädern bringen und der würde sich verkaufen. Es ist eher eine Frage des Image. Schau dich Mal auf den Straßen um da stehen Audis an jeder Ecke so wie früher die Opel Kadett s und das liegt eher nicht daran das sie äußerst günstig sind.

          • Klar ist es bei Audi unter Anderem das Image, jedoch ist der A3 Stufenheck eine absolut gelungene Kompakt-Limoousine mit perfekten Proportionen und einer Spitzen-Verarbeitung. Das zieht auch, ich denke mit Schuhkarton hat das in dem Fall weniger zu tun.

            Und so einen Kracher bräuchte Opel bzw. auch mal wieder ein richtiges Coupé.

          • Beim Audi kommt halt dazu, daß sich kein normaler Mensch mehr einen A4 leisten kann. Dann nimmt man halt den A3. Sieht ähnlich aus, hat 4 Ringe und mit Bauch einziehen hat man auch Platz. 😉

          • Naja, ich bin jetzt schon mehrere Audi gefahren und muss sagen: Klar sind die teuer, aber auch verdammt gut. Vor allem an der Verarbeitung muss Opel schon noch ein bisschen feilen. Auch wenn die jetzigen/neuen Modelle um Welten besser sind als einst. Aber da fehlt schon noch ein Stück.

  3. Also wenn es einen Adam B überhaupt geben wird, denke ich nicht, dass ein Facelift kommen wird. Das kostet unnötig Geld. In zwei Jahren kommt doch eh der neue Corsa. Wenn ein Adam B überhaupt noch kommt, dann ebenfalls auf PSA-Plattform

    • Das wäre die größte Dummheit für den Adam keinen Nachfolger zu bringen!!! Der kleine freche Hüpfer hat sich mittlerweile recht gut etabliert.

      • Ja, aber der Adam ist mittlerweile nicht mehr up to date, sowohl optisch als auch technisch nicht mehr. Egal, ob Armaturen, Licht, Front usw… da sollte er schon an die neuen Modelle angepasst werden. Ein Facelift – ohne, dass man die Modellreihe(n) einstampfen müsste – täte auch dem Cascada / Astra GTC mal dringend gut. Das täte sicherlich den mauen Verkaufszahlen gut.

        • Beim Adam stimme ich dir zu, aber Cascada und Astra GTC sind praktisch schon tot und die bringen auch geliftet keine Verkaufszahlen mehr, dazu fehlt es an Image und starken Motoren. Beim Adam würde es sich aber schon rentieren, denn mit dem Auto hat Opel so viel Boden gut gemacht wie schon lange nicht mehr(Image, Wahrnehmung) und hat m.M.n. gute Verkaufszahlen gebracht.

          • @Michi1 Um den Cascada ist es ein Jammer für den GTC könnte ich mir gut einen GT als Ersatz vorstellen. Das wäre Mal was im ganzen. 🙂

          • Beim Cascada fände ich bedauerlich, wenn der nicht geliftet würde bzw. einen Nachfolger bekäme. Er ist derzeit das einzige Cabrio überhaupt. Und ein sehr gutes dazu. Da sollte man schon zweimal überlegen, ob man diese Nische einfach so aufgibt.

        • Der Adam hat (für mich) kein Facelift vom optischen her nötig. Gut LED Licht könnte er vertragen wie auch innen eine leichte aufhübschung. Was Cascada und GTC angeht werden die zwei Modelle wohl (leider) auf der Streichliste stehen deswegen wohl kein Facelift mehr. 🙁

      • Ja. Ich würde das absolut befürworten einen Adam B zu sehen. Mit dem kann man locker die 170-180 kmh mit dem 1.4l/87PS halten. Der liegt so verdammt
        gut auf der Straße.

        Aber dennoch glaube ich für ein Facelift ist die Zeit langsam abgefahren. Oder man schiebt nächstes Jahr eins nach und bringt 2020 erst einen neuen Adam B.

        Das Adam Design ist für mich zeitlos schön. Das einzige was der braucht sind neue Motoren und voll-led-scheinwerfer…. der innenraum ist schon cool genug. Vielleicht nur kleine Ergänzungen und bloß nicht die Ambientebeleuchtung streichen

        • Ein AdAM-B, tja….
          Im jetzigen GM/PSA-Trubel nicht minder ungewiss (wie zuvor..)..

          Ein FL mit LED spart man sich. Es ist ja nicht mal ein schwarzer Dachhimmel bisher möglich (!).

          Evtl ist aber bei deren 108 / C1 /Aygo noch eine Option drin ?!

          • @didi Möglich wäre auch den Corsa nur noch als 5türer anzubieten und mit dem Adam das 3türer Klientel abzudecken.

          • Joh. Den 3-T Corsa könnte der AdAM-B damit quasi beerben.
            Konsequente Ausrichtung beider dann jeweils zu ihrem zugedachten Profil.

            Gibt ja div. sog. „Kleinwagen“/4m-Klasse, die keinen 3-T mehr haben.

          • @didi auch 3türer sind auf dem absteigenden Ast. Der GTC vom Astra J war ja auch eher ein Ladenhüter zumindest bei weitem nicht so erfolgreich wie der Astra H GTC. Ich schrieb ja schon das ich mir den GT als Nachfolger für den GTC vorstellen könnte sofern er erscheinen „darf“.

          • Stimmt, der schwarze Himmel wäre spätestens im Adam S Pflicht gewesen. Aber sportliche Innenräume sind bei Opel irgendwie eh nicht das Thema.

            Gott sein Dank gibt es beim neuen Insignia wieder das OPC-Line-Interieur, so dass es wenigstens noch eine Unterscheidung beim Lenkrad gibt. Bzw. die schönen Sportpedale. Beim Dekor hört es aber auch dort schon wieder auf.

            Und ja ich weiß, es kommt eine Exclusive-Line. Aber braucht man die für optische Unterscheidungen in der jeweiligen „Standard“-Ausstattungslinie? Eher nicht…

  4. War sicher ein stressiges Brainstorming mit dem Thema „was können wir denn noch schnell und billig anders machen…?“
    Ganz ehrlich, mir gefällts nicht. Innenspiegel und eine Felgenspeiche in Wagenfarbe sind sicher eine geniale Idee, Motorhaube in Schwarz war in den 70gern eine geniale Idee und ein schwarzes Dach ist im Sommer sicher keine geniale Idee.

    Ausserdem passt die gerade Farbkante nicht zum kurvigen Adam.

  5. Die einzige Änderung beim BLACK JACK ist ja offenkundig nur die Haube, das schwarze Dach gab es ja schon länger. Bzw. das Gelb ist neu, oder? Sonst doch nix.

  6. Mal was neues vom ADAM. Das Auto ist ja schon Kult. Vielleicht kommt ja nochmals ein kleines Facelift. Der Fiat 500 ist ja deutlich länger auf dem Markt, und beim Facelift nur kleine Retuschen erhalten. Und so ein vereinfachtes Xenonlicht wie beim Corsa E wäre bestimmt keine schlechte Lösung.
    Nochmal eine Frage zur schwarzen Motorhaube: Wie funktioniert der Lackiervorgang ?
    Der ADAM ist ein tolles Auto, und wird bei uns in der Familie sehr geschätzt, was man vom Reifendruckkontrollsystem nicht sagen kann. Das Auto hat Originalfelgen von Opel als Winterräder und Sommerräder, die Reifen werden in der Opel Vertragswerkstatt gewechselt. Das Opel System an sich, ist schon wenig überzeugend. Permanent werden Fehler angezeigt. Heute mal wieder Komplettausfall, da angeblich kein Reifendruck. Jedes Mal zur Werkstatt fahren ist schon ärgerlich, da der Händler leider nicht vor Ort ist.

    • Zum Thema Lackiervorgang: Ich denke, dass es da keine großen Experimente gibt, sondern die Haube separat lackiert wird und halt dann eben in der anderen Farbe ist als der Rest der Karosserie/Anbauteile. Letztere werden ja auch separat lackiert. In der Lackierstraße hast du ja nur die Rohkarosse… Falls ich mich irren sollte, dann gerne berichtigen.

  7. Auch wenn es ein wenig off-topic ist, würde ich gerne bei der Thematik Modellpolitik bleiben. Ich schaue da nämlich mit großer Sorge auf die kommende Zeit mit PSA. PSA hat ja gesagt, dass Opel auch Opel bleiben soll. Umso mehr Sorgenfalten nun, dass der neue Corsa F, welcher quasi schon fertig entwickelt war nun eingestampft wird und man nochmal min. 3 Jahre warten muss, bis ein neuer Corsa F auf PSA Plattform entwickelt ist. Der E bzw. D 2.0 muss daher noch sehr lange durchhalten. Ob man sich da nicht mit verkalkuliert hat? Zudem hat PSA die Klassen schlechter besetzt als Opel. Der 108 ist überhaupt nicht vergleichbar mit dem Adam. Was wird da in Zukunft kommen? Der Karl dürfte da wohl besser passen. Der Adam wird deshalb wohl wegfallen und das wäre ein krasser Einschnitt. Ein Cabrio dürfte nicht mehr kommen. Ein neuer Mokka X? Ebenso. Was mich wundert ist, dass KTN bei einem Interview eines Fachblattes noch bestätigt hatte, dass alle Fahrzeuge, welche unter GM zugesagt worden sind, auch kommen werden. Was ist dann mit dem Corsa F??? ok.. er kommt. Aber eben nicht so, wie unter GM zugesagt. Was ist mit dem großen Opel SUV? Kommt da etwa dann auch nur ein großer Grandland X wie der 5008 auch nur ein verlängerter 3008 ist? Sollten die Modelle allesamt noch so umgeworfen werden? Wo bleibt dann Opel noch Opel? Dann wäre GM ja noch besser als Mutter gewesen. Gerade jetzt, wo Opel mehr Verantwortung für die Entwicklung bekommen hatte. Ich glaube hier vertut sich PSA ganz schwer, Opel nicht mehr Verantwortung zu geben, die richtigen Synergien auszunutzen, und damit deutsche Ingenieurs Expertise sich selbst zu nutze zu machen. Das hat auch GM seiner Zeit verpennt. Und da sollte PSA auch an Stolz verlieren und an gute Entwicklung und gute Produkte denken. Nicht das PSA grundsätzlich schlecht wäre, aber bei Zuverlässigkeit, Fahrwerke und neuen Innovationen stehen sie nicht gerade an Nr. 1. Ich bin deprimiert.

  8. Das sehe ich genauso. Aber die meisten hier versammelten Foristen scheinen reine Hardcorefans zu sein und wollen scheinbar die neuen Zeichen der Zeit nicht erkennen. Aber von mir aus macht so weiter. Sogar in diesem Blog hatten einige Opel- Anhänger bereits den Mut zu verkünden, dass sie künftig – vielleicht schweren Herzens – ihrer Marke den Rücken kehren werden.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder