avatar

Crossland X Grandland X MOKKA X Unternehmen Video

Faktor X: Ein dreifach Hoch auf den SUV

,


Faktor X: Ein dreifach Hoch auf die Opel SUVDas Trio mit dem gewissen X-tra ist unsere Antwort auf den anhaltenden Boom im SUV-Segment. Bestseller und Trendsetter unter den kleinen SUV ist der kernige Mokka X. Daneben wird der Familienfreund Crossland X für zusätzliches Wachstum unserer Marke sorgen. Gemeinsam mit dem noch geräumigeren Grandland X heizt der neue Crossover die Produktoffensive „7 in 17“ an. Sie alle zeichnen sich durch einen robust-sportlichen Auftritt aus. Zugleich spricht jedes Mitglied des X-Trios eine ganz eigene Klientel an.

So sieht und erklärt es unser Designchef Mark Adams im jüngsten Video. Film ab!

Auf Instagram gibt Adams übrigens wöchentliche Updates zum aktuellen Geschehen aus der Opel-Designabteilung. Folgen lohnt sich, auch im Hinblick auf die baldige Eröffnung des neuen Designzentrums in Rüsselsheim.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (57)

  1. Mir gefällt der Grandland X eigentlich ganz gut. Nur fehlt mir eine Chromspange um den Grill und die lackierten Lamellen. Vielleicht gibt es die ja je nach Ausstattung? Coll fänd ic hauch wenn der Frontgrill etwas steiler gewesen wäre (zumindest von den Fotos her). Sind aber alles Details 🙂

  2. Mal wieder grau in Grau. Auch noch mit voller Absicht. Schön, dass man wenig sieht vom Außendesign.

    In der Halle würde ich gerne mal cruisen. Hat was historisches.

    • @dn
      ich habe den Crossland gestern in echt und in diesem grau gesehen
      ziemlich knackig würde ich sagen. Ich bin kein Fan von grau oder silber aber da passt es wirklich gut.
      Schade, das CL und der GL im Leasing nicht zu haben sind.
      Fahre ich halt weiter Corsa 🙂

    • Der Grandland sieht doch in dem Grau ziemlich edel aus. Die vielen Spiegelungen, bedingt durch das Hallendach / Dachstreben, wirken sich nachteilig auf den Eindruck vom Auto aus.

      Unter freiem Himmel wäre wohl besser gewesen. Oder wie beim Insignia GS damals im komplett weißen Studio. So hätte man die Konturen besser gesehen.

      • Das Grau am Auto ist an sich voll in Ordnung bis hin zu edel. Dagegen habe ich nichts.

        Wie drummer79 es schon sagt, es passt eben nicht so gut in die Halle rein. Das Blau von den ersten Promobildern würde mehr gefallen finden, da auch die Karrosserie-Form deutlich klarer wird.

        Mir gefällt das Auto ziemlich gut. An den Namen muss ich mich immer noch gewöhnen. Der Name Crossland gefällt mir schon besser. Aber zumindest 1x 4×4 Antrieb hätte schon sein können.

        • Wie ich schon mal geschrieben hatte, der Crossland X gefällt mir ad hoq nicht, muss ihn erst mal live sehen.

          Der Grandland X wirkt jedoch auf mich sehr harmonisch von der Formgebung. Schön bullig und doch nicht zu verspielt mit vielen unverschnörkelte Flächen. Dieses Design finde ich eher zeitlos als das des Crossland X. Ich hänge mich halt immer an dessen Heck auf, das mir überhaupt nicht gefällt. Naja, ich warte mal ab…

          Ein paar weitere Cockpit-Bilder vom Grandland X wären schön, um hier mal vorab noch ein paar Eindrücke mehr zu bekommen.

          • Ich habe ein CLX live in der Nachbarschaft vor 4 Wochen stehen sehen. Da arbeitet wohl jemand im oberen Management und darf sie vorher Probe fahren. War beim Astra K Sports Tourer auch so.

            War leider nur komplett im schnöden Dunkelblau. Das Heck wird, denke ich, nicht jedem gefallen. Aber das muss man jetzt nicht so überdramatisieren. Mich stört eher der Preis, da er insgesamt kleiner als der Meriva ist, aber preislich gleich ist, wenn nicht sogar etwas teurer.

            Der wird sicher seine Käufer finden. Und dazu gehören insbesondere die weibliche Kundschaft.

  3. Der Grandland X gefällt mir sehr gut. So hätte der leider etwas altbackene Antara von Anfang an aussehen müssen.

    Den fehlenden Vierradantrieb kann man verschmerzen. Mit guten und starken Opel-Motoren wird der Grandland X für mich fast zum Pflichtkauf.

        • Nein Didi, und ganz ehrlich – ich möchte es auch gar nicht. Wenn ich Peugeot, Renault oder was auch immer fahren wollte, würde ich es kaufen. Ich möchte aber einen Opel fahren. Für mich ist die Frage, wie viel Ingeniersleistung aus Rüsselsheim noch in 10 Jahren in einem Opel stecken wird, relevant.
          Nenn das wenig objektiv aber ich habe die Befürchtung, dass der Markenkern von Opel, mit der Übernahme durch Peugeot, sukzessive aussterben wird. Lass die Ehe mit GM sein wie sie ist. Hier hatte ich zB. noch die Leise Hoffnung auf Nachfolger für GTC/Cascada oder gar etwas gänzlich neues. Das wird es unter Peugeot nicht geben! Man schaue sich nur mal die Zielvorgaben (Rendite) für Opel an. Dazu müssten die pro Jahr 1,5 Mio Autos verkaufen – sehr ambitioniert, oder? Na egal, ich nehme in acht Wochen erst mal noch einen „echten“ Astra in Empfang. mal gucken wie es dann in vier Jahren ausschaut. Aber Peugeot, für mich nicht!

          • Ok, ich kann es ja gewissermaßen verstehen / es bleibt halt auch mal abzuwarten was da wirklich in neuer PSA-Konstellation dann kommt.
            Und 10 Jahre ist viel (Auto-)Zeit, allein wenn man so lange zurückblickt + passiert ist !

            Mit einem „echten Astra“ hast du ja erstmal was auf der Haben-Seite und in 4 Jahren, bin ich selbst gespannt auf vieles !

          • @MGHH: Ja, da hast du leider recht. Anscheinend bekommt der nächste Corsa auch nur noch PSA-Motoren. Die ganzen Opel-Entwicklungen der letzten Jahre sind für die Katz. Keine 3-Zylinder Benziner mehr, kein absolut genialer 1.4 Turbo(100PS), kein Diesel mehr(auch 1.6er die einfach genial sind wird es dann nicht mehr geben, weil auch der Astra nur noch PSA-Motoren bekommen wird).
            In 10 Jahren gibt es Opel einfach nicht mehr, zumindest nur noch so wie etwa Seat(ALLES von VW und hier wird dann alles von PSA sein -> billiger Plastikinnenraum, Motoren mit 0-Drehmoment und miserable Gesamtqualität)

            PS: Auch wir haben noch einen „echten“ Astra und einen „echten“ Corsa.

          • …der Markenkern von Opel… Was verstehst Du darunter? Was macht einen Opel zum Opel?

            Was sollen diese ganzen „Krokodilstränen“? Warum ist Peugeot-Technik schlecht? Ich halte das Alles für leeres Geschwätz.
            Schaut Euch mal folgenden link an. Dann seht Ihr, daß Peugeot deutlich weniger Mängel hat als Opel. Und Dieselmotoren von Peugeot schneiden eigentlich in jedem Test hervorragend ab. Wo liegt eigentlich das Problem? Mich nervt dieses hohle und wehleidige Gejammer….
            http://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/j-d-power-kundenzufried...

          • Ich sehe eher die Gefahr das Opel viele Modelle einsparen wird. Ich habe gerade mit meinem Verkäufer geschrieben, dieser war vor kurzem bei einer Schulung, und dieser meinte ein Insignia OPC ist nicht geplant genauso wurde der HAT gestrichen!
            Ganz ehrlich Opelaner wenn ihr jetzt nur noch solche herzlosen Straßenbahnen auf Rädern verkaufen wollt die ihr dann nicht einmal liefern könnt da werden euch die Kunden bald den Rücken kehren egal unter welcher Muttergesellschaft ihr dann seit PSA oder GM!!!!!!

          • @Hassan ich bin zwar bestimmt nicht gemeint aber ich möchte trotzdem Mal meine persönliche Meinung dazu sagen. Ich habe ebenfalls nix gegen Peugeot Technik die ist wirklich gut. Auch das Design finde ich nicht das schlechteste, mir gefällt auch der DS5 sehr gut zumindest vom äußeren. Ich finde es nur schade das man scheinbar sich die ganzen Sahnehäubchen spart (OPC Palette, neuer GT) denn gerade solche Modelle machen doch den Reiz der Marke aus. Oder sehe ich das falsch?? Sicher muss Opel Geld verdienen doch es braucht auch den ein oder anderen eyecatcher um neue Kunden ins Autohaus zu locken zudem betreibt man ja auch Motorsport da wäre ein passendes Serienfahrzeug sicher auch nicht schlecht. Der Adam hat eine solche zivile Variante (Adam S) dem Astra fehlt sie.

          • Lieber Hassan,

            unter Markenkern von Opel verstehe ich nahbar, relativ günstig und immer wieder gut dafür, Oberklassetechnik zu demokratisieren (und im Übrigen auch noch einiges mehr). Unabhängig davon ob dir mein „Gejammer“ gefällt oder nicht – ich leiste mir meine eigene Meinung, egal ob sie dir passt oder nicht.

            Was soll mir denn eigentlich der Link sagen? In diesem Beitrag kann ich nichts zur Evaluation der Daten sehen und widersprüchlich ist er auch noch – siehe „Die besten Modelle“ (Bild), da sehe ich zwei Opel, aber keinen Peugeot. Ob Versehen oder Absicht, keine Ahnung. Ich habe auch mit keinem Wort gesagt, dass Peugeot Technik schlecht sei. Sie ist aber insgesamt, aus meinem subjektiven Empfinden heraus, „schlechter“ als die von Opel (Ich hatte des öfteren Gelegenheit in welchen mitzufahren). Mal ganz abgesehen davon, dass mir das Design von Peugeot so gar nicht zusagt. Es bleibt dabei – Opel bietet in vielem ein gutes Package, vor allem Preis-Leistungs-Verhältnis. Vieles davon wird aus betriebswirtschaftlichen Gründen unter Peugeot verloren gehen! Ansonsten macht so eine Transaktion keinen Sinn.

          • @Hassan: Ich verstehe unter Markenkern etwas ähnliches wie MGHH, aber auch noch eigene Motoren!!! Die Peugeot-Motoren haben zu wenig Drehmoment und sind lahm. Noch dazu ist PSA bei den Letzten des Qualitätsreports und das seit Jahren! Link -> vielleicht hat Peugeot einfach Kunden die mit allem Zufrieden sind, während Opel teilweise sehr Pingelige Kunden hat und das z.T. gerechtfertigt, denn Opel baut (noch) gute Autos. Ich finde die 1.6 CDTi’s und die 1.4/1.5 EDIT’s sollte man unbedingt behalten, dann wäre ich Motorenseitig zufrieden.

  4. Tolles Video mit 3 echt schönen SUVs – wobei mir SUVs normalerweise nicht gefallen. Ich warte nun auf meinen neu bestellten Astra K und wünsche Opel alles Gute mit den neuen SUVs.

  5. Ich konnte am letzten Freitag im Stau auf der A5 diverse GLX bestaunen. Ich bin wahrlich kein Fan von SUV, sondern Coupé-Liebhaber. Aber der GLX macht schon was her.

  6. Einen Grandland X habe ich noch nicht auf freier Wildbahn gesehen, den Crossland X schon. Diesen in der Ausführung weiß mit schwarzem Dach. Der Mokka X macht von der Front und Seite immer noch eine gute Figur. Das Heck finde ich nicht mehr so schön. Insgesamt finde ich den Grandland X vom Design her, sehr gelungen.
    Den Mokka X konnte ich heute auf der Melsunger Autoshow in derselben Farbe wie im Beitrag gezeigt bewundern.
    Eine große Überraschung gab es zusätzlich zu bestaunen. Den neuen Insignia GS gab es unter dem Opel Pavillion zu bewundern. Laut der Aussage vom Reporter unserer Lokalzeitung HNA, hatte der Insignia in Melsungen seine öffentliche Deutschlandpremiere. Der Insignia war ganz in weiß, hatte einen guten Auftritt.

    • Was soll man dazu sagen? Ich glaube da hat Opel einen riesen Bock geschossen oder ist es die letzte Rache von GM. 🙂
      Nichtsdestotrotz hat soetwas bei Opel aber gewissermaßen auch Tradition siehe Einführung BiTurbo Diesel beim Insignia A oder die beheizten ​wischwasserdüsen ebenfalls Insignia A. Man kann da noch weiter zurück gehen Stichwort Opel Maxx den hielt man scheinbar für nicht rentabel Mercedes hat es gefreut denn der smart verkaufte sich gut oder auch das Vectra OPC Konzept von 2003 mit dem 1,9l twinturbo Diesel wäre man Vorreiter gewesen aber was soll es, das ist Geschichte. Man sieht nur einmal wieder das es nicht alleine reicht Fahrzeuge anzukündigen, man muss auch liefern können. 😉

      • PS: Zu SMART sei aber gesagt, das war zunächst aber auch ein bitterböses Verlustgeschäft über 2 Modell-Generatione !
        Dazu Einstampfung von 2 Modellreihen (Smart Coupe/Roadster) nach kurzer Präsenz.
        Und Verschrottung von einem neuen Modell unmittelbar vor Premiere (Smart SUV „ForMore“).
        Jetzt, in 3. Generation, eine gegenseitige Verwässerung mit Renault, die minimiert es erst.
        Der MAXX war genial in Show. Stranggepresste Alu, abgelängt nach Bedarf, ob es wirklich so funktioniert hätte. Kostendeckend.
        Ich schielte ja vielmehr auf den TRIXX* !
        Den selbst AutoBILD mal direkt dem Smart gegenüberstellte und für die clevere Variante hielt !(!!..)

        *)gewiss, als Show&Shine hatte auch er noch viel zu viel Hokuspokus, fern der Serienmöglichkeit. Aber die Kompaktheit. Knapp 3m und Variabilät 2+2 Sitzmöglichkeit. GENIAL.

    • Schlimmer als beim EV-1 könnte man meinen. Der kam, fuhr und wurde (dann erst) verschrottet.
      Hier kommt es ja kaum zu ersterem (hierzulande). Alles weitere ist jetzt schon Schrott.

      Verantwortung dazu: GM (+ LG Chem), sie entwickelten, bauen und vertreiben ihn.
      Dorthin wo sie wollen und weniger bis gar nicht wo sie eben nicht wollen. Vermeintlich nicht könnten…

  7. Zur Einführung des Ampera e: man sollte meinen, die Hersteller wollen gar nicht, dass ein vernünftiges Elektroauto verkauft wird.
    Zum GLX auch hier die Frage: was darf an den Haken??

    • Ja und zwar deswegen, weil man bei E-Autos einfach keinen Gewinn macht. Die schreiben alle Verlust, sogar Tesla hat trotz Mega-Hype und extrem hoher Preise bis zuletzt Verluste(2016) geschrieben. Fiat hat sogar darum gebettelt keinen E-500er zu kaufen, weil Sie mit jedem Auto über 15.000€ verlieren!

      • Es ist Neuland und die Anfänge sind denn so….“normal“

        Frag mal zu anderen Bereichen:
        Smart Generation 1 + 2, Bugatti, Phaeton,..

        Quersubventionierungen noch und nöcher.

        Beim Bolt/Ampera-E kristalliert sich wohl oder mehr übel heraus, was GM dazu im Schilde führt.
        Die Produktion nach über einem halben Jahr nicht mal näherungsweise auf die bescheiden propagierten 30.000/a hochgefahren.
        Zuteilung nach taktischem Kalkül zu heimischen CARB-states…

        Interessant zu beobachten bleibt, wie die angeblichen 4000 Norwegen-Vorbestellungen allein befriedigt werden. In Monaten oder Jahren der Zuteilung ?!?

        • Tja, Amis halt. Dazu gibt’s einige geniale Geschichten. Z.B. dass GM Opel in den 90ern nur „abgedreht“ hat, weil sie angst hatten, dass Opel(Deutsche) die stärkste GM-Marke werden könnten. GM will nicht, dass der Ampera-e sich als Vorzeigeauto in Europa entwickelt.

          • Opel wurden in den besagten 90ern und davor/danach mit US-Statthaltern austauschbar/gefühllos geführt.
            Die kamen, sagten (isch bin ein Rüsselsh.. oder so ähnlich, ihren Deutschen Satz zur vermeintlichen Näherung/Freundlichkeit) und verzogen sich nach abgelaufenen Auslands-Manager-Praktikum wieder gen Heimat.

          • PS: Deswegen kommt ja KTN als Gegensatz so gut an.
            C-P Forster zuvor wohl auch/ähnlich – nur nicht bei GM 😉

  8. Man bewirbt den Ampera E mit seiner großen Reichweite, wie kaum ein anderes Auto und kann es nicht genügend ausliefern. Sorry, aber das ist wirklich peinlich. 40 für den Vertrieb zuständige Händler, darüber kann man ja noch streiten, aber wenn jeder davon nur ein paar Stück zur Verfügung gestellt bekommt, ist das doch ziemlich unbefriedigend. Woran liegt das ? GM, dem Hersteller der Batterie ?. Vielleicht sollte man überprüfen eine Fertigung noch in einem anderen Werk aufzunehmen, wenn es diese schwierigen Zeiten der Übernahme zulassen. Der andere Hersteller schaffte es ja sein Flaggschiff in Dresden einzumotten, und seit kurzem zu mindestens ein nicht so überzeugendes Elektrofahrzeug herzustellen. Sicher scheint ja auch nicht zu sein, ob man den Ampera E auch kaufen kann.

    • Kann oder will ?!…Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie….GM !

      Das ist nicht mehr peinlich – sondern total Panne !

      Statt munter über die prächtigen Leistungen hinweg, mit entsprechenden Auslieferungen fortgesetzt zu protzen. Pustekuchen.

      Ein anderes Werk ist noch längstens nicht nötig. Sie stottern sich einen ab…
      cleantechnica. com/2017/05/09/5-months-chevrolet-bolt-sales-numbers-tell-us-far/

      • @didi: akzeptiert total Panne wie du schreibst. Man hätte sich ja praktisch diesen ganzen Hype sparen können, wenn man nicht fähig ist so ein Auto in einer annehmbaren Zeit liefern zu können. Wie soll man diese Situation den potentiellen Kunden erklären. Die Presse hat das ja auch schon aufgegriffen. Das ist schon mal ein schlechter Start für dieses Auto. Ich glaube beim ersten Ampera gab es auch sogenannte Stützpunkthändler, aber die Verteilung war dann doch nicht so schlimm.
        Weitere Elektro / Hybridfahrzeuge sind ja auch Fehlanzeige. Die anderen Hersteller schlafen ja auch nicht. Zur Zeit gibt es leider zu viele Fragezeichen bei Opel. ( OPC ? / GT – Concept ? / Corsa F ? / Plattformen ? … )

  9. Beim Grandland X muss ich sagen, hätte mir der Frontleuchtenverlauf mit der Haube wie beim Crossland X etwas besser gefallen. Die Haube macht beim Grandland X auf Höhe der Frontleuchten eine leichte Kurve, wohingegen beim Crossland X die Haube auf Höhe der Frontleuchten gerade und damit von der Wirkung her „geradlinig/sturer“ verläuft. Bin aber auf die IAA gespannt.

  10. Na, na,…noch nicht beim FOH und schon die 2. Preisliste und Veränderungen (!)
    Preis, Farben,….

    „Ultimate“, wenn schon eine weitere (4.) Linie, dann auch mal ein eigenes Polster/Blenden-Design dazu.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder