avatar

Astra Manta Motorsport

24-Stunden-Rennen 2017: Aufgalopp mit Hurra

,


Ob der Manta auch in diesem Jahr auf der Nordschleife bejubelt werden kann? wurde ich kürzlich hier im Blog gefragt. Aber Hallo! Unser etwas angejahrtes Fuchsschwanz-Modell gehört noch lange nicht zum alten Eisen. So fuhren wir beim Aufgalopp der VLN-Serie 2017 mit zwei Klassensiegen die maximale Ausbeute ein. Diese Hurra-Erlebnisse zeigen, dass wir bei den kommenden 24 Stunden durchaus ein Wörtchen mitreden können. Übrigens: In der SP3-Klasse treten Olaf Beckmann, Peter Hass, Jürgen Schulten und ich unter anderem gegen die beiden Calibra von TJ-Racing an – Opel satt am Nürburgring!

Opel Manta bei der VLN 2017 Opel Calibra bei der VLN 2017

Opel Astra OPC bei der VLN 2017Auch unser Astra OPC lässt aufhorchen: Nach Platz 1 bei der Westfalenfahrt und Cup1-Rang 2 beim DMV 4-Stunden-Rennen starten wir – Lena Strycek/Robin Strycek/Volker Strycek – mit breiter Brust ins Abenteuer 24-Stunden-Rennen (Startnummer 177), das vom 25. bis 28. Mai über die Grüne-Hölle-Bühne geht.

Opel Astra OPC bei der VLN 2017Ich kann’s kaum erwarten, zum insgesamt 40. Mal mitten unter den einzigartigen Fans Tag und Nacht meine Runden im Kult-Manta und im Familienbande-Astra zu drehen. Wäre schön, wenn auch der eine oder andere Blog-Leser vorbeischauen würde. Vielleicht sehen wir uns ja im Fahrerlager oder beim Zuschauerspektakel am Vorstart.

Kommentare (20)

  1. Ich drücke ganz fest die Daumen!
    Es ist einfach schön zu sehen, wie Ihr da mitmischt!
    Ich freue mich sehr über jeden Opel der da mitfährt, der alte „Rochen mit Fuchsschwanz“ ist und bleibt jedoch mein persönlicher Favorit.

  2. Halleluja; ich kann es kaum erwarten! Flug noch nicht gebucht, T-Shirts noch nicht gedruckt, aber Bier ist schon bestellt; dann kann eigentlich nichts schief gehen 🙂
    Ich freue mich über jeden Opel; insbesondere auch die vo TJ Racing aber King of the Ring bleibt einfach der Manta…
    Bringt Euch und die Autos heil nach Hause, dann klappt das mit den Klassensiegen sowieso!

  3. Ihr könntet doch, eine kleine Verlosung machen. Als Hauptgewinn, darf sich der Gewinner über eine An und Abreise im neuen Insignia freuen.

    Ich bin bereits jetzt, sehr gespannt über das 24h rennen auf dem Nürburgring.
    Viel Glück wünsch ich euch.

  4. Jetzt soll es den Corsa R5 nach Adam R2 als Rallye Fahrzeug geben.
    Sofern Opel dies genehmigt.
    rallye-magazin. de/int/artikel/d/2017/05/18/holzer-wollen-opel-ueberzeugen/

  5. Viel Erfolg beim Klassiker, dem 24 H Rennen auf dem Nürburgring. Ist schon erstaunlich wie gut der Manta noch mithalten kann. Auch das Familienprojekt der Familie Strycek finde ich toll. Ich werde mir soviel wie möglich anschauen. Das Rennen überträgt, glaube ich RTL Nitro. Spannend ist es auch immer wenn Volker Strycek eine Runde auf dem Nürburgring kommentiert.
    Wie geht es bei Opel sonst im Motorsport weiter ? Da war doch diese TCR Serie mit dem Astra. Man hört davon ja nichts.

    • Auch von mir gutes Gelingen und hoffentlich ein regen- und eisfreies Rennen! Wie es mit OPC-Fahrzeugen und Motorsport weiter geht wäre doch schon interessant zu wissen…

  6. Unser aller Manta ist im Schwedenkreuz abgeflogen. Kam aber bis zur Box zurück und wird dort auf die harte Tour wieder rennfertig geklopft. Wohl um den Fans so lange wie möglich den Fuchsschwanz präsentieren zu können. Der 3xStrycek-Astra dreht derweil scheinbar problemlos seine Runden.

  7. Der Ferrari-Kick am Pflanzgarten war für unser aller Manta dann doch zu viel des Schlechten: Motor-Exitus wegen Folgeschäden. Schade. 🙁 Auf ein Neues in 2018. 🙂
    Der 3xStrycek-Astra ist nach gut 20 Stunden noch dabei. Daumen drücken!

  8. So langsam haben die Astra J OPC ausgedient, wenn ich bedenke, wie die OPC´s noch vor 3 Jahren aufgestellt waren mit Platz 42… Und wenn der Hyundai i30N mit seine 280PS deutlich besser Platziert(51) ist als die CUP Astras(78) mit über 300PS.
    Sollte Opel langsam auf leichtere und Agilere fahrzeuge ausweichen, wie auf einen neuen Astra K GTC OPC.
    Ansonsten freut es mich, das die haltbarkeit der OPC´s rund 24h tadellos funktionieren.
    Schade für den Manta, vllt gibt es nächstes Jahr die Schwarze Witwe oder den Astra G OPC Extrem DTM zu sehen.

    Der Neue Insignia GS könnte auch für einen GT4 fahrzeug herhalten, leider bleibt das ein Traum, da sich Opel nicht mehr traut vorne mitzufahren.

    • Das Geld, das liebe Geld fehlt für beides: Kein GTC, kein besagter Insignia, mit „nicht mehr traut“ hat das nix zu tun.
      Motorsport ist das Sahnehäubchen, muss man sich leisten können.

      • Stimmt, Motorsport ist ein Sahnehäubchen. Passt aber nicht zu jeder Torte.

        Trotz der Achtungserfolge wird wohl weder Opel, noch Hyundai oder VW (immerhin Platz 29) deswegen ein Auto mehr verkaufen. Potentielle Kunden dieser Marken schätzen andere Eigenschaften eben mehr als Erfolge bei Rennen.
        Motorsport muss zum Gesamtimage einer Firma passen sonst bleibt es ein theoretisches Sahnehäubchen und zwar ein recht teueres.

        • Und so nüchtern sehen das wohl entsprechende…

          So jovoal wie BMW M denn AMG gratuliert hat was.

          www. motor1 .com/news/146819/bmw-congratulates-mercedes-amg-anniversary/

          Aber in den Kreisen ist halt klotzen und nicht kleckern angesagt !

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder