avatar

Grandland X Technik Unternehmen

Grandland X: Hellwacher Typ

,


Neuer Opel Grandland X: AssistenzsystemeViel spricht dafür, dass der Grandland X* eine Blitz-Karriere im boomenden SUV-Segment macht. Kurz nach der Weltpremiere auf der IAA fährt unser kompaktes Multitalent bei den Händlern vor. Dabei hat der Grandland X ein erstklassiges Portfolio an hochmodernen Assistenzsystemen im Gepäck: Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung, automatischer Parkassistent und 360-Grad-Rundum-Kamera – alle serienmäßig in der INNOVATION-Ausstattung – sind nur einige Beispiele. Systeme wie der automatische Geschwindigkeits-Assistent mit Stopp-Funktion, der das Fahrtempo und den gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält, bei Bedarf bis zum Stillstand abbremst und wieder beschleunigt, erhöhen die Sicherheit zusätzlich.

*Verbrauchs- und Emissionswerte:
Benziner kombiniert 5,5 – 5,4 l/100 km; 127 – 124 g/km CO2;
Diesel kombiniert 4,6 – 4,3 l/100 km; 118 – 111 g/km CO2 (jeweils gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Neuer Opel Grandland X: Assistenzsysteme Neuer Opel Grandland X: Assistenzsysteme Neuer Opel Grandland X: Assistenzsysteme

Als weiteres Highlight bietet der Newcomer den Müdigkeitswarner. Der berüchtigte Sekundenschlaf verursacht in Deutschland rund ein Viertel aller schweren Pkw-Unfälle auf Autobahnen. Premiumhersteller lenken hier mit Assistenzsystemen, die erste Müdigkeitsanzeichen des Fahrers erkennen und zu einer Pause auffordern, aktiv gegen. Wir bringen diese unfallvorbeugende Technologie jetzt unter anderem mit dem Grandland X ins Volumensegment, so dass ein breiterer Käuferkreis darauf Zugriff hat und Autofahren noch sicherer wird – passend zu unserem Markenversprechen „Die Zukunft gehört allen“.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (96)

  1. Auf das was es ankommt:
    „Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung“

    Das gehört in Serie ab Basis !
    (in WOB haben das sogar Kleinstwagen !)

    Dagegen:
    Der andere Firlefanz, den man ungefragt (/“unfertig“) in Serie bekommt nervt nur….

    Lane-Assist,
    da piepst es regelm. „grundlos“, weil man die bekannt, engen Landstraßenkurven eben nicht so eckig fährt wie angelegt. Wirr beklebte Baustellen-Markierungen tun ihr übriges…
    Und wenn’s darauf ankommt, was soll das piepen ohne aktives tun…?!

    Schildererkennung:
    Mega-Albern, entweder habe ich einen Rest an Verstand+Aufmerksamkeit auf der Straße oder lasse es ganz sein !
    Aber eine Kamera, die parallel oder gar erst unmittelbar in Vorbeifahrt des Schildes merkt, da ist ein Tempolimit. Viiieeeel zu spät.
    Und wohin mit der Info. Funzelklein auf das Display vom BC.
    Sorry, wenn ich es auf der Straße übersehe – wer guckt dann noch um so genauer in das Display + ständig ?!?

    Die sonst so gewöhnlichen Unterstützer…

    Stop+Start,
    scheint zunehmend zu funktionieren (oder ich 😉
    Dennoch, ich wüßte zugerne wieso sie manches mal dennoch nicht ausschaltet
    (ja, ich weiß um die lange liste an eventualitäten…)…
    Aber ich muß total stehen, im langsamsten heranrollen, von wegen 4-7 km/h, geht nicht aus.

    Regensensor,
    da ist wohl jeder ein wenig eigen. Die letzten Tage mit viel Regen zeigten es doch arg merkwürdig am tun oder so gar nicht starten wollend….

    • PS: Diese so brachliegende Kamera-Power in der Frontscheibe hätte ich allzu gerne als Dash-Cam umgefriemelt – bei Citroen wird das für den C3 bereits beworben !

    • Im WOB-Kleinstwagen aber auch nicht serienmäßig, sondern für 390€ in der Preisliste! Bei Opel derzeit wohl nur im Insignia direkt ab Selection dabei.

      Der Spurwarner und der Verkehrszeichenassistent im Crossland und Grandland womöglich nur aufgrund der Euro NCAP-Anforderungen serienmäßig(?).

      • Ok. Ja, dort will/muss man wohl die Punkte einsammeln.

        Aber wie gesagt, von alltäglichem taug sind diese piepser nix.

        Leider wurde gerade die Ergonomie vom Tempomat an der LFB sogar schlechter – weil ja unbedingt 2 Taster für den Geschwindigkeitswarner noch drumherum verteilt werden mussten.

        • Den simpelsten Tempomaten hatte der Corsa D. Einfach bei gewünschter Geschwindigkeit kurz am Blinkerhebel „geschnippt“ und fertig.
          Heutzutage einfach zu kompliziert.

          • Joh, da muss überhaupt erstmal „scharf“ gestellt/auf bereitschaft…, womöglich so eine produkthaftungssache…

          • @M. Schmitt: Falsch der beste Tempomat haben die aktuellen Opel-Modelle in mittlerer Ausstattung(bei Corsa auch Innovation).
            @Didi & M. Schmitt: Der „Aktivierungsknopf“ muss doch nur einmal im Autoleben bedient werden, der löscht sich nicht mehr. Und dann einfach mit dem Daumen „Set“ fertig, einfacher geht es doch nicht mehr!!! Bei Corsa D musst man immer die Hand vom Lenkrad nehmen und dass soll besser gewesen sein(gleichzeitig Blinker aktiviert!)???

          • Den Vgl. „D“ zu „E“ kenne ich nicht, hab es nur bei letzterem.

            Beim CLX ist es wohl noch etwas Eingewöhung von Anordnung, Anzeige etc. (sogar 1km/h-step möglich, wer’s braucht…;)

          • @X-Didi: Ich kenne den Unterschied, habe beide ausgiebig genutzt und der vom E ist viel(!) besser, wirklich nicht mehr verbesserbar und eigentl. „idiotensicher“, wobei man das Wort nicht verwenden sollte, denn es gibt immer Leute die schaffen es nicht 🙂

            Den vom CLX kenne ich nicht, wobei er äußerlich nicht anders aussieht. 1km/h Schritte sind wirklich sinnlos, da hast du recht.

    • Bei uns uralt Opel-GM Fahrern piepst beim Spur-Assistent nichts. Der tut meiner Meinung nach mit einem Lenkradruckeln seine Arbeit ganz gut.
      Ist das beim Fr-Opel CLX jetzt anders ?
      Was mich mächtig nervt ist der Parkpiepser. Für mich der einzige Assistent der unbedingt zum Nachsitzen gehört.
      Wenn mein Auto steht und die Parkbremse gezogen ist jammert der noch immer.
      Ist das CLX mit anderen Eltern besser gelöst ?

      • Beim Lenkrad ruckelt nix, wird nicht angesteuert.

        Mit den Parkpiepsern kenne ich vom Meriva auch, ich mein noch immer so. Aber mir weniger schlimm, weil es halt von der unmittelbare Nähe warnt und das nur für den Moment.
        Aber sobald Wegbewegung oder parallel dazu, ziemlich ruhig dann.

        • Sobald man nach vollendetem Parkvorgang in den Leerlauf geht, hört der Parkpilot auf zu piepsen. Angezogene Feststellbremse ist nicht ausschlaggebend, da das System bei weiterhin eingelegtem R-Gang auch von einem Fortsetzen / Neu-Anfahren ausgeht und somit weiterhin warnt, dass das Hindernis immer noch da ist…

          • Wenn du aber wieder einsteigst und den Motor anmachst nervt es, startest du den Motor dann ist Ruhe.
            Wenn du direkt den Schlüssel rumdrehst und den Motor startest nervt es auch direkt.
            Keine Logik dahinter – blaue Briefe für die Entwickler!
            Ich fahr keinen Opel mehr der so dermaßen nervig ist… lieber fahr ich alten Schrott als ständig penetriert zu werden!

          • Im ersten Ansatz Fahrzeug Zündung an meinte ich natürlich… argh das Thema bringt mich so dermaßen in Rage…

          • Ja nu, das wissen wir ja seit geraumer Zeit + Beiträgen von dir. Erinnert mich irgendwie an die eFH-hinten….

          • @X-Didi: 🙂 bin gespannt wie das PSA mit dem Corsa F macht. Es gibt halt Sachen bei Opel die sind einfach indiskutabel.

          • Schau doch einfach ganz entspannt bereits in der Gegenwart nach „nebenan“ bei C3 + 208 !

            Bzw. bestätigt durch CLX ggü 2008, bzw. GLX ggü 3008.

          • Fensterheber hinten sind nicht meine Baustelle.. aber die piepen wenigstens nicht ständig ohne erkennbare Logik. 😀

          • @Hmm: Ist der Parkpilot nicht abschaltbar??? Wenn die Zündung an ist, einfach schnell den Knopf drücken und nichts piept mehr.

            PS: Allgemein hast du recht, die Autos piepen viel zu viel(Spurhalteassistent, Schlüssel dran bei offener Fahrertür, Gurtwarner, Parkpilot, etc.)

  2. Hübsches Auto!
    Aber auch hier die Frage: will der Kunde tatsächlich den ganzen Elektronik-Schnickschnack?
    Nachdem sich über 90% aller Autofahrer als perfekt einstufen, wohl eher nicht…

    • Bezeichnend, wir sind noch immer bei einem Auto das man(n) selbst fahren „darf“ – doch es geht hier nicht um Motoren und sonstige/übliche Technik + Details.
      Da hat man zum Start denn sehr überschaubar: 1 Diesel / 1 Benziner.

      Wo „nebenan“/MT aber das Zugfahrzeug bei so einem Kaliber (fast 4.50m => Tiguan + Co als Kontrahent, viele weitere mit Allrad-Option,…)…verlangt wird !

      • Tja, den Allrad hat man vergeigt! @PK: Es wird immer mehr Elektronik reingepackt, ob man das will oder nicht. Der Kunde wird überhaupt bei gar nichts mehr eingebunden. Ganz extrem sieht man das aktuell bei der Kartellabsprache, da wird einfach über alle hinweg entschieden.

        Am meisten nervt mich dieser Keyless-Go scheiß, Opel schießt hier den Vogel ab, beim Insignia kann der Schlüssel einige Meter(!) entfernt sein und irgendjemand kann los fahren(ohne(!) Funkverstärker)!!! Und wenn man die Innovationausstattung will, wird man einfach dazu gezwungen(!!!)! So ein Mist, will Opel eigentlich, dass man ihre Autos klaut?!?

        • Den Alleingang auf den jew. PSA-Plattformen konnte sich OPEL wohl kaum erlauben.

          Es wäre halt noch abzuwarten was aus dem angekündigten Hybrid-Allrad im 3008 wird !

          Wenn die Versicherungen bei der Keyless-Sache mitspielen, so what ?
          Ach so – Alufolie drumwickeln 😉

          • @Didi: 1. Ja, dass ist sicher der Grund.
            2. Wäre zumindest eine Lösung.
            3. WAAAS, so ein Blödsinn. Es geht nicht nur um das Auto an sich, alles was darin ist sowie Erinnerungen etc. Ein Auto ist viel mehr als ein Gebrauchsgegenstand(zumindest für viele). So ein Blödsinn hab ich selten gehört.
            Alufolie reicht nicht, es muss eine Alu-box sein! Wie weit haben wir es gebracht, dass man den Autoschlüssel in einer Alu-box transportieren muss, weil man sonst das Auto klaut. Und so ein Schwachsinn auch noch Serienmäßig, unfassbar!!!

          • Ich hab nix drin im Wagen, in südlichen Ländern wurde (früher) mitunter schon gerade erst gar nicht abzuschließen…
            Türverriegelungen sind allg. das banalste. Ob früher mit Tennisball und Druckluft die ZV überlistet, Türrahmen händisch aufgebogen, Scheiben gezogen, Polenschlüssel, Spannungsbruch,..

  3. Ich bin jedenfalls schon gespannt ihn beim Händler mal so richtig unter die Lupe zu nehmen. Das was mich stört, ist die geringe Motorenauswahl. Ich hätte ihn lieber mit ca. 150-160 PS gesehen. Der angebotene Motor beim Benziner hat mir einfach zu wenig unter er Haube.

    • Als Mokka Besitzer welcher im kommenden Jahr “ 4 “ wird, habe ich mich mit dem Grandland beschäftigt. Er steht ab April 2018 auf meiner Agenda, allerdings nur wenn die Motoren sich auch Richtung 150-160 PS bewegen. Sonst ein gelungenes Auto.

  4. Ein wirklich sehr schönes Fahrzeug von der Optik, dennoch wird er es ohne Allrad gegen des deutschen liebsten Kind in der Klasse – dem Tiguan – sehr schwer haben. Wünsche OPEL trotzdem viel Erfolg mit dem Auto und freue mich auf weitere, spannende Modelle

    • Glaube nicht, dass Allrad unbedingt verkaufsfördernd ist. Mehr Kosten, mehr Gewicht, mehr kaputt aber nur sehr selten dringend erforderlich.
      Ich brauche meinen höchstens 1 bis 2 mal im (schwedischen) Winter.

      • Gewiss, der Mokka hat nur einen relativen Anteil damit aber doch sein Potential + Image hierdurch.

        Anhänglich, wenn aber mittels „X“ 2 weitere Gesellen, CLX und GLX sich damit gem. marketing-hierachie daran kleben.
        Da schüttelt sich die Presse nur noch…

    • Fahre einen Mokka mit Allrad und ich wohne im Nordschwarzwald hatte auch im Winter nicht das Gefühl, dass man in unbedingt benötigt. 80 % fahren niemals ins Gelände. Vom zusätzlichen Gewicht ganz zu schweigen, da ist die Grip-contol keine schlechte Alternative.

      • Hajo wenn man das erste mal irgendwo „feststeckt“ wird man ihn wieder ankreuzen beim Bestellen (bei einem anderen Hersteller so wie ich das sehe)… Haben ist besser als brauchen.
        Fahrsicherheit bei Regen und Co mal aussen vor – aber wer erst eine Versicherung im Schadensfall abschließt ist mir ehh nicht ganz geheuer 😀 Aber das ist sicherlich was anderes *gg*

  5. Find den vom Design gar nicht mal schlecht !!! Hab mich mit dem Grandland X aber noch nicht so beschäftigt. Wie sieht es mit dessen Variabilität aus ? War ja glaube ich mal als Zafira Nachfolger geplant. Das Löwenauto, also das Parallelmodell steht bei uns jeden Tag auf dem Parkplatz. Vom Styling, mit Ausnahme vom Cockpit gefällt der mir ganz gut. Die Motorenauswahl ist für den Anfang natürlich ziemlich dürftig.
    Hat ja bestimmt auch irgendeinen Grund.
    Im Moment gibt es ja viel neues, wie Insi GSI, Corsa S, ON, usw…
    Dann kann das ja so weiter gehen. Wann gibt es Infos zum großen Geländewagen auf Insignia Basis gebaut in Rüsselsheim ? Vielleicht doch etwas zu früh für Infos.

    • Das sog. „2. Flaggschiff neben dem Insignia“, tja, für das „Ende der Dekade“ angedacht. Ein großes SUV.

      Das wurde trotz der PSA-Sache dennoch immer mal wieder erwähnt, es wäre noch im Bestand. Etwas mehr Gewissheit hätte man schon gerne…

      Denn irgendwie sollte das Stammwerk ja weiterhin seine Auslastung haben !

  6. Frage an den Moderator: Wird es beim Grandland im Gegensatz zum Crossland möglich sein via Onstar sich Ziele aufs Navi schicken lassen zu können?

    • Ich habe nur das 4.0 aber sollte das beim 5.0 dort nicht möglich sein, wie sonst doch gewohnt ?!?

      Lifetime-Traffic lese ich immer wieder, wäre bei den Opel-Navis nicht gegeben !?!

      • Ist nur im Premiumsegment mit dem Vivaro und Movano verfügbar! Irgendwo las ich, dass zumindest beim 900er Navi die Daten via DAB, wie bei Garmin) übertragen würden. Davon war aber nur in einem Text die Rede, den ich jetzt auch nicht mehr finde, sonst ist immer nur stupide von TMC Pro (per UKW) die Rede.

        media.gm. com/media/de/de/opel/vehicles/movano/2011.detail.html/content/Pages/news/de/de/2017/opel/02-28-navi-80-vivaro-movano.html

        • Man könnte womöglich auch den OnStar-Knopf (dauerhaft-)drücken und vom Service sich den Stau/beste Strecke ansagen lassen 😉

          Mir langt es ab und an mal die google-map + verkehrslage zu spiegeln

          • Ich wollte nichts über Verkehrsfunkt wissen, ich wollte wissen, ob wie im Astra , Mokka, Zafira, Insignia etc. ich mir von Onstar ein Ziel (das nächste MCDonalds, eine Apotheke die offen und dienstbereitschaft hat, eine Sehenswürdigkeit wo ich keinen Straßennamen habe etc) raussuchen lassen kann und mir die Adresse dann auf mein Navi im Auto schicken lassen kann! Und zwar während der Fahrt. Geht das?

          • Woher kommt überhaupt die Ungewissheit (?) – den Crossland definitiv mit Navi 5.0 IntelliLink ausprobiert ?

          • PS: Also einerseits wird im Konfigurator vom CLX tatsächlich diese Funktion+Symbol „Automatische Zieleingabe. Immer zum Ziel“, nicht gelistet !

            Andererseits bei opel.de/onstar und deren allgemeinen Erklärungen zu den möglichen Funktionen.
            Zur Fußnote 1…
            „Die automatische Zieleingabe ist nicht verfügbar für KARL.
            Dieser Service erfordert ein fest eingebautes Opel Navigationssystem mit Kartenmaterial.“

            Schon merkwürdig !

            @Q: Was stimmt ?!?

          • Hier: opel.de/onstar/onstar-verfuegbarkeit.html

            Beim Crossland ist dann die automatische Zieleingabe vollständig ausgeschlossen, im Gegensatz zu den anderen Modellen, wo dann entsprechend die Notwendigkeit eines Navigationssystems gelistet ist.

          • Ah ok, dort noch mal ausdrücklich für das Modell verneint.

            Na dann Glückwunsch.
            Wieder ein Argument mehr das System nicht zu gebrauchen.

            Wie gesagt, mir langt es per smartphone + android-auto.
            Ist eh günstiger + aktueller um die verkehrssituation.

          • Infotainment scheint eine sehr sehr ausbaufähige Geschichte beim Opel zu sein, aber NFZ waren doch ehh nur umgebatchte Autos?

          • Ja, sie sind aus der Kooperation mit Renault (Trafic + Master). Dort wird TomTom favorisiert.

  7. Warum muss ich beim Anwählen von Grip und Go zwingend hässliche Alufelgen mit 18″ Allwetterreifen nehmen?
    Diese verdammt Zwangskonfigurationen sind echt zum Kotzen…

    • Die Logistik + Kosten + ….(Service ?)

      Ich hatte beim CLX auch Umstände in Sachen Reifen/Felgen ab Werk, das wurde beim FOH nicht besser. Also unmittelbar mit Abholung anderweitig wechseln lassen (seufz).

      • Grip and Go ist doch lediglich eine Software, eine erweiterte Traktionskontrolle.
        Völlig unverständlich, dass man da zwingend Allwetterreifen nehmen muss, zumal der bei mir niemals einen Winterreifen ersetzen könnte.

        • Ach soo, ich hatte es so verstanden, dass Alu+Allwetterreifen die ungewünschte Kombination wären.

          Dem Konfig würde ich grundsätzlich nicht soviel trauen (!)

          Konventionelle (pdf-)Preisliste + reeller Verkäufer vor Ort helfen sicherlich weiter !

          • Nein die helfen nicht weiter, denn die können nicht zaubern: Es gibt keine andere Möglichkeit für den Händler andere Felgen oder Sommerreifen in Verbindung mit dem GripControl derzeit zu bestellen. Das erschließt sich zwar nicht, denn wenn es schon keinen Allrad gibt, dann wäre das ja noch wenigstens eine MiniAlternative, aber so verbaut man sich auch diesen Kundenkreis. Nochmal zu meiner Frage in Sachen Onstar: Es hat nichts mit Unwissenheit zu tun, ich habe es defintiv beim Crossland ausprobiert in Verbindung mit dem „Peugeot“ Navi und war sehr erstaunt, als die Dame von Onstar mir anfing die Router anzusagen (…), auf die Frage hin ob man es denn nicht überspielen könne verneinte Sie. Gibt es hier lizenzrechtliche Gründe? Technisch kann es doch keinen Grund geben, wenn ich ein Ziel per App einspielen kann, dann sollte das doch für Onstar auch möglich sein…oder nicht?

      • Die Felgendesigns entwickeln sich sowieso irgendwie in die falsche Richtung. Überwiegend potthässlich bis auf die 5-Speichen-18-Zöller beim Insignia sowie dessen 5-Doppelspeichen-20-Zöller… Aber beim CLX und GLX, meine Güte…

        • Jaja, wirklich sehr dürftig gewesen auch für mich da auszuwählen.
          Total verschenktes Potential.

          Und den maßgeblichen, vom designer selbst empfohlenen 2-farb-look, bekommt man nur mit innovation aufwärts. „danke“

          • CLX und GLX gefallen mir sogar ohne Zweifarb-Look besser, weil dann vom Design her in sich schlüssiger und nicht auffallend mit „aufgesetztem“ Dach, sondern als Einheit.

            Beim GLX mit vielleicht etwas gesetzterer Kundschaft / edlerer Anmutung finde ich den Zweifarb-Look ohnehin zu kitschig.

          • Heute wieder einen weißen GLX gesehen, ohne Kontrast/schwarzes Dach, war ok.
            Hätte aber von der Seite und Wegfahrt+Heck dann zuletzt auch ein Kia/Hyundai-SUV sein können 😉

  8. Die Funktionen werden ja umfangreicher, jedoch sind die älteren Modelle oldschool!

    Wenn ihr den GLX mit mehr Technik ausstattet, frag ich mich was euer Flaggschiff Insignia so treibt? Grad neu und bietet den Müdigkeitswarner so nicht an!
    Zumindest hab ich bis jetzt nichts gelesen…

    Der Astra K verkümmert zu jeden Tag… der Corsa hat nun das S Line bekommen, jedoch sind die Assistentsysteme das Geld nicht wert!

    Den Slogan „Die Zukunft gehört allen“ könnt ihr sofort wieder streichen!
    Solange ihr die Technik nicht für fast alle Modelle bereitstellt, auch ältere Modelle, dann muss sich Opel nicht wundern, das ihr rote Zahlen schreibt!

    • Bei welchen bestehenden Modellen anderer Hersteller werden neue Technologien denn einfach so zwischendurch eingeführt? Neue Technologien sind meist erst beim Facelift bzw. Modellwechsel verfügbar.

  9. Auch wenn Opel und sicher einige Fahrer (potentielle Käufer) das auch so sehen, wird der fehlende Allradantrieb dem Cross- und Grandland X dennoch nicht eben gut tun. Diese Interessenten werden dann woanders ihren gewünschten Allrad kaufen, auch wenn sie bisher Opel fuhren. Wenigstens beim GLX hätte ich den 4X4 angeboten. Kopfschütteln….

    • Und bitte auch in einem Opel nicht die eckigen Türinnenöffner von Peugeot verbauen, wie jetzt in CLX und GLX vorhanden. Die passen nicht zum restlichen Design der Türverkleidung. Gott sei Dank hat der Insignia noch die „richtigen“ Öffner, die sich harmonisch ins Design einfügen.

      Sind zwar nur Details, aber sollte man jetzt nicht nachlässig werden. Genau wie beim Schaltknauf im CLX, einfach nur grausam klobig. Warum ist hier nicht z.B. der Astra-Knauf drin? Wäre viel passender…

      • Naja, also an der Form vom Türöffner hab ich (aus Fahrerperspektive) nicht wirklich was auszusetzen.
        Nur, wenn man sich den mit seinem matt-Alu-Look zum Fokus nimmt und mit dem übrigem Chrom-Glanz/Zierleisten in Vgl. setzt…Stilbruch.

        Der Schaltknauf variiert übrigens 3-fach, je nachdem ob: MT-5,-6, AT-6
        Zu ersterem hab ich daher zumindest optisch noch OPEL-Optik.

        ABER Schaltwege/länge, das ist nicht wirklich OPEL, weil Motor + Co eben nicht Opel sind !

  10. Warum gehört die Zukunft bloß allen, nur denen nicht, die sich die sportliche Speerspitze wünschen… Nur noch Volumenmodelle mit Volumenmotörchen und mit dem Trumpf der ach so tollen Sicherheitsausstattung.
    Man sollte aufhören, dafür NCAP Punkte zu vergeben, damit der Kunde sich wieder entscheiden kann, ob er die Helferlein haben will oder nicht…

  11. Auch wenn es nervt: ABER ich habe immer noch keine Antwort auf meine Frage: Geht im Grandland nun die automatische Zieleingabe durch OnStar JA oder NEIN?

    • Womöglich ist eine offiz. Antwort noch nicht möglich (!)

      Je mehr man dazu recherchiert, um so verworrener ist das…
      Im Corsa gibt es das Infotainement 4.0 in 2 Ausführungen, ohne/mit Navi.
      Und zu letzterem geht es dann wiederum mit der automat. Zieleingabe.

      Man könnte jetzt von unserer Seite/vorab der öffentlichen nur spekulieren was im GLX vorliegt.
      Mit den Wurzeln bei PSA, sowie der CLX, ist es womöglich eine Lizenz-/Technik-Angelegenheit, die es bei beiden nicht „erlaubt“ !

    • Ich meine ,ja.

      Sofern Onstar und das große navigationssystem verbaut ist, sollte dies gehen.
      Andererseits mach Onstar bis auf die SOS Funktion keinen Sinn mehr!

    • vermutlich nicht, da OnStar auf die Navisoftware von Opel ausgelegt ist und nicht auf die von Peugeot. In den französichen Modellen bisher auch französiche Navis verbaut, daher keine OnStar Zieleingabe.

  12. Onstar kann auch noch in anderen Fällen Sinn machen.
    Meine Frau hatte den Schlüssel unseres Insignia B im Kofferraum deponiert und das Fahrzeug hat sich verriegelt 😀 Nach einem kurzen Anruf konnte ich ihr das Auto über die Onstar App entriegeln und Sie sich ihren Schlüssel aus dem Kofferraum holen. Ohne Onstar wäre eine Fahrt von 2x 50km notwendig gewesen um den Ersatzschlüssel vorbei zu bringen.

    • Klar macht das Sinn. Keinen Sinn macht es jedoch bewährtes zu entfernen. Hier macht man Werbung für Sicherheitssysteme und nimmt gleichzeitig eins weg. Verstehe wer will. Aber Schiebedach gibt’s ja auch nicht.

    • Dem kann ich leider nur beipflichten !
      Ich wollte in den Urlaub.
      Ich hatte beide Autoschlüssel, samt Handy, und Wohnungsschlüssel im Auto.
      Kofferraum zu und vor zur Fahrertür. Alles zu.
      Mein FOH empfahl mir telefonisch nur den Anruf beim ADAC.
      ONSTAR konnte das Auto dann doch öffnen. Glück gehabt 🙂
      Frage an den Moderator ? Für mich ist das eine Fehlfunktion !! Normalerweise kommt eine Warnung, wenn der Schlüssel im Wagen ist. Warum nicht, wenn beide Schlüssel im Wagen sind ?

  13. Hab einen alten Bericht zum 3008 gefunden. Dort wurde gesagt, dass wenn der Plug-in Hybrid folgt wohl 4WD gehen soll…
    https:// www. youtube.com/ watch? v=2f2E6RMhQTw

    • Du glücklicher, ich hoffe auch bald den live zu sehen. Der wäre für mich als junger gebrauchter sehr interessant nächstes Jahr. Angeblich ist das „Monza SUV“ auf Eis gelegt. Vielleicht bringt Opel ja nochmal eine 5008 Variante. Hoffe es kommen bald mal mehr Bilder vom Grandland X.

    • Ich sah den GLX bereits in div Farben – zuletzt ein dunkles Weinrot….da finde ich aber nix passendes im Konfig.

      Womöglich auch hier das neue Rogue Braun noch aufkommend ?!

  14. Einige Verkäufer waren bereits zur Produktschulung „Grandland X“ und die sind fast durchgängig zu dieser Meinung gekommen:

    – außen gelungen und interessant
    – innen eine Enttäuschung mit billigstem Plastik
    – Benziner positiv und Diesel negativ vom Motor

    Das Billigplastik findet man leider auch im Astra und Insignia, doch OPEL spricht von „Oberklasse ärgern“, passt irgendwie nicht.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder