avatar

Marketing Unternehmen Video

Angrillen 2018 – X wie hin

,


Termin vormerken bitte: Am Samstag, 27. Januar, laden unsere Händler wieder zur ersten großen Grillparty der Saison ein. Kenner wissen: Neben leckeren Bratwürsten und würzigen Steaks gibt’s appetitliche Angebote für automobile Leckerbissen. Diesmal dreht sich alles um unsere X-Modelle – mit dem knackfrischen Grandland X an der Spitze.

Deutschland-Chef Jürgen Keller freut sich schon: „Unser jährliches Angrillen bei Opel ist diesmal ein besonders heißes Event. Denn erstmals haben die Kunden die Gelegenheit, alle Opel-X-Modelle an einem Tag zu erleben. Diesen besonderen Start ins neue Jahr wollen wir gemeinsam feiern.“

Markenbotschafter und FC Liverpool-Coach Jürgen Klopp gibt auch seinen Senf dazu. Hier ein Vorgeschmack auf den „Kloppo“-Radiospot, der ab 17. Januar über den Äther geht: „Also wenn wir auf der Insel etwas gut finden, dann ist es Great. Aber wenn etwas richtig genial ist, dann ist es Grand! Wie der Grandland X zum Beispiel. Steigt doch mal ein!“ Übrigens: Ab heute laufen im TV und im Web die ersten Spots der 360 Grad-Produktlaunch-Kampagne, die unsere Kreativagentur Heimat für den Grandland X entwickelte.

Bei dieser Gelegenheit lassen wir uns die jüngsten Zulassungszahlen auf der Zunge zergehen: Laut Kraftfahrt-Bundesamt legte das SUV- beziehungsweise X-Modell-Segment im Dezember 2017 um weitere zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zu. Dabei war Opel mit 4.720 Neuzulassungen die erfolgreichste Marke.

Weitere Informationen über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle, die in Deutschland zum Verkauf angeboten werden, können dem Leitfaden entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (72)

  1. Bei media.opel wird schon wieder von einem Corsa GSI in 2018 gefaselt.
    Ob der Astra GSI in Paris vorgestellt wird steht auch in den Sternen. Aber dann hoffentlich mit mehr als 200 PS

    • Hab ich auch gelesen. Corsa GSI ist wirklich ernst.
      Muss man nicht verstehen, ausser der Corsa OPC wird aus dem Programm genommen und ändert den einfach kurz in GSI mit etwas weniger PS und lässt den bis 2019 laufen. Dann soll ja der neue Corsa auf dem Markt kommen.
      Astra K , sieht eher danach aus als würde man den nun so lassen.

        • Der Astra GSi wäre dringend als Pendant zum sehr gelungenen Peugeot 308 GTi von Nöten. Warum man hier Kundenwünsche einfach sträflich ignoriert, muss man wohl nicht verstehen. Ebenso ist ein Facelift des Astra so langsam fällig, der Buick-Ableger GS zeigt ja ohnehin schon die neue Front mit „Wings“-Chromspange im Grill. Lohscheller/PSA darf das Volumen-Modell Astra nicht vernachlässigen, zumal einige Ausstattungen immer noch ausstehen (Soundsystem, OPC-Line für den Kombi usw.).

      • Muss man wirklich nicht verstehen. Statt Astra GSi…
        Dieser Corsa GSi womöglich nix anderes als der S von zuvor.
        Bzw der OPC damit endgültig abgeschafft.

          • Sicherlich. Den Aufwand hierzu wird man nicht jedem gönnen.
            Die 1.0 DI-Benziner sind ja jetzt schon wegen ihrem Abgas und mitunter verdreckten Heck in mißkredit (!)…

          • @Didi: Tja, genau der Mikromotor einer völlig falsch verstandenen Hyperdownsizing-Strategie, denn Sie am Anfang immer gelobt haben 🙂
            Mein „Big Block“ hat kein Abgasproblem und verbraucht trotzdem nicht mehr Sprit und geht auch noch besser!

          • Unser ADAM mit dem seligen 1.4 er Motor und seinen 87 PS stößt ja anscheinend weniger Feinpartikel heraus, als die modernen 3 Zylinder 1.0 DI-Benziner. Soviel zum Fortschritt.
            Der müßte ja dann auch einen Filter bekommen.

          • @nomis: Der Fortschritt liegt einzig und allein in mehr Leistung und besserer Kraftentfaltung mit einem in bestimmten Situationen geringeren Verbrauch. Die Abgase hat man bei der Einführung der Direkteinspritzung(vermutl. bewusst) nicht im Auge behalten!

          • Und deswegen ist Handlungsbedarf beim DI-Benziner.
            Sich dagegen zu streuben, es wegzureden/wünschen hilft nicht.

  2. Ich hatte gelesen, der neue Combo solle in Genf vorgestellt werden.

    Hat sich die Fertigstellung verzögert? Wann und wo wird der vorgestellt?

    Zeigen Peugeot und Citroën wenigstens ihre neuen Partner und Berlingo in Genf?

    • Von offizieller Seite wurde eine Vorstellung in Genf ja nie bestätigt. In diesem Jahr würde sich zum Beispiel die NFZ IAA für eine Weltpremiere geradezu anbieten.

      • Meiner Erinnerung nach war in Genève 2018 die Vorstellung der „ludospace“-Varianten vorgesehen, das sind die PKW-Varianten der sonst „monospace“ genannten kleinen Nutzfahrzeuge.

        Die wären auf der NFZ IAA fehl am platze.

        frz „lud“ hängt mit spielen zusammen, auf deutsch könnte man das „ludospace“ vielleicht als „Spaßmobil“ übersetzen? Eigentlich trifft aber das englische „Sport Utility Vehicle“ sehr gut…

    • Joh. Eine offiz. Ankündigung für Genf wäre mir auch fremd.
      Mit dem neuen 508 wird Peugeot allein die Aufmerksamkeit bündeln wollen.
      Der Partner noch nicht da.

      Dagegen Citroen mit dem Berlingo…keine Ahnung.
      Womöglich auch alle 3 erst Monate später…

    • Ja, das wird jetzt wirklich Zeit mit dem 4-Zyl.-Benziner. Warum tut man sich da so schwer? Die technische Basis ist doch der Peugeot, warum hält man (schon wieder) die Kunden hin?

        • Das wäre zwar denkbar, wird aber hoffentlich nicht so kommen, dass der 165-PS-Motor nur mit AT8 zu haben ist… das würde wieder Viele vom Kauf abhalten.

          • Beim Peugeot 308 und 3008 ist es aktuell doch auch schon so. Ab dem 130 PS-Benziner gibt es nur noch Automatikgetriebe.

  3. So, bei uns war das Angrillen bereits. Grandland X Außen top, Innen FLOP!!! Solch desaströse Spaltmaße hab ich bei Opel noch NIE gesehen. 1 Modell hat beim Armaturenbrett unter dem Touchdisplay auf der rechten Seite einen 3-4mm breiten Spalt, das sieht grässlich aus und ist nicht mal Dacia Niveau. Wenn sich das nicht schleunigst ändert(und das hoffe ich, weil er in Frankreich gebaut wird) wird das nichts mit guten Verkaufszahlen! Außerdem entgegen „Didi’s“ ansagen, kein beleuchtetes Handschuhfach, Ganghebel und Fensterhebertasten eindeutig nicht von Opel. Weiters können Personen über 1,90m nicht gut einsteigen, da das Dach zu niedrig ist. Der Motorraum(3-Zylinder) ist auch absolut lieblos.

    So nun zu den positiven Aspekten:
    1. Außendesign kaum verbesserbar, echt top.
    2. Kofferraum endlich mal wieder groß
    2. Pfützenbeleuchtung im Spiegel, Kofferraumbodenhalterung und auch die Fernentriegelung der Rückbank ist toll.
    4. Unterboden endlich mal wieder geschlossen(zumindest vorne)
    5. Generelle Materialanmutung im Innenraum(was die Verarbeitungspatzer noch ärgerlicher macht)

    PS: Ein äußerst gemischtes Urteil und viel Luft nach oben in der Verarbeitungsqualität!

    • Das Handschuhfach im Grandland X ist in jeder Ausstattungslinie beleuchtet, sowie mit Kühl-und Heizfunktion ausgestattet!

      Du redest davon, dass ein (!) von dir besichtigter Grandland X einen Verarbeitungsmangel hat. Das kann genauso gut ein Einzelfall sein, denn alle Grandland X, die ich mir bisher angeschaut habe, waren ordentlich verarbeitet.

      PS: Weshalb muss ein Motorraum liebevoll gestaltet sein?

      • @Felix: 1. Verarbeitung: Ja ich hoffe inständig, dass das ein Einzelfall war/ist sonst gute Nacht!
        2. Motorraum: Weil jeder unter die Haube schaut und es einfach mehr her macht wenn ein Deckel mit allen Markenemblemen auf dem Motorblock „thront“.

      • Hab auch noch keine Spaltmängel außer einmal am Kofferraum (war wohl nicht richtig justiert) beim Händler gefunden. Finde es nur schade, dass er im Detail patzt. Das Interieur ist mir persönlich leider zu zurückhaltend. Von außen wirkt er super. In schwarz hätte ich aber etwas mehr Chrom um den Grill… Der Peugeot hat wirkt vom Interieur stämiger und wertiger und moderner, gerade auch durch das digitale Cockpit. Hoffe Opel legt da nach, da der Wagen gerade frisch eingeführt wurde und halten muss. Find auch schade, dass Details wie das „beflockte“ Handschuhfach fehlt. Das hat der Peugeot. Massagesitze sind auch nicht wie im Peugeot dabei. Deshalb muss ich ehrlicherweise sagen, dass der Peugeot vollwertiger mit Liebe zum Detail wirkt. Durch die kleinen Mängel im Innenraum des Grandland X kann eine Halbherzigkeit (siehe auch Motorvarianten, für mich ist keine passende dabei. Der Diesel mit 120 PS war mir nicht flott genug und ein 180 PS Diesel brauch ich nicht.) aufkommen, was der Wagen wahrscheinlich nicht verdient hat.

          • Und wie erklären sich damit die Unterschiede vom CLX zum C3 Aircross ?!:

            LED / kein LED
            Haubenlifter / Stange

    • Zum GLX Handschuhfach, bzw. pauschal über alle Ausstattungslinien hinweg kann und hab ich keine generelle Zusage gemacht!
      Ich kann gesichert nur feststellen was mein CLX hat.
      (Das kann entfeinert im folgenden Modelljahr auch anders sein)

    • Für einen SUV / CUV finde ich den Grandland X sehr gelungen. Von desaströsen Spaltmaßen habe ich bei den von mir gesehenen Modellen nichts feststellen können. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Franzosen heutzutage ihre Autos schlechter zusammenbauen als die Opel Kollegen in Deutschland, Spanien, Polen. Bei England bin ich mir da nicht so sicher. Grundsätzlich finde ich die aktuellen Löwenautos ( 3008 / 5008 ) sehr solide. Mit meinen 1,91m konnte ich auch in den Grandland X gut ein – und aussteigen. Ein bischen flacher als Mokka / Crossland X kommt er mir schon vor, obwohl er ja der Größte der X – Flotte ist. Das mit dem Ganghebel gabs glaube auch schon beim Crossland X. Sieht irgendwie altbacken aus. Der Automatikhebel moderner.
      Da ich nächsten Samstag bis 15.00 Uhr arbeite, schaffe ich es nicht bei meinem Stammhändler in Eisenach vorbeizuschauen. Ich schau mir den Grandland X dann nochmal für die letzte Stunde bei dem großen Opelhändler in Offenbach an. Eine Probefahrt ist dann bestimmt nicht mehr drin. Bin mal gespannt was die beim Angrillen anbieten. Die Woche gab es ja schon bei den Mitbewerbern schon diverse Frühstücke. Gut, daß Skoda sein Event diesmal nicht zum gleichen Zeitpunkt wie Opel durchgeführt hat. Mein Begleiter und ich sind vor drei Jahren demonstrativ mit dem Mokka Vorführwagen und den obligatorischen Opel Händleraufklebern beim Skodahändler vorbeigefahren. Da hatten die allerdings nur einen Yeti.

      • 1. Ja, ich hoffe auch auf einen Einzelfall.
        2. Ich komme auch gut rein(1,85m), aber ein älterer Herr der ca. 1,95 war, hat demonstriert, dass er nicht hinein kommt.
        3. Vielleicht besuche ich auch noch das Opel Angrillen in Deutschland.

          • Tja, in den Mokka kommt er zum Beispiel sehr gut rein, den besitzt er nämlich. Allerdings hat mich dieser Herr mit diesem Argument eher zum schmunzeln gebracht 🙂

            PS: Es muss ja nicht jeder einen Grandland kaufen, Hauptsache einen Opel 🙂

  4. Bin schon etwas enttäuscht – verbrachte das Wochenende im Ausland und erwartete, hier ein paar Erfahrungsberichte vom Angrillen lesen zu können. War denn keiner der Kommentatoren da?

    • Evtl mal im Grillsport-Forum gucken 😉
      Und wenn’s um die Autos geht (?), der jew FOH hat auch die folgenden Tage gern und um so mehr Zeit sich zu kümmern.

        • @Hubertus: Wir waren ebenfalls beim Angrillen, einige in Rüsselsheim, wo auch Opel Deutschlandchef Keller und unser CEO vor Ort waren, ich selbst in Frankfurt und in Offenbach. Mich hat es gefreut, dass die Autohäuser dieses Mal voller waren als in den letzten Jahren. Zudem habe ich mich mit einigen Kunden unterhalten und viele positiven Reaktionen auf den neuen Grandland X – da ich selbst mit einem GLX unterwegs war, durfte ich einmal sogar selbst 360° Kamera und die per Fußkick öffnende und schließende Heckklappe vorführen. Auch Crossland X und Mokka X erfreuen sich hoher Beliebtheit, je nach Bedarf liebäugelt/besitzt der eine Kunde eben den kleinen oder den großen X-Opel. Das zeigt: Die Opel SUVs wissen zu überzeugen! Weitere Blog-Kommentare zum Angrillen hier http://www.opel-blog.com/2018/01/24/100-000-bestellungen-opel-in.... @ralle macht dort ebenfalls einen wichtigen Punkt:

          Es geht nicht darum die Opel treue Kundschaft zu überzeugen, sondern neue, markenfremde Kundschaft in die Autohäuser zu bekommen.

          Da sind auch alle Leser hier gefragt, für Opel die Werbetrommel zu rühren! Ich zähle auf euch 😉

          • @Q…dann mußt du mit dem GLX raus in die „Prärie“, um eben die „untreuen“ pot. Neukunden zu bezirzen !

            Mach ich mit meinem CLX ja, wie bereits hier+da berichtet. Vollkommen unentgeltlich 😉

          • wiki sagt 1050m, also Basis-Lager. Da geht noch was ! 😉

            Grip Control mit welchen Reifen ?
            Der Schnee kommt wohl die Tage…!

  5. Hab gerade den GLX Werbespot gesehen und mich furchtbar geärgert, dass Opel für einen solch langweiligen und nichtssagenden Spot Geld ausgegeben hat.
    Oder ist der Etat jetzt schon so klein, dass es nicht für mehr reicht?

    • Es gab wohl vorher/als Tina Müller noch da war einen deutlich provokanteren Spot, der aber unter neuer Marketing-Leitung gecancelt wurde. Das Ergebnis ist das, was du im TV gesehen hast.

      • Joh. Ist wohl nur neu-vertont, wo es vorher wohl irgendwas von „Eier,..ich such meine Eier..“, recht derb hieß…

        Aber die (aufwendigere?) CGI-Sache vom schwarzen Widder’chen beim T-Cross, soviel besser (?)…

        • Weiß nicht, ob die jetzt besser ist, bleibt aber definitiv im Kopf hängen…zumindest neutral.
          Der GLX bringt mich nur zum Kopfschütteln. Habe den Wagen beim Angrillen gesehen und fand ihn zwar jetzt nicht !wow!, aber doch sehr ansprechend. So ähnlich, wie wenn man einen Golf sieht. Solide, unaufgeregt aber auf diese Weise doch irgendwie attraktiv. Der 3008 ist optisch deutlich ansprechender, was aber auch wieder schnell ins Gegenteil schlagen kann.
          Sei´s drum..so eine langweilige Kackwerbung hat kein Auto verdient.

        • PS: Ups, es war natürlich der T-Roc gemeint (der andere kommt ja erst noch 😉

          Die Frage ist, ob man selbst überhaupt Zielperson des zugedachten Spot ist. Im Weiteren aber auch gerade mit dem subtilen dahinter dann sich/andere doch soweit daran reibt, dass man mind. hier davon „spricht“/schreibt.
          Zahnpasta oder Waschmittelwerbung hat es ja auch nicht leicht(er)…

  6. Schade, dass der Grandland X keine abklappbare Hängerkupplung bietet. Das ist doch heute Standard. Anbauen, abbauen, verstauen : das ist doch lästig und nicht zeitgemäß. Wird hier nachgebessert?

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder