Gunnar Böhler


Gunnar BöhlerFunktion bei Opel: Projektleiter Technik 1,4-Liter-Turbobenziner
Geburtsdatum: 28. Februar 1966
Geburtsort: ein kleiner Ort im Hochschwarzwald
Wohnort: Mainz
Familie: verheiratet, 2 Kinder
Alle Beiträge

Auto(r) privat

Mein erstes Auto
Opel B-Kadett, Baujahr ’71 (in “zeitlosem” Dunkelgelb)

Mein Traumauto
Als Oldtimer: Jaguar E-Type
Als Neufahrzeug: Insignia OPC Sports Tourer

Die längste Autofahrt meines Lebens
Vom Polarkreis nach Rüsselsheim (ca. 2.500 km)

Mein bevorzugtes Urlaubsziel
Skandinavien, aber auch immer wieder Südtirol

Meine Qualitäten als Beifahrer
Nach zwei Stunden sind meine Qualitäten ziemlich aufgebraucht

Worauf ich zuerst achte, wenn ich in ein neues Auto steige
Harmonie des Innenraums, wie z.B. Farben, Formen, Materialien, Passgenauigkeit, Sitzposition

Worauf ich beim Autokauf achte
Das Design und eine starke Motorisierung stehen auf der Prioritätenliste ganz oben – und selbstredend ein geringer Kraftstoffverbrauch und hohe Qualität

Der größte Auto-Flop der letzten zehn Jahre
Für meinen Design-Geschmack ein multipler Familien-Van aus Italien

Unterwegs höre ich am liebsten
Von Klassik bis Rock so ziemlich alles; oftmals schalte ich auch einfach das Radio aus, um den Motor zu hören oder meine Ruhe zu haben

Meine bevorzugte Promi-Stimme auf dem Navi
Wusste gar nicht, dass man das einstellen kann?

In der Kantine freue ich mich auf
Die lecker zubereiteten Nudelgerichte

Auto(r) beruflich

Projekte, an denen ich als Powertrain-Entwicklungsingenieur mitgearbeitet habe

  • Komponentenentwicklung und -freigabe für 1,0- und 1,2-Liter-Motor
  • Zylinderkopfentwicklung und -freigabe für 1,4-, 1,6-, 1,8-Liter-Motoren
  • Integration des 1,6-Liter- und 1,8-Liter-Motors in den Vectra C
  • Technische Projektleitung des aktuellen 1,8-Liter-Motors und des neuen 1,4-Liter-Turbos

Beeindruckendstes Arbeitserlebnis
Wintertest-Abschlussfahrt am Polarkreis mit dem 1,8-Liter – Kaltstart bei -35°C

Bevorzugtes Arbeitsgebiet
Projektmanagement, mit der ganzen Vielfalt an technischen, terminbestimmenden und finanziellen, aber auch zwischenmenschlichen und interkulturellen Herausforderungen

Spannendste Projektphase
Erststart des Ur-Prototyps

Strapaziöseste Projektphase
Produktionsanlauf

Wichtigste Entwicklung der jüngsten Zeit
AFL (Adaptives Fahrlicht) und natürlich kleine Turbomotoren :-)

Bei der Arbeit immer dabei
Mein Laptop und das Handy

Motor-Entwicklungsingenieur / Projektleiter – ein Traumberuf?
Für Menschen mit Benzin im Blut auf jeden Fall