avatar

Entwickler-Tagebuch Insignia Interieur

Doppelt gestrafft hält besser

,


Nach dem erfolgreichen Abschneiden des Insignia im Euro NCAP-Test kamen Fragen nach der Verfügbarkeit von Knie-Airbags auf. Nun, die Antwort ist relativ simpel: Der Insignia braucht keine. Hintergrund: Die serienmäßig doppelten, pyrotechnisch aktivierten Gurtstraffer, einer am Sitz und einer im Aufrollautomat, reduzieren wirksam die Vorverlagerung von Fahrer und Beifahrer auch bei einem High Speed-Crash. So können die zweistufigen Front-Airbags ihre volle Schutzwirkung entfalten. Diese Kombination verhindert den harten Knie-Kontakt mit dem Armaturenträger.

Das Euro NCAP-Ergebnis bestätigt übrigens unsere entsprechenden Testerkenntnisse: Der Insignia holt im Bereich untere Extremitäten die volle Punktzahl.

Dazu kommt der Kostenaspekt: Nach leichteren Kollisionen – z.B. Auffahrunfall innerorts – müssen beim Insignia eben nur die Gurtstraffer statt der viel teureren Knie-Airbagmodule samt Verkleidung ausgetauscht werden.