avatar

Backstage Entwickler-Tagebuch Insignia Produktion Unternehmen

Party of the Year

,


Partystimmung im Rüsselsheimer Werk: Dort wo derzeit jeden Tag rund 700 Insignia produziert werden, jubelten heute Abend die mehr als 500 Mitarbeiter der Spätschicht über eine massive Marmor-Trophäe mit buntem Emblem: Die Auszeichnung „Auto des Jahres 2009“ für den Insignia.

Die beiden britischen Journalisten Ray Hutton und Steve Cropley überreichten den Cup im Namen der 59 Fachjournalisten aus 23 europäischen Ländern. Die beiden erfahrenen Redakteure und zahlreiche weitere Journalisten aus der Car-of-the-Year-Jury waren beeindruckt, denn eine solche Zeremonie hatten auch sie noch nicht erlebt. Normalerweise verleiht die hochangesehene Jury ihre Preise in noblem Rahmen bei akademischen Feierstunden, diesmal ging es direkt an die Basis, zu den Mitarbeitern, die das „Auto des Jahres“ bauen. Diese – gewandet in spezielle T-Shirts mit großem Car-of-the-Year-Logo – freuten sich nicht nur über den Preis, sondern auch über ein Sonderlob. Steve Cropley: „Wir gratulieren Ihnen nicht nur zum Insignia, sondern auch zum hervorragenden Qualitätsstandard, den Sie quer durch die gesamte Modellpalette erreicht haben.“

Eine knappe Stunde lang wurde gefeiert, dann ging es zurück ans Werk. „Eine bessere Motivation für unsere Arbeit kann ich mir nicht vorstellen“, freute sich Werksleiter Axel Scheiben.

Preisverleihung Opel Insignia - Auto des Jahres 2009 Preisverleihung Opel Insignia - Auto des Jahres 2009 Preisverleihung Opel Insignia - Auto des Jahres 2009 Preisverleihung Opel Insignia - Auto des Jahres 2009