avatar

Astra Entwickler-Tagebuch Technik Test

IV und PPV – Prototyp ist nicht gleich Prototyp

,


Über die Autos, mit denen wir testen, habe ich ja schon berichtet und ich hatte versprochen, später noch mehr über diese getarnten Gesellen zu erzählen. Zur Zeit arbeiten wir mit zwei Typen. Beide sehen zwar schon deutlich nach neuem Astra aus, sind aber dennoch sehr unterschiedlich.

Neuer Opel Astra - PPV und IVDas IV (integration vehicle) ist äußerlich an den Rückleuchten aus dem Baumarkt (ja, wirklich!) und der viel stärkeren Tarnung erkennbar. Die intensivere Tarnung ist deshalb nötig, weil wir mit diesen Fahrzeugen schon sehr früh auf die Straße gehen, denn sie dienen – wie der Name schon andeutet – der Integration der einzelnen Technik-Komponenten, dem Test ihres Zusammenspiels. IV werden im Prototypenbau von Hand montiert.

Weit näher am späteren Serienauto ist das PPV (production process validation). Hier sieht außen und innen schon alles sehr nach Astra aus, Spaltmaße und Oberflächenstrukturen sind natürlich noch nicht final. PPV werden schon im Werk an einem speziellen Fließband gebaut, der sogenannten Pilotlinie. Dort werden dann auch im Hinblick auf die spätere Serienproduktion Werkzeuge und Fertigungsabläufe optimiert. Die PPV haben nur noch ein dezentes Tarnmuster und keine sperrigen Aufbauten mehr.

Derzeit scheuchen wir sowohl IV als auch PPV noch gleichermaßen durch den Testbetrieb. Die allerersten Autos, mit denen wir Astra-Komponenten testeten – die bereits vom Kollegen Harder ausgiebig gewürdigten Mules – stehen derweil schon zur Verschrottung an.

Aktuell ist unser Team vor allem im Testzentrum Dudenhofen zugange, wo wir (mit den PPV!) zahlreiche Messdaten wie zum Beispiel Beschleunigungswerte und Spritverbrauch ermitteln. Auch davon werde ich noch berichten.

Kommentare (67)

  1. Erst einmal auch von meiner Seite ein grosses Kompliment an die Macher dieses Blogs. Es ist immer wieder interessant, hier zu lesen.
    Ich habe mal noch eine Frage zum Thema Tarnung – ich weiss, ist schon mehrfach darüber gesprochen worden, auch bereits im Insignia-Blog – aber fiel mir beim Betrachten des Bildes halt auf:
    Es ist ja so, dass jeder Hersteller so seine eigene Art des Tarnens hat: die einen verunstalten die Karosserie selbst (Mercedes), VW hängt einfach Vorhänge drüber, BMW beklebt die Autos mit floralen Motiven (ode was das auch immer für Kringel sind) und Opel beklebt sie mit Rauten und/oder Wellen. Warum bleiben die einzelnen Hersteller ihrer Art des Tarnens so treu? Dadurch erkennt man ja bereits an der Tarnung, um was für ein Farbrikat es sich bei einem Erlklönig handelt, was eigentlich nicht Sinn der Sache ist. Oder sehe ich das falsch?

  2. @Hermann:
    Nunja, die Klientel, die Erlkönige so genau betrachtet, weiß sowieso meist, welches künftige Modell welcher Marke unter der Hülle steckt.

    Der eigenliche Sinn der Tarnung ist aber – denke ich zumindest – ja vor allem auch, dass das endgültige Design verhüllt bleibt.

  3. Jauh, das ist schon lustig+drollig zu beobachten, was da jew. Autokonzerne für einen Aufwand betreiben:
    Bei Daimler´s Plastikpanzer denke ich mitunter an Batmanfilme/-mobile…
    Bei den Franzosen und ihrer Mülltüten-Flatter-Tarnung meint man geradezu, der kommt in Flucht aus der Durchfahrt von´nem Super-Marché…
    BMW und ihre sog. “Psychadelic”-Folierung, da kneift man Augen zusammen und rät die Formen darunter bis man Kopfschmerzen bekommt…

    Es gehört einfach zur “Unterhaltung”/Marketing mit dazu, bzw. den sog. Automagazinen zum Auflagenabsatz…(und Beiträge in Auto-Foren..;o)

    PS: Die Mule-Verschrottung bringt wohl noch mal ordentlich staatl. Prämie….(?!..;o)

  4. Danke für die Infos. Werden die IV’s dann sukzessive mit den zu integrierenden Komponenten ausgestattet? Oder gehen div. unterscheidliche Konfigurationen in die Erprobungsfahrt?
    Ist diese FOrm des Erprobens von Opel selbst entwickelt und typisch für die hauseigene Etwicklung?
    SInd die PPV’s dann auch die Fahrzeuge, an denen der letzte Feinschliff vollzogen wird, bevor dann die Vorserie an diverse Mitarbeiter zum Ausprobieren verteilt wird? Wann werden ie finalen Modifikationen und letzten Schliffe vorgenommen, bevor mit der Serienproduktion begonnen wird? Geht das quasi alles just in time?

  5. Wieso stand eigentlich in Offenbach zuletzt bei dem Design-Workshop/bzw.”statische Pressevorführung” ein Modell mit GFK Außenhaut ?!?
    Und kein richtiges aus Blech ?!?
    Denn im online-magazin “Focus” hat man sich somit wieder einen unschönen Nebensatz eingefangen…wenn unbedarft die Tür zugeschmissen wird und es rappelt, als ob man die Reste (vom Fzg.) gleich zusammenkehren könnte !

  6. Hallo ich hab mal eine Frage. Sind es Designer die die Oberflächenstruktur des cockpits auswählen? Werden selbst Muster angefertigt oder gibt es eine art katalog?. Eine weitere Frage an die Designer, gab es von dem neuen Astra auch Designvorschläge in tichtung stylischen stufenhecklook astra(kann ja auch fließheck sein nur im Stufenheck coupe look)oder war ein typisches Fließheck Pflicht? Wie viel Designvorschläge werden zu Anfang gemacht bzw. wie fängt man bei einer Designentwicklung an, wo setzt man an neue formen einzusetzen- das alte Modell als Basis? und nun zur letzen frage. Stimmt es , wie eine Zeitung bei dem Probesitzen im Astra erwähnt hat, dass sowohl die Mittelkonsole wie auch die Türgriffe aus Aluminium bestehen, oder ist es lackierter Kunststoff wie bei dem jetzigen Astramodell? Autozeitung hat interessanterweise noch ein anderes Cockpit FOtogezeigt wo statt des Alus eine ducnkle Lackierung mit grauen Fäden vorzufinden wahren und statt des klavierlacks nun dort alu zu sehen war.

  7. Sie schreiben sie sind mit den PPV unterwegs um Beschleunigung usw. zu messen. Gibt es denn schon Messdaten vom 1.4 Turbo Benziner mit 140Ps? Hatten sie schon die Möglichkeit diesen Motor im Astra I zu testen? Wenn ja würde mich ein kurzes Statement zu den Fahrleistungen interessieren.

    Und wird es noch einen weiteren Benziner geben der die Lücke zwischen dem 1.4 Turbo und dem 1.6 Turbo schließt? Der Sprung von 140 auf 180Ps ist ja schon groß, vielleicht eine 1.6er Turbostufe mit 160Ps noch dazwischen? Der wär optimal und den würd ich sofort kaufen, sofern er nicht Super+ benötig – dann wäre ein Turbobenziner keine Option mehr für mich 🙂

  8. @didi: im Online-Magazin des sich auf Bildzeitungsniveau befindenden Focus-Magazins bekommt Opel grundsätzlich durch eine “nette” Spitzfindigkeit sein Fett weg. Ist der Leser nicht gänzlich auf den Kopf gefallen, so kann er sich hoffentlich an seinen 10 Fingern abzählen, dass ein GFK-Modell nicht den Spezifikationen des späteren Serienmodells entspricht – sollte man zumindest meinen, oder?

  9. Jepp, sollte “eigentlich” jedem auto-bedarftem klar sein…
    mit etwas emotionaler opel-verbundenheit kann so´n satz aber auch ärgern…
    letztlich wollte ich nur mal das timing/logistik erfahren was da an astras in “serien-finish” alternativ vorhanden gewesen wäre…
    Für die AutoBild hatte man i.d. Woche zuvor ja den Golf/Astra-Vgl. mit identischem GFK-Modell und man hielt sich etwas frommer. Interieur-Fotos/Freigaben aus diesem Modell wohl sowieso nicht geduldet gewesen, bzw. ein Kofferraum-Bild in Offenbach. Die restlichen Interieurbilder wohl allesamt Foto-Studio Aufnahmen aus der Pressemappe, bzw. aus “Sitzkisten” aufgenommen…

  10. @didi: “…mit etwas emotionaler opel-verbundenheit kann so’n satz aber auch ärgern…” Das stimmt.

  11. Kann man schon sagen welche Motoren der Astra haben wird? Leider finde ich bis jetzt immer nur von bis Angaben und keine genauen PS Angaben.

  12. @Nick:
    1.4 – 100PS
    1.6 – 115PS
    1.4T – 140PS
    1.6T – 180PS

    1.3CDTI – 95PS
    1.7CDTI – 110PS
    1.7CDTI – 125PS
    2.0CDTI – 160PS

    Bei den Dieseln weiß ich nicht, ob es noch die 1.7er geben wird, oder nur die 2.0er. Die Benziner müssen aber so kommen.

  13. Also der 2.0 CDTI mit 130Ps aus dem Insignia wäre meiner Meinung nach die bessere Option statt dem 1.7er. Der funktioniert auch im Insignia ganz ordentlich und im Astra würd der richtig Spaß machen, auch im Sports Tourer dann 🙂

    Schade das zwischen dem 140 PS Turbo Benziner und dem 1.6T mit 180Ps nichts dazwischen kommt 🙁 160Ps wären für mich optimal gewesen.

    Naja wirds halt der Sports Tourer als Sport mit dem 2.0 CDTI und 160PS werden 🙂

    Ich freu mich schon, der neue Astra sieht einfach nur geil aus 🙂

  14. Was ich nicht verstehe: dass der alte 1.6er Sauger offenbar immernoch vebaut wird. Der ist müde, der dynamische Bereich fängt erst bei rel. hohen Drehzahlen an, technisch ist er veraltet… Da wäre eine Abstufung des 1.4er T’s in dieser PS-Kategorie sinnvoller.. oder?
    Dann werden ja offenbar z.T. auch weiterhin 5-Gang Getriebe verbaut. SInd die dann mit einer modernen Seilzugschaltung gekoppelt oder hängt da immernoch das knochige Gestänge dran?
    Im Getriebebau muss Opel meiner Meinung nach eh noch aufholen. Die schalten sich zu knochig und die Schaltwege sind nach wie vor zu lang. Das mißfiel mir auch am Insignia 2.0 Turbo 4×4. Mehr Knackigkeit und kürzere Wege würden mir gefallen. Und dass lang ersehte DSG… hoffentlich reicht das Geld bald wieder…

  15. Der 1.6er ist doch nicht tech. veraltet. Der hat immerhin variable Nockewellenverstellung. Das Problem ist, dass die Autos einfach immer schwerer werden und die Bedürfnisse gleichzeitig steigen.
    Im Corsa würde der Motor sicher eine gute Figur machen, aber da bietet ihn Opel ja dummerweise nicht an.
    Auf kurz oder lang wird er bestimmt vom 1.4T mit ~120PS abgelöst. Dann könnte man dem 1.4T mit 140PS noch 10PS spendieren und die Lücke zum 1.6T wär nicht mehr so groß.

    Soweit ich weiß sollen wohl alle Motoren 6-Gang bekommen, außer die Basismotoren. Allerdings weiß ich nicht genau welche Motoren damit gemeint sind, denn der 1.3CDTI sollte auch weiterhin eine 6-Gang-Box kriegen, so wie bisher. Bleibt dann also nur noch der 1.4er und der 1.6er.

  16. @Herbert:

    Ich weiß nicht wo der Astra H eine knochige Schaltung hat? Dei Flutscht wie ein warmes Messer durch kalte Butter! Es ist nicht so weich aber auch nicht zu hart!

    Ich würde mich noch über einen “schwächlichen freuen”. Mein Astra F hat noch 60Ps (jep der fährt auch) und jetzte geht es mit 100 los…

  17. @ Tobias: Was würde das für einen Sinn machen die PS Zahl deutlich unter 100 zu senken. Bei dem Gewicht moderner Autos würden 60 PS nicht einmal für die City ausreichen.

  18. Wird es die 6-Gangautomatik mit einem Dieselmotor geben?
    Habe ich jetzt in meinem Vectra CDTI, ist genial!

  19. @astra naut nee nich gerade auf 60, aber 80 würden doch reichen oder?

    Beim Astra G (auch caravan) gibt es ja auch ein 1.2 … und der fuhr auch.

    mfg

  20. 1.3, 1.7 und 2.0 CDTI, kommt mir ja auch fast zu viel des guten vor…bei all dem ganzen downsizing…
    ein 1.6er wohl noch immer günstiger (flotten-geschäft) als ein ein “gedrosselter” 1.4 T..?!?

  21. Ich würd mich über einen 1.6er Turbo mit 160Ps freuen, oder eben 150Ps im 1,4er Turbo. Ich hatte zwar schon einen Diesel und es hat auch Spaß gemacht den zu fahren, aber ein Turbo Beziner ist da doch wieder was anderes 🙂 Die Nm die der 2.0 CDTI liefert sind ganz ordentlich und der drückt auch gut ins Kreuz. Aber er ist recht rauh und laut im Insignia und das wird denke ich beim Astra nicht anders sein. 🙁 Also tendiere ich eher zum Turbobenziner wobei da derzeit der 1.4er Turbo die Nase bei mir vorne hat. Der kann eigentlich gar nicht so schlecht laufen im Astra 🙂 Auch im Sports Tourer dürfte der noch reichen um gut vom Fleck zu kommen. Beim 1,6er mit 180Ps schreckt mich dann aber wieder der Spritverbrauch ab, der säuft schon ordentlich im Insignia.

  22. @ Nick: Ich hatte bereits die Möglichkeit, ein IV Astra 1.4 Turbo zu testen. Den Beitrag speziell zu diesem Motor wird’s hier bald geben. Bis dahin nur soviel: Diese Applikation ist ein super Kompromiss zwischen Wirtschaftlichkeit und Sportlichkeit – dank des hohen Drehmomentes aus dem Drehzahlkeller wirkt der Wagen sehr souverän. Macht Spaß!
    Nicht zuletzt deshalb halte ich übrigens eine 160-PS-Version für überflüssig.
    Alle Benziner, auch der 1.6 Turbo, sind für 95 Oktan (Super Bleifrei) freigegeben. Super Plus wird nicht mehr benötigt.

  23. @Rheiner: Witzige Seite. Hoffentlich wird die Ladekante beim Ampera nicht so wie sie auf den Zeichnungen gezeigt wird. Da braucht man ja eine Leiter um an den Kofferraum zu kommen.

  24. Joh, ebenfalls ein Derivat der Delta-Plattform, mal schaun wie´s da weitergeht im Clan von Chevrolet(GM)Volt – Opel Ampera…

  25. Und sorry, doch diese gewünschten 10/20 PS-Staffelungen sieht ja tabelarisch-theoretisch schön aus, bzw. zum diskutieren…;o)
    Wenn man dann mal im Blindversuch vorhandenes fahren würd, adäquates sich leisten kann,…..es reicht gewiss aus was kommt ;o))

  26. @Astra NAUT: Den Nutzwert beim Ampera darf man wohl nicht so überbewerten. 4-Sitzer-Limousine/bei knappem Coupé-Dach, 300 Liter Kofferraum, dank dickem Batterietunnel mittig.
    Bin mal gespannt auf die Garantieleistungen/Akku-Haltbarkeit, bzw. dessen Entsorgung/Recycling…

  27. @Markus Hofmann Darf man denn schon wissen ob es sich beim 1,6 Turbo um einen Direkteinspritzer handelt?

  28. @ Markus Hofmann

    Danke für die Info bezüglich des 1.4er Turbos. Bin schon sehr gespannt auf den Motor denn von den Daten her müßte er ja eigentlich deutlich besser ziehn als der 1.8er Sauger mit 140Ps. Und wohl auch als der 1.7er Diesel mit 125Ps.

  29. @ralle: Ist der 1.6 T i.d. anderen Opel-Modellen ein Direkteinspritzer (?)

    @Nick: Der 1.7er im Vgl., naja, anderes (getriebe) abgestimmt noch dazu…, doch ein 60-100 km/h test beider wäre mal ganz interessant

  30. @ all:Mich würde interessieren, ob die Mittelkonsole des Astra lackierter Kunststoff ist oder Aluminium wie am Lenkrad

  31. @ didi

    Ich würd sagen das kommt auf den Drehmomentverlauf der 1.4er an. Sorecht glaub ich aber nicht das er für den Kombi mit 17/18″ und Klima am laufen dann noch reicht. Fährt man dann noch zu 3. oder zu 4. wirds wohl langweilig *gg*

  32. (Meine) Priorität beim Astra ist ein sehr günstiger leicht geschrumpften Insignia – dafür mit allem was das Herz begehrt. Downsizing auch im Innenraum

  33. Also ich hab mir da jetzt ein paar Videos vom 1.4 TSI von VW angesehn. Der geht mit seinen 140Ps schon sehr gut, da hat Opel wohl viel aufzuholen. Hoffentlich wird der Astra nicht auch so unnötig schwer wie der Insignia und bekommt diese völlig sinnlosen riesen Reifen drauf.

    @ didi

    Die CO Steuer interessiert mich nicht, der hat ordentlich über das gesamte Drehzahlband zu ziehn und einen ausreichenden Durchzug zu bieten, tut er das nicht – wirds kein Astra und basta 😉

  34. Ob echt Aluminium oder nicht wäre ja egal, nur sieht es so lackiert aus wie beim jetzigen AStra, dann wirkt es wie lackierter Kunststoff und nicht metallisch

  35. @ Tobias: Die Versionen des Astra H mit der 6-Gang Seilzugschaltung sind okay. Ist’s Getriebe warm, dann gehts gut. Aber insbesondere der 1. und 2. Gang hakeln gerne. Führung ist ganz gut, aber die Schaltwege sind für meinen Geschmack zu lang. Rückwärtsgang lässt sich gelegentlich nicht einlegen. Von 5 nach 6 ist’s gelegenktlich knochig oder Nr. 6 will nicht rein. Die 5-Gang-Boxen arbeiten ja nicht auf Seilzugbasis. Die sind mir persönlich nun wirklich zu knochig.
    Die Handschaltung des Insginia ist mir auch zu knochig. Bei schnellen Gangwechseln krachts gelegentlich sogar. Auch hier sind die Schaltwege zu lang und das Getriebe nicht knackig genug.
    Rein klassentechnisch zwar kein Vergleich, aber zur Verdeutlichung meines pers. Geschmackes: Die Schaltung eines BMW Mini Cooper ist dermaßen knackig und besitzt sehr kurze Schlatwege. Ferner ist die Führung sehr präzise. Das funktioniert perfekt und flutscht 1a. Das ist echt klasse: Gaaaas, “klick”, Gaaaas “klick”, Gaaaaaaaas, “klick”… 🙂

  36. @Nick: Freilich wünscht man sich satten Durchzug, der Verbrauch sollte aber auch zeitgemäß sein. Potential nach unten bieten bei Bedarf und sparsamen Ehrgeiz…

    @Josh: Ich denke, siehe Insignia, da beherrscht man bereits bessere Techniken der Kunstoffoberflächen (@Mod: da könnte ja mal ein Spezialist den Aufbau div. Techniken an IP + Co und damit einhergehender Optik/Haptik auflisten und erläutern) die auch beim Astra umgesetzt werden !

    @ralle: meiner Kenntnis nach bisher keiner (in Corsa, Meriva, Astra, Insignia!) ! Daher…

  37. @Herbert
    ich hatte auf einen 3er-BMW 2006 Fahrschule, das war der 160 PS Diesel.
    Die Schaltung fand ich auch gut, aber die im H-Astra, meiner Eltern, finde ich persönlich besser.
    Vorallem Autos finde ich die Schaltung in meinen F-Astra am besten. Ist schön ausgeleiert und läßt sich Prima Schalten.

    mfg

  38. @ Christian: Kein Problem. Danke für deinen Beitrag 🙂 (No problem, thanks for your comment) Is english an opportunity for you to communicate?

    @ Tobias; nun ja, da treten wieder die persönlichen und unterschiedlichen Geschmäcker zu Tage 🙂
    Was man vielleicht noch neben allem subjektiven Schaltempfinden erwähnen sollte: Die Boxen meiner Opel-Fahrzeuge haben immer gehalten und nie Probleme bereitet.

  39. Danke Herbert !

    English is good for me,I don’t know if it is good for everybody.
    As you said, in cold weather the shifter in 1 and 2 gear doesn’t work very well, but after that, when became wormer, its ok.
    I found that, at the base of the shifter there is a very few lubricant grease, I added more of this and now the shifter works much better.

    My best regards and compliments to all the people involved in the development of the new Astra, you’ve made a wonderful job.
    Keep up the good work like this and you will certainly have another COTY award next year!!

  40. An das Marketing,
    bitte unterlasst für den kommenden Astra solch schrulligen Werbespots, wie jetzt akutell für den Astra TT: Jacob-Sisters fahren offen in Waschtraße ein, nein wie lustig….(seufz)
    Das ist beim “Original”, MINI Cabrio heftiger+echt (!)
    Aber da bin ich schon besserer Hoffnung, die “Shaft”-Musik swooft…

  41. You’re welcome Christian! Thanks for your comment. The next topic is very interesting, too 🙂

  42. @Didi:
    Das hättest du hier nicht posten sollen, sonst schauen sich das echt noch mehr Leute an als nur wir beiden. 😉

  43. Die Buick “Excelle” (5-T) Variante vom neuen Astra macht auch so ihre Runden im asiatischen Raum, was Vince Burlapp so zu berichten hat…

  44. Ich nehm mal an, zu den bildern von autoexpress, scheinbar ein 5-T-Astra, letztlich wohl ein Mule für einen zukünftigen GTC/Calibra oder was auch immer, bekommen wir hier nichts zu hören/lesen…(?)

  45. Heute auch wieder einiges gesehen, vom typ. weißen Vectra-C-Mule, da habt ihr vielleicht dicke Dinger auf der Gass, könnte quasi einem Audi Allroad Konkurrenz machen im stämmigen/hochbeinigen Auftritt !
    Und den ungetarnten Astra-I/J in weiß, schick+imposant, später noch einen in Karbon?grau, noch etw. von der typ. Karomustertarnung…
    Bei euren INSIGNIA-OPC-Vortestern sollte ihr aber mal den/die Kamikaze-Fahrer ausfiltern (!), da hät´s gestern vor mir fast einen geklatscht, weniger das schneiden vor mir, als das ausbremsen des Betonmischer im weiteren. Dem OPC-Spinner hätte ich ehrlich gesagt kaum nachgeweint, sorry !

  46. Die Erfahrung mit einem Kamikaze-Fahrer im Werks-insignia hatte ich auf der A3 auch schon. Verstehe auch nicht, wieso das morgens im Berufsverkehr sein muss !?!?

  47. Da hätten wir auch mal eine erste Beklebung für (the) POLICE…
    carscoop.blogspot.com/2009/09/opel-vauxhall-dresses-new-astra-in.html

    “..with all communication equipment already installed along with a large 8.4-inch mobile data terminal screen incorporated into the dashboard…”
    Sogar drinnen modern. Da kann die Polizei dieser 16 Länder nur von träumen. Analoger, abhörbarer Schrott von 18xx.
    “Bedingt abwehrbereit”…ach, damit machten ja andere Schlagzeilen..;o)

  48. hallo,
    ich bin so gut wie ahnungslos in sachen opel.
    ich int. mich für den neuen astra, und hätte mal eine frage an euch hier:
    kann mir hier bitte jemand sagen, bei welcher drehzahl bei folgenden motoren das max. drehmoment anliegt?
    1.6 ecotec 85kw/115ps
    1.4 turbo ecotec 103kw/140ps

    lieben dank

    ruhe

  49. …danke RALLE,
    das scjheint ja dann ein ganz mieser wert beim 1.6er zu sein. liegt das am 16V ?
    habe im moment einen 1.6MPI VW motor, da kommt schon alles bei ca. 1800 U/min !
    der 1.6er scheint mir dann mit automatik nicht sehr geeignet zu sein, weil der motor viel drehzahl braucht. zumindest für mich , ca. 70% stadtverkehr…

    klar macht der 1.4t mehr spaß,der kostet ja auch mehr €

    ruhe

  50. @RuHe Ich kenne den 1,6l aus dem Astra H noch mit 105PS und ich muß sagen für einen Motor mit der Leistung finde ich ihn ziemlich spritzig und er hängt gut am Gas allerdings hatte ich einen schalter und keine Automatik. Subjektiv fand ich den motor sogar spritziger als meinen Vectra 2,2l 16V zumindest bis Tempo 100.

  51. @RuHe
    Das mit 1.800 kann nicht sein und bestätigt auch die VW-Homepage für den 16MPI von VW, dort liegt das maximale Drehmoment von 148Nm bei 3800 Umdrehungen an!
    Denn genau das Hohe Drehmoment bei niedrigen Touren ist ja der Vorteil, den ein Turbo bietet!

  52. hallo opel verkäufer
    ich muß mich hier wohl entschuldigen!
    es stimmt natürlich > 148nm bei 3800 u/min !!!!

    damit wäre der 1.6 natürlich bei mir wieder im rennen!
    ist denn der 1.6er der gleiche wie im astra H, nur überarbeitet? oder eine neuentwicklung?

    weiß nicht, ob du nur so heißt, oder auch bist:
    opel verkäufer

    wenn ja, kannst du mir was genaues zum schwerbehindertenrabatt bei opel sagen?
    hatte schon zu opel direkt ne anfrage gestellt, aber seit 3 wo. nichts von denen gehört…
    ( was natürlich für mich als potentiellen neukunden
    nicht gerade schön ist !!)

    danke

    ruhe

  53. @RuHe
    Ja, natürlich könnte ich Dir hier was über Rabatte erzählen, denn es gibt auch bei Opel einen Rabatt für Schwerbehinderte. Aber sicherlich kannst Du verstehen, daß ich hier nicht über Verkaufskonditionen schreiben möchte und werde!!!
    Außerdem kaufts Du ein Auto und nicht Prozente!!!
    Warum sprichts Du nicht direkt Deinen Opel-Händler vor Ort an, der kann mit Dir das passende Modell nach Deinen Bedürfnissen zusammenstellen und ein individuelles Angebot rechnen. Alles andere ist nämlich der falsche Weg, schließlich ist der Kaufpreis zwar ein wichtiger aber dennoch nur EIN Baustein eines Autokaufs!
    Was die offensichtlich nicht erfolgte Reaktion seitesn Opel angeht (wo haste denn angefragt?), so ist dieses natürlich schade. Jedoch sind die offizellen Preise und Verkaufskonditionen erst zur IAA erschienen. Du hättest somit ohnehin erst jetzt eine vernüftige Antwort bekommen können!

    Ich wünsche ein schönes Wochenende!

  54. Hhmmm, der Schwerbehindertenrabatt ist bei manchen Herstellern wohl eine feste %-Größe (z.B. 15 % bei VW)….
    Eine “Überarbeitung” trifft es wohl, denn Euro V ist jetzt ja auch angesagt.
    Aber die Motoren-Ingenieuren werden sich hier im Blog hoffentlich noch ein wenig auslassen. Nicht zuletzt zum 1.4 Turbo !!!

  55. @ opel verkäufer,
    mir ging es nun nicht um %, das ist mir bekannt, und
    doch wohl auch kein geheimnis bei opel, oder?
    wie didi schon schrieb sind es auch 15%
    siehe auch hier: http://www.bbab.de/

    die frage war eher:

    welchen schwerbehindertengrad, welchen vermerk etc. verlangt opel?
    und evtl. noch . wer bezahlt die 15% ? opel oder anteilig der händler?
    also bei skoda/ vw haben dei händler offen mirt mir darüber vor dem kauf gesprochen!

    danke

    ruhe