avatar

Astra Entwickler-Tagebuch Entwicklung Technik

Da steckt was dahinter

,


Wie versprochen möchte ich im zweiten Teil meiner Beitragsserie darauf eingehen, was hinter der Start/Stop-Technik steckt. Grundsätzlich wird das System bei jedem Einschalten der Zündung automatisch aktiviert. Sollte der Fahrer einmal darauf verzichten wollen, kann er es einfach über die „ECO-Taste“ ausschalten.

Um in den Autostop zu kommen, muss der Fahrer bis nahe Stillstand abbremsen, den Leerlauf einlegen und die Kupplung loslassen. Nun schaltet das Start/Stop-System den Motor aus, die Zündung bleibt allerdings an. Befindet man sich im Autostop, steht die Drehzahlnadel auf der „Autostop“-Position.

So simpel das System in der Anwendung, so ausgeklügelt ist die Technik dahinter: Bei der Entwicklung haben wir darauf geachtet, dass die Funktion wirklich alle erdenklichen Alltagssituationen berücksichtigt und für den Fahrer sicher und komfortabel ist. So wird beispielsweise ein Autostop nur bei geschlossener Motorhaube und Fahrertür zugelassen; damit sind Arbeiten im Motorraum bei nicht völlig abgeschaltetem Triebwerk ausgeschlossen. Auch muss im Bremskraftverstärkersystem ein ausreichendes Vakuum vorhanden sein. Aus Komfortgründen wird ein Autostop nur dann zugelassen, wenn der Motor die optimale Betriebstemperatur erreicht hat und das gewünschte Innenraumklima während der Stopphase gehalten werden kann.

Noch mehr Wenn/Dann-Szenarien: Um in einen Autostop zu kommen, darf keine Partikelfilter-Regeneration im Gang sein, die Abgastemperatur muss zwecks Bauteilschutz unter einem bestimmten Grenzwert liegen und die Werte der hochleistungsfähigen AGM-Batterie müssen in Ordnung sein: Deren Ladezustand und Temperatur werden ständig vom Energiemanagement und dem Batterie-Sensor überwacht. Eine Gesamtübersicht der Start/Stop-Logik verdeutlicht die nebenstehende Grafik. Es gibt noch einige besondere Funktionen des Start/Stop-Systems, vor allem im Hinblick auf den Klima-Komfort im Innenraum und das Energiemanagement. Aber dazu mehr in einem der nächsten Beiträge.

Kommentare (40)

  1. Das “Auto Stop” im Drehzahlmesser finde ich interessant, andere Hersteller lösen die Notwendigkieit des Anzeigens, dass das Fahrzeug nicht vollkommen abgeshaltet ist u.a. auch über das zentrale Display, in welchem der Betriebszustand des Fahrzeuges dann angezeigt wird.

  2. Wow, auf was da alles geachtet werden muss, sehr Interessant, danke für die Infos 🙂

    Sorry wenn ich nerve, aber das gleich Prozedere wär doch theoretisch bei Automatik auch möglich wenn mann den Wahlhebel an der Ampel oder so auf P stellt. Oder wär die Einsparung Bei Autos mit Automatik und deren Höheren Motorisierung zu gering ?

  3. Ich bin immer wieder erstaunt wie viel Technik in einem PKW der heutigen Zeit steckt. Das ist zwar gut, bringt aber einen entscheidenden Nachteil gegenüber älteren Fahrzeugen die so viel Technikzeug nicht haben: Dadurch, dass ein Auto soviele Sensoren (und die müssen ja da sein, wenn z.B. das Start/Stopp-System ständig diverse Werte wie Batteriestand und Motortemperatur kontrolliert) hat, entstehen beim Fahrzeug auch öfter diverse Mängel bzw. die Fehleranfälligkeit ist bedeutend höher.

    Ein Kumpel von mir ist KFZ-Mechatroniker und der sagt immer, der würde sich NIE ein neues Auto kaufen, weil der Technikkram oft zu Fehlern und wiederum zu hohen Wartungskosten führt, wenn die Garantiezeit abgelaufen ist.

    Ich will z.B. nicht wissen was diese AFL+ Technik im Ersatz kostet. wenn mal ein Scheinwerfer z.B. durch einen Unfall ausgetauscht werden muss. Wenn man für nen normalen Scheinwerfer Beispielsweise 150€ zahlt, wird das Ersatzteil mit der modernen Technik wahrscheinlich acht mal so viel kosten.

    Ich sag immer: Die moderne Technik ist gut, solange sie funktioniert. Sobald mal was dran kommt, wirds teuer. Und weil die neuen Autos mehr haben, wo was dran kommen kann, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass was kaputt geht. Und das rechnet sich sicherlich nicht mit den paar Euro an Benzinkosten, die man dann spart…

    Gruß Mathias

  4. @Mathias:
    Ich kann mich deinen Bedenken absolut anschließen. Ich würde auch gerne wissen, was Fahrwerksteile beim Flex-ride im Vergleich zum normalen Fahrwerk kosten, oder wie aufwendig/teuer ein Windschutzscheibenwechsel ist, wenn da eine Kamera zur Verkehrsschilderkennung dranklebt.

  5. @Sel220

    Zum Fahrwerk kann ich dir nichts sagen

    aber zur windschutzscheibe der Aufwand bzw die kosten sind nicht höher

    Weil die Sensoren oder Kamera nicht an die Scheibe geklebt ist sondern nur dahinter positioniert sind.

    Deshalb Ist die Form der Scheibe gleich nur verschiedene Bereiche sind nicht getönt wegen kamera und sensoren

  6. @ sel und ALbert: ich kann dazu nur sagen, dass bei meinem das IDS+ Fahwerk (Vorgänger vom FLexRide) 120000 km vollkommen problemlos seinen Dienst verrichtet. AFL habe ich auch. Auch problemlos. Ich weiß aber, dass ein kompletter Scheinwerfer im AUstausch 680 Wuro kostet. Allerdings kann er im Bedarfsfall auch zerlegt werden, so dass nur betreffende EInzelteile getauscht werden können. Da hat Opel schon gut mitgedacht. Ich sehe diesen technischen Fortschritt nicht so negativ. Finde diese Argumentation etwas antiquiert.

  7. @Lehmann: hab ja garinx gegen die Technick gesagt… im gegenteil…

    Die Technik hilft die Autos Sicherer & sparsamer und wenn wirklich mal was Kaputt geht deckts ja in der Regel die “Lebenslange” Garantie (je nachdem wie viel mann fährt) ab…

    zurück zum thema: Ab wann kann mann denn mit der Start/stoptechnick im Großen einsatz Rechnen ? Bzw. in welchen Reihen ( meriva, insignia, u.s.w.) kann wann damit gerechnet werden ? ( Beim Corasa und Agila ist Sie ja teilweise schon im Einsatz )

  8. @ Albert: Auch bei Automatik-Getrieben ist ein Start/Stop-System grundsätzlich möglich. Allerdings fällt hier (bisher) die Wiederstartzeit zu lange aus. Hintergrund: Beim Autostop fällt der Öldruck im Aggregat, weil die Getriebeölpumpe bei stehendem Motor nicht fördert. Mangels Öldruck öffnen die Kupplungslamellen, was den Kraftschluss aufhebt. Beim Wiederstart des Motors müssen also die Kupplungslamellen gefüllt werden. Erst dann kann’s losgehen. Es gibt aber interessante Lösungsansätze wie etwa eine zusätzliche elektrische Ölpumpe, die den Druck in der Autostop-Phase hält. Generell gilt: Das Start/Stop-System ist auch bei Automatik-Fahrzeugen sinnvoll, weil jede Stop-Phase hilft, den Kraftstoffverbrauch und die Schadstoff-Emissionen zu senken.

  9. @ Albert und det: Ziel ist, bis Ende 2011 alle Opel-Modellreihen mit Start/Stop anzubieten. Den Anfang machten der Agila 1.2 und der Corsa 1.3 CDTI. Demnächst folgt der Astra 1.3 CDTI.

  10. @Patrick Weiner
    Man sagt ja, besonders bei Turbogeladenen Fahrzeugen, sollte man bei hoher Beanspruchung (zum Beispiel ständiges Volllastfahren auf der Autobahn) den Motor beim Stillstand nicht sofort aus machen (Ich denke hierbei einfach mal an eine Rast). Daran halte ich mich persönlich auch, ich stelle das Fahrzeug ab, schalte auf Leerlauf und lass den Motor einfach noch etwas laufen, meist so 2 bis 3 Minuten. Mit der Start-Stopp-Automatik würde der Motor aber ausgehen und auch aus bleiben. Dadurch würde ja das Öl nicht weiter im Ölkreislauf sein und dadurch die Kühlung nicht so gewährleisten, wie sie sein sollte, was widerrum auf Dauer zur Zerstörung von diversen Teilen führen würde oder?

    Falls ja, wie löst Opel das Problem?

  11. @Patrick Weiner

    In der neuen Astra Preisliste ist aber auch der 2,0 CDTI mit Start/Stop Bestellbar !
    Leider wieder mit der Angabe “Frühjahr 2010 ” !!!
    Gehst auch ein wenig genauer ? Ist eine Geplante Auslieferung
    des 2,0 CDTI Caravan Ende März mit Start/Stop möglich ?
    Wird der 2,0 CDTI 6 Gang die KFZ Steuergrenze von 119 mg Co2
    mit Start-Stop bis dahin noch knacken ?

  12. Ich habe mal noch eine allgemeine Frage zum derzeitigen Konfigurator beim Astra… der 2.0 CDTI für den 5-Türer mit 118KW hat derzeit “2 verschiedene” 160PS Motoren. Unterschied ist meines Erachtens nach nur der Verbrauch.
    3,9;6,0;4,7
    4,1;6,2;4,9
    das lustige ist, als ich meinen Astra J 160PS Diesel bestellte standen bzw. stehen folgende Verbräuche:
    3,9;6,2;4,8

    Kann mir das jemand erklären, so dass ich das auch verstehe? 😀 Weil mit Start/Stopp hat das ja allen Anschein nach nichts zu tun, zumindest müsste dann im jetzigen Konfigurator beim Motor sicherlich was mit Start/Stopp stehen und er müsste mehr kosten oder?

  13. Start/Stopp greift nicht nach Volllastfahrten. Wie gesagt, unser Zweitwagen hats auch. Und wie ich schon erwähnte, greift Start/Stopp eh fast nie, weil irgendwelche Parameter oft gar nicht erfüllt werden, Batterieladezustand, Motortemperatur, zugeschaltete Verbraucher, Innenraumtemperatur….

  14. @ Timo

    Sorry in meinen Deutschen Konfigurator und PDF Preisliste ist der 2,0 CDTI Motor 6 Gang in den Zwei Version mit und ohne Start Stopp Bestellbar !

    Auch der Mehrpreis von 300€ für Start Stop ist erkennbar !
    Der CO2 Wert Reduziert sich mit Start Stop um 6 g und die Verbrauchwerte werden auch Niedriger angegeben !
    Auslieferung Leider erst ab “Frühjahr 2011 ” .
    Siehe meine Mail an Patrick Weiner ,mal sehen wie die Antwort aussieht !

  15. @ Timo: Danke für den Hinweis. Die entsprechenden Korrekturen sind bereits umgesetzt.
    Die zuletzt genannten Verbrauchsdaten gelten für Fahrzeuge vor Modelljahr 2011. Aktuell lauten die Werte für den 2.0 CDTI Fünftürer: 6,2 Liter(innerstädtisch); 4,1 (außerstädtisch); 4,9 (kombiniert), entspricht 129 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer.

  16. Ein Bekannter von mir fährt einen Astra F und ist der totale mag Sparfreak. Ich frage mich, kann man beim Astra F eine Start-Stopp-Technik nachrüsten? Ich glaube, das würde der dann auch noch machen 😀

  17. @Eco Driver
    hab gerade nachgesehen beim 5T ist es jetzt auch so, dass die 300€ da sind und der entsprechende Verbrauchsunterschied im Motor mit Start/Stopp angezeigt wird 🙂

    @Moderator
    gern geschehen

    Eine Frage habe ich aber noch: Mein bestellter Astra (noch vor dem MJ 2011) hat ja nun die von mir zum schluss angegebenen werte. Wurde da etwas am Motor verändert?
    Und das nächste ist, ich hatte noch das Glück und konnte mir das Infinity SoundSystem mit bestellen – was jetzt nicht mehr im Konfigurator ist? (Zumindest nicht beim 5T, ST habe ich nicht nachgesehen)… Wird er dennoch mit SoundSystem geliefert und vor allen warum wird es allen Anschein nach nicht mehr angeboten? 🙂

  18. @Timo:

    Auszug aus der aktuellen Astra-Preisliste zum Infinity-Soundsystem:

    “…(nicht für 1.3 CDTI bzw. 2.0 CDTI in Verb. mit Start/Stop System, nicht in Verb. mit Infotainment-System CD 300 oder Lederausstattung,Cocoa)…”

  19. @Hansemann

    Danke für diese Info… War dann wohl mein Fehler, weil ich bei der Konfiguration immer den 2.0 Diesel genommen hatte, der weniger Verbrauch hatte (war ja bis vor kurzem beim 5T noch etwas buggy)… Aber den Sinn dahinter versteh ich noch nicht ganz muss ich gestehen… (Und aus derzeitiger Sicht würde ich auf Start/Stopp zugunsten des SoundSystems verzichten 😉 )

    Hoffentlich kann mir noch jemand die Frage beantworten, wodurch die unterschiedlichen Verbrauchsangaben von MJ2010 und MJ2011 kommen 🙂

  20. Frage an die Moderatoren:

    Warum ist im Konfigurator die Farbe Frescoblau nicht mehr vorhanden. Entfällt die Farbe?

    Danke für eine mögliche Antwort.

    Gruß
    leznem

  21. Re. Moderatoren

    Vielen Dank für die Antwort.
    Entfällt die Farbe dauerhaft und/oder wird es eine alternative Farbe geben?

    Gruß
    leznem

  22. Das ist aber wirklich sehr schade mit dem Entfall von Frescoblau! 😮 Was ist eigentlich mit der Farbe Pannacotta, wird diese in Zukunft vielleicht wieder angeboten? Momentan fehlen dem Astra echt attraktive Außenfarben. Die richtige Zeit für ein Rot-Metallic und eine Farbe ähnlich dem typischen OPC-blau. 😉

  23. Im Konfigurator auf der österreichischen Opelseite steht bei Frescoblau “voraussichtlich verfügbar im Frühjahr 2011”, auf der schweizer Seite fehlt Frescoblau auch. Dafür kann man in der Schweiz eine Premiumfarbe bestellen, nämlich Rubinrot. Sieht im Konfigurator sehr gut aus.

    Warum man die Farbe aber nur dort bestellen kann, bleibt mir, wie wahrscheinlich viele anderen hier, ein Rätsel. Die Lösung wird uns wahrscheinlich auch keiner verraten.

  24. Bei einem Opel Händler bei mir in Graz (Österreich) steht aber ein Astra ST in frescoblau im Schauraum!

  25. Leider sind die Opel-Internet-Auftritte gespickt von Fehlern. Bspw. unterschiedliche Länderabdeckung beim DVD800, mal 27, mal mehr als 30… was denn nun? zum Teil sehr schlampige Arbeit bei den Aussattungslisten – da muss DRINGEND etwas passieren. Rubinrot ist vielleicht das vom GTC?

  26. @ ewald75: Schnell zugreifen, heißt da die Devise. Die Farbe Frescoblau ist, wie angedeutet, jetzt nicht mehr bestellbar und demnach bald nicht mehr erhältlich.

  27. Wieso ist denn Frescoblau denn wieder weg vom Fenster ???!
    War das nicht erst mit dem ST als “Launch”-Farbe neu hereingekommen ??!
    Also im Blau / Grün – Bereich ist es allgemein sehr trist bei Opel !!!

  28. Zum Aufwand bei Automatik i.V.m. Start/Stop las man schon hier+da, da wäre womöglich die Beibehaltung eines Easytronic sinnvoll+leichter gewesen ?..;o)

  29. @didi: Easytronic? Ist das dieses besch… automatisierte Schaltgetriebe, das schlimmer schaltet als jeder Anfänger in der ersten Fahrstunde? Gibt‘s das nicht mehr? Gott sei Dank!
    Opel sollte vielleicht mal bei Merecdes und Co. nachfragen, wie die das in den Reisebussen so gut hinbekommen…

  30. Ich finde die Easytronic sehr gut. Wir haben sie im Corsa und sind sehr zufrieden damit. Das Auto fährt sich sehr angenehm damit.

  31. In der Tat fehlen beim astra ein paar fesche Farben, warum bietet man nicht zb. Sunny Melon beim astra an, ich denke ein Versuch wäre es wert. Auch edle Farben fehlen wie zb. ein schönes Weinrot oder das Mahagonibraun vom Insignia. bitte etwas mehr mut zur Farbe Opel. 🙂

  32. @ralle:
    Ich denke sobald der Astra in Rüsselsheim vom Band läuft wird es wohl auch die meisten Farben vom Insignia geben ( zumindest beim 5 Türer… )
    @didi:
    ich denke Opel wird wohl evtl. Start/Stop bei der Automatik zu Gunsten eines DSG mit Start/Stop wohl nicht bringen, wobei das DSG bei Opel wohl noch etwas dauern wird, dafür aber hoffentlich ausgereifter kommt als bei z.b. (V)ollkommen (W)ertlos… 😉

  33. @ BajK: Leider ist es nicht möglich, einen Astra F mit dem Start/Stop-System nachzurüsten. Es wären ja nicht nur zusätzliche Komponenten wie Sensoren (Drehzahlsensor, Neutralgangsensor, …) und Aggregate (stärkerer Anlasser, Zusatzwasserpumpe, …) sowie ein angepasster Kabelbaum nötig. Für die älteren Baujahre existiert einfach auch keine zur Steuerung des komplexen Start/Stop-Systems geeignete Motor- und Fahrzeugsoftware.

  34. @ Timo: Die Turbolader-Frage stellt sich eher bei Benzinmotoren. Hier liegen die Abgastemperaturen bei Volllastfahrten um einiges höher als bei Dieseltriebwerken. Mein Benziner-Kollege und Mit-Blogger Gunnar Böhler versichert allerdings, dass es für die neueren Opel-Benziner wie den 1.4 Turbo diesbezüglich keine Einschränkungen gibt. Die Turbine und der Kühlkreislauf sind entsprechend ausgelegt, getestet und dauererprobt. Auch die aktuellen Opel-Turbodiesel können nach Volllastfahrten bedenkenlos abgestellt werden. Selbst bei einem heißgefahrenen Motor genügt die Kühlleistung des automatisch zuschaltenden Lüfters.
    Unser Start/Stop-System haben wir so konfiguriert, dass der Autostop bei allzu hoher Abgastemperatur – wie „Lehmann“ schon anmerkte – gar nicht erst einsetzt. Das hat aber nichts mit dem Turbolader zu tun. Hintergrund hierfür ist vielmehr, dass wir das Zuschalten der Lüfter im Autostop aufgrund des erhöhten Stromverbrauchs nicht möchten.

  35. @albert: stimmt, bezügl. der Farben ist man ja von der jeweils örtlichen Lackiererei wohl abhängig, so dass hier womöglich “Insignia”-Farben Berücksichtigung finden können und umgekehrt ;o)

    Die zukünftige GM “dual-clutch gearbox”, joh, das wäre hier womöglich eher als so´n Wandler-Brocken, bzw. überhaupt am zuge für so’n an+aus-dingsbums.

  36. @Patrick Weiner,

    dann danke an der Stelle für die Info – brauch ich ja nicht länger warten ehe ich den Motor ausmache 😀

  37. @Patrick Weiner

    Warum wird bei der einführung des Start Stop System nicht auf die Massen Motoren 1,4 Turbo und 1,7 CDTI gesetzt ?

    Gibt es hier noch Zuliefer Engpässe ?
    Oder ist die KBA Prüfung für die Neuen 1,7 CDTI 130PS/110PS 280Nm noch nicht Abgeschlossen ?

    Wird Start Stop auch mit den 1,4 Turbo LPG möglich sein ?