avatar

Astra Entwickler-Tagebuch Technik

Alles unter Kontrolle

,


Wie in meinem ersten Beitrag erwähnt, basiert das Start/Stop-System weitgehend auf vorhandenen Komponenten. Besonders wichtig für die Akzeptanz dieser Technologie ist, dass der Motor jederzeit zuverlässig und komfortabel wieder anspringt und die Startzeiten kurz sind. Deshalb sind unsere Start/Stop-Modelle mit einem stärkeren und robusteren Anlasser ausgerüstet, der für die häufigeren Motorstarts ausgelegt ist. Für den schnellen Neustart sorgt darüber hinaus ein bidirektionaler Kurbelwellensensor: Dieser „merkt“ sich beim Autostop den Status jedes Zylinders, so dass beim Autostart bereits in den richtigen Zylinder eingespritzt werden kann. Ein Gleichstromwandler stabilisiert die Versorgungsspannung des Fahrerinformationssystems beim Motorstart.

Die hochleistungsfähige Absorbent-Glass-Mat-Batterie (AGM) sorgt für eine maximale Zuverlässigkeit des elektrischen Systems und ermöglicht ein flexibles Energiemanagement im Fahrzeug. Die Glasvliesmatten in der AGM-Batterie saugen die Elektrolytflüssigkeit auf und binden sie. Die hohe Dichte verringert den Innenwiderstand, verbessert die Kaltstarteigenschaften und erhöht die zyklische Lebensdauer. Zur AGM-Batterie gehört ein spezielles intelligentes Energiemanagement mit Batteriesensor, das den aktuellen Ladezustand der Batterie überprüft und einen Autostop nur dann freigibt, wenn die Batteriewerte einen problemlosen Wiederstart des Motors sicherstellen.

Die Getriebe in unseren Start/Stop-Modellen verfügen über einen Neutralgangsensor: Durch diesen wird sichergestellt, dass ein Autostop nur dann erfolgt, wenn sich das Getriebe in „Neutral“ befindet. Ein Kupplungssensor kontrolliert die Position des Kupplungspedals. Der Motorhaubenschalter lässt – wie im letzten Beitrag schon erwähnt – einen Autostop nur bei geschlossener Motorhaube zu. Zudem sorgt ein Bremsunterdrucksensor dafür, dass es nur dann zu einem Autostop kommt, wenn ausreichendes Vakuum im Bremskraftverstärkersystem vorhanden ist. Sinkt das Bremsvakuum während einer Autostop-Phase, startet der Motor automatisch.

Um den Klimakomfort – gerade jetzt bei kalten Außentemperaturen – während des Autostops aufrecht zu erhalten, wird mit der zusätzlichen Wasserpumpe auch bei abgeschaltetem Motor der Innenraum warm gehalten. Mehr zum „Innenraum-Klimakomfort-Management“ und den verschiedenen Funktionen in meinem nächsten Beitrag.