avatar

Entwickler-Tagebuch Meriva Technik

Sicherheit per Tastenzug

,


Meriva-Prototyp Unsere elektrische Parkbremse (EPB) war ja schon einmal Thema im Meriva-Blog. Angesichts der ergänzenden Fragen gehe ich gerne auf die EPB-Zusatzfunktionen ein. Dies zumal die Betriebsanleitung in puncto „dynamisches Bremsen“ tatsächlich etwas kurz angebunden ist.

Vorausschicken möchte ich: Man kann die EPB während der Fahrt einsetzen, sollte das aber bitte nicht ohne Not tun.

Hier die vier wesentlichen dynamischen Bremsvorteile der EPB:

  1. Die Verzögerung aus höheren Geschwindigkeiten geschieht hydraulisch an bis zu vier Rädern über das ESP-System. So ist die Fahrstabilität im Gegensatz zu konventionellen Systemen immer garantiert. Erst unter 6 km/h, also kurz vor dem Stillstand, greift die mechanische Parkbremse auf die Hinterachse allein zu.
  2. Das Einrast-Risiko wie bei üblichen Handbremsen ist mit der elektrischen Parkbremse während der Fahrt ausgeschlossen. Sobald der Fahrer die Bremstaste loslässt, bricht die Verzögerungswirkung ab.
  3. Die mit der EPB realisierbare Verzögerung ist beachtlich: Sie beträgt rund 0,6 g. Das übersteigt die Leistungsfähigkeit einer normalen Handbremse bei weitem – die hintere Bremse alleine kann solche Werte nicht schaffen. Außerdem würden die Hinterräder blockieren und das Auto würde schon bei geringster Querkraft unkontrollierbar schleudern.
  4. Der rückwärtige Verkehr wird durch die bei der EPB wirksame automatische Aktivierung der Bremsleuchten gewarnt.

Meriva-Prototyp So viel zur Technik und jetzt zum Hintergrund: Laut Vorschrift muss es möglich sein, einen Pkw bis zu einem gewissen Grad mittels Feststellbremse zu verzögern. Natürlich hätte sich die gesetzliche Anforderung auch ohne die zusätzlichen EPB-Funktionen erfüllen lassen und so mancher wird sich fragen: Wer kommt denn auf die Idee, seinen Wagen auf der Autobahn aus, sagen wir, 100 km/h per Parkbremse zu verzögern? Wir wissen zwar nicht warum, aber wir wissen, dass solche Manöver geschehen. Deshalb gilt die Opel-Devise: Solange es der Sicherheit dient, stellen wir dem Kunden ohne Wenn und Aber das volle Potential unserer Systeme zur Verfügung.

Davon abgesehen – weil wir Techniker mit Leib und Seele sind, hat es uns auch viel Freude bereitet, das System so zu perfektionieren :-).

Noch ein Tipp: Keine Scheu vor der Nutzung der EPB-Komfortfunktion Auto-Drive-Away. Wir haben das System so konstruiert, dass es erkennt, wenn jemand bei aktivierter Parkbremse losfahren will – Verschleiß gleich null. Dies belegten wir bei ausgiebigen Tests auf dem Prüfstand und in Fahrzeug-Dauerläufen.

Kommentare (57)

  1. Ich möcht’s nicht austesten, aber irgendwie reizt es mich jetzt schon bei 230km/h mal die EPB durchzuziehen und zu sehen, wann ich zum stehen komme und wie ich vll doch ins Schleudern komme – andererseits ist mir das Risiko des Schleuderns zu hoch 🙁

    Aber sehr schöne Funktion – als praktischen Grund könnte ich mir vorstellen, dass die Bremsschläuche gerissen sind (Marder oder ähnliches) und man das nicht bemerkte und man während der Fahrt ins “Leere” tritt.

  2. Okay… mein FOH hatt zwar gemeint das mann nicht all zu oft los fahren sollte ohne die EPB zu lösen, aber wenn es die Techniker hier im Blog sagen werd ich das in zukunft vieleicht öfter tun ( wobei das bei ner Automatik eh sinnfrei ist 😉 )

  3. SUPER-DANK an die weitaus AUSFÜHRLICHEREN ERLÄUTERUNGEN ggü allem bish. dazu (i.d. BA).
    Und gleichmal copy&paste für die “Bedenkenträger” in den anderen auto-FOREN.
    Evtl. gibt´s noch ein paar Detailfotos wie+wo das System sitzt/alles beininhaltet !?

  4. auch erst mal dankeschön!
    Nur “verschleissfrei” verstehe ich nicht. Wenn ich einfach losfahren möchte, überwindet der “Vorwärtstrieb” doch die Bremskräfte – demzufolge nutzen sich doch die Bremsklötze ab… wenn auch nicht übermäßig. Nur wenn ich – bevor ich einkuppel – nochmal kurz “beherzt das Gas latsche” dann löst sich die Bremse vor dem “vorwärtstrieb”. Hierzu würde mich die hinterlegte Minimaldrehzahl interessieren 🙂

  5. Ich habe es gerade auf freier Straße selber ausprobiert: Aus 80 km/h, aus 40 km/h und aus 5 km/h. – Man kommt gegen aller Bedenken nicht ins Schleudern. Vor dem Bremsvorgang ertönt ein Warnton. Nach einer kleinen zeitlichen Verzögerung bremst mein Meriva abrupt ab und bleibt schließlich stehen. Bei 5 km/h fällt die Bremsleistung nicht mehr so stark aus.
    Insgesamt ist die EPB ein sehr gutes System (Hut ab für die Entwickler). Mit der EPB werde ich in Zukunft während der Fahrt aber nicht mehr bremsen. (-:

  6. Im Winter bei Scnee und Eis kann ich mit der elektrischen Parkbremse nicht mehr wie mit der Handbremse etwas nachhelfen, wenn der kurvenunwillige Fronttriebler nicht so richtig ums Eck will!! Warum kann ich meine geliebte Handbremse nicht wahlweise bestellen??? Das geht gar nicht. Punktabzug!!!!

  7. Diese Hebelmechanik findet da keinen Platz bei der FlexRail !
    Und im StVO-Bereich ist der Handbrems-Drift auch so ziemlich fehl am Platz, den vermeintlichen ams-Punktabzug kann dann wohl getrost wegstecken (!..;o)

  8. Ich hab ja auch nicht gesagt, daß man das im Sommer auf trockener Straße machen soll.

    Bei Schnee, wenn der Wagen über die Vorderräder schiebt kann man mit gefühlvollem Einsatz der Handbremse nachhelfen(natürlich nur bei geringer Geschwindigkeit).

    Das sollte man aber vorher auf einem großen verschneiten und freien Parkplatz geübt haben.

    Wer es versteht damit umzugehen, für den ist die elektrische Parkbremse eine Kastration!

    Viel Entwicklungsarbeit für etwas was die Welt nicht braucht!

  9. Ich trauere der Handbremase auch etwas nach, aber der gewonnene Platz ist auch etwas wert! Mal sehen, wie gut die Haltbarkeit ist… die “alte” Handbremse von Opel war da nicht gerade marktführend, wenn ich mich da nur an das Knacken beim Vectra erinnere ;o)

  10. Auf das bischen Ablagefläche zugunsten der konventionellen Handbremse verzichte ich gerne.

    Auch wenn man das Auto ohne den Motor anzulassen mal ein Stück vor oder zurück schieben will, geht das mit der alten Handbremse besser, da das Lösen der elektrischen nur bei getretener Fußbremse möglich ist.

    Die alte Handbremse kann man auch gefühlvoller dosieren, bei der elektrischen geht nur fest oder lose.

    Schade daß den Kunden in den Autohäusern so etwas als das Nonplusultra verkauft wird.

  11. @Norbert W..: Ich meinte das auch witterungsunabh. und allg.
    Freilich ist der Winter-Drift mal gern was für freies Areal, ansonsten aber ziemlich fehl “am Platze” !
    Und daher auch das gewünschte dosieren hier zweckfremd.
    Als Nonplusultra wird es wohl kaum verkauft, ja noch nicht mal so sehr, herausragend beworben, im ggs zur ganzen “Flex-erei”.
    Oder insbesondere auch Türöffnungswinkel die keiner in der Praxis anwenden und Sinn davon hat !(!!..)

  12. Passt zwar nicht zum Thema aber alle die es interessiert die ersten 2 offiziellen Bilder Des Astra GTCs kann man sich auf opel-media anschauen. ein Traum in Rot kann ich da nur sagen mehr informationen gibt es ab dem 7 Juni. Ich freu mich. 🙂

  13. Passt jetzt auch nicht ganz zum Thema aber dem zugehörigen Fahrzeug.
    Der Meriva-B ist auch in Klein, 1:43, denn endlich zu haben !
    In der “Bucht”, beim FOH, im opel.de-shop.

    Leider wohl nur in Saphirschwarz + Muskatgrau. Und gesalzen teuer….

  14. @didi Glaub mir der Preis geht teilweise bezahlt man für einige Opelmodelle in diesem Maßstab fast 48 Euro. Und keine Sorge es werden auch noch andere Farben erscheinen allerdings weiß ich leider nicht welche.

  15. @Felix Jap ich sammle schon eine ganze Weile Opelmodelle hauptsächlich im Maßstab 1:43 und 1:18 mittlerweile sind zwei Vitrinen voll jetzt muß ich sehen wo ich noch etwas Platz für die neuen modelle schaffen kann. 🙂

  16. joh, war heute beim Opel-Forum (am Bhf Rüss.), die haben seit knapp 2 Wochen die beiden schwarz/muskatgrau Meriva-B.
    Leider ist da keine Flexdoor oder sonstige Haube zu öffnen !
    Und der 1:18 direkt neben dem 1:43 Tigra TwinTop ist schon eine Steigerung !

    PS: Vom Astra ST sind auch neu, 2 Farben in 1:43 vor Ort.

  17. Ich kenne es aus dem Familienkreis so, dass ein Modellauto vom Wagen wie ein Satz Passformfußmatten jeweils das ist, was dem Verkäufer immer ganz am Ende noch kostenlos aus dem Rücken geleiert wird…

  18. @Olli Nun mein Händler hat nicht mal ein Modellauto da (ist ein sehr kleines Autohaus) geschweigedenn das passende zu meinem bestelltem Wagen. Ich kaufe auch keine Modellautos nur weil ich das passende Auto dazu habe, nein ich mag einfach die Vielfalt der opelmodelle und habe einfach nicht das Geld und den Platz mir die Fahrzeuge in 1:1 hin zu stellen. Im übrigen sammle ich nicht nur opelmodelle, der ein oder andere “Ami” ist auch dabei. 🙂

  19. Mein Meriva B-Modellauto in Muskatgrau ist heute angekommen – Mein FOH meinte, dass das Modellauto nicht lieferbar ist, doch es sei heute im Paket mit dabei gewesen.
    Nun habe ich den Meriva in klein und groß und bestelle mir vielleicht bald den Astra ST in klein.

    Frage: Weiß jemand, ob es den Meriva auch bald in 1:18 geben soll??

  20. @ didi (flex-didi bei Motor-Talk??):
    Auch wenn es wieder mal nicht zum Thema passt: Du hattest am 27. April in deinem Eintrag auf Motor-Talk deine Aufmerksamkeit der Opel-Studie Trixx gewidmet. Ich habe noch eine wage Erinnerung, dass mal in einem Opel-Magazin ein Interview mit Alain Visser abgedruckt war. In diesem stand, dass der neue (intern genannte) Opel Junior auch eine Überraschung mit den Türen parat haben wird. Vielleicht hat er damit gemeint, dass der Junior das Türkonzept vom Trixx übernimmt.

  21. Joh, da war mal so`ne Andeutung…, ansonsten haben Studien halt ihrem Auftritt gemäß da immer mehr zu bieten, was in Serie doch zu (kosten-)aufwendig ist, wir werden uns überraschen lassen (müssen) !
    Am 1006 (Peugeot) sieht man halt auch die Defizite..

  22. @ didi: Hieß der nicht 1007?!

    Der Peugeot hatte ja sehr viele Probleme mit den Türen (da elektrisch betätigt). Ich denke, wenn diese manuell zu öffnen gewesen wären, hätten nicht so viele Besitzer in ihrem Auto festgesessen. Beim Trixx gingen die Türen auch nach vorn auf (was die ganze Sache nicht erleichtert!!)

    Wenn man jetzt mal überlegt:

    Flügeltüren: Machen bei einem Klein(-st)wagen recht wenig Sinn, da diese meist (ein wenig) höher sind als Supersportle a la Mercedes SLS.

    Türen a la Mini Clubman: Ich denke, dass der Opel Junior nur ein 3-Türer wird.
    autoincar.com/spyshot-2013-opel-a-segment-test-mule-junior-codename/

    Normal Türen: Mit einem relativ großen Öffnungswinkel in der Stadt ungeeignet.

    Da bleiben eigentlich nur die Schiebetüren: In der Stadt sehr praktisch; DOCH: Bei Schiebetüren muss das Heck (oder Front??) lang genug für die Führungsschiene sein. Oder man macht es so wie beim Mini Rocketman oder natürlich wie beim Opel-Konzeptwagen Trixx mit sich von der Karosserie abstoßenden Türen.

  23. ups/joh, 1007.
    die Studie “Insignia” von 2003 hatte auch eine interessante Pantograph-Mimik für die Türen !
    Konventionelle 3-Türer haben gewiss eine allzu breite Tür für den Alltag und den hier nur schmalen, möglichen Türöffnungswinkel.
    Von daher auch die opelseitig beim Meriva-B beworbenen nahezu rechtwinkligen Öffnungswinkel irrelevant !(!!!)
    Die engeren Türausschnitte dafür tagtäglich (für mich) spürbar !(!!!).
    Aber gewiss ist einem hier wohl mehr Crash-Sicherheit (dickere Säulen) und dem FlexDoor bedingt vorgerückten hinteren Türanschlag entspr. geschuldet….(seufz).

  24. @Maik Den Astra J 5türer gab es auf jeden Fall als Modell in 1:43 hab aber derzeit tatsächlich keinen bei den bekannten Modellseiten gefunden selbst bei Opel nicht. Bin bei Ebay fündig geworden ein silberner zum Sofortkauf für 29,90Euro mit kostenlosem Versand von einem Opelhändler. Schau einfach mal bei Ebay rein.

  25. @ Jens: Die EPB-Komfortfuntkion “Auto-Drive-Away” zieht tatsächlich keinerlei Verschleiß nach sich. Mittels Sensorik werden die Positionen von Gas- und Kupplungspedal gemessen und in Beziehung zum ebenfalls erfassten Steigungswinkel gesetzt. So erkennt die EPB-Steuerung in Millisekunden die Startabsicht des Fahrers und öffnet die hintere Feststellbremse. Es kommt also gar nicht erst zu einem “gegen die Bremse Fahren”. Deshalb nochmal der Tipp: Keine Gedanken machen, einfach losfahren.

  26. @ Timo: Sollte tatsächlich, etwa wegen eines Marderbisses, kein hydraulischer Druck im Bremssystem vorhanden sein, wirkt die EPB immer noch besser als eine konventionelle Handbremse. In dem Fall wird der Wagen über die normalen Bremsseile verzögert und dies sogar mit einer Art ABS-Funktionalität. So sind zwar nicht mehr die hohen ESP-Verzögerungswerte möglich, ein Überbremsen der Hinterachse mit Stabilitätsverlust ist aber weiterhin ausgeschlossen. Wir haben also einige Backup-Funktionen, die andere Systeme nicht bieten.

  27. tja, da werden ja doch noch ein paar vermeintliche Unzulänglichkeiten aufgeführt, z.B. “Notentriegelung”, wie schaut’s dazu hier/bei Opel aus ?!

  28. Verschleiß = Null ist gut 😉
    Bei meinem Astra J mit AT6 Getriebe ist die Kriechneigung nach Kaltstart derartig hoch, dass es den Wagen bei gezogener Parkbremse hinten glatt aus den Federn hebt. Ob das so gut ist?

  29. Könnte man die elektronische Parkbremse nicht auch so konfigurieren, dass sie im Start/Stop-Modus den Wagen automatisch aktiviert wird und auf unebenen Straßen den Wagen so am Wegrollen hintert?

  30. Trotz allem möchte ich auf meine gute alte Seilzughandbremse nicht verzichten, daher find ich es sehr lobenswert, daß der Kunde bei Opel die Modelle Insignia, Astra und auch den neuen Zafira Tourer auf Wunsch auch mit dieser noch bestellen kann.

    Für mich ein Argument auch beim nächsten Autokauf bei Opel zu bleiben. Positiv finde ich auch, daß Opel bei seinen neuen Modellen TC und ESP wieder abschaltbar gemacht hat, weil mich diese Systeme im Winter immer wieder an Steigungen und Schneeverwehungen ärgern.

  31. Ich hatte auch, bevor ich meinen Meriva bestellt und erhalten habe, große Bedenken wegen der elekt. Parkbremse. Berganfahren, autom. Lösen usw. Alles war für mich eine Horrorvorstellung und ich hab mich echt gefragt, braucht man das wirklich. Jetzt nach 4 Monaten als Besitzer des Meriva (seit Jan. 2012) bin ich begeistert. Alle meine Bedenken waren unbegründet. Die EFB ist echt klasse. Kein Zurückrollen am Berg. Sanftes losfahren kein Problem. Berganfahren ein Traum. Besser als mit der alten Handbremse in meiem Astra G. Ich würde mir JETZT (und das ist mein Ernst) kein Auto ohne EFB mehr bestellen. Absolut Klasse und mehr Platz habe ich auch. Also nur Vorteile und keine einziger Nachteil. Ich bin 100% zufrieden.

  32. Eine Frage zur “Notbremsung”. Wenn ich jetzt wirklich den Hebel ziehe und stark abgebremst werde, stirbt ja der Motor ab. Weil HEbel ziehen, und vllt noch lenken und Gangschalten is doch n bisschen viel. Oder entkuppelt das Auto automatisch? Ich mein sonst hat das ja wenig Sinn, weil meistens bremst man ja stark und will dann ausweichen und eventuell am HInderniss vorbeifahren oder was auch immer, wenn aber der Motor abstirbt ist das schlecht. Also bleibt doch bloß die normale Fußbremse?

    • Und bei der “normalen Fußbremse” bringst du neben der Raddrehzahl, bei eingelegtem Gang/nicht auskuppelnd, gleichfalls den Motor alsbald zum absterben.

      Schon mal ein Fahrsicherheitstraining gemacht ?! Der Begriff “Bremsschlag” bekannt ?!

  33. Danke didi. Auf die Antwort hab ich gewartet. Da hätte ich auch ne Wand fragen können, oder ein Stück Toast, weil ich kein Stückchen schlauer bin als voher.
    Schon klar, dass beim normalen Bremsen auch der Motor abstirbt, wenn man nicht auf die Kupplung tritt. Aber a) wollte ich nur damit sagen, es ist ungewohnt mit der Notbremse zu bremsen, also vergisst man das vllt eher, weil man nur am Heble zieht und sich darauf “konzentriert” da es halt kein “normales”, “gelerntes” bremsen ist
    UND
    b) wollte ich ja keine Ratschläge zu Fahrsicherheitstranings, sondern ledeglich wissen, ob das Auto entkuppelt, das war eigentlich mein einziges Intresse.
    Aber trotzdem danke, dass du dein geballtest und konzentriertes Wissen zum Besten gegeben hast! Hurray.

    • ach her je, wer ist denn da gleich so angepi…

      die e-Handbremse ermöglicht im Not (!) fall ein abbremsen, sollte die andere, Fußbremse aus welchen Gründen auch immer ausfallen.
      Dies muß laut Gesetzgeber so eingerichtet sein. In Dosierung und Handhabung ist sie freilich alles andere als gewohnt – weil regulär eigentlich nur zum fixieren des Fahrzeuges im Stand gedacht.
      Damit man jetzt aber hier nicht den “Stock in die Fahrradspeichen”-werfend hat, ist ein kontrolliertes, ABS/ESP-geführtes runterbremsen damit möglich.
      Soweit schon mal viel besser+sicherer als eine manuelle Handbremse (!),…
      ok – da will man das blockieren/Heck-ausscheren ja sonst mal gern auf’nem leeren Parkplatz austesten…;o)

      Dein Begehren: Eine automatische Auskupplung kann allein deswegen nicht erfolgen, weil dafür überhaupt kein Aktuator/Stellmotor vorhanden ist (wie z.B. beim Easytronic).
      Der würde wohl auch ein ziemliches Schattendasein führen, weil einzig + allein für diesen Notfall käme er mal zum Einsatz.

      Die Frage zum Fahrsicherheitstrainig hatte ich deswegen hinzugezogen, um zu erfahren, ob dir die Vorgehensweise bei einem Bremsschlag bekannt ist, da spielt nicht nur das Bremspedal eine Rolle… (!)

  34. Das hat nichts mit angepisst zu tun. Ich hab dir lediglich den Spiegel vorgehalten ;). Und deine erste Antwort war nunmal fürn Arsch, weil sie meine Frage nicht beantwortet hat, da hättest sie dir auch gleich sparen können.

    Aber ich seh schon es ist eh besser man fragt nixt mehr, sonst kann mans ich noch zig solcher Antworten anhören. Und was ist denn das für ne Aussage “Der würde wohl auch ein ziemliches Schattendasein führen, weil einzig + allein für diesen Notfall käme er mal zum Einsatz.”. Kommt der Airbag ja auch. Vllt sollte man ihn dann wieder abschaffen, ich mein ey, Notfälle…. du bist ja echt drauf.

    • Es macht aber schon einen Unterschied, ob ich einen Airbag einbaue, der Leben rettet, oder ein System, dass nur im Fall der Fälle, den Motor vor dem Abwürgen rettet..

      Aber: es würde mich auch interessieren, ob der Motor nun knallhart abgewürgt wird, wenn man die Kupllung NICHT tritt (muss ja eigentlich, im Gegensatz zur ‘normalen’ Handbremse, die nur auf die Hinterräder wirkt).

      • Woher willst du wissen ob das System nicht auch Leben rettet würde? Klar seh ich nen Airbag auch sinnvoller als sowas. Aber wie gesagt, didis Antworten sind halt einfach an der Sache vorbei. Und siehst, du hast z.B. auch die gleiche Frage wie ich. Und didi beantwortet sie nicht, er labert nur großkotzig daher. Sachen die nicht zur Frage passen, … aber naja.

  35. Die el. Handbremse am Astra J ist lebensgefährlich haben jetzt daher einen Totalschaden zum glück ohne Verletzte. Die Handbremsseile sind falsch konstruiert worden und sind als U eingebaut so das an beiden Enden immer das Wasser hinein läuft, im Winter es immer eingefriert und im Sommer es festrostet. Kompletter Schrott Was Opel da gemacht hat und nach 5 Jahren hat nun die Handbremse nicht mehr geschlossen daher und das Auto hat sich selbständig gemacht und fast zwei Leute am Berg überfahren. Ich würde von der Bremse abraten

    • Wie oft verwendest du die e-Handbremse denn im Alltag ?

      Seit fast 6 Jahren im Meriva, kein Problem, durch 2-maliges betätigen (an besonders steiler Stelle) kann man sie auch nochmals “nachziehen” lassen.

  36. Ich fuhr auf einem abschuessiger Parkplatz der mit einer Kette zur weiterfahrt abgetrennt ist. Vor dieser Absperrung habe ich angehalten und habe die Elektrische Feststellbremsebetätigt, es surrte wie immer im Kofferraum dass die Bremse elektrisch angezogen wird danach kam im Tacho eine Anzeige dass sie fest ist.
    Erst dann öffnete ich die Fahrertür und stieg aus, ca 2 Sekunden später fuhr das
    Auto rückwärts und nach 20 Meter landen wir vor einen Baum.
    Diese 20 Meter wurde ich von der Fahrertür mitgeschleift.
    Gibt es noch solche Unfaelle oder kann man den Fehlercode auslesen,
    ist dass ein Technischem Fehler.
    Auto ist Opel Meriva B Bj 8/2010 ECOFlex
    Koennen Sie mir helfen
    mfg
    Rainer Bauhan
    Tel.056511882

    • Hat das der FOH/Opel-Händler bei der anschließenden Reparatur nicht gleich gemacht ?
      Nach der Schilderung der Sachlage dort, wäre doch über ihn entsprechendes Begehren an OPEL heranzutragen der richtig(ere) Weg, als hier in einem Marketing/Social-Media-Blog. Mit Veröffentlichung von privaten Daten (!)…

      • PS: Das ist wohl deiner (!)…
        https:// www. motor-talk. de/bilder/opel-meriva-b-1-4-turbo-ecoflex-test-g76803780/k-img-20170512-wa0023-i208866418.html

        War das ein Totalschaden (?), wohl sicherlich…

  37. Dieser Fehler waeren im Opelhaus noch nicht aufgetreten,
    aber habe von einen Bekannten gehoert das der Vater von seinem
    Arbeitskollegen den gleichen Wagen faehrt und der Fehler auch
    aufgetreten ist mit nicht so einem grossen Schaden.
    Kann man den Fehler aus dem Speicher auslesen.
    Wer kann das???

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder