avatar

Backstage Entwickler-Tagebuch Zafira

Verwandlungskünstler im Fokus

,


Zafira Tourer Michael Harder und Markus Hofmann haben ja schon von ihren Testerfahrungen mit dem neuen Zafira Tourer berichtet. Auf der IAA in Frankfurt am Main (15. bis 25. September) wird der Verwandlungskünstler der Öffentlichkeit vorgestellt und heute Nacht gingen die ersten autorisierten Pressefotos raus. Wir zeigen hier exklusiv Szenen der dazugehörigen Fotoproduktion.

 

Zafira Tourer Lounge-Sitzsystem
Zu den nun kommunizierten und damit offiziell bestätigten Highlights des Opel Zafira Tourer gehört das völlig überarbeitete Flex7-Konzept mit dem „Lounge-Sitzsystem“. Dabei bildet die Rückenlehne des mittleren Sitzes die Armlehnen für die Passagiere auf den beiden äußeren Plätzen – ganz ähnlich also wie beim Zafira Tourer Concept, der auf dem Genfer Automobilsalon für Aufsehen sorgte. Auch die hier schon nachgefragte zweite Generation des FlexFix-Fahrradträgersystems zeichnet die dritte Generation des Zafira aus.

 

Zafira Tourer Making-of Zafira Tourer Making-of Zafira Tourer Making-of Zafira Tourer Making-of

Und hier noch der offizielle Trailer zum Zafira Tourer:

Kommentare (107)

  1. Best compact-van in the world !
    My Congratulations ! Bravo Opel ! Very beautiful car.

  2. Liebe Opelaner,

    führet mich nicht in Versuchung, meinen Insignia ST zu verkaufen und mir einen Zafira Tourer in Mahagonibraun zu kaufen. Ich komme aus der Begeisterung nicht mehr heraus. Was für ein Fahrzeug, auch vom Innenraum wiederum eine enorme Steigerung gegenüber allem Bisherigen.

    Und Mahagonibraun ist eine der schönsten Außenlackierungen, die es derzeit gibt, meiner Meinung nach. Sie lässt das Auto sehr hochwertig wirken, kein Vergleich zur Lackierung “Silbersee” (sofern es das ist), wie auf den übrigen Fotos des Zafira Tourer.

    @ Moderator: Warum wird Mahagonibraun immer noch nicht für Astra und Astra ST angeboten? Man könnte damit z.B. Fresh Mint und Seegrasgrün in einem Aufwasch ersetzen. Ich glaube, die Nachfrage wäre höher als für beide aktuellen Grün-Töne zusammen. Als Grün-Ton war Digitalgrün noch interessant. Oder aus vergangenen Tagen das Rio-Verde-Grün. Dies nur am Rande als Vorschlag an die entsprechende Fachabteilung…

    Gruß
    Drummer79

  3. Nette Rigshots….
    Nur auf dem hier habt ihr das Ding nicht sauber herausretuschiert (s. Scheinwerfer Fahrerseite ;o)
    flickr.com/photos/astrablog/5730095319/in/photostream/

    @Thomas: Jaja, schon 2-mal verlinkt, ich hatte es auch bereits i.d. Nacht “zufällig” (s. Blog-Beitrag, “Nobody is…”)
    Im Weiteren sind neben dem Pressetext denn auch weitere Bilder und eines vom Cockpit (!), scheint ja tatsächlich der Beige (Sahara ? Oder wie heißt es ?!?) Farbton der Studie hier verwirktlicht zu werden, wenn auch freilich nicht in dem Finish ;o)

    PS: In einer anderen Autogalerie fand ich noch retuschiert (in dunkel/grau) und spiegelverkehrt denn die Vauxhallvariante vom Cockpit. Das find ich eh immer putzig, Opel/Vauxhall, identische Bilder dann mit allerlei Mühe umgefriemelt, neben dem spiegeln dann hier+da Schrift korrigierend…;o)

  4. Das mit Mahagoni-Braun verwundert mich auch !
    Ich find’s eigentlich nur ein bißchen zu dunkel, erst mit sehr hoher Lichtintensität kommt es aus dem schwärzlichen hervor.

  5. @ didi:

    Genau das fasziniert mich an dieser Farbe so, dass sie erst sehr spät als Braun auszumachen ist, je nach Sonneneinstrahlung, und ansonsten fast schwarz wirkt. Ein sehr hochwertiger Effekt, wie ich finde. Ich glaube, ein helleres Braun würde wieder zu aufdringlich wirken. Aber wie schon gesagt, alles Geschmacksache.

    Gruß
    Drummer79

  6. Kann mir einer sagen, wer diesen Kran/Arm im Bild unten links hält?
    Ich starre da seit Minuten drauf und es sieht aus, wie diese Ufo-Bilder.

    Zum Auto selbst: Sprachlos!

  7. Hallo,

    was ist mit “völlig neuen Generation von Hightech-Benzinern” gemeint? Oder hat man damit nur die 2,0T Direkteinspritzer elegant umschrieben?

    Wann erleben wir “moderen” Motoren z.B. im Corsa? Ein 1.2T oder 1.0T (eventuell sogar als Zweizylinder-Ausführung) wären gar nicht so verkehrt um die Flottenverbrauch signifikant zu reduzieren.
    Den A14XER hätte man sich sparen können, an dessen Stelle wäre ein 1,2T mit rund 100PS angebachter gewesen. Eine prima Einstiegsmotorisierung für den Astra, vorallem in den unteren Drehzahlen verhältnismäßig durchzugsstark.

    Manchmal kommt mir das Gefühl auf, dass im Bereich Powertrain geschlafen wird. Entwicklungen kommen entweder viel zu spät oder gehen, meiner Meinung nach, in eine völlig falsche Richtung.

    Wenn nicht in den nächsten 1-2 Jahren ein gescheites Automatikgetriebe in der Komplakt- und Mittelklasse einzug hält, wird es definitiv kein Opel mehr. Und mit gescheit meine ich keine 6-Gang-Wandlerautomatik. Die haben hinsichtlich ihrere Verlustleistung in diesem Segment nichts verloren.
    Wie man den Komfort einer Wandlerautomatik mit der Effiziens eines konventionellen manuellen Getriebe kombinieren kann, sollte euch eigentlich auch bekannt sein => Doppelkupplungsgetriebe!
    Bei Volkswagen rollt mitlerweile jedes dritte Fahrzeug mit DSG vom Band, sollte euch das nicht zu denken geben? Oder hat man es bereits aufgegeben mit diesem Hersteller zu konkurrieren?

    Gruß,
    Florian

  8. Jetzt fehlt nur noch die detaillierte Preisliste inkl. technischer Daten sowie das umfangreiche Verkaufsprospekt 😉

  9. Im Pressetext wurden zahlreiche technische Helferlein angekündigt.
    U.a. radargesteuertes ACC und Abstrandskontrolle via Kamera.

    Wo ist genau der praktische Unterschied?

  10. …und jedes dritte DKG rollt danach wieder in die Werkstatt. 😉

    Warum steigen denn andere Hersteller wie Daimler oder BMW nicht flächendeckend auf DKG um? Vielleicht, weil es tatsächlich nicht die eierlegende Wollmilchsau ist. Gerade im Stop-and-go Verkehr oder beim Rangieren ist eine Wandlerautomatik deutlich überlegen.

    Aber wenn man den Autokauf nicht vom Gesamtpaket, sondern vom technischen Prinzip eines Bauteils abhängig macht, steckt vielleicht auch was anderes dahinter…

  11. Es ist völliger Blödsinn, das jedes dritte Dopplungsgetriebe einen Defekt erleidet. Aber es scheint wohl Opeltypisch zu sein so mit Kritik umzugehen.

    Das BMW und Daimler Benz nicht gänzlich auf DKG gehen hat andere Gründe. Vorallem bei großen Drehmomentstarken Motoren sind Wandler-Schaltautomaten erste Wahl. Opel rangiert jedoch nicht in dieser Klasse, die Motoren sind verhältnismäßig klein und auf Wirtschaftlichkeit getrimmt. Die AT-Getriebe verbrauchen im Astra und Insignia rund 1L mehr Kraftstoff, dass sollte für Opel nicht zufriedenstellend sein!

    Der Trend zum Automatikgetriebe wird ganz klar verschlafen. Vorallem in anbetracht der aktuellen Treibstoffpreisen wird ein Opel sehr schnell uninteressant.

  12. Nun ja, sie stemmen sich ja trotz ihrer mütterlichen Miseren vehement mit neuen Modellen in den Markt ! Respekt mal vornweg !
    Dennoch ist dann freilich im Detail oder bereits darüberhinaus für den profanen Autokäufer beim Kataloge blättern erkennbar, das Defizite existent und längstens nicht in der Kürze so zu tilgen sind.
    Die Medien tun ihr übriges dazu, diese Wunden auszuschlachten. Wäre ja auch sonst viel zu langweilig bei der heutigen Reife an “automobiler Kunst”, hier vermeintlich übles aufdecken zu wollen…

    Da werden Punktabzüge allein bei der Bedienung zelebriert (und von allen gazetten wiedergekaut), das tu ich mir wirklich nur mal kurz beim schnorren in der Zeitschriftenabteilung an !

    Um den Kontrahenten vermeintlich “ebenbürtig” zu sein und mal eben gleiches bieten zu können…
    Dazu brauchen Entwicklungen ihre Zeit ! Jahre ! Und was hier von gleichsam fähigen Ingenieuren (!!!) auch angedacht, womöglich so manches aber “von oben” gecancelt und anderen das Feld überlassen, da tut man jetzt freilich Not dran bei zu kommen,…es ist halt noch nicht fertig !
    Im ggs. zu einem DIN-Schacht und dessen Inhalt im Cockpit, ist hier kein Plug-and-Play möglich.

  13. @Horst Hirsch: Die Rig (/der Ausleger) ist wohl 1. aus diesem Winkel nicht zu sehen, bzw. bei dem anderen Bild ist erkennbar, dass dieser teilw. wohl in Plexiglas ausgeführt ist, um keinen Schatten zu werfen:
    flickr.com/photos/astrablog/5730126643/

  14. Der Spot und die Bilder so kinderlos, ist der Tourer (seines Preises wegen ?) nur für Yuppies und Dinkies ??!??

    Deswegen der Zafira-B, preiswert, weiter im Programm (?)!

  15. aso, aso…ja das klingt plausibel und sieht auch ganz danach aus.

    Danke dir – jetzt kann ich wohl meine Ufo-Bilder wieder weglegen, sonst bekomm ich heute Nacht kein Auge zu.

  16. @ didi: A propos Spot – hier handelt es sich nicht etwa um den neuen Werbespot für den Zafira Tourer, sondern um Footage-Material für die Medien.

  17. @Moderator
    ich weiß nicht ob darüber Informationen Preis gegeben werden dürfen. Aber der 165PS 2.0 CDTI ist entsprechend überarbeitet (jetzt wahrscheinlich baugleich wie der von FIAT?). Gibt es
    a) technische Daten dazu [oder entsprechen die den Daten, die auch bei FIAT bzw. Lancia vorzufinden sind?]
    b) Wird der Motor auch im Astra J und Insignia demnächst angeboten? (Insignia wird ja 3 Jahre alt, da sollte ein “Facelift” kommen [wie bisher meistens auch nach 3 Jahren] und meist auch eine aktualisierte Motorenpalette)

  18. joh, diese begrifflichkeit war mir jetzt nicht so geläufig, die angedachte verwendung dieser filmart aber schon ;o)

  19. @ Timo und Moderator:

    Mich würde auch interessieren, ob neben einem Facelift für den Insignia auch neue Software-Updates für die bestehenden Motoren angeboten werden. Extrem-Beispiel der 1.6 Turbo mit seiner nach wie vor sehr unkultivierten Leistungsentfaltung und einem zu hohen Verbrauch (darüber diskutiere ich nicht mehr, es ist belegt worden).

    Gruß
    Drummer79

  20. @ Moderator:

    Noch eine Frage: Sind für den Insignia / Insignia ST in naher Zukunft LED-Heckleuchten zu erwarten?

  21. Sehr gelungenes Design – Freue mich schon auf die IAA…

    Im Pressetext stand, dass die LED-Rückleuchten optional verfügbar sind. Zählt das nur in Verbindung mit AFL+ oder auch mit normalen Halogenscheinwerfern?

  22. Ein unglaublich großartiges Fahrzeug! Einzig ein Kühlergrill im Insignia-Stil wäre vielleicht repräsentativer gewesen, aber insgesamt ist dieses Auto ein Kunstwerk!
    Der mit Abstand schönste Van der Welt – und das Technik-Assistenz-Feuerwerk lässt auch auf moderne innere Werte schließen. Wenn nur der 1,4T und v.a. die Diesel moderner bzw. besser wären. Aber immerhin ist ja eine neue Motorengeneration für die besseren Benziner angekündigt.
    Von einem Doppelkupplungsgetriebe ist leider immer noch keine Rede…

  23. Ein sehr schönes Auto. Ich warte noch auf das Doppelkupplungsgetriebe und dann wir das Auto bestellt.

  24. Opel übertrifft sich derzeit beim Außen- wie auch Innendesign immer wieder! Sieht toll aus! Jetzt muss der Zafira Tourer nur noch preislich gut positioniert werden (deutlich unter dem Ford S-Max). Eine größere Palette bei Außenfarben wie auch Innenfarben für ALLE Ausstattungslinien wäre mal ein netter Fortschritt.
    Puncto Automatik: Ich versteh nicht wenn Opel es schon nicht schafft ein DSG zu bestellen, warum die Easytronic nicht weiterentwickelt wurde. Es gab kurzzeitig sogar eine 6-Gang Easytronic. Die müsste nur noch für 300Nm ausgelegt werden und schon kann jeder 1.4T und 1.7CDTI damit kombinieret werden. Mit den heutigen technischen Mitteln wäre es auch sicher möglich Schaltzeiten deutlich zu reduzieren. Zusätzlich kombiniert mit Berganfahrhilfe + SSA und schon wäre ein “Automatik”-Getriebe fertig was sicherlich viele Kunden durch sparsamen CO2 Ausstoß und niedrigen Anschaffungskosten, unter 1.000€, überzeugen würde.

    Und nochmal @Opel: Mut zur Farbe!!

    gruß
    Sedeo

  25. @Florian
    Der Anteil bei uns verkaufter Opel mit Automatikgetrieb liegt bei unter 1%.Die Nachfrage ist halt teritorial vollkommen unterschiedlich.
    Zum Zafira C kann man nur sagen, tolles Auto und hoffentlich kommt er noch in diesem Jahr.

  26. Der Zafira Tourer ist ein Traum hier hat Opel wirklich so gut wie alles richtig gemacht. Das einzige was mir noch fehlt ist ein großer Benziner zb. 2,0l turbo obwohl dem Zafira Tourer sicher ein 6 Zylinder gut stehen dürfte 🙂 und mir fehlt auch hier der BiTurbo Diesel aber alles in allem spitzen Fahrzeug meine hochachtung an die Opelaner.

  27. Und genau das ist es ja, was ich kritisiere. In Europa setzt so langsam der Trend zu AT-Getrieben, nur Opel hat eben keins, dass in diesem Fahrzeugsegment interessant wäre (Komfort bei höchster Effizienz).

    Die rund 30% beziehen sich übrigens nicht auf einen bestimmten Händler, sondern das, was hier in WOB vom Band läuft. Diese Zahlen sollten den Kollegen in Rüsselsheim aber bekannt sein.

    Den Hinweis “Mut zur Farbe” kann ich nur beipflichten, ein Capri-Gelb oder Europa-Blau würde ich mir wieder wünschen!

  28. @Thomas: was opel nicht hat, können sie auch nicht verkaufen, logisch.
    welch mickriger %-Anteil auch bei opel tatsächlich vorherrscht, bzw. womöglich als legitimation von so besch…Automatik-Möglichkeiten (Meriva 1x Diesel, das war’s !) bestand hat. ttztzzztz…

  29. aber ist auch verständlich, der meriva würde sonst noch schwerer, noch trinkfreudiger allein bei den CO2-Theorie-Werten.
    Neue Hülle, neue 1.4 Turbos,….das hatte erstmal genug Ing.-Kapazitäten gebunden.
    Und jetzt beim ZT (Zafira Tourer), fragt sich jeder sogleich zu dessen Positionierung, Chancen,….gibt wohl kunterbunte Vergleichstests zu allerlei vermeintlicher Kontrahenten.

  30. Ich habe mir gerade den pressetext richtig durchgelesen es folgen ja größere Motoren. Also wenn das so ist hab ich absolut nichts mehr zu meckern. 🙂 Wie schon gesagt ein Traum auf 4 Rädern jetzt weiß ich gar nicht mehr wen ich schöner finden soll Insignia, Astra oder Zafira Tourer. 😉

  31. Ich finde das Außendesign des Zafira insgesamt gelungen. Die Bummerang-Optik an der Front wirkt auf mich aber nicht wirklich harmonisch/gelungen. Von vorne sieht das Auto aus wie eine Studie. Außerdem, ich weiß nicht woran es liegt, sieht das ganze bereits jetzt irgendwie verbraucht aus. Ich habe das Gefühl, dass beim FL in 3-4 Jahren diese Optik etwas “abgemildert” wird.

  32. Sieht gut aus, in Schwarz würde er mir gefallen. Ausser der preis, da ziehlt Opel mal wieder völlig daneben.

  33. Hallo Zusammen,

    sehr schicker Wagen – RESPEKT an die Entwickler !!!

    Jetzt aber mal tacheles an die Moderatoren:

    Wann kommt denn endlich der lange versprochene BiTurbo-Diesel im
    Insignia ???
    Kann denn mal jemand sagen ob dieser kommt oder nicht.
    Man wird seitens Opel ewig hingehalten, sagt doch einfach
    Ja oder Nein, dann kann sich ein potentieller Kunde entsprechend
    ausrichten.

    Danke für die Antwort.
    Gruß Gerd

  34. Es wurde schon öfters angedeutet das der neue Zafira ins Premiumsegment ziehlt, deshalb bleibt ja auch der alte weiterhin als “Billigversion” im Segment.

  35. Oder Premium ist eher die falsche Wortwahl. Sagen wir sie werden eher auf auf Sharan, Galaxy, Alahambra Kunden ziehlen und nicht auf Touran, S-Max,…

  36. @ Timo: Trotz gemeinsamer Basis – nach Jahren der unabhängigen Weiterentwicklung handelt es sich hier um zwei Paar Stiefel. Von den Werten des einen Motors kann also nicht auf die Version des anderen Herstellers rückgeschlossen werden. Darüber hinaus gilt: Wir geben hier für gewöhnlich mindestens das preis, was wir preisgeben können und dürfen. Die gefragten Details sind noch tabu. Wir bitten um Verständnis.

  37. @Moderator
    danke dafür, im Wikiartikel vom Astra J ( de.wikipedia.org/wiki/Opel_Astra_J ) steht, dass der 2.0 Liter Diesel von Fiat genommen wurde, der in Punto und Bravo drin ist. Dort wäre der 2.0 165PS Diesel verbaut – dann irrt hier Wikipedia? (was nicht auszuschließen ist)

    Und ja, das Verständnis habt ihr (zumindest von mir 😉 )

  38. Ich mag das Äußere des Citroen C4 Picasso, wie ich das Innere des Mercedes B-Klasse. Zafira C – erfolgreich kombiniert ein schönes Design und edle Innenausstattung.
    Das ist ein echtes Premium-van.
    Ich würde gerne schnell sein, um das neue Modell in Russland sehen.
    Viel Glück in Ihre Zukunft!

  39. Auf der Site von AMS kann man sich die Bilder schön groß ansehn.
    Seh ich da richtig das der Flex-Fix Fahrradträger beim Zafira mit den “Parkpiepsern” kombinierbar ist?! Beim Astra ja leider nicht.

  40. @Christopher: Joh, bei media.gm kannst du die bilder nochmals um so besser sehen oder bei netcarshow.com, bzw. der Mahagonibraune zeigt bereits die Fugen zur FlexFix-Schublade und dazu die Parksensoren, diesesmal gar 6 Stck. vorn/hinten.
    Anscheinend ist bei vorhandenem AFL+ (/Xenon) aber wohl mal wieder (s.a. Astra-J, IAA’09) keine zulassungs-notw. SRA (Scheinwerferreinigungs-Anlage) verbaut. Naja, sind wohl noch Vorserienfzg. für diesen einzigen Zweck hier…;o)

  41. Für Meriva/Astra + Co sollte es dann auch mal möglich sein, Parksensoren mit FlexFix zu kombinieren ! Darüber ärgert man sich schon in div. Foren…letztlich hat sich zu dem Mißstand wohl im Zubehörhandel doch bereits Abhilfe aufgetan. Nachträgliches gebastel fänd ich aber auch wenig schön !

  42. ….und wenn jetzt schon einer die Anhängelasten orakeln könnte, bin ich am Samstag beim Händler und mach den Vorvertrag fertig…

  43. Kleine Frage, die nicht wirklich zum Thema passt: Warum kann man keine Kataloge mehr auf Opel.de bestellen?? Kataloge kann man nur noch als pdf-Datei herunterladen. Wirklich sehr schade…

  44. @ didi

    ja genau die Fuge meinte ich;)
    Und in sachen Astra / Meriva geb ich dir recht, kann mir auch net vorstellen dasses ein großes Problem wär Parksensor und Flex Fix zu kombinieren.

  45. Könnte man nicht auch einmal ein Modell ohne 20”-Felgen zeigen (auf Messen, Pressebildern, etc.)?! Bei der FOH-Präsentation folgt dann die große Enttäuschung…
    Bsp.: Bei der Präsentation des Astra Sports Tourer hatte mein FOH zwei Astra ST als Selection im Showroom. Der Verkäufer meinte, besser ausgestattete würden später kommen…

  46. Ich habe gerade bemerkt das Opel jetzt beide 18”-Zöller beim Meriva Color Edition anbietet. Macht Opel dies nur, weil die BiColor 18”-Zöller nicht lieferbar sind??? 😉

  47. @Felix Nun das ist gängige Praxis bei allen Automobilherstellern man zeigt meistens auf Pressebildern das am besten ausgestattete Modell mit den größten Felgen. In den Prospekten sind dann aber auch die Varianten für Normalverdiener drin. Und das dein Opelhändler nur ein Selection zur Präsentation zeigt ist wirklich arm selbst mein Händler der wirklich nicht gerad groß ist hatte einen Sport da stehen und der sogar mit 19 Zoll Felgen. 😉

  48. Tja, das 17-Zoll-“Designrad” wird auch hier den Alltag bestimmten ;o)
    Wobei es beim Astra-J recht passabel im Radhaus ausschaut !
    Und mal ehrlich, bei der Zafira-Studie in Genf (gar 21 Zoll ?!?) schaut´s auch ziemlich proll aus, so reingequetscht-fahruntauglich !

  49. @Felix, joh, die BiColor-18″ beim Meriva waren zu Anfangs gleich im Katalog, aber auf der Straße erst 1x vor nicht all zu langer Zeit überhaupt gesehen (!), und das hier in GG-…, Meriva-Land seit jeh !

  50. @ ralle: Ich weiß, aber man kann sich dann nur schwer vorstellen, wie der Zafira Tourer dann auch mal mit 16” oder 17”-Designrädern aussieht.
    Mein FOH ist im Gegensatz ziemlich groß (mehrere Filialen!) Wie es damals mit besser ausgestatteten Astra ST in anderen Filialen aussah, keine Ahnung… 😀

    @ didi: Hier in Hamm (NRW) sieht man mittlerweile auch mehr Meriva-B herumfahren. Bisher habe ich noch keinen Meriva mit BiColor-18” gesehen. Mit den anderen 18” fahren hier sehr wenige herum. Die meisten Meriva haben entweder die 16” Designräder oder die 17” mit den 10 Speichen… 😉

  51. Der hier hat wohl 17er drauf…;o)
    worldcarfans.com/110102629202/2012-opel-zafira-spied-in-germany/highphotos#3

  52. Mit Radkappen…;o)
    worldcarfans.com/110060126588/2012-opel-zafira-spied-testing/highphotos#6

  53. @Felix: Anscheinend hat Opel nicht mal für die Galerie ein Fahrzeug mit den 18er-BiColor bekommen, grottenschlechte Fakes (mal wieder)
    opel.de/fahrzeuge/modelle/personenwagen/meriva/gallery/downloads.html#item07

    sorry für OT, weiter im Prg. beim ZT (Zafira Tourer) !:
    So’ne Frontscheibe ist geradezu Pflicht, bei anderen gegen Aufpreis, hier dann wenigstens in der Panoram-Version wohl Standard, sonst tut man sich mit dem rollenden Gewächshaus keinen Gefallen !
    Der Ausblick/Effekt ist bestimmt toll und für Großgewachsene auch in vorderster Linie an der Ampel was zu erhaschen.
    Hoffentlich dauert’s mit der Produktion/Lieferung nicht so lange wie damals beim GTC !!?
    Oder kommt die Mega-Scheibe diesesmal von nicht gar soweit her ??!??

  54. @ didi:

    Wie immer natürlich Geschmacksache, aber die Tatsache, dass man den Meriva kaum mit den 18ern Bi-Color-Felgen sieht, noch nicht mal als Originalfoto, wird wohl daran liegen, dass diese Felgen nach meinem Geschmack äußerst hässlich sind und mit ihrem kantigen Speichendesign absolut nicht zum harmonischen Äußeren des Meriva passen. Naja… wie auch immer, ich würde sie mir nicht bestellen.

  55. Ich hab noch eine andere allgemeine Frage an die Moderatoren:

    Warum hat man bei fast allen Modellen den Konfigurator erneuert (incl. wählbarer Hintergründe) und ausgerechnet beim wichtigsten Modell von Opel, dem Astra, behält man die alte Ansicht bei.

    Außerdem werden die Fahrzeuge zum Teil immer noch falsch dargestellt. z.B. Ausstattung Sport zeigt keine getönten Scheinwerfer vorn und hinten, bzw. hinten auch bei Innovation nicht…

    Wenn das Design-Paket gewählt wird, bei dem AFL+ inbegriffen ist, wechselt die Darstellung der Scheinwerfer nicht. Solche Detail sollten vielleicht noch bedacht werden, da der Konfigurator mittlerweile sehr ansehnlich geworden ist…

    Viele Grüße
    Drummer79

  56. GRAUSAM! Lernt endlich mal wieder, gescheite Autos zu bauen! So wie den Astra H oder Zafira B oder Corsa C, aber das ist doch grauslich! Und ihr wollt VW-Konkurrenz sein, pah!
    Und das Auto ist – Opeltypisch – bestimmt wieder nen halben Meter länger bei noch weniger Raum im Inennraum und noch kleinerem Kofferraum…
    Und die Front ist ja noch schlimmer als beim Ampera! Bisschen dezenter (analog dem Astar J) hätte auch nicht geschadet.

  57. @BajK du weißt also schon das er kleiner im Innenraum wird… 😉 interressant…

    Das der Astra J mehr Platz im Innenraum (jedenfalls vorne) hat als der Golf 6 interressiert ja keinen oder? Und wieso sollte er nicht länger werden?
    Wir wollen ja auch die Fusßgänger von der Motorhaube wieder abbekommen und nicht aus der Windschutzscheibe ziehen oder? (teuerer) achu ist die Versicherung dadurch billiger…

    Aber ein was steht fest! Diat müssen alle aktuelle Opel Modelle machen… 😉

  58. @toby: Natürlich, das ist bei Opel so ’ne Planer-/Designer-Krankheit 😉 Jedes Modell wird größer und größer und schwerer aber mehr Platz hast trotzdem nicht^^
    Also über den Astra J kann ich kaum mehr sagen, als dass er mir zu groß, schwer, bullig, hässlich, und zu schlecht verarbeitet ist (drückt mal gegen die Türverkleidung, bah!). Gefahren bin ich noch nicht.
    Aber der Corsa D war ja echt so ne Meisterfehlleistung. Ewig flache Heckscheibe, schätzungsweise zwei Meter Plastik vor dir und als Beifahrer hockst du, um Beinfreiheit zu haben, entweder so weit hinten, dass Du nicht mehr ans Radio kommst, oder Du musst deine Beine anwinkeln (ich bin nur 1,75m!).
    Und von diesem schrecklichen automatisierten Schaltgetriebe wollen wir mal nicht anfangen. Und, dass uns der Händler bei Minus 10 Grad und dreißig Zentimeter Neuschnee einen Testwagen mit Sommerreifen hingestellt hatte, war schon ein starkes Stück…

  59. …als Fahrer/Verantwortlicher bist du dann aber doch keinen cm vom Hof gefahren, oder ?!
    Die Defizite des “skulpturhaftem Design”+GM-Diktat-Plattform sind ja kein Geheimnis aber derzeit nicht abwendbar. Opel will zu neuen Ufern und das ist so eine Seite der Medaille…

    @Drummer/18″Bicolor: 2x “Geschmack/..sache”, “meine…ich”, also dein persönliches Empfinden diesbezüglich.
    Mir ging es halt um die nüchternen Fakten bei Opel (Felgenhersteller, Logistik, Marketing,…), dass man eine Felge von Anbeginn im Katalog führt aber nirgends in Präsenz hatte, sie jetzt mit einer “Color Edition” gar anführt und doch wieder “verweichtlicht” auf andere 18″er vermeintlich ausweicht…

    Color Editon: Auch so’ne “Mogelpackung” (!), wer den Corsa LE (Limited Edition) kennt, dazu verprellte 1000 Käufer mit Nummer-Plakette(siehe Foren dazu !), als es dann einfach mit gleicher Color Edition (ohne Plakette) ganz nach Gier/Profit “ungefragt” so weiterging….
    Und letztlich, wie ein solches Modell getreu dem Titel gefälligst ausschaut ! Der Meriva Color Edition hat ihr einige Defizite !! Note 5, Nachsitzen !!

  60. @ didi: Die Dreharbeiten und das Fotoshooting fanden auf der Médoc-Halbinsel im Südwesten Frankreichs statt. Näheres dürfen wir allerdings nicht verraten – die Schlossherren haben um äußerste Diskretion gebeten.

  61. Ich muss leider sagen, dass mir das Außendesign, speziell die Front des Zafira zumindest auf den Fotos gar nicht zusagt. 🙁

  62. Ha, Südfrankreich, hab ich’s mir doch gedacht !
    Ansonsten habt ihr ja auch für div. Standard-Pressebilder wohl so bewährte Locations (s. Insignia an der Brandung..)..
    insignia-blog.de/2009/02/09/die-perfekte-welle-das-video/

    …wo andere hin folgten:
    netcarshow.com/opel/2011-corsa/1600×1200/wallpaper_4e.htm

    Aber manchmal langt ja auch nebenan Mainhattan, Wiesbaden und Mainz,…;o)
    netcarshow.com/opel/2011-astra_sports_tourer/1600×1200/wallpaper_09.htm
    netcarshow.com/opel/2012-ampera/1600×1200/wallpaper_01.htm
    netcarshow.com/opel/2012-ampera/1600×1200/wallpaper_03.htm

  63. Schon entdeckt???:
    de.opel-microsites.com/zafira/#/intro

    Das Anfangsvideo erinnert mich von der Aufmachung her ein wenig an das des Meriva-B… 😀

  64. @ Drummer79: Der Astra ist vielleicht tatsächlich die wichtigste, mit Sicherheit aber die diversifizierteste Baureihe im aktuellen Opel-Modellprogramm. Wir sind dabei, diesen “Datenbrocken” länderübergreifend auf den aktuellen Darstellungsstand zu bringen. Gleichzeitig finden technische Anpassungen sowie Aufräum- und Aktualisierungsarbeiten auf zig Unterebenen statt. Bei Insignia & Co. war das zwar auch kein Zuckerschlecken, dann aber doch relativ schnell auf einem freigabefähigen und damit veröffentlichungswürdigen Niveau. Astra-Interessenten bitten wir noch um etwas Geduld.

  65. @Moderator Die Diesel beim Zafira Tourer scheinen ja vom Insignia zu sein werden denn auch die selben Automatikgetriebe verbaut bzw. gibt es die option von Schaltwippen am Lenkrad auch für den Zafira?
    Und noch eine Frage hätte ich, wann gibt es endlich einen stärkeren Diesel? Der Insignia ist ein so schöner Wagen und seit 2009 wartet man auf Ersatz für den mysteriös verschwundenen BiTurbo Diesel und die ständig wechselten Antworten aus dem Kunden info center sind auch keine große Hilfe. Mittlerweile hat ein großer Teil der Konkurenz einen über 200PS starken Diesel im Programm und traurig ist auch das man den Signum und Vectra C 3,0l V6 CDTI Fahrern keine vergleichbare Alternative bieten kann. Ich hoffe das der BiTurbo Diesel bald im Programm auftaucht (am besten noch dieses Jahr) und für Insignia, Zafira Tourer und den Astra bestellbar ist.

  66. Auch wenn es nicht direkt zum neuen Zafira Tourer passt:
    “Kommentar Opel kann es besser
    Der Antara zeigt, wie wenig GM von Indentität und Stärken seiner Marken versteht. Mit Meriva, Insignia und Astra baut sich Opel gerade wieder den Ruf auf gute Autos zu bauen. Diese Bemühungen ruiniert der Antara – ein billig umetikettierter Chevrolet Captiva aus Korea. Wie gut es Opel wirklich kann, zeigt ausgerechnet der Chevrolet Orlando, der auf der von Opel entwickelten Delta-Plattform aufbaut. Bei Technikaustausch zwischen Konzernmarken muss der Stärkere dem Schwächeren geben, nicht andersherum. Sonst entstehen Autos wie der Antara – ein Opel, der den Namen Opel nicht verdient hat.” (Quelle: AutoBild Heft 21)

    Dem letzten Teil des Kommentars aus der AutoBild kann ich nur zustimmen – der Antara ist in Vergleichstests fast immer letzter. Ein eigener entwickelter großer(!) Opel-SUV würde Opel helfen.
    War aber auch irgendwie wieder klar: Zwei Vergleichstests zuvor (neuer VW Tiguan vs. BMW X1) wurden ausgiebig die neuen Assistenzsysteme des neuen Tiguan hervorgehoben.

  67. Ja, der Antara – ein ganz trauriges Kapitel… Ebeso die Diesel-Miesere beim Insigina. Ich bin ja auch mal gespannt, ob da noch was kommt. Der V6 war immer mien Favorit.

  68. Wobei man sagen muß das sich beim Facelift des Antara schon einiges getan hat der 2,2 Cdti soll ein richtiger Sahne Motor sein vor allem die 184PS Version und vom Design fand ich den Antara auch immer ansprechend leider scheint aber die Langzeitqualität nicht gerad berauschend zu sein.
    @Lehmann Ja beim Insignia fehlt einfach ein großer Diesel und Opel schweigt man kommt sich als Kunde schon etwas vergaukelt vor. Aber ich hoffe das der Zafira Tourer einen starken Diesel bekommt und dem zufolge auch der Insignia und auch dem Astra würde eine stärkere Dieselversion stehen. ich hoffte ja der Moderator äußert sich mal zu dem Thema aber wahrscheinlich darf er das nicht auch wenn er wollte. Schade. 🙁
    Ich schrieb ja schon mal die neuen Opelmodelle sind durchweg schön geraten und Opel ist optisch wie auch technisch auf dem richtigen Weg nur um sogenannte Premium Kunden zu locken reicht es eben nicht bei 160 bzw. 165 Diesel PS schluss zu machen.

  69. @ Moderator:

    Betreffend die Diesel-Diskussion: Warum erhält man den 2.2-Liter-Diesel mit 184 PS aus dem Antara nicht im Astra und Insignia?

  70. Weil das ganze Auto womöglich nix mit hier und Opel zu tun hat ?!…(mal abgesehen von so’nem paar Emblemchen ;o)

  71. @didi Der 2,2l CDTI ist ja meines Wissens von VM Motri entwickelt und zugekauft. Ist das der 2,0l CDTI nicht auch??? Denn wenn das so wäre, wäre es sicherlich möglich den 2,2l CDTI in den Insignia zu pflanzen, der Motor soll wirklich ein Sahnestück sein zumindest die 184 PS Version.

  72. @ ralle: Genau das waren eben auch meine Gedankengänge. Man sollte realisieren, dass Opel überhaupt keinen einzigen eigenen Diesel hat. Von daher kann ich didi´s Argumente grad nicht nachvollziehen.

    Und der 2.2 Diesel ist im Antara wirklich mehr als gelobt worden, auch von der Laufruhe und der Kraft her, wie du ja auch schreibst. Also scheint mir die Frage durchaus berechtigt, warum diese Maschine nicht im Astra und Insignia kommt…

    Gruß
    Drummer79

  73. ok, ok, womöglich etwas unzureichend formuliert. statt dem aufwand der implementierung beim antara, hätte man sich gleich auf die besagten opel-modelle konzenterieren sollen.
    aber hier wären dann auch ganz andere stückzahlen anzuliefern, evtl. scheitert’s auch daran (noch) ?!

  74. @ didi: Das ist in der Tat eine andere Aussage, wenn du das damit gemeint hast. Ich glaube, Opel täte mal ganz gut daran, einen eigenen Diesel zu entwickeln.

    Wie viele Jahre geht das jetzt schon mit den relativ lauten Isuzu- und Fiat-Maschinen? OK, von mir aus noch sparsame Motoren, durchschnittlich gesehen, aber sind das wirklich Diesel, die modernen Anforderungen und Ansprüchen an Laufkultur, Kraftentfaltung und Fahrfreude genügen? Darüber lässt sich glaube ich trefflich streiten.

    Dennoch glaube ich, wäre es immer noch besser, den 2.2 CDTI aus dem Antara zumindest im Insignia als Top-Diesel – wenn auch vorübergehend – anzubieten, bis der BiTurbo (sofern Gott will) kommt.

    Gruß
    Drummer79

  75. Nun, ich finde, dass die derzeitigen Dieselmotoren, die im Astra und Insignia verbaut sind, nicht wirklich sparsam sind.

    Drummer, ich geh mal kurz deine Punkte durch und geb mal meinen rein subjektiven Eindruck wieder:
    laut: Ich fahre den 2.0 CDTI und der ist meines Erachtens nach leise im Astra, im Insignia gefühlt lauter… In Sachen Geräusche hat Opel dort einiges gut gemacht, im Gegensatz zum “Vorgänger” (1.9 CDTI 110kw).

    Verbrauch: Im Verbrauch empfinde ich den 2.0 CDTI als zu hoch. Den 1.9 CDTI konnte man bequem mit 7,5 Litern sportlich fahren, das heißt gepflegte 180 bis 200 auf der BAB. Mit den jetzigen 2.0 CDTI sind 7,5 Liter nur erreichbar (zumindest bei mir in der Praxis), wenn ich auf der BAB 140 mit Tempomat fahre. Woran das genau liegt sei jetzt mal dahingestellt, sicher kommt das auch durch die zugelegten Pfunde der Fahrzeuge (Mein Astra wiegt 1.610kg… So schwer war der Vectra Combi nicht mal mit dem 1.9 CDTI bei uns)

    Laufkultur: Damit meinst du sicherlich auch die Lautstärke, dort würde ich sagen, dass diese stets im Verhältnis zur maximalen Leistung zu sehen ist, sowie zum Gewicht, was hier mit beachtet werden sollte. Dort stehen die derzeitigen Motoren glaube nicht unbedingt schlecht da.

    Kraftentfaltung: Die Dieselmaschinen haben schon eine schöne Kraftentfaltung [Drehmomentverlauf], einzig allein ist dort wohl manchmal die Übersetzung leicht unglücklich gewählt, was “Sportlichkeit” angeht. Selbst der 1.7 CDTI mit 125PS ist im 6. Gang bei “nur” 3.000 RPM bei 180km/h… Das dort “gar nichts” mehr passiert ist mir vollkommen klar. Selbst für den 160PS starken Motor ist das fast schon “zu lang” übersetzt.

    Fahrfreude:
    Ich glaube die setzt sich aus Laufkultur und Kraftentfaltung zusammen?

    Grundsätzlich gebe ich dir vollkommen recht, dass sich über jeden dieser Punkte streiten lässt. Immerhin sind das subjektive Eindrücke.

    Ich bin mit meinem 142kw Diesel (chipped) im Astra auch nur “bedingt” zufrieden. Klar ist, die 420NM stehen dem Astra sehr gut und er kommt jetzt deutlich besser mit den gesamten Übersetzungswerk klar, das heißt auch, dass im sechsten Gang noch etwas passiert. Aber die Dieselmotoren sind auf Sparsamkeit aus von den Übersetzungen her, nicht auf Geschwindigkeit, so dass selbst die 142KW im sechsten Gang NICHT erreicht werden (wäre dann bei analogen 240km/h) – Was jedoch sicherlich auch dem schlechteren CW Wert des Astra zuzuschreiben ist (im Gegensatz zum Insignia)

    So far – so good 🙂

    Jetzt nehmt den Beitrag auseinander 😉

  76. Bei 180-200km/h einen Verbrauch von 7,5l? Wem willst du das denn bitte erzählen? *kopfschüttel*

    Ein Verbrauch von ~7L bei 140km/h ist völlig in Ordnung und alles andere als hoch!

    Übrigens ist der 6. Gang oft als “Schon-Gang” ausgelegt. Soll heißen, dass er absichtlich so lang übersetzt ist.

  77. Ein Kollege von mir fährt einen neuen Insignia 2,0l CDTI exo flex (160PS Version) und sagt er verbraucht im Schnitt 4,8l. Allerdings kenne ich sein Fahrprofil nicht, aber stimmen könnte es er ist schon etwas älter und fährt nicht mehr so einen heißen Reifen. 😉

  78. @ Drummer79 und andere: Beim 2.2 CDTI handelt es sich tatsächlich um ein komplett neues Triebwerk. Gemäß Produktplanung wurde zunächst eine Applikation für die Neuauflage des Antara entwickelt – Operation gelungen. Diese Motor-Auslegung, die so gut zum Charakter des Crossover passt, lässt sich aber nicht 1:1 in andere Baureihen “verpflanzen”. Stattdessen spricht einiges für zusätzliche Applikationen. Mehr können und dürfen wir derzeit leider nicht verraten.

  79. @Florian

    das kann dir vll. sogar jeder Bestätigen, der im Vectra C den 1.9 CDTI drin hatte… Wenn du das Ding durchgepowert hast in der Beschleunigung hast du es mal auf 9 geschafft – aber dann haben wir echt die Gänge ausgefahren und uns mit jedem Auto angelegt was wir gefunden haben.

    Man sollte auch bedenken, dass man keine kompletten 600km auf der BAB rumhuscht – sondern immer noch nen chilligen Stadtverkehr oder Bundesstraßen hat – die ziehen die Verbräuche ja ungemein.

    Im Schnitt war er aber stets um die 7,5ltr/100km – das ist keine “Verarschung”

    Ein Verbrauch von 7 ltr/100km erreicht man sogar mit nem Benziner bei 140km/h… Das schafft sogar der 2.0T vom Insi, wenn ich nicht irre (laut BordComputer).
    Bei nem Diesel mit <140PS erwarte ich da deutlich niedrigere Werte bei 140 – eigentlich sogar unter 6.

    Aber wie gesagt, ich will mich hier nicht übermäßig beklagen – gewusst habe ich das vorher mit dem recht hohen Verbrauch und hab mich daher darauf eingerichtet 😉

  80. Und was ist nun mit einem Doppelkupplungsgetriebe? Kann ich im nächsten Jahr mit einem rechnen oder soll ich mich lieber im Volkswagen-Konzern umsehen? In Sachen Antriebsstrang scheinen sie zumindest Jahre voraus zu sein (Automatikgetriebe, TSI, TDI)!

  81. “Operation gelungen”…..Patient tot ;o)
    Sorry, das drängte sich (mir) zum Antara dann einfach doch noch auf.
    Gewiss dürft ihr leider derzeit nicht mehr verraten.
    Allein wenn ich aber Erlkönigbilder zum neuen Compact-SUV “Baby-Antara” im Meriva-Format sehe (begleitet von teils Vorab-Negativ-Presse): Klobige Chevi-Außenspiegel, wohl Plastik-Interieur a la Aveo/Spark (?!),….das dann “aufgewertet” mit Opel-Lenkrad, viel Glück !

    Zu den Dieseln: Ich hatte den 1.7er/100 PS im Meriva-A, damit war ich über problemlose 100-tkm recht zufrieden. Verbrauch mit wenigsten Ausnahmen unter 6 Liter, meist um 5.5 l/100km.
    Er ist bestimmt nicht leise, wie auch mir geläufiger 1.9er/150 PS im Zafira-B. Außengeräusch auf Niveau von landwirtschaftlichen Fz und in Kombination mit Automatik dazu ein verzögertes Ansprechverhalten…

  82. @derdiedas: Die Frage kam und kommt öfters, ein “Dual-Clutch” (Doppelkupplung) braucht seine (Entwicklungs-)Zeit !
    Nicht jeder Konzern trifft in allem und zu jeder Zeit die richtigen Entscheidungen, was im nachhinein dann um so offensichtlicher erscheint…;o)
    Und nicht immer ist der Erste, siehe Benzin-Direkteinspritzung (Mitsubishi vor 14 Jahren !), auch der Beste damit.

  83. Deine Aussage war
    “Den 1.9 CDTI konnte man bequem mit 7,5 Litern sportlich fahren, das heißt gepflegte 180 bis 200 auf der BAB. Mit den jetzigen 2.0 CDTI sind 7,5 Liter nur erreichbar (zumindest bei mir in der Praxis), wenn ich auf der BAB 140 mit Tempomat fahre”
    niergens wird davon gesprochen, dass sich die Verbrauchsangaben auf eien gesamte Tankfüllung richten und nur Geschwindigkeitsspitzen genannt wurden.
    Und überhaupt, wen interessiert bei solch einer Angabe die Spitzengeschwidigkeit auf der Autobahn? Das allgemeine Fahrverhalten ist viel entscheidener, sprich fährt jemand vorausschauent, wie oft fährt er Autobahn, wie oft Stadt, wie genau hält er sich an Geschwindigkeitsbeschränkungen und und und …

  84. @Timo: beachte mal was der Insignia für eine Stirnfläche durch den Wind drückt ! Und bei 140 km/h und mehr, steht die Aerodynamik hier exponentiell maßgeblich für den Widerstand !

  85. Und Momentanverbrauchs-Angaben (laut BC) haben so ihre Tücken !
    Wohl kaum repräsentativ vom Laien im StVO-Bereich unter identischen Bedingungen durchführbar, so dass man hier pauschal+linear sowas abforden kann,..

    “Ein Verbrauch von 7 ltr/100km erreicht man sogar mit nem Benziner bei 140km/h…
    Bei nem Diesel mit <140PS erwarte ich da deutlich niedrigere Werte bei 140 – eigentlich sogar unter 6"

  86. Opel will ein eigenes Doppelkupllungsgetriebe entwickeln? Wieviele Jahre soll das denn noch dauern?

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich das Budget im Powertrain-Bereich auf Kaffeekassen-Niveau befindet (abgesehen vielleicht vom prestige Projekt “Volt”).

  87. @didi
    Der InsiVerbrauch war kein Momentanverbrauch, sondern der Durchschnitt für die Strecke von Leipzig nach Dresden, bzw. ein Nest nördlich von Dresden. Hin und zurück waren etwas unter 7 Liter auf 100km und Streckenverhältnis BAB zu Bundesstraße zirka 80:20 – die wenigen Innerortskm kann man in den Skat drücken, denke ich.

    @Florian
    was du interpretierst tut mir leid, sicher auch etwas knapp von mir formuliert. Natürlich ging ich bei der Betrachtung, eigentlich schon logisch, davon aus, dass die 7,5 einen Durchschnittswert bilden für die Tankfüllung. Aber die Strecke Leipzig->Bayreuth->Leipzig passt dort ganz gut ins Bild, als Referenzbeispiel.
    Genauso ging aus meiner Aussage nicht hervor, dass es sich bei den Geschwindigkeiten um Momentanverbräuche handelt – nette Interpretation, aber 7,5ltr/100km bei 200 halte sogar ich für schwierig – aus derzeitiger Sicht.
    Und das allg. Fahrprofil – nun, wenn ne Ampel rot ist gibt man kein Gas mehr und Innerorts wird die Tachometernatel zwischen 60 und 70 sein. Also kannst du meinen Wert so oder so nicht als “überrelevanz” nehmen – aber ich empfinde einfach, dass der 1.9 CDTI sparsamer war und ist.

    Mein Fahrverhalten hat sich nicht geändert, aber meine Autos.
    Vectra C mit 150PS war am sparsamsten mit, wie beschrieben, im Schnitt 7,5 liter
    Mein Astra J dümpelt derzeit bei etwa 8,5liter/100km rum
    und der Insi ist bei über 9 im Schnitt auf 100km

    Wie gesagt, sind meine Werte bei gleichem Fahrverhalten – natürlich nicht immer gleiche Verkehrsbedingungen – aber die Schwankung zwischen Vectra C und den beiden neueren Fahrzeugen ist in diesem Fall, so denke ich, Aussagekräftig 😉

  88. So so also wenn ich das richtig verstanden habe werden wir den 2,2l CDTI wohl auch in anderen Modellen wieder finden. Ich tippe mal Insignia Facelift nächstes Jahr und bestimmt Zafira Tourer. 🙂

  89. @ralle:
    Nein, der 2.2CDTI wird seinen Weg sicher nicht in andere Opel-Modelle finden.

  90. Weil? Es wurde doch bereits zugesichert, dass es weitere Applikationen dieses Triebwerks geben wird.

  91. “Zugesichert” ?!?, lies mal genau !

    “Diese Motor-Auslegung, ….lässt sich aber nicht 1:1 in andere Baureihen “verpflanzen”…
    Stattdessen spricht einiges für zusätzliche Applikationen…”

    Also:
    – es ist nicht einfach plug-and-play
    – stattdessen = also alternativ,
    wird auf bestehendem noch zusätzliches (/weiteres) aufgebaut => also wohl leistungsgesteigert (so jetzt meine interpretation)

  92. Nein, das verstehst du falsch 🙂

    Der 2.2 CDTI im Antara/Captiva ist eine Applikation dieses Motors. Um ihn jedoch auch in andere Modelle zu integrieren, bedarf es zusätzliche Applikationen. Das hat nicht primär etwas mit der Leistung zutun.

    Beispiel Z14XEP:
    Es gibt ihn im Astra H und Corsa D. Da es zwei völlig unterschiedliche PLattformen sind, bedarf es auch zwei Applikationen dieses Motors.

  93. warten wir’s mal ab, im letzten A…Bild Test war der Motor/Antara auch wieder letzter ! Zu laut, zu schwer, zu…

  94. @didi Seit wann gibst du denn etwas auf die Meinung der A…Bild???
    Bei Opel findet die liebe Motorpresse immer etwas zu meckern egal wie minimal die Schwachstelle ist. Der Antara wird mit Sicherheit kein riesen Verkaufserfolg der er ja noch nie war, man hat auch einiges verpasst zb. hätte man die neuen Infortainment systeme CD500 und DVD 800 verbauen sollen und auch die Gimicks wie Kurvenlicht und die AGR Sitze hätten den Weg zumindest in die Sonderausstattung finden müssen ebenso fehlt der V6 der den Weg nur in den Captiva gefunden hat dennoch finde ich und das sagen auch die Leute die ihn schon gefahren haben das der 2,2l CDTI ein richtig guter Motor ist und vielleicht sogar der ein oder andere sich schon allein wegen des Motors mit dem Antara anfreunden kann. Darüber hinaus fehlt vielen (ja ich fang schon wieder damit an 🙂 ) ein größerer Diesel im Insignia vielleicht wäre zumindest der 2,2l CDTI in der 184 PS Version eine Alternative so könnte man wenigstens die Vectra C bzw. Signum V6 CDTI Kunden wieder locken.

  95. hehe, war ja nur zum provoz…;o)
    was du listest, gottlob nicht noch mehr in die kiste gesteckt, sollen die leute den captiva nehmen, ist “ehrlicher” !

  96. @Moderator Kann man uns nicht mit ein paar neuen Bildern (vielleicht neue vom Interieur) bzw. Infos das lange warten auf den Zafira Tourer bis zur IAA versüßen?? 😉