avatar

Entwickler-Tagebuch Entwicklung Test Zafira

Da kommt Freude auf

,


Fahrtleiter Dieter Schindel, Mareike Lorenz, Opel-Blogger Markus Hofmann 14 Autos, zwei Tage und 600 Kilometer – das sind die Eckdaten unserer 100-Prozent-Fahrt mit dem Zafira Tourer. Eine landschaftlich sehr schöne Strecke, die unser Fahrtleiter Dieter Schindel da ausgesucht hat. Bei strahlendem Sonnenschein ging’s am ersten Tag von Rüsselsheim aus durch Taunus und Westerwald vorbei an Montabaur und Limburg wieder zurück in die Heimat. Der zweite Tag war dann Mosel und Hunsrück gewidmet. Alles dabei, was das Testfahrerherz begehrt: Landstraße, Autobahn, Serpentinen. Schließlich galt es, den Zafira Tourer aus Kundensicht noch einmal einer letzten kritischen Prüfung zu unterziehen. Und bis auf wenige Kleinigkeiten demonstrierte der Kandidat seine Marktreife.

100-Prozent-Fahrt Zafira Tourer Zur Testflotte gehörten alle Motorvarianten vom 1,4-Liter-Turbobenziner mit 88 kW/120 PS bis zu den 2.0 CDTI-Dieselmotoren. Auch der Erdgasvariante, die etwas später auf den Markt kommen wird, fühlten wir schon mal auf den Zahn. Als Referenzmodelle hatten wir wie in Spanien einen Ford Grand C-Max und einen VW Touran dabei.
Für mich lag dieses Mal ein Fokus auf den neuen Assistenzsystemen wie „Toter-Winkel-Assistent“ oder „SBSA“ (Side Blind Spot Alert), wie wir sagen. Wirklich hilfreich – prompt hat mich das Signal einmal bei rund 140 km/h auf der Autobahn vor Schlimmerem bewahrt. Darüber hinaus nutzten wir das Lounge-Sitzsystem ausgiebig. Mein Fazit: Da kommt Freude auf. Noch nie hab ich auf einer Testfahrt derart gemütlich gerastet. So lange Beine kann man gar nicht haben…

100-Prozent-Fahrt Zafira Tourer 100-Prozent-Fahrt Zafira Tourer