avatar

Ampera Entwicklung Mobilität Test

Inselladeparadies

,


Eines wollte ich im Rückblick auf unsere finale Rechtslenker-Testfahrt noch loswerden: Die Briten sind ein (ein)ladendes Volk. Elektromobilität scheint auf der Insel willkommen zu sein, Lademöglichkeiten gibt’s zuhauf. Am ersten Tag legten wir rund 230 Kilometer über viele Landstraßen und leichte Gebirgsstrecken zurück. Es ging vom Testcenter Millbrook Richtung Süden via Buckingham nach Oxford… Mittagspause. Wir genossen Fish’n Chips, der Ampera Wechselstrom im Worcester Street Car Park. Nach einer Stippvisite in der University of Oxford führte die Route in nordwestlicher Richtung weiter über Farmoor, Burford und Broadway bis nach Ludlow. Wir flüchteten vor dem typisch britischen Wetter an den Kamin unseres kleinen Hotels, um die Tagesergebnisse auszuwerten. Der Ampera ruhte derweil im Hof an der Steckdose.

Am nächsten Tag mischten wir uns in den Stadtverkehr von Birmingham und lernten spätestens dort die Roundabouts zu schätzen. Die zahlreichen Kreisel halten den Verkehr im Fluss – Ampelstaus Fehlanzeige. Auch in Birmingham genehmigte sich unser Elektromobil ein paar Ampere an einer öffentlichen Ladestation. Auf dem Weg zurück nach Millbrook vorbei an Leamington Spa über die Autobahn waren wir endgültig „amused“. Zum einen über den einwandfreien Status der unter Serienbedingungen produzierten Fahrzeuge, zum anderen über die vorbildliche Lade-Infrastruktur in Großbritannien. So macht Elektromobilität noch mehr Sinn und Spaß.

Ampera an Ladestation in Großbritannien   Ampera an Ladestation in Großbritannien   Ampera an Ladestation in Großbritannien

Kommentare (31)

  1. Da kommen Sie ja ganz schön rum auf der Insel… Bleibt nur zu hoffen das sich die Strukur in Deutschland auch bald mal nachholt…

    Abropo: Auf den Bildern ist des öfteren neben den Ampera eigenen ladekabeln auch ein anderen mit etwas dickerem Kabel zu sehen… handelt es sich hierbei um eine Mode 3-Dose von Typ 1 auf Typ 2 ?? Wenn Ja bietet Opel so etwas an ?

    Bis jetzt habe ich noch keinen Hersteller gefunden der das Kabel anbietet ( bei dem Hersteller Mennekes angeblich im 1Quatal 2012, aber da bin ich noch skeptisch)

  2. Waren sie auch in London, bzw. wie schaut’s mit der Congestion Charge dort aus (?!), ist der Ampera davon befreit ?

  3. @didi

    stimmt, das ist die berühmte London-Frage, die wir schon vor Monaten gestellt haben – im Zusammenhang mit dem HOLD-Modus, ob man mit dem Ampera mit Verbrennungsmotor an Bord wirklich in diese Zonen einfahren darf!

  4. Es ist schon seltsam, dass im Hessischen Landtag letzte Woche eine Elektro-Tankstelle vom Landtagspräsidenten N. Kartmann eingeweiht worden ist und kein Hessisches Auto ( = OPEL AMPERA )mit von der Partie war. Die Marketingleute sowohl von OPEL als auch vom Hessischen Landtag haben da offensichtlich ganz schön “geschlafen” …

  5. Hhhmm, ich häng das Zitat mal hier dran:
    “Allerdings gibt es eine Förderung: Wer sich ein kleines Datenspeichergerät einbauen und dieses zweimal im Jahr auslesen lässt, bekommt ein paar tausend Euro zurück.”
    aus: “http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/selm/Elektro-Auto-auf-Nachtfahrt-durch-Selm%3Bart931,1441083”
    Von dieser Förderung und Aktion mit dem Gerät hab ich noch nirgends zuvor gehört/gelesen ?!?
    Gibt’s da nähere, weitere Infos hierzu ????!

  6. Lädst du noch – oder brennt er schon (?)….jaja, ist allzu makaber.
    Doch wie geht’s (offiziell) weiter ??!??
    Wenn andere schon Berichte (von heute) in Foren verlinken, wonach ein Auslieferungs-Stop verhängt wäre ?!

  7. wäre auch interessant zu wissen:
    wieviele “Angst”-Ampera-Besteller Ihre Bestellung deswegen storniert haben ?
    und wieviel davon “überlaufen” z.B. zu LEXUS CT200h….?

    und wie hoch der Imageverlust zu bewerten wäre ?

  8. @1buy1: ein Lexus CT200h ist keine Alternative zu einem Ampera. Lieber warten, als auf veraltete Technik setzen … 😉

  9. @Herr Kleinstück,

    kann der Ampera auch direkt an das Stromnetz angeschlossen werden, ohne das Ladekabel mit der ‘Box’ dazwischen?
    Auf den Bildern ist ein Kabel ohne Box zu sehen…

    Danke.

  10. Gibt es eine Tabelle in der steht wieviel kwh die Akkuheizung bei welcher Themperperatur “saugt” ?
    Weil dann zahlt man und. Erzeugt Co2 für das
    “NICHTFAREN”

    Danke Horst

  11. @1buy1
    Gibt es eine Tabelle in der steht wieviel der Lexus CT200h bei welcher Geschwindigkeit oder im Stand “säuft” ?
    Weil dann zahlt man und. Erzeugt Co2 für das
    “NICHTFAREN”

    Danke Horst wenn du das beantworten kannst.

  12. Danke Herr Lutz Kleinstück,
    für ihren interessanten Beitrag. Sehr interessant wie weit die Lade-Infrastruktur in Großbritannien fortgeschritten ist, hoffentlich zieht Deutschland hier die nächsten Jahre nach.

  13. wäre auch interessant zu wissen:
    wieviele LEXUS CT200h-Besteller Ihre Bestellung storniert haben ?
    und wieviel “überlaufen” zum “besseren Auto” z.B. zu Opel Ampera ….?

    und wie hoch der “persönliche” Imageverlust zu bewerten wäre, wenn sie es nicht machen ? “Was Sie fahren noch einen LEXUS CT200h” hahahaha !!!

  14. @amperaatos
    das war ohne Witz gemeint, ich meinte ein Tabelle
    wo drinn steht wenn der Akku voll ist:
    von Grad Celsius(ein) , bis Grad Celsius(aus) , Kwh für Akkuheizung
    von Grad Celsius(ein) , bis Grad Celsius (aus) , Kwh für Kühlung

    jetzt verstanden ?
    weil das wäre Energie,co2 — nur dafür das man “danach” auf Akku fahren kann!!
    und das gibt es bisher beim keinem Benziener, Diesel, Vollhybrid
    das man Energie in “Ruhezustand” verbraucht.

  15. Keine Ahnung ob das dann einen Unterschied macht ob der Ammpera am Kabel hängt oder nicht(sollte eigentlich sein)
    immer gemeint Akku ist voll
    ohne Kabel würde er dann natürlich “leer” werden,frage wäre dann nur wielange das dauern würde bei welcher Themperatur ?
    und noch ne Tabelle 🙂
    Horst

  16. hhhmm, ob man solche Tabellen/Batterielebensdauer auch für TV-Fernbedienungen bekommt, sortiert nach Zappern, öffentl.-rechtl.-Gucker, GEZ-Verweigerer….;o)

  17. Gibt es doch nennt sich dort nur StandBy Verbrauch
    evtl. sollte man beim Ampera auch einen “StandBy” Verbrauch mit angeben 😉
    wäre schon fair

  18. @ Martin: Der Ampera kann nicht direkt an das Stromnetz angeschlossen werden. Denn die „Box“ – also das Ladekontrollgerät – verfügt unter anderem über einen Fehlerstromschutzschalter. Deshalb kann der Ampera erst geladen werden, wenn die Sicherheitselektronik einen korrekten 230-Volt-Anschluss erkannt und diese Information an das Fahrzeug gemeldet hat. Bei der britischen Ladestation auf dem Foto ist diese Funktion bereits integriert, deshalb konnten wir den Ampera dort direkt anschließen.

  19. @1buy1
    Horst, seit längerem fällt mir auf, das Sie immer nur negative Schlagzeilen über den Ampera verbreiten. Dabei vergessen Sie aber immer
    das ein Umwelt-Problem darin besteht Benzin oder Diesel als Antriebsenergie zu verbrennen. Es entsteht nicht nur CO² sondern auch Stickoxide, Ruß, Feinstaub und was weis ich noch für krebsfördernde Schadstoffe. Dabei ist es egal wiewenig Kraftstoff ein Prius oder Lexus verbraucht, das Problem ist das andere Hybiden immer ein Treibstoff verbrennen.
    Jetzt ist der Ampera ein Auto das man ihn über eine lange Strecke rein elektrisch fahren kann, die Reichweite hängt bekanntlich ja vom Fahrprofil sowie von der Außentemperatur ab, sie reicht aber für über 80% der täglichen Fahrten. Der Ampera wird von den meisten Käufern über “Ökologischen Strom” geladen, der im Idealfall mit 0% CO²-Ausstoß hergestellt wurde. Wer seine Photovoltaikanlage, ein Windkraftanlage oder ein Bio-Blockheizkraftwerk dazu benutzt fährt damit sogar sehr günstig und wem interessiert es da was er im “Standby” verbraucht. Man braucht ihn ja nicht nach dem Laden an der Steckdose lassen.
    Ich würde ihre Sichtweise einmal überdenken, wiegesagt das Umweltproblem besteht darin das Fossile Brennstoffe verbrannt werden.
    Opel geht hier den richtigen Weg über den Ampera zum reinen E-Mobil, den über kurz oder lang ist der Hybrid ein “Auslauf”-Modell, die E-Mobiltechnik aber noch nicht so weit.

  20. @Hovercraft
    ich verbreite nichts negatives über den Ampera(wenn Sie das so sehen — Ist dann an meinen Aussagen nichts drann?)
    Ich selber hatte großes Interesse am Ampera
    nur habe ich mich mit Ihm und seiner Technik auseinandergesetzt
    und dabei sind viele Fragen und Widersprüche aufgetaucht die ich hier bekanntgebe(und das finde ich von Opel ganz toll ,hier die Möglichkeit zu haben)
    wie die :
    -Fotobearbeitung in der AZ(7,4>4,4) ist im WEB der AZ berichtigt worden — wer auch immer das war ? Pressestelle opel? AZ?
    ich weis nicht ob in den Printmedien das auch falsch war und evtl. jetzt es eine “Gegendarstellung”-Korrektur dort gab?

    -Der Ampera treibt nie seine Räder über den Motor diekt an…
    jetzt doch

    -u.s.w

    Jetzt zum 0Gramm Co2
    Ich selber habe eine PV deswegen wollte ich auch den Ampera!
    Wenn man das mal weiterdenkt ..
    Opel rät zum Umstieg auf Natur,Bio-Strom (ich nutze Naturstrom neben der PV die z.Zt. kaum etwas abwirft)
    dann müsste eigentlich jeder der das nur für seinen Ampera macht(den Umstieg)
    und wenn es Ihm um die Umwelt ginge sofort seine Wohnungsheizung/Warmwasser auf
    auf Strom umstellen weil dann macht er wirklich etwas für die Umwelt!!!!
    und wenn er auf BiogasStrom umstellt dann hat er sogar einen MINUS !!! Gramm CO2 Ausstoß.

    und bez. das der Ampera bez “StandBy”-Verbrauch am Kabel hängen sollte .
    klar – macht aber keine Unterschied er verbrennt dann eben den Naturstrom für seine Akku-Heizung/Kühlung
    und das gibt es meines Wissens nach bei keinen
    Benziner,Diesel,LPG,CNG,mini-mild-vollHybriden
    nur bei Fahrzegen mit Li-Akku’s

    ich möchte eben wirklich vergleichen lt.SPRITMONITORz.B.
    CT2000h(novoct) 100gramm co2 /100KM
    Ampera(tachy) nur strom 144gramm co2(strommix)
    ampera (tachy) nur Sprit 145 grammCo2
    (Tachy) nur Akku-Hezung bei vollem Akku bei 6Grad 16Std 0,58KWH!!!
    also ist das mal nicht so vorteilhaft für den Ampera

    und fände es besser keinen Strom zu verbrauchen und anderen Menschen die Möglichkeit zu geben meinen nicht benötigten Naturstrom zu verbrauchen.

  21. @Hovercraft
    Nachtrag
    Ich habe Ihre Aü?erung bez Standby falsch verstanden!
    Auch wenn der Ampera nicht am Strom hängt also ohne Kabel
    verbrauch er meines Wissens nach dann den Strom für die Hiezung/Kühlung aus dem Akku!!
    wäre noch schlechter weil dann ja die Reichweite z.Zt. 40-50km noch kürzer würde.

  22. 1buy1
    Kleiner Nachtrag:
    Ich habe in Detroit/Michigan/US über 9 Monate den Chevrolet Volt gefahren. Er ist soweit ja mit dem Ampera identisch.
    Sorry aber das meiste was bisher über den Verbrauch geschrieben ist bullshit.
    Fakten sind bei mir 48 Miles täglich gefahren, und nach 11700 Miles insgesamt nur 12 Gallonen Gasoline verbraucht. Wir in den Staten laden mit 15 Ampere etwa 10h lang, der Strom der da für die Klimatisierung der Battery benötigt wird ist Nebensache by US$1.50 pro Charge.

  23. @Hovercraft: “Sind sie vielleicht John Wayne oder bin…(wohl ähnliche Werte wie Jay Leno vorweisend, was ?! ;o)

  24. @hovercraft
    Ich glaube der Vergleich Amerika Gernany hinkt
    Zu viel unterschiedliche Grundbedingungen speeddlimmit,strom,sprit kosten,fahrweise….
    Und hier sind 0,58kwh in 16 std kein Peanuts und wenn das stimmt was Tachy sagt zeigt der BC immer ca 20% zuwenig an !
    Und der Standbyverbrauch taucht nicht im BC auf
    Übrigens sind Sie voll auf 0g co2 ?
    Meine nicht nur für den Volt/Ampera sondern, alles auf Strom.

  25. 1buy1: bitte nicht gleich alles überstürzen+einfordern was man doch selbst wohl kaum sonst halten kann (?)!
    die absolute punktladung kann es halt bei solcher komplexität von beginn an auch kaum sein.
    den TOTALEN ALLTAG für jeden in seinem empfinden wird der Wagen derzeit nicht bringen aber wie gern geht man doch mancher auch für andere marken kompromisse ein, hauptsache der nachbar staunt..;o)

  26. @didi
    Nenne es jemanden den “Spiegel” vorhalten
    Was ich dafür mache
    – eigene PV auf dem Dach
    – stromanbieter mit 0gco2
    – jetzige Fahrzeug Golf mit LPG
    – gasheizung ( minibockhezkraftwer in planung)
    – ab März ct200 h

  27. Nachtrag
    Für den Spaß
    – Slk 230 kompressor ( plannug Tesla Roadster)
    Damit würde ich dann im Sommer immer die Kurzstrecken fahren 🙂

  28. Hi Lutz, altes Haus… Du hast Dich in den letzten 30 Jahren ja wirklich kaum verändert 🙂