avatar

Astra Entwickler-Tagebuch Entwicklung

Kompaktsportler mit OPC-Genen

,


Vorderradaufhängung des Astra GTC Wenn ich wie bei unserer Nordschleifen-Tour längs des Grenzbereichs unterwegs bin, spüre ich immer wieder, wie der Astra GTC auf der Straße „klebt“. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet die Vorderradaufhängung mit dem Hochleistungs-Federbein – High Performance Strut, kurz HiPerStrut – aus dem Insignia OPC. Wesentlicher Vorteil: Bei Lenkbewegungen dreht sich nicht das gesamte Federbein, sondern nur der Radträger. Dies wird durch einen „aufgelösten“ Achsschenkel erreicht, der aus zwei Teilen besteht: Der Yoke (Neudeutsch für „Gabel“), welcher das Federbein mit dem Querlenker verbindet und dem Radträger, der mit zwei Kugelgelenken drehbar gelagert ist. Die Verbindungslinie der beiden Kugelgelenke bildet die Lenkachse, deren Neigung und Lage ganz wesentlich die Kinematik einer Vorderachsaufhängung definieren.

Diese Konstruktion ermöglicht es unseren Konstrukteuren unter anderem, Nachlauf und Spreizung für eine optimale Fahrdynamik auszulegen. Diese Parameter sind normalerweise schon durch die Bauraumverhältnisse kaum variabel. Der größere Nachlaufwinkel und die verringerte Spreizung erlauben es den Rädern, sich beim Einlenken weiter nach innen zu neigen. Der Sturz nimmt zu, der GTC stemmt sich besser gegen die Straße ab. So kann der Astra GTC besonders in Kurven gegenüber der Konkurrenz punkten.

Martin Westenberger am Astra GTC Außerdem rückt dank des Hochleistungsfederbeins die Lenkachse näher an die Radmitte, wodurch sich der Störkrafthebelarm um ca. 45 Prozent verkürzt. Die Antriebskräfte greifen also am kürzeren Hebelarm an, sodass der Fahrer nicht mehr mit Antriebszerren im Lenkrad zu kämpfen hat. Aus sportlicher Sicht ein netter Nebeneffekt: Auch der Fahrkomfort verbessert sich, da weniger Lenkraddrehstöße auf den Fahrer einwirken.

Natürlich ließ sich die HiPerStrut nicht so einfach in den Astra GTC „verpflanzen“. Einige Modifikationen haben wir für den GTC vorgenommen. Im Vergleich zum Insignia OPC wurde die Spreizung nochmals reduziert und die Lenkungsgeometrie angepasst, wobei wir das Konzept und einzelne Komponenten übernommen haben.

Ein weiterer Vorzug der HiPerStrut-Konstruktion: Sie lässt den Reifen beim Einfedern und Lenken mehr Platz. Diese günstige Radhüllkurve erlaubt nun Räder mit bis zu 20 Zoll Durchmesser. Ideal für den sportlichen GTC.

Kommentare (59)

  1. @ didi
    das lohnt sich bei 74 kW doch gar nicht … 🙂
    immerhin weitet Opel das Angebot auf die Insi 4×4 aus – das ist doch mal was! Jetzt fehlt noch der 195 PS-Diesel im Astra GSI mit HiPerStrut-Vorderachse – am Besten als Sportstourer mit der neuen Frontschürze der Sport-Edition! 400 Nm ohne Lenkradzerren! Alleine die Vorstellung … cool!

  2. zum Insignia-Facelift: Habe gerade folgenden Bericht über den Insignia gesehen http://www.youtube.com/watch?v=d6qpXk7BlvE
    Bei der Limousine mit 1.4T handelt es sich doch um das neue Luxorblau, aber welche Farbe hat der ST mit dem neuen 2.0T 4×4?
    Im Konfigurator ist die Farbe nicht bestellbar. Ist es nun eine Sonderlackierung für die Tester oder handelt es sich dabei etwa um das hier bereits für den Astra GTC angekündigte Metallic-Rot. Und wenn ja, wird es auch für den Insignia erhältlich sein? Zumindest sollte damit es nicht bei einer schönen Sonderlackierung für die Tester bleiben.

  3. Hallo zusammen,

    Vielfahrer60 hat es anklingen lassen, die Frontschürze der Sport-Edition. Warum gibt es den Sports Tourer eigentlich nicht als “Edition Sport”? Seltsam… gerade da würde die Frontschürze doch toll aussehen.

    Und bitte, auch wenn es nur meine Meinung ist: Der Kühlergrill mit der Querspange in Wagenfarbe geht gar nicht… sorry. Hier muss einfach ein wenig Chrom (oder vielleicht Matt-Chrom) ran. Ebenso hätte man die “schwebenden” Blinker in Chrom/Matt-Chrom einfassen können, aber doch nicht in einem schwarzen Plastik-Rahmen. Meine Güte… aber jedes Mal hängt es an solchen Details, liebe Opelaner. Bitte mal drüber nachdenken.

    Freundliche Grüße
    Drummer79

  4. Ach noch was Kleines:

    Was auch nicht besonders sportlich aussieht, sind die hellen Rückleuchten beim “Edition Sport”, das passt nicht zur neuen Frontschürze bzw. zu den Seitenschwellern etc… Hier hätten unbedingt die getönten rein gemusst. Naja…

    Aber dies nur am Rande.

    Freundliche Grüße
    Drummer79

  5. tja, Drummer79, da ist stilistisch einiges fragwürdige dran+drum…
    “http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/82/7457/41458610/img-1830-1840826673375479264.JPG”

  6. So ist es, gerade bei diesem roten Astra hier auf der IAA (hab ihn auch in natura gesehen) fiel mir das mit dem Kühlergrill so extrem auf, der Seriengrill mit Elementen aus Matt-Chrom (heißt doch so, oder?) hätte sicherlich viel hochwertiger ausgesehen.

    Auf der anderen Seite, im Gegensatz zum Serien-Stoßfänger, sind die Abdeckungen der Waschdüsen sehr schön flächig intergriert und nicht aufgesetzt.

    Vielleicht kann sich Herr Finkbeiner ja mal zu Wort melden in dieser Sache…

    Viele Grüße
    Drummer79

  7. Die Blinker wirken da eh unbeholfen, wie bei einem Erlkönig drangepappt, der schwarze Kennzeichenbalken,…die Front kann man sich komplett sparen !
    Überhaupt dieses Austattungsgefasel wieder:…, Sport, Edition, Edition Sport,…
    Wo bin ich hier ?!
    “Volksfront von Jud…/judäische Volksfr…”

  8. *schulterzuck*
    Ich finde die Edition Sport so überflüssig wie ein Loch im Arm…
    Der Ansatz an sich ist gut, aber preislich orientiert irgendwo zwischen “Edition” und “sport” bzw. “150 Jahre Edition” und “Sport”. Daher wohl auch der Name “Edition” und “Sport” – dazwischen hänge ich und weil ich keinen Namen verdiene… :-X *duck*

    Ich hoffe für GSI und OPC habt ihr deutlich mehr auf Lager – preislich von mir aus auf Innovations-ausstattung, dann aber ordentlich viel in Optik und Ausstattung gepackt 🙂 – soweit mein Statement

  9. Nun ich finde die Edition Sport optisch gar nicht mal so schlecht allerdings kann ich mich einfach nicht mit dem farblich unschönen Editions Cockpit anfreunden. Ab Januar soll es vom Astra auch eine Color Edition geben auf Basis der Edition Sport vielleicht überzeugt das den ein oder anderen eher als die reine Edition Sport.
    @didi Der Insignia ST bei dem von dir verlinkten Beitrag könnte schon die neue Farbe haben die auch der kürzlich vorgestellte Astra OPC hat, auch von der Innenausstattung mit roten Ziernähten hab ich noch nichts gehört.

  10. Ich hätte da eine Frage: inwieweit können, neben den konstruktiven Unterschieden, ebensolche hinsichtlich der Fahrphysik beim Vergleich zwischen HiPerStrut und einer Vierlenkervorerradaufhängung, wie Audi sie lange Zeit benutzt hat und BMW und Mercedes sie immernoch nutzen beschrieben werden? Darüberhinaus noch eine triviale Frage: Wie sieht es mit dem Verschleiß aus? Es sind doch einige bewegliche Teile, Lager und Gelenke mehr vorhanden. VW hatte da in der Vergangenheit große Probleme. Die Vorderachsen (Passat B4) waren nach 40000 km durch. Gerade im Hinblick auf die immer schlechter werdende Straßenqualität ist diese Frage interessant.

  11. @Basti
    cooler Bericht – find ich klasse.
    Aber das unter Volllast ein 122PS starker Motor mehr verbraucht als ein 140PS starker ist seltsam. Obwohl beide die gleiche Endgeschwindigkeit haben – allen Anschein nach muss sich der VW mehr Verausgaben – interessant wäre mal der Vergleich zwischen dem 1.4T EcoFlex und der 160PS Variante des 1.4 VWs – gibt es den als Spritsparmodell?

  12. @ didi: nun ja, es ist die alte Leier: Mit einem beseitigten Problem schafft man zwei neue. Alu-Fahrwerke haben große Vorteile aufgrund der geringeren ungefederten Massen. Der Komfort und das Ansprechverhalten steigen. Exakt geführte Aufhängungen erlauben viel mehr Spielereien, mehr Dynamik und höher angesetzte physikalische Grenzen, was durch das Schwärmen des Herrn Westenberger ja offensichtlich seine Bestätigung findet. Aber… wie du schon sagst…

  13. Es ist auch die DIREKTEINSPRITZUNG des VW, allg. KEIN pauschales Wundermittel für Verbrauchsbestleistungen in allen Lagen, geschweige Abgaswerte (siehe angedachte Euro 6 und Rußgrenzwerte auch hier !)!

    Und was macht aus den Ingenieursleistungen das Marketing daraus jetzt draußen (?)! Top-Autospots machen andere !(!!..)

    @Lehmann: joh, hab das halt auch nur vom hören/jammern anderer. sei es MINI oder S4, mit seinen etlichen Doppelquerlenkern etc., bei bestem gripp zerrt/überträgt sich da einiges auf diese wohl !

  14. @didi

    Die VW “Direkteinspritzer” können doch immer noch keine Schichtladung (hat man ja da aufgegeben/nicht hinbekommen), wie solls da auch zu Spriteinsparungen kommen?!

  15. @ Drummer79: Die Entscheidungen über die Ausgestaltung einzelner Komponenten oder auch von Anbauelementen fällt nicht isoliert in einem Fachbereich. Da sind allein seitens Design DQV (Design/Quality/Verification), C&T (Colour & Trim) und das Exterior bzw. Interior Design Studio gefragt. Großen Einfluss hat darüber hinaus selbstverständlich das Produktmanagement. Und auch die Planung ist involviert. Die Kollegen achten mit darauf, dass solche Kühlergrill-Ausprägungen oder Rückleuchten-Varianten zur langfristigen Produkt- und Markenentwicklung passen. Dieser Abstimmungsprozess fördert nachhaltige Kreativität: Trends setzen statt jeder Modeerscheinung hinterher hecheln ist unser Ziel.

  16. Der GTC ist wirklich absolut gelungen, gefällt mir sehr gut.
    Allerdings finde ich ihn etwas teuer. Ich habe einen Astra H GTC Turbo Cosmo mit 200PS und Performance Paket. Der hat neu 25.000€ gekostet. Heute krieg ich dafür gerade mal ein 1.4 – er Motörchen.
    Verbesserungspotential sehe ich auch bei den Felgen. Die 20 Zöller sind wirklich alle schön, die 18 – er grottig. Da gibts für den 5 – türer tausendmal schönere…

    Gibts den eigentlich auch mal in Sport- Ausstattung oder bleibts bei den 2 Varianten?

    Gruss Don

  17. @Don Vito Der Asrea GTC wurde ja gerade erst ins Modellprogramm aufgenommen somit werden bestimmt noch weitere Felgen, Motoren und Ausstattungen folgen. Was den Preis angeht wurde beim Astra J GTC mehr noch als beim Astra H GTC auf Eigenständigkeit gesetzt so haben zb. alle GTCs egal ob 1,4 100PS oder 1,6 Turbo 180PS die Insignia OPC Vorderradaufhängung drin und das dürfte schon einen gewissen Mehrpreis recht fertigen.

  18. Selbst die neue Vorderradaufhängung lässt den GTC nicht gegen den (sonst immer als zu ‘hart abgestimmt’ titulierten) seit 2007 gebauten BMW 1er gewinnen. Laut AutoB..d soll der Astra trotz FlexRide härter abgestimmt sein…
    Und im Bericht wurden (mal wieder) die zu vielen Knöpfe bemängelt. Frech finde ich auch noch, diesen Spruch: ‘Selbst erfahrene Opelaner verzweifeln am Astra’ (AutoBild Heft 49). Ich denke jeder, der sich ein wenig mit seinem Auto beschäftigt, kommt damit zurecht. Die vielen Tasten erleichtern meiner Meinung nach, die Bedienung enorm. Das ist besser als viele verzweigte Untermenüs…

    autobild.de/videos/video-118i-vs.-astra-gtc-2328189.html

  19. @Felix die Auto Bild muß eben Gründe erfinden um den GTC verlieren zu lassen denn es kann ja auch nicht sein das ein OPEL gegen einen BMW gewinnt denn wie sollte es BMW denn da schaffen ihre viel zu teuren Autos abzusetzen. 🙂 Glaub mir ich habe schon im 1er gesessen zwar nicht in den gerade neu vorgestellten sondern in einem 2010er Modell und ehrlich gesagt fand ich die Verarbeitung dort zwar gut aber bei weitem nicht herausragend. Trotz all dem sollte man sich seine Meinung selber bilden ich habe mich früher auch immer aufgeregt mittlerweile verzichte ich auf den Kauf dieser Schundblätter du glaubst gar nicht was man sich für ärger und vor allen Geld spart. 😉

  20. @ ralle:

    Naja, so ganz hast du wohl auf den Kauf dieses Schundblattes ja wohl nicht verzichtet. Aber was das Aufregen angeht, kann ich dir schon mal die Hand reichen. 😉

    Allerdings muss ich auch gestehen – ohne Jemanden verurteilen zu wollen – aber wenn ich mir die Tester von AutoBild manchmal so anschaue, die die Autos testen und dann “fachmännisch” bewerten, da ist manchmal auch ohne Worte alles gesagt und treibt mir ein Lächeln ins Gesicht.

    Allein die Tatsache, dass man sich immer und immer wieder an der angeblich überladenen Mittelkonsole des Astra so aufgeilt, sagt ja schon sehr viel aus. Dann gibt es wohl ansonsten keine (oder nur wenige) Kritikpunkte. Aber das z.B. beim 1er-Cockpit der aufgesetzte Navi-Monitor aussieht wie ein Souffleusen-Häuschen beim Theater, weil man ja aus Profitgier den ausklappbaren Monitor eingespart hat, das erwähnt keiner.

    Und auch wenn man sich über Geschmack ja vortrefflich streiten kann, ist der 1er meiner Meinung nach mit Abstand das hässlichste Kompaktauto, dass ich je gesehen habe. Selbst ein Bekannter von mir, der schon über 20 Jahre bei BMW arbeitet, fällt beim Anblick des 1er (übrigens auch beim Neuen) regelmäßig ins Leid, bezeichnet das alte Modell wegen der nach unten durchhängenden Schweller-Linie immer als “Hängebauchschwein”, so viel dazu. 😉

    Freundliche Grüße
    Drummer79

  21. @ Beat Finkbeiner:

    Danke für Ihre Ausführungen.

    Wenn Sie allerdings schreiben, Trends setzen zu wollen, statt irgendeiner Mode hinterher zu laufen, so möchte ich mir erlauben, dennoch zu erwähnen, dass auch bei Trends das Vordere zum Hinteren passen muss, bezogen auf die Ausführung der Heckleuchten in “hell” beim Edition Sport.

    Vorne wird nämlich auch bei Bestellung ohne AFL+ die getönte Scheinwerfer-Variante der Sport-Ausstattung verbaut. Da müsste dann theoretisch ja ebenfalls die “helle” Version sitzen, angelehnt an die “normale” Editions-Ausstattung.

    Es empfiehlt sich daher ja vielleicht doch, einmal öfter einen Blick in diesen Blog zu werfen. Ich bin überzeugt, hier herrscht die unmittelbare Nähe zum Kunden und dessen Wünschen bzw. Erwartungen.

    ralle hat es weiter oben auch beim Innenraum auf den Punkt gebracht, da unterscheidet sich der Edition Sport nicht vom “normalen” Edition-Ausstattungsniveau. Da drängen sich mir dann doch leichte Zweifel hinsichtlich der Kreativität des Interior Design Studios auf.

    Wenn Sonderserie, dann doch bitte auch mit der entsprechenden Exklusivität. Der potentielle Kunde bezahlt auch gern ein paar Euro mehr dafür.

    Freundliche Grüße
    Drummer79

  22. @Felix
    danke für das Video.
    Schon lächerlich, dass man den “alten” 1er ansetzt, der 118i hat da nämlich nur 143 PS und wurde mit H Reifen ausgeliefert :-X
    und was am 118i Maßstab sein soll weiß ich auch noch nicht xD
    “fummelei” – oh man, kann ich mich nur aufregen drüber :-X
    Und das ist KEIN 1er Coupe, das ist der 1er Dreitürer -.-
    Das man nen 1.4 Turbo und nen 2.0 Sauger ohne Turbo vergleicht ist auch schon… eher schlecht als recht, denn durch den Turbo hat man eine andere Leistungscharakteristik und damit auch andere Übersetzungen.

    Zum Thema iDrive… Ich finde, dass man dort während der Fahrt deutlich weniger Aufmerksamkeit auf der Straße hat als beim Astra, gerade weil man dauerhaft gucken muss wo man sich im Menü befindet. Aber das ist glaube starke Geschmackssache!

    Allgemein ist der Vergleich meiner Meinung nach etwas hinkend.

    Also, ich vergleiche demnächst mal noch nen Dieselmotor ohne Turbo mit nem Turbogeladenen Benziner… wer macht mit? *rolleyes*

  23. “Souffleusen-Häuschen”, haha, die haben wir leider auch bei vielen Opel-Modellen: Sobald es über das einfache TID hinaus geht zu GID/CID, übelst auftürmend bei Corsa-C/Tigra TT und -D nicht wirklich besser, als auch Meriva-A und -B.
    Dazu klobig umbaut wie einst ein 1084-Monitor aus der Amiga-Zeit.

    Autogazetten kann man sich mal in der Zeitschriftenabt., auf dem Weg zwischen Obst und Tiefkühlabteilung antun, oder wenn’s an der Kasse mal wieder etwas länger dauert und kalorienarm bleiben soll ;o)
    Denn wo jede Woche etwas aufgekocht wird, merkt man im Dauerkonsum dann halt die Wiederholungen von belanglosen Pseudo-Defiziten…

  24. @ didi: jou! Das ist immer lustig! Irgendwann erkennt man die Textbausteine schon mit geeschlossenen Augen wieder. Aber unsere Nation scheint verblödet genug, bzw. ein ausreichender Anteil derer, sonst würden die Labels vom Zeitschriftenmarkt genommen und die Imagekurve anders aussehen…

  25. @ didi:

    Na klar Souffleusenhäuschen, what else? 😉

    OK, natürlich vergaß ich die Guck-Kasten bei Corsa & Co. Umso mehr ärgert es mich gleichzeitig, dass man bei Astra und Insignia den Bildschirm so toll integriert hat und beim neuen Meriva / Zafira Tourer ist er wieder aufgesetzt.

    Dann hätte man doch zumindest beim Zafira unter der Klimabedienung nicht so ein irre großes gähnendes Ablagefach hinbauen, sondern alles was obendrüber ist, weiter nach unten schieben und den Monitor schön bündig in die Fläche integrieren sollen.

    Und unter der Klimabedienung wäre dann immer noch Platz für einen schönen Aschenbecher mit Blende (wie im Insignia) gewesen. Dieser Mini-Tonnen-Mülleimer geht mir sowie nicht wirklich ab. Naja… Und überhaupt: Warum hat man denn den optisch wunderschönen Touch-Screen aus der Zafira-Studie nicht in Serie gebracht? Beim Corsa-Navi gibt es ihn ja auch…

    Puh, so jetzt bin ich genug am Dampfen, Abkühlen ist angesagt. Aber da sieht man es mal wieder: Opel-Fahrer haben noch wahres Herzblut…

    Schönen Abend Euch allen
    Drummer79

  26. @ Felix und andere:
    Die Vergleiche mit dem 1er BMW hinken sowieso, Front- und Heckantrieb zu vergleichen ist wie Baguette und Croissant: reine Glaubensfrage! Und das angebliche Tastengewirr, wird sich durchsetzen! Autobild hat vor Jahren mit der gleichen Sturheit gegen Opels Tippblinker gewettert und verloren: heute haben ihn alle! Also nix drauf geben, die Entwickler wissen besser, wo es hingeht und wer die Trends setzt. Die kommen ohnehin viel öfter von der Zulieferseite und nicht von den angeblichen Entwicklern. Sonst hätte heute nicht jeder Gurt, ABS, ESP, Airbag, Commonrail, Abstandsradar, Fahrbahnerkennung, Sart-Stopp usw. Nur wenige Alleinstellungsmerkmale sind singulär vertreten und da steht Opel ganz oben: Pedal-Release hat meines Wissens nach niemand, ebenso kenne ich kein Produkt, was an AFL+ rankommt und bei der Konkurrenz zum Ampera sind die anderen Hersteller mindestens so weit zurück, wie bei den Hybriden zu Toyota! Und Opel macht schon den nächsten Schritt mit dem RAK e, der nahezu fahrfertig ist, wo die Konkurrenz noch Plastikattrappen hinstellt.
    Aber: schon beim Zafira war der Pionier bald durch die Konkurrenz überrundet – ebenso haben beim Flex-Ride inzwischen alle nachgezogen. Also nicht schlafen, weiter innovativ voran! Deshalb muss der RAK e so schnell auf die Straße, wie es nur geht. Dank geteilter Ampera-Batterie wird das bald möglich sein und noch mehr als bei diesem wäre ich sofort Kunde, weil in Zeiten, in denen 90 % der Autos nur mit einer Person besetzt sind, die Zukunft bei den Leichtfahrzugen liegen muss. 2,5 Tonnen Mamapanzer mit Kleinkindadapter für 55 kg Mama und 14 kg Kind und für 800 m Kindergartenanfahrt sind einfach von vorgestern! Und der Strom muss vom Dach kommen und nicht mit großen Leitungsverlusten aus der CO2 – Schleuder oder vom franz. Atomkraftwerk! @ Opel: Bitte solare Haus-Lade-Anlage gleich mitliefern oder den Lieferanten vermitteln!

  27. @driver
    Um nochmal auf deine Ausgangsfrage zurückzukommen mit den Farben der beiden Insignias. Die Limousine ist Luxorblau, das sehe ich genauso. Die des Sports Tourers sieht für mich aus wie Granatapfelrot. Ein Farbe dies es schon mal beim Insignia gab und zwar als er auf den Markt gekommen ist. Wer stimmt mir zu?. Oder sieht das jemand anders?

  28. Naja, Granatapfelrot ist naheliegend und bereits der erste Gedanke gewesen. Ist aus dieser Sicht/nicht-live halt sehr schwierig, die Licht-/Blickverhältnisse lassen so manchen Lack da zu mehrerlei changieren. Sowie hier z.B.:
    “http://www.motor-talk.de/bilder/granatapfelrot-g3434895/insignia-005-i202927707.html”

    @Vielfahrer60: Joh, stimmen dir soweit zu (!), insbesondere beim “Innovations-Vorsprung” heißt es stetig nachzulegen. Denn von A nach B fährt jedes Auto, recht zuverlässig. Autotests müssen da schon aberwitziges hervorkitzeln um einen “blank zu legen”

  29. @ Lehmann: Mein Kollege Richard Starck, einer der Väter der HiPerStrut, erklärt das so: Die HiPerStrut bietet die Möglichkeit, die Lenkachse frei von Bauraum-Restriktionen zu orientieren und somit Spreizung, Nachlauf etc. optimal auszulegen. Natürlich kann eine Mehrlenkervorderachse mit oberem Querlenker mehr Querkräfte vom Dämpfer nehmen und den Sturzverlauf beim Einfedern eher beeinflussen. Dafür benötigt sie aber im Vergleich mit einer Federbeinachse mehr Bauraum im Dombereich. Eine einwandfreie Vierlenker-Integration ist daher nur bei Fahrzeugen mit Motorlängseinbau möglich.

    Zum Verschleiß: Für die HiPerStrut gilt das gleiche Validationsprogramm wie für alle unsere Komponenten. Im Prinzip hat die Vorderachse unsere strengen Anforderungen in puncto Dauerhaltbarkeit schon bei der Entwicklung des Insignia OPC erfüllt.

  30. @Vielfahrer 60
    Da hast du vollkommen Recht, jedoch gibt es immer kleine Kritikpunkte die nur Gewönungssache ist.

    Von der Qualität der Zulliefererteile können die Hersteller überhaupt nichs ausser, wenn es im eigenen Werk Passiert.
    Wie letzten da, hat Auto Bild sich aufgeregt das die Qualität zwecks Rückrufe schlecht sei, Opel hat sich auch dagegen Gewährt.
    Nur das entscheidene daran ist, dass Opel immer wieder Runtergestuft wird und es ist egal mit wem man Redet “Opel, damit hat man nur Probleme”

    Die Probleme machen die Endkunden mit ihrer Fahrweise und Fahrzeugpflege.
    Wer eben sein Auto Pflegt bekommt beim Verkauf noch einiges an Geld und hat noch ethliche km was davon.
    Und man sollte sich Wirklich entscheiden ob man für 1km besser zu fuß geht als mit dem Auto zu fahren, denn beim Anlassen wird soviel Reibung erzeugt, dass es schnell zu kleineren bis großen schäden kommen kann, jedoch ist die Realität anders und die CO2 Werte steigen für die Faulheit der Menschen an.

  31. @vann
    der unterschied zwischen einem opelfahrer und einem fahrer eines autos aus dem vag konzern ist der, das diese in der öffentlichkeit nicht über ihre autos raunzen, egal was bricht. hab ich vielfach schon erlebt.
    dadurch das ich auf beiden marken arbeite kenne ich dies.

  32. @ Martin Westenberger: Danke 🙂 Dann verstehe ich das mal so, dass man mit der HiPerStrut-Kostruktion unter den gegebenen Bedingungen (quer eingebauter Motor) das wohl maximal Mögliche aus einer Mc Pherson / Querlenkerkombination herausgeholt hat und schon recht nahe an eine Mehrlenkervorderachskonstruktion herankommt. Ich muss demnächst wohl mal eine Probefahrt mit nem GTC machen – auch wenn dieser Wagen für mich nicht in Betracht kommt, da er nicht meinen Bedürfnissen entspricht. Bin aber schon gespannt, ob ich subjektiv Unterschiede feststellen kann.

  33. @ Vaan: ich glaube, hinsichtlich deiner Zulieferertheorie kann man nicht ganz zustimmen. Denn die Zuliefererteile werden von den Autmobilherstellern gemeinsam mit den Zulieferern entwickelt. Opel gibt beispielsweise die Leitlinie vor und der Zulieferer muss dann Lösungen anbieten. Erst wenn alle vom Hersteller vorgegebenen Kriterien erfüllt sind, wird das Zuliefererteil freigegeben.

  34. Opel könnte im GJ 2012 1 Milliarde Euro im operativen Ergebnis fehlen, weil laut Absatzprognosen ca. 100.000 Fahrzeuge weniger verkauft werden könnten als ursprünglich geplant. Mögliche Lösungen sollen u. a. ein stärkerer Preisdruck auf die Lieferanten, allg. billigere Materialien und ein größerer Ateil an Zukaufteilen sein. Außerdem soll das für 2013 geplante Coupe vorerst auf Eis liegen.

    Liebe Opelaner bitte spielt nicht mit der Qualität der neuen Modelle. Da ich ebenfalls aus dieser Unternehmensebene komme, kann ich diese Lösungsansätze zwar zu 100% nachvollziehen, jedoch haben auch die Materialen im Golf eine super Haptik und dieser kann auch zu einem fairen Preis angeboten werden. Nur muss man hier die produzierten Stückzahlen berücksichtigen und dass bei VAG die Modularisierung sehr stark ausgeptägt ist.

    Also kann ich mich Herrn Grisky nur anschließen sich doch bitte VW zum Vorbild zu nehemen. Einsparungen dürfen aber niemals zu Lasten der Qualität gehen!! Wohin das führen kann brauch ich ja wohl kaum noch weiter auszuführen.

    Gruß an alle!

    Basti

  35. Den “Offenbahrungseid” haben sie doch schon mehrfach abgelegt in diversen Interviews. Sei es das Gewichtsdebakel der aktuellen Modelle und was zukünftig so alles besse werden soll. Oder vom besagten neuen “US-Statthalter”, dass vermeintl. neidische anerkennen der VW-Modulstrategien/Synergien. Ist wohl halt deren offene+direkte Art (?!)
    Was mich dennoch zu letzterem nur wundert, dank Lopez Kopierwut war diese Strategie doch nur Altwissen von GM selbst !?
    Aber wie bei so mancher (Diesel-)Technik wird stagnieren/hadern sogleich mit einem Überholmanöver der Kontrahenten pariert !

  36. Ich finde VW ist nicht mehr so die Top Marke(War es für mich noch nie), man sieht die Marke überall und niergenswo und ich finds langsam langweilig immer auf die Komische form zu sehen, die sich seit dem Golf 3 kaum verändert hat.
    Ich finde mein Astra G ist und bleibt eine Rarrität weil die Form und Aussehen einfach gut aussieht da könnt ihr noch so viel sagen was ihr wollt die Form gibt es kein zweites mal von anderen Herstellern.
    Den Astra H Stufenheck/Cabrio, Insignia Limusine, Vectra C Limusine nach Facelift find ich noch Super ansonsten Gäbe es noch BMW.
    Ich finde Opel sollte die Autos in Richtung BMW Bauen und nicht VW nacheiffern, man braucht kein überdimensionalen Kofferraum nach Oben den man sowieso nie Nutzt, Ich sehe bei dieser Heckstrategie keinen Vorteil hingegen zu den Coupe Kofferraum.

    Jedoch hat GM mal wieder einwende in Verschiedensten weisen und Opel kann mal wieder nicht Richtig aufbauen.
    Ich finde Opel sollte ein Alleinstehendes Unternehemen sein bzw. mit einen Deutschen Unternehmen(ausser VW) zusammenarbeiten.

  37. @Vaan: Dein (emp-)finden in Ehren aber Opel hat sich ja bereits weg von form follows function hin zu mehr Schein+Design gewendet ! Dem Markt+Kunden vermeintlich geschuldet…
    So denn sind Nachfolgemodelle nur äußerlich größer aber sofort von allen Seiten/Medien ihres geringeren Raum-/Nutzwertes (wie man es scheinbar von Opel wohl gewohnt und liebgewonnen wahr ?! ;o) “entlarvt” + vorgeführt.
    Zudem ging es hier ja auch nicht um bauliches nachzeichnen von VW-Modellen, sondern deren Gleichteile-Strategie/Kostenersparnis. Angeblich nur noch 3 Baukästen. Und das langweilige hat andererseits halt sein zeitloses + Kontinuität, die wohl gewollt/akzeptiert ist.
    Bei Kadett-E, Astra-F/-G/-H, es war immer wieder neu/anders ausgerichtet und wohl damit “geliebt+gehasst” zugleich ;o)

  38. Eigentlich sind wir ja total Weg vom Thema dieses Beitrages.
    Mal schaun was zukünftige Vgl.-Tests noch so zeigen, wenn sich die bewährten Kontrahenten so aneinander “reiben”.

  39. Ganz ehrlich ich kann langsam diese schlechten Opel Prognosen nicht mehr hören, jeden Tag liest man irgendwelche negativen nachrichten. Nun langsam muß ich mich fragen liegt es an der presse da sie etwas zum schreiben brauchen oder liegt es an GM/Opel das mqan dort nicht rechnen kann weil man bis spätestens 2016 jährlich 1 Millarde plus machen will sich nun aber herraus stellt das nächstes Jahr erstmal wieder saftig miese gemacht wird?!?! Sollte opel wirklich wieder den Fehler machen und an der Qualität einspart dann verliert man endgültich auch den letzten Opel hardcorefan und dann kann man den Laden getrost dicht machen denn nochmals so ein Imageschaden wie in den 90ern überlebt Opel definitiv nicht.
    Ich muß auch wirklich mal anmerken den Astra J den ich jetzt habe ist das jüngste Auto was ich bis jetzt gekauft habe und es ist qualitativ das scvhlechteste. der Innenraum knarzt ich hatte schon Wassereinbruch und diverse andere probleme. Mit dem Astra als Gesamtpaket bin ich zufrieden, die Sitze sind top (AGR), an den Motor habe ich mich mittlerweile gewöhnt und habe ihn sogar recht lieb gewonnen (1,6Turbo) und auch der Verbrauch hält sich mit 7,9l bis 8,5l in Grenzen auch das AFL Lichtsystem ist absolut klasse und auch an der schönen Ambientebeleuchtung erfreu ich mich jeden Abend wenn ich von der Spätschicht nach Hause fahre aber was nützen all diese Innovationen wenn es an der Qualität hapert.

  40. ich kann didi nur zustimmen, wir sind vom Thema weg. Das Thema war die GTC-HiPerStrut. Und wenn man mal von der ausgehend das damit einhergehende Neuheiten-Feuerwerk von Opel anschaut, dann kann man eigentlich den ganzen Schwarzmalern nur wünschen, dass sie nicht Recht behalten und Opel ein Teil der drohenden Stückzahl-Einbußen mit diesen vielen Neuheiten auffangen kann. In Deutschland sehe ich den Umsatz-Knick ohnehin flacher, die südlichen Krisenländer machen da mehr Kummer. Um so wichtiger wäre es, wenn bald weitere neue Märkte erschlossen werden. Bisher habe ich nur von Australien und Israel gehört – das kann es ja wohl nicht gewesen sein! Australien neben Holden fest in japanisch/koreanischer Hand wird schwierig, Israel ist von der Größe und dem potentiellen Umsatz her ein besseres Bundesland …
    VW erzielt seine Stückzahlen und wesentlichste Teile des Gewinns inzwischen in China – da muss es hingehen! Aber GM macht dort aus dem Astra einen Buick! So wird das nie was. Da nutzt auch die Ausweitung der HiPerStrut auf die Insignia 4×4 nix. Und den Zafira-Tourer wird man als Subaru (so war es mal beim Zaf-A!) auch nicht besser los. Da muss eine oder die ganze Palette ins Angebot! Damit sich der Name einprägt und eine Marke wird. Nur dann kann man glaubwürdig werden. BMW und die anderen Premiums leben nur davon, dass sie eine über die Jahre gefestigte Marke sind! Und für China fehlen Modelle mit viel Beinraum hinten – fast alle Hersteller haben nur damit Erfolg (wie wäre es mit der verlängerten Insigniaplattform, die der Saab und der Buick nutzen? Würde hier als Ergänzung auch gut kommen!). Das wäre alles Baukastenwissen, wie bei VW. Da sehe ich Girsky in der Pflicht, zu seinen Worten zu stehen! Die Offensive ist begonnen, sie muss einfach noch ausgedehnt werden! Und genau dazu passt es überhaupt nicht, wenn dann ein Cabrio eingespart wird! Auch die ewige Zukauferei von Doblos und Trafics und Suzukis (na gut, das endet ja 2013 endlich) und die Verwurstung von Chevrolets macht es nur schwammig; das sind keine Opels und damit keine Beiträge zur Marke!
    Die Quintessenz: was nutzt HiPerStrut, wenn es nicht unter die Leute kommt! Die Milliarden leben woanders!

  41. Hallo an die Mod`s,

    wo bleibt der Gas-Zaffi-Tourer mit Xenon und Sport-Ausstattung ??

    Hoffe es wurde nicht der gleiche Fehler wie beim Zaffi A und B gemacht…das es nicht möglich ist..

  42. was hat opel schon alles entwickelt und ist dann nicht gekommen weil es die schei.. amis nicht zuliesen!
    ich glaube wir könnten jetzt alle zusammen ein buch darüber schreiben.

    und wie der stracke jetzt meint man soll nächstes jahr die einsparungen über das material und die zulieferer lösen dann ist es besser man macht gleich dicht und alle arbeiter gehen noch mit vollen bezügen in die arbeitslosigkeit, denn opel wird sowas sicher nicht überleben.

    das gab es ja schon alles in der vergangenheit, oder schon vergessen.

    alle märkte wo man was erreichen könnte bleiben seitens gm verschlossen, was nützt es wenn man nach israel was verkaufen darf? das ist doch alles realitätsfremd. hauptsache die schei.. amis prahlen mit ihren autos was im kern mit deutschem wissen geschaffen wurden! selber leben diese in der steinzeit. das einzige was in detroit glänzt ist das hauptgebäude von gm, der rest alles von vorvorgestern. tatsache!!!!!

    wie oft wurde an der qualität schon eingespart, in den ersten 90iger jahren war opel zweistellig und jetzt?? das ist alles traurig, aber leider wahr.

  43. Ich finde langsamm soll Klarheit in die ganze GM und Opel Krise geben, destso mehr Zeit verstreicht, destso schlimmer werden die Probleme obwohl Opel keine großen Probleme hat, sondern der Konzern GM setzt die Probleme.
    Und ja dieses Thema hatten wir schon 2009/2010 und wieder 2011, das ganze wird bestimmt noch weiter gehen bis es Schluss ist mit Opel.
    Dann heist es ein Neue Mutter zu finden oder wieder auf eigene Beinen stehen.

    Opel muss Wirklich eigene Modelle entwickeln die nicht nach Chevrolet und Co. die Karosserie übernommen wird. es ist zwar Günstiger aber die Marke wird somit nicht auf Vordermann gebracht.

    Ich frage mich warum es optional beim Ampera/Corsa D/Meriva B kein Xenon gibt, ich hätte die Variante sofort gekauft, liegt wohl wieder an GM…

  44. @Günter: Da gebe ich dir vollkommen recht, aber ich denke als Ing. mit Herz ist das Herrn Stracke bestens bekannt. Wenn Opel langfristig höher positionieren werden soll indem die Fahrzeuge wie z.B. das neue Cabrio noch wertiger sind, dann kann dies sicherlich nicht durch billigere Materialien geschehen.

    Aber die anderen Hersteller kochen auch nur mit Wasser und bei VW & Co. ist auch nicht jedes noch so kleine Einzelteil das teuerste am Beschaffungsmarkt.

    Wir haben morgen in Unternehmensführung einen Einkaufsberater zu gast der u. a. bei Audi tätig war. Den kann ich ja mal fragen, wie das in Ingolstatdt gemacht wird ;).

    Aber zurück zum Thema ;). Ist es eigentlich vorgesehen, die HiPer-Strut Vorderachse in alle Opelmodelle einzuführen? Zum Beispiel in die sechs Neuvorstellungen in 2012. Evtl. kann mir ja von euch einer weiter helfen um welche Modelle es sich hier handeln könnte. Ich spekuliere mal wie folgt: SUV, Astra OPC, Astra Stufenheck, Junior, Astra GSI, Astra Cabrio?

    Gruß an alle und Kopf hoch 😉

    Basti

  45. Ja wir weichen vom Thema aber es wäre wirklich mal hilfreich mal was genaueres zu hören, werden zb. zukünftige Modelle eingespar wie das für 2013 kommende Coupe, was heißt bei der Qualität einsparen. In diesem Blog hätte die Opelführung mal die Möglichkeit Stellung zu den presseberichten zu nehmen und auch mal das Ohr dort hinzu halten wo es hingehört nämlich zu den KUNDEN!!!! Was wollen die Kunden und sind sie bereit dafür einen Mehrpreis zu zahlen? Stattdessen gibt man immer und immer wieder sinnlose Interviews bei den Zeitungen die an Opel kein gutes Haar lassen. Lieber Herr Stracke vielleicht ist es mal an der Zeit mal uns Opelfahrern rede und Antwort zu stehen.

  46. @ralle
    Stimme Dir voll und ganz zu !!!!!!
    Ohne die GM Blockade (“Verkaufsverbot”usw.) würde sich OPEL wunderbar entwickeln.
    Wäre wünschenswert wenn Herr Stracke und besonders Herr Girsky (GM)hier mal mitlesen. !!! Vielleicht geht Ihnen ein Licht auf !?!!!!

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder