avatar

Ampera Mobilität

Ausgezeichnet!

,


Ampera

Das Opel Ampera-Team sagt „Danke“ für den Blogger Auto Award 2012. „Spontan und subjektiv, dabei glaubwürdig, professionell und gewissenhaft“ haben 27 Auto-Blogger aus Deutschland die erste voll alltagstaugliche Elektrolimousine eines deutschen Herstellers zum Sieger der Kompaktklasse gekürt – gemeinsam mit dem 1er-BMW. Angelehnt an das Leservotum der Fachzeitschrift „auto motor und sport“ standen bei diesem erstmals organisierten Wettbewerb insgesamt 100 Kandidaten in zehn Fahrzeugklassen zur Wahl.

Der Opel Ampera heimste schon vor der Händlerpremiere Mitte Januar 25 nationale und internationale Auszeichnungen ein. Jüngster Erfolg ist die Nominierung zur „Car of the Year 2012“-Endausscheidung. Am 5. März wird sich zeigen, ob der Blogger-Award-Preisträger auch das „Auto des Jahres“ wird.

Kommentare (9)

  1. Glückwunsch
    Interessanterweise ist der Ampera in der Kompaktklasse und nicht in der Mittelklasse eingestuft. Dann bin ich mal gespannt wer das Auto des Jahres 2012 wird. Gute Chancen hat er ja.

  2. Auch von mir Glückwunsch!

    Ich hab mal nachgesehen – nominiert für 2012 sind: Ampera, DS5, Panda, Focus, Yaris, Evoque und Up! Wenn die Jury aus “normalen” Menschen besteht, könnte das wirklich klappen. Hoffentlich geht die Ökologie (Zero Emission) nicht zwischen anderen Kriterien (Funktionalität, Rundkursgeschwindigkeit, Haptik und anderen Soft Facts) unter. Andererseits ist Springer nicht dabei: Nur die Autobild würde es schaffen, den Up! nach Punkten gewinnen zu lassen.

    Mein Favo ist der Ampera. Seit der Probefahrt kann ich nicht mehr ruhig schlafen.

  3. Der COTY ist ja ein ganz netter, bunter Aufkleber….aber es gibt auch unterhaltsameres (!), SUPER-BOWL-Spots !
    Von GM dazu gewohnt nix dolles, im ggs zu zahlreichen Kontrahenten, da passt der hier zumindest in diesen Blog:

    “http://www.youtube.com/watch?v=TDKTdYKjt3s&feature=player_embedded”

  4. Ein sehr gut beschriebener Ampera Fahr Test
    “http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=2&id=144917&limit=15&limitstart=420#154597”

  5. Da gibts nur ein Problem bei diesem Test:

    Der erhöhte Energieverbrauch ist auf die Temperaturen und die Winterreifen zurückzuführen. Die im Sommer erreichbaren 80 km wurden schon mehrfach übertroffen., mit 12-13 kWh ab Steckdose. Der Stromverbrauch sollte dann schon mit einem anderen Elektroauto realistisch und den selben Bedingungen (-7°C und so weiter) durchgeführt werden.

    Der Prius braucht auch immer noch vom ersten Kilometer an Sprit. Genau das will man ja abstellen, auch wenn der Prius auf rein benzinbetriebenen Strecken weniger Sprit verbaucht. Den Ampera fährt man elektrisch und nur zur Not mit Benzin, nicht vergessen!

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder