avatar

Ampera Mobilität Video

Ampera @ Electric Avenue: Willi will’s fühlen

,


Ampera so weit das Auge reicht, hieß es am Wochenende auf der „Electric Avenue“. So viele Elektrofahrzeuge standen bisher noch nie auf einer Messe für Erprobungsfahrten bereit. Zu den Promis unter den Testern gehörte Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand genauso wie Volleyballtrainer Stelian Moculescu und Wolfgang von Zeppelin, Urgroßcousin des legendären Luftschiff-Pioniers.

Den Startschuss zur Aktion „Friedrichshafen macht den 24-Stunden-Elektromobilitätstest“ gab Willi Weitzel. Bekannt wurde Weitzel als Moderator der Sendung „Willi will’s wissen“ – nachdem er jahrelang dachte, er werde eines Tages den Edeka-Laden seiner Eltern übernehmen. Wir fragten den 39-Jährigen, der im Ampera Zukunftsgefühle hatte, wie er seiner Tochter ein Elektroauto mit Reichweitenverlängerung erklären würde.

Kommentare (18)

    • die können es nicht abhaben das Opel eine Gute Idee umgesetzt hat und nun was besseres bietet als VW oder Audi…
      Wer auf diese Zeitschriften hört bzw. darauf eingeht ist ziemlich dumm und Vertraut fremde, wo das Geld am besten angelegt sei. Bei den ganzen Medien gibt es sehr selten Lob über Opel fahrzeuge, ich schätze über 80% der beiträge sind negativ.
      Schon alleine in der Innenausstattung des Adam wurde wirkürlich gemeckert das die ziemlich tief sitzt. Beim Audi A1 gibt es in dieser hinsicht keine Probleme. Komisch oder????
      Man kann fast meinen das die Medien ziemlich übertrieben reagieren wenn die allein den Namen Opel in den mund nehmen!!!
      In meinen Augen sind die Medien zu 60% schuld was die jetzige situation erklären müsste.

      Der Ampera ist echt super, schon alleine von der Studie zum Altagsauto mit 0 einschrenkungen finde ich echt klasse.

      • Ja. Den Marken-Rassismus merkt man deutlichst wenn es z.b. um unten abgeflachte Lenkräder geht – bei der einen Marke “gut” bzw. “neutral”, bei der anderen ist es hinderlich (wenn ich an die 3 Uhr/9 Uhr Haltung der Hände denke, die sogar beim Slalom ausreichen) – unlogisch.
        Bei Vergleichen mit Porsche gab es dazu sogar Leserbriefe – man kann den persönlichen Geschmack des Reporters natürlich nicht ganz ausblenden, aber vielleicht kann man “aktiv” steuern wer über das Auto schreibt.
        Jemand der Diesel nicht toll findet oder nur Porsches testet braucht man keinen 3 Zylinder Corsa hinstellen und auf positive Textpassagen hoffen…

        • Außerderm sollte man immer Neutral bleiben wenn man Autos testet.
          Jeder test ist auf eigener meinung aufgebaut und das ist verkehrt bei diesen Zeitschriften. Selbst die Tests mit zwei verschiedene Marken aber total unterschiedliche Hubraumklassen sowie Klasse find ich extrem nervig.
          Wir reden ständig über Rassismus gegenüber Ausländer und nun breitet sich das über all aus, schon vom Internet bis hin zur eigenen Person. überall das gleiche Bild!
          Irgendwer sollte sollte diese heinis regeln unter dem hinter setzen wonach die einen wagen bewerten und die müssen deutlich sagen warum die diese Note vergeben haben. Außerdem sollen die eine Umfrage starten was die Bevölkerung dazu meint und nicht wieder diese ein Person meinung.
          Außerdem sieht man jeden Mensch anders und alle haben sein Charakter ausgeprägt und da nörgel ich nämlich auch nicht rum, ich lebe damit!

    • jetzt soll man schon für eine Probefahrt 99 Euro zahlen.
      Toll Opel damit habt ihr euch schon bei mir disqualifiziert.
      Bisher konnte ich jedes Auto ein ganzes Wochenende kostenlos probe fahren.

      • @Carlo: Wenn ernsthaftes Kaufinteresse besteht oder der Ampera von dir nach der Probefahrt wirklich gekauft wird, wird ganz sicher kein Händler auf die 99€ bestehen. Die werden dann irgendwo im Kaufpreis verrechnet.
        Außerdem: Der Ampera kostet in Vollausstattung fast 50.000€, was sind da schon die 99€ für einen ganzen Tag Probefahren.

  1. Netter Onkel für die Kinder, der Willi…

    ABER was seh ich hier….,
    “http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=me6WWCEvh3g”

    …ziemlich abgefahren (!). Traut sich Opel sowas auch ?!?

  2. Ich durfte heute auf der AMI den Ampera Probefahren…

    Ja kruzi Türken, dass ding ist genial hoch 20!!!

    Mit dem gewinnt man ja jedes Ampel rennen… 😉

    Was ja auch durch andere Probefahrer bewiesen wurde… 😉

    mfg

  3. Tja, wie bereits von mir verlinkter Werbespot praktikabel aufzeigt:

    Vorurteile/Unwissen einfach + lässig entkräften per coolem (brühheißem) Spot !

  4. ********* Ampera im Alltag ! *********

    Ist das so schwer umzusetzen ?!?

    Stattdessen nur bizarres: Apnoe-Taucher, Extrem-Langstreckenläufer und -Kletterer.

    Sieht optisch toll aus aber allein nur das, wo bleibt weiteres in Verbindung und Möglichkeiten mit dem AUTO-ALLTAG selbst ?!?

  5. Alles schön und gut.
    Momentan soll nämlich der Strom preis in die höhe springen, das werden sich somit die normalen Bürger eh nicht mehr leisten können.
    Somit ist diese Idee nämlich adee, wenn es so kommt wie es gestern in die Medien zu hören war.
    Ein zuschlag von über 250€ pro Person ist wohl langsam übertteuert.Die normalen Stromkosten liegen pro Person Jährlich um die 400€.
    Ein E-Fahrzeug Verbraucht somit im Durchschnitt 675€, da liegen wir bei einer Person
    bei rund 1325€ im Jahr und es ist gerade mal grob gerechnet worden, da der zuschlag beim E- fahrzeug noch nicht einbezogen worde.
    Wir können davon ausgehen, das wir nochmal 405€ draufzahlen können. Somit haben wir für eine Person kosten die jemanden Bankrott machen können.
    Der Kostensparfaktor liegt gegenüber eines Verbrennungsmotor bei c.a 500€.
    Den Mehrpreis eines Elektroautos holt man nie raus, bei einen geschätzten Strompreis von 0,40cent je kw/h und einen Verbrennungsmotorverbrauch von 5l/100km und eine km leistung von 11000km im jahr.
    Neupreis Verbrenner 25000€, Neupreis E-Auto 34000€
    Kostenaufstellung:
    250€+ Zuschlag
    400€+ Standartkosten
    675€+ Heutiger E- Auto Preis
    405€= Zukunftpreis
    1730€/pro Person

    Rechnet man das ganze auf ein kleinwagen hinaus hat man eine einsparung von 70€.
    wohl bemerkt für eine Person Kalkuliert!!!

    Fazit:
    wer kann sich das noch leisten?

    • @Vann: unabhängig davon, dass obige Berechnung nicht stimmt, sollte trotzdem jeder vernüftig und nachhaltig denkende Mensch versuchen, sich das zu leisten, unserer Umwelt und unseren Kindern zuliebe

      • @Vann: Den Ampera könntest du auch so schon jetzt nicht gegen einen anderen Opel in der Größenordnung (Astra) armortisierend fahren.
        Da gehört nun mal ePionier-Geist dazu !

    • @ opel-ampera-forum.de: Das hängt vor allem damit zusammen, dass die wichtigsten technischen Grundlagen bereits erläutert wurden und daher seltener Beiträge erscheinen. Wir werden aber weiterhin über den Ampera berichten. Uns interessiert besonders, welche Erfahrungen unsere Kunden machen; mehr dazu demnächst hier in der Kategorie „Elektromobilität“.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder