avatar

Astra OPC

Auto Bild: Astra OPC gewinnt gegen VW Scirocco

,


Auto Bild:"Opel Astra stärker als VW Scirocco" Das sind Nachrichten nach unserem Geschmack: In der aktuellen Auto Bild (Heft 24/2012) besiegt der Astra OPC den Wettbewerber Scirocco R – und zwar deutlich, mit 235 zu 214 Punkten. Autor Stefan Voswinkel lobt nicht nur die gelungene Abstimmung, auch das Sperrdifferenzial und die Opel-typische Kombination aus HiPerStrut-Vorderachse und Harder-Hinterachse fahren sich „ausgezeichnet“.

„Fein ausbalanciert bis in den Grenzbereich, bleibt der Astra neutral – von nervigem Untersteuern anderer Fronttriebler keine Spur“. Kein Wunder, dass der Astra OPC fünf „Lustfaktor-Sterne“ beim Handling kassiert. Vor lauter Begeisterung meint Voswinkel sogar zu vergessen, dass er in einem frontgetriebenen Auto unterwegs ist. Voll des Lobes ist er auch für den Motor. „Der Astra überzeugt mit gleichförmigem Ansprechverhalten – es ist kaum noch zu merken, dass der Zweiliter aufgeladen ist.“ Fazit des Journalisten: „Unter dem Strich kann der Astra OPC den Scirocco R also recht deutlich hinter sich lassen.“

Kommentare (44)

  1. ah das tut gut! Hat ein Opel in der Audibild tatsächlich gegen ein VW gewonnen??
    Ach ist das herrlich. Ich glaube, ich hol mir gleich die Ausgabe.

    @ Moderator

    letzte Woche war der Dauertest vom Astra in der Ab. Der Astra schnitt richtig gut ab. Das wäre doch auch einen Beitrag hier wert, oder?

    Im Übrigen bin ich der Meinung das Volkswagen sich umbennen sollte in VV ( Volksverarschung) hihi

  2. Genau, der 100-tkm-Test in der A…BILD gehört auch hierher !
    (Zu dumm was unmittelbar in selbiger Ausgabe halt den anderen Artikel angeht bezügl. Ellesmere Port !)

    • So sieht das aus! Der Insignia hat ja auch schon wirklich gut abgeschnitten. By the way: Genau heute vor einer Woche habe ich auf einer etwas längeren Fahrt nach – na ja ist ja auch egal, wohin 😉 – auf dem Hinweg einen Pass-*pieep* mit ner Panne am Straßenrand stehen sehen (facegeliftet – also noch neu) und auf dem Rückweg einen Sci-*pieep*. Vol-*piiieeeep* Das Au-*piieeeep*

  3. Ist die Autoblöd doch mal für was zu gebrauchen ?!? es geschehen scheinbar noch Wunder… Naja, bei solch einen erheblich besseren Fahrzeug wärs wohl unglaubwürdig gesessen wenn der Vollkommen Wertlos gewonnen hätte 😉

  4. Das sind erfreuliche Nachrichten 🙂
    Ziemlich peinlich für “Volksverarschung”, wenn die um längen schlechter sind.

    • Nö… Endlich mal da, wo sie hingehören…. EIne Freundin ist übrigens Außendienstlerin bei einem schwedischen Bohrmaschinenhersteller und die haben seit eh und jeh Autos aus Niedersachsen im Fuhrpark. Jetzt wurde auf den facgelifteten Pass*piep* umgestellt und sie meint, dass dieser im Vergleich zum Vorgänger ganz arg nachgelassen habe – insbesondere in der Materialqualität. STehen geblieben mit einer leuchtenden gelben Lampe ist sie auch schon… VOLKES Stimme – ungeschönt und ungefiltert.

      • Also ich fahre einen 72er Käfer (über 160.000km), einen 2003 (136.000km Sharan und einen 2006 GTI (137.000), Keines der Fahrzeuge ist bis jetzt stehengeblieben, und das einzige Teil das bis jetzt ersetzt wurde is am Sharan der Kühlerkompressor! Die Werte sind meiner Meihnung nach ausschlagkräftiger für mich als irgend ein Test! jeder muss seine eigene Erfahrungen machen und wissen welches Auto ihm am meisten zusagt, da is so en Test eigentlich zweitrangig!

        • @ Joel: Hut ab vor Deinem 72er Käfer, 41 Jahre sind in der Tat eine lange Zeit, wenn ein Wagen dann immer noch läuft. Allerdings eine kleine Einschränkung muss ich doch machen: Über 160.000 km, bzw. 137.000 km sind jetzt nicht DIE gigantische Fahrleistung. Mein Opel Rekord D 2.0 S ist mit Baujahr 1977 noch eine Ecke jünger als Dein Käfer, mit 455.000 km liegt mein Oldie jedoch noch einige Erdumrundungen an Fahrleistung vor Deinem Klassiker 😉

  5. sie haben ja VW gegenüber wieder gutgemacht indem sie wie eigentlich immer, einen VW auf die Titelseite klatschten.
    Da ist übrigens auch der Mokka konkurrent drin. Polo SUV. Unnötig zu betonen, dass der wieder eine Ausgeburt an Häßlichkeit und Biederkeit ist.

    • Der schlechte Witz ist ja, vom Polo wird seit x Generationen immer wieder von A…BILD eine ganze Modellpalette+Vielfalt posaunt (VAN, SUV, COUPE, ROADSTER,…), lausige Fakes dazu und der wöchentliche Artikel ist fertig.
      Real vom Band zum Kaufen, nix dergleichen beim Händler !

      • es gibt den Polo Challenge, Polo Cross, Polo GTI, Polo cross Urban, und den normalen Polo, is doch für jeden was dabei?

  6. Pingback: Vergleichstest: Opel Astra OPC gegen VW Scirocco R : Seite 3 : Was würd ich geben den wagen in deinem nick zu haben, seufz da...

  7. Schön das der Astra gegen den Scirocco gewonnen hat ! Jetzt muss er nur noch beim Händler stehen 🙂
    Mal ne Frage an den Moderator: Letzte Woche hat mir mein Händler den Liefertermin nochmals auf Juli bestätigt. Jetzt aber liest man schon, dass der OPC erst für den September freigegeben wurde , ist da was dran?? Kommen die ersten doch nicht im Sommer (Juni-August) ?

  8. Ja, gz dann mal, der GTC ist also nicht nur Optisch besser. Der GTC hat mich btw. wieder zu Opel zurück “getrieben”, wollte nämlich eigendlich einen Scirocco kaufen. Mal abgesehen vom Aussehen, ist der GTC übersichtlicher (soweit man das so nennen kann bei den Fahrzeugen heutzutage) und bietet mehr Platz, sowohl im Fahrer- und Fondbereich als auch im Kofferraum, das sind allerdings subjektive Aussagen, hab mir beide nur kurz angesehen(bzw. den Scirocco R gefahren) und nicht gleich vermessen^^

    • Also, was ich schon unglaublich finde, ist dass dr GTC im Vergleich zum Insignia 4- oder 5-Türer hinten deutlich mehr Kopffreiheit bietet!

      • Völliger Quatsch diese Aussage !
        Ich bin 1.87 m groß und kann im Insignia hinten prima sitzen.
        Leider habe ich mir beim Einsteigen den Kopf gestoßen.
        Die Dachlinie mag ja schick sein, aber….nix für Große

  9. Den GTC hab ich mir von innen angesehen und muss sagen, das der trotz kleine Heckscheibe um einiges übersichtlicher ist als die Astra limusine. Die Sitze sind sogar beser als die von VW und das Fahrwerk ist schon bei der normalen Limusine richtig gut abgestimmt. Jedoch stören wie immer die tausend knöpfe, die eben viel zu Groß sind und unübersichtlichkeit verursachen. Ansonsten ist der OPC schon eine gute Basis um VW´s zu Jagen 🙂

    Will den neuen Astra OPC nächstes Jahr auf dem 24std rennen sehen. Wird bestimmt lustig, wie der ganz vorne mitfährt 🙂

    • Komisch, ich kann garnicht genug Knöpfe habe^^ Ne, zu viele sind sicher nicht gut, aber ich finde das immernoch übersichtlich genug.

    • @ Vann : bist Du AutoBILD Redakteur ? Die sind mit jedem Auto das mehr als EINEN Knopf am Armaturenbrett hat vollkommen überfordert….. 🙂

  10. Die Kommentare bei Facebook sind der Hammer…

    Wusste gar nicht, dass wir nur noch Rostlauben haben und aller paar Kilometer stehen bleiben…

    244.000Km im 6 Jahre alten H Caravan belegen eindeutig was anderes, vorallem das noch der 1. Auspuff drunter ist… 😉
    Nagut die kaputte Lichtmaschine bei 180.000 mal abgesehen…

    mfg

    • Wer hat denn gesagt das der Astra H große Probleme hat????
      Schon der Astra G ist Rostfrei, was die Karosserie angeht. Ansonsten Rostet der Auspuff mal weg ansonsten gibt es doch keine Probleme.

      Außerdem ist mein Astra G nun 11 Jahre alt und hat keine Roststellen, nichtmal bei die steinschläge auf der Motorhaube wo das ganze Blech zu sehen ist.

      • Dann lese dir die Kommentare bei Facebook durch, es kamen 2 Meldungen, einmal in Deutsch und einmal in Englisch…

        Bei der deutschen Version haben die “Profis” doch angegeben, dass die neuen Opel allesamt schlecht verarbeitet sind und eigentlich ständig im Eimer sind und die Rostprobleme ja immer noch da sind…

        Das ist leider das Bild der Deutschen…:(

        Und wie besser doch VW ist… ;), musste man in den selben Beiträgen auch mit erwähnen…

        Sieht man auch immer auf der BAB, was steht rum? A4, Passat…

        Aber scheinbar hat VW, unseren lieben ADAC ein super Angebot gemacht… Es fahren neurdings Tourans als ADAC Autos rum… 🙁

        Leider wird man ja sofort als Lügner dargestellt, wenn man was gegen VW sagt…

        Mfg

        • Ich hab, bei dem Lügner was vergessen:

          Wenn man “da” was gegen VW sagt… Da fühlen sich ja einige ja immer in ihrer ehre gekränkt… 😉

          Und was man auch so feststellt, es haben scheinbar einige noch nie in einem neuen Opel dringessesen sonst würden die, so ein schund nicht ablassen…

  11. Volker Strycek und das OPC-team haben wirklich mehr fuer das Image von Opel getan als sämtliche Werbeeinblendungen bei Germany’s next Topmodel.
    Der Text im Test der Auto Bild liest sich wie Lyrik.
    So ungefähr muss es sich angefühlt haben, als Opel mit Rallye-Kadett und Ascona 400
    die Internationalen Wettbewerbe gewonnen hat. Bitte weiter so!!!

    • Das ist aber auch gleichzeitig das traurige daran.
      Werbung am Kunden vorbei. Und wenn dann nur “Dumping Preis Werbung”.
      VW, Chevy, Mini – da kannste hinschalten wo du willst, immer läuft ne Werbung von denen…

  12. Was haben solche Kommentare hier zu suchen?
    (Was auf Facebook besprochen wird, sollte Facebook auch nicht verlassen)

    • Mein Kommentar galt natürlich toby (16. Juni 2012 – 12:47 Uhr) und nicht dem Blog-Beitrag.

      • Facebook zeigt aber so ungefähr die Stimmung die in Deutschland herrscht… Und die lautet: Nur VW ist das größte und beste und nix anderes zählt, bzw. können es nicht…

        Und das tut weh… 🙁

        mfg

        • Das gilt nicht nur für Facebook – neben AutoBILD und Co. muss man selbst MT erwähnen.
          Überall subjektives Geswäsch, Trollerei, Schwanzlängenvergleiche und Entfachung von Bandenkriegen.
          Ich denke, wir wären alle froh, wenn dieser Blog (inkl. Kommentare) als professionelle Informationsquelle erhalten bleibt.

  13. @ Horst Hirsch

    prinzipiell gebe ich Dir recht. Nur leider kann man mit Vernunft, sachlichen Argumenten sowie mit fachlichen Vergleichen, bei den VW und Audi Fahrern in den meißten Fällen nichts erreichen.
    Seit ich den Führerschein habe werde ich von meinem Nachbarn ausgelacht und naserümpfend bewertet. Zwar hat ihn der Meriva sehr überrascht und überzeugt, doch es ist seiner Meinung nach trotzdem nur ein Opel und er würde alleine schon deswegen keinen kaufen, weil er keine Lust hat, sich bei Freunden und Kollegen ständig rechtfertigen zu müssen.
    Naja, mir tut der Mann Leid. In meiner alten Firma gab es praktisch nur Audi-Fahrer. Ich habe in Neckarsulm gearbeitet und wir wohnen ja gerade mal 15 Minuten weg vom Audi Werk. Was habe ich mir jahrelang für Hohn und Spott anhören müssen.
    Leider spiegelt dieses Verhalten und auch die niveaulosen Kommentare auf autobild.de die gesellschaftliche und vor allem intellektuelle Verkommenheit wieder.
    Da kann einem schon Angst und Bange werden. Gute Nacht Deutschland!

    • Das ist mir alles bewusst.
      Aber diese Problematik sollte bitte nicht hier ausgetragen werden – vor allem, wenn man nichts erreichen kann.
      Da ich nicht nur ein Auge für die Marke Opel habe, sondern auch den Produkten von Microsoft zugeneigt bin, weiß ich sehr gut, wie viele Andersdenkenden “ticken”. Was man sich von manchem Linuxnutzer (auch wenn er den Titel des Professors trägt) anhören darf – der Mensch kennt immer nur seinen eigenen Fraß; den, den er nicht kennt, lehnt er ab.
      Dieses Verhalten ist alltäglich: Es betrifft nicht nur Automarken, Handies/Smartphones, Betriebssysteme, Religionen, Musikgeschmäcker, Politik, …, sondern so ziemlich alles, was in irgend einer Weise in Konkurrenz auftreten kann. Wir haben eine Gesellschaft, in der man gezwungen wird, zu allem eine Meinung haben zu müssen – oft sollte es auch die Meinung der Masse sein.
      Hier im Opel-Blog ist man – soweit ich das überschaue – befreit von Aroganz und faschistischer Denke. Es sollte um sachlichen Informationsaustausch und um den Dialog mit Opel gehen.
      (Selbst mein Beitrag schadet zum Teil diesem Blog)

  14. @ Horst

    in der Tat. Ich neige leider auch dazu, schnell impulsiv zu handeln und nehme grundsätzlich kein Blatt vor den Mund. Für letzteres ernte ich normal Anerkennung, fürs ersteres hingegen nicht. Aber ich arbeite daran. 😉

    Ganz aktuell könnte ich jeden Tag auf´s neue ausflippen. Jetzt haben wir uns dazu durchgerungen, beim Mokka auf Benziner und Allrad zu verzichten, weil wir unbedingt Automatik brauchen.
    Nun mußte ich gestern erfahren, dass die Auslieferung der Mokka Diesel erst in der ersten bis dritten Januarwoche beginnt.
    Ich krieg bald einen Herzinfarkt! Normalerweise wäre das kein großes Problem, aber die Winterreifen von unserem Meriva sind komplett runter. Also müßte ich im November Winterreifen für den Meriva kaufen und 8 Wochen später welche für den Mokka.
    Es ist zum Heulen! Vielleicht finde ich ein paar gebrauchte Reifen. Trotzdem ist es wieder verbranntes Geld.

  15. Glückwunsch zum verdienten Sieg. Was ich mir jetzt noch wünschen würde und das betrifft den einzigen Kritikpunkt, das Gewicht. Ein gewichtsreduziertes limitiertes Sondermodell. So eine Art GTC OPC Lightweight oder RS wie Rennsport.

  16. Was stimmt denn nun? Ist der VW oder der Opel das bessere Sport-Allround-Zeitungstest-Auto?
    In der aktuellen “Autozeitung” ist ein Vergleich mit dem Megane als Dritten im Bunde. Der VW ist nahezu überall besser gemessen worden als der Astra, ausser bei der kalten Bremse, bei der warmen wars wieder umgekehrt – wie kann das jetzt sein?

    • Der Hammer war ja das der Astra OPC gegen den Megane RS verloren hat, weil der RS der sportlichere sein soll. Der Astra OPC hatte aber ne bessere Rundenzeit und war nebenbei Alltagstauglicher- sehr logisch -.-.
      Als der Megane RS gegen den Scirocco getestet wurde, war der Scirocco der Gewinner. Hat nicht letztens der Astra OPC gegen den Scirocco gewonnen?
      Das zeigt doch, diese Tests kann man gleich in die Tonne werfen.
      PS: Ich warte immernoch auf meinen Astra OPC ^^

      • jede gazette braut + kürt da eigenes zusammen, in der autozeitung zuletzt: 1. Scirocco, 2. OPC, 3. Megane.

        Und jeder darf sich persönlich seinen Sieger bestellen + fahren ;o)

        ABER: Mehr als peinlich wie immer, über 140 kg Mehrgewicht, beim Opel.

        Für jedes kg sollten die Verantwortlichen/Ja-Sager/….eine Extra-Runde ums Stammwerk laufen !

        • @ didi : der Scirocco ist kleiner als der ASTRA und als typische VW Dünnblech-Rickscha eben 140 Kilo leichter. Von vorn plattgedrückter Breitmaulfrosch, von hinten Leichenwagen aus Tombstone, von innen keine Übersicht über die Karosserie – eben ein VW Versuch einen Sportwagen zu bauen.