avatar

Backstage Classic Video

Rüsselsheimer Klassikertreffen – Reif und schön

,


12. Klassikertreffen an den Opelvillen in Rüsselsheim Was haben Laubfrosch, Doktorwagen und Schwarze Witwe gemeinsam? Sie alle waren gestern auf dem Rüsselsheimer Klassikertreffen zu bestaunen. Einige der über 2.000 Veteranen sogar schon um kurz nach sieben Uhr morgens. Natürlich alle ausgestattet mit dem obligatorischen Stück Wellpappe gegen Öl-Inkontinenz.

Ein Utensil, das der Ampera als “Auto des Jahres 2012” nicht nötig hat. Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke nutzte die Gelegenheit und übergab Patrick Burghardt, Oberbürgmeister der Stadt Rüsselsheim, den Schlüssel für seinen neuen Dienstwagen.

Aber weil Bilder mehr sagen als tausend Worte, hier einige Eindrücke der Veranstaltung an den Opelvillen, die rund 25.000 Besucher anlockte.

12. Klassikertreffen an den Opelvillen in Rüsselsheim 12. Klassikertreffen an den Opelvillen in Rüsselsheim

12. Klassikertreffen an den Opelvillen in Rüsselsheim 12. Klassikertreffen an den Opelvillen in Rüsselsheim

Kommentare (5)

  1. Immer wieder schön so viele wunderschöne Klassik Opels zu sehen aber WARUM liebe Opelaner habt ihr kein Museum, eure Firma hat eine so lange und traditionsreiche Geschichte die es verdient nicht nur einmal im Jahr gezeigt zu werden.

    • Na, imho gibt es schon ein Werksmuseum. Solltest du um den März herum dagewesen sein, dürfte die Masse der Exponate allerdings gerade bei der Techno Classica in Essen gewesen sein, wo Opel dieses Jahr ein Schwerpunktthema war.
      Ansonsten benötigte die Autozeitung zwecks Erstellung der Beilage “Faszination Opel” jede Menge neuere und ältere Kfz. (“Faszination …” ist ein Heft, das Abonnenten als Bonus bekommen und das sich bisher eher um süddeutsche Marken und ausländische Supersportwagen gekümmert hat. Themen gingen von “Alle Oberklassenmodelle von Opel” bis “Duell Ampera gegen Elektro-GT”. )

  2. Nun ja, bei der Werksführung ist ein Anlaufpunkt auch die Oldtimer-Werkstatt. Dort drängt sich ungemein viel und teils auch abwechselnd, was die Opel-Historie seit Nähmaschinentage an hergibt !
    ABER es wäre tatsächlich an der Zeit + Hoffnung geht einher, mit dem Umbau des Opel-Forum im Altwerk am Bahnhof Rüsselsheim.
    Dort wäre dann auch Platz in Würde, angedacht für entsprechende Exemplare.

  3. Das Oldtimertreffen im Stadtpark ist ein absolutes Highlight.
    Absolut ungezwungen, jeder kommt und geht wie er Lust hat.
    Bin zum zweiten Mal mit meiner Family als Besucher dagewesen und bin begeistert von der Vielfalt der Fahrzeuge.
    Vom Fahrrad, Motorad, Traktoren zu Autos und LKW verschiedener Hersteller ist alles zu sehen.
    Bei der Übergabe des Ampera waren wir anwesend.
    Herr Stracke hat ein Werksmuseum für die Opel-Oldtimer angekündigt.
    Freue mich aufs nächste Jahr.
    Ich wünsche Herrn Stracke mit Opel alles Gute für die Zukunft.