avatar

Unternehmen

Opel weist Aussagen von BILD scharf zurück

,


Zum heutigen Artikel in der BILD-Zeitung nimmt die Adam Opel AG wie folgt Stellung:

Die Behauptung, dass Opel jede dritte Stelle in Deutschland abbauen will, ist unwahr. Sie ist verantwortungslos gegenüber unseren Kunden, unseren Händlern und unseren rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Der BILD-Artikel beschädigt unsere Marke und gefährdet unser Geschäft.

Opel ist nicht das einzige Unternehmen in Europa, das unter der Wirtschaftskrise leidet. Wie andere deutsche Hersteller und Zulieferer auch, werden wir das Instrument der Kurzarbeit – in der Produktion und in der Verwaltung – nutzen, um eine schwierige Zeit zu überbrücken und Arbeitsplätze zu sichern.

Gleichzeitig halten wir an unserem Unternehmensplan fest. Unsere milliardenschwere Produktoffensive geht ungebremst weiter.

Steve Girsky, kommissarischer GM-Europe-Chef und Opel-Aufsichtsratsvorsitzender, kommentiert:

„Natürlich müssen auch wir sparen. Wir haben bereits angekündigt, dass wir daran arbeiten, unsere Strukturen zu verschlanken, um schneller aus der Verlustzone zu kommen und wieder zur alten Stärke zurückzukehren. Das machen wir aber nicht mit einer ‚Geheimstrategie‘, wie BILD schreibt, sondern gemeinsam in Gesprächen mit unseren Arbeitnehmervertretern und der IG Metall. Dabei sind alle Seiten bestrebt, die richtigen Lösungen zum Wohl des Unternehmens und seiner Beschäftigten zu finden.“