avatar

Cascada Entwickler-Tagebuch Video

Opel Cascada olé – Entspannt oben ohne cruisen

,


Pressefoto Opel CascadaSüden, Sonne, Cabrio – Testfahrer-Herz, was willst Du mehr? Naja gut, ganz so idyllisch ging es nicht zu, als wir in Spanien mit unseren Mules unterwegs waren. Unser „Arten-Mix“ bestand aus ehemaligen Astra GTC-Prototypen, die mittels umfangreicher Karosseriearbeiten an Dach und Unterboden in Cabriolets verwandelt wurden. Natürlich bleibt selbst beim eher komfortorientierten Setup unseres Sonnenanbeter-Mobils der Fahrspaß nicht auf der Strecke… 😉 Das kommt unter anderem in der heute veröffentlichten Pressemitteilung zum Ausdruck. Das kleine Video, das wir extra für den Blog gedreht haben, zeigt, wie entspannt man im neuen Opel Cascada reisen kann.

Kommentare (147)

  1. Hihi, noch mit dem Astra-Cockpit! A propos: Ist das Cockpit auf den Pressebildern tatsächlich lederbezogen?

  2. Hallo Opelteam!

    Ich bin zwar kein Cabriofan, aber meiner Meinung nach ist das zur Zeit der schönste Opel! Sehr gut gemacht!
    Es gibt nicht “Das” Fahrzeug, das aus der Krise retten soll. Aber ihr seid mit eurer derzeitigen Produktpalette definitiv auf einem sehr guten Weg.
    Weiter so!

    • ich kenn’s bereits von der fahrschule, muß man erlebt haben: ford escort cabrio (incl. “Henkel”), mit sitzheizung/ohne radio (im frischen frühjahr/beifahrer-unterhaltung war ausreichend ;o) auf den feldberg und zurück…

    • Wahre Worte. Diess Motorpressegesülze von wegen: “Dieser Opel soll dem Unternehmen aus der Krise helfen…” Das wird bei beinahe jedem Modell geäußert. Das Gesamtpaket muss stimmen und da scheint Opel nach Jahrzehnten wieder auf einem guten Weg, da gebe ich dir Recht.

  3. @Rantanplan: Ja, handgenäht steht in der Pressemeldung. Allerdings wird’s wohl Kunstleder sein. Schick sieht’s jedenfalls aus. Überhaupt – optisch ein absoluter Knaller der Cascara.

    • Mein Gott, ich sehe schon die Bild-Schlagzeile: Nasenbeinbruch! Mann wollte riechen, ob das Leder im Cascada echt ist! 😉

  4. mal ne blöde frage zur Automaitk, in der Pressemitteilung steht: “…wobei die neue, reibungsarme Sechsstufen-Automatik im Cascada über eine Active Select-Funktion zur manuellen Gangwahl verfügt – sportlicheres Fahrgefühl inklusive…”

    Active Select bei Automatik gibts doch schon ewig bei Opel, oder was ist daran neu ?
    etwa DSG 😉

    • hehe, wohl kaum, die hätten sie sonst schon explizit beworben.
      und mit active select, joh, ist schon recht lange ein begriff + funktion bei opel.
      aber eigentlich nicht wirklich notwendig bei einer guten automatik.

      • Reibungsarme Automatik? LOL?
        Wandlerschlupf nur noch zum Anfahren und sonst knallt der die Gänge wie in der Fahrschule rein?
        So hab ich das bisher bei Opel empfunden… kultiviert ist anders.

  5. Da heißt es, “..Bereits Anfang 2013..”, soll er da sein, das hört sich nach Januar an ?!
    Ich hätte frühstens mit März in Genf gerechnet oder weil gleichfalls noch im 1.Quartal…

  6. Wieso hat man eigentlich GTC-Prototypen aufgesägt und nicht gleich die längere Limousine genommen ?!? Alles zur Tarnung und wie zuvor beim ST, einem 5-T-Mule die Backsteine im Kofferraum positioniert, so auch hier bei den offenen GTC die 4.70 m + Dachtechnik simuliert ?!?

  7. Ich kann meine Begeisterung für den Wagen kaum in Worte fassen und kann nur sagen der derzeit schönste Opel im aktuellen Modellprogramm.
    BITTE BITTE liebe Opelaner bringt den Cascada als Coupe und der A5 (der für mich schönste Audi aktuell) kann sich warm anziehen.

    • Dieses Heck – neben Insignia ST und Zafira ST ein weiteres optisches Highlight in der Opel-Modellpalette! – an einem “richtigen” Fahrzeug (ich bin auch kein Cabrio-Freund) wäre gigantisch.
      Echt bin begeistert von den ersten Bildern!

      Der Grill ähnelt dem des Insignia Facelifts – da hat man gleich einen realen Ausblick auf zukünftiges.
      Soweit ich das gesehen habe wird sich beim Insignia die “Grill-Umgebung” (Abstand zwischen Grill und Scheinwerfer) ändern. Das Heck ist leider zu gut getarnt, aber man könnte denken, dass das Opel-Emblem weiter runter gesetzt wurde.
      Gibt es genauere Informationen oder weitere Spekulationen?

  8. Ich hätte nie gedacht, dass ich auch mal nur entfernt darüber nachdenken könnte, mir ein Cabrio anzuschaffen, aber jetzt ist es soweit. Seit einer Stunde öffne ich wieder und wieder die Fotostrecke zum Cascada und bekomme fast feuchte Augen. Was für ein unglaubliches Design, was für ein hammermäßiges Design! Zumindest auf den bisher veröffentlichten Fotos finde ich nicht ein einziges Detail, das mir missfällt, und das habe ich bisher bei noch keinem Auto erlebt. Einfach nur Wahnsinn und fett Daumen hoch!

  9. Ich erinnere mich an das Interview im Darmstädter Echo mit Klaus Franz, als dieser abtrat und er sagen sollte, was sein nächstes Auto werden würde und er von einem rattenscharfen Astra-Cabrio schwärmte – wer hätte gedacht, dass er so recht hat! Geiles Teil! Und auch wenn der Astra durchschimmert, das hebt diesen höher und schadet nicht dem Cascada. Jetzt fehlt noch das zugehörige Coupé. Und wenn ich die abgewandelte Motorhaube, die Fahrzugbreite und die Hyperstrut-Achse interpretieren darf: da passt auch ein aktualisierter 2.8 – V6 rein. Der Cascada darf den ruhig haben! Der passt jedenfalls besser, als ein OPC und wäre die richtige Breitseite gegen A5 und Co … (den Rest an Konkurrenz aufzuzählen würde einer Fahrt in den Designkeller gleichkommen).
    Und wenn das Insignia-Facelift auch so kommt – gar nicht auszudenken!
    Opel – weiter so!

    • Ich bezweifel das sowas gemacht wird.
      Es gibt ja nichtmal einen 2 Liter Turbo im normalen Astra, nur den OPC und den Rest mit Downsizing Opfern mit ewig langer Übersetzung.

      Astra ST mit 2l Turbo und 220-240PS (Insignia like) und der BiTurbo Verspoilerung -> heiß.
      Coupe mit Allrad und V6T -> mega heiß.

      Wird es kommen? Vermutlich nicht… 🙁

  10. also das lederbezogene Cockpit finde ich verdammt schön und wertig. so muß das sein. Wie auch schon die letzten Modelle, begeistert mich der Cascada. Ab wann ist der eigentlich bestellbar?

  11. Endlich traut man sich was. Kein Cockpit-Einheitsbrei, offenbar eine ganz andere Mateialauswahl (Lederbezug wurde auch mal allerhächste Eisenbahn. Das machen die Franzosen schon seit Jahren bei ihren CC’s und wie sie sonst so heißen…), weniger Gleichteile im sichtbaren Bereich und dadurch ein unglaublicher Designsprung und eine Abhebung von den Volumenmodellen. Vorab ein großes Kompliment. Wenn er nun noch so fährt, wie er aussieht..! Die seitliche Silhouette gefällt mir sowohl im geöffneten, als auch im gechlossenen Zustand sehr gut.

  12. Die Chromleiste im Heck wirkt leicht amerikanisch, abers sont Top, auch wenn leider die Front mit den leuchten eher nach Astra aussieht:-) Aber der Rest ist top!! Alle Motoren müssen nun Spaßmaschinen mit gutem Verbrauch sein:-)

    Ich bin mal gepsannt wie die nächste Lenkradgeneration aussieht. Ich hoffe ala Mercedes, dunkel und Metalapplikationen

  13. Hallo zusammen,

    ich finde auch, dass hier ein echter Hammer auf den Markt kommt. Auch für die Gestaltung des Cockpits ein dickes Lob. Toll auch die farbigen Nähte am Lenkrad. Das sind sie, die kleinen wirksamen Details. Alles sieht sehr gut aus, bis auf 3 Kritikpunkte. Auch wenn ich vielleicht etwas pingelig bin, hätte ich Folgendes anzumerken:

    1.
    Beim Übergang vom Cockpit zur Tür (der obere Schwung) ist auf dem Foto schon wieder ein deutlicher Ebenenversatz erkennbar. Warum ist das denn bloß so schwierig, das in einer Linie hinzukriegen? Genauso ist es doch vom Design her auch gewollt, nur geht dies dann durch solche Verarbeitungsfehler vor die Hunde und der Effekt ist weg. Solch ein Verarbeitungs- bzw. Passungsfehler darf echt nicht mehr sein. Man sieht dies auch jetzt immer noch bei den Serien-Astra, die beim Händler stehen, auch beim GTC. Schade, dass das nicht im Rahmen des Facelifts behoben wurde, es ist doch letztlich unübersehbar. Warum gehen die Fahrzeuge überhaupt derart aus dem Werk raus??? Ich habe bis jetzt nur eine Handvoll Astra gesehen, wo dieser Übergang wirklich stimmte. Auch der Insignia und leider auch der Mokka sind genau an der gleichen Stelle betroffen davon. Also: In der Produktion wenn möglich schnellstens optimieren und dann allerhöchste Sorgfalt beim Einpassen, bitte!!!

    2.
    Zwischen den Instrumenten wäre so langsam wirklich mal ein hochauflösendes Farbdisplay angebracht, Gleiches gilt für die Auflösung des großen Bildschirms.

    3.
    Die Klavierlack-Zierleiste hat im Übergangsbereich von der Mittelkonsole zum Handschuhfach eine Fuge. Muss die sein? Das hätte am Stück besser ausgesehen und wäre sicher auch machbar gewesen. Beim Insignia ging es ja auch.

    Ansonsten aber ein großer Wurf, wie es immer so schön heißt.
    Schönen Tag noch Euch allen.

    • Die Kante zur Tür hin ist mir unbegreiflich.
      Wieso nutze ich solch ein Designelement um dann in der Fertigung wegen dem Kostendruck total zu versagen?!
      Wieso nutzt man da nicht andere Designelemente um die Kante ohne Sprung darzustellen?
      Ne Rundung an der Türverkleidung an der richtigen Stelle würde eine exakte Passung total überflüssig machen weil es immer stimmig ausschaut.

      Tacho und Mittelkonsole sind Steinzeittechnik.
      Knöpfe weg und hochwertige Displays (zeigen andere Hersteller damit nicht sogar schon den gesamten Tacho an?).. auch mit der Gefahr das es dann zu Premium wird (ich weiß das ist nicht gewünscht)..

      • Der Cadillac XTS hat einen “virtuellen Tacho”. In diesem werden auch Navi-Informationen dargestellt.

        Wenn wir bei Kritik sind, hätte ich auch noch einen Punkt:
        Seit Beginn der neuen Designlinie (Start 2006 mit dem Corsa) haben sich die Handschuhfächer qualitativ verschlechtert – das geht bis zum Insignia “hoch”. Im Signium (Bj 2003) passt noch alles. Die aktuellen Modelle haben alle nur noch Plastik-Deckel, die nicht bündig schließen (ganz schlimm beim Corsa).
        Ich weiß ja, dass es eine Linie/Grenze gibt, über der alles haptisch “wertig” sein muss und unter der gespart werden darf/soll. Aber muss diese Linie/Grenze oberhalb des Handschufaches sein?
        Gleiches kann ich über das Mitteltunnel-Ende (zwischen Vordersitzen) sagen. Könnte man dieses (oft auch mit einer Belüftung für Fontpassagiere versehen) etwas hochwertiger gestalten? Mir fiel dies beim Astra sehr ins Auge.

        Ich möchte mein Posting aber nicht mit Kritik beenden, sondern positiv “abrunden”. Bei Opel bekommt man immer tatellos verkleidete Kombi-Kofferräume.

        • Genau, das Handschuhfach ist auch so eine Sache… und vor spätestens beim Insignia ist der Hartplastikdeckel (wie auch der gesamte untere Aramturenträger aus Hartplastik) einfach nur noch lächerlich. Also OPC ist man bei Bedarf weit über 50.000 € für so ein Auto los. Das ist einfach nicht mehr vertretbar. Ich hab es ja schon mal geschrieben, selbst der Astra F hatte schon einen vollständig geschäumten Armaturenträger samt Handschuhfachdeckel.

          Mit den Kofferräumen muss ich dir ebenfalls Recht geben. Hab einen Insignia ST und da sitzt alles sauber und ordentlich. Wie gesagt, es hängt an Detailfehlern, die eigentlich bei derartigen Hightech-Fertigungsmethoden nicht mehr auftreten dürften.

          • AKnn mich all den Kritikpunkten nur anschließen. So etwas darf nicht Halbherzig gemacht werden, das ist der Feine Unterschied zur Konkurrenz die möglichen Kunden im Gesamteindruck beeinflussen. Kunden sind da auch eher bereit mehr zu zahlen. Denn wenn es im optischen schon nicht komplett passt, wird dies auch in anderen nicht sichtbaren Bereichen vermutet.

            Bei Audi bspw würde man gefühlstechnisch immer davon ausgehen das jede verbaute Schraube eine etwas bessere Qualität aufweist- obwohl das nicht stimmen muss und wird

          • Gibt Leute die kaufen ein Auto wegen dem Geräusch der Sonnenblende nicht, oder wie die Tür in’s Schloß fällt…

          • @Maddin:
            Wir wählen doch trotzdem Modelle der Marke Opel. Aber wenn man sieht, dass es andere Hersteller besser hinbekommen und es Opel selbst(!) schon besser gemacht hat, sollte eine Anmerkung erlaubt sein.
            Dazu kommt, dass ich zwar Leder auf dem Amaturenbrett echt super finde (und beim Anblick der Bilder wirklich darüber erstaunt/erfreut war), es aber inkonsequent finde, wenn man auf 20cm Abstand so einen “Wertigkeitsunterschied” vorfindet. Beim Signum ist zwar alles Plastik (hart), aber dieses ist überall gleich (hoch)”wertig”.
            Es wirkt einfach nicht solide, wenn diese qualitativen Welten aufeinander treffen.
            Nicht falsch verstehen: Beim Insignia bekomme ich feuchte Augen, wenn drin sitze und die Instrumente sehe (Lüftungsdüsen, Lenkrad, …), aber beim Handschufachdeckel wirft es mich wieder zurück. Ist einfach schade.

          • Mein Vectra A hat keinen geschäumten Handschuhfachdeckel, mein Astra F hatte keinen und mein Corsa B hatte auch keinen. Der Deckel vom Vectra B meiner Eltern hat ebenfalls keinen. Bis jetzt war das einfach nur Plastik.

          • Der Astra F hatte in jedem Fall einen geschäumten Handschuhfachdeckel. Ich schreibe nichts aus dem Leeren gegriffen, so auch hier nicht. Wir hatten in unserer Familie 2 Astra F. Das sollte reichen, um es zu wissen.

          • da ich im moment als übergangsauto (bis mein zaf biturbo kommt) einen astra f baujahr 94 fahre kann ich bestätigen das der handschudfachdeckel geschäumt ist.

          • Ich habe auch noch einen Astra F Facelift bei mir stehen. Ich habe dort auch ein geschäumtes Handschufach. PS Es geht heirbei nicht um das innenleben des Handschufaches, sondern um die äußere Klappe.

          • Mein Astra F Caravan Bj94 Modell95 hat einen geschäumten Handschuhfachdeckel!!!
            Klappern tut auch nichts, und er läuft und läuft und……

    • Tja, Drummer79, die 3 angeführten Punkten sind wahrlich nicht zu verachten.
      Insbesondere scheint der Übergang Tür/Cockpit ein Dauerproblem bei Opel zu sein.

      “SKULPTURALES DESIGN TRIFFT DEUTSCHE INGENIEURSPRÄZISION”, spiegelt das nicht wirklich wieder !

      Da schaut man als Fahrer ständig drauf. Im Gegensatz zu’ner Kofferraum-Verkleidung..

    • ..die gewiss auch ihre Funktion in ihrer Vollständigkeit hat.
      Und tatsächlich selbst beim AdAM denn auch so ausgeführt ist, im ggs zu anderen auf!-regern…;o)

  14. Kurzes Off-Topic:
    @Moderator
    Im Konfigurator des Insignia (mindestens beim 5Türer) gibt es einen Fehler im angezeigten Bild. Wenn man (Innovationsausstattung) das Paket Design-Performance hinzunimmt fehlt hinten der “HeckSpoiler”, obwohl laut Beschreibung das OPC-Line Exterieur Paket dabei sein sollte, wo der enthalten ist. Ein Klick auf das eben genannte OPC Paket zeigt jedoch den Heckspoiler richtig an.
    Und der schwarze Dachhimmel wird nicht angezeigt 🙁 Weder beim Interieur Paket noch im Design Paket Performance.

    • @Moderator:
      … und wenn wir schon mal dabei sind:
      Wen mann im Insigniakonfigurator bei Edition oder Sport das Innovations-Paket auswählt, kann man kein Winterpaket mehr dazuwählen.
      MfG

      • @ AndiH: Der Konfigurator funktioniert hier einwandfrei, denn Innovations-Paket und Winter-Paket sind nicht kombinierbar. Das liegt, wie in der Preisliste vermerkt, an der Inkompatibilität einzelner Paketbestandteile.

      • Vielen Dank für die schnelle Info. Auf Ihren Hinweis hin, hab ich mir nochmal die aktuelle Insignia-Preisliste angesehen: Tatsächlich ist das Innovationspaket dort unter Premium-Paket-Aufwertungen aufgelistet. Insofern besteht der Fehler im Opel-Konfigurator bloß darin, dass man das Innovationspaket beim Modell Sport auch ohne Premium-Paket auswählen kann – der GME-Konfigurator zum Vergleich arbeitet in dieser Hinsicht korrekt. Einen technischen Hintergrund für die Inkompatibilität von Innovationspaket und Winterpaket erkenne ich jedoch nicht, schließlich kann man die Bestandteile des Innovationspakets auch einzeln auswählen und für genau diesen Fall steht dann das Winterpaket LP5T (in Verbindung mit AFL+ & Frontkamera) zur Verfügung. Daher bitte mal prüfen, ob für den Insignia Edition mit Premium-Paket LP5O und Innovationspaket das Winterpaket LP5T nicht freigegeben werden könnte/müsste.
        Vielen Dank und Grüße!

  15. SUPER! Der Cascada hat bereits wenige Minuten nachdem ich die Fotos gefunden hatte, den Sprung zum Hintergrundbild auf meinen Rechnerbildschirm geschafft. Vergleich: bei anderen Modellen (F355, P911, 330Ci, …) dauerte es einige Jahre. Hoffentlich wirkt er dann in Natura auch so elegant.

    Die Spannung steigt: Was wird für einen Hinterachse eingebaut? Wie wird die Farbpalette aussehen? Darf ich/dürfen wir Blognutzer Farbberater für Opel werden?
    Wie wäre es mit sowas ähnlichem wie

    VIOLETT
    Tech M2 265 oder Amarena Mi2 571
    BLAUGRAU
    Magicgrau Mi2 144 oder Metroblau M2 168
    ROT
    Chianti Mi2 574 oder Marseille Mi2 549 oder Granatapfel Mi2 50C
    TÜRKIS
    Uralgrün Mi2 382 oder Bambusgrün M2 393
    und der Hammer wäre Kupfer M2 495

    Es läßt sich konstatieren, dass Opel auch sonst dazu gelernt hat. Man läßt eine Bemerkung für die Freunde der automatischen Getriebe in die Pressemitteilung einfließen. Sogar ein technisches Detail zu den Bremsscheibendurchmessern wird erwähnt, usw. – es ist halt ein technisches Produkt.

    Als ich vor fast 30 Jahren meinen Führerschein gebastelt habe, da habe ich von einem Alfa Spider geträumt. Danach waren mir Cabrios schnurz-piep, weil ich ja nen Manta hatte. Aber ansichts der Cascada-Fotos wurde ich wieder 30 Jahre jünger.

    Das eigentliche Problem besteht in der Unfähigkeit des Cascada bei meinem Kontostand eine Ziffer an der richtigen Stelle hinzufügen. Wird es für einen Neuwagen reichen? *träum* Ab jetzt spare ich “cascadierend”.

    • Und an der Verwendung der intern sog. Harderachse wird sich auch nichts ändern: Längslenker, Torsionsprofil und Wattgetänge.

    • Bei den Mind.-Leistungsdaten des Cascada bleibt ihm wohl die “Spar-Achse” des FL-Astra (5-T etc.) in den niederen Motorklassen erspart…;o)

  16. Respekt OPEL
    Eins der geilsten Autos forever !!! Hammer Design 🙂
    Und bitte baut davon ein Coupe !!!

    Jetzt noch diese kleinen Fertigungstechnischen Probleme (Übergang Cockpit zur Tür) abstellen und es geht wieder aufwärts !!!

    Macht weiter so

    • Übrigens, im Video oben ist der Übergang vom Cockpit zur Beifahrertür sehr gut erkennbar. Und genau so muss das aussehen, nicht versetzt.

      • Und bitte diesmal nicht die Chance auf eine Coupé-Granate ungenutzt lassen, wie beim GTC Concept (Insignia Coupé)… das wäre zu schade. Der Calibra braucht so langsam echt einen Erben.

        • Das Coupe auf der Delta Bigwheel-Basis (GTC, Cascada) war fest eingeplant, wurde wohl aber ersatzlos aus dem Lineup gestrichen.
          Schade drum.

        • Na dann halt noch mal so’n “Räuberstück” wie beim Calibra selbst, überrascht die GM-Oberen und stellt was in Genf oder Frankfurt hin….;o)

          • Das war damals beim GT meines Wissens so. Der wurde streng geheim gezeichnet und die Oberen wurden einfach damit konfrontiert. Schon war einer der berühmtesten – MARKENÜBERGREIFENDEN – Klasiker geboren.

  17. Ich bin langsam auch wirklich extrem auf das Insignia Facelift gespannt, gibt es denn schon infos wo man das Facelift das erste mal bestaunen darf??? Genf oder IAA????

    • tja, bleibt noch spekulation, weil letztlich marketing-strategie wie man die aufmerksamkeiten lenken/dehnen will…
      Ob mit oder nach dem Cascada, letzterer spätestens in Genf ausgestellt…

    • … irgendwas kommt aber! Habe gestern unweit Rüsselheim auf der BAB LED-Rücklichter und eine mir neue Abrisskante am Heckstoßfänger an einem Insignia gesehen – leider war er zu schnell, um mal die Front zu inspizieren …
      Aber auf dem gleichen Weg habe ich auch einen ZafiTo mit doppeltem Auspuff gesichtet! Also der BiTu195 kommt wohl bald!

        • Da hat ja Ferrari kürzere Lieferzeiten und das in Zeiten der Kurzarbeit…

          Gibt das dann wenigstens nochmal Rabatt oder was fährt man eigentlich solange?! Bus und Bahn?! Oder gibts vom Händler nen Leihauto?

          • Also ich habe eine kostenlosen Leihwagen für die Zeit bekommen, als mein alter Leasingvertrag auslief…

            Was ich aber generell nicht verstehe, ist warum die Adaption eines existierenden Motors in ein existierendes Modell so schwierig sein soll bzw. warum hier noch Verzögerungen auftreten. Ich kann doch ein Auto erst anbieten, wenn ich auch in der Lage bin es zu liefern?!? In den neuen Preislisten steht ja jetzt auch drin: bestellbar ab November (wobei ich ja im Juni schon bestellt habe?!?).

            Und dies war beim Insignia damals noch krasser. Da gab es Preislisten in denen der Biturbo bestellbar war und einige Kunden ihn auch bestellt hatten und dann hat es zwei Jahre bis zur realen Lieferbarkeit des Motors gedauert.

            Selbst wenn hier der ganze Motor neu war, war dies eine nicht nachvollziehbare Verzögerung, die nicht nur an techn. Gründen gelegen haben kann… Hier hat sicher das ganze Chaos rund um Opel mit reingespielt…

            aber na ja irgendwann wird er wohl geliefert werden. Und wenn es zu lange dauert schwenke ich eben auf den Cascada um. Wirklich schönes Auto. Wie eigentlich alle !!selbst!! entwickelten Opel in letzter Zeit. Ich fahre momentan einen Zafira B als Leihwagen und muss sagen da liegen Welten in der Optik, aber auch in der gesamten Verarbeitung/Materialauswahl/Bedienbarkeit und möglichen Sonderausstattungen zu den neuen Modellen.

            Gruß

            Micha

            Gruß

            Micha

        • @micha
          bin ich doch nicht der einzige was wartet.

          was ich die woche erfahren habe ist es an der kühlung der turbos gelegen. der motorraum ist anders als im insignia und dadurch mussten änderungen der bauweise vorgenommen werden. aber jetzt soll alles im grünen bereich sein und in kw 48 die produktion starten.

          • Gut zu wissen, dass es noch andere Leidensgenosssen gibt….

            Wenn das mit der 48.KW stimmt, dürfte mein Liefertermin 51.KW ja fast hinkommen. Dann lass ich ihn wohl erst im Janaur zu…
            Wünsche Dir auch noch viel Geduld und noch mehr Spass mit dem Auto. Ich denke das Warten lohnt sich…

            Gruß

            Micha

          • bis ich meinen bekomme ist es sicher feb. das opc line paket dauert noch mal 3-4wochen, wird ja in rüsselsheim gemacht und dann noch die feiertage.
            dafür das ich im juli bestellt hab auch ne ewigkeit, aber was solls, bins ja schon gewohnt das gewisse opels länger brauchen. mein vectra v6diesel brauchte auch ein halbes jahr. aber dann gehts los. :-))

  18. Klar, bzw. bis Genf könnte man zeitlich auch ausstellen was man will. Beim Händler + liefern ist ja wieder was ganz anderes…
    (s. Ford-Strategie bei Focus + Co, teils über 1 Jahr zuvor bereits Messe-Präsenz gehabt)

  19. hab ich das richtig verstanden, das der Cascada also quasi das Cabriolet des GTCs ist ?

    mit dem Namen des Cabriolets würd des so gut passen, wenn das eventuelle Coupe dann Calibra heißen würde. Dann hätte man z.B. auch endlich wieder ein optimales Autos für motorsportliche Aktivitäten.

    • Nö. Die Karosse des GTC diente lediglich als Mule, also Deckmäntelchen für Fahrten i.d. Öffentlichkeit. Sie bot darüberhinaus mit ihrem 3-türigen-Ausschnitt den Grundstock, wie es letztlich auch der Cascada bietet.

  20. Spätestens jetzt rächt es sich wohl, dass der 3455 gestoppt wurde … Chance vertan! … es sei denn … ob es möglich wäre, das ca. eine Jahr an liegengebliebener Entwicklung schnellstmöglich aufzuholen?!? Opel hätte sich zum 150sten mal ein richtig schickes (echtes) Coupé schenken können … Das hätte die Marke verdient … und die Kunden auch.

    • Evtl. hat ja Cadillac hier zu allem die Vorzugsbehandlung ?!
      Wundert mich sowieso, dass der ELR so spät nachkommt, bzw. überhaupt die Diversifizierung des Voltec-Antriebsstrang in andere Karossen (s.a. MP5, Van) nicht so wirklich voran kommt. So oft wie in Hamtramck wohl das Band still steht, wäre hier mehr Output nur dienlich.

        • Hhhmm, von dem bisher ein (wohlwollender) Fahrbericht…
          autobild. de/artikel/cadillac-ats-fahrbericht-3583811.html
          Und dort auch die Andeutungen zu einem Coupé,…womit wohl der ELR gemeint ist ?!?

  21. Meine Glückwünsche an die Designer und Entwickler, ein wirklich schönes Auto. Das Heck ist wundervoll, von der Front würde ich gerne noch mehr sehen um mir da eine abschließende Meinung zu bilden, aber alleine der Power Dome auf der Haube, einfach toll!

    Was dem Design des Cascadas auch gut gestanden hätte -oder gut stehen würde- ist eine Coupe Variante!!! Warum hier die Entwicklung eingestellt wurde ist mir -gerade jetzt bei den Bildern des Cabrios- ein noch größeres Rätsel als vorher! Das wäre mal ein richtiger Knaller, keine B-Säule, hintere Seitenscheiben voll versenkbar, mind. 460 Liter Kofferraumvolumen, radargesteuerter adaptiver Abstandsregeltemüomat, 2.0 Turbo mit 250 PS und Automatik und zwei Endrohre nach hinten raus… PERFEKT!!!

    Ich hoffe das ganze bleibt kein Traum sondern wird jetzt bald mal Realität, denn so schön das Cabrio ist, leider erfüllt es das Kriterium vom Kofferraumvolumen nicht das ich für nächstes Jahr benötige.

    Liebes Opel Team, bitte lasst nicht nur eure Cabrio Tradition mit dem Cascada auferstehen sondern auch endlich wieder eure Coupe Tradition!

  22. Mal was anderes… Warum trägt der Testfahrer eigentlich einen Helm auf einer öffentlichen Strasse? Soweit ich weiss ist sowas in Deutschland sogar verboten!?

    • @ Carspy: Die Prototypen der ersten Versuchsphase hatten hinsichtlich passiver Sicherheit noch nicht den hohen Standard unserer Serienfahrzeuge. Daher sind wir alle Versuche mit Helm gefahren. Im Unterschied zu Deutschland ist das nach Auskunft der örtlichen Polizeidienststelle in unserem spanischen Testgebiet erlaubt – sofern das Sichtfeld und die akustische Wahrnehmung nicht eingeschränkt werden. Und toi, toi, toi: Ich bin nie angehalten worden.

  23. Wann kommt eigentlich das Insignia Facelift genau heraus? vielleciht bekommt der Insignia auch ein Lederbezognenes Amaturenbrett und Soft Handschufach. Ganz ehrlich bis auf die schon öfters genannten Verarbeitungsschwächen bei den Übergängen der Türen und der Mittelkonsole ist der Insignia für mich einfach perfekt designt. Würde meinen 3er BMW (E46 Facelift) jederzeit gegen einen schicken Insginia Stufenheck Sport/Innovation in schwarz mit AFL Plus und schönen Alus eintauschen.
    Ich denke mal von außen könnten nur LED Heckleuchten, in der Fornt eine andere Frontschürze inkl Nebelscheinwerfer und Leuchtgrafik (AFL+ fließendes LED Leuchtband, und Halogen schönere Optik) einhergehen. Maximal noch integrierte Blinker in den Außenspiegeln. Innen klar die o. genannten Probleme beseitigen, mehr Zierleisten zur Wahl und hochwertiger!! gerade das Holz!! Mal ein noch schickeres Lenkrad ala Benz.
    Technisch ist da schon mehr zu machen: Headup display, Internet, Gewichtsreduzierung!!, … und interessante Lifestyle Modelle (in Kooperation mit europäischen Designern (Joop, dem Label Hugo Boss,…) (Sonderalufelgen, Ledersitze im Design der Designer, Besondere Zierleisten etc. Cockpit ala Joop, …)

    • @Josh
      Auf der IAA ist das InsigniaFaceLift auf dem gleichen Zeitpunkt wie der ADAM zu sehen gewesen… Heißt also Frühjahr 2013… Aber ob das genau der gleiche Zeitpunkt sein wird weiß ich nicht.

      • Hä? Sorry, aber ich glaube, DAS hat jetzt niemand verstanden. Auf der IAA (die letzte war 2011) stand der Insignia in der allseits bekannten Version, weder Facelift noch sonst irgendwas… Könntest du bitte mal erklären, was du meinst und dann auch so schreiben?

        • @Drummer79
          Es gab dieses Jahr eine IAA Nutzfahrzeugmesse in Hannover. Und dort gabs ein Meeting für die OpelInternen… und dort konnte man das FL für Anfang 2013 sehen.
          Also war die letzte wohl nicht 2011 😉

          • Ah Ok, jetzt ist alles klar, hättest du mal besser gleich geschrieben… Dort konnte man das Facelift sehen? Na dann plauder mal aus dem Nähkästchen.

  24. Nicht das FaceLift – nur den Termin dafür. Das ging aus dem ersten Post hervor ;P
    Zeitleiste sagt “frühjahr 2013”, zeitgleich mit dem Adam. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Nur noch den Anmerk, dass es halt nur eine Grafik war und ist und das die nur Zeiträume beinhaltet, keine Daten.

    • Davon gab es schon ein Video bei YouTube wo verschiedene Dinge gezeigt wurden vom Scheinwerfer. Das Video wurde sogar hier im Blog gepostet von einem User. Der Scheinwerfer gehört aber wohl allen Anschein nach zu einem Citroen.

        • Die Heckleuchte hab ich auch gesehen, das war klar, dass die net zu nem Insignia gehört, aber der Frontscheinwerfer ist schon verdächtig. Gerade der Bereich der Fuge zur Motorhaube oder seitlich der Fugenverlauf. Das ist eigentlich der Insignia… aber OK, wenn es dann ein Citroen ist…

          • C4 Picasso am Heck, bzw. C3 bei der Front.

            www. netcarshow. com/citroen/2007-c4_picasso/800×600/wallpaper_31.htm

            www. netcarshow. com/citroen/2010-c3/1600×1200/wallpaper_02.htm

    • rein formal passt der Leuchtenkörper exakt zur Insi-Optik, auch die Sichelform des glänzenden Einlegers und die Winkelgrafik des Tagfahrlichtes
      passt. Der Knick im Blech der Haubenbegrenzung deutet auf Modifikation in Richtung Astra- / Cascada- Haube hin. Wahrscheinlich wird alles ein wenig schärfer gezeichnet, als bislang. Skulpuraler halt, wie es im Werbe-Slang dauernd betont wird …
      Ich freu mich drauf, denn so zeitlos das Design war, in weiß z.B. wirkte es zuletzt doch etwas flach und die Flanken des Cascada haben deutlich mehr Leben!

  25. Wenn ich hier Timo richtig verstehe müsste das Insignia Facelift in Genf Weltpremiere haben. Auf den Innenraum bin ich wirklich sehr gespannt beim Außendesign gibt es für mich keinen Grund für großartige Änderungen der Insignia wirkt nach wie vor absolut sportlich und edel. 😉

  26. joh, wenn man das “zu sehen gewesen” jetzt richtig verstanden hat geht’s nur um Termine für Insignia-FL und AdAM.
    Jedoch hat letztere schon seine Messe-Premiere in Paris gerade gehabt, da geht’s also nur um den Start beim Händler. Und dazu hört man von Mitte Januar.
    Während beim Insignia-FL noch gar nix öffentlich präsent wurde, also erstmal eine Messe an sich ihn zur Geltung bringen sollte. Und dazu wäre dann erst im März der Autosalon in Genf geeignet.
    Mit dazu könnte zeitgleich/-nah denn auch dessen Händler-Start sein.

    Oder wie/was wollte Timo darüberhinaus exakter darstellen ?!?

  27. Ich wollte dazu gar nix exakter darstellen weil ich auch nix exakteres weiß *schulterzuck* Nur das, was ich schrieb, weiß ich. Alles darüber hinaus lässt viel Raum für Spekulatius… Mein FOH meinte halt, dass man im Frühjahr damit rechnen darf/kann. Immerhin hat Opel ehrgeizige Ziele, was das herausbringen von neuen Modellen und Modellvarianten angeht, da gehören ja auch FaceLifts dazu.

    Was aber März als Kritikpunkt hat wäre, dass die Preislisten ja im Dezember/Januar rum neu gemacht werden und ab dort im Regelfall ja die neuen Preise vorhanden sind – oder genauer gesagt das ,5-MJ… Die 0,75er ModellJahre sind ja so oder so eher die Seltenheit gewesen.

    • Ok, bleibt halt weiterhin abzuwarten. Für Genf dürfte zumindest der Cascada sicher sein !
      Da liegt es halt am Marketing/”Strategie-Vorstand”, ob man daneben auch genug Aufmerksamkeit für ein Insignia-FL aufbieten möchte.

  28. @ Moderatoren:

    Noch mal die Frage: Wann wird der Astra Biturbo bestellbar sein? Es verwundert, dass so viele Posts geschrieben werden, ohne dass zwischendurch eine Rückmeldung kommt.
    Wie sollen sich interessierte Kunden zeitlich orientieren, wenn das nicht bekannt gegeben wird?

    Gruß
    Drummer79

  29. wenn bezüglich zafira keine info kommt wird es beim astra noch eine weile länger dauern.
    Tee trinken und warten. 🙁

    • So ist das richtig, immer zuerst bei DENEN beschweren und erst dann hier! Denn: jede Beschwerde und jeder Zuschauer/Leserbrief bekommen den Multiplikator 1000, d.h. man geht davon aus dass noch 999 andere die gleiche Meinung haben,
      sich jedoch aus Bequemlichkeit nicht gemeldet haben.

      • Na ja, also dieser Bericht über den Mokka ist schon etwas affektiert… Dass eine Kupplung bei so einer Aktion schon mal das Rauchen anfängt, ist allerdings nicht ungewöhnlich. Die Frage ist nur, ob man das bei einem Konkurrenzprodukt genauso deutlich hervorgehoben hätte. Dann die ewig kritisierte Schalterflut…. Da kann man geteilter Meinung sein, so wie es hier im Blog ja schon häufig deutlich wurde. Dass der 1.6i mit 115 PS nicht gerade ein Wunderwerk der Motorentechnik ist, ist auch nichts Neues. Das Triebwerk ist wirklich nicht besonders reizvoll. Man hat immer das Gefühl, mit angezogener Handbremse unterwegs zu sein… Nur: Wenn man den 140 PS Benziner testet, ist es schon merkwürdeig, dass das noch mal so hervorgehoben wird. Ebenso das Fazit: “Geschmackssache”. Letztlich ist alles eine Frage des Geschmacks… Also kann man sich diesen Kommentar getrost sparen. Ich verstehe auch die bemängelte Variablität nicht. Dafür gibts den Meriva.
        Dass es auch anders geht, zeigt dieser Beitrag zum Insignia:
        http://www .youtube. com/watch?v=yKC-L_Nruao
        Oder diese Doku zur Opel Geschichte:
        http://www .youtube. com/watch?v=I0xrMbKJfGg

        • Wenn ich an unser Nachbarn denke mir seinem Yeti 2.0 TDi 4×4 mit 170PS denke – wer Leistung will soll sie kriegen, wo ist das Problem 😉
          125 bzw 140PS sind schon etwas dünn…
          Und das Tacho/Navi – selbst ne Casio Uhr vom Basar hat ne höhere Auflösung…
          Die Knöpfe sind nur nervig, im Adam ist das endlich zeitgemäß gelöst.

  30. Schick, schick 🙂 hätt ich eine Garage würde ich mir den Wagen sofort Bestellen 🙂

    Wie sieht es mit Glasbeschichtungen alla “HiPIMS” Technologie aus?
    Ich hab nämlich keine Lust auf Beschlagende Scheiben bzw. eingefrorene Scheiben. Außerdem spart man zusätzlich Sprit, da die Elektrischen geräte auf halber Leistung laufen können.
    Wird Opel wohl ein vorreiter der neuen Technologie sein? Ich denke an die Zukünftigen Opel besitzer und ans Image.

    • Ich denke dass man so etwas zuerst gut austesten sollte, damit man sicher sein kann, dass keine unerwünschten Nebeneffekte it den a’ la “Nanotechnologie-Beschichtung” entstehen (das Material verändert sich im Lauf der Jahre und wird dann als schwer entfernbarer Schmutzfilm wahrgenommen, wie mir einige anwender erzählten).

  31. Glückwunsch an Opel,,, super schönes Design – Innen und Aussen – wou – weiter so.
    Die Designer haben wieder einmal alle überrascht,, ich sagte ja abwarten und nicht gleich meckern dass der Cascada aussieht wie ein Astra,,, tut er ja nicht, danke dafür, richtig geile Form, flott sportlich mit Sicken und Kanten..alla SLR,, der Cascada fällt positiv im Straßenverkehr auf.
    Hoffe Opel viel ERFOLG auf den Weg nach oben.
    Nun bald bitte auch wieder ein geiles echtes Coupè… BITTE.
    Großes Lob auch für den Mokka,,, das Auto kommt super beim Kunden an, leider versucht nun VW und Co den Mokka zu kopieren,,, naja der Mokka ist der BESSERE.
    Tolle Materialien, tolles Sitzkonzept (schade nur dass sich die Sitzfäche hinten nicht ganz rausnehmen lässt). Weiter so und nicht mit der Qualität nachlassen.

  32. Wenn du den VW Taigun meinst, naja, das ist nur eine 3.85 m – Studie, im ggs zu 4.28 m beim Mokka.
    Bzw. es gab bereits 2007 vom GM-Konzern im SUV-Klein-Format die Studie Trax*,
    www .netcarshow. com/chevrolet/2007-trax_concept/

    Hieraus ließe sich freilich adäquates für die “AdAM-Family” ziehen !

    *)neben den Studien Groove und Beat, nur aus letzterem wurde ein Serienmodell, der Chevrolet Spark.

      • Naja, was MINI + FIAT tun(en), wird dem AdAM bei Erfolg wohl nicht “erspart” bleiben:
        Cabrio (bitte mehr als nur’n Rolldach a la 500 C / DS 3 “Cabrio” !), SportsTourer, SUV/MPV/SAV/…, was das Marketing halt begehrt…;o)

        • Wo unser bester Freund der Düdenhofer mal wieder seine Weisheiten verkündet a’la Billigautos wie Dacia sind im kommen?!
          Hör mal auf… ich will endlich mal nen anständiges Coupe, aber wenn dann steckt da nur nen Downsizingopfer drin… 🙁

  33. @ Maddin
    Will ich auch so gerne-ein richtig geiles echtes Coupé,,, wenn man den Cascada so sieht würde das Design des Coupé bestimmt ein richtiger Knaller werden…
    Denke aber, dass wir darauf noch ein paar mehr Monate warten müssen,,,, wenn die Massenmodelle einschlagen und Opel hoffe ich wieder den Erfolg bringen, wird man sich weiterer Nischenmodelle wie ein schönes sportlich knackiges Coupé
    widmen:-)

  34. Komisch, kaum hat Opel wieder ein Knaller wie den Mokka auf den Markt, macht VW Werbung für ein in 2014 kommenden kleinen SUV…. :-((

  35. mal kurzes Off-Topic zum BiTurbo mit mehr Drehmoment und den Getriebe…

    GM hat ein Getriebe für zirka 800NM im Chevrolet Camaro… In Deutschland gibt es mindestens das Getriebe (manuell) für 570NM….

    Oder will mir jetzt jemand sagen das der Camaro mit nem F-40 rumfährt?

  36. @Timo Das F-50 Getriebe wird wohl hoffentlich bald fertig sein, dann wird der BiTurbo bestimmt auch in einer zweiten Leistungsstufe kommen und dem Insignia OPC dürfte das neue Getriebe wohl auch gut bekommen.

    • en.wikipedia.org/wiki/Tremec_TR-6060_transmission – das wird eingesetzt im Camaro mit maximal 810NM….. Warum nicht einfach das nehmen und eine andere Variante nutzen, wo die Übersetzungen abgestimmt sind? *schulterzuck* Synergien nutzen heißt es doch immer!

      • Schon mal ein Tremec angesehen? Und dann darüber nachgedacht, warum man das nicht nehmen kann? 😉

          • Und wieso sagt ein Getriebe gleich aus wo die Antriebe zu sein haben? Sorry, so viel technisches Verständnis an der Stelle habe ich leider nicht 🙁

            Ich weiß, kann vll. sehr weit ausschweifen, aber kannst du das so erklären, dass ich das verstehe? 😀

    • F50? Leistungsstufe beim BiTurbo? Ich glaub die sind ganz froh wenn die Produktion endlich mal anläuft bei allen Modellen 😀

  37. Bei Heckantriebsplattformen ist der Motor längs eingebaut. Das Getriebe sitzt hinter dem Motor und leitet die Kraft an die Hinterachse weiter. Seit dem seligen Omega B gibt es das bei Opel nicht mehr (vom GT mal abgesehen).

        • Denke nicht. Siehe Mercedes. Hauptgeschäft ist der Heckantrieb.
          Audi hatte ja auch ewig zu tun den Allrad breit aufzustellen.
          Keine Ahnung wie es beim Opel Allrad mit dem “Kaufanteil” ausschaut, aber wenn man keine Wahl hat, dann geht man woanders kaufen.
          Wenn die technischen Daten schon nicht überzeugen, wie soll es einen dann bei der Marke halten.

          • Es war eine Anspielung auf gewisse Tabubrüche bei den Bayern: Turbomotoren, Quereinbau, Van und jetzt auch Frontantrieb…

          • Da wird es interessant ob ehemalige 6 Zylinderfahrer auf nen 4 Zylinder mit “Fön” zurückgreifen?!
            Abwarten was passiert…

  38. @Maddin
    Wenn das F-50 auch “nur” 500NM verkraftet wird der Diesel nicht mehr als 220PS leisten können – oder es kommt wieder so ein “Drehmomentärmling” wie der BiTurbo… Beim Diesel liegt das max. Drehmoment zwischen 2,0 und 2,5 der maximalen Leistung. Über den Abfall des Drehmomentes lässt sich dabei aber nur bedingt etwas sagen, da einige Dieselmotoren die maximale Leistung bei z.B. 3.500RPM haben (Mazda z.B., 185PS aber 400NM)
    Beim BiTurbo ist es minimal über 2… Wenn das so beibehalten wird würde er gar zirka 240PS leisten können. – wäre schon mal deutlich schöner, aber das Drehmoment wäre dann halt trotzdem….mist….(Im Verhältnis zur Leistung) –> Oder sogar die Leistung noch höher ziehen, dafür aber auch die maximale Leistung erst nach den 4.000RPM kommen lassen – das wäre übrigens beim BiTurbo toll – oder kann man den BiTurbo mit der Übersetzung des 160PS Insignia bestellen, sodass die 180km/h im sechsten Gang nur bei 3.000RPM sind?

    @Tobias Hartmann
    Und warum kann man das Getriebe Konstruktionstechnisch nicht so anpassen, dass man Front- oder Allradantrieb damit herstellen könnte?

    • @Timo
      Warum sollte man aus einem Getriebe für Hinterradantrieb eine Variante mit Vorderradantrieb bauen? Das widerspricht sich doch. Dafür gibt es doch quer eingebaute Motoren und entsprechende Getriebe (z.B. F40).
      Das ganze Tremec nützt dir nichts, wenn man kein Fahrzeug mit Hinterradantrieb hat. Einen Allradantrieb kann man mit längs eingebauten Motoren und Heckantrieb allerdings schon umsetzen.

      • Meine Überlegung war nur, dass man mit möglichst wenig Geld- und Zeitaufwand vorhandene Getriebe nimmt und diese quasi umbaut und mit nutzt… Die TremecGetriebe haben halt, zumindest das eine dort oben, 810NM im Handschaltbetrieb… Das reicht bei Dieselmotoren bis 400PS und damit für Opel ne ganze, ganze Weile… Und GM nutzt das Getriebe im Camaro in der US-Version.

        • Noch mal: es sind keine in Opel-Modelle passenden Getriebe bei GM verfügbar, die mehr als 400 Nm aushalten.

  39. Hmmm…. okay, grundsätzlich zwar jetzt klar, technisch aber nicht so recht verstanden… Tut an der Stelle aber nix zur Sache…

    Man müsste an der Stelle vll. versuchen noch viel mehr Synergien zu nutzen, quasi gleiche Plattformen, gleiche/ähnliche Antriebe – aber ich denke da können die Opel-Ingenieure und Manager sicherlich wesentlich mehr zu sagen…

    • Ob es nen F50 geben wird, keine Ahnung.
      Nen ordentliches Automatik mit “Speedshift” (also DSG like) wäre schon ein Fortschritt. 8 Gänge Minimum.
      Aber die Motorenpalette rennt ja dem Downsizing trennt hinterher und vernachlässigt dann wieder Motoren mit mehr Hubraum. (2l im Astra nur im OPC)

  40. @Moderator Im neuen Astra Prospekt ist die OPC Line noch nicht abgebildet ab wann ist sie denn bestellbar??
    Desweiteren würde mich interssieren ab wann man die neue 1,6T Variante mit 200PS bestellen kann und wird dieser Motor auch im Stufenheck angeboten?

  41. Wer ist eigentlich in der letzten Zeit für die grauselige Namensgestaltung bei Opel verantwortlich?
    Was müssen für Namen zur Wahl gestanden haben, wenn sich “Mokka”, “Adam” und “Cascada” durchsetzen? Das ist doch einfach nur gruselig!

  42. Sehr interessant find ich auch das bei einer belgischen Seite Erlkönigfotos vom vermeintlichen Astra GTC Facelift auftauchen wobei ich persönlich stark vermute das es sich vielleicht um einen GTC GSI handeln könnte.

  43. Hätten sie wohl längstens gerne – einen besseren Zuspruch als damals 2007 in Genf zum GTC Concept konnte man eigentlich nicht bekommen.
    Da kommt wohl eher ein CTS-Coupé…