avatar

Cascada Classic

Lutzmann & Cascada: Opel auf der Techno Classica

,


Opel auf der Techno Classica in EssenFür mich als Manager Opel Classic ist es immer wieder eine interessante Aufgabe, unsere Messe-Auftritte zu betreuen. Heute melde ich mich von der Techno Classica in Essen.

Opel auf der Techno Classica in Essen Schon am zweiten Publikumstag ist hier mächtig was los, mehr noch als im vergangenen Jahr. Unsere Open-Air-Exponate – vom Patentmotorwagen System Lutzmann über den 6-12 PS Torpedo von 1909 oder den 4-20 PS Luxus Zweisitzer, Baujahr 1928, bis hin zu Moonlight Roadster (1933), Super 6 Gläser Cabriolet (1937) und zur Calibra Cabrio-Studie von 1998 – kommen sehr gut an. Den größten Zulauf hat wohl der Hebmüller-Admiral von 1939. Keine schlechte Wahl muss ich sagen, auch wenn ich ganz persönlich den 10-18 PS Doppel-Phaeton von 1908 bevorzuge. Der Veteran ist dank unseres Einsatzes in einem fahrbereiten Top-Zustand.

Opel 10-18 PS Doppel-Phaeton Die Oldie-Freunde lassen es sich freilich nicht nehmen, unseren Jungspund zu begutachten. Das freut mich, wollten wir doch mit dem prominent präsentierten Cascada die Brücke zwischen der Opel Cabrio-Tradition und der Moderne schlagen. Dieses Konzept funktioniert offensichtlich. Ein Glück, dass wir extra jemanden vom hiesigen Opel-Händler angeheuert haben, der alle Fragen zu Ausstattungen und Motorisierungen beantwortet.

Norbert Heisterkamp in der Schwarzen Witwe von Opel Die Besucher halten mich ganz schön auf Trab – gerade wollte wieder jemand unter die Motorhaube unseres Rekord A gucken, „ob das wohl so aussieht wie bei meinem daheim in der Garage“. Machen wir natürlich gern. Aber so kommt es, dass ich bisher noch nicht die Gelegenheit hatte, in Ruhe über die Messe zu schlendern. Dabei gäb’s da noch einiges zu sehen – vor allem in Halle 6.1, wo die Auto-Clubs residieren. Unsere Schwarze Witwe hält in Halle 9.1 Hof. Norbert Heisterkamp hat das Schätzchen gestern am Bitter-Stand besucht.

Opel auf der Techno Classica in Essen Bis Messeschluss am Sonntag um 18 Uhr machen wir volles Programm. Wer vorbeikommt, kann sich im Lutzmann vor malerischer Kulisse fotografieren lassen. Die Gelegenheit ist günstig, schließlich gibt es nur noch drei Fahrzeuge dieser Art auf der Welt – eines davon steht normalerweise in unserer Classic-Werkstatt.