avatar

Entwickler-Tagebuch

Traumjob Tarnen und Täuschen

,


Getarnter Opel ADAM Es gibt eine Menge spannender Aufgaben für einen Techniker bei Opel. Viele denken jetzt bestimmt an Motorenentwickler, Testingenieure oder Designer. Aber es geht hier um einen Job, in dem man sich sehr praktisch mit zukünftigen Modellen auseinandersetzt, die gerade mal als CAD-Entwurf vorliegen. Ich spreche von den Aufgaben eines Tarnungsexperten. Ist das nicht der Mann, der Autos mit wirren Folien beklebt?

Als ich vor rund einem Jahr diese Stelle angeboten bekam, hatte ich selber nur ungefähre Vorstellungen davon, was alles damit verbunden ist. Inzwischen weiß ich, dass es eine der vielseitigsten Tätigkeiten bei Opel ist: Ich habe schon eine neue Tarnfolie entworfen (zu der ich jetzt noch nichts verraten kann), an neuen Sicherheitskonzepten gearbeitet, hunderte von Mitarbeitern gemeinsam mit unserem Security-Experten Wolfgang Mannel im richtigen Umgang mit Prototypen geschult und ich habe maßgeschneiderte Kunststoff-Karosserieteile zur Fahrzeugtarnung entwickelt. Außerdem habe ich immer wieder Meetings mit Designern, TÜV-Experten, Werkzeugmachern und natürlich mit den Werkstattmitarbeitern, die meine Tarnungskonzepte an die Fahrzeuge anbringen. An dieser Stelle ganz herzlich: DANKE.

Getarnter Opel ADAM Der Einstieg wurde mir von meinem Vorgänger Ludwig Mann sehr leicht gemacht. Ich habe von ihm viel über Fahrzeugtarnung und Prototypenschutz gelernt. Zugleich hatte ich natürlich von Anfang an den Ehrgeiz, auch neue Wege zu gehen. Denn Autos werden heute anders gestaltet als noch vor einigen Jahren. Erlkönigjäger entwickeln immer professionellere Methoden, um Prototypen abzuschießen und unser Entwicklungsgeschäft wird immer internationaler. Es gibt also viel zu tun. Mehr über konkrete Projekte möchte ich gerne in meinen nächsten Blogbeiträgen berichten.