avatar

Classic Video

Opel Frogster – Schluss mit lustig

,


Opel Frogster Concept (2001)Unser Frogster ist ein typisches Beispiel für: richtiges Konzept zum falschen Zeitpunkt oder: mit einem Schlag vom Hingucker zur Randnotiz. Wir schreiben den 11. September 2001 – just vor der offiziellen Eröffnung der IAA rasen zwei Passagierflugzeuge in die Twin Towers von New York. Die schrecklichen Bilder gehen um die Welt. Von Premieren, Neuheiten oder gar Studien in Frankfurt am Main will da kein Mensch mehr etwas wissen.

Frank Leopold, unser „Leiter der Innovationsgruppe in der Vorausentwicklung“ erinnert sich noch sehr gut daran, „wie die Schockwelle dieses Ereignisses alles zudeckte. Unsere Pläne und Ideen waren nur noch Schall und Rauch. Selbst der Astra OPC X-treme, als Supersportwagen von Opel eigentlich ein Auto mit Sensationsgarantie, ging im Nine-Eleven-Chaos unter. Der Frogster war vor diesem Hintergrund nicht mehr vermittelbar.“

Opel Frogster Concept (2001)Dabei ist das wonneproppige Spaßmobil, das mit seiner originellen Farbgebung auf den Opel „Laubfrosch“ von 1924 anspielt, sowohl Sympathie- als auch Technologieträger. Der Clou des Frogster, der auf dem Agila A basiert, ist die Elektrorollo-Konstruktion. Damit gelingt auf Knopfdruck die Verwandlung vom Viersitzer zum Pick-up mit einer Ladefläche von 1,25 Metern. Dazu Frank Leopold: