avatar

Classic Motorsport

Opel 6-Stunden-Rennen: Manta trotz Crash voll da

,


Opel Manta beim 24-Stunden-RennenNur neun Tage noch, dann gehen wir mit dem Fuchsschwanz-Manta beim „Opel 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen“ an den Start – trotz der jüngsten Horrorkollision. Dieser traditionsreiche Lauf zur VLN, der nach jahrelanger Unterstützung jetzt erstmals den Namen unseres Unternehmens trägt, gilt als eines der Langstrecken-Saisonhighlights auf der Nürburgring-Nordschleife.

Manta-Reparatur / © Olaf BeckmannFür uns, die wir mit einem Oldtimer gegen aktuelle Renntourenwagen um den Sieg in der SP3-Klasse (Sauger bis 2 Liter Hubraum) kämpfen, waren die 24-Stunden im Mai eine besondere Herausforderung. Und die haben wir den Umständen entsprechend gemeistert. Wenn also alles mit rechten Dingen zugeht, sollten wir den jungen Hüpfern auch bei den Opel-6-Stunden ordentlich einheizen können.

Manta-Reparatur / © Olaf BeckmannTja, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre … Abflug im freien Training zur VLN-Simfy Trophy bei rund 170 km/h im fünften Gang. Nach den diversen Vollkontakten mit den Leitplanken-Reifenstapeln im Metzgesfeld war der Manta schwer gezeichnet. Andere Teams hätten wohl die Karriere des Unfallwagens in Frage gestellt. Ein Olaf Beckmann jedoch gibt so schnell nicht auf. Zum Glück kam er selbst bei dem Highspeed-Crash mit heiler Haut davon. Und nun setzt er alles daran, den Fuchsschwanz-Manta rechtzeitig wie neu aussehen zu lassen.

Opel Manta bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2013, 38. DMV 4-Stunden-RennenCockpit-Genosse Peter Hass und ich können aus der Ferne kaum helfen. Uns bleibt nur, Olaf aufzumuntern, ihn mental zu unterstützen. Der Manta stand vor kurzem noch in Hamburg auf der Richtbank und wir werden ihn wohl mit halbtrockenem Lack zur technischen Abnahme schieben müssen. Macht nichts, wir starten und dann geben wir in bewährter Manier für unsere treuen Fans wieder alles. Bis dann.

Manta-Reparatur / © Olaf Beckmann Manta-Reparatur / © Olaf Beckmann