avatar

Insignia Marketing OPC Video

„Kloppo“ checkt Insignia OPC: „Sehr geil“

,


Borussia Dortmund, Jürgen Klopp und Opel – das passt. Seit Juli 2012 besteht die Premium-Partnerschaft mit dem Fußball-Bundesligisten. Und das Engagement des Meistertrainers als Markenbotschafter ist eine Erfolgsstory für sich.

Die emotionalen Bande wurden jüngst wieder verstärkt: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann drückte Duz-Kumpel Jürgen noch vor der offiziellen IAA-Premiere den Schlüssel für den neuen Insignia OPC in die Hand. „Kloppo“ packte die Gelegenheit beim Schopf und jagte mit 325 PS und 435 Nm Drehmoment über die Teststrecke in Dudenhofen. Kommentar: „Sehr geil.“ Wir sind sicher, dass der Sympathieträger sowohl auf Dienstreisen als auch privat einen „Riesenspaß in der Kiste“ haben wird.

Kommentare (18)

  1. KTN und Kloppo sind beide extrem sympatische Typen. Ein cooles Team.
    Ich hoffe für Opel, dass sie mit Kloppo noch einige lustige Werbespots
    drehen.

  2. Joh, mit dem sollten noch einige Spots folgen. Und als 2. Standbein noch eine(n) finden !
    Am Besten jemand mit Null-Fußball Bezug. Das Toyota-Double ist so ein schönes Bsp. (Liefers + Prahl)

  3. Jockel ist ja auch kurz zu sehen. Der ist gleichfals sehr sympathisch. Ich hatte in Rodgau vor einigen Jahren das Vergnügen, mit ihm Renntaxi fahren zu dürfen. Wenn ich hier nun Kloppo und Co. auf dieser Spielwiese sehe, bekomme ich glattweg wieder Lust, irgendwann noch mal ein Fahrertraining zu machen.

      • Ich habs mir mal schenken lassen – von 20 Leuten, oder so 😉 Wobei ich’s nicht mal wusste, das war eine Überraschung. Von daher müsste es richtigerweise heißen, dass es mir mal geschenkt wurde 🙂 Wie auch immer… es war ein schönes Geschenk. Seitdem hat sich im Test Center sicher einiges verändert.

  4. Verpasste Chance.
    Ich möchte hier sicher kein Sand in das langsam anlaufende Räderwerk streuen, beide Jungs sind sehr sympathisch und kommen cool aber auch glaubwürdig rüber.
    Nur warum hat man die Chance vertan den Insignia OPC mit dem neuen LF3 Motor und mit einer größeren Ausstattungs-Material und Farbwahl aus zu statten.
    Man kann weiterhin nur zw. Schwarz Stoff und schwarz Leder wählen. sonst nichts Schaut man sich bei den ” Anderen” Herstellern um gibt es da eine wesentlich größere Palette sein Auto individuell zu konfigurieren , so ganz nebenbei bringt das auch viel mehr Geld in Kasse!
    Käufer eines Insignia OPC zählen nicht der Sparfraktion an, sondern der Zahlungskräftigen Individualisten mit Spaß am Auto und am Leben Gesellschaft!
    Der ehemalige Maybach Junge sollte, wenn er seinen Job da verstanden hat, wissen wovon ich hier rede und was ich meine!
    In diesem Sinne .

    • Beim Insignia OPC würden doch – egal, was zur Auswahl steht – 90% ein schwarzes Interieur ordern. Wer so individualistisch veranlagt ist daß er mit den Serienpolstern nicht leben kann, dem hilft der Autosattler.

      Daß der LF3 nicht kommt, ist sehr schade. Ich vermute mal, daß es (immer noch) am Getriebe hängt. Den Caddy XTS hat man wahrscheinlich in den unteren Gängen so gedrosselt, daß der Motor nix böses anrichten kann.

      Nach wie vor wäre eine RWD-Plattform für die Opel-Mittelklasse schön. Dann wäre die 400 Nm-Grenze endlich obsolet.

      • Sehr geehrter User @ Rantanplan, wer so minimalistich denkt der kommt sicher nicht weiter in dieser Branche.
        Wenn man schon mit der Marke ” OPC” auf Kleinserienfertiung , ab einem bestimmten Fertigungsprozess der Fließbandproduktion abstellt und extra eine Kleinstfertigung steuert, so sollte man dieses doch ganz und nicht evtl. vielleicht und beschränkt bewerkstelligen!
        Es kommt doch nicht von ungefähr das die ” Anderen” Hersteller mit M-GmbH , Individual , Designio oder der Quattro GmbH sehr gut fahren und jedes Jahr positivere zahlen erwirtschaften ?!
        Die Angebote sollten halt weiter aufgefächert werden, nicht nur andere Innenraum Materialien und Farben , weiter größere Felgenauswahl , Motor – Leistungssteigerungspakete , Rennsportpakete, Multimedia und Soundpakete, ferner spezielle auf die Kundschaft abgestimmt Events mit In-und Auslands-Veranstaltungen!
        Das stärkt wie ein Club das „Wir Gefühl“ ohne Vereinsmeierei aufkommen zu lassen.
        All das von mir genannte, sind letztendlich auch langfristig nachhaltige Marketing- Image- Effekte für eine Kaufkraft starke Klientel, die alle sonstigen Kunden in Ihrem Sog hinter sich her zieht.
        Und glauben Sie mir, Opel hatte schon einmal dieses Potential an Kunden und kann es sicher, bei den setzen neuer Fixpunkte wie es derzeit gerade passiert, auch wider erreichen.

        • Für Kundenwünsche, die in Richtung Designo, Individual, etc… gehen bietet Opel inzwischen auch etwas ähnliches an. Die Abteilung OSV (Opel Special Vehicles) ist auf ausgefallene Sonderwünsche spezialisiert, sei es ein in Carbon foliertes Dach, Spiegel, etc. In wieweit das Programm im Innenraum umgesetzt wird müsste man mit dem Händler klären, aber ich bin mir sicher für das entsprechende Kleingeld wird sicher einiges möglich sein.

  5. Also ich fuehlte mich als Markenbotschafter in einem Ampera besser, aber ich bin ja nicht der “Kloppo”. Eleganter aussehen tut er aber schon, der Insignia. Gib Gas Borussentrainer, denn nur das zaubert Dir ein Laecheln in die Mundwinkel, wenn Du den Sammer in seinem ollen Audi wieder auf der B1 mit haengender Kinnlade stehenlassen kannst, gell? Viel Spass im OPC, brummm.

  6. @Moderator

    Ich häng’s einfach mal im Bereich Marketing dran, auch wenn es jetzt nicht speziell zu diesem Thema passt.
    Besteht die Möglichkeit, einen eigenen, dauerhaften Bereich zu kreieren, wo man auf Fehler im Konfigurator, Preislisten, Broschüren etc. hinweisen kann? Es fällt einem ja doch immer mal ein Fehler auf, der bei der nächsten Bearbeitung der entsprechenden Dokumente entfernbar wäre.

      • @Moderator
        Danke für die Antwort. Bleibt nur die Frage, wo man das melden/posten soll? Einfach hier irgendwo zusammenhanglos einstreuen finde ich wenig hilfreich.

  7. Jürgen ist ne coole Sau, und Opel hat mit ihm genau den richtigen Markenbotschafter gefunden, ein Charaktertyp mit Ecken und Kanten, der mit Leidenschaft hinter seiner Sache und seinen Jungs steht.

  8. Etwas ironie ist bei dem roten Insignia meiner Meinung nach schon dabei… Erinnert mich etwas an den FCB… :->
    Jürgen, Jürgen, Jürgen….war das so überlegt? (Falls er etwas dazu im Video gesagt hat…. ich habs ohne Ton gesehen)