avatar

Classic

Opel auf der Techno-Classica – 50 Jahre KAD

,


Opel-Stand auf der Techno-Classica 2014KAD – dieses Buchstabenkürzel stand in den 1960er und 70er Jahren für die automobile Oberklasse der Marke mit dem Blitz. Auf der 26. Techno-Classica in Essen, die bis zum 30. April das Eldorado für Young- und Oldtimerfreunde darstellt, feiern wir den runden Geburtstag unserer „großen Drei“: Kapitän, Admiral und Diplomat werden 50 Jahre alt. Am Opel-Stand in Halle 2, wo der Insignia OPC die Brücke von der Klassik zur Moderne schlägt, präsentieren wir elf KAD-Exemplare.

Zu unseren Messe-Pretiosen gehört neben einem von nur vier gebauten viertürigen Diplomat V8 Cabrios und der Langversion des Diplomat, die 1975 beim Besuch des US-Präsidenten Gerald Ford im Rampenlicht stand, der Diplomat B von Heiner Schnorrenberg. Der erste Vorsitzende der „Alt-Opel Interessengemeinschaft von 1972 e.V.“, ist wie alle Mitglieder des weltweit größten Opel-Markenclubs, die unser Stand-Personal unterstützen, mit jedem der Techno-Classica-Exponate per Du.

Opel auf der Techno-Classica 2014Mit dem Diplomat V8 von 1977 legt Schnorrenberg, der als Enkel eines Opel-Händlers schon früh mit dem Blitz-Virus infiziert wurde, rund 5.000 Kilometer im Jahr zurück. Vor sieben Jahren war der Grevenbroicher Lederwarenhändler auf der Suche nach einem „schönen Exemplar dieser faszinierenden Luxuslimousine“ in Duisburg fündig geworden. Trotz offenkundiger Mängel, so lief zum Beispiel das imposante Corvette-Triebwerk nur noch auf sieben Zylindern, schlug Schnorrenberg zu: „Ganz einfach deshalb, weil die Substanz gut war und ich dieses Modell unbedingt haben wollte.“

Klar, dass der markentreue Perfektionist – wie die KAD-Reihe heuer 50 Jahre alt geworden – es mit der Motorinstandsetzung nicht bewenden ließ. Im Laufe der über zweijährigen „Feierabend“-Komplettrestauration lernte er jede Schraube und jeden bis dahin noch nicht hohlraumversiegelten Karosseriewinkel kennen. Heute gilt der generalüberholte V8 als Ohrenschmaus und das Drumherum als Augenweide. Unserem Techno-Classica-Stand gereicht der Schnorrenberg-Diplo noch bis Sonntag zur Zier.

Opel auf der Techno-Classica 2014 Opel auf der Techno-Classica 2014

Opel auf der Techno-Classica 2014 Opel auf der Techno-Classica 2014

 

Kommentare (8)

  1. Schöne Präsentation… leider schaffe ich es nicht zur Techno Classica, aber es freut mich, dass die KAD-Schätze mal wieder hervorgeholt wurden. Es ist ja doch eins der schönsten Opel-Fahrzeuge überhaupt gewesen (sowohl A als auch B, wobei der B ja technisch etwas faszinierender ist). Zwei Fragen habe ich aber noch:
    – Gibt es Schätzungen oder sogar belastbare Zahlen darüber, wie viele Diplomat A Coupés es in die heutige Zeit geschafft haben? Im Gegensatz zum etwa genauso häufig gebauten Bitter CD findet man so gut wie nie Verkaufsangebote.
    – Der zweifellos sehr schöne Diplomat von Herrn Schnorrenberg wurde optisch auf ein früheres Modell (Kühlergrill etc.) umgebaut oder trügt mich mein Wissen über die Modellgeschichte?
    Besten Dank und freundliche Grüße
    Michael

  2. Ja, richtig. Zu diesem Baujahr gehört der Grill, dessen vertikale Stäbe eingeschwärzt sind.
    Diese wurden in den Admiral und Diplomat ab Modelljahr 1972 verbaut.
    Allerdings gab es zum Ende der Bauzeit auch einige Diplomat werksseitig mit den “alten” Grills. Selbst Diplomat-E, die ab Modelljahr 1976 nur noch mit waagerechten Scheinwerfern ausgeliefert wurden, gab es vereinzelt noch mit der “echten” Diplomat-Karosserie (stehende Scheinwerfer und Rückleuchten).

    • Hallo Herr Schnorrenberg,

      vielen Dank für die Antwort. Von den späten Sechszylinder-Diplos mit V8-Karosse hatte ich auch schonmal gehört, aber dass man bei Opel auch den alten Grill noch bekommen konnte war mir neu… soviel zum Thema Individualität sei ein Thema der Neuzeit. Wäre ja mal interessant, ob ich den Astra J auch noch mit dem alten Grill bekommen könnte :)… Ich wünsche Ihnen noch sehr viel Freude mit dem Fahrzeug.
      Mit besten Grüßen
      Michael Niehues

  3. So, liebe Opelaner… “Wer die Zukunft von Opel gestalten will, der muss die Vergangenheit verstehen”…. So oder so ähnlich hat sich Herr Dr. Neumann im letzten Jahr nach seinem Dienstantritt geäußert. Das waren die großen Jahre der Marke. Ob man da wohl in der Zukunft wieder etws erwarten kann?!? Ich bingespannt….!

    • Jauh, der Insignia daneben ist ja ganz nett. ABER für die Zukunft..

      …wenn man sich das Insignia Concept 2003 anschaut – das muß doch ungemein jucken, was da wohl noch alles (in 1:1 an Crossover & Co) erstellt und intern bereits verworfen wurden ?!!?

  4. Hello
    I have a number of Old parts still in the box from GM for Opel cars.
    I can not find any information on these parts regardless of whether I use the GM number or Opel number
    Can you help me find some source to identify my parts?
    Example GM 3439391 Opel 1227433
    Ken

  5. Nur wegen der historischen Korrektheit:
    Opel hat 1971 vom Diplomat vier Cabriolets der Baureihe 2,8 E bei Karmann fertigen lassen.
    Das waren keine Diplomat-V8. Die starke Motorisierung wäre für eine statisch empfindliche Karosserie der selbsttragenden Bauweise bei einem Umbau unverantwortlich. Auch beim 2,8er gilt die Verpflichtung, nicht über 120 km/h zu fahren…
    Offen kann man mit dem 6-Zylinder herrlich cruisen!

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder