avatar

Entwickler-Tagebuch Insignia OPC Video

Dudenhofen an OPC-Pilot: Ready for take-off

,


Volker Strycek_OPCLinks 4 minus lang, lang macht zu in Rechts 3 plus, dann 5. Gang Vollgas und – take-off, Pobacken zusammenkneifen … uff! Bei der Landung in der Senke ächzt nicht nur der Unterschutz des Rallye-ADAM.

So sieht ein Teil des Dudenhofen-Testbereichs Dauerlauf aus. Der hat echten Sonderprüfungscharakter, weshalb die Motorsportler diesen Abschnitt SS 1 (SS für Special Stage) nennen. Hier testen wir unsere Rallyeabstimmungen und muten den Autos in den heißen Phasen tage- und nächtelang maximale Belastungen zu.

Und immer wieder diese Sprungkuppe, vor der wir alle ordentlich Respekt haben. Jedes Mal fragt der innere Schweinehund: Voll oder doch lieber leicht „lupfen“? Dabei kommt es auf den Absprungwinkel an – einmal in der Luft gibt’s keine Korrekturmöglichkeit mehr.

Gegen Ende des OPC-Entwicklungsprozesses müssen zwecks Check der Federwegbegrenzung auch unsere Serienautos dran glauben. Das kommt zwar einer Materialvergewaltigung gleich, aber was tut man nicht alles für einwandfreie Dämpfer-Anschlagpuffer … 😉

Natürlich fällt ein solcher Sprung wie hier mit dem Insignia OPC* weit weniger spektakulär aus als einer mit dem ADAM: Bis zu vier Meter hoch und 15 Meter weit fliegt der Rallye-Floh. Nicht ganz ohne, der Spaß – bei der Landung platzte mal der rechte Vorderreifen und ab die Post in den Wald. Den heftigen Überschlag hab ich körperlich und moralisch unversehrt überstanden. So hieß es beim nächsten Test wieder … Kuppe voll!!!

Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Insignia OPC 2.8 V6 Turbo (239 kW/325 PS) mit 6-Stufen-Automatik kombiniert: 10,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 251 g/km; Effizienzklasse G (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.