avatar

Backstage Vivaro

Quadratisch, praktisch, gut: Der neue Opel Vivaro

,


Seit dem Start der ersten Vivaro-Generation im Jahr 2001 wurden europaweit knapp 600.000 Einheiten des Opel-LCV-Bestsellers produziert, das macht rund 50.000 Fahrzeuge pro Jahr. Diesen Erfolg soll der neue Vivaro noch steigern. Nach der Weltpremiere in Birmingham Ende April stellten wir unseren Allrounder im Opel-Nutzfahrzeugportfolio (10% Marktanteil im Van-D-Segment, Segment macht rund 26% des deutschen Nutzfahrzeugmarktes aus) nun auch hierzulande der Presse vor. Dazu luden wir um die 300 Medienvertreter aus ganz Europa in die Münchner Region rund um den Tegernsee ein.

Nach individueller Ankunft am Münchner Flughafen hieß es Einsteigen und Losfahren. Vorab hatten die Journalisten jedoch die Qual der Wahl, denn auf dem Parkplatz warteten 20 Vivaros (90PS ecoFlex, 115PS ecoFlex, 120PS BiTurbo, 140PS BiTurbo) und sieben Movanos (135PS BiTurbo, 165PS BiTurbo) in verschiedenen Farbausführungen darauf, getestet zu werden. Auf der festgelegten Route ins Herz von München konnten sich die Medienvertreter von den neuen Motoren und Technologien in den Nutzfahrzeugen überzeugen.

Der neue Opel VivaroDer neue 1.6 CDTI kommt im Vivaro mit manueller Sechsgang-Schaltung und in vier Leistungsstufen: Das Motorenangebot umfasst den 1.6 CDTI mit 90 PS und 115 PS mit jeweils einem Turbolader mit variabler Schaufelradgeometrie sowie die hochentwickelten 1.6 BiTurbo CDTI-Triebwerke mit sequenzieller Aufladung in den Leistungsstufen 120 PS und 140 PS.

Der Transporter zeigt somit nicht nur ordentlich Pferdestärke sondern ist zugleich höchst sparsam. Start/Stop-Technologie mit Bremsenergie-Rückgewinnung sowie die neuen Turbodieselaggregaten und ecoFLEX-Technologie sorgen für einen genügsamen Verbrauch. Dieser sinkt beim BiTurbo-Aggregat auf nur noch 5,7 Liter pro 100 Kilometer, was 149 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht.

Der neue Opel VivaroIm Photostudio Balan fand dann die Pressekonferenz statt. Dort erfuhren die Journalisten u.a. weitere Details zu den Motoren: Der Motor des Vivaro besteht aus einem Grauguss-Block mit Aluminium-Zylinderkopf; obenliegende, mittels wartungsfreier Steuerkette angetriebene Nockenwellen steuern vier Ventile pro Zylinder. Das Hochdruck-Common-Rail-Einspritzsystem arbeitet mit 1.800 bar (1.600 bar beim Mono-Turbolader) und sorgt mit variabler Mehrfacheinspritzung für höchste Effizienz und eine gegenüber Wettbewerbern bestechende niedrige Vibrations- und Geräuschentwicklung.

Die 90- und 115-PS-Motoren nutzen einen Mono-Turbolader. Dank der variablen Turbinengeometrie glänzen sie durch direktes Ansprechen auch bei geringen Drehzahlen. So hat der Vivaro bei aller Sparsamkeit ordentlich Dampf: Das maximale Drehmoment von 260 Nm steht schon bei 1.500 min-1 (beziehungsweise 300 Nm bei 1.750 min-1) zur Verfügung. In den serienmäßigen Kastenwagen- und Combi-Versionen benötigen beide Motoren im kombinierten Zyklus gerade einmal 6,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 167 Gramm pro Kilometer entspricht.

Der neue Opel VivaroDer neue 1.6 BiTurbo CDTI setzt sich aus zwei gemeinsam arbeitenden Turboladern zusammen – einem kleineren und einem größeren. Der kleine Lader ist bei niedrigen Motordrehzahlen im Einsatz, um spontanes Ansprechverhalten zu gewährleisten. Je höher Last und Drehzahl werden, desto mehr übernimmt der größere Turbolader, um die Spitzenleistung bei hohen Drehzahlen abrufen zu können. Die 120-PS-BiTurbo-Version stellt so schon bei 1.500 min-1 beeindruckende 320 Newtonmeter Drehmoment bereit. Die 140-PS-Version liefert bei gleicher Drehzahl maximal 340 Nm. Diese Triebwerke bilden die Spitze der Vivaro-Motorenpalette.

Einen großen Fortschritt macht der Vivaro auch bei der sogenannten „Cost of Ownership“, sprich den laufenden Kosten für ein Fahrzeug. Hier sei erwähnt, dass das Wartungsintervall von vormals jährlich oder 30.000 Kilometer auf zwei Jahre oder 40.000 Kilometer erhöht wurde. Clevere Details standen bei der Pressekonferenz ebenfalls im Fokus. Der neue Vivaro kann nun durch eine Verlängerung von zehn Zentimetern drei Europlatten aufnehmen. Das FlexCargo-Konzept ermöglicht durch eine Klappe in den Fußraum des Beifahrers das Verstauen von über vier Meter langen Gegenständen. Praxisgerecht sind auch die Details, die dem Fahrer das Leben einfacher machen. Eine ebene Fläche lässt sich beim Umklappen des mittleren Sitzes herstellen, so findet gegebenenfalls ein Laptop Platz. Aber auch wer es traditioneller mag, kann mit einem integrierten Klemmbrett Papierkram erledigen.

Der neue Opel Vivaro Der neue Opel Vivaro

Der neue Opel VivaroAuch mit von der Partie war ein Vivaro Combi, welcher auf der Nutzfahrzeug-IAA Ende September seine Messepremiere feiert. Warum der Combi in Deutschland Premiere feiert? Interessanterweise werden europaweit über 80 Prozent der Fahrzeuge im Segment Van D kommerziell als Kastenwagen, Plattform-Taxis usw. verwendet. Deutschland bildet hier die einzige Ausnahme. Hier nutzt fast die Hälfte aller Kunden das Fahrzeug als Combi-Format.

Nach der Mittagspause und der Möglichkeit, Interviews einzufangen, liefen die Motoren wieder warm. Nächstes Ziel: Das Hotel „Egerner Höfe“ am Tegernsee. Auch auf dieser Strecke machte der Vivaro den bereits veröffentlichten Fahrberichten in Welt, auto motor sport und Auto BILD zufolge eine gute Figur.

Der neue Opel VivaroEinige der Fahrzeuge waren übrigens beladen, andere standen unbeladen zur Verfügung. Durch Tauschen der Fahrzeuge konnte der neue Vivaro somit unter perfekten und – äußerst wichtig – realistischen Fahr- und Handling-Bedingungen getestet und verglichen werden. Denn leer wird dieses Fahrzeug sicherlich nicht auf der Straße unterwegs sein. Und auch im Award-Bereich geht der Vivaro alles andere als leer aus: So erhielt er von der Jury des Plus X Awards bereits vor Markteinführung die Sonderauszeichnung „Bestes Nutzfahrzeug 2014“.

Wer sich im Detail zu weiteren technischen Daten informieren möchte, kann dies übrigens hier tun. Und wer gerne selbst einsteigen möchte, kann einen Blick in den Konfigurator werfen.

Der neue Opel Vivaro Der neue Opel Vivaro

Verbrauchs- und Emissionswerte
Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Update, 25.06.2014: Danke didi für den Hinweis. Und weil das Video so schön ist, zeigen wir den Vivaro doch gleich hier in Action: