avatar

Unternehmen Video

KTN Videocast: Up-to-date im Opel-Blog

,


Ob gemeinsam mit Jürgen Klopp, in der Pause seiner Nürburgring-Trainings oder in Paris – Opel Group-Chef Karl-Thomas Neumann hält, was er verspricht, und gibt seit Mitte Juni per Videocast alle zwei Wochen ein Update über die Fortschritte zum Opel-Comeback, Produktneuheiten und andere aktuelle Ereignisse.

In den bis dato neun veröffentlichten Videocast-Episoden ging er thematisch auch auf eure Wünsche ein. So sprach Neumann – wie von Jens gewünscht – über die Themen Sponsoring und Motorsport, ging auf neue Modelle wie den ADAM ROCKS und den Corsa E ein. Mit euren Wünschen im Hinterkopf werden jetzt ein paar von euch fragen: Und das Thema SUV? Um es mit 140 Zeichen zu sagen:

Alles in allem ist Neumann nach wie vor offen für Vorschläge und beweist einmal mehr, dass bei Opel Nahbarkeit als Markenwert auch gelebt wird. Und damit ihr nicht in Richtung Youtube „ausbüchsen“ müsst, haben wir euch den Videocast als Playlist mit dem neuesten Video vorneweg in der Opel-Blog Sidebar eingebettet.

Gut zu wissen: Per Doppelklick aufs Video öffnet sich die Vollbildansicht, deutsche wie englische Untertitel können aktiviert werden und die Video-Qualität lässt sich entsprechend der Internet-Bandbreite von Full HD bis zu niedrigeren Auflösungen regulieren. Wer eine Übersicht der einzelnen Videocasts haben möchte, kann auf Youtube vorbeischauen.

Und wenn wir schon einmal bei Chefangelegenheiten sind: Einigen Bloglesern ist das Kamingespräch Neumanns bei „3 Kluge Köpfe“ im rheinmaintv ja bereits aufgefallen. Dort spricht der Opel-Chef mit FAZ-Herausgeber Werner D’Inka und Ressortchef Peter Lückemeier über den Status des Opel-Comebacks, Drive2022 und warum er keine Sehnsucht nach einer S-Klasse hat. Für die, die es noch nicht kennen, Film ab:

Kommentare (19)

  1. Danke für die Erwähnung 🙂

    Allerdings, welcher Opel hält selbständig die Spur? KTN erwähnt da etwas… Ich kenne bei Opel nur den Piepser, wenn ich die Spur fast verlasse.

    Wann kommt denn die angekündigte neue Info zur Schnittstelle Kunde zu Opel (Problemlösung/Produktverbesserung)?

  2. Die Einbindung der Videocasts in den Blog finde ich sehr gut! Danke.

    Ich bin mal gespannt, was uns bald in Zukunft zum Thema SUV und Co. erwartet. Danke für das Posting der Beantwortung meiner Frage (Twitter).

    Zunächst bin ich aber mal auf das Astra Interieur, die Front und die C-Säule gespannt.

    • Wohl überwiegend noch im Forschungs-Stadium verweilend. Wenn ich dazu im wiki lese, als Benziner ohne Zündkerzen auskommend – würde ich mir allein bei der anstehenden Inspektionen 4x !! EUR sparen !..;o)

  3. Für wann ist der nächste CUV bzw SUV von Opel angedacht, und wann kommt wohl das luxeriöse Coupé von dem nicht vor allzulanger Zeit mal gesprochen wurde. Gibt es eigentlich schon weitere Erlkönig Interieurfotos außer die vom Frühjahr?

  4. Hab mir gerade mal bei Buick China den Envision angeschaut (haben jetzt dafür eine extra Seite). Liebe Opelaner bitte bringt dieses Fahrzeug unbedingt von mir aus unverändert als Antara Nachfolger auf den Markt. Der Wagen schaut mehr als klasse aus und das Interieur kann zumindest auf den Bildern mit Audi und Co mithalten. 1,4T 150 PS als Einstiegsmotor dann die 1,6T und als Topmotor den 2l Turbo ( 250 und 280PS) bei den Dieseln ähnlich wie beim Insignia 2,0l Cdti von 140 -195PS und alles ist in Butter. 🙂 Man wird ja wohl mal träumen dürfen. 😉

    • Andere Motoren als dort Pflicht + beim Interieur die Überarbeitung auf europäisches Niveau: Weg vom riesigen + kitschigen Plastik-Marmor und Speckplastik/”Klavierlack” am Dashboard !

    • Meinst du den besagten SUV Buick Envision als OPEL für hier ?
      Der wurde in China vor kurzem auf der Messe präsentiert und geht dort derzeit in Serie, gefolgt von (Nord)amerika und dann…?!?
      Interessant ist denn sein opel-ähnliches Styling, wie es ja derzeit im Buick/Opel-Verbund nicht unbekannt ist (s. Encore/Mokka, Cascada folgt,…).
      Und vor allem die neue D2XX-Plattform (s. Cruze-II und Astra-K nächstes Jahr).
      Insofern ist die Frage ob dieser SUV für hier “nun auf den Markt” nach Europa auch ansteht, nicht unwahrscheinlich aber gänzlich von offizieller Seite ohne Antwort bisher.

  5. @Moderator ich versuch mal die frage so zu stellen das man sie ohne schlechtes Gewissen beantworten kann. 🙂
    Mit dem Envision hat Buick China ein sehr ansprechenden SUV auf den Markt gebracht (der auch gewisse Opelgene nicht verleugnen kann) scheinbar wird dieses Modell auch den Weg in die USA finden. Ist es denkbar das dieses Modell als beispielsweise Nachfolger für Modell X auch in Europa eventuell gar als Opel auf den Markt kommt?

  6. Vor einigen Jahren wurden die SUV´s gehasst und nun werden die geliebt 🙂
    Grund dazu liegt an die Bequeme Einstiegsmöglichkeit sowie das erhöte sitzen im Fahrzeug.
    Viele Eltere Herschaften wollen nicht mehr nahe Boden Sitzen und praktischer sowie Gesünder Aussteigen als es bei den Tiefgelegten fahrzeugen ist.

    Der Corsa D sowie der Corsa E ist deutlich Höher angelehnt und Begrüßt die hohe Sitzposition, im gegensatz zu den Konkurenten VW Polo, schon allein dafür gibt es mehr Zusprüche zu den Corsa E.

    Ich wundere mich nicht das KTN alle zwei Wochen ein Update auf Youtube gibt.
    Zu einen hat er es Versprochen und zum anderen hat die Firma Opel einen neuen Ruf Verdient, das auch nicht so leicht zu halten ist. Natürlich ist die Fachpresse sehr überascht über ein Unternehmen das auf einmal sehr viel Preisgibt das eigentlich kaum ein anderes Unternehmen macht.

    Ein einzigartiges Konzept Verdient eine Zukunft die was bringt.

    • @Philipp Quanz

      Lasst uns erstmal diese zwei Themen behandeln. Dann gibts frisches “Futter” 😉

      Ein erster Ansatz:
      Den Insigniafahrern, vorallem denen, die technisch interessiert sind, liegt zum Beispiel das IntellLink mit seinen Möglichkeiten schwer im Magen. Es könnte viel mehr, als derzeit die Software beim Kunden zulässt. Das aktuelle Update wird nun “aufgesogen”, aber ich denke, hier ging es vorangig um Fehlerbeseitigungen als um Verbesserungen bei der Bedienung + dem Funktionsumfang -> hier kann ich aus persönlicher Erfahrung ab dem 20.11. mehr berichten.
      Aber wie soetwas, wie das Infotainment programmiert wird, welche Referenzen/Benchmarks als Minimum herangezogen werden, wäre schon mal aus CEO-Sicht intererssant. Denn das IL ist zum Großteil schlechter als der direkte Vorgänger Navi950 und damit eher schlechter als der Marktschnitt. Das Potential ist ja da… jetzt müssen nur wir als Kunden die Möglichkeit bekommen, Opel zu sagen was “mies” ist… das was super ist, wird ja leider selten kommentiert – können wir aber auch gerne erledigen! 🙂

  7. Das neuste Videocast ist ehrlich gesagt mir persönlich zu fad, gefühlt die xxx’te OnStar-Fahrt/Spielerei. Gähn,….sorry. Aber kann das Auto noch was anderes, das eigentliche, für was es gedacht ist ?!

    Aber das hier, https: //twitter. com/KT_Neumann/status/637515894697103360

    Hat doch seinen Reiz !

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder