avatar

Corsa Video

Matthias Alt: Dreizylinder mit Umpark-Effekt

,


Mehr Komfort, mehr Präzision, mehr Effizienz – das waren die Vorgaben, die wir uns für die Fahrwerksentwicklung und die Motoren des neuen Corsa gesetzt haben. Bis auf ein paar Schrauben sind alle Fahrwerkskomponenten komplett neu. Das gilt auch für das Antriebsportfolio der fünften Generation unseres Allrounders.

Opel Corsa: 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo Opel Corsa: 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo

Unter der Haube des neuen Opel Corsa kommt ein komplett neu entwickeltes Antriebsportfolio zum Einsatz. Das Highlight: Unser Dreizylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer, der unlängst im Opel ADAM und im ADAM ROCKS sein Debüt gab. Matthias Alt, Opel Chefingenieur des SGE-Motors, schwärmt voller Stolz vom 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo und bezeichnet den Motor als sein „Baby“.

Das leiseste Dreizylinder-Triebwerk auf dem Markt, sogar leiser und laufruhiger als viele Vierzylinder – das verspricht der promovierte Fahrzeugtechniker, der 2008 für seine Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit einem GM Innovations-Award ausgezeichnet wurde. Sein Spezialgebiet ist die Antriebstechnik und die Verbrennungsmotor-Entwicklung.

Alts „Baby“ setzt neue Standards bei den Dreizylinder-Motoren dieser Hubraumklasse, nicht nur bei der Laufruhe, sondern auch durch das Vollaluminium-Triebwerk mit gegenläufiger Ausgleichswelle. Dieses ist einzigartig im Segment, erfüllt die Euro-6-Abgasnorm und ist in zwei Leistungsstufen mit 66 kW/90 PS und mit 85 kW/115 PS erhältlich.

Für diejenigen, die keinen Dreizylinder kaufen, weil sie denken, er sei zu laut oder laufe zu unruhig, heißt es nun Umparken im Kopf. Und wer etwas mehr zu den Vierzylinder-Aggregaten und Selbstzündern im neuen Corsa erfahren will, dem sei unser kleines Interview empfohlen:

Auf die Frage, welches Projekt Matthias Alt als nächstes auf dem Schreibtisch liegen hat, antwortete dieser übrigens: Meiner Tochter Nachhilfe in Mathematik geben.