avatar

Corsa Gastbeitrag Test

Das 5. Element – didi erforscht den Corsa E

,


Die Corsa-Medienpräsentation in und um Frankfurt/Main herum war ein voller Erfolg. Viel wurde bereits darüber berichtet. Fehlte nur noch das ultimative Urteil vom Opel-Blog-Leser der ersten Stunde. Das Warten hat ein Ende – hier ist er, der Corsa E-Test von und mit didi.

Als ich im Juli die ersten Bilder sah, war ich skeptisch. Das sollte der neue Corsa sein? Wo lag der Reiz gegenüber dem vertrauten Vorgänger? Und dann der Motor, ein Dreizylinder mit nur einem Liter Hubraum … Entsprechend konditioniert trat ich die erste Probefahrt an.

Opel Corsa Launch Frankfurt Opel Corsa Launch Frankfurt

Philipp Quanz überreichte mir den Zündschlüssel und ich erweckte „meinen“ Corsa Nummer 5 zum Leben. Ich lauschte – kein für diese Triebwerkgattung typisches Vibrieren und Rattern. Ich hakte nach, welcher Motor das nun wirklich sei. Antwort: Der neue 1.0 Turbo* mit 115 PS. Sehr beeindruckend. Die zugehörige Ausgleichswelle scheint also zu wirken und die Dämmung erfüllt auch ihre Funktion. Der neue Corsa setzt als sogenannter Kleinwagen Maßstäbe in Sachen Fahrkomfort.

Opel Corsa Launch FrankfurtZunächst strebten wir durchs flache Rhein-Main-Gebiet. Im angrenzenden Taunus, inklusive Feldberg mit 880 Meter Höhe, musste sich der Kleine erst noch beweisen. Spätestens dort erwartete ich von den wenigen Zylindern und dem bisschen Hubraum – Stichwort Downsizing – das große Schnaufen. Aber weit gefehlt!

Am Ortsausgang war eigentlich längst Hochschalten in den sechsten Gang angebracht, was ich allerdings angesichts der ständig präsenten Laufruhe prompt versäumte. Danach flutschten die Gänge aber nur so rein. Und trotz des braven Klangs ging es getreu dem Motto „Ich geb Gas, ich will Spaß“ munter rauf bis Tacho 200. Als nach dem Kreisverkehr in Königstein die Route schön kurvig bergauf führte, kam die neue elektromechanische Lenkung so richtig zur Geltung: schön leicht, gleichzeitig präzise und direkt. Ist das alles noch Kleinwagenklasse?

Opel Corsa Launch Frankfurt Opel Corsa Launch Frankfurt

Gierig und unglaublich schnell zog der Dreizylinder mit Turbodruck an, vorbei am Opel-Zoo. Während die Giraffen ihr großzügiges Freigehege genossen, freute ich mich – immerhin 1,98 Meter von Kopf bis Fuß – über das Platzangebot im Corsa E. Hier blieb er dem Corsa D treu und das ist auch gut so. Deutlich besser geworden ist das neu geschaffene Cockpit, in dem die Türtafeln formschlüssig ins Armaturenbrett münden. So etwas kenne ich sonst nur von höheren Fahrzeugklassen. Opel veredelte den neuen Corsa wirklich ungemein. Übrigens: Die Drähte der beheizbaren Frontscheibe sind nur bei genauem Fokussieren erkennbar, aber alles andere als störend. Und mit dem aus dem ADAM bekannten IntelliLink ist der Neue jetzt auch up to date.

Opel Corsa Launch FrankfurtAuf dem Rückweg präsentierte sich der Flitzer in der Abenddämmerung dank BiXenon in bestem Licht. In Mainhattan war der kompakte Corsa schnell eingeparkt und so ging’s pünktlich weiter zur Abendveranstaltung. Trink-Bilanz des Wagens übrigens 6,3 l/100km – fair für das Abverlangte.

Fragen und Skepsis am Anfang, große Begeisterung am Ende. Ich ziehe meinen Hut vor den Opel-Ingenieuren, die den neuen Corsa mit Know-how und Raffinesse gestaltet haben. Und das sieht man! Viele Details verleihen dem Wagen einen modernen und innovativen Look. Auf der Taunus-Tour lernte ich einen souveränen Wagen in der fünften Generation kennen. Jeder sollte sich selbst ein Bild machen, insbesondere von dem neuen Dreizylinder-Motor.

Opel Corsa Launch Frankfurt Opel Corsa Launch Frankfurt

*Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel Corsa 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo mit 85 kW/115 PS kombiniert 4,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 115-114 g/km, Effizienzklasse C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (73)

  1. Pingback: CORSA-FACELIFT (a la ADAM!)! Seite 195 : Nicht das die F1 wie so oft endet, Rosberg startet von der Pol...

  2. Hi didi,

    durftest Du den in Platin Anthrazit oder in Karbon Silber fahren.
    Da zweiteres meine Auswahl ist, würde mich interessieren, welche Farbe dein Testwagen hatte – und somit auf den Fotos zu sehen ist.

  3. Identisch* zum D. Je nach Ausstatung und Aufpolsterung variiert es womöglich auch wieder ein wenig haptisch. Die Oberschenkelabstütz. kam mir nur ein bißchen lasch vor.
    Das Untergestell/Mechanik mit klass. Drehrad-Lehnenneig. (lobenswert ! statt der Kipphebel) dazu bekannt.

    Er kam mir deutlich leiser vor. Allein schon die Abrollgeräusche bei meinem D…

    *)hätte aber unmittelbare wechsel zw D/E nochmal ausprobieren sollen/wollen. Ob Sitzschiene und/oder Lenkradverst. etw länger …- wahrscheinlich aber Einbildung 😉

  4. @didi Sehr schöner Bericht. Bist du den 1,4l 100PS schon mal gefahren? Wenn ja wie siehst du den Dreizylinder im Vergleich, Stichwort Laufruhe und Durchzug?

    • Nein, ich hatte “nur” den 1.0/115 PS dort zur Verfügung.

      Allein dem neuen 3-Zylinder fehlte allgemein zum “gewöhnlichen” 4-Zylinder* dessen typ. Brummigkeit. Und der Turbo gab ihm gleich von unten rauf, ansatzlos Druck wie man ihn will + braucht für den Alltag.

      *) hab den 1.2/70 PS im D noch zuhause

  5. Ich hatte bereits die Gelegenheit. Der 1.4 Turbo fährt sich echt klasse. Gefühlt mind. 50% stärker als der 1.4 Sauger. Super leise, durchzugsstark und 6-Gang!!! Sehr schön! Fragt sich nur, nimmt man den 1.4T oder 1.0?? Wenn man bedenkt dass der 1.4Turbo glaube 350,– Euro Aufpreis gegenüber dem 1.4 Sauger kostet, fällt der Sauger eindeutig aus der engeren Wahl. Kein Vergleich!!! Und man bekommt ein 6-Gang-Getriebe! Der 1.0 ist leider vom Preis her ein Eck teuerer…

    • … und hat bei 115 PS Leistung immerhin 30 Nm weniger Drehmoment als der 1.4 T mit 100 PS. Was ist wichtiger? Die 10 km/h mehr Endgeschwindigkeit beim 3-Zylinder oder dann doch lieber etwas mehr Kraft von unten raus? Ich wäre für Letzteres. Außerdem mutmaße ich mal, dass der 4-Zylinder wohl doch etwas überlegen ist in Sachen Laufkultur. Aber das muss ich erst selbst erfahren, von daher schreibe ich bewusst “mutmaßen”…

    • Ja, der 1.4 T (100 PS) lockt allein mit Preis und Durchzug ganz bestimmt.
      Auch gerade ggü dem 1.0er nochmals.

      Diese taktieren/konkurrieren in dem Maße kann ich auch nicht gänzlich nachvollziehen. Andererseits Auswahl & Qual satt 😉

      Allein, der 1.4er basiert auf bewährtem, lässt sich kostengünstiger aufbauen und weitergeben.
      Da ist das brandneue 3-Zylinder-Aggregat von vornherein erstmal im Hintertreffen. ABER mindestens eine Probefahrt sollte jeder gemacht haben (der ihn vorschnell abschreibt !)!

      6-Gänge allein wären mir nicht mal zwingend ein positives Argument, noch mehr Rührerei. Bei meinem Meriva reichen die 5.
      Beruflich gar froh um Automatik – da vermisse ich nix (übrigens u.a. auch Opel-Modelle).

      • Sehe ich überhaupt nicht so gerade der Meriva mit 120PS/5 Gang und der mit 140PS/6 Gang führen es mehr als deutlich vor wo die unterscheide (in einen Gang mehr sind)!

        • Stimmt ein Gang mehr ist Überlebenswichtig, ich würde gerne 7. Gang Handschaltung wie bei der Corvette haben!!! Es gibt nichts schöneres als Schalten!!!

        • Hast du selbst beide im Vgl. ?!
          Also ich fahr meinen immer unter 7, teils unter 6.5 l/100km.

          Beim Corsa, wo (mit 70 PS) nix ist, kommt auch mit der Drehzahl/kurzem 5-Gang auch nix. Da nervt es ungemein.

          Sicherlich, mehr Gänge => weitere Spreizung möglich. Entsprechende Drehzahlsenkung und pot. Verbrauchseinsparung.

          7-Gang-DSG im Tiguan zuletzt, da dreht er im höchsten bei 90 km/h mit 1500 Umd/min.

          Nur schön dass man das (annähernd) ruckfrei vorgeführt bekommt. Selbst rumwuseln will + muß ich das aber nicht.

          @Mod: Im übrigen würde Opel gut daran tun, beim Mokka mit Allrad die Automatik anzubieten.
          Dann klappt es womöglich auch mit Aufträgen für manchen Fuhrpark !…;o)

          • Also ich hoffe, dass Opel jetzt schnellst möglich diese 8.Gang Automatik bringt und zwar in möglichst vielen Modellen, DSG ist Schrott und braucht niemand!!! Man sieht ja wie nahezu perfekt es bei BMW funktioniert, bei Opel kommt die Automatik leider nicht von ZF 🙁 , aber naja vielleicht auch nicht so schlecht. Bei den Handschaltern, würde ich die 5-Gang Getriebe sterben lassen und statt dessen 3 verschiedene 6-Gang Getriebe verbauen. 1. Das neue 6-Gang bis ca. 230Nm(Im neuen Corsa); 2. bis ca. 400Nm; 3. bis mindestens 600Nm damit wäre man gut aufgestellt!

  6. Was du bist stellenweise 200 gefahren und trotzdem zeigt der Boardcomputer nur 6,3l/100km an? In unserem Adam, mit 1,4l 87PS Motor, ohne Start/Stop habe ich im Schnitt 7,3l, trotz relativ zurückhaltender Fahrweise. Und das obwohl das Auto kleiner ist und der Motor weniger Leistung hat. Finde das schon happig für einen Kleinwagen. Wir haben noch einen Vectra C GTS mit 1,8l Maschine (122PS) und der verbraucht auch nicht viel mehr als das modernere Auto. Auf der Autobahn ist der Vectra bei Tempo 120 ohnehin Sparsamer, da der Adam bei dieser Geschwindigkeit im 5. Gang schon knapp 4000 Touren auf dem Drehzahlmesser hat. Ich hätte gerne den neuen Motor in unserem Adam. Bin vom Verbrauch wirklich enttäuscht. Ansonsten, super Auto.

    • Nun ja, es war nur der BC-Wert für eine ca. 1xx km-Strecke. Überwiegend recht zurückhaltend, mal am Berg fordernd, auf freier Strecke denn zu besagtem hochgezogen. Frankfurt-Innenstadt abschließend.
      Das sollte sogar unter 6 Liter im Alltag gehen mit Gewohnheit und mehr Beachtung , bzw. wären dann meine Erwartungen.

      Beim Corsa-D mit 1.2er quält sich unserer auch unnötig hochtourig, so dass der Meriva es um so gelassener, teils sparsamer schafft. Beide aber auch unter 7 Liter !

      7.3 im AdAM, da wäre ich auch enttäuscht. Ist aber bedeutend Fahrer + Streckenprofil abhängig !!

    • kleine Motoren mit weniger Leistung müssen stärker “getreten” werden, was den Verbrauch erhöht. Mehr Leistung wird mit mehr Teillast – Anteilen gefahren und ist dadurch sparsamer! Deshalb brauchen moderne Motoren im Verbrauchszyklus bei höherer Motorleistung kaum mehr Sprit, was dazu führt, dass die Hersteller zunehmend hohe Leistung aus den Motoren herausholen und diese im Alltag nur als Teillast benötigt wird. Das ist die Logik, die hinter dem Downsizing steckt …
      Wer dann aber diese Motoren immer noch tritt, wird auch nichts anderes als hohen Verbrauch ernten …

  7. @Mathias 7,3l sind ganz schön heftig, ich habe den 1,4l 100PS mit Start/Stop im Adam und verbrauche trotz Mehrgewicht vom Kindersitz (:-) ) zwischen 5,8l – 6,5l muß aber dazu sagen das die Klima bei mir meistens aus ist.

    • Also ich habe den Corsa D 1.4 87PS und ich brauche zwischen 4,7-5,3l auf 100km!!! Der höchste Verbrauch den ich je hatte waren 6,3l und das bei -20°C und Kurzstreckenfahrten! Also wie man auf über 7 Liter kommt ist mir ein Rätzel!!

  8. @Mathias Achso ich hatte auch einen Vectra C GTS allerdings mit 2,2l 16V 147PS der verbrauchte im Schnitt 8,5l das selbe verbraucht auch unser Astra J ST mit 1,6 Turbo und 180 PS ist also nicht alles schlechter geworden 😉

  9. Hatte vorhin mal kurz die neue ams in der Hand:
    Test des AdAM 1.0 DI (115 PS) gegen Mini Cooper und Audi A1.

    Letztere beide stärker und irrwitzig viel xxxx-EUR-teurer.
    Der MINI gleichfalls mit einem 3-Zylinder-Turbo, der A1 mit dem 1.4 TFSI 4-Zylinder.
    Das der Opel nach Gesamtpunktzahl nicht gewinnt,…. geschenkt.

    ABER zu meinen Anliegen für hier.
    Der OPEL-3-Zylinder zeigt sich auch dort mehr als nur tapfer. Er ist am sparsamsten und in der alltags wichtigeren Elastizität vorn* dabei !

    ALSO Leute. Neben den bayerischen Motorenbauern, sind die Hessen in Sachen 3-Zylinder-Kompetenz absolut dran.

    *) was sich mir in der Punkteskala nicht so gänzlich korrekt darstellt !?

    • @didi: Was ich imemr schwierig zu beurteilen finde ist, dass wenn man sich für ein Modell entscheidet, nicht unbedingt weiß, ob der Motor mindestens zufriedenstellend beschleunigt. Gewisse Grundmotorisierungen scheiden bei Opel für mich dann aus. BMW hat meiner Erfahrugn nach, zumindet bei dem kleinen Diesel 116d (2 Liter Maschine, 116PS) schon von unten herum ordentlich Durchzug. Nach oben hin halt etwas schwächer, aber dann fällt die Entscheidung nur noch, ob man dieses Plus an Leistung bei größeren Modellen eher für höhere Geschwindigkeiten benötigt oder nicht. Mein Bruder hat sich nun den 1.4 Turbo Astra Stufenheck gekauft. Bin mal gespannt. Schade das es die Limousine nicht mit dem 165PS Diesel gab. Das wäre wahrscheinlich mein nächster Wagen gewesen. Der Isuzu Motor (1.7)verbraucht mir einfach zuviel für die Leistung. Der Insignia ist aktuell, so wie ich ihn Suche noch nicht in greifbarer Nähe, der neue Astra K (Stufenheck) noch nicht auf dem Markt, deshalb wirds im Dezember wohl ein E90 LCI 318d werden. Das ist so schade. Der Astra 5 Türer gefällt meiner Frau und mir nicht ganz so. Corsa und Co sind zu klein (Kind). Mein Traum wäre ein viertüriges Stufenheck-Coupé zwischen Astra und Insignia oder ein Antara Nachfolger im coolen Look eines Evoque.

      • Joh, das hatte ich beim Meriva auch erstmal rausfinden müssen . Daher Probefahrten mit 100/120/140 PS. Und die Mitte wurde es, weil mir einer zu schwach und der andere nicht bedeutsam mehr bot.

        Ist denn entlarvend wie sehr sich das “Gewohnheitstier” in einem ausprägt.
        Dagegen der karge, schwache 70PS-Corsa ohne LFB/Tempomat, ZV ohne FB/Tankdeckel. ABER von A-nach-B macht er’s !

        • @didi Hatte jetzt mal kurzzeitig einen Chevy Spark mit brachialen 68PS für die Stadt wäre er sicherlich ausreichend aber ganz ehrlich bevor ich mir sowas antue fahr ich doch lieber Bus oder Bahn. 😉

          • Gibt ja auch einen elektrifizierten “Funken” – der geht dann um so mächtiger ab:
            Bei 136 PS / 542 Nm kein wunder 😉

  10. Gäbe es schon mehr Einblicke im Außendesign des neuen Astra und des Interieurs, würde ich sonst versuchen den Kauf zu verschieben, aber mein aktueller Benziner muss weg und ein Diesel her.

    • Wie kann das so maßgeblich zusagend/vernichtend sein ?!?

      Zeit + Zweck + Mittel die man hat und braucht wären doch bedeutsamer, wenn wirklich ernsthaft herangezogen.

      Im übrigen, das Außendesign ist soweit doch grob überschaubar.
      Das Interieur gewohnt gute “Opel-Routine”, kein asiatischer-Plastikbecher mit 12h-Digital-Uhr.

  11. @didi Ganz ehrlich ich kann Josh verstehen. Opel schafft es in letzter Zeit nicht mehr recht zu überzeugen mittlerweile betitelt man Opel in diversen Foren schon als Ankündigungsweltmeister und ganz unrecht haben diese Leute nicht. Sicherlich muß man hier auf die jahrelange missliche Lage von opel schauen dennoch bin ich der Meinung das die Schonfrist vorbei ist.

    Nehmen wir das Beispiel Insignia von Opel selbst wurden für Oktober die neuen Euro 6 Motoren angekündigt was ist passiert, der 170PS Diesel kam neu dazu aber nur mit Schalter die Automatikversion gibt es nach wie vor mit der alten Version, beim BiTurbo ist gar nichts passiert weiterhin Euro 5 und beim Zafira gänzlich entfallen wie so vieles!!! Lange haben die Kunden auf das neue Modelljahr beim Insignia gewartet was ist passiert eine neue Farbe und der neue Diesel, man hat hier gänzlich mehr erwartet sicherlich auch von Foren durch Spekulation angestachelt hoffte man hier gar auf das Matrixlicht und eine stärkere bzw. überarbeitete BiTurbo Variante, nicht mal neue Polster oder wenigstens eine neue Felge gab es nichts einfach gar nichts!!!

    Desweiteren siehe generell die ganzen Modelljahresänderungen nur Entfall nichts großartig neues du wirst sicherlich jetzt wieder sagen das ist Herstellerübergreifend so doch ich sage warum kann man hier nicht mal mit guten Beispiel voran gehen. Bei der Astra 4türer wurde großartig versprochen er wird die selben Ausstattungs und Motorvarianten haben wie der Rest der Astra Reihe, wo sind denn da bitte das Opc Paket oder der BiTurbo Diesel oder wenigstens der 165PS Diesel?? Beim Mokka brauch man ewig den 1,6l Cdti zu verbauen von einem größeren Benziner reden wir hier gar nicht erst den wird es eh nie geben!!! Und dann wäre da noch der Antara der jetzt seit 8 Jahren irgendwo am Ende der Zulassungsstatistik dümpelt und mit uralt Infortainment und Design auf die Konkurrenz mit Schweinepreisen losgelassen wird, ich denke Neumann ist so gut mit GM da hätte er halt dort mal auf den Tisch hauen können und sagen wir wollen den Envision/ Antara Nachfolger jetzt und nicht erst in xx Jahren wenn man ihn im Rest der Welt schon überall im Verkauf hat. Ganz ehrlich ich kann mittlerweile manch frustrierten Händler gut verstehen das er mit der Marke sprichwörtlich die Nase voll hat. Herr Neumann hat mir bisher bewiesen das er gut reden kann mehr aber leider noch nicht er ist scheinbar doch nicht der Heiland der von VW gekommen ist um opel zu retten wenn seine Einsparungen sachen wie Handschuhfachbeleuchtung und Kofferraumbeleuchtung (der bei ntv getestete Insignia Country Tourer hatte keine) beinhalten, bei der Welt sagte er im Interview das er Einsparungen vornehmen will die der Kunde nicht merkt nur soetwas merkt der Kunde!! Wenn Opel hier nicht gewaltig aufpasst kauft bald gar keiner mehr einen. Ich war jahrelang Opelfan durch und durch nur muß ich dir ehrlich sagen so sehr überzeugt bin ich von Opel nicht mehr auch wenn sie noch gute Autos bauen.

    • Ich will nix (!) bei OPEL beschönigen (!!) – es ist noch viel, ja ständig im Drang zukünftiger Mobilität zu tun !!!

      Ein neuer Chef kann das maßgeblich auch nicht in der Kürze neu formieren. Projekte die schon laufen, anlaufen. Da gehen Jahre ins Land.
      Vor allem wenn man (noch) einiges “umschmeißen” muss, Neuausrichtung, motivieren, aufzeigen,…

      Die Bezeichn. “Ankündigungsweltmeister” kenne ich übrigens in Autoforen für AUDI (!).

      Sicherlich, wir lechzen nach mehr/neuem/besseren und haben Erwartungen die im gnadenlose/marktwirtschaftlichen Vgl. noch so unerfüllt sind – allzu schwach angerissen und gefühlt nicht zeitnah erhältlich sind.
      Und weil wir es für OPEL wollen – andere Marken (/deren Probleme) fokussiert man da gar nicht genauer – soll hier endlich spürbar werden, da tut sich was (in meine Richtung) !

      Die gelisteten Baustellen/Modelle, joh.
      Zum Antara muß man eigentlich nix mehr sagen, eine Farce mit Facelift. Nachfolge überfällig seit Jahren.
      Umgekehrt ließ man es beim Ampera sang- und klanglos abreißen. Was/wann auch immer in Zukunft neu stromert, der selbsternannte E-Pionier verkümmert…SEUFZ.

      Händler die sich zu Recht mit anderen Marken absicher(te)n, das war bereits 2009 – zuletzt jetzt mit Abzug von Chevi, hat man aber wohl eher intern die Verkaufsfläche neu besetzt (eigenes AdAM-Areal, Nutzfahrzeuge etc.).

      Das KTN-Interview zuletzt, seufz, das machen auch alle. Oder was wurde bei MQB an Einsparungen propagiert und was bekommt davon der Kunde ?

      Wenn andere (sog. “Premiums”) erst gar nicht davon reden, machen die es nicht (?). Skalieren auf einheitlichen Plattformen, Gleichteile hinter der Fassade von Kompakt bis Luxus. Gar Antriebs-Konstellationen aufweichen…

      Und nochmals auf Josh seine Argumentation bezogen.
      Sie hat mich halt insofern irritiert, denn entweder ich brauch jetzt ernsthaft ein neues/anderes (Diesel statt Benziner) Auto. Und da hilft mir auch das tollste Bild von einem Nachfolger nix. Der erst nächstes Jahr im Sep. auf der IAA steht.
      Oder man kann warten.

  12. @didi Mir ging es auch nicht darum Opel besonders schlecht zu machen denn noch steht Opel für mich auf platz 1 meiner Autowahl nur gibt es Dinge die mich ärgern bzw. die ich nicht nachvollziehen kann. Gerade beim Thema Licht war Opel für meine Begriffe viele Jahre absoluter Vorreiter und dann stellt man das Matrixlicht vor und schafft es nicht dies wenigstens im Topmodell gegebenfalls als Option anzubieten. Mittlerweile ziehen die anderen Hersteller nach und Opel ist die Vorreiterrolle leider los, bitte nicht falsch verstehen das AFL ist nach wie vor ein sehr gutes Lichtsystem nur leider nicht mehr das beste was es auf dem Markt gibt.

    Dann haben wir den Cascada ein absolut richtig chices Cabrio das man schon ein wenig “premium” nennen darf und genau in diesem Segment soll der Cascada wildern und dazu ist er durchaus in der Lage, nur verstehe ich nicht warum Opel es nicht schafft einen großen Motor anzubieten einen V6 oder wenigstens den 2l Turbo aus dem Insignia denn gerade größere Motoren sind bei den Premiumkunden recht beliebt genauso würde auch ein schön gemachtes OPC Line Paket dem Cascada sicherlich gut stehen.

    Und ja ich finde es jammerschade das man den Ampera so sang und klanglos untergehen lässt ich durfte mal ein Wochenende diesen Wagen fahren und war hellauf begeistert nur ist es leider der Preis gewesen der mich vom Kauf des Ampera abgehalten hat ebenfalls finde ich es absolut traurig das man dem Signum keinen Nachfolger gegeben hat.

    Im übrigen geb ich dir zu 100 % Recht das man bei Opel genauer hinschaut und deutlich kritischer ist. Allerdings darf man hier aber auch nicht die 90iger Jahre vergessen wo man bei Opel versucht hat Lopez sei Dank an jeder Ecke zu sparen mit dem Ergebnis das nach kürzester Zeit einem die Kisten unterm Hintern zusammengefallen sind. Ich hatte ja selber einen Vectra A (mein erstes Auto) das war wirklich ein sehr schöner wie auch technisch zuverlässiger Wagen leider hat aber auch ihn trotz guter Pflege der Rost dahin gerafft. Der gemeine Opelfahrer ist einfach kritischer, feinfühliger aber leider durch die lange Krise auch etwas unzufriedener geworden (zumindest ist das meine Meinung). Aber ich gebe dir Brief und Siegel wenn Volkswagen nicht schleunigst ihre Qualität in den Griff bekommt werden diese auch sehr tief fallen, nicht jetzt sofort dieser Prozess wird schleichend voran schreiten.
    Abschließend sei hier aber auch gesagt das man vielleicht auch die Medien mal zum Umparken bewegen sollte denn diese nutzen nach wie vor jede Gelegenheit “unsere” Marke in ein schlechtes Licht zu rücken.

    • Joh, bei Matrix hätte vor Jahren weniger reden – dafür jetzt verbaut sein müssen !
      Insignia-Facelift war exakt der richtige Rahmen + Zeitpunkt. Leider verpasst.

      Cascada, joh, klotzen statt kleckern. Bei dem Brocken muß noch was “richtiges” unter die Haube.
      Und verabschiedet euch bitte von den Ami-Kipphebel-Sitzgestellen seit Astra-J, überhoch noch dazu. Wie schön das hier im Corsa-E noch gewisses vom “D” Bestand hat, ein richtiges Drehrad zur Feinregulierung der Lehne.

    • Zum Licht: Ich finde auch, dass das Matrix-Licht kommen sollte, allerdings sollte es auch immer(!) funktionieren und nicht den Gegenverkehr blenden!

      Beim Cascada, stimme ich voll zu es müssten mindestens noch 2 Motoren kommen! Mein Vorschlag: 2.0 SIDI 230 & 280PS, ev. V6 aber hier bin ich skeptisch ob der unter die Haube passt!

      Ampera: Uninteressant, sch… elektro -> braucht kein Mensch; Spaß, aber das nächste Elektroauto sollte mehr praxisnutzen haben!

      Ich hoffe inständig, dass VW das bekommt was sie verdienen, nämlich einen langen tiefen fall und das trotz aller Propaganda nahezu aller(gekaufter) Medien!
      Die Hoffnung stirbt zuletzt 🙂

      • Der Ampera hat seinen Praxisnutzen (!), insbesondere über die pure Elektro-Reichweite hinaus.
        Nur als Opel-zu-diesem-Preis war es von vornherein wohl das Hauptproblem hier Akzeptanz zu finden.
        Wobei abzuwarten bleibt, wer + wieviel sich von den anderen teuren Elektrofahrzeugen (incl. beschränktem Praxisnutzen) kaufen !
        Ob es das vermeintlich bessere Image (/Technik ?) es dort derzeit richten könnte…?!
        Denn wie sind die Verkaufs-Zahlen bei e-up!, e-Golf, i3,…??!

        • Ich meine nicht diesen Praxisnutzen(Reichweite), sondern die folgenden Faktoren!!!!!
          1. Kofferraum: Ein Witz, sowieso für Deutschland(viele Deutsche nehmen die halbe Wohnung mit in den Urlaub)!
          2. Zuladung: viel(!!!) zu gering
          3. Nur 4 Personen haben “Platz”, wovon die hinteren 2 den Kopf an der Scheibe anschlagen und beim Schließen des Kofferraums gewaltig aufpassen müssen.
          4. Idiotische Folientasten die meistens erst beim 2. oder 3. antippen funktionieren!!!
          5. Viel zu wenig Ausstattungsmöglichkeiten für die Individualisierung!
          Das sind alles sehr(!) wichtige Kriterien bei denen der Ampera mit Pauken und Trompeten durchfällt!!!

          • Tja, die Form war auf die Aerodynamik hin priorisiert.
            Beim Prius (Toyota) nicht unähnlich. Hohe Kuppel über der B-Säule noch, nimmt es danach jäh ab mit der Kopffreiheit.

            Die Studie MPV-5 mit identischem/Voltec-Antriebsstrang hätte man dazu stellen sollen. Und der Nutzwert wäre ungemein gestiegen.
            Stattdessen das überteuer nachgeschobene ELR-Coupé.

            Interieur, gewiss, da war nix Opel-like. Die Ausstattung aber reichlich gut. Stark/aufwendige Individualiserung a la AdAM bei den ersten “Rollversuchen” des sündteuren/exotischen Antriebsstrang wohl erstmal Nebensache.

          • @Michi Man kann ja zum Ampera stehen wie man will und in einigen Punkten geb ich dir auch absolut recht.
            1. Der Kofferraum ist für meine Begriffe völlig ausreichend
            2. Dort genau ist der “Hund begraben” die Zuladung ist in der tat wirklich viel zu gering.
            3. Sei mal ehrlich wann fährt man schon mal mit 5 Personen so gut wie gar nicht und wenn du die Kopffreiheit im Fond kritisierst musst du aber dies auch beim Insignia 4 und 5türer tun denn diese haben ebenfalls dem Design geschuldet wenig Kopffreiheit im Fond.
            4. Das ist wie ich finde eine Gewohnheitssache kann mich noch gut an das Gemeckere beim Astra H oder Vectra C entsinnen wo auf die nicht einrastenden Blinker und Wischerhebel geschimpft wurde genauso wie bei den teilweise noch aktuellen Modellen die vielen Knöpfe.
            5. Tja das liegt schlicht und ergreifend daran das der Ampera ein halber Ami ist und dort gibt es leider wenig Ausstattungsoptionen die Fahrzeuge werden zumeist mit guter Ausstattung schon angeboten.
            Nichts desto trotz bleibt trotz aller Schwächen der Ampera für mich ein sehr gutes Auto dessen Manko einfach der Preis ist.
            Abschließend würde ich Opel auch empfehlen wenn schon Elektroantrieb warum nicht mal im Transportergeschäft soetwas anbieten es gibt viele Firmen die viel Kurzstrecke fahren für diese würde sich ein solches Auto lohnen.

          • @Didi: Der Toyota Prius sieht auch dem entsprechend sch…e aus, habe selten so ein hässliches Auto gesehen.
            Im Vergleich dazu sieht der Ampera wirklich sehr gut aus, was mich aber stört ist nicht die geringe Kopffreiheit, sondern der geringe Abstand zur Scheibe!!!

            @Ralle: siehe oben. Im Insignia stört mich die geringe Kopffreiheit auch, aber eben nicht so stark! Zu 4.: NEIN, dass ist keine Gewohnheitssache, es ist Müll und bleibt Müll!!! Beim Astra H, Vectra C, etc. habe ich mich selten aufgeregt(Klimaregelung war nicht optimal), denn ich finde die nicht einrastenden Blinkerhebel gut(außerdem BMW hat sie auch, aber da wird es als Markenzeichen angesehen 😉 , typisch Presse!)

      • Zum Matrix-Licht, dort ist es ja gerade der Witz, quasi ständig mit Fernlicht zu fahren. Nur Segmentweise den Gegenverkehr gegen Blendung auszusparen.
        Ein primitiver “Fernlicht-Assistent”, der mit ständig das komplette Fernlicht ausknipst ist mir nicht sonderlich erringenswert…

          • Bei anderen Herstellern doch zumindest schon Maskierungs-Systeme (VW/DLNA etc.) ab werkeln.
            Mit unseren Zulassungskriterien erhoffe ich da schon Zuverlässigkeit.
            Wobei, allein an den Leuchtspielereien von TFL, winzigen/überstrahlten Blinkern und grellsten Rücklichtern…,
            Da kommen mir doch wieder Zweifel auf !

          • Tja, Zweifel habe ich eben auch. Die LED-Rückleuchten, die der Corsa leider nicht hat(wäre optisch schon schön, ist aber lange nicht so schlimm wie el. Fensterheber hinten!!!), haben auch ihre Nachteile! 1. Wenn einzelne LED’s kaputt sind(Wie bei VW ständig, typisch) muss der ganze Scheinwerfer raus, wechseln kann man die nicht! Und 2. Sie sind sehr teuer!
            Auch das Matrixlicht ist sicher sehr teuer, wenn es mal kaputt ist, darf man gleich ein neues Auto kaufen 🙂

  13. @Philipp Quanz: “Die Drähte der beheizbaren Frontscheibe sind nur bei genauem Fokussieren erkennbar, aber alles andere als störend.” Hierbei würde mich interessieren ob sie auch gegen die Sonne in verschiedenen Winkeln gefahren sind oder die Sonne nur im Rücken hatten??

    • Von allerlei Richtungen, entspr. unterschiedlich das empfinden/wenn überhaupt halt wie gesagt bei genauerem fokussieren darauf überhaupt wahrgenommen.
      Aber das muß wohl jeder in jeweiligen Situationen mal testen. Da es bei Tageslicht losging und bis in den Abend hinein, also auch Gegenverkehr/licht hinzukam, war es hier nirgends als aufkommendes Problem erkennbar.

      Es fehlte als “Test-Witterung” Nebel, Graupel, Schnee,…und tatsächlich die Möglichkeit der Wirksamkeit wegen Beschlagen mal zu testen 😉

      • Danke, ich werde es testen, wenn ich je dazu kommen werde 😛
        Es dauert einfach viel zu lange bis der Corsa endlich kommt!

        • Meine Rede. Es ist einfach logistisch / marketingtechnisch sehr zweifelhaft gelöst, ein Auto so lange vor dem eigentlichen “Erscheinen” beim Händler vorzustellen. Mich würde auch mal interessieren, wieviele von den angeblichen 30.000 Vorbestellungen privat erfolgt sind, da man das Auto ja noch nicht (er)fahren konnte. Der Corsa hätte in diesem Jahr noch offiziell zum Händler gemusst. Alles andere ist doch vermessen.

          • Dem ist wohl bereits so ! Erste Meldungen kamen bei MT schon, die den Corsa-E bei ihrem Autohaus sahen.
            Insofern muss die Logistik bei der Masse wohl auch längstens laufen und ausliefern.
            Die vermeintliche Händler-Premiere, zum Angrillen im Januar, ist dann halt das schmückende/offizielle Beiwerk.

  14. Echt schade das mal wieder Didi zum Test eingeladen wurde, statt eine Einladung auch für mehrere Blog Leser auszuschreiben.
    Ich möchte gerne beim Insignia bzw. Astra K dabei sein. Schade das es dazu eh nicht kommen wird 🙁
    Aus welchen Gründen auch immer??

    Außerdem frage ich mich warum Opel keine abholung vom Werk erlaubt?

    • @Vann Didi wohnt in der Nähe vom Opelwerk und ist einer bzw. der erste überhaupt gewesen der hier mit dabei war deswegen finde ich es auch nicht schlimm das er eingeladen wird. Lass den Kopf nicht hängen es wird auch wieder Gelegenheiten geben wo mehere Blogger vorbei schauen dürfen.
      @Moderator Eine kleine Kritik hätte ich allerdings auch ihr könntet ja mal was ohne “Heimvorteil” machen ein Treffen auf der Ami in Leipzig 2016 oder im Werk Eisenach.

      • @ralle
        …nur weil er einer der ersten war? ist für mich lange kein Grund.
        Er hat schon ein paar mal davon profitiert, “einer der ersten gewesen zu sein” Nicht das hier der Eindruck entsteht User “d” hätte es nicht verdient, nein, sein Engagement in allen Ehren!!!
        Dennoch finde ich es nicht ok, das so oft “offiziell” zu machen!!!

    • @Philipp Quanz
      Sehe ich genauso!!!
      Ich empfinde dieses “fokussieren” auf einen Blogger auch ziemlich schwierig.
      Macht das ganze für mich irgendwie unseriös und langweilig.
      Für mich entsteht da ein Gefühl des “geben und nehmens” sorry!!!

      Ich vote mal für Blogger Vann, das er evtl. auch mal die Möglichkeit bekommt
      “dabei” zu sein.

      Gruß Freestyler und nichts für ungut!

  15. Nebenbei, mir sind bereits andere “Normalsterbliche” zuvor gekommen, die waren sogar in Dudenhofen !

    www. motor-talk. de/dialog/opel/teste-den-neuen-corsa-vor-allen-anderen-t5045099.html

    Verschiedene Gelegenheiten für allerlei, wie sie denn kommen…

    Aber wie bereits zuvor erwähnt, mancher Händler um die Ecke hat den neuen Corsa schon vor Ort präsent !

    UND, was KTN im aktuellsten videocast mitteilte. Ist eine neue Werksführung hier am Stammsitz alsbald wieder am Laufen.
    Da können wir uns ja ganz ungezwungen, frei nach Interesse einfinden !

    Und/oder einen Ausflug zum Werk Eisenach, die knapp 200 km, würde ich mir gönnen.

  16. Melde mich schon mal an für den Astra K. Eisenach wäre für mich näher – sicher machbar, da der Astra ja weder in Rüsselsheim noch Eisenach gebaut werden wird. Aber ein Besuch in Rüsselsheim wäre auch mal wieder was…

  17. Mir ist heute zum ersten Mal so bewusst aufgefallen, dass im Tacho keine Stellung mehr für die SSA vorhanden ist. Warum ist das so? Ich finde das total klasse, mein Corsa D hat das ja auch.

  18. So denn, hab ich mir heute den Corsa E auch mal live angeguckt. Auf mich wirkt er, im Gegensatz zu anderen, live besser als auf den Fotos.

    ABER: Statt der ordentilchen Türgriffe innen gibt es nun furchtbar unpraktische Krümelschalen. Muss das sein? Man kann noch nicht mal gescheit die Tür zuziehen, weil man den Griff nicht mehr vernünftig umklammern kann, so wie beim Corsa D.

  19. Pingback: Neue 3-Zylinder Motoren - nicht wirklich attraktiv! Seite 4 : Zumindest beim Handschalter ist das so. Wenn dazu eine gute Au...

  20. Pingback: Das neue OH! - Die Werbekampagne zum neuen Corsa : Opel Corsa E

  21. Pingback: Opel Corsa E 1.4 Turbo 100 PS Seite 12 : Gestern habe ich meinen Neuen Opel Corsa E Innovation 1.4 Turb...