avatar

Corsa Design OPC

Corsa E OPC – So sehen Sieger aus

,


Bitteschön – so sieht er also aus, unser jüngster Model(l)-Athlet mit der typisch lächelnden Kühlermaske und dem verschmitzten Siegerblick. Gut einen Monat, bevor er auf der Bühne des Genfer Salons ganz offiziell die Hüllen fallen lässt, darf sich der neue Opel Corsa OPC hier als Schrittmacher für Sportfahrerherzen betätigen.

Neu: Opel Corsa OPCWir haben das Quasi-Jubiläumsmodell schon ins Herz geschlossen, weil wir (auch aus eigener Erfahrung) wissen, dass unter der muskelgewölbten Außenhaut ein echter Kumpel steckt. Ob auf dem Nürburgring oder im Berufsverkehr – das potenteste Familienmitglied der neuen Corsa-Generation kombiniert beste Fahrdynamik mit vorbildlicher Alltagstauglichkeit. Davon kann Volker Strycek ebenso ein Lied singen wie unser Chef Dr. Karl-Thomas Neumann, nachdem er kürzlich mit Jockel Winkelhock das Vergnügen in Dudenhofen hatte: „Der neue Corsa OPC beweist eindrucksvoll, wie hoch unsere Ingenieure jetzt die Messlatte für sportliche Kleinwagen gelegt haben. Gerade auf kurvigen Passstraßen oder sogar auf der Rennstrecke zeigt er sein ganzes Können so überzeugend, dass man gar nicht mehr aussteigen möchte. Typisch OPC eben, einfach pure Passion.“

Der Corsa E OPC sorgte ja hier im Blog schon für reichlich Diskussionsstoff – vor allem in puncto Antrieb. Nun, wer mehr über unseren „Leistungssportler der fünften Generation“ mit dem sagenumwobenen V7-Zweitakt-BiCompressor … kleiner Scherz 😉 … wissen will, der schaue sich die parallel veröffentlichte Pressemitteilung an. Alle weiteren Informationen gibt’s dann im Rahmen der Genfer Salon-Kommunikation.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel Corsa OPC mit 152 kW/207 PS kombiniert 7,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 174 g/km, Effizienzklasse F (vorläufige Werte gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (347)

  1. Optisch Hammer. Die Endrohre hätte ich mir jedoch wie beim Astra J OPC gewünscht. Sieht so irgendwie unfertig aus. Motor kein SIDI? Nicht das ist auf dem “alten” herumreiten möchte, aber wenn man schon einen neuen Motor hat der die 200PS “locker” machen kann, warum nimmt man nicht diesen?

    • Das weiß nur Opel allein und es ist eine absolute FEHLENTSCHEIDUNG!!! Wieder so ein lausiges Drehmoment, das per Overboost künstlich hochgeschraubt werden muss!!! Wieder langsamer von 0-100 als der Polo, wieder deutlich weniger Drehmoment(245 zu 320Nm(!)) und dann noch dieser horrend hohe Verbrauch 1,5 Liter mehr, einfach unfassbar!!! Mich würde mal interessieren ob Opel zu viel Geld hat?!? Es wird ein komplett neuer, moderner Motor entwickelt, der dann nicht zu kaufen ist! Stattdessen verkauft man diesen Uralt-Motor!!!

          • @ Michi
            Ich lese wirklich schon lange hier mit und natürlich darf man gerne seine Meinung äußern. Sofern die Anregungen von uns Bloglesern/schreibern auch weiter ins Unternehmen schaffen dann ist’s doch prima. Allerdings denke ich, dass bevor ein Fahrzeug zugelassen wird sicherlich auch geprüft wird was sich lohnt und nicht oder sonstige Analysen. Ich möchte hier keine Neudiskussion beginnen, aber natürlich ist’s ein Unding eFh nicht im 5T Corsa hinten anzubieten aber im Karl (hatte ich doch richtig so verstanden?). Aber die Verantwortlichen werden sicher ihre gründe gehabt haben.
            Aber ich denke nicht das sich die Moderatoren hier von dem selben Nutzer 5x das gleiche durchlesen wollen. Auch diese Geschichte mit den “!” würde einmal ausreichen. Ich hoffe nämlich nicht, dass der Blog abgeschafft wird wegen sowas :/

          • @DeW: Die eFh-Kritik habe ich eh schon lange nicht mehr gebracht, auch wenn sie immer noch präsent ist, da auch die Funktion fehlt mit der man mit dem Schlüssel die Fenster aufmachen kann!

          • Bist du dir sicher, dass es diese Funktion der eFH nicht mehr gibt? Das konnte selbst der Corsa-D 5-Türer ohne eFH hinten…

      • @Michi / didi / DeW: Wir schätzen hier jeden, der sich einbringt. Mit Lob, Kritik, Diskussionsanregungen, Lesetipps, Fragen… soll ja schön demokratisch zugehen hier 🙂

        Ich würde mir auf der anderen Seite der Leitung für die Zukunft dennoch wünschen, dass die Angifterei unter euch wieder abnimmt. Wir müssen das ja auch alles lesen 😉 Der KARL hat eFH hinten (Ausstattungslinie “Exklusiv”), der Corsa halt nicht. Die Kritik ist angekommen, an die Entwickler getragen worden und ich denke, damit ist alles gesagt.

          • Wird es. Zudem verweisen wir auch in unserer internen Kommunikation regelmäßig auf die jüngsten Beiträge im Opel-Blog. Sprich: Die Beiträge mit ihren Kommentaren sind Lesestoff für alle Opelaner!

          • Ja, wirklich eine tolle Sache. Es sollten sich ruhig noch mehr Blog-Besucher mit ihren Anregungen hier einbringen, ich finde es ungemein positiv, daß die Opel-Verantwortlichen (Entwicklung, Management, etc.) hier reinschauen und sich Feedback von “draussen” holen. Es ist bestimmt nicht immer einfach für die Opel-Leute neben ihrer täglichen Arbeit hier alles durchzulesen. Hut ab zu dieser Entscheidung!

          • EFH hinten habe ich immer abbestellt. Aber ich würde mir wünschen, dass über eine Haifischflosse als Antenne nachgedacht wird, um das leidige Abschrauben in der Waschanlage zu verbannen.

    • @Gian: Um Motorleistung und Kraftentfaltung zu optimieren, war es notwendig, den Druck in der Abgasanlage zu reduzieren. In dieser Hinsicht ist die Doppelrohr -Abgasanlage aus der OPC Nürburging-Edition die effizientere. Übrigens haben wir das System aus der Nürburgring-Edition nochmals verbessert. Der neue Corsa OPC nutzt nicht mehr den Unterflurkatalysator der Nürburgring Edition. Hier haben wir den Abgasgegendruck nochmals reduzieren können – und gleichzeitig eine weitere Verbesserung erzielt, die OPC-Fans lieben werden: der Sound ist nochmals tiefer und aufregender geworden im Vergleich zu vorangegangenen Corsa OPC-Modellen!

  2. WOW sieht der gut aus! Absolut gelungen. Vor allem die Front ist superschön. Der Antrieb bzw. Motor ist mir persönlich egal, da dies sowieso nicht in meinem Budget drinnen ist. Der nächste Corsa “GTC” sollte ein wenig breiter und länger sein – dann wäre er perfekt für mich. Den Astra GTC finde ich zu groß, aber das nur nebenbei.

    Glückwunsch zu dem Auto – sehr gut gemacht, Opel!

  3. Das nenn ich mal eine Ansage, allein optisch!
    Jetzt kommt es nur noch auf die Zutaten an…Diffsperre?!?
    Schön, dass die V-Halterung vom Spiegel verschwunden ist und das Endrohrdesign vom Vorgänger-NRE übernommen wurde.
    Weiter so!!!

    • Stimmt, die V-Halterung ist weg, der Standard-Spiegel scheinbar dran ?!

      Zu dem spez. zuvor las man im Corsa-d.de Forum auch schon von Rissen bei der Lackierung. Ob man sich dem nicht weiter aussetzen wollte oder einfach die Gleichteile-Politik dominierte ?!

      • Das kann ich nur bestätigen. Alle Corsa D OPC die ich kenne und gefahren bin hatten diese feinen Risse. Es fällt normal nicht auf, aber wenn man es mal weiß schaut man immer hin.
        Deswegen find ich die neue (alte) Lösung super. Fast kein Hersteller hat bei seinem Sportmodell extra einen anderen Spiegelfuß, da muss man keine Experimente machen.

    • @xXx: Wie oben schon geschrieben, haben wir uns für die Doppelrohr-Abgasanlage aus der OPC Nürburging-Edition nicht nur aus Design, sondern wegen der besseren Motorleistungsentfaltung entschieden. Und unsere Entwickler haben das System nochmals verbessert.

      Zu den Zutaten 🙂 Den neuen Corsa gibt’s mit Performance Paket für noch mehr Rennatmosphäre. Darin enthalten: Mechanischen Lamellen-Differenzialsperre von Drexler, 18-Zoll-Räder mit Performance-Pneus von Michelin, Hochleistungsbremsanlage von Brembo und eine noch sportlichere Fahrwerksabstimmung. Wenn das nicht den Bleifuß kitzelt.

      • @Philipp: Vielen Dank für die detaillierte Antwort.
        Aber jetzt bin ich noch ungeduldiger.
        Ganz klar was bei Bestellstart mitbestellt wird…das Performance Paket 😉

  4. Der neuste Spross der OPC-Familie ist wie ich finde super gelungen. Die Daten aus der ersten Pressemeldung klingen auch interessant. Sofern nach Genf dies nicht beantwortet sein sollte, kann man dann mehr zum FDS Fahrwerk erfahren? Auch würde mich interessieren ob die Standart Bremsanlage ebenfalls von Brembo ist oder nur vom besagten Hersteller im Performance Paket erhältlich? Der kleine Macht aufjedenfall Lust auf eine Probefahrt am besten direkt auf der Nordschleife 😉


    Einige Anmerkungen:
    Die Farbe Opal Blau sieht ja sehr geil aus, ich hoffe aber doch das Ardenblau ebenfalls im Programm bleibt. Ansonsten wird es sowas wie ein OPC-LINE2 Paket beim Corsa geben wie damals beim Astra H GTC wodurch man sich in die kleineren Motorisierungen die Recaro’s ordern konnt? Finde das einwenig schade… Sowie das man die aktuellen Astra Recaro (ich könnt schon einige Km darin zurücklegen – echt prima Leistung) nicht bspw im BiTurbo anbietet aber wird ja wohl daran liegen das keine Nachfrage besteht … 🙁

    Ich selbst habe ein WindowsPhone wird dafür das IntelliLink beim Corsa noch ausgerichtet oder bleibts bei Apple und Android? Ahja wird es eigentlich eine Performance App geben (da gab’s doch mal was für den Astra OPC – oder?)

    Ist der Verbrauch der Pressemeldung kein Tippfehler? Also ich persönlich finde kombiniert 7.5l is schon recht viel… Außer kombinierter Verbrauch beinhaltet halben Tag Nordschleife und dann noch Frankfurter Innenstadt am Feierabend 😀

    – kurzes OT zu meiner Person
    Ich bin Blogleser seit es den Insignia Blog damals gab und hoffe das man einige Mehr Infos wieder erhalten kann wie damals… Komme aus dem RheinMain Gebiet und vor der Haustüre stehen Corsa D (FL) Innovation 1.4 und Insignia ST (VFL) Sport 4×4 AT 2.0l (160ps). Soviel zu mir erstmal und werde jetz mal aktiver in den Beiträgen statt nur zu lesen 😛 Falls euch etwas an mir stört bitte direkt darauf aufmerksam machen. Die langen Texte bleiben eine Ausnahme 😀 keine sorge

    • Als damals der Adam raus kam und IntelliLink präsentiert wurde – habe ich mich auch bezüglich meines Windows Phones erkundigt – auf einer Opel-Webpage stand dort, dass mein Windows Phone unterstützt wird. Das war aber jetzt vor über 1 Jahr – ich nehme doch stark an, dass man heute auch ein Windows Phone im Corsa verwenden kann …

      • Nunja ich darf die Pressemitteilung von Opel zitieren

        ” … Auf Wunsch ist das Opel-Infotainment-System IntelliLink mit an Bord – und mit ihm die Smartphone-Welt von Apple iOS- und Android-Geräten.”

        Also scheint es als wenn das IntelliLink weiterhin mit WP nicht kompatibel ist. Mir is auch klar, dass mit Apple und Android eine größere Menge an Kunden angesprochen wird. Werde dann wohl beim nächsten Smartphone “umparken” müssen =P

        • Ich hab beim Angrillen mein Windowsphone mit dem InteliLink im Corsa verbunden. Abgesehen davon das es die BrinGo Navi app nicht gibt funktioniert alles ( Freisprecheinrichtung, Adressbuch, Musikwiedergabe, Cortana (Siri nur in besser 😉 ). Mehr hab ich nicht ausprobiert, wüste aber auch ned was ich noch mehr brauchen würde auser evtl. die BrinGo navi

          • Ja, BringGo funktioniert nur mit Apple oder Android-Smartphones. Vereinzelt können aber auch andere Smartphones wie in diesem Fall via Bluetooth verbunden werden (mit Einschränkungen wie beispielsweise BringGo).

  5. OH, OH, OH, der alte Motor. So ging es mir wirklich gerade. Kann ich nicht verstehen, sorry.
    Warum nicht den besseren Motor einbauen, wenn er doch in anderen Modellen verfügbar ist? Der SIDI dürfte besser ansprechen, mehr Leistung bei geringeren Drehzahlen abgeben und vom Verbrauch müssen wir ja gar nicht erst sprechen. Eine StartStopp-Automatik hat es auch nicht mehr in den alten 1.6T geschafft. Ich dachte es müssen CO2-Ziele eingehalten werden!?

    • “Ich dachte es müssen CO2-Ziele eingehalten werden!?” Anscheinend nicht :-(, absolute Enttäuschung! Opel lernt leider noch zu wenig aus den Fehlern der Vergangenheit!

      • Nur meine persönliche Vermutung: Die kurze Entwicklungszeit liess nicht mehr zu. Man “switchte” die Corsa E-Entwicklung ja kurzerhand auf die altbewährte Plattform um, da die zuerst vorgesehene koreanische ein Gewichtsproblem offenbarte. Mehr war zur Zeit also nicht drin. Trotzdem finde ich, sollte man die Kirche im Dorf lassen, Opel hat aus den vorhandenen Mitteln ein TOP-Fahrzeug gezaubert: Der Corsa E OPC ist ein extrem gelungener Sportler, auch mit dem “alten” Aggregat! Und beim nächsten Corsa OPC, dem Typ F, wird dann der weiterentwickelte SIDI eingesetzt. Danke Opel, für dieses tolle Auto!

        • Jepp. Exakt so muß man die Situation ganzheitlich (von hier) soweit einschätzen !

          Da jetzt dauernd auf den vermeintlich “alten” Motor eindreschen hilft gar nix und Untergangs-/ Katastrophen-Szenarien herauf zu beschwören, das ist auch nur noch nervig.

          Der Kompromiss ist offensichtlich ABER deswegen längstens nicht so übel weil man es letztlich ja nur vom Papier her bereits zu wissen meint 😉

          • Die Drehmomentwerte sagen ALLES, das muss man nicht hellsehen können, oder fahren! Denn wenn er gut geht ist er extrem kurz übersetzt, was ihn wieder zum hoffnungslosen Säufer macht!
            Und die vermeintlich kurze Entwicklungszeit ist auch kein zufriedenstellendes Argument, denn es ist nur der Motor der stört und nicht das drum herum! Beim 1.0 hat man auch einen neuen Motor eingepflanzt und nicht den alten 1.4er irgendwie erneuert, weil keinen Zeit zum entwickeln da war!

          • Dann lasst uns mal über den Motor sprechen – hier die Fakten: 1,6-Liter Turbobenziner, 152 kW/207 PS, maximales Drehmoment von 245 Newtonmeter – dank Overboost liegen bei Bedarf sogar 280 Nm an. In nur 6,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit bis zu 230 km/h.

            Verglichen mit dem Corsa D OPC sind das ein Plus von 15 PS und 15 Nm mehr (ohne Overboost).

            Der neue Corsa OPC wird angebtrieben von einer völlig überarbeiteten Version des sportlichen 1.6 Turbo, der die vorherige OPC-Generation antrieb. Was ist neu? Da wären die völlig neu entwickelten Einspritzventile, die Motorsteuerung, ein neuer Ladeluftkühler, eine neue Kupplung und wie schon erwähnt – eine neue Auspuffanlage.

            Sprich: Fühlt sich an wie ein komplett neuer Motor (ich musste den neuen Corsa OPC als Erlkönig ja nach Dudenhofen fahren zu https://www.opel-blog.com/2015/01/29/corsa-opc-ktn-per-anhalter-d...). Mit wesentlich mehr Leistung und Drehmoment und einem viel breiteren Drehmomentplateau.

          • @Michi: By the way, der 1.0er ist extrem wichtig für unser Image, da es ein topmoderner Dreizylinder ist. Das ist Hochtechnologie, die in der ADAM-Familie und im neuen Corsa angeboten wird. Somit spricht der Motor Massen an (jeder vierte Opel ist ein Corsa).

          • Sehr geehrter Herr Quanz, Sie schreiben “… ich musste den neuen Corsa OPC als Erlkönig ja nach Dudenhofen fahren … ” Also gerne kann ich mich auch für solch eine Überfahrt “opfern” 😉 und vielen Dank für Ihre Beantwortung an dieser Stelle – dies sogar am Samstag…

          • @Philipp Quanz: 1. Corsa OPC: Das mag sein, aber die 280Nm liegen nur kurz an und Direkteinspritzung hat er auch nicht!

            2. 1.0 EDIT: Das ist klar, darum freue ich mich, bis ich ihn endlich fahren kann(leider wird das noch dauern 🙁 )

            PS: Ich habe heute schon einen neuen Corsa fahren gesehen(keine Probefahrt sondern ein Privat angemeldetes Fahrzeug), sieht echt toll aus!

          • Und wie (sekunden/minuten ?) lang fordert man das Maximum dauerhaft ab ?!

            Ein kurzzeitiger Overboost auch bei anderen (s Ford) usus.

          • @DeW: Da habe ich das falsche Wort gewählt. Ich dufte natürlich den Erlkönig nach Dudenhofen fahren 😉 Mal schaun, vielleicht schaffen wir es ja, in Zukunft mal ein Opel-Blog exklusives OPC-Event auf die Beine zu stellen.

          • @ Herr Quanz.
            Wenn das realisierbar wäre, wär es natürlich super. Vorallem weil das Testcenter in Zukunft mehr Events abhalten soll und wäre schön wenn wir dazu beitragen könnten 😉 Ich reserviere somit schon ebenfalls einen Platz für die Zukunft.

  6. Leider Geil der neue Corsa OPC. 🙂 Der ist euch wirklich gut gelungen einzig wie xXx schon sagt wäre mir beim Heck die Endrohrvariante des Astra OPC lieber gewesen aber sei es drum das ist jammern auf hohen Niveau.
    @DeW Ardenblau hat sich ja zu der OPC Farbe entwickelt und wird garantiert wieder beim Corsa OPC erhältlich sein.
    @De2nis Woher bist du dir so sicher das dies der alte Motor ist?? Und selbst wenn warte doch mal ab bis der OPC erhältlich ist und fahre ihn dann Probe um zu sehen ob deine Kritik hier wirklich schon angebracht ist.
    @all Ich habe hier vermehrt feststellen müssen das Autos die noch nicht mal erhältlich sind hier in Grund und Boden diskutiert werden und das finde ich mehr als Schade denn eigentlich sollten wir wissen (Opel-blog sei Dank) das die Jungs in der Entwicklung einen sehr guten Job machen. Etwas mehr vertrauen in die Produkte von Opel wäre schon mal angebracht.

    • Ach das Herumkritisieren an Opel zählt doch schon längst zu so einer Art Volkssport oder? Leider! Obwohl sich Opel so sehr bemüht, wird immer kritisiert und genörgelt.

      • Naja, gerade beim Thema Motoren bemüht sich Opel leider zu wenig und dafür gibt es unzählige Beispiele!!
        1. Opel Mokka: kein 1.6 CDTI(110PS), kein 1.0 EDIT(115PS), kein 1.6 SIDI(170PS).
        2. Opel Insignia: kein 1.6 SIDI(200PS), kein OPC N.E.(über 400PS).
        3. Opel Antara: Die ganze Motoren-Palette ein Desaster!
        4. Opel Astra: kein 1.6 CDTI(95PS).
        5. Opel Corsa OPC: kein SIDI

        Aber die Hoffnung stirbt zuletzt:
        Positive Beispiele:
        1. Opel Corsa E: 1.0 EDIT(90 & 115PS)
        2. Opel Adam: siehe Corsa E
        3. Opel Karl: Auch im Low-Budget Auto ein vernünftiger Motor
        4. Alle 1.6 CDTI im Astra, Zafira, Meriva, Mokka, etc.

        • Deine gelisteten vermeintlichen Defizite mögen der Vervollständigung eines Autoquartetts dienlich sein, schön + viel + eng an Leistungsspektren.
          Ein Unternehmen was in der Realität wirtschaften muss, sich insbesondere hier gerade wieder/erst empor schafft, kann+wird das so nicht leisten können. UND…..muß es auch nicht !

          Denn, es gilt sich sich gerade auch darauf zu fokussieren was wirklich zieht und tragbar ist. Wenn Onkel Ludwig und Tante Erna beim FOH vorstellig werden und zu ihrem Wunschmodell eine Motoren/Leistungsstaffel in 15-PS-Abständen vorfinden, dann mag das toll wirken. Kaufen tun sie nur eines. Probegefahren sind sie womöglich auch nur (irgend)eines.
          Viel Auswahl macht noch längstens nicht viel (mehr) Kunden.
          Es verursacht in erster Linie und weit vor einem Kaufabschluß und anhaltend viel mehr Kosten !

          • z.B. beim Mokka zählt dieses Argument überhaupt nicht! In Österreich zahlt man nach PS/KW die KFZ-Steuer und wenn da ein potentieller Diesel-Kunde erfährt, dass es keinen schwächeren Diesel(110PS wäre mit Sicherheit der meist gekaufte Motor) für den Mokka gibt, geht er zu Renault, Ford oder Skoda!!! Den es ist ein unterschied ob man für ein Auto 570,24€(Mokka) oder 395€(Skoda) im Jahr zahlt(ohne Versicherung)!!!
            PS: wo bitte habe ich eine Leistungsstaffelung von 15PS angegeben?!? Beim Astra z.B. gibt es jetzt schon eine 15PS Staffelung, nur das da der elend lahme 1.3 CDTI verbaut ist!

          • Ja, eben! Ich bin kein notorischer Nörgler ohne Grund! Mir liegt die Marke Opel sehr am Herzen und einige Sachen haben sie sich wirklich deutlich verbessert, aber es muss halt auch an einigen Stellen noch Kritik geäußert werden.

          • @Michi: Wenn man sich die gelobten Motoren anschaut, dann fällt auf: Alles neue Autos – ADAM, Corsa, KARL, Meriva schneiden gut ab in deinem Feedback. OK, beim Corsa OPC werden wir dich auch noch überzeugen 😉

            Aber das zeigt auch, dass wir uns mit unserer Opel-Motorenoffensive (von 2014 bis 2018 kommen 17 neue, sparsame Motoren auf den Markt) in die richtige Richtung bewegen und unseren Kunden jetzt und in Zukunft ansprechende Antriebsvarianten anbieten.

          • @Philipp Quanz: Stimmt vollkommen, sie haben mich richtig verstanden 🙂

            Zum Karl muss ich ihnen noch ein großes Lob aussprechen, der wird(nach jetzigem Stand meiner Erkenntnisse, bin nicht drin gesessen(wird in Genf nachgeholt) und nicht gefahren) ein super Auto! Was ich bis jetzt gelesen habe ist einfach genial, genau richtig gemacht.(hoffe, dass auch die Qualität stimmt, möglichst keine Rückrufe)) Ich habe gestern aus Spaß mal einen konfiguriert und war baff, ein so gut ausgestattetes Auto(Exklusiv mit den meisten Extras) so günstig, genial! Eine Frage hätte ich noch, warum wurde beim 0-100km/h Wert zuerst 15,5 sec angegeben und jetzt sehr viel bessere 13,9 sec?

            Zu den anderen kann ich auch sagen, dass sehr große Fortschritte gemacht worden sind, die leider viel zu wenig von den (VW)-Zeitungen beachtet werden.

            PS: Ja ich finde die Opel Motorenoffensive hervorragend und hoffe, das die neuen Motoren möglichst bald alle alten Ablösen.

          • @Michi: Wenn wir über Autos berichten, die erst später auf den Markt kommen bzw. bei denen noch finale Tests ausstehen, müssen wir aus rechtlichen Gründen dennoch Verbrauchs- und Emissionswerte angeben, da wir uns mit dem Blog an Endkunden wenden. Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir also den schlechteren Wert angegeben und im Nachhinein durch den besseren Wert (das finale Testergebnis) angepasst.

          • Ach was. Da müssen überfrüh schon (irgendwelche) Werte raus.
            Ist ja fair, wenn’s denn nur zum besseren sich wenden tut 😉

          • Stimmt sehe ich genau so. Im übrigen ist es wesentlich besser man gibt ein bisschen konservativ an als umgekehrt(wie VW teilweise). Mit 13,9 sec auf 100km/h kann man auf alle fälle gut leben, jetzt hoffe ich nur noch, dass der Karl einschlägt wie eine Bombe und VW vom Parkett fegt 🙂

          • Ich hätte gar keine kommuniziert bis final sicher. Weil letztlich total belanglos in der Klasse und auch jetzt nicht sonderlich greifbar als Für oder Wider.

    • Opal Blau wird das Arden Blau beim Corsa OPC ablösen. Finde ich auch gut, da Arden Blau nie die Einmaligkeit hatte, die es mMn haben sollte.

      @Opel

      Sieht doch top aus der Kleine! 🙂
      Der Motor ist immer noch gut, der braucht sich nicht verstecken. Auch die “Zutaten” für schnelles Fahren wie mechanische Sperre und abschaltbares ESP sind dabei. Ein paar Worte zur Funktionsweise des FSD-Fahrwerk wären toll. 😉
      Ich hoffe doch, dass das Opal Blau zukünftigt exklusive OPC-Farbe wird und auch bleibt?

      • Ein echtes (“analoges”, mechan.) Sperrdifferential ist natürlich PRIMA. Ach was: LECKER *schmatz, sabber, schlürf*
        Genau richtig. Wozu den elektronischen Synthetikmüll?
        Genaue Bauart???

    • 1. Bei dem lächerlich geringen Drehmoment, kann es gar nicht der SIDI sein.
      2. Wenn die Motordaten draußen sind kann man schon relativ viel sagen.
      3. Genau drum ist es ja so so schade, die Opel Ingenieure bemühen sich einen guten Motor zu entwickeln , um dann den Motor aus den 90ern zu verbauen!!!

  7. Es ist der alte Motor, das sieht man am Drehmomentverlauf und am Verbrauch.

    Kritik ist gut, solange sie angebracht ist. Und ich finde meine Kritik durchaus berechtigt. Was spricht denn für den alten Motor? Der Preis.
    Und oft ist es eben auch so, dass Opel Grund zur Kritik gibt. Da sollte man auch als Opel-Fan schon durchaus die Augen für offen haben.

    • Nörgeln auf hohem Niveau. Zur Kritik gehört im sachlichen Umgang übrigens auch mal LOB….

      Wenn ich schon immer:…. lese Drehmoment muss besser, muss schneller Beschleunigen…. Einige sind echt in der Schulzeit beim Quartett hängen geblieben.
      In den letzten Jahren durfte ich mehrere Fahrzeuge verschiedenster Klassen von 90-360 PS bewegen. Ich kann mich gar nicht dran erinnern, wann ich das letzter mal an der Ampel losgeballert bin und die tatsächliche maximale Beschleunigung brauchte. Ärmliches pubertierendes Verhalten ist sowas. Das schlimme ist, in den Medien und Tests wird immer suggeriert, das das total wichtig ist… Mir ist das ziemlich sche***egal, ob das Auto nun in 6,8,….6,0, oder 7,1 sec von 0 auf Hundert geht.
      Mit dem Corsa OPC hat Opel wieder ein feines Ding hingestellt. Wenn der fahrwerkstechnisch gleich oder besser ist, als der Alte, dann ist alles top !
      Innen ist das Fahrzeug endlich mal auf der Höhe der Zeit. Wenn die Qualität gleich oder besser als z.B. beim Adam ist, dann passt das !

      Gut gemacht OPEL !

      • Nein, so ist es nicht! Es stimmt zwar, dass die Werte von 0-100 uninteressant sind, aber die Drehmomentwerte und der Drehmomentverlauf entscheiden (fast)ALLES!!!

        • Wenn es so gut wie alles entscheidet, warum überzeugt der Audi S1 dann nicht auf der Nordschleife bzw. Hockenheimring?
          “231 PS und einem Drehmoment von satten 370 Newtonmetern ab 1.600 Kurbelwellenumdrehungen”
          Audi S1 Hockenheim: 1.18,6 min
          Corsa D OPC Hockenheim: 1.18,2 min
          Mini JCW Hockenheim: 1.18,5 min (260 Nm bei 1850 U/min)

          Die Gesamtabstimmung muss einfach passen. Und da war der D schon nicht schlecht 😉

          • Tja, an sowas scheint “michi” aber wenig/gar nicht interessiert zu sein (?), Papierwerte und Theorie schein sein Steckenpferd zu sein ?!

          • Absolut Falsch! Was sagen den Rundenzeiten auf dem Ring über das Auto aus??? Wer fährt den über 50% seines Auto-Alltags auf der Rennstrecke, wo lebt ihr(Bap McKo & Didi)eigentlich? Auf der alltäglichen Fahrt zählt nur das Drehmoment und das bei möglichst niedrigen Drehzahlen um auch den Verbrauch zu minimieren!
            Mich würde bei den Rundenzeiten mal der Verbrauch auf 100km hochgerechnet interessieren, wobei auch das wenig Aussagekraft hätte, weil ein Direkteinspritzer auf der Rennstrecke vermutl. mehr verbraucht, aber im Alltag weniger als ein Saugrohreinspritzer!

          • Deine Anforderungen an einen/den OPC sind doch kaum nachvollziehbar.
            Ob beim Insignia in seiner vermeintlich falschen Auslegung.
            Und hier beim Corsa auch alles nur zum schlechten hin tituliert.

            Ist er auf dem Ring nachweislich top – soll der Alltag schlecht sein.

            Beantworte bei all deiner Theoretisierung doch mal eine Frage ehrlich (!):
            Jemals einen OPC gefahren ?!

          • @Didi: Liest du meine Kommentare eigentlich wirklich oder schreibst du nur gleich wieder irgendetwas?
            Ich hab im Blog schon mal gesagt, dass ich Insignia OPC gefahren bin und nicht sonderlich begeistert war vom Motor!!! Fahrwerk ist top, Sitze sind top, aber der Motor -> bei hohen Drehzahlen geht es auch noch, aber unter 3000 ist nichts, nichts und wieder nichts und das ist enttäuschend!

        • Michi, wer immer Du bist: Dein kindisches, pubertäres Gelaber nervt langsam….
          Kauf Dir einen Manta, zieh die Cowboystiefel an und häng Dir nen Fuchsschwanz dran.

  8. So sehen Sieger aus?
    Sorry aber ich kann nur sagen super was im Innenraum passiert ist!
    Front ist auch echt schön, aber das Heck! Bitte was habt ihr da gemacht? Das OPC Heck am Corsa habe ich so geliebt und hat ihn einzigartig gemacht.
    Was den Motor angeht… wieso noch mehr aus dem Fahrwerk rausholen, was wirklich schon gut war!? Der Motor wäre viel viel wichtiger gewesen!
    Klar ist der E OPC nur ein D OPC Facelift aber bitte der neue SIDI hat so viel Inne. Der lässt sich viel schöner fahren!
    Alles in allem habe ich gerade zum Jubiläum mehr erwartet!

    Zu den schön Rednern: Ich selbst bin den D OPC gefahren und erst Serie absolut bescheiden gegenüber der Konkurenz! Der Verbauch unterirdisch! Sound absolut miserabel! Ansprechverhalten ebenfalls nicht super! Ich habe den Kleinen auf der Autobahn und auch auf der Nordschleife bewegt!

    Für mich hat man leider den E OPC genauso verweichlicht und falsche Prioritäten gesetzt wie bei Renault beim Clio RS! Ich möchte bei solch einem Preis ein Auto was polarisiert und sofort als Rennsemmel zu erkenne ist und sich so fahren lässt!
    Schaut euch mal an was Abarth beim 500 getan hat!

    Mich frustiert es ungemein das die OPCs mal richtig tolle Autos waren und immer mehr stiefmütterlich behandelt werden! Astra J OPC geiles Design! Zu schwer und das Getriebe ist Mist! Insignia OPC falscher Motor der Charakter absolut unter der Konkurenz! und jetzt der Corsa :/

    Wie geil war damals der Release vom Astra H OPC? Das ist für mich noch immer der beste OPC! (ok Innenraum grausig 😉 )
    Bitte macht nicht den Fehler wie VW mit ihren GTis

    • Die Welle um den Motor is ja ziemlich groß und bin ja sehr gespannt wie es sich hier aufschaukeln wird wieder mit vergleichen … Wäre es nicht möglich für die Blogleser ein Vergleichsvideo vom Corsa E Opc und Corsa D NR auf der Rennstrecke in Dudenhofen zu filmen und so zu zeigen wo er sich verbessert hat bspw. Kurvenfahrt und Rundenzeit? Wird ja sicherlich noch den ein oder anderen Corsa D aus dem OPC Training vor Ort geben 😉

      Meinst du Christian beim Abart den BiPosto? Ja sehr geiles Teil und sicherlich ziemlich reizvoll und für das Image prima. Aber der Preis is auch (die optionalen Extras sind auch nicht gerade 0815 ich weiß…) recht hoch und ob es sich lohnt solch ein Projekt für eine prozentual kleine Gruppe zu entwerfren ist fraglich.

    • Welche Konkurrenz meinst du da genau? Bei allen Tests die ich gelesen habe hat der D OPC bzw. NRE sehr gut abgschnitten. Und unter anderem auch den Platzhirsch Mini JCW besiegt.

      • Die NRE kostet auch 30000€, da darf man schon einiges erwarten. Und in den Test auf der Rennstrecke ist er auch nur so gut, weil er ein “Sahne”-Sperrdifferential hat. Der normale OPC verliert fast jeden Test, gegen jegliche Konkurrenz und daran ist eigentlich nur der Motor schuld!

    • ” Ich möchte bei solch einem Preis ein Auto was polarisiert und sofort als Rennsemmel zu erkennen ist und sich so fahren lässt!”
      Nichts ist unmöglich: GT86

    • Zitat: “Was den Motor angeht… wieso noch mehr aus dem Fahrwerk rausholen, was wirklich schon gut war!? Der Motor wäre viel viel wichtiger gewesen!”

      Ganz einfach… weil eine Leistungssteigerung das absolut letzte Mittel ist, wenn du ein Auto schnell / schneller machen willst.

    • @Christian K: Danke für das Feedback, aber die Kritikpunkte setzen sich teilweise selbst außer Kraft. Warum haben wir das Heck mit einer Doppelrohr-Abgasanlage versehen? Neben dem Design spielte auch die Leistung eine Rolle, als wir uns für das bereits aus der OPC Nürburging-Edition bekannten System entschieden haben. Und beim neuen OPC wurde das System nochmals verbessert.

      Sie haben Ansprechverhalten und Sound beim Vorgänger kritisiert. Die Doppelrohr-Abgasanlage greift genau an diesen Punkten an. Weniger Abgasgegendruck, mehr Motorleistung, Kraftverhalten und Ansprechverhalten sowie ein besseres Sounderlebnis.

  9. Einfach nur peinlich, dass man im Jahr 2015 noch allen ernstes ein Spitzenmodell präsentiert, ohne den neuen 1,6 EDIT Turbo!? Chance eindeutig vertan!
    Sorry Opel, aber so wir das nix!
    Gibt es überhaupt (außer vielleicht den Kosten) ein Argument das für den alten 1,6 Turbo spricht?
    Schönes Auto, aber veralteter Antrieb… So sehen eher Verlierer aus! Ich denke vor allem die Verbrauchswerte sprechen da eine deutliche Sprache… 174g CO2 für einen Corsa sind im Jahr 2015 einfach nicht mehr zeitgemäß!
    Nur so zum Vergleich, der Seat Leon Cupra mit 280 PS erreicht hier 149g!
    Die hätte der Corsa OPC mit dem 1,6 EDIT Turbo sicher unterbieten können…

    • Der Satz “Sorry Opel, so wird das nix!” verlangt nach ganz schnellem Umparken im Kopf!
      Einfach mal Zulassungszahlen und den Verlauf der letzten Monate verfolgen, dann kommt es nicht zu solch unsachlichen Äußerungen.

      • Das ist eben nicht unsachlich, sondern beschreibt die Realität! Und die sieht einfach so aus, dass ich somit ganz sicher keinen Corsa-E OPC kaufen werde, und das finde ich schade! Mit dem 1,6 EDIT Turbo hätte ich sehr wahrscheinlich einen bestellt…

        Die Konkurrenz bietet da schlicht besseres, und Opel lässt einfach den besseren Motor links liegen. Der alte ist schlicht und einfach nicht mehr zeitgemäß.

        Nur so nebenbei, ich habe aktuell 4 Opel Modelle vom Kadett GSI 16V bis zum Insignia ST BiTurbo im Fuhrpark. Und ich kann es schlicht und einfach nicht verstehen wie man bei Opel immer wieder die besten Chancen am Markt mit Füßen treten kann! Der neue 1,6 Turbo EDIT / SIDI ist mit Sicherheit einer der besten 1,6l Turbos am Markt und der gehört in den Corsa-E OPC! So einfach ist das!

      • Dann sieh dir mal die Zulassungszahlen von VW an!!! Von einem äußerst niedrigen Niveau, kann man leicht plus machen und beim Gewinn ist man noch nicht angelangt! Sieh dir mal den Marktanteil von Opel 1970, 1980 und 1990 an und vergleiche sie mit Heute, dann wirst du sehen, dass MW1980 recht hat!

        Um nach OBEN zu kommen muss man einfach mehr machen. Nicht falsch verstehen, Opel macht einige Bereiche schon deutlich besser als noch vor 5 Jahren, aber man sollte nicht alte Sitten wieder aufleben lassen(Alter Motor)

        • Niedriges Niveau? Das kannte ich bisher nur von… ach egal 😉
          Zulassungstechnisch bewegen wir uns auf dem Niveau vieler Deutscher Hersteller und haben einen schnelleren Wachstum.
          Aber so ist das halt als Hater…man hat die Brille auf und schafft es nicht diese Internetseite aus seinen Favoriten zu löschen.
          Früher war alles besser 😉

          • Ich glaube eher du hast eine rosa Brille auf! Nicht alle war früher besser, aber vieles, vor allem die Zulassungszahlen von Opel!!! Du wirst die Wahrheit nicht weg diskutieren können!

          • @Philipp Quanz: Das mag schon sein, aber der Golf alleine Verkauf 7000(!) Autos mehr als Opel gesamt!!!

            Alles in allem ist der deutsche Markt eine bodenlose Frechheit! Man kann sich als Nicht VW-Hersteller anstrengen wie man will, gekauft wird immer VW(Müll). Von der Qualität, dem Design und dem Preis her, müsste Opel schon längst mehr Autos verkaufen als VW!

          • Mit dem Bashing kommst du in der “Erwachsenen-Welt” nicht weiter !
            Und MT-Niveau muss hier auch nicht einziehen.

          • @Didi: Wo bitte ist hier das Bashing(gegenüber Opel, VW hat es verdient)? Es sind Tatsachen, die erschrecken, nichts anderes!
            Was ist MT-Niveau?

  10. …haben diejenigen, die hier am Motor rummaulen (Berschleunigung, Ansprechverhalten, Leistung etc) auch mal dran gedacht, dass noch Luft nach oben bleiben muss für den NRE (Nürburgring Edition)?
    Wer kauft sich denn ein sportliches Auto und kuckt auf den Co² Ausstoss?
    Fehlt nur noch das Argument ” Der Kofferraum ist so schlecht zu beladen”

    Und ich persönlich kann gut nachvollziehen, dass VW den GTI eher dezent von seinen anderen Brüdern absetzt, das macht ihn einfach kompatibel für die Massen.
    Wer mehr Spoiler will, soll zu D&W gehen. Die bisherige für meinen Geschmack zu prollige und plastikhafte Anmutung mancher OPC Modelle hat mich vom Kauf immer abgehalten.
    Mit dem Adam S ist Opel den ersten Schritt in die richtige Richtung gegangen, auch wenn mir hier der Heckspoiler schon wieder zu groß ist.
    Opel kann nicht davon leben, dass eine Handvoll Enthusiasten geil auf Spoiler sind, sondern muss Auto´s für die breite Masse zugänglich machen.

    Gruß
    Der Brecher

    • “dass noch Luft nach oben bleiben muss für den NRE (Nürburgring Edition)?” – Das Schlimme ist, viel Luft wird mit dem alten Motor nicht mehr sein, dank den supertollen Zahnstocherpleueln und dem Drecksgetriebe. Das ist nunmal die Wahrheit und kein Genörgel, denn ich fahre selbst einen D OPC.

  11. hm wieso der “alte Motor”, das sollten die Herrn vom Social Media Team einmal genauer erläutern (nachdem man den SIDI schon im Portfolio hat, versteh ich das leider Gotte nicht)!!!!!!
    ich kann nur hoffen das im Motor etwas verbessert wurde (Stichwort – zu klein dimensionierte Pleuel)
    evtl. kommt ja wieder ein NBR, wo dann hoffentlich der SIDI verbaut wird (oder beim Facelift vom Corsa E OPC)

  12. So wie es aussieht hat man sich bei Opel mal abgesehen von den neuen 3-Zylinder Turbos beim Corsa-E auf eine kleines Technik Lifting entschieden. Sicher aus Kostengründen. Das bringt aber die Schlussfolgerung mit sich, dass somit weder die neuen 1,6 EDIT Turbos noch die 1,6 CDTI den Weg in den Corsa-E finden dürften.

    Wozu dann Neuentwicklungen wenn man hinterher um Kosten zu sparen auf die alte Technik zurückgreift?

    Der Corsa-E bleibt somit auch ein Facelift vom Corsa-D.

  13. Sieht super aus, aber leider kein Sidi… Sicher in Holland ein katastophe. Mit 175g co2 wird er hier mindestens 10.000 euro Tax bekommen!! Auf diesen grund leider, leider kein Corsa OPC für mich.. schade!!

    • Genau das ist der Punkt!!! In Österreich ist es genau gleich! Wen interessiert es ob der SIDI im realen Alltag auch ca. 7 Liter brauch, wenn im Zulassungsschein 5,8 oder gar 5,5 Liter steht, kommt das Auto einige Tausend Euro billiger!!! Wogegen bei diesem Uralt-Motor 7,5 Liter angegeben sind und er ca. 10 Liter braucht!

  14. Natürlich ist der alte Motor aus Kostengründen verbaut, da die Zulassung und Abnahme weiterhin auf einen Corsa D beruht.

    Und ich rede beim Abarth nicht vom saugeilen BiPosto sondern den 595 Competizione. Den mal fahren! Ich bin kein Fiat Fan aber der ist absolut ein anderes Auto!

    Und der neue Mini hat richtig bumms mit dem 2 Liter! Handling ist auch super!

    Ich finde die Entscheidung zum alten Motor den Genickbruch schlecht hin!

    In der kurzen Lebenszeit des Corsa E wird es in meinen Augen keine richtige NRE geben! Dafür ist das Performance Paket.

  15. Wow, sehr ansprechend das Auto. Einige Details vermisse ich jedoch:

    – mehr OPC-spezifische Details im Innenraum (Zierblenden, Nähte, usw.)
    – LED-Rückleuchten (sorry, aber der billigste Adam hat sie auf Wunsch)
    – der “Lüftungsschlitz” zwischen Haube und Frontverkleidung will mir nicht gefallen

    Ansonsten: Rooooarrrrrr! Toll gelungen. Und das neue Blau: Ein Traum!

  16. Klar ist der 1.6 EDIT der modernere Motor. Nur: Ist er auch sportlicher? Den 1,6T kenne ich noch aus dem Astra H mit 180 PS, da war er ein echtes Biest. Vom 1.6 EDIT (den ich noch nicht gefahren habe) hat man zumindest noch keine Wunderdinge in Sachen Drehfreude und Sportlichkeit gehört. Die Frage – auch an das Entwicklerteam – ist doch, ob Direkteinspritzung und mehr Drehmoment tatsächlich auf der Straße etwas gebracht hätten.

    Der Corsa OPC war schon immer ein gut abgestimmter Flitzer (na gut, Mindermeinung James May). Mit ein wenig Fahrwerkstuning und besseren Bremsen wird er noch einen Schritt nach vorne machen.

    Für mich sind Fahrbarkeit, Abstimmung, gute Ganganschlüsse und vor allem eine mechanische Sperre wichtiger als 3 Zehntel von null auf hundert oder 5 Gramm Klimagas.

    Wem es auf die Prospektwerte ankommt, der kann ja mal nach WOB schauen und sich danach einreden, er hätte das sportlichere Auto.

    • Den 1.6 T gab es beim Astra H nicht, die Staffelung war bei den Benzinern folgende: 1.6 (105, dann als Twinport mit 115 PS), 1.8 (erst 125, dann 140 PS) sowie 2.0 T (170 oder 200 PS).

      Der 1.6 T mit 180 PS hielt zu allererst mit dem Insignia und dann beim Astra J Einzug.

    • @Rantanplan: “ob Direkteinspritzung und mehr Drehmoment tatsächlich auf der Straße etwas gebracht hätten”
      JA, JA und nochmals JA!!! Mehr Drehmoment bringt immer was, vor allem auf der Straße!!!

        • mehr Drehmoment bei gleicher Drehzahl bedeutet höhere Leistung bei dieser Drehzahl –> also es bringt natürlich immer was! Die driveability wird natürlich dadurch gesteigert… Ford hat beim alten Focus 305PS auf der Vorderachse und der Corsa ist mit 200 überfordert? Mit Sperrdiff?? Kann ich nicht glauben, bin ihn jedoch noch nicht gefahren! Hm, das werde ich mit dem neuen nachholen 😉

          • Ich wollte damit nicht sagen, dass der Corsa die Kraft nicht auf die Straße bringt, sondern dass einfach nur Leistung und Drehmoment erhöhen nicht unbedingt zu einer Verbesserung führen muss.

  17. Hätte der OPC den neuen SIDI Motor, würde einigen dann wieder was beim NM oder sonstwo fehlen. Es gibt glaub ich keinen Autobauer, der es allen (!!) recht machen kann.

    Ausserdem muss auch Opel in erster Linie Geld verdienen und somit eine recht einfache Kosten/Nutzen-Analyse machen.

    Die Frage ist doch: wieviel Kosten-Aufwand habe ich, um den neuen SIDI in den Corsa E OPC zu packen. Und hier fällt sicherlich einiges an, weil halt doch nicht einfach nur alles andere um den Motor/Fahrwerk/etc. herum 1-zu-1 verwendet werden könnte.
    Danach stellt sich die Frage, wieviele Autos man zusätzlich verkaufen müsste, um diese Mehrkosten reinzuholen.
    Und dann schaut man, wieviele Autos in der Klasse (nicht nur bei Opel) überhaupt verkauft werden können und welchen Anteil man selber dran haben kann.
    Hätte man nun festgestellt, dass man soviel mehr Autos mit dem SIDI hätte verkaufen und die Kosten reinholen können, hätte Opel das sicherlich gemacht.

    Aber von den 10 Blog-Lesern, die den OPC mit dem neuen SIDI “auf jeden Fall” gekauft hätten, wären die Mehrkosten wohl nicht reingekommen. Insgesamt müssten wohl soviele Extra OPCs verkauft werden, dass man einfach realistisch festgestellt hat, dass – selbst bei einem Marktanteil von 30% (oder mehr) in dieser Fahrzeugklasse – die Mehrkosten nicht reingeholt werden können.

    Und das ist dann leider das Problem, was nicht wegzudiskutieren ist.

    So gerne man dann auch einen 1,8T oder gar 2,0T oder 3,0T Motor in einem Corsa hätte, so gibt wohl keinen Papa, der seinem Sohnenmann Geld in Hand drückt, wenn man weiss, dass das Geld einfach zum Fenster rausgeschmissen ist.

  18. Jeden Corsa-E den Opel nicht verkauft weil die modernsten Motoren (abseits der 1l Turbos) dem Corsa vorenthalten bleiben kosten noch viel mehr Geld und werden die nächsten Jahre bis zum Erscheinen des Corsa-F noch richtig weh tun!

    Eigentlich müsste man aus dem Desaster mit dem Astra-J ja gelernt haben…

    Aber irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass bei Opel nach wie vor eine kleine Heerschar hoffnungsloser Ignoranten sitzt!

    Sicher wird der Corsa-E OPC auch wieder einer der klassenschnellsten auf dem Nürburgring sein, aber die Alltagstauglichkeit bleibt dabei auf der Strecke. Bei den zu erwartenden Verkaufszahlen wird es auch wirtschaftlich so oder so ein Zuschussgeschäft bleiben!

    Ich bleibe dabei, Opel hat mit der Entscheidung die Chance leichtfertig vergeben in der Klasse die Führung zu übernehmen…

  19. Sicher ist,die Mehrkosten waren der Faktor,aber da Frage ich mich,warum steckt Opel soviel Geld in die Entwicklung von einem 1.6 Siudi mit Direkteinspritzung,wenn dieser dann doch nut teilweise Verbaut wird,der Motor ist im Zafira ein Super Motor,im Corsa dementsprechend mit weniger Fahrzeuggewicht wohl deutlich schneller.Wenn man schon sagen wir mal 22-23 Tausend für ein Corsa OPC ausgeben muss,erwarte ich auch das die Neueste Technik die vorhanden ist,auch verbaut wird,Wenn ich jetzt als Verkäufer auf Nachfrage vom Kunden sagen muss,der Motor ist leider der der alte mit Saugrohreinspritzung und einem Normverbrauch 7,5 Liter(hust eher 9 Liter ).Dann sage ich als Kunde 10 Jahre alter Motor ohne grosse Veränderungen ,lieber nicht^^

    Der Neue Sidi hätte sicherlich Steuerlich Vorteile,Weniger Verbrauch,und insgesamt auch deutlich bessere Laufruhe.Ich hätte lieber mit einem Mehrpreis von 1500 Euro leben können ,aber dafür neueste Motorentechnik.OPC ist die Sperrspitze von Opel und ausgerechnet bei OPC spart man am Motor!

  20. Also ich finde das Auto sieht sehr schön aus. Die Front ist wirklich gelungen! In Kombination mit dem Innenraum hat das Auto deutlich an Niveau gewonnen. Das Heck gefällt mir jedoch nicht besonderlich… Die technische Ausstattung ist ebenfalls top! Das OPC Performance Packet ist für mich durchaus sinnvoll! Hier wird Geld verdient 😉 Nun zum Motor: grundsätzlich sehe ich das nicht so tragisch mit dem Saugrohreinspritzer, wenn dieser neu abgestimmt wurde(wird er sein müssen für Euro6 – an was anderes will ich nicht denken). Außerdem hat es ja auch Vorteile einen altbekannten Motor als,Hochleistungsvariante zu verkaufen, eine Neukonstruktion dürfte hier wesentlich anfälliger sein…
    Die Nova in Österreich bereiter mir jedoch Kopfzerbrechen – dürften so ca 17% werden 🙁

  21. hier mal ein Vergleich das Opel Polo angreift……

    Opel Corsa E OPC 245 NM kurzeitig 280 NM mit Overboost,diese Overboost Funktion wird 6-7 Sekunden schätzungsweise anhalten!

    Polo R Dauerhaft 350 NM!

    Das Sagt alles…….

    • ja, und wie bringst Du die auf die Straße, ohne alle 10.000 km neue Reifen zu kaufen? Und in jeder Kurve das Gas wegzunehmen, damit Du nicht abfliegst? Das Gesamtpaket muss stimmen, nicht die Zahlen! Natürlich kannst Du Dir auch auf der Tuningworld 400 Nm besorgen und das Auto 4 cm tiefer legen. Ich stell mich dann daneben und lache, wenn Du nicht mal mehr den Bordstein raufkommst! 350 Nm – völliger Schwachsinn!

  22. Also allgemein zum Corsa OPC(abseits meiner Kommentare zu anderen Beiträgen).
    1. Das Design ist sehr gelungen wobei ich hierbei Fragen möchte ob die “Kühlöffnung” für die Bremsen wirklich offen ist, oder ob es wieder nur ein Dreckfänger wie bei Astra OPC ist!
    2. Der Motor ist leider ein Armutszeugnis
    3. Der Innenraum ist Top, schönes Lenkrad, tolle Sitze, etc.
    4. Die Fahrleistungen sind halbwegs akzeptabel
    5. Der Preis wird interessant, er muss aufgrund des Motors deutlich billiger sein als der Polo GTi!

      • Doch das Drehmoment ist entscheidend und natürlich auch ab wann es anliegt!!! Bestes Beispiel Insignia OPC, er hat zwar ein ansehnliches Drehmoment(435Nm), aber erst bei 5250U/Min und daher geht untenrum überhaupt nichts!!! Ich bin Insignia OPC gefahren, vermeintliche Speerspitze und es war ernüchternd wenn man bei 1500U/Min voll drauf drückte, passierte sehr wenig für 325PS! Ich glaube, dass der Astra OPC vom Motor her das beste OPC-Modell derzeit ist!

        • So ist es! Und das wird auch sicher bis zum Erscheinen des Astra-K OPC so bleiben!

          Ich hoffe nur, das wird ein echter OPC ohne große Kompromisse und endlich auch wieder als 5-Türer und als ST lieferbar!

          Beim Corsa-E OPC hat man einfach seitens Opel leichtfertig einige Chancen vergeben…

          Da man dann sicher auch den 1,6 CDTI erst im Corsa-F finden wird ist die Geschichte weitreichender als man derzeit übersieht.

          Bleibt noch zu hoffen, dass wenigstens der neue 1,4 Turbo mit 150PS noch den Weg in den Corsa-E findet!

          Wozu macht manbei Opel teure Neuentwicklungen und lässt ein angeblich neues Modell wie den Corsa-E dann zu einem nicht unerheblichen Teil mit den alten Motoren weiterlaufen, das verstehe ich beim besten Willen nicht!

          • @Treck Die Auslegung das der Insignia OPC wie ein Saugmotor sich fährt wird wohl mit dem Getriebe zu tun haben das F40 ist für 400NM ausgelegt. Das ist auch der Grund warum der BiTurbo Diesel “nur” 400NM hat denn eigentlich könnte dieser Motor mehr ich bin gespannt was Opel bei den “neuen” Getrieben noch so aus dem Hut zaubert.

        • Also bist du nie einen Corsa OPC gefahren und haust hier so Dinger raus ! Zum wegschiessen… xD

          Ein Insignia OPC ist eher ein schlechtes Bsp. da ausgelegt wie ein Sauger.

          Bei einem Sportmotor ist das Drehmoment ziemlich unwichtig, da dieser auf Leistung sprich hohe Drehzahlen ausgelegt ist.
          Bestes Beispiel: Toyota GT86, Renault Clio RS (2.0), Honda Civic Type R, oder extremes Bsp. eine Rennmaschine…
          Bei den 3 komme ich mit meinem Diesel der 150Nm! mehr hat nicht hinterher!
          Beim Corsa ist es noch unwichtiger, da er eine sehr kurze Getriebeübersetzung hat, sprich schnell hochdreht und somit sofort schon in der Leistungskurve ist.

          • Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Die Leistung ist ein Produkt aus Drehmoment mal Winkelgeschwindigkeit (Funktion der Drehzal), was zur Folge hat dass ich eine hohe Leistung über eine hohe Drehzahl (Otto) als auch über ein hohes Moment (Diesel) holen kann. Also, wenn dann vergleiche bitte Fahrzeuge mit gleicher Leistung 😉 Und da würde ich mir jetzt mal salopp nicht sagen drauen dass der Benziner den Diesel um die Ohren fährt…
            Wenn es um die Driveability geht bi ich da eher auf der Seite von MW1980

          • @Treck: Michi, soweit ich ihn verstanden habe, will einen Motor nicht hoch drehen da das einen hohen Spritverbrauch zur Folge hat. Er will dass das Drehmoment/ die Leistung spontan beim tritt aufs Gaspedal, egal bei welcher Drehzahl, anliegen. Das kann man durchaus von einem “Sport”-Wagen erwarten (siehe aufgeladene/hubraumstarke Sportmodelle)

          • Andererseits kann man auch von dem Piloten erwarten, dass er in der Lage ist zurückzuschalten 😉

            Wenn ich sportlich fahren will dümpel ich nicht bei 2000 U/min rum.

            Dennoch: Beim Corsa ist wie gesagt dass Getriebe sehr kurz übersetzt sodass er Kraft in jeder Lebenslage hat und schnell hochdreht.
            Da sind 30Nm mehr oder weniger bei Serien Software kaum relevant.

          • @Treck: 1. Der Toyota GT86 ist ein super Beispiel für einen schlechten Sportwagen, denn er ist unfassbar langsam von 0-100km/h, was bei einem Sportwagen sehr wichtig ist und sehr trinkfreudig!

            2. Wieso ist der Insignia OPC ein schlechtes Beispiel, er ist die Speerspitze bei Opel und hat einen Turbo(kein Sauger)! Wieso er wie ein Sauger ausgelegt ist versteht sowieso kein Mensch, er ist einfach lahm und daher auch wieder eine Fehlentscheidung von Opel!

          • @sel220: Genau so ist es, es sollte in jeder Lebenslage viel Druck vorhanden sein. Und man sollte den Verbrauch heutzutage halt nicht aus den Augen verlieren! Summa Summarum wäre der SIDI/EDIT besser!

            PS: Wenn ich ein Auto will, das säuft, dann kaufe ich ein Dodge Charger Hellcat 🙂

          • @michi
            der GT86 ist ein sehr gutes Beispiel für einen Sportwagen, bzw so wie ein richtiger Sportwagen eben sein sollte.
            Um nur ein paar Sachen zu nennen: niedriger Schwerpunkt, Heckantrieb, Transaxle, 50-50 Gewichtsverteilung, Differentialsperre, Boxermotor (mit ebenfalls niedriger Bauweise), Aerodymanischer Unterboden….und noch mehr.

            Der Motor ist ein hochdrehender Sauger, der nunmal Drehzahl braucht um vorwärts zu gehen.

  23. Schöne Farbe, aber das war es auch schon! Der Rest wurde schon zurecht bemängelt. Wieso werden überall die Nsw eingespart und durch billige Blenden ersetzt? Dienen die wenigstens zur Bremsenkühlung?

  24. Optisch fraglos ein gelungenes Auto. Klasse Interieur und vermutlich mit tollem Fahrwerk. Beim Motor wird überdeutlich, welch hohen Kostendruck Opel haben muß. Eine Adaption des neuen 1,6 SIDI war wohl zu teuer. Der alte 1,6er ist für ein Modell 2015 absolut indiskutabel. Es ist auch leider so, daß der Corsa E nichts anderes ist, als ein Corsa D mit technischen und optischen Änderungen. Da hätte ich nach einer Bauzeit von 8 Jahren einfach mehr erwartet. Schon wieder sind meine Erwartungen an einen sportlichen Opel an einer Stelle nicht erfüllt.
    Schade, ich bin raus!

    • Nun ja, jetzt sei mal nicht so pessimistisch – du hast den Corsa ja nicht mal gesehen, geschweige denn gefahren!
      Grundsätzlich kann nicht einmal Herr KTN die Versäumnisse von GM in den letzten Jahrzehnten in knapp 2 Jahren aufholen. Aber Opel ist meiner Meinung nach auf einem sehr guten Weg 🙂
      Ich hoffe man sieht für den Astra auch ein bisschen in Richtung Ford (ein Allrad NUR für die sportliche Speerspitze zahlt sich anscheinend aus!?) und baut ein technisch ähnliches Konzept. Dann kannst du den 1.6L SIDI kaufen 😉

  25. Für alle Nörgler und Polo R Vergleicher: http://www.volkswagen.de/content/medialib/vwd4/de/dialog/pdf/pol...

    Verbrauch 7,5l, 174g CO2 bei 220 PS. Ist der Corsa da sooo viel schlechter?
    Klar, Polo hat 2.0 Motor mit mehr Drehmoment, aber keiner von euch Nörglern wäre auch nur eine Sekunde bereit fast 35.000€ für einen Corsa OPC auszugeben. Soviel kostet der Polo nämlich.
    …da kauf ich mir doch lieber nen Astra OPC mit 280 PS fürs gleiche Geld, gell?
    Also…Ball lieber etwas flacher halten…

    PS: Preisliste von 2015 habe ich keine gefunden, lag wohl am grossen Interesse der Kundschaft, dass aktuell nichts angeboten wird. Oder haben die sich etwa alle für 10.000€ weniger einen Corsa OPC gekauft?….wer weiss 🙂

    Gruß
    Der Brecher

  26. Jetzt muss ich auch mal was sagen: ich hab nen Astra H 1.6 Turbo mit 180 PS und nen Astra J ST mit 1.6 EDIT und hab somit nen direkten Vergleich. Vorteil Astra H: spritziger (geht wie Sau), sparsamer (8,3 Liter, auf langer Strecke war ich schon bei 7,3), spontanere Gasannahme, super günstige Vers.Typklassen. Vorteil Astra J: ruhiger und komfortabler, zieht gleichmäßiger, fast kein Turbo spürbar. Also ich kann über den “alten” Motor absolut nichts kritisieren – der is top und der EDIT ebenso!

    • Mot, du triffst den Nagel auf den Kopf…..
      der neue 1.6Sidi ist mehr auf Komfort und Laufruhe ausgelegt.
      Schaut Euch nur mal die Baugrösse beider Module an. Ich bezweifle
      das der Sidi soviel besser zum Corsa gepasst hätte.
      Hat hier jemand zufällig die Gewichtangaben beider Motoren parat?
      Ausserdem wird die kostenfrage auch eine gehörige Rolle spielen, ich
      gehe mal stark davon aus, daß der Sidi schon einige Euronen mehr kostet
      als der alt bewährte 1.6T.

    • Naja, beim Astra ist es halt nicht der Top-Motor und daher auf gleichmäßige Leistungsentfaltung ausgelegt, aber man könnte ihn auch als Sportmotor auslegen. Außerdem wirst du vermutlich den 170PS Motor haben, der ein Eco-Turbo ist(Opel Bezeichnung) und der ist nicht als Sportmotor konzipiert, aber der 200PS Motor(Performance Turbo) wird da sehr viel besser sein(sagen einige Zeitungen).

      PS: Der Astra J hat so oder so über 130kg(!) mehr als der Astra H, also hinkt der Vergleich sehr.

  27. Ich finde der Wagen ist wirklich gelungen. Obwohl ich mit meinem aktuellen Corsa OPC noch sehr zufrieden bin, werde ich den neuen trotzdem mal probe fahren und mal schauen ob er den alten nicht doch ersetzen muss :). Was wirklich geil ist, das ne Sperre wieder mit an Bord ist. Welche andere Firma macht das schon in der Klasse. Auch mit den Leistungsangaben kann er sich sehen lassen. Es muss ja nicht immer schlecht sein vorhandenes weiter zu entwickeln…. Design des Wagens geht mir auf jeden Fall gut rein und wenn die Streckenperformance sich nochmal zur alten NRE verbessert hat werden sich die andern Firmen stark umschauen müssen. Kanns nicht abwarten bis die ersten beim Händler stehen 🙂 Wer hat denn in dem Preissegment was besseres anzubieten? Recaro, Sperre, Xenon, 207PS 280NM….Denke das sollte man auch bedenken

  28. Ich frage mich bei all dem wie oft “Michi” seine destruktive Meinung hier noch zum Besten geben darf? Bei allem Verständnis für Kritik ist dieses rumgereite einfach nur ziemlich ärgerlich und ich frage mich warum sowas noch freigeschaltet wird.
    Irgendwann ist auch mal gut. Wir wissen nun ja daß es ihm nicht passt…

      • Falsch. Ich denke alle hier sind in dem Alter konstruktive Kritik zu vertragen. Es geht hier aber um was ganz anderes.

        Hier wird die Arbeit und das Wissen von erfahrenen Ingenieuren und Managern nicht nur angezweifelt sondern mit Füßen getreten.

        Der Ton macht die Musik und der rote Faden ist bei einiges wenigen hier ganz klar erkennbar.

        Ich wünsche mir endlich wieder die Netiquette und Sachlichkeit der Vergangeheit zurück.

        Denn eins ist klar…mit Vorschlägen und Wünsch versuchen wir hier ein Ohr bei den Verantwortlichen zu finden, aber so würde ich als Admin, Ingenieur oder sonst wer schon gar nicht mehr hier mitlesen.

        @Philipp: An dieser Stelle nochmal ein großen Dankschön für eure Arbeit und Mühe uns hier mit frischen Infos zu versorgen!

        • Also, es stimmt, dass ich gerade bei den !-Zeichen übertreibe, aber doch nur weil ich mich aufrege über solche Fehler. An sich ist der Opel-Blog eine tolle Sache, da stimme ich zu, aber Opel gibt in gewissen Gebieten einfach großen Anlass zur Kritik. Gerade unverständliche Sachen wie eFh, alter Motor im OPC, etc. sind einfach störend!

  29. Habe mir das jetz gerade alles gemütlich durchgelesen.
    Und muss sagen, dass dieses schlechtreden tierisch nervt.
    Ich kenne den 1.6 turbo gut, habe ihn drei Jahre im J GTC gefahren (Software mit 210 PS). Und mir gefällt der alte besser als der neue EDIT. Warum? Weil es der sportlichere Motor ist. Und darum geht es ja!
    Mal verknüpft mit etwas Fachwissen: Leistung entsteht durch Kraft mal Zeit.
    Somit sind mir 245 NM die bis 5400 Umin gehen lieber als 280 NM die nur bis 4250 Umin gehen. Ist einfach sportlicher.
    Wer viel Drehmoment unten will kann sich ja einen Diesel kaufen, und wer auf co2 Werte achtet kann sich ja einen hübschen BMW i3 kaufen!

  30. Da wird ja eine schöne Sau durchs Dorf getrieben.
    Hier wird ein Motor schlecht geredet den Ihr nichtmal gefahren seid.

    Genauso könnte man bei 1.4er 100PS sagen, dass es eine Katastrophe ist den alten Motor einzubauen…ist es aber nicht!!!
    Der Motor fährt sich absolut Sahne und ist im Vergleich zum Corsa D und Welten besser.
    Also mal etwas die Handbremse in Sachen Shitstorm anziehen.

    • Genau meine Meinung!
      Kritisieren ist immer leicht. Aber hier wird ein Auto kritisiert, welches noch nicht mal er”fahren” werden konnte.
      Die Plattform des Corsa E ist ja schließlich auch eine “Alte”. Trotzdem ist sie Spitze 😉 Ich denke, dass sich der neue OPC nicht verstecken zu braucht

    • Hier stimmt es, den Motor bin ich gefahren und bin begeistert!!! Er ist halt auch der Drehmomentstärkste Motor im Corsa Portfolio(ohne OPC) und Drehmoment ist und bleibt das wichtigste!

  31. An den User xXx
    Du hast oben erwähnt, daß die Recaros demnächst in jedem Corsa zu kaufen sind.
    Ist das ein verlässliche Aussage, oder Spekulation?
    Das wäre für mich echt eine tolle Sache, wenn es sich bestätigt.

    • Das ist eine Info verlässlich ist 😉
      Schau dir doch mal das aktuelle Corsa Prospekt genau an, hinten bei dem weißen mit OPC-Paket da sind die Recaro`s sogar schon abgebildet 🙂

      • Allein nur auf Bilder/Prospekte kann man nix geben (da hätten meine Modelle auch schon Features gehabt…!)
        Aber wenn du zuverlässige Quelle zu mehr hast, ok.

        • Das stimmt natürlich. Aber es steht so in unseren internen Produktinfo und diese Info gebe ich an die Kunden die es bei mir ansprechen jederzeit raus, denn solang ist ja nichtmehr bis zum Bestellstart der Recaro`s 🙂

          • Die Bilder im Prospekt sind seid dem ersten Tag zu sehen.
            Auch in Paris bei der offiziellen Präsentation war ein Color Edition mit den Recaros dabei.
            Allerdings sagt das ja nichts über die tatsächliche Möglichkeit, es auch wirklich bestellen zu können. 😉
            Warten wir es ab…dann könnte ich tatsächlich schwach werden.

          • Dann wird mich mein D weiterhin erstmal begleiten und ich warte ab um 1l EDIT inkl Recaro zu bestellen. Danke für die Info bzgl. des Modelljahres.

            Zum Beitrag von WerHu, leider wird wirklich einiges verschönert … So finde ich es bspw. schade das aktuell die “Flosse” vom Navi unlackiert ausgeliefert wird. Aber auf der IAA diese lackiert in schwarz (glaub ich) vorfindbar war. Ich hoffe bei diesem kleinen Detail bessert Opel nach, da dies quasi jeder Hersteller in Wagenfarbe oder schwarz lackiert zumindest in der Oberklasse wie dem Insignia.

        • Ich würde behaupten die hübschen Damen hier im Video sind auf den ebenso hübschen Recaro’s untergebracht. Bei den ganzen Oberklasse Innovationen würde es aber auch ebenfallswert sein für die Recaro’s Werbung zu machen 😉
          Ich frag mich aber auch echt wie viele Spots Opel wohl vom neuen Corsa gedreht hat. Aber ob die kurzen OH-Clips oder dieser längere Clip – alle gefallen mir bestens. Sehr gelungene Arbeit von dem Medienteam.

          https://www. youtube. com/watch?v=_6emnheH_b0

  32. Sorry, mal so allgemein!!

    Mir geht es tierisch auf den Sack, das von Opel IMMER weit mehr erwartet wird als von der Konkurrenz und dann noch die Autos für fast geschenkt haben wollen!!!
    Wenn ich höre Opel ist in einer Art Bringschuld, Sie müssen hier und dort besser sein, (ohne jegliche Wirtschaftlichen Aspekte im Auge zu behalten) schwillt mir einfach der Kamm!!!
    Ja Stillstand ist Rückschritt und um wieder erfolgreich zu sein muss man auch “besser” sein als die Konkurrenz, doch wer von den alltags Straßenrennfahrern hat schon mal einen Großkonzern geleitet wo es darauf ankommt auch Geld verdienen zu müssen!!!
    Ich finde es anmaßend, Entscheidungen zu kritisieren wo Top Ingenieure und Manager sich lange Gedanken darüber machen, (Kompromisse eingehen müssen) wie und was man am besten auf die Straße bringt! Und das alles sicher in einem wirklich schwierigen Zeit.

    • Vielen Dank, dass es mal einer auf den Punkt bringt. Wenn man sich mal die ganzen Sparvorgaben vor Augen führt, denen Entwickler und Ingenieure ausgesetzt sind, dann ist es wahrhaft eine Meisterleistung, welche beeindruckenden Fahrzeuge dabei heraus kommen.

      Auch wenn ich selbst schon die eine oder andere Kritik geschrieben habe, so finde ich, war das jeweils konstruktiv und nicht Personen gegenüber anmaßend. Ich kritisiere – wenn – dann Details und nicht das eigentlich sehr gute Produkt selbst.

      Kritik ist berechtigt und gut, in diesem Blog sicherlich auch erwünscht. Aber sie muss konstruktiv und den Entscheidungsträgern gegenüber respektvoll bleiben. Ich bin der Meinung, dass gerade hier im Blog wieder diese Richtung eingeschlagen werden sollte.

      Einen Verriss nach dem anderen zu lesen, bringt nebenbei auch wenig Freude.

      • Absolute Zustimmung. Ich glaube, die Meisten hier meinen es wirklich nur gut mit der Kritik, der Eine oder Andere schiesst dabei jedoch schon mal übers Ziel hinaus (ich spreche mich persönlich nicht frei von diesem Makel….), wir sind halt mit Herzblut dabei, wollen “unsere” Marke mit unseren Anregungen auch ein Stück weit mit nach vorne tragen. Kritik ist ja wichtig, nur sollten wir darauf achten respektvoll zu bleiben, wie Drummer79 schon sagte.

  33. Ich möchte an dieser Stelle meine Hochachtung vor den Opel-Verantwortlichen zum Ausdruck bringen, die hier das ganze bashing stehen lassen. Hut ab!
    Mir wäre längst der Kragen geplatzt, wenn andere derart über etwas von mir herziehen würden, was sie nicht kennen. Ich nehme an, “alte” Motor wird wohl das geilere Erlebnis für den Fahrer bringen. Und vermutlich sind österreichische Steuersätze bei Opel nicht der wichtigste Entscheidungsfaktor.
    Ganz lustig ist aber, dass ich durch das viele Gemeckere hier richtig Lust bekommen habe den neuen Corsa OPC mal zu testen. Und das obwohl er keine Automatik hat 🙂

  34. Oh man, was hier los is……
    So viele Besserwisser und Spezialisten auf einem Haufen!
    Die meisten die hier rumnörgeln werden wahrscheinlich nie einen Corsa OPC kaufen, geschweige denn fahren!

    • Ich meine, was soll ich denn sagen? Seit Jahre hoffe, warte, harre ich auf einen Calibra B. Nichts kommt. Dann kommt der GTC, ich hoffe und freue mich und werde enttäuscht. Zu schwer, zu pummelig, hoch, unübersichtlich, Monsterräder, keine rahmenlosen Fenster. Gleiches beim Cascada, zu hoch, zu fetter Hintern. Und? Beschimpfe ich deswegen hier jemand oder die Firma insgesamt?
      Klar ich habe jetzt schon das zweite Coupe gekauft, das kein Opel ist. Und es besteht auch die Gefahr, dass unsere nächste Familienkutsche wieder keiner wird. So ist das Leben. Auch für einen Autobauer. Aber wer weiß? In ein paar Jahren sieht es wieder anders aus. Jeden Tag wechseln Stammkunden weg zu was anderem hin. Und manche dahin, wo die Stammkunden weg sind. Man wartet halt, bis es wieder paßt mit der Opel-Produktpalette.

      • Müssen wohl einige noch sehr lange warten 😉 bis der Plan Drive2022 umgesetzt wird aber bis spätens zu dem Zeitpunkt sind wir alle erwachsener geworden und bis dahin sollte dann auch das aktuell im Bau befindliche Motoren(test?)center sowie die Modernisierung vom Testcenter abgeschlossen sein und spätestens dann sollten wir alle zufrieden mit der Leistung, dem Verbauch und Co… sein. Optisch ists ja aktuell ein guter Weg (finde ich). Ahja und ich freue mich schon auf die OPC-Werbung mit eingebauten OH-Effekt. Hoffentlich kommt eine Werbung…? Die mir letzte bekannte aus dem Fernsehen war Astra H Opc.

        • Neben dem Genfer Autosalon im März gibt es insbesondere die IAA im September in Frankfurt.

          Zu beiden Veranstaltungen ist OPEL präsent mit brandneuen Modellen !
          Und bis 2022 passiert gewiss auch weiterhin genüge/wird nicht langweilig !!

          • Ich hatte es satt auf einen Calibra Nachfolger zu warten 🙂 und hab mir jetzt vor kurzen ein orginalen Calibra in sehr guten Zustand an Land gezogen der nun mein Schönwetterauto wird und in 6 Jahren ist der gute man mag es kaum glauben dann gar Oldtimer und das sieht man dem Wagen auch Dank seines sehr schönen und zeitlosen Design kaum an. 🙂

          • Ich weiß nicht wie es sich hier mit den Links von Internetseiten verhält. Aber folgendes zitier ich mal von der einen Seite.

            ” The company was coy on specifics but GM International President Stefan Jacoby confirmed “… Holden will debut an all-new Barina Spark in the first quarter of 2016, launch a global Captiva replacement and another all-new, world-class SUV to ensure comprehensive offerings in the crucial SUV market segment.” The company is also committed to launching a “true sports car” as well as rebadged versions of the Opel Astra, Cascada and Insignia.”

            Also das mit dem “true sports car” und dem “world-class suv” macht nun wirklich Lust auf die Zukunft 🙂

          • @ralle: Super 🙂
            Ein original Calibra in gutem Zustand, Respekt. Das Design ist wirklich nahezu Zeitlos!(Heckleuten nicht so, aber egal)
            Aber ein neuer Calibra wäre halt schon toll!

          • @Michi Nach meinem Manta der sich leider als Groschengrab (Zustand noch schlimmer wie vermutet) erwies und er nach Tagung des Familienrates zum Verkauf freigegeben wurde, war ich immer auf der Suche nach einem neuen “alten” Opel und eigentlich sollte es ein Senator B 3l bzw. 3l 24V sein doch wie es der Zufall so will stolperte ich über diesen sehr guten und top gepflegten Calibra wo ich einfach zuschlagen musste. Nun bin ich happy und freu mich schon das ich ihn ab Mai endlich fahren kann. 🙂 Werde noch eine Hohlraumkonservierung machen lassen und ihn natürlich ordentlich aufpolieren. 🙂

  35. Bei der BW sagte man dem (amtsdeutsch) “Kaltgetränk” zu seinen Zutaten nach,
    “mit den wichtigen Vitaminen B, A, S, F” 😉

    Insofern ist hier ein Kraft(z)werk dank der Vitamine O, P, C am Start !

    Kalter Kaffee Geschwätz interessiert da nicht.
    Und der Jockel wird das auch fundiert vorführen können !

  36. Um mal bei den Fakten zu bleiben: Der “alte” OPC Nürburgring Edition nimmt dem Audi S1 (2 Liter-Maschine mit Direkteinspritzung und allem Zipp und Zapp, 230 PS, 350 Nm Drehmoment und ALLRAD) auf den kleinen Kurs von Hockenheim 0,4 s ab. Der “neue” OPC ist kaum schwächer, hat bessere Bremsen und ein verbessertes Fahrwerk.

    Daran sieht man doch, daß es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die in einem Autoprospekt nicht dargestellt werden können.

    Ich würde also mal entspannt auf die Probefahrt warten. Die Herren Winkelhock und Strycek haben ja nicht das erste Mal ein Auto abgestimmt. 😉

  37. Hier zum Vergleich der alte NürburgED.

    TECHNISCHE DATEN 1.6 Turbo, 155 kW (210 PS)

    Abgasnorm Euro6

    Antriebsart Vorderradantrieb

    Anzahl Zylinder 4 in Reihe

    Beschleunigung 0-100 km/h (s) 6,8

    Bohrung / Hub (mm) 79,0 / 81,5

    CO2 Emission insgesamt (g/km) 178

    Drehmoment, max (Nm / min-1) 250 (280 Nm mit Overboost Funktion) / 2250-5850

    Elastizität 80-120 km/h (s) 6,2

    HSN 0035

    Hubraum (cm3) 1598

    Höchstgeschwindigkeit (km/h) 230

    Kraftstoffart Super Plus

    Leistung, max. (kW (PS) / min-1) 155 (210) / 5850

    Tankinhalt (l) 45

    TSN AUI

    Ventilsystem 16V

    Verbrauch, durchschnittlich (l/100 km) 7,6

    Verdichtungsverhältnis 8,8 : 1

    Sieht schon allesrecht gleich aus……

  38. Was man hier merkt. Es gibt jede Menge Diskussionsstoff dem Opel viel geschickter entgegenwirken hätte können! Punkt!

    Es ist auch so, dass hier viele Personen sich einfach Ärgern über die Entscheidungen, die wieder mal entgegen Kundenwünsche getroffen wurden!

    Und die größte Kritik beim Corsa D OPC war der Motor und das bescheidene Getriebe!
    Genau dort wo man als erstes aus einer Schwäche eine stärke hätte machen können wurde gepatzt!
    Ja das Getriebe wurde besser, aber lässt sich immer noch sehr bescheiden schalten!

    Die Reden von wegen der OPC muss alltagstauglich sein schön und gut. Aber ich fahre einen OPC um sportlich unterwegs zu sein und nicht um Oma zum Einkaufen zu fahren!

    Ich persönlich bin ein Opel Kind und ärgere mich nur um echt dumme dumme Fehler!
    Das seit Jahren!
    Es geht um einen großen Markt, der übersättigt ist und einer Marke, die es sehr sehr schwer hat. Da sollte man mittlerweile einfach seine Hausaufgaben machen!

    Und nochmal zu den alles schön Redner: Jeder der den D OPC gefahren ist hat auch DIESEN Motor gefahren 😉 Andere Software aber der Motor bleibt der gleiche!

    • Lieber Christian K,

      etwas weiter oben war die Rede von konstruktiver Kritik. Dazu zählen sicher auch persönliche Erfahrungswerte mit den Autos. Leider geht aus deinem Beitrag nicht hervor, ob du persönlich Corsa-D-OPC-Fahrer bist oder nicht. Die Schaltbarkeit eines Getriebes ist ja im eigentlichen Sinne nur durch persönliche Erfahrung zu beurteilen.

      Deine Meinung, inwiefern das Getriebe des Corsa E OPC also nun “…besser wurde, sich aber immer noch sehr bescheiden schalten…” lässt, basiert doch dann eigentlich ebenfalls auf persönlichen Erfahrungen. Und das, obwohl der Corsa E OPC derzeit noch nicht verfügbar geschweige denn (er)fahrbar ist.

      Es ist daher sicher empfehlenswert, Feststellungen oder Kritiken dieser Art erst nach einer persönlichen Probefahrt mit dem Corsa E OPC wiederzugeben.

      • Hallo,

        ich habe den D OPC gute 2 Jahre gefahren 😉
        Dabei auch auf dem Ring.

        Das Getriebe (M32) war schon immer in der Kritik und die Getriebe der letzten Generation waren selten mit guter Kritik der Schaltbarkeit versehen.

        Der E OPC wird durch den selben Motor ebenfalls das M32 erhalten, auch wenn diese Getriebe nicht mehr so anfällig sind durch Verbesserungen.

        Ebenfalls habe ich einen Insignia 2.0t besessen und auch dieser lies sich eher schlecht als recht schalten.

        Der Antara 2.0 CDTi welcher derzeit mein Alltagsfahrzeug ist lässt sich ebenfalls schlecht schalten 😉

        Da ich beruflich viel und oft hinter dem Steuer sitze und dies bei unterschiedlichen Marken, glaube ich schon einen recht guten Popometer und eine gewisse Erfahrung zu haben.

        Also glaube ich schon mit querverweisen zu anderen Marken und Modellen behaupten zu können, dass es da deutlich besser zu schaltende Getriebe gibt 😉

        Und zur Info für den Sommer steht ein 23 Jahre alter Calibra Turbo in der Garage, welcher sich absolut butterweich und harmonisch schalten und fahren lässt.

        Also muss da bei Opel wohl schon mal etwas besser auf dem Markt gewesen sein.

        • Naja, also ich finde die Getriebe von Opel lassen sich sehr gut schalten. Denn butterweich ist nicht gleich gut! Ein Beispiel: Wenn man bei 50km/h in den 1. Gang schalten will, geht das bei Opel nicht, bei den meisten anderen(VW, etc.) schon(schon probiert(ohne auskuppeln)) und ob das gut ist weiß ich nicht!

      • Richtig, bevor man hier irgendeine Kritik äußert(vorallem am Motor) sollte man immerhin den Corsa D OPC mal gefahren sein.

        Und damit meine ich nicht 2h um die vier Ecken!

        Die meisten hier blättern wohl Zeitungen durch, lesen Zahlen ab und meinen dann Opel irgendwas anzuhängen.

    • Ja ja, die hinteren Fensterheber… und der arme Michi.

      Jetzt mal im Ernst:
      Auch ich habe das Thema schon angeschnitten, wenn auch nicht so vehement/konsequent wie Michi. Ob man sich davon dann irgendwann genervt fühlt, muss jeder für sich selbst wissen.

      Ich schließe mich beim Thema el. FH hinten für den Corsa E allerdings ebenfalls Michi´s Meinung (auch in Bezug auf den neuen KARL) an. Es ist ein Versäumnis, was Opel bisher nicht begründet hat.

      Auch dazu dient dieser Blog. Klar geht es jetzt nicht um eine lebensnotwendige Ausstattung, aber auch in kleinem Maße um Wettbewerbsfähigkeit. Und das soll eigentlich bewusst gemacht werden.

      • Soll ich es mal versuchen? 2003 bei der Entwicklung des Corsa D hat man es nicht für wichtig befunden, in einen Corsa eFH hinten einzubauen. Genau, wie man es damals nicht für wichtig befunden hat, einen Nachfolger für den Omega und den Speedster anzubieten. 😉

        Würde man das jetzt in die alte Plattform nachträglich reinentwickeln (Steuergerät, Kabelbaum, wasweißich), würde das X tausend € kosten, die den Corsa y € teurer machen würden. Und das alles, damit eh nur 10% der Fünftürer damit bestellt werden.

        Karlchen wurde in einer Welt entwickelt, in der alles elektrisch zu sein hat. Da kann ich die eFH einfach dazuentwickeln.

        Wer die Dinger zum Glück seines Lebens braucht, soll sich halt einen A1, Mini oder Polo kaufen.

        • Angesichts der Facelifts des Corsa D bzw. des jetzt auf gleicher Basis entwickelten Corsa E wäre die Nachrüstung der entsprechenden Technikkomponenten sicher überhaupt kein Thema gewesen.

          Sämtliche Technikmodule sind aus anderen Modellen vorhanden/verbaubar (z.B. Meriva). Dass insofern X Tausend Euro Entwicklungsaufwand für angepasste Türverkleidungen, Schalter usw. nötig sein sollen, bezweifele ich.

          Aber sei´s drum…

        • Was Drummer79 sagt ist richtig. Ich glaube im übrigen nicht, das nur 10% dieses Feature nehmen würden, sondern eher 60-70%!!! Aber auch ich lasse es jetzt, da es bis zum Corsa F eh nichts mehr bringt, leider!

          • Genau – ich wollte damit doch gerade KEIN Fass mehr aufmachen, weil Corsa OPC = Dreitürer – seufz…

          • Wow. Da wäre jetzt also tatsächlich die Einsicht es zu lassen, bis zum Corsa-F.
            Danke michi !

            PS: Und wieso es hier von Opel nicht zu allem/diesem die absolute “brutalst mögliche” offene Aufklärung gibt.
            Ja sorry, lasst ihr vor jedem “die Hosen runter”, offenbart alles (finanz/takt) Denken ?….Also !

      • “Leider geil” … … richtig 😉
        Aber er wird sich wohl auch dennoch nicht 3x mehr verkaufen als der sparsame 82g CO² Corsa – mit dem wird Opel im Produktionszyklus wahrscheinlich mehr verdienen.

        Was aber nun bei den ganzen Info zum OPC und CO²-Sparer offensichtlich wird, ist das Fehlen eines Opel Corsa S (oder besser “GSi”).

        Der Bereich zwischen dem 1.0T und OPC ist einfach zu gross.
        Es fehlt ein S/GSi Model wie folgt:

        150-160PS
        1.0T (modifiziert) oder 1.4T Motor
        Vmax: 210km/h
        leicht optimiertes Sportfahrwerk (im Vgl. zum serienmässigen Sportfahrwerk)
        OPC-Line innen und aussen (dann vielleicht als S oder GSi-Line bezeichnet)
        serienmässig Stoff-Sportsitze (mit Sitzheizung) – aber besser/sportlicher als die “Sportsitze” im Color Edition – Recaros als Option
        17 Zoll 5-Loch Felgen Serie (als Option 18)

        Ich glaube in diesem Bereich fehlt dringend noch ein Modell. Und vermutlich würde es sich auch öfter verkaufen als der OPC – alleine wegen des günstigeren Preises – und würde somit auch mehr Geld für Opel generieren.
        Hier sollte aber nicht erst bis zur IAA oder 2016 gewartet werden, bis dieser S/GSi angeboten wird.

        • Generell fehlt es an sportlicheren Modellen, die GTI bzw. ST Modelle verkaufen sich ja gut. Da fehlt von OPEL einfach die entsprechende Version.

          Da man beim Adam nun die S-Variante rausgebracht hat, könnte man nun bei den meisten Modellen unterhalb von OPC, weitere S-Varianten rausbringen.

          Wie angesprochen Corsa S: ca. 160PS, OPC Line, Recaros etc.
          Genug Abstand zum Corsa OPC.

          Desweiteren in Zukunft Astra S, Pendant zu GTI/ST:
          3 und 5-Türer, sowie Kombi, 2.0T, ca. 230-240 PS, optional eine Sperre, Recaros,dezentere Optik als beim OPC. Das übliche halt 😉

          OPC(der Imageträger!) bitte in Zukunft wieder vermehrt auf Performance achten, Gewicht runter, Allrad dazu, mehr PS, Optik natürlich beibehalten. Dann ist man auch wieder konkurrenzfähig zu R / RS etc.
          Insignia bitte bitte bei einem neuen V6 bleiben, der wird ja gerade wegen dem Sound und der Optik gekauft und nicht wegen der Performance.

          Auch beim Mokka könnte ich mir eine S-Variante gut vorstellen, mal wieder ein bisschen Vorreiter sein, wie beim Meriva und Zafira OPC.
          1.6T, 170PS mit Allrad, aggressivere Optik. Ist die Frage ob OPEL noch mal Lust hat einen Sportlichen Zafira OPC/S (bzw. der entsprechende CUV Nachfolger) rauszubringen.

          Das gleiche eben auch mit dem großen Diesel, genannt SD (ja, geklaut von Mini ;))

          • Die S Varianten fände ich auch nicht schlecht. Dezenter als die OPC Speerspitze (diese müssten meines erachtens optisch noch mehr Alleinstellungsmerkmal zum Wettbewerb haben.)

            Denkt man an einen BMW M oder einen AMG, denkt man sofort an technologische Speerpitzen (subjektiv). Beim OPC wirkt es teils (subjektiv), als ob nur ein größerer Motor reinkam und optisch ein bisschen verändert wurde. Ein Insginia OPC hätte bislang im Vergleich zum M3 (ja ich weiß andere Preisklasse) Imagetechnisch keine Chance. Man müsste die Modelle besonders leicht anbieten und Legendärer auftreten lassen.

          • Bzlg. des Insignia OPCs. Aufgrund des Sounds wäre ein V6 aufjedenfall angebracht. Benzin könnte man mit einer anderen Verdichtung auch sparen (Mazda).

        • @GTC: Den ersten Satz bezweifle ich, denn beim Corsa ist der Diesel-Anteil unter 5%, wovon sicher noch 4% nicht diesen Ecoflex wählen sondern den normalen, womit wir eher unter dem OPC-Niveau sind, der meiner Meinung nach aber mehr Gewinn abwirft.

          • Zitat:”…der meiner Meinung nach aber mehr Gewinn abwirft.”
            Michi, merkst Du eigentlich, was Du für einen Unsinn schreibst? Beim “Gewinn abwerfen” geht es nicht um Meinung, sondern um Fakten. Entweder Du weißt es oder eben nicht. Eine Meinung gibt es hier nicht….Oh Mann…

          • @Hassan: Es ist davon aus zu gehen, da ein Diesel-Motor teurer ist und der OPC aber deutlich mehr kostet! Ergo wirft der OPC mehr Gewinn ab!

          • Is klar mußte/durfte auch schon nach Dudenhofen gefahren werden.
            Corsa S. Die neue sportliche Linie unter den OPC. Why not (?)!

          • @Philipp: DANKE SCHÖN!!
            Insbesondere das 😉 stimmt mich optimistisch in Sachen S oder GSi!!

            Nach nun einer Woche im Corsa E aber mal so ein paar Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind. Und bitte nicht falsch verstehen – ich bin echt begeistert, das sind alles KEINE Minuspunkte, sondern lediglich Kleinigkeiten, die vielleicht beim E noch zukünftig behoben werden könnten (Software-Update) oder aber in neuen Modellen und im Corsa F (“das neue Furious” ;-)) berücksichtigt werden könnten:

            Beim “Zentralen Info Display” (dem zwischen Tacho & Drehzahlmesser) ist die Graphik echt gut gelungen. Schade nur, dass hier nicht direkt auch irgendwo (z.B. neben der Gesamt-KM-Angabe) auch die Uhrzeit angezeigt wird und man immer erst auf das IntelliLink Display gucken muss.

            Und wenn man schon dabei ist, dann wäre es doch gut, wenn es dort auch eine weitere Unterebene gäbe, in der zumindest die Pfeil- und Meter-Angaben vom Navi dort angezeigt werden könnten. Dann hätte man die grossen Details weiterhin auf dem IntelliLink Display, aber das wichtigste (Geradeaus, Links & Rechts sowie Meter-Angaben) direkt im Blickfeld im Instrumentendisplay.

            Die Sitzheizung ist wunderbar und wärmt auch gut – nur leider zu gut. Wenn man bis dato eine mehrstufige gewohnt war und es auch genossen hat, diese mal länger in der kleinsten Stufe noch anzuhaben, dann ist es schade, dass es im Corsa E nur eine Stufe gibt. Und die sogar richtig schnell heiss wird. Aber dann auch schnell zu heiss ist und sie sofort wieder ausschaltet. Irgendwie unglücklich, dass man hier nur selber (mehrmaliges An-/Ausschaltung) eine “Warmhalte”-Option aktivieren kann.

            Im IntelliLink Display wäre es gut, wenn es dort auch auf jeder Ebenen einen Button gäbe, um direkt in die Untermenüs für Radio & Navi & Telefon zu kommen und nicht immer erst über den Startbildschirm gehen muss. Je weniger Klicks man benötigt um vom Navi ins Telefon-Menü zu kommen (als Beispiel), um so besser.
            Und genug Platz wäre mMn auch auf den jeweiligen Untermenü-Displays für solche drei Buttons.

            Und zum Schluss, aber das ist auch nur Geschmackssache, der ToterWinkelAssistent. Klar, dass der ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr funktioniert. Beim Corsa ab 140km/h. Aber dann fände ich es schöner, wenn man ab 140km/h auch nicht das Symbol im Aussenspiegel sehen würde. So erschrecke ich mich immer und denke, da ist ein anderer Wagen im Toten Winkel, wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin. Das finde ich einfach verwirrend.

            Aber ansonsten, bin ich echt zufrieden – und wie meinte mein Nachbar, der bis dato den Astra H GTC vor der Tür gewohnt war “Und das ist jetzt echt nur ein Corsa!? WOW!!” 😉

  39. Ich bin so gespannt auf den neuen Astra! Ich hoffe er kommt zeitnah als Limousine (mit der stimmigen Wirkung eines A3, aber mehr in Coupe Form). Ich fand bei der Limousine könnte diese flacher und breiter wirken als beim bisherigen Astra. Oftmals störte mich bei der Seitenansicht der Stufenhecklimousine, dass die Frontleicht keilförmig “spitz” zuläuft (die Frotnleuchten sind ja auch nicht blockig sondern besitzen ja auch einen pfeilspitzenartigen optischen Schwerpunkt) und das Heck natürlich Stufentechnisch bleibt. Die Front des A3 wirkt geschnitten Steil und sie damit symethrischer zum Heck aus. (Der Jetta /GolfV hatte auch in der Seitenansicht eine steile Haube und der Kofferaum sah Kastenförmig aus) und sah damit sehr unharmonsich aus.

    Ganz allgemein muss ich sagen, fände ich auch, nachdem der neue Astra präsentiert wurde wieder eine “Deutschland macht den Opel Test” Aktion. Dort konnte man ungehemmt Autos testen, ohne das Gefühl zu haben gleich einen Kauf abzuschließen.

  40. Danke an alle Opel Ingenieure und an KT Neumann für diesen schönen OPC. Weiter so! Es ist eine Frechheit Opel so schlecht zu reden und das nervt langsam.
    Ich jedenfalls, habe Opel wieder auf Einkaufszettel und viele meine Bekannten auch,
    weil Opel wieder Spaß macht.

  41. Es geht hier keineswegs darum den Corsa-E OPC schlecht zu reden! Es geht darum zu bemerken, dass der Corsa-E OPC schlicht und einfach im Jahr 2015 mit einem Motor präsentiert wird, dessen technische Basis aus den 80er Jahren stammt!

    Nur mal zum Vergleich, wo ist der Fortschritt in Sachen Fahrdynamik geblieben wenn ich den Corsa-E OPC mit dem Kadett-E GSI 16V vergleiche?

    Bei den Fahrleistungen ist der Unterschied sicherlich zu vernachlässigen! Nur schlägt die Konstruktion aus den 80ern das aktuelle Modell beim Praxisverbrauch um Längen…

    Hätte man auf der Basis weiterentwickelt würde sich auch heute sicher kein Mensch beschweren! Leider war den Herrschaften in Rüsselsheim diese technische Basis wohl einfach zu aufwändig und zu teuer und deshalb hat man billigere “Krücken” wie eben jenen 1,6 Turbo entwickelt…

    Leider wartet der Opel Fan seit Ende der 80er Jahre nach den genialen C20XE, C30XE und C20LET auf einen wirklich wettbewerbsfähigen Motor aus Rüsselsheim. Diese Motoren stehen mit den neuen 1,6l und 2l EDIT / SIDI Turbos und den 1,6 CDTI endlich wieder zur Verfügung und man nutzt sie trotzdem nicht in einem neuen Modell wie dem Corsa-E…

    • Was für ein Unsinn….die Basis des 1.6L stammt nicht aus den 80ern.

      Wenn du den Fortschritt zwischen E OPC und Kadett FEi nicht siehst würde ich mir Gedanken machen…

      Glaub wenn die Entwickler hier manchen Schmarrn lesen liegen die lachend auf dem Boden.

      • @Treck
        Genau richtig, was für einen Unsinn gibst Du hier zum Besten!

        Vermutlich kennst Du auch den DTM Kadett GSI 16V nicht? Das waren die Zeiten als die DTM Autos noch auf Serienfahrzeugen aufgebaut waren, und jede Wette das Ding fährt auch heute noch Kreise um alle aktuellen Serien OPCs…

        Der 1,6 Turbo im Corsa-E OPC geht sehr wohl auf die Opel Family II Motoren aus den 80ern zurück! Da solltest Du Dich Vielleicht erst mal richtig schlau machen…

      • @Treck: Naja, vielleicht ist die Basis nicht aus den 80ern, aber von 1994 und das ist alt genug! Aber immerhin hat der Corsa über 200PS, ist doch auch mal was! Aber ich prophezeie, dass er jeden Vergleichstest verliert, leider.

          • Ja, weil es gute Autos sind, weiß ich ja! Aber der Motor ist und bleibt alt. Der TSI von VW ist halt ein absolut überzeugender Motor, wenn er nicht auseinanderfallen würde 😀 😀

          • Kannst du auch Fakten beisteuern ?
            Statt nur zu fabulieren von “alt” und “absolut überzeugend” ?!?

          • Also der TSI von VW ist im Jahre 2005 neu herausgekommen, zuerst 1.4, dann 1.8und später 1.2 TSI. Alle haben ein sehr hohes Drehmoment(für den jeweiligen Hubraum) bei geringen Drehzahlen, was den Verbrauch senkt und sehr gut fahrbar ist. Zudem gehen sie sehr gut! Jeder Astra hat mit dem 1.4 140PS(alter Motor, gehört auch endlich neu) überhaupt keine Chance gegen den 122PS Golf und muss zufrieden sein wenn er den 105 PS Golf in die Schranken weisen kann! Das ist leider ein Armutszeugnis, Gewicht hin oder her.

          • Bla bla. Bist du jemals einen dieser Wundermotoren gefahren? Erst fahren dann bla bla. Ich hatte diese
            Wundermotoren. Kochen auch nur mit Wasser und Sprit
            brauchen die auch.

          • Hallo Michi, es ist bekannt, das gerade die TSI bei Leistungsabforderung zu saufen anfangen. Und zwar hemmungslos. Von der Anfälligkeit einiger VW-Motorbaureihen erst gar nicht zu reden.

          • @wolle: Mein Vater ist mal einen gefahren und war hin und weg, unglaublicher Durchzug(wie ein Diesel), extrem laufruhig, verbrauch war auch nicht hoch etc.(Zur Haltbarkeit sag ich jetzt nichts)

            @Jeff Healey: Aber wie viele male hat man eine hohe Leistungsabforderung? Im Alltag praktisch kaum, da ist man fast immer im Teillastbereich und da verbrauchen sie nicht viel!

        • Ich prophezeie, dass er jeden (richtigen) Vergleichstest gewinnt.

          Die performance des Corsa wird zur Zeit kein anderer Konkurrent auf dem Markt bieten.
          Renault hat den neuen Clio RS weichgekocht, sodass dieser als echter gegener schonmal wegfällt.
          Evt. noch der jetzt ebenfalls neue Mini JCW mit 230PS.

          Alles weitere wird man bei Sportauto nachlesen können.

          • Also der Mini JCW zieht kreise um den Corsa E OPC, das ist meine Prophezeiung und gegen den Polo Gti(320Nm) muss er sich erst einmal durchsetzen!

          • @wolle: Das ist ja noch viel schlimmer! Ab 1400U/Min schon, das ist fantastisch, besser geht es nicht!!! Und bis 4200U/Min, genau das hätte ich vom Corsa OPC erwartet, zumindest annähernd zu erreichen, dass sind unfassbar perfekte Fabelwerte! Beim Corsa OPC sind bei 1400U/Min wahrscheinlich nicht mal 130Nm vorhanden!

          • @michi: Wenn der sich so fährt wie die Werte sind. Nein
            Danke. Wem das gefällt, ist mit einem Diesel besser
            aufgehoben.

          • @wolle: Klar, vor allem mit diesen schr… Dieseln vom Corsa, die nicht mal 200Nm zusammenbringen!
            Wenn du so fährst wie ich vermute(Aufgrund deiner Aussagen), gratuliere ich deinem Tankwart!

  42. Mein Gott..was waren das für Zeiten..
    In den 80er Jahren sind wir einfach zu nem Händler gegangen, haben uns eine Probefahrt organisiert und danach gekauft..oder auch nicht.
    Es gab keine “Nasen”, die im Internet jedes Zehntel von 0 auf 100 diskutierten, es gab noch nicht mal Internet.
    Was zählte, war der persönliche Eindruck IM! Auto.
    Konnte der Golf 2 GTI 16V evtl. irgendwas besser als ein Kadett E GSI 16V?
    Mag sein, daß der Pott hinten E-Fenster hatte.
    Mag auch sein, daß die Presse ihn geliebt hat.
    Aber gekauft hab ich nen Kadett Champion, in Grünmetallic mit der Conolly-Lederausstattung.
    Warum?
    Weil er Spass gemacht hat…unglaublich viel Spass.
    Wenn der Corsa E OPC beim Händler steht, werde ich auch den gerne mal fahren.
    Heute ist es leider keine Option für mich, da ich eine Automatic brauche.
    Ansonsten würde mich der “alte” Motor, der “zu hohe” Verbrauch nicht schrecken..
    Entweder man will das Teil oder nicht.
    Wenn nicht, dann bietet der Markt doch genug Alternativen, als daß man hier über ungelegte Eier (KEINER von uns ist das Teil bislang gefahren) reden müsste.

    Ich weiß..alter Mann, früher war alles besser…

    Und ja…es gab zumindest weniger Menschen, die keine Ahnung von nichts hatten und trotzdem zu allem ihre Meinung verbreiten konnten.

  43. Wenigstens kann Opel nicht über mangelndes Interesse am neuen kleinen OPC meckern 😉
    Ich werde ihn auf jeden Fall Probe fahren wenn sich die Chance ergibt, aber sicher nicht kaufen. Meines eher der J mit Allrad 😉 -> bin auch für Infos zum “Großen”…
    Ich glaube aber auch dass die Herren von Opel dies hier nicht als (negative) Kritik sehen sollten (und tun sie auch hoffentlich auch nicht) sondern als konstruktive Kritik mit zugegeben oft rauen Unterton. Alles in allem kann sich Opel hier eine Meinung der Opel-Kundschaft machen. Es geht bergauf – das zählt 🙂

  44. Ohne den ganzen Blog von über 200 Post zu lesen.
    Wie sieht das Lichtsystem der Zukunft aus?
    Bislang ist das Lichtsystem von Mercedes ILS und BMW das Vorzeigelicht der Zukunft.
    Als nicht Mercedes oder BMW fahrer werde ich sehr schnell Neidisch, wenn einer hinter, vor oder Neben mir fährt.
    Ausserdem muss ich die Ausleuchtung wirklich Loben die des Insignias nicht ebenwürdig ist.
    Das Licht ist Super Weiß und leuchtet gefühlt durch das davor fahrene Auto durch.
    Zwar sind die Lichtoptionen vom Insignia super, dennoch fehlt die Super Ausleuchtung.

    Ich hoffe mal das die Ausleuchtung und Helligkeit der nächsten Modelle von Opel sogar noch besser wird als jetzt

    • Hehe. Kannst du dir auch weiterhin sparen 😉

      Mit etwas Geduld noch, IAA, sollte der Astra-K ein Faß an “Innovationen” aufmachen.
      Wo leider das Insignia-FL kein Matrix-Licht erbrachte, es nur hier im blog “verweilte” – kann man beim “K” nicht länger kleckern und wird klotzen !

      • Hoffen wir es. Aber auch bei den Motoren klotzen statt kleckern und ganz wichtig beim Gewicht! Jedes Kilo zählt, -200kg wären das Optimum beim Astra. Ist nicht zu erreichen, ich weiß, aber möglichst viel muss weg.

    • @didi Ich hoffe aber auch das wenn der neue Astra das Matrixlicht bekommt (wovon ich ausgehe da es bei Erlkönigen vorhanden war) das man dies beim Insignia FL noch nachreicht denn dieses System gehört meiner Meinung in das derzeitige “Top of the Line” Modell von Opel.

      • “http://www.motor-talk.de/news/so-strahlt-der-naechste-astra-t5186403.html”
        Laut diesen Foto muss ich sagen, das Heck sieht echt Top Modern und Zeitlos aus. Die Frontscheinwerfer sehen irgendwie verbastelt aus, aufgrund der vielen angeordneten Linsen in der Mitte. Da können Audi, Mercedes und BMW bessere Leuchten in Punkto Design Punkten.
        Ansonsten ist das Licht auf den Bildern Schon recht Top.
        Ähnlich wie bei den Premiumleuchten von BMW oder Mercedes oder sogar noch besser
        Für mich sieht das ganze nach ein Hybrid System aus Xenon Led.
        Hoffen wir mal das die Leistung besser ist als bei Xenonder Premium Hersteller.

        • Wenn man die Käuferschicht des Corsa OPC analysiert, dann ist Benzinverbrauch nicht das oberste Kriterium für den Kaufentscheid sondern vielmehr Performance, Motorleistung, Fahrdynamik, …

          Weniger Oktan = weniger Leistung. Und die Leistung ist es doch gerade, die einen Kunden zum OPC-Kauf bewegt.

          • Mag ja sein, beim Normalen PKW der einschließlich nur mit E10 oder Super95 betrieben wird kann auch mit Super Plus gefahren werden. Der nachteil der ganzen sache ist. Ich wage zu behaupten, das es nichs bringt oder?
            Oder gibt es Sensoren die den Oktanwert Messen können im PKW?
            Ich glaube auch irgendwo gelesen zu haben das man Super Plus ab und an tanken sollte, um den Motor wieder lauffreudiger zu machen.

          • Sehr geehrter Herr Quanz,
            Ihre Erklärung oben finde ich Klasse! Nur war das Bessere schon immer des Guten Feind! Soll heißen, warum (außer wegen der vermutlich etwas höheren Kosten) setzt Opel im Corsa-E OPC nicht den hochmodernen 1,6 EDIT Turbo ein?
            Gibt es dafür auch einen sachlichen Grund?
            Ich denke gerade mit dem 1,6 EDIT Turbo hat Opel einen der modernsten und besten 1,6 Turbos im Programm aber der Corsa-E OPC muss darauf verzichten… Gerade mit Ihrer Begründung wäre der im OPC einfach Pflicht gewesen…
            Sicher sind mit dem 1,6 Turbo EDIT auch noch Leistungen deutlich jenseits dessen was der alte 1,6 Turbo im Corsa-E OPC jetzt leistet realisierbar. Und für mich als potentiellen Corsa-E OPC Kunden spielt eine Differenz von 1,5-2l beim Normverbrauch sehr wohl mit eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung!
            Wie man an den Kommentaren hier sieht bin ich sicher auch bei weitem nicht der Einzige hier der so denkt.
            Und natürlich war Opel immer dann erfolgreich am Markt wenn man sich ausnahmsweise mal getraut hat etwas nicht ganz alltägliches anzubieten!
            Über eine Antwort würde ich mich freuen!

          • Der Motor wird an der Klopfgrenze betrieben und ein Kraftstoff mit höherer Oktanzahl klopft nicht so leicht – ergo kann man andere motorische Maßnahmen treffen um ihn leistungsfähiger zu machen! Also es bringt defintiv etwas! Ein Auto welches auf 95 ROZ ausgelget ist mit 100 ROZ zu fahren bringt nicht viel (leistungsmäßig).

          • @MW1980: Die Antwort um einen sachlichen Grund hast du dir doch selbst schon beantwortet. Kosten !

            Den absoluten “Offenbarungseid” wird dir der hersteller auf seiner werbe-/komminikationsplattform. Hier. Nicht liefern wollen. Das tut womöglich auch kein anderer Hersteller ( dennoch eimmalig was hier so geht ! 😉

          • @Astrone: Exakt. Noch konsequenter wäre mit CNG, in etwa 130 Oktan entsprechend.
            Bei meinem, 1.4 T, ist E10 usus. Weil letztlich auch vermeintliches “mehr” hilft (hier) nicht mehr.

          • MW1980 hat vollkommen recht! Der EDIT wäre in allen Belangen besser gewesen! Und der Verbrauch spielt eine immer wichtigere Rolle auch im Leistungssegment!

      • @Treck: Wie du sicherlich weißt geben wir über zukünftige Produktnews keine Auskunft. Bislang haben wir uns nur dazu geäußert, dass Ende diesen Jahres mit dem Astra zu rechnen ist. Alles weitere sind pure Mutmaßungen. Demnach, @Michi, wollen wir die Kirche mal im Dorf lassen und nicht von Katastrophenszenarien in der Zukunft ausgehen!

      • Warum es eine “Katastrophe” wäre … … keine Aussage dazu.
        Warum der 2.0l bleiben “muss” … … keine Aussage dazu.
        So so …

        Aber, den neuen Astra K noch gar nicht gefahren.
        Einen höchstwahrscheinlich dann angepassten/modifizierten 1,6T somit in diesem Wagen auch noch gar nicht gefahren.
        Also, kann doch noch gar nicht gesagt werden, wie dieser Motor wäre und ob er nicht doch besser als andere/bekannte Motoren wäre.

        Ich meine mich sogar zu erinnern, dass jemand letztens hier von einer Probefahrt im Corsa mit dem 1.4 Motor geschrieben hatte – und man völlig überrascht gewesen ist, wie gut der doch war – wenn ich mich recht erinner fiel sogar sowas wie “besser als erwartet”.

        Warum nicht erstmal abwarten, fahren und danach dann (wenn überhaupt) von unglücklichen und für den einzelnen vielleicht nicht nachvollziehbaren Entscheidungen sprechen!?!

        Ganz ehrlich – und auch wenn ich bis dato nur Opel gefahren bin und dieses auch gerne – so ist es doch NUR ein Auto. Nicht mehr, nicht weniger.
        “Katastrophen” sind sicherlich was anderes als eine vermeintlich fehlende Motorvariante in einem Auto.

        • Also den 1.6T mit 280PS???
          Ich denke nicht das der 1.6T so Hochgezüchtet wird, irgendwann hört die Haltbarkeit doch auf.
          Schon die 230PS Marke ist schwierig, dann wohl den 1.8T mit 280PS.
          Oder den 2.0 Turbo mit 300PS, je nachdem sollte der neue auch ein Leistungs Plus bekommen und nicht wie beim Astra J OPC mit 280PS, außerdem wäre es auch langweilig das die neue Generation gleich stark sei wie die alte oder?
          Bsp.
          Astra F GSI I 115PS
          Astra F GSI II 125PS
          Astra F GSI III 136PS
          Astra F GSI IV 150PS
          Astra G OPC I 160PS
          Astra G OPC II 192PS oder 200PS
          Astra H OPC 240PS
          Astra I OPC gibbet nicht 🙂
          Astra J OPC 280PS
          Astra K (320PS)????
          Außerdem sieht man das jede Generation ab Astra G ein Leistungsschub von 40PS bekommen hat, deshalb wäre gut denkbar, dass die nächste Generation gute 300PS- 320PS hat.

          • 1.6Turbo mit 270PS gibt es bereits im Peugeot RCZ/R…
            Also ganz so abwägig wäre das nicht von dem machbaren 😉

          • Ob das mit dem PS-Zuwachs immer so weiter geht (?), naja…

            7cm kürzer, 1cm mehr Radstand, bis zu xx(x) kg leichter.
            Seh ich als interessanter an.
            Evtl darf auch ein eAssist, Plug-in etc dem K dann e-Power zusätzlich geben.

        • Seid ihr von “michi” irgendwas anderes hier gewohnt (?)!

          Herbeireden von vermeintlichen “Katastrophen” wenn eFH fehlen, Neuwagenpremieren im örtlichen (Dorf)Autohaus sich verschieben könnten, etc.

          Immer das schlimmste beschwören um seine Wichtigkeit in Szene zu setzen.
          Das stumpft ab beim Gegenüber/Adressaten und allen anderen nervt es nur noch.
          Volljährigkeit, FS-/Auto-Besitz das eine.
          Aber die geistige, soziale Reife erscheinen mir fragwürdig.

          Ich sprech das deswegen so deutlich aus, weil ich niemanden beleidigen will (!), sondern um offen aufzuzeigen was solche stupide, anhaltende Verlautbarungen hier zusetzen.
          Letztlich doch anregen sollen, mal über das geschriebene nachzudenken.

          • Die Verkaufszahlen geben mir recht! Heute gelesen, Opel hat von allen großen Automarken(Top 20) die mit Abstand wenigsten Privatverkäufe(~24%)!!! Es gibt also noch mehr Menschen wie mich, die es einfach nervt wenn man hinten kurbeln muss und was noch schlimmer ist, nicht mehr mit dem Schlüssel die Fenster öffnen kann!!! Ob das Wort Katastrophe jetzt passt oder nicht, sei mal dahin gestellt!

          • Das mit den fehlenden eFH ist bestimmt DER Grund für die wenigsten Privatzulassungen.

            Und auf die Antwort auf die Frage, ob du dir sicher bist, dass man im Corsa-E die FH nicht mehr mit dem Schlüssel öffnen kann, warte ich bis heute noch. Denn im Corsa-D-FL funktionierte diese Funktion noch fehlerfrei…

          • OH! Gerade gesehen, dass du (weiter oben) meine Frage nicht verstanden hast… Verstehst du meine Frage denn jetzt?! 😉

          • @Felix: “man im Corsa-E die FH nicht mehr mit dem Schlüssel öffnen kann”
            Ja ich bin mir sicher, denn ich hab es ausprobiert(beim 5-Türer)

        • @GTC: Ja, er war besser als erwartet, weil er viel Hubraum für seine Leistung gehabt hat! Ganz einfache Erklärung. Der Leitsatz: “Hubraum ist durch nichts zu ersetzten außer durch noch mehr Hubraum” bleibt einfach, Punkt!
          Hingegen hat ein Auto mit 1.6 Liter und 280PS, viel zu wenig Hubraum für diese Leistung und wird daher sehr früh sterben!

          • @Michi Ich hab es schon mal geschrieben die Hersteller haben immer schärfere EU-Normen einzuhalten somit ist es leider unvermeidbar das die Hubräume sinken und auch die Zylinder weniger werden das trifft nicht nur Opel. Und das kleine Motoren nicht lange halten ist so gar nicht richtig die Japaner machen es seit Jahren vor. Wo hier zu Lande 2l Hubraum noch das normalste auf der Welt war haben die Japaner schon 1,4l und 1,6l verbaut und die haben alle gehalten. Das mit den Fensterhebern hat man bei Opel registriert und wird es beim nächsten Modell berücksichtigen also lass es jetzt bitte gut sein mit den efh hinten beim Corsa, man muß auch mal wissen wenn Schluss ist. 🙂

          • achwas, gibt bei ihm doch immer eine steigerung, “schlimmer” ist jetzt das vermeintliche fehlen der fernbedienbaren öffnung derer.
            bei meinem meriva funz es, brauch/nutz es aber nicht zwingend.

          • @Didi: Wenn du es nicht nutz, ist es deine Sache! Ich nutze es andauernd im Sommer, ist einfach ein unfassbar geniales Feature, dass der Corsa E natürlich wieder nicht hat.

  45. Ehrlich gesagt ist es frustrierend was hier teilweise zu lesen ist, wir begeben uns hier immer mehr auf MT-Niveau, Nein teilweise gar schlimmer! Ich bin seit dem Insignia Blog hier aktiv (und nur hier weder facebook oder MT etc.), der Blog war/ist für mich ein Sprachrohr zu Opel wo man über Produkte reden kann (was ist gut, was ist weniger gut) dies aber in einem lockeren aber dennoch respektvollen Ton doch gerade letzteres ist in letzter Zeit immer mehr abhanden gekommen. Ich würde mir für die Zukunft wünschen das hier wieder ordentlich und respektvoll miteinander umgegangen wird und das man die bei Opel gemachten Fehler (die durchaus passieren können ) hier nicht ewig breit latscht.

    • Wahre Worte! Vielleicht könnte man bei MT eine Opel-Blog Quasselbude aufmachen, damit die Kommentarfunktion hier für die direkte Kommunikation mit den Damen und Herren Inschenören frei bleibt.

  46. Ok,
    ich lese genau hier Empörung und unlogische verhalten raus.
    Nur weil der Corsa E hinten keine EFH hat oder das öffnen der Fenster per Fernbedienung fehlt.

    Ich denke schon das Opel sich gedanken macht, ob es Sinn macht oder nicht.
    Zudem hat Philipp Quanz doch des öfteren erwähnt das die Infos weiter gegeben werden um eventuelle Verbesserungen zu machen.
    Zwar könnte ich mir vorstellen das diese Innovation zwar in Selection Versionen fehlen darf. Dennoch hätte ich als 5 türiger Corsa Besitzer ab Basis schon gerne das kleine Extra.
    Wobei ich @Michi, nicht ganz verstehe das er darauf reitet und selber ein Corsa D mit 3 Türen fährt. Der 3 Türer hat sowieso keine hinten. An deiner stelle würde ich das ganze nun ruhen lassen und abwarten, der Corsa ist gerade neu und wird mit jedes Jahr demnach wachsen.
    Zudem kommt das Onstar System im neuen Corsa, sowie ein paar neue Innovationen wie auch deine EFH hinten. Einfach geduld haben.

    Zu themen wie Astra K oder Karl, wird auch Opel in den nächsten wochen und Monaten hier stellung nehmen.

    Viel mehr wären infos über kommende Assis systeme oder Lichtsysteme und Innovationen. Fertige Produkte, wie PKW sind auch nett.

    • Also, aktuell habe ich einen 3-Türer, das stimmt, aber es nervt! Immer wenn einer hinten einsteigt muss man umständlich den Sitz vor klappen, etc.
      Darum will ich jetzt einen 5-Türer! Und beim 3-Türer sind die Scheiben vorne viel größer, daher kommt mehr “elektrische” Frischluft ins Auto. Außerdem funktioniert das mit dem Schlüssel bei mir. Und es kann niemand hinten die Fenster aufmachen, hingegen beim 5-Türer ohne eFH kann ich es nicht verhindern, dass hinten jemand das Fenster aufmacht und es nicht wieder schließt!!!

  47. Hier geht es ja ab, erstaunlich, dass sich die Opel-Mitarbeiter das alles so ruhig gefallen lassen. Ich als Mod hätte da schon mal den Besen ausgepackt…

    @Michi
    Such Dir doch ein anderes Forum in dem Du deinen offensichtlich vorhandenen Frust ablassen kannst. Hier sind wir in einem Blog des Herstellers Opel, in dem es um den Austausch mit eben diesem Hersteller gehen soll.

    Konstruktive Kritik ist hier sicher durchaus erwünscht, auf der Opel-Seite sind aber gewiss intelligente Leute am Werk, die das auch gleich beim ersten Post verstehen. Dauernde Widerholungen nerven nur und provozieren dann genau solche Bemerkungen wie meine obige… 😉

    Zu den TSI-Motoren von VauWeh nur soviel, bei einer Probefahrt überzeugen die durchaus, allerdings sollte man da nicht auf der AB fahren und mal beherzter Gas geben. Oder vielleicht sollte man genau das tun und dabei den Momentanverbrauch beachten? Man möchte dann direkt unter dem Auto nach der zweiten Benzinleitung und dem Umschaltventil suchen. Ich habe bei uns in der Firma die Gelegenheit Fahrzeuge von verschiedenen Herstellern zu fahren und diese, sicherlich nach meinen subjektiven Kriterien, miteinander zu vergleichen. Bisher habe ich mir privat immer wieder einen Opel gekauft, warum wohl?

    • Nein, ich suche mir kein anderes Forum, denn ich fahre einen Opel und werde auch wieder einen kaufen(vermutl.), aber der hier vorhandene Frust, der durchaus da ist, ist wegen den nicht vorhanden el. Fensterhebern hinten!

      Zum Motor: Hast du mal einen 1.6er Turbo auf der AB gefahren und da den Momentanverbrauch angesehen, ich glaube kaum, dass der besser ist!

      • @Michi Wir haben ja als Familienauto den Astra J ST mit 1,6 Turbo und der Motor ist mit 8 bis 9,2l (nur bei Kurzstrecke) relativ sparsam auch auf der Autobahn. Letzter Urlaub zu viert mit Gepäck an die Ostsee, ein Durchschnittsverbrauch von 7,9l (allerdings viel mit Tempomat gefahren) dennoch ein guter Wert. Wem das immer noch zuviel ist dem sei gesagt “Kraft kommt von Kraftstoff” 🙂 .

        • @Michi
          Erst ist es der der “alte” Motor, dann das schwache Drehmoment jetzt die Fensterheber.

          Ich kann dir nur raten mal einen Corsa D oder E OPC zu fahren. Spätestens beim tritt aufs Gaspedal und dem ersten einlenken in die Kurve ist der schnickschnack völlig egal.

          Zur not gibt es ja noch den Astra. Und ja der kann alle 4 Fenster per Fernbedienung öffnen.

          • Das mit den Fensterhebern hat nichts, aber auch gar nichts mit dem OPC zu tun, denn der hat sie ja(es gibt ihn nur als 3-Türer)

        • Also wenn du einen Verbrauch von 7,9-9,2l für sparsam hältst, wärst du in Amerika vielleicht besser aufgehoben, bei uns ist so ein Verbrauch eine kleine Katastrophe! Er müsste deutlich unter 7 l liegen am besten unter 6! Und beim Normverbrauch wären 5,5 Liter angemessen.

          • @Michi 5,5l puh das sind ja schon Dieselwerte. Aber eh du mich zu den Amis schickst nenne mir doch wenigstens ein Auto in der Größe und dieser Leistungsklasse welches einen Normverbrauch von 5,5l aufweist. Und bitte reale Werte nicht die Märchenwerte aus dem Hochglanzprospekt.

          • @ralle: Also, die Hochglanzprospekt Werte sind leider die Basis für die Normverbrauchsangabe, die man in Österreich zahlt wenn man ein Auto kauft. Wenn also ein Auto auf dem Papier 2 Liter weniger braucht, ist es je nach Preisklasse um bis zu ca. 10.000€(bei Oberklassemodellen) billiger, egal ob man in der Praxis mehr oder weniger verbraucht! Ein Beispiel: Astra 1.6 Turbo(alter 180PSer) 14% Nova(also 14% zum fertigen Listenpreis dazu); SIDI(Astra 170PS) -> 10%; VW Golf 150PS -> 4%; so und jetzt kannst du rechnen, wie viel 10% bei 25.000€ sind -> Das sind schon 2500€! Übrigens ist der 150PS golf gleich schnell wie der Astra mit 180PS(wenn nicht noch schneller), wenn du jetzt von der Leistungsklasse anfangen willst! Leider sind das Tatsachen.

            PS: 5,5 Liter realer Verbrauch bei 180PS gibt’s nicht(Ok, ich käme vielleicht hin, aber eher selten), aber das wird auch nicht verlangt!

          • @Michi Hoffnung ist ja in Sicht die EU will sich ja diesen Fabelverbräuchen annehmen und das Prüfverfahren für die Ermittlung dieser Werte überarbeiten dann werden die Karten neu gemischt. Es mag auch sein das ein 150PS Golf besser geht als ein 180PS Astra (obwohl ich das für ein Gerücht halte, auf dem Papier vielleicht) aber dafür weiß ich das mein Motor auch 10000km überlebt und nicht vorher schon in die Asche geht 🙂 . Die TSI Motoren sind von der Kraftentfaltung wirklich gut dennoch sind sie keine Wunder denn auch die Beschleunigungsangaben bei VW sind genau wie die Verbrauchswerte reine Utopie desweiteren zählen die TSI Motoren auch nicht gerade zu den zuverlässigsten Motoren.

          • Immerhin hat der aktuelle Astra 1.6 EDIT (170 PS/260 Nm) es zu 5.9 l/100 km geschafft.
            Ab 23.515 EUR als 5-Türer.

            Ggü dem Golf 1.4 TSI (150 PS/250 Nm) mit beachtlichen* 5.2 l/100km.
            Ab 23.800 EUR als 2-Türer.

            *)Das ACT, Zylinderabschaltung, wird ihm für den Normwert auch nochmals ziemlich dienlich sein.

          • Weiteres im Vgl. zeigt,
            zur Top-Speed (Astra / Golf): 220 / 216 km/h

            zu 0-100 km/h, bzw. 80-120 im 5.Gang (Astra / Golf):
            8.7 bzw. 8.8 Sek / 8.2 bzw. 8.5 Sek.

          • @ralle: 1. Die EU ist für mich keine Hoffnung! Wenn der WLTP-Zyklus kommt, wird bei uns nur die Nova in ungeahnte höhen steigen 🙁
            2. Das stimmt, die Motoren von VW sind schro.., aber sie werden in scharen gekauft, weil sie gut gehen.

            @didi: Hab ich ja gesagt, dass der Golf besser geht. Wobei der Vergleich mit dem Sidi ein bisschen hinkt, denn der Astra ist deutlich schwerer. Jedoch ist der SIDI deutlich besser als der alte(in Sachen Laufkultur und Durchzug)
            80-120km/h im 5.(m.M.n die wichtigste Disziplin) 180PS -> 10,5sek & 170PS -> 8,8sek; Da sieht man doch einen erheblichen Fortschritt! Und beim Verbrauch auch. Leider ist der alte Motor im Corsa OPC und daher auch ein Trinker.

          • Da schaut man einige Tage nicht zu dem Thema und dann sind es über 300 Beiträge (erstaunt o.O) Ich hoffe doch sehr, dass Ihr das Thema wieder zu dem OPC biegen könnt, denke es ist sehr zum OT gewprden für alle Blogleser die nicht sehr oft hier herein schauen und mitlesen?
            Es ist dennoch eine interessante Diskussion mittlerweile geworden, dies muss ich eingestehen. Sofern die Opelaner wirklich die Beiträge hier lesen sollten, so hoffe ich doch das die Arbeit in anbetracht der ganzen Fakten und Beiträge nicht zum erliegen kommt =D

  48. @Heinz
    Normalerweise ist es hier nicht so, wenn es aber um existentielle Dinge geht “kochen” die Emotionen durchaus mal hoch. 😉

    In diesem Thema ging es ja ursprünglich mal um den Corsa E OPC, offenbar ein richtig geiles Auto, welches mit Sicherheit auch seine Käufer finden wird. Persönlich bin ich bisher “leider” erst ein OPC-Modell gefahren, wir hatten mal vor etlichen Jahren einen Zafira A OPC für eine Woche als Ersatzwagen. Das war ein Riesen-Spaß, auf der AB haben da einige ziemlich dumm geschaut wenn dieser “Koffer” sie ziemlich lässig überholt hat. Das Auto hat mich so beeindruckt, dass ich mich immer noch gerne daran erinnere. Beim nächsten Neukauf hat dann aber doch die Vernunft gesiegt, es wurde ein Zafira B 1.7 CDTI mit 125 PS.

    • Joh, mit den OPC Vans (Zafira + Meriva !) hatte Opel in der Vergangenheit exclusive Top Positionen. Als ich den Meriva-A 1.7 CDTI hatte, schielte ich auch immer gern auf die OPC-Variante rüber und sprach mal mit einem begeisternden Besitzer darüber.

      • Unser vorheriges Auto war auch ein Meriva A 1.7 CDTI, ein wirklich tolles Auto, so viel Platz auf 4,05 m unterzubringen war schon genial. Mit dem sind wir in sieben Jahren 105.000 km gefahren, danach kam dann der Zafira. Im Urlaub in DK sah man den Meriva A OPC auch immer wieder in der Gewerbevariante, also ohne hintere Sitzanlage. So einen Firmenwagen hätte ich auch gerne gehabt.

        • Uiii. Express-Laster sozusagen. Von dem ich sprach, ein Arbeitsmedizin/staatl. Gewerbearzt, hat ihn gar auf LPG umgerüstet und mit Dashcam vorn/hinten bestückt..;-)
          Genau, die 4.042 mm anfänglich, waren absolut top für das gebotene !

          • Ja der Opel Meriva A war wirklich ein tolles Auto. Meine Mutter ( 79 Jahre ) fährt noch einen von 2005 mit aktuell 39000 km auf der Uhr. Ist zwar kein OPC, nur ein silberner Edition 1.6 mit Easytronic (wenn er noch nicht warm ist etwas rucklig ). Trotzdem bis auf eine Batterie und hintere Bremsen keine Probleme. Beim letzten TÜV war der Prüfer auch begeistert. Für Einkauf und Garten hatte dieses Auto die richtige Größe.

  49. Also, Herr Quanz, die Resonanz auf den Corsa OPC ist doch überwältigend!
    335 Kommentar, unglaublich! Er polarisiert und interessiert offensichtlich 🙂
    Auch wenn ich mit dem Motor nicht zufrieden bin, vom Design her könnte er kaum besser sein!

  50. Also das Thema Corsa E OPC brennt ja förmlich,

    ich finde ihn persönlich sehr gelungen, klar wäre der neue 1.6er Edit Turbo ein Traum gewesen, aber man muss es auch rational sehen, Aufwand und nutzen stehen in keiner Relation, der Corsa E ist nun mal keine Neuentwicklung, vielmehr ein großes umfangreiches Facelift. Ein mehr als gelungenes, konnte mich schon selbst davon überzeugen

    was mich aber noch brennend interessiert, wie stehts um die Motorsport-Pläne? Immer wieder hört man was was vom Corsa OPC R5, ist da was in der Mache? 280PS, Allrad, der würde den Rallye Zirkus richtig aufmischen 😀

  51. Schaut euch “den” an, stellt ihn sich einfach vor die Tür…

    twitter. com /KT_Neumann/status/571676567203659776

    So macht der Weg zur/von der Arbeit gewiss um so mehr Spaß 😉

  52. Hallo,

    meine Frage geht jetzt nicht direkt den Corsa OPC an – aber ich habe mir letzten Samstag den neuen Corsa E mit dem neuen 1.4-Turbo-Motor (150PS) inkl. dem OPC-Paket bestellt.

    Leider konnte mir weder der Opelhändler noch meine Versicherungsgesellschaft die für eine Versicherung notwendige TSN (Typschlüsselnummer) nennen – lag leider noch nicht vor. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ich der Erste bin, der dieses Auto so bestellt nun meine Frage hier im Blog, ob hier jemand zufällig diese TSN kennt ? Konkret geht es um den 5-türigen Corsa E Innovation mit dem 1.4-Turbo-Motor (110kw/150PS).

    Würde mich über ne Antwort sehr freuen.

    Vielen Dank bereits jetzt und liebe Grüße

    Jens

  53. Kann mir jemand ein Drehmoment-Diagramm vom neuen Corsa OPC liefern oder sagen wo es sowas gibt? Habe leider nichts im Internet gefunden, auch nähere Technische Daten wie kolbengeschindigkeit etc. wäre nett. Die Daten die man so findet sind finde ich leider ziemlich spärlich.

    • Diese Diagramme hat opel.de leider vor ein paar Jahren abgeschafft, leider auch bei opel.at
      Heutzutage sind Infotainments/Assistenten etc. vermeintlich wichtiger anzupreisen. Seufz.

  54. Hy,
    ich fahre jetzt seit fast 3 Jahren einen Corsa D OPC NRE. Ich mag mein Auto und hab immer den sogenannten “Fahrriemen” ;-).
    Ich frage mich die ganze Zeit, seit der neue Corsa E OPC vorgestellt wurde,warum nur ein 1.6 Turbo Motor??? Alle anderen rüsten auf 2.0 um.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder