avatar

Motorsport OPC

OPC Training: Einsteigen. Hinsetzen. Spaß haben!

,


Jörg Schrott leitet bei Opel die Motorsport-Abteilung. Zum Saisonstart des OPC Performance Trainings in Dudenhofen spricht er über den Trainingsaufbau, Erlkönige in Dudenhofen und die Begeisterung der Teilnehmer für das Opel Performance Center.

Opel OPC Performance TrainingOpel Fahrtraining – Was erwartet die Teilnehmer?
Es geht um Sicherheit und Kontrolle, um die richtige Fahrtechnik und das Verstehen des Fahrzeuges. Unsere Fahrzeuge können sehr viel. Sie bieten einen enormen Fahr- und Sicherheitsbereich, aber den kann man nur ausloten, wenn man die richtige Fahrtechnik einsetzt. Genau das lernt der Teilnehmer. Auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz. Freude an Perfektion, an Dynamik und der hochkarätigen Präzision unserer Trainingsfahrzeuge. Das ist bei jedem unserer Trainings garantiert. Versprochen.

An wen richten sich die Fahrtrainings von Opel? Wer kann mitmachen?
Mitmachen kann jeder. Natürlich macht es Sinn, im Vorfeld die eigenen Ziele zu definieren. Ist man Fahranfänger, möchte man die eigene Fahrtechnik auffrischen, reizt einen eher sportliches Fahren, möchte man sich auf Schnee und Eis oder im Gelände weiterbilden oder möchte man gar auf der Rennstrecke die Ideallinie finden und mal richtig Gas geben. Unser Fahrtrainings-Portfolio bietet für jeden Autofahrer das passende Angebot.

Opel OPC Performance TrainingWie ist so ein Training aufgebaut?
Das hängt natürlich von dem gebuchten Fahrtraining ab. Aber richtiges Autofahren beginnt immer beim richtigen Sitzen – nur dann hat man sein Fahrzeug „im Griff“. Das ist Grundvoraussetzung. Es gibt kurze theoretische Einweisungen unserer Instruktoren-Profis. Dann wird gefahren und geübt. Die Teilnehmer sind in kompakte Gruppen eingeteilt, jede Gruppe durchläuft mehrere Übungssektionen – so ist sichergestellt, dass jeder Teilnehmer individuell unterrichtet wird und umfassend zum Fahren kommt.

Erhascht man dort auch Erlkönige?
Die meisten unserer Trainings finden im Opel Testzentrum in Dudenhofen statt. Eine fantastische Testanlage, die alles bietet, was das Autofahrerherz höher schlagen lässt. Dort testet Opel im Dreischicht-Betrieb seine Fahrzeuge auf alle erdenklichen Anforderungen eines langen Autolebens. Und ja, ab und an sieht man als Teilnehmer auch künftige Modelle in Tarnkleidern vorbeihuschen.

Opel OPC Performance TrainingWas kostet ein Opel Fahrtraining?
Wir decken vom Opel ADAM Rookie Training, über unsere Spezial-Trainings, das OPC Performance Training bis zum Rennstrecken-Training alles ab. Da ist für jedes Portemonnaie und für jeden Anspruch etwas dabei. Die Preise beginnen bei 199 Euro und enden in der Highspeed-Variante bei 1500 Euro. Dafür erhält jeder Teilnehmer ein All-Inklusive-Paket. Darin enthalten sind die Fahrzeuge inklusive aller Versicherungen, Voll-Verpflegung und ein hochqualifiziertes Instruktoren-Team. Für externe Unternehmen sowie für Opel Fan-Clubs und Opel-Händler bieten wir auch spezifische Trainingsprogramme.

Welche Strategie verfolgt Opel mit den Fahrtrainings?
Opel hat ein sehr gutes Produktportfolio. Unsere Fahrtrainings bieten die Chance, unsere Modelle und im Besonderen die sportlichen OPC-Varianten intensiv kennenzulernen. Die Teilnehmer unserer Fahrtrainings sind von unseren Autos ausnahmslos begeistert und teilen diese positiven Erfahrungen mit Bekannten und Freunden. Das freut uns natürlich. Ganz wichtig ist uns aber auch, neben allen Lerninhalten noch mehr Spaß am Autofahren zu vermitteln.

Opel OPC Performance Training Opel OPC Performance Training

Was ist dein persönlicher Favorit unter den Fahrtrainings?
Das OPC Performance Training in Dudenhofen. Hier hat man die Möglichkeit, alle OPC Modelle vom neuen Corsa über den Astra bis zum Insignia intensiv kennenzulernen und diese bis ans Limit zu bewegen. Das Training bietet alles, was ein Sportfahrerherz höher schlagen lässt: Rennkurs mit Datenanalyse, schneller Slalom, harte Bremsmanöver und das Erlebnis, einen echten Astra OPC Renntourenwagen zu bewegen. Und das alles unter der Anleitung unserer Rennfahrerlegende Joachim „Jockel“ Winkelhock.

Was war das schönste Erlebnis bislang bei den Opel Fahrtrainings?
Am meisten freuen mich die lachenden Gesichter und emotionalen Reaktionen der Teilnehmer, nachdem sie erlernt und erlebt haben, ein Auto kontrolliert am Limit zu bewegen. Zu erzählen gibt es da einiges. Stark war zuletzt der Fahrer eines Super-Sportwagens, der an unserem Wintertraining teilgenommen hat. Der hat noch vom Trainingsgelände aus einen Insignia 4×4 in seinen privaten Fuhrpark geordert, seinem Sohn einen Astra OPC bestellt und direkt unser Rennstrecken-Training auf dem Nürburgring für seinen Filius gebucht.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Opel Corsa OPC mit 152 kW/207 PS kombiniert 7,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 174 g/km; Effizienzklasse F (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Astra OPC 2.0 Turbo (206 kW/280 PS) mit 6-Stufen-Automatik kombiniert: 7,8 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 184 g/km; Effizienzklasse G (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Insignia OPC 2.8 V6 Turbo (239 kW/325 PS) mit 6-Stufen-Automatik kombiniert: 10,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 251 g/km; Effizienzklasse G (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Verbrauchs- und Emissionswerte: Dieselverbrauch Opel Corsa 1.3 CDTI ecoFLEX mit 70 kW/95 PS, Easytronic, Bremsenergie-Rückgewinnung und rollwiderstandsoptimierten Reifen kombiniert 3,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 82 g/km; Effizienzklasse A+ (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.