avatar

ADAM Unternehmen

ADAM ROCKS S: Für das schnelle Abenteuer

,


Opel ADAM ROCKS SIhr seid nicht der Typ für schnelle Abenteuer? Das kann sich mit unserer neuesten Überraschung ändern! Ab sofort steht das S rechts neben dem ADAM Badge nicht nur für Sport, Speed und schwupps überzeugt, sondern auch für “Surprise”. Opel präsentiert auf der Amsterdam International Motorshow (AutoRAI) vom 17. bis zum 26. April den neuen ADAM ROCKS S. Der sportliche Crossover tritt als neuestes ADAM-Familienmitglied an, um die Herzen aller Abenteurer im Sturm und mit ordentlich Dampf unter der Haube zu erobern.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel ADAM ROCKS S 1.4 Turbo mit 110 kW/150 PS kombiniert 5,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 139 g/km, Effizienzklasse D (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).*

110 kW/150 PS, 220 Newtonmeter maximales Drehmoment, in 8,5 Sekunden von null auf Tempo 100, im fünften Gang in nur 7,9 Sekunden von 80 auf 120 km/h, Höchstgeschwindigkeit 210 km/h. Diese Werte muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Muss ich noch mehr sagen?

Opel ADAM ROCKS SWieso nicht 🙂 Ein knackig übersetztes Sechsgang-Getriebe portioniert die geballte Kraft. Speziell auf kurvigen Landstraßen fördern außerdem das spezifisch abgestimmte Performance-Sportfahrwerk und eine direkt ansprechende, sportlich kalibrierte Lenkung das Fahrvergnügen. Dank des Hochleistungsbremssystems und des deaktivierbaren ESP-Systems können ambitionierte Fahrer den Grenzbereich des rockenden Sportlers sicher austesten. Ab Herbst rollt er dann zu den Händlern.

Ich persönlich freue mich schon auf den ersten Trip durch den Frankfurter Großstadtschungel und darauf, den ganzen Safety-Car-Fahrern das verchromte Auspuffendrohr des ADAM ROCKS S vor die Nase zu setzen.

* Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (48)

  1. Sorry, aber diese Werte sind mehr als enttäuschend. 0-100 etc. Wir reden hier von einem Kleinstwagen/Kleinwagen, ein GOlf 6 2.0 TDI mit 140 PS braucht ca. 9 Sekunden auf 100 und hat 209 km/h Endgeschwindigkeit.

    Was fehlt (und das betrifft die meisten Modelle) sind noch gute Automatikgetriebe mit mehreren Motoren und nicht nur wie z.B. beim Adam ein Easytronic mit 87 PS. Diesel fehlen auch meiner Meinung nach im Adam. Hier sollte Opel mal tätig werden um Konkurrentfähig zu bleiben.

    • Will ich ein Getriebe, das auf den Deppensprint optimiert ist oder bin ich bereit, bis 100 einen zweiten Schaltvorgang für ansonsten praxisgerechte Gangabstufungen zu akzeptieren?

      • Es geht mir einfach darum, das die Werte in Bezug auf die Leistung einfach enttäuschend sind! Ich erwarte von 150 PS in so einem Fahrzeug mehr

        • Dann würde ich mal eine Probefahrt empfehlen. Da bekomme ich einen Eindruck jenseits von zwei trockenen Zahlen.

          • …bedauerlicherweise sind Beschleunigungswerte keine Domäne von Opel Fahrzeugen (vom Speedster mal abgesehen.)
            Ja, wenn ich ein Brot und Butter Auto für von A nach B zu fahren kaufe interessiert mich das einen Feuchten.
            Wenn ich allerdings richtig Geld in die Hand nehme und das Top Modell einer Baureihe kaufen möchte, dann möchte ich dafür schon eine entsprechende Gegenleistung. Der Adam S ist wirklich ganz nett mit seinen 150 PS, hat aber null Chance gegen seinen Mitbewerber (Fiat 500, Mini) in Sachen Beschleunigung.
            Und wenn ich ein Modell als besonders sportlich anpreise, dann erwarte ich auch Sportlichkeit. Das ist natürlich Definitionssache, aber es hat meiner Meinung nach nichts mit besonders großen Heckspoiler oder Seitenschwellern zu tun.
            Sportlichkeit kommt vom Fahrwerk, Lenkverhalten, Schaltbarkeit und natürlich auch von der Beschleunigung.
            “Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen.” Zitat Walter Röhrl.
            Verglichen mit den PS Werten kommt bei Opel halt recht wenig Beschleunigung raus, insbesondere die OPC Modelle sind da verbesserungswürdig (weil 20-25% zu schwer).

            Lieber mehr Understatement (und weniger Spoiler), dafür etwas weniger Gewicht, dann sollte das klappen mit besserer Beschleunigung und gleichzeitig verbessert sich auch das Handling der Wagen.
            Mazda ist da m.E. mit dem MX5 auf dem richtigen Weg, der Mini wird leider auch immer grösser..

            Gruß DnW

    • In der (Kleinstwagen-)Klasse hat niemand mehr Diesel – zu teuer/wenig gefragt !
      Aber LPG wäre entspr. als kostengünstige Langstreckenalternat. vorhanden.

    • @Lars: Leider muss ich mich hier anschließen, die Beschleunigung von 0-100 ist im Konkurrenzumfeld einfach nur lahm! Der Durchzug hingegen ist sehr gut(eigentlich das wichtigste). Jedoch ist das mit einem sehr kurzen Getriebe erkauft, da der Motor an sich schon lahm ist!!! Es muss der 1.6 SIDI rein.

  2. Das Modell Rocks S war ja jetzt irgendwie abzusehen ;D
    Aber sieht hübsch aus der Kleine!

    Die Werte sind mir persönlich…jetzt mal ganz ehrlich…schnurz egal.
    Wofür brauche ich die? Um am Stammtisch beim Quartett zu gewinnen?
    Um an der roten Ampel zu wissen, mit wem ich mich “anlegen” könnte?
    Lars, das ist jetzt nichts gegen Dich oder Deinen Kommentar – aber ich kanns echt nicht mehr lesen ;D
    Das sind Zahlen…ich teste ein Auto – und wenns mir passt wirds gekauft.
    Ob das jetzt 0,5 oder 1 Sekunde länger auf 100 braucht ist im Alltag doch völlig egal.

    • Da stimme ich zu. Es war absehbar, aber ich glaub es ist gar nicht verkehrt das er angeboten wird ( Mehraufwand hält sich in Grenzen ). Nun hat man noch mehr Individualität und hoffentlich noch mehr Farbkleckse in der Innenstadt.


      OT zum Corsa E
      Im Konfigurator werden die Recaro’s noch nicht richtig angezeigt im Innenraum sofern diese ausgewählt werden.

      Allerdings erschließt sich mir die Logik noch nicht:
      Corsa E Color Edition (150PS) – Recaro ja
      Corsa E Innovation (150PS) – Recaro nein
      Sowie das es 16 Zöller beim Innovation gibt, die aber beim Color Edition nicht angeboten werden. Mir ist schon klar, dass da irgendwelche Rechenkünstler daran saßen… Aber super das es Recaro nun (nur 150PS) im Corsa gibt und sogar im 5T !

      • Dem Konfig (jedes Herstellers) würde ich immer am wenigsten trauen.
        Bin da lieber konservativ die pdf-Preislisten am studieren, bzw. bei ernsthaften Absichten die Abklärung beim FOH vor Ort.

  3. Mir persönlich gefällt der “normale” Adam (S) wesentlich besser – aber die Crossover-Interessenten müssen auch bedient werden, ist klar – noch dazu, wo es gerade “in” ist. Das mit den Fahrwerten sehe ich wie User “CascadaInnovation” … als ich mit dem Adam fuhr, machte er einfach nur Spaß – großen Spaß. Egal welche Werte da jetzt am Papier standen.

    • Das wollte ich auch nicht bezweifeln, ich denke das der Adam so ab 90 PS einem sicher viel freude bereitet, ich finde die Werde für 150 PS halt nur enttäuschend, aber das ist meine subjektive Meinung, ohne den Wagen probegefahren zu sein!!!

      Dennoch vermisse ich eine 6 Gang Automatik (kein Easytronic) und ein Diesel fände ich auch trotz “Kleinstwagen” schick. Der 1.3 CDTI müsste doch eigentlich passen?

      • Ich verstehe schon was du meinst – am Datenblatt liest es sich womöglich nicht so gut, wenn man sich damit auskennt. Selber hatte ich den 1.4 mit
        87 PS im Adam – zuerst dachte ich sofort an einen Turbo – der Motor ging so gut … aber ich wusste, dass es zu der Zeit noch keine Turbo-Motoren im Adam gab. Die Daten am Papier sind vom 87 PS-Motor jetzt auch nicht so berauschend, aber der machte Spaß – da war ich absolut überrascht.

        • Bis man auf die Autobahn kommt, dann nervt es einfach nur noch und wir unerträglich!!! Die Autobahn Performance ist leider wie beim Corsa D nicht gerade erfreulich(im Bereich Lautstärke, durch hohes Drehzahlniveau)

  4. So, nur noch fehlt Mokka OPC und erste info mit Antara nachfolger ;-). @Philipp Quanz: Wann kommt neue KTN Videocast ???

    • Einen Mokka OPC wird es nicht geben, es gibt ja nicht mal mehr einen Van damit, geschweige beim Astra anderes als den GTC (von wegen 5-T, ST).

      Antara-Nachfolger wird womöglich der C-CUV (Ende ’17), sprich Zafira Tourer Nachfolger in CrossOver-Optik.
      Der Zafira Tourer bekommt zuvor, zur IAA, aber noch ein Facelift.
      So liest man es in Autogazetten und schien mir zuvor selbst auch schon plausibel 😉

      • @didi: Mokka ist lange zeit bestseller für Opel. Ich denke, mit facelift kommt OPC, oder andere Sport variante.

        Quattroruote.it: Strycek non esclude una crossover sportiva OPC

        http: // www. quattroruote. it /news/industria/2015/03/03/opel_strycek_la_corsa_opc_sportiva_ma_utilizzabile_tutti_i_giorni_.html

        Und Antara nachfolger wird gebaut auf GM plattform D2XX (sicherlich).

        • Joh. Evtl ein Mokka S mit 1.6 SIDI/EDIT.
          Prestige, die sich aber kaum (direkt) rechnet und so nüchtern müssen sie noch immer kalkulieren.

          Die D2XX kommt ja bereits beim Buick Envision zum Einsatz.
          Das einfache umlabeln, um den Antara zu ersetzen, will anscheinend doch niemand (?).

          Und der Zafira-CUV steht ja parallel zum 3008-Nachfolger auf deren EMP2 wohl ?!

          Naja. Ist noch viel autogazetten-fake incl 😉

      • Sehr interessant das ganze. Bin aber wie viele noch nicht vollkommen von überzeugt, aber könnt mich gerne einladen um mich zu überzeugen =D

        Im übrigen würde ich gerne noch etwas erwähnen für die Entwickler. Ich hatte neulich einen Mietwagen (5er MJ2015 mit Xenon) und dort ist am linken Lenkstock extra ein “Button” angebracht um die Lichtautomatik an/aus zu schalten. Momentan überbrücke ich dies beim Insignia durch einschalten von Nebelleuchten. So ein Knopf wäre denke ich besser als die aktuelle Lösung zur Aktivierung/Deaktivierung vom Fernlichtassistenten.
        War schon beeindruckend wie Fernlicht aktiv war und dann sich dieser dunkle “Raum” um das Auto vor mir gelegt hatte. Sowas sollte aufjedenfall die nächste Xenon/(LED) Stufe von Opel können. Aber auch in der Premiumklasse wurde ich während der Fahrt mit Lichthupe gegrüßt 😉

  5. So ganz erklärt sich mir der Rocks auch nicht bis auf die etwas grobere Optik. Bezüglich des Astra Stufenhecks hoffe ich, dass dieser genauso stimmig daherkommt, wie der A3 Stufenheck. Von der Modellreihe des A3 das schönste Auto. Ich hoffe nur das die Astra Front nicht wieder so “spitz zuläuft, was durch die mandelförmigen Frontleuchten” noch unterstrichen würde. Eine Steile Front passt optisch harmonischer in das Seitenprofil eines Stufenheckmodells. Könnte man hier nicht wie beim GTC einen etwas eigenständigeren Look/Front zaubern. Beim VW Jetta (kein schönes Designbeispiel gab es damals eine leicht eigene Front (Leuchten, Motorhaube). So eine eigenständige Front würde einem Astra Stufenheck sehr gut stehen.

    Ich wünsche mir einfach ein coupeartiges Stufenheckmodell unterhalb des Insignias. Der hätte für mich die perfekte Größe mit einer höherpositionierten Wertigkeit im Innenraum/Design im Vergleich zum Astra (Alle Sichtflächen mit Softkunststoff) und “gefüttertem” Handschuhfach ala Insignia und mein E90 LCI wäre schnell Geschichte.

    Der Insginia ist schick und groß, der aktuelle Astra mir vom Design her nicht schick und “deutsch” genug designt. Emotionale, aber dennoch kühle Flächen mit erwachsenem “Gesichtsausdruck”. Das ist eine echte Lücke.

    • Gewiss, beim nächsten Astra wäre ein Stufenheck + Cabrio besser/”wertiger” von der Optik abzusetzen.
      Bzw. ein gestrecktes Coupé (statt Hatch), wo derzeit nur das Cascada-Cabrio die Zusage bekam.

  6. Für Amsterdam hätte ich passend was in Sachen Elektro gehofft.
    Im letzten Jahr war ich dort und hatte noch nie so oft den Ampera gesehen und das wo ich mich sonst gewohnt hier im GG-…Bereich bewege. Und sogar mehrfach Tesla-Fahrzeuge.

  7. Nun als ich bei Google unter Opel news von einem Adam Rocks S las dachte ich erst an einen verspäteten Aprilscherz doch siehe da er kommt wirklich. Finde ich eine nette Idee, glaube persönlich aber nicht das dieser ein Verkaufsschlager wird. Ein Mokka OPC wäre sicher ebenfalls eine gute Idee. Zum Thema Antara Nachfolger hoffe ich das Opel sich noch dafür entscheidet den Buick Envision dafür zu nehmen. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 🙂

    • Einen Mokka OPC braucht es nicht,da viel zu teure Plastikelemente!
      Aber ein Mokka mit mehr Hubraum und höherer Leistung wäre schon angebracht!

  8. Jüss habe ich erstmals einen Adam Rocks auf der Straße gesehen. Ich finde ihn optisch schon äußerst gelungen und ansprechend! Diese Form der Ausbaustufe kommt m.E. richtig, differenziert das Portfolie weiter aus und spricht noch mehr Kunden an. Gratulation!

  9. Nettes Teil,
    aber stimmt es das der Rocks in der normalen Versionum 15 mm höher gelgt wurde in der version wieder 15mm “erniedriegt”/tiefergelegt wird und damit genauso hoch ist wie die nromale Version aber mit besserem Fahrwerk.

    Gibt es dann auch bals den normalen Rocks mit 15mm tieferlegung?

    • Und vielleicht auch ohne Beplankung? Ich weiß nicht, diese “Crossover” wollen mir einfach nicht zusagen! Warum verkaufen sie sich bloß??? Hoch sitzen kann ich im Zafira auch…

        • PS: Das hohe sitzen, oh ja, einmal gewohnt. Aber dann halt heutzutage “trendy verpackt”, statt standard + van/monocab-konform

  10. Ein Kleinstwagen ab 16.000 Euro – ja wo will Opel denn hin?
    Oder anders gefragt, wer soll dieses Auto denn kaufen.

      • Die kaufen bei VAG, BMW, Mercedes

        Für das Geld würde ich mir einen sehr gut ausgestatteten Corsa mit 5 Türen und anständigen Kofferraum zulegen.

        • @Hentsch: VAG, BMW, Mercedes haben keinen Kleinstwagen in der Preis-&Leistungkategorie!!! Die Konkurrenz des Adam ist eindeutig der Mini und der Fiat 500 und die sind teurer! Also ich finde den Adam S(und Rocks S) sehr gelungen und würde halt noch einen Adam OPC nachlegen 🙂

          • @Michi1 Ein Adam OPC wird es wohl nicht geben aber vielleicht legt Opel ein Leistungsgesteigertes Sondermodell auf. 🙂

          • @Ralle: Das haben sie schon. Wer mehr will und es “ernst” meint ist hier dabei…

            www. opel-motorsport. com/rallye/adac-opel-rallye-cup/fahrzeug-technik/

            “Kein Kindergeburstag !” 😉

          • @Didi: “Wer mehr will”, was? 140PS und läppische 160Nm sollen mehr(genug) sein?!?
            Mindestens 180PS und deutlich über 250Nm, dass sind Werte die kommen sollten und zwar ohne Rallye-Anspruch!
            Fiat 500: 190PS, 250Nm, 997kg, 5,9sec auf 100;
            Mini: 231(!)PS, 320Nm(!) bei 1250U/Min(!!!), 6,3sec auf 100
            Da kann der Adam S bei weitem und nicht mal annähernd mithalten! Ein Adam OPC wäre sehr wünschenswert und m.M.n notwendig in dieser Lifestyle-Klasse!

  11. Also, ich haben gestern einen Adam S Test in der VW(Auto)-Zeitung gelesen und war sehr positiv überrascht. Vor allem von der Beschleunigung 0-100, die war nämlich um eine halbe Sekunde schneller(!) als die Werksangabe, d.h. dass er gleich schnell wie der Fiat 500 Abarth ist. Somit nehme ich meine Kritik vom 8. April 2015 – 20:16 Uhr zurück!!! Opel gibt halt einfach sehr konservativ an(die Überraschung ist um so größer) 😀