avatar

KARL Test

Mein erstes Date mit KARL

,


Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel KARL 1.0 mit 55 kW/75 PS kombiniert 4,5 – 4,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 104 – 99 g/km, Effizienzklasse C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).*

Opel KARLMein KARL ist kiwi-grün und hat die 16-Zoll Felgen drauf. Schick! Das ist definitiv die Farbe, die ich mir ausgesucht hätte. Also einsteigen, Motor starten, Rückwärtsgang rein… aber ich muss inne halten. Der Opel-übliche Griff zum Hochziehen am Schaltknauf ist nicht da. Mein Blick wandert nach unten und findet das „R“ auf der gängigen Position des sechsten Ganges. KARL gibt sich also geheimnisvoll und will offensichtlich erobert werden. Gut, krieg ich hin, aber da drängt sich schon die Frage auf, wer bei unserem Date eigentlich die Frau ist, Okay, Zeit sich besser kennenzulernen 😉

Opel KARLDann geht’s los, Zeit sich gemeinsam ins Wochenende stürzen. KARL hat 75 Pferdchen und da ich zuletzt ADAM S und Corsa OPC gefahren bin, sind meine Erwartungen an die Spritzigkeit nicht ganz so hoch. Doch ich werde eines Besseren belehrt. Beim Antippen des Gaspedals will KARL gleich losstürmen. Ruhig Brauner, äh Grüner. Okay, damit hatte ich nicht gerechnet. Niemand verletzt – gut!

Opel KARLIch fahre meine gewohnte Strecke über die Autobahn und schaffe mit dem Kleinen immerhin bis zu 170 km/h. Seine Stärke entfaltet er dann aber in der Stadt, denn KARL fährt voll auf den urbanen Verkehr ab. Man merkt, dass die Übersetzung des Getriebes genau darauf abgestimmt ist. Die bei mir sehr beliebte Pole-Position an der Ampel lässt sich auch mit unserem kleinsten Fünftürer recht gut verwerten. Apropos Fünftürer: Beim Anblick der Hintertüren war ich zunächst skeptisch, wie ich mein Fahrgestell (man verzeihe mir das Wortspiel, aber ich konnte nicht wiederstehen) am besten da rein bekomme. Aber Test ist Test und damals im ADAM S konnte ich auch bequem auf der Rückbank sitzen. Und siehe da, der KARL bietet für einen Kleinstwagen viel Platz auf übersichtlichen Abmessungen. Für normale Strecken fühl ich mich mit meinen 1,77m plus gemittelte 8cm Absatz somit ganz gut aufgehoben und gerade im Kopfbereich nicht eingeengt. Das stimmt mich positiv fürs nächste Date.

PS: Das nächste Date mit Opel KARL findet übrigens in Amsterdam statt. Dort geht der Kleine Ende nächster Woche bei der Presse auf Eroberungstour.

* Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (117)

  1. Rückwärtsgang im Japaner-Style, ein Desaster, daran merkt man, dass es kein Opel ist. Sorry aber das ist so, bei einem Opel gehört der Rückwärtsgang vorne links neben dem 1. Gang und wird per Klappe eingelegt. In einer Zeit, in der alle von einander abkupfern sind solche Sachen wichtig für die Markenidentität!

    • Ich finde die -markenidentität auch sehr wichtig. Den KARL an sich finde ich für den Preis richtig gut, was man bisher so weiß. Aus Markenführungsgründen finde ich das Modell allerdings nicht so gut. Da das Modell sich designtechnisch schon stark von den üblichen Opelmodellen unterscheidet. Die Linienführung sowie Front- und Frontleuchten verraten schon seine eigentliche Herkunft. Schade, dass so essentielle Erfahrungen wie Gangschaltung nicht Opel typisch gestaltet sind. Aus kostentechnischen Gründen eventuell verständlich, aber die Marke wird dadurch nicht unverfälscht und konsequent erlebbar.

      • Finde bei diesem neuen Opel Modell den Preis auch echt KLasse, allerdings weicht das Modell selbst sehr von den bisherigen Opelmodellen ab, also mir gefällt es nicht so gut.

    • Stimmt, das ist auf jeden Fall das Kriterium schlecht hin! #kopfschüttel Sorry aber das ist doch ein wenig zu kleinlich gedacht!

      • @MIH77: Kleinlich vielleicht, aber um in der Champions league der starken Marken mitzuspielen, machen solche Details den konsequenten Unterschied.

      • @MIH77: Ja, Josh hat recht. Denn VW z.B. schaut auch auf noch so kleine Details und genau das macht den Unterschied!!!

    • Selbst “richtige” Opel hatten nicht alle den Rückwärtsgang an dieser Stelle. Und bei Automatik wird’s ebenfalls schwierig mit vorn links. 😉

      • Der Bruder/Spark-II hat sogar optional ein CVT-Getriebe (aber auch einen anderen, 1.4er-Motor) !

      • So und welcher Opel hat den Rückwärtsgang nicht vorne links??? Ich kenne aktuell keinen!

        • Aktuell nur der Combo. Aber es gab schon einige Ausnahmen von dieser “Regel”.

          • Der Fiat Doblo letztlich 😉

            Und Vivaro + Movano, wie schaut’s da wohl aus ?!

            Man werkelt halt mit anderen gemeinsam, da sind freilich Kosten/Kompromisse zu halten.

          • Der Combo ist kein Opel, sondern ein Fiat! Genau das sage ich ja, es ist kein richtiger Opel!!!

        • Z.B. hatte jedes Fahrzeug mit F23-Getriebe den Rückwärtstag hinten rechts: Vectra C, Astra H, Zafira B.

  2. Hauptsache er verkauft sich gut. Ich würde ihn sowieso nicht kaufen, ist einfach zu klein.

  3. Soso, Sie sind 1.77 m und der Herr ohne-Namen/in Bildern neben dran, wohl um 2 m ?!
    Wie sitzt dieser vorn (/hinten) ?!

    • Aber sie liest wohl auch regelmässig die Kommentare zu Ihren Berichten hier und gibt jetzt sogar schon ohne Nachfrage zweifach die Maße an 😉

      Wobei ich mich a) noch frage, wie das mit dem “gemittelt” zu verstehen ist (zwischen rechts und links oder gemittelt vom kompletten Schuhschrank 😉 ) und b) wenn das hier 8cm sind, dann ist “Er” wohl eher 30-40cm grösser als Mrs. W 😉

  4. Wow, das nenn ich wieder ein Auto.
    Der Innenraum sagt mir deutlich zu und der kleine kommt nicht so Protzig oder zu fein rüber.
    Und keiner könnte je behaupten das dieser Wagen mal 10000€ gekostet hat.
    Der Obere teil des Amaturenbrettes hat ähnlichkeiten zum Astra K.
    Das traurige daran ist, das der Tacho fast gleich ist 🙁
    Zwischen Günstigen Wagen und untere Mittelklasse (Kompaktwagen) gibt es kaum ein unterschied.
    Der Karl siegt deutlich gegen den Astra K. Mal sehen ob der Astra K deutlich verbessert wird.

    • Wieder typisch, du hast keinen von Beiden live gesehen und dennoch geht’s auch hier wieder los. Seufz.

    • Hier muss ich Didi vollkommen recht geben!!! Denn ich habe den Astra J(Astra K wir vermutl. noch hochwertiger), den Corsa E und den Karl in Genf verglichen, denn auch ich habe vermutet, dass das Cockpit ähnlich ist und mich extrem getäuscht!!! Es geht nämlich nicht um die Optik, die ist nicht teuer, sondern um die Haptik(Fühleffekt), denn der Materialunterschied ist enorm. Schon vom Corsa E zum Karl ist der Unterschied extrem.
      Einige Beispiele(Corsa E gegen Karl; beim Astra J ist es nicht mehr viel besser als beim Corsa E):
      1. Armaturenträger: Corsa E -> unterschäumter sehr hochwertiger(weicher) Kunststoff
      Karl -> sehr billiges Hartplastik!
      2. Türverkleidung: Corsa E -> hochwertiger weicher Stoffbezug
      Karl -> sehr billiger Kunststoff
      3. Entgratung: Corsa E -> alle Übergänge weich(nicht immer, aber die in Genf) und ohne Schnittgefahr
      Karl -> keine Entgratung
      etc.
      Man sollte ein Auto nie nach dem optischen Eindruck beurteilen, auch wenn er noch so hochwertig wirkt, kann es extrem billig sein. Ich will hier nicht sagen, dass der Karl schlecht ist, aber der Unterschied, zu den höheren Klassen & Adam ist doch deutlich und nahezu überall spürbar!

      PS: Außerdem wird der Karl in Korea produziert und Corsa + Adam in Deutschland respektive in Spanien!

    • Was spricht gegen den Karl? Nichts!!!! Dieses Auto sollte doch günstig sein.
      Oder! Es gibt Menschen für die ist ein Auto nur ein Fortbewegungsmittel.
      Das die Haptik nicht so gut ist wie Adam und Corsa war mir völlig klar.
      Macht aber nichts. Mal die Wettbewerber anschauen.

      • Ich finde den Karl auch sehr gelungen und ich glaube dieses Auto könnte ein richtiger Verkaufsrenner werden.
        Allerdings eine Karl S Version mit 1,0l Turbo und 115PS wäre mit Sicherheit auch ganz “nett”. 🙂

  5. Sympathischer Bericht. Daß Karl mit 75 PS so um die 170 km/ H fährt, hätte ich nicht gedacht. Dann kann man mit diesem Auto ja auchmal eine längere Strecke fahren. Bin gerade eben mit meiner Schwester ihrem ADAM GLAM 87 PS unterwegs gewesen, allerdings nur eine kurze Strecke. Das Cockpit finde ich wirklich schön und qualitativ sehr hochwertig. ( besser sogar als bei meinem Astra J ). Meine Schwester ist kürz- lich mit ADAM, meiner Mutter und 2 kleinen Koffern von Nordhessen nach Warne-münde gefahren. Sie mußte das Auto nehmen, da die Bahn gestreikt hatte um Ihre Kurzreise mit der Aida Diva machen zu können. Die ca 470 km mit so einem kleinen Auto kann man heutzutage auch gut fahren, und dass ziemlich schnell. Und sitzen kann ich mit meinen 1,91m und meiner schmalen Statur hinten ebenfalls. Das geht im Karl bestimmt noch besser. Meine Schwester wird von Bekannten oft auf Ihren ADAM Glam mit brauner Lackierung und weißem Dach und den schönen silbernen Türgriffen angesprochen. Da fallen dann Worte wie: ist der aber schick, und wem gehört der usw. alles sehr positiv!!! Ist halt Lifestyle. Der Karl ist zusätzlich die konventionelle, preisgünstige Variante mit 4 Türen. Hoffentlich bringt dass insgesamt Zusatzverkäufe.

    • Das wird Zusatzverkäufe/mehr Absatz bringen, da bin ich mir sicher. Corsa und Adam sind andere Fahrzeugklassen/Konzepte mit anderer Käuferklientel. Der Karl ist richtig gut gelungen, was man so auf den Bildern erkennen kann ist er keine rollende Verzichtserklärung, auch nicht in der Einstiegsversion, sondern ein vollwertiges und sicheres Auto der Kleinstfahrzeugklasse. Ein weiterer Schritt vorwärts für Opel. Kanibalisierungseffekte sehe ich nicht. Und wenn, dann nur marginal/nicht ins Gewicht fallend.

  6. Ich finde den Karl für einen Kleinwagen optisch sehr gelungen, jedenfalls machen die offiziellen Bilder einen guten Eindruck. Ich freue mich, den Karl das erste mal live zu sehen und hoffe, dass der bisherige Eindruck sich in live bestätigt. Wobei ich Michi1 zustimme, der Rückwärtsgang gehört bei einem Opel links neben den 1. Gang. Das ist ein typisches Opelmerkmal und ich finde es schon sehr eigen, diese Anordnung beim Karl nicht wiederzufinden. Liebe Moderatoren, könnt ihr uns die Gründe nennen??? Liegt sicherlich daran, dass es das gleiche wie im Spark ist, aber wäre diese Modifikation so aufwendig gewesen? Gespannt bin ich auch, wie sich der 3-Zylinder ohne Turbo schlägt. Darf schon etwas gesagt oder wenigstens angedeutet werden, ob es eine LPG-Variante geben wird? Einen Diesel wird Opel im Karl ja vermutlich nicht bringen, von daher wäre eine LPG-Variante m.E. eine gute Alternative.

      • Danke für die Info didi! Das freut mich, vor allem weil sich der 3-Zylinder ja für mehrere Modelle als LPG-Variante anbietet, aber dann natürlich mit Turbo. 🙂

        • Der Karl mit LPG dürfte für manchen Berufspendler (aber nicht nur für den) eine interessante Option sein. Würde mich freuen wenn Opel das so macht, didis Anmerkung zu typklassen.de lässt ja hoffen.

          • Das sehe ich genauso. Der Arbeitsweg meiner Freundin beträgt ca. 70km täglich (35km hin und 35km zurück) und besteht fast nur aus Autobahn und Landstraße. Aktuell verrichtet unser Corsa D LPG diese Aufgabe sehr gut, einziges Manko sind die hohen Drehzahlen bei Autobahngeschwindigkeit. Letzteres wird zwar im Karl sicher auch nicht besser, aber eine Alternative als LPG-Variante wäre er sicher für uns, wenn der Corsa mal ersetzt wird.

          • Der Basis-Motor hat im schwereren Corsa halt kaum Chancen, da lässt man ihn gnadenlos drehen, kenne das auch ohne LPG, seufz.

          • Leider ist nicht nur der Basismotor(des Corsa) so “lahm”, sondern auch alle anderen ohne Turbo! Beim Corsa fehlt bei den Saugern der 6.Gang! Was jedoch beim E nicht mehr stört, denn dort hat man ja den 100PS mit Turbo, denn ich sehr, sehr gut finde! Beim Karl wären 6 Gänge auch schön, aber wenn nicht könnte man das 5 Gang Getriebe wenigstens so übersetzen, dass man nicht schon 3000U/Min hat bei 100km/h sondern vielleicht nur 2500U/Min.

        • Ich zweifle allerdings daran, dass die Turbodreizylinder mit LPG kommen, da diese Motoren eine Direkteinspritzung haben, hingegen der 3-Töpfer aus dem Karl eine Saugrohreinspritzung. Außerdem sind die 3-Zylinderturbos per se schon sehr teuer, weshalb eine Aufrüstung auf LPG wohl den Rahmen für viele preissensible Kunden sprengen würde…

          • Das ist stark anzunehmen, denn bereits im Corsa-E ist auch weiterhin nur ein (1.4er) Saugrohreinspritzer/ohne Turbo.

  7. Hier hätte ich eine Verbesserungsliste für den Adam als Facelift:

    -Einfaches LED Frontlicht für den Adam (wenn Opel konsequent als Lichtexperte gelten soll- Matrix wäre wahrscheinlich zu teuer)

    – hellbraune Ausstattung nicht nur für den Rocks sondern auch für die anderen Modelle
    – Sondermodelle von hippen Designlabels (Liebeskind Berlin -Adam als deutsches Fahrzeug).
    – Türverkleidungen in Softkunststoff, damit das Fahrzeug vollständig hochwertig wirkt.
    – Handschuhfach, innen beflockt und solideres Gefühl beim öffnen Wunsch schließen (Schließgeräusch den Öffners, nicht dünn kunststoffartig)
    – Alle Chromringe der Klimaregler als Aluringe, wirkt hochwertiger und vor allem ein solideres Drehgefühl (wirkt nach Kunststoffzahnrad)

    Sonst finde ich den Adam perfekt vor allem mit dem 115PS Dreizylinder!

    • Ja genau, allerlei Sondermodelle in Anlehnung an deutsche Traditionsmarken im Dress von:

      Adidas, AEG, Allianz, ALDI, Bayer, BASF, Billy Boy, Bitburger, BRAUN, Dr. Oetker, Milka, Miele, Haribo, Jägermeister, Persil, Ritter Sport, Trigema,.. 😉

      Aber mal ernsthaft: Fehlt da nicht noch ein schwarzer Dachhimmel/Säulen ?!

    • @Josh Ich würde zu deinen Verbesserungsvorschlägen für den Adam noch eine bessere Ausleuchtung des Handschuhfachs 😉 und Gurtzureicher hinzufügen.

  8. Danke für die Fahreindrücke! 🙂

    Wann ist eigentlich Verkaufsstart? Wird es eine offizielle Vorstellung im Rahmen der Händlerpräsentation geben? Oder wird er nur in den Verkaufsraum gestellt? 😉

      • Echt jetzt ? Dann muß ich ja doch gleich mal probesitzen, mindestens.
        Aber klar eigentlich, irgendwann muß ja deutschlandweit zunehmend ausgeliefert werden. Damit Punkt zu Party-Beginn auch was dasteht.

        @Frau Wetzstein: Bei welchem FOH gibt’s die besten (alk-freien) Cocktails ? 😉

    • @Tobias Hartmann: Kiesi weiter unten hat die richtige Info. Offizielle Vorstellung des Opel KARL beim Händler ist der 20. Juni. Davor startet noch die zweiwöchige Pressevorstellung am 28. Mai, von der ich dann auch berichten werde.

    • Joh, mich vertrösten hier alle auf das besagte Datum – jetzt/vorher hätte man angeblich nix dastehen. “Toll” und das unmittelbar neben dem Stammwerk – muss ich mich wohl zu anderer Straßenseite begeben und am Adam-Opel-Haus die Nase platt drücken. Dort im Foyer steht doch bestimmt einer ?!

      PS: Zuhause steht 2 Straßen weiter bei mir eigentlich seit Monaten schon einer rum, nur den Fahrer dazu noch nie “abgefangen” 😉

        • Unverschlossen zum probesitzen ?
          Denn allein das äußere ist mir nachbarschaftlich wie gesagt schon hinreichend bekannt.

          Bei mobile.de ist er bereits mehrfach direkt zu haben. Andernorts wird bereits Mit 1/2-Jahr Lieferzeit verschreckt.
          und das Prospekt gibt OnStar erst für Jan’16 zur Verfügung !

          • Je später OnStar kommt desto besser. Bis dahin kann man noch Autos ohne unbegrenzte Überwachung kaufen!!!

          • @Vann: Ist bloß eine Alibi-/Beruhigungsfunktion. Mit OnStar ist man immer und überall überwacht!

            @didi: Wer kauft schon einen Karl??? Jeder der sich etwas besseres leisten kann kauft keinen Karl, da er zu wenig Opel Tugenden hat!!!

  9. Ich hab direkt eine frage zum Onstar System.
    Lohnt sich das System für Pendler oder Kurzstrecken fahrer?
    Oder Besser gefragt.
    Für wem lohnt sich das System?

    • Für wen lohnt sich eine ADAC-Mitgliedschaft/Pannenservice, wenn es die eigene Kfz-Versicherungn auch und günstiger anbietet ?

      OnStar ist halt ein Concierge Service, der einem Google+Co abnimmt. Man kann es denn zunächst kostenfrei testen (hätte aber die Hardware auf jeden Fall gekauft ;-).

      Ob Kurztrecke/Pendler, das Strecken(längen)profil als solches, für ein Ja/Nein zu OnStar maßgeblich sind. Womöglich weniger von belang, als persönliche Gedanken zu Bequemlichkeit & Lifestyle.

      • Das ist ja richtig philosophisch formuliert … 🙂

        Mich überzeugt OnStar aber auch nicht. Ob das nach dem ersten Jahr für ca. 20 Euro im Monat einen Mehrwert gegenüber einem gut angebundenem Smartphone mit diversen Apps bringt? Für Vielfahrer innerhalb der EU vielleicht, weil wohl keine Verbindungsgebühren anfallen.

  10. – Offtopic –
    Hat jemand was mitbekommen ob Opel dieses Jahr die Fangemeinde von Wolfsburg beim gti treffen am See aufmischen konnte ? Ich hab leider nichts gefunden bislang und Bitte sehr um eine Fortsetzung zumindest nächstes Jahr dann wieder 🙂

    • Leider keine Ahnung… Aber dafür jetzt Pokalfinale:
      Tradition vs Plastikclub
      Klopp vs Verräter Hecking (bin Alemanne)
      Opel vs den großen Satan

      Drum, Hauptsache den Wölfen in Berlin einen einschenken, aber Wörthersee wird auch gerne genommen… 🙂

    • @Dew Hast du dir das letzte Video von Opel angesehen?? Mit den letzten Sätzen??
      Die Tauben hat man in Oschersleben als “Symbol des Friedens zwischen den Marken VW und Opel” steigen lassen. Der letzte Satz “Uns verbindet alle eine Leidenschaft”.
      Geh davon aus das 2014 die letzte Aktion von Opel war.
      Ich finde es in Ordnung, wir hatten unseren Spaß, irgendwann muss auch mal gut sein. 😉

    • Die Brillen und die T-Shirts waren perfektes Guerilla-Marketing. So etwas läuft sich aber schnell tot. Wenn denen was neues einfällt, kommt das bestimmt wieder was. Ich finde, sie finden bei Opel das richtige Maß, das muß man nicht übertreiben.

      Die Idee mit der GTI-Wette bei FB heute war ja auch nett. Leider haben sie da einen ungeeigneten Mitspieler. 😉

  11. Mal so in die Runde gefragt:
    Wer liest von Euch eigentlich das Bordbuch/die Betriebsanleitung (bevor ! er das jew. Auto benutzt ;-), bzw. überhaupt irgendwann mal ? Geschweige als Mann..

    In Langeweile/Spannung der Lieferzeit evtl. vorab die pdf. noch, dank opel.at !

    Aber mal ehrlich, wenn einem alternativ alles so “nett” vorgeführt werden würde…

    www. youtube. com/watch?v=aKjW3dtveZw

    Eine deutsche Version lässt wohl auf sich warten 😉

    • Augmented Reality ist bequemer. Ich meine eine App mit Augmeted Reality gibt es doch schon oder noch nicht? Spart Zeit und man erhält direkte Info. Mit der Smartphone Kamera visiert man bspw den Klimaschalter an und erhält die Erklärung zur Klima direkt angezeigt.

    • Sollten die Verkäufer eines Opels nicht das meiste erklären?
      Jetzt mal im ernst.
      Wenn du ein Neuwagen kaufst bekommst du die Bedienungsanleitung erst bei der abholung. Und wer liest bei der Abholung des Wagens die Bedienungsanleitung?
      Eventuell wäre eine Bedienungsanleitung im Infotainment System,das genau diese Extras Abdeckt die der Wagen auch hat. Eine Youtube bedienungsanleitung finde ich nicht sehr Praktisch und deutlich zu aufwendig.

      Hab grad bei Grip das Motormagazin “Die Heiligen Hallen von Opel” gesehen und guten von Opel Classic hatten eine Methode die sehr Gelungen war.
      Übrigens ein hoch auf Opel Classik, einfach super was ihr Macht und wie ihr die Schwarze Witwe aufgebaut habt 🙂
      Habt ihr auch die Monza Studie oder die GTC Studie auf Lager?
      Vllt wäre eine Berichterstattung vom Innenraum bis hin zum Außendesign von Nöten. Sind die Studien auch Fahrbar?

  12. Bei der Fahrzeugübergabe sitzt der Verkäufer neben mir im Auto und erklärt mir die wichtigsten Funktionen. Was ich erst nicht verstanden habe, war die Bedienung des Navis bei meinem Astra J. ( Navi Knopf und dann Dest…) Mit den angeblich zu vielen anderen Knöpfen in der Mittelkonsole komme ich gut zurecht. Meinen Astra J habe ich übrigens an dem Samstag unmittelbar vor der ADAM – Premiere in Empfang genommen. War schon lustig ein Astra ST und sonst nur ADAMS im Showroom. Mein Verkäufer macht dann immer noch den Witz, ob auch ein Motor vorne drin ist. Zum Abschluß macht er noch ein Foto von mir und meinem Fahrzeug. Die Bedienungs-anleitung lese ich mir schon durch. Die Funktion, dass ich die vorderen Fenster mit der Fernbedienung öffnen und schließen kann, habe ich aus der Anleitung erfahren. Meine Schwester liest sich die Anleitung gar nicht durch. Von Astra H auf ADAM ist da schon eine Umstellung. Die Lenkradheizung weiß Sie jetzt auf jeden Fall zu schätzen. Die anderen Funktionen muß ich Ihr auf jeden Fall erklären. Das Telefonieren mit dem Smartphone klappt mitlerweile auch schon.
    Die Sendung Grip habe ich nicht gesehen, finde ich aber gut gemacht. Kürzlich haben die Grip Leute auch so eine Story über die Oldtimer / Yougtimer bei anderen Marken gezeigt. Die standen dann in verschiedenen geheimen Hallen. Ich war vor ein paar Jahren in dem neugebauten Mercedes Museum in Stuttgart. Das war schon interessant. Bei der Werksführung vor ein paar Monaten kam ich ja auch in die heiligen Opelhallen. Verschiedene Studien sind glaube ich aus Kunststoff, die Räder und auch die Innenausstattung sind nur angedeutet. Die Karosserien dürfen nicht berührt werden, da Schäden nicht zu reparieren sind. Der Rekord vom Herberger und auch der schwarze Kadett GSI vom Kanzler Schmidt war zu sehen. Ebenso eins der letzten GM -Elektroautos ganz futoristisch. Eine dauerhafte Ausstellung oder Museum wäre ratsam.

    • Ist unteranderem hier zu sehen.
      nowtv. de/rtl2/grip-das-motormagazin/asphaltduell-deutschland-vs-usa-die-revanche/player
      Ab Minute 12, Teil 4 und 5.
      Viel Spass.

      • Danke für die Info. Die Sendung war ja wirklich top! Der Moderator ist ja wirklich ein Autofreak. So einen alten Opel GT hätte ich ja schon ganz gerne. Da ich diese Woche Urlaub habe, bin ich noch am Überlegen ob ich mal die ca 210 km nach Oschersleben fahre, um mir dieses Opeltreffen anzuschauen. Man sieht da ja bestimmt auch viele Opelmodelle verschiedener Baujahre. Ich weiß nur noch nicht, ob sich diese Reise für einen halben Tag lohnt. Diese Klassikwerkstatt ist schon toll.

  13. Ich stell mir grad die Frage, warum Opel ein 8 Gang Automatik rausbringen möchte?
    Fiat hat in seinen 500X bereits ein 9 Gang Automatik.

    Vllt sollte Opel gleich ein 10 oder 12 Gang Automatik raus bringen.

    • Ist mehr immer und gleich besser ?!

      Womöglich entwickelt man sowas auch nicht in ein paar Wochen (?)!

    • Ich gebe Didi recht. Beim Schaltgetriebe sind 6 Gänge deutlich besser als 5 Gänge, aber bei der Automatik ist der Unterschied vom 8- zum 9-Gang Wandler nicht mehr so groß. Ein Vergleichstest von Mercedes E-Klasse(9-Gang) und BMW 5er(8-Gang) hat deutlich bewiesen, dass das 9-Gang nichts oder nur wenig bringt. Außerdem braucht man immer noch größere Drehmomente um die Gänge überhaupt zu nutzen und Opel braucht massentaugliche Getriebe!

  14. @Philipp Quanz Es kursieren seit heute “offizielle” Bilder des Astras durchs Netz. Wenn die Bilder wirklich echt sind (wovon auszugehen ist) dann Hut ab der Astra ist ein absolut chices Auto geworden, sowohl außen als auch innen. 🙂

  15. jo, dem schließe ich mich an. sehr gut!

    http : // www .worldcarfans. com/115060194621/2016-opel-astra-first-official-images-hit-the-web/lowphotos#1

  16. Den Innenraum finde ich sehr hochwertig und gelungen. Außen muss ich mich an zwei Dinge gewöhnen: Der hintere Abschluss im Bereich der C-Säule sowie die geteilte Chromspange vorne im Grill. Da hätte ein schmalerer Flügel wie beim Astra J womöglich eleganter ausgesehen. Aber ansonsten: Hut ab!

    • Zu allerlei Details hätte ich da zugern ein erklärendes Gespräch mit den Designern !

      Wieso z.B. schließt diese Chromspange am unteren Rand nicht bündig an die spitze Ecke der Scheinwerfer.
      Gewollt um zu “provozieren”/Unruhe in allzu viel Harmonie zu bringen.

      Genauso die Chromleiste über den Fenstern, puh, deren quasi gekapptes Ende hinten an der C-Säule…
      (interessant wären auch alternative Varianten zur Chromleiste: unten angesetzt, bzw. gänzlich oder gar nicht)

      Und ja, diese C-Säulen-Verkleidung, nun ja, der LIVE-Eindruck fehlt. Zumal manche Bilder unglücklich wirken. Die Räder klein, im Radhaus fast versteckt, massiger hoher Blechkörper darüber, wie hier…

      www. worldcarfans. com/115060194621/2016-opel-astra-first-official-images-hit-the-web/highphotos#1

      • Eines ist jedoch sicherlich Pflicht, gerade im Bereich der Chromleiste am oberen Dachverlauf vorbei: Nämlich eine piekfeine und pingelige Verarbeitung ohne irgendwelche Versätze im Verlauf oder bei den Leisten. Die Fotos hier zeigen, wie es aussehen soll. Doch in der Realität hat man ja schon manch anderes erlebt. Leute, das muss sitzen. Gerade, wenn Design auch wirken soll.

        • Leider ist es so, das Vorzeige Modelle Pingelig Per Hand zusammen Geschustert wurden und die Massen Produktion hingegen, sind auf dem Fließband Gefertigt, da muss eine Streckenkontrolle eingeführt werden die nochmal nachprüft ob alles Sitzt und past um Genau diese Fehler, wie du Sie beschrieben hast zu Vermeiden.
          ergo Qualitätskontrollen.

      • Würde auf den Offiziellen Astra K Post warten, habe selber auch ein paar Fragen richtung Design, Technik und Release 🙂

  17. Das Außendesign ist bis auf zwei kleinigkeiten Gelungen.
    1. Abstehende Opel Emblem am Heck setzt die Optik etwas Knopfiges, das ebenso nicht zum Design Passt.
    2. Die Frontscheinwerfer haben unten rum eine Rundung, die zu den Heckscheinwerfer, die mehr Eckig sind und nur leichte Rundungen Zeigen als die Frontscheinwerfer.

    Was mir Fragen aufwirft sind die auf dem Fotos Überdimensionale Tankklappe und warum ihr bei den Nebelscheinwerfer nicht auf LED umgedacht habt?

    Vom Innen Design bin ich nicht wirklich Überrascht, da mir Klar war, das der Karl die Gene weiter trägt. Was mir Stört, ist das Tacho mit den mini Dispay, da hättet ihr 2″ Größer geben können und des es keine Ablage unter der Klimaschaltung gibt. Was Verbirgt sich nun dahinter?
    Außerdem ist mir Aufgefallen das die Lichtschalter ziemlich tief unten sitzen, das hat mir beim Corsa und Adam nicht Gefallen, da je nach H. Größe und Sitzlage muss man sich Wirklich Vorbeugen um ran zu kommen.
    Ansonsten hoffe ich, das der Nutzer die Innenraumbeleuchtung nach sein Ermessen Dimmen und auch seine Farbe Wählen kann. Zb. Tacho Blau, Infotainment Weiß und die Ambiente Beleuchtung Rot…
    Und Bitte kein Klarvierlack.
    Ansonsten top.

    • Innenraumbeleuchtung individuell? Irgendwann ist es aber auch gut. Anzupassende Ambientebeleuchtung gibt es ja schon bei manchen Fahrzeugen, aber dass man jetzt noch das Nachtdesign (das ja auch den Hersteller widerspiegelt) nach Lust und Laune einstellen können soll, übersteigt doch ein bisschen die Fantasie… Wir sind immer noch in der Kompaktklasse… Und Klavierlack ist im Falle des ersten Fotos sehr hochwertig, wie ich finde. Aber jedem das Seine. 😉

      • Dann hattest du noch kein Auto mit Klavierlack Design. Die Pflege ist extrem aufwendig, ansonsten Verstumpft der Lack und wirkt alles andere als Hochwertig. Siehe Astra H oder Insignia.
        Dann Lieber Hochwertige Leder Bezüge mit Farbigen Nähten wie der Cascada es hat.
        Ist deutlich einfacher zu Pflegen.

        • Ich hab sogar zurzeit ein Auto mit Klavierlack (Insignia Innovation mit schwarzem Klavierlack / OPC-line). Die Pflege ist nicht aufwändiger als bei sonstigen Dekoren. Da ist auch nichts verstumpft oder verkratzt. Es kommt auf die Pflege an sich und auch auf das Pflegemittel an. Daran sieht man aber deutlich, wer sein Auto häufig pflegt und wer nicht. Nichts für ungut. 🙂

          • Ich hab den Astra H GTC und muss Jede Woche mit Destiliertes Wasser und Microfasertuch rüber Wischen. Außerdem hat jeder eine andere Haut Oberfläche, das liegt unteranderem an seine Berufliche Tätigkeit und dessen Haut typ.
            Am ende Hilft Polieren.
            Außerdem Nervt es, da ich kein Pflegehinweis in der Bedienungsanleitung gefunden habe. Wenn ein Hersteller so eine Oberfläche anbietet sollte er auch Pflegehinweise Geben. Und dessen Käufer Informieren wie der Wagen Gepflegt wird.
            Sei es Ledersitze, Klavierlack, Chrom, PKW Lack…

    • Ich hätte noch eine kleinigkeit anzumerken.
      Kommt es mir das nur Vor oder wird das Bauteil, wo die Kamera und der Regen, Lichtsensor sitzt Klumpiger und Größer? Das Schränkt doch die Sicht extrem ein. Überhaupt wenn man an der Ampel steht.
      Es geht doch kleiner und mit Sciherheit auch weniger im Sichtfeld des Fahrers.

  18. Das Interieur finde ich sehr gelungen! Bin auf manche Kunststoffkombinationen und die Farben in Echt gespannt. Besonders die Nähte in der Mittelkonsole gefallen mir. Diese wirkt dadurch wuchtiger, was zumindest auf den Bildern so wirkt als wäre das Querbrett der Amaturen kleiner wirkt (ist halt nur ein Foto). Ich dachte oben gäbe es auch Ziernähte. Die Griffe finde ich gut. Von außen naja auf dem ersten Blick haut es mich nicht 100prozentig um. Es geht natürtlich nichts über eine Live ansicht, aber der Grill und die Front haut mich noch nicht um. Ich hatte mir das größere Designänderungen gewünscht, obwohl mit die Stoßstange sehr gut gefällt. Die C-Säule kann ich erst live bewerten. Manches Design muss sich erst setzen, war bei mir beim Adam zunächst auch. Jetzt finde ich den super.

    Mich würde ein Blick in den Font interessieren. Wird es wohl ein volldigitales Tacho geben?

  19. Eine Bitte an OPEL.de, ihr macht für den Karl doch was anderes als das hier (?)!!!

    www. youtube. com/watch?v=RBcT8XGqbCw

    So eine besch…”Rück”-Synchronisation ins Deutsche, neben derm besch… Plot.

    Ironie zum deutschtümeln dort, der Schauspieler auf dem Beifahrersitz.
    August Diehl: SS-Sturmbannführer Dieter Hellstrom bei “Inglorious Basterds” ! 😉

  20. Ich habe mir gerade köstliche Spots zum Smart ForFour angeschaut, zumindest in Spanien ist man ungemein lockerer + kreativer drauf…

    www. youtube. com/watch?v=m6DDJ1iIdPM

    www. youtube. com/watch?v=csoNpr3Z1Jo

    Und noch mehr in der Art: Ich fahr Smart, huch, der hat ja auch eine Rückbank und…!

    Aber auch hierzulande hat man ganz mercedes-like niveau !…

    www. wuv. de/videos/redaktionsarchiv/tv_spot_kids_fuer_den_smart_forfour

    “Wenn du das falsche Auto fährst, lernen deine Kinder die falschen Worte.” GENIAL.

  21. Hätte man den Karl nicht besser als Chevy gebracht?
    Bin zwar Opel fan, muss aber sagen ohne Aveo und Cruze, fehlt mir was…
    Die Cruze 2 Fotos aus china finde ich einfach super… :-))

    • Wer/was war Chevi ? Hier in Europa ?!

      Corvette + Camaro gerne weiternhin, sogar forciert !
      Ansonsten war die Sache doch jetzt wieder ziemlich schnell abgewirtschaftet.
      Da holte sich mancher FOH auch lieber Skoda, Toyota oder sonstwen als 2.Marke/Standbein ins Haus !

    • Damit man Opel weiterhin in den Abgrund wirtschaftet. Chevy’s gehört nach Amerika und das sollen sie auch bleiben(exkl. Corvette & Camaro)!!!

    • Jein, gewiss hast das Heck was vom Kia Picanto.
      Die Flanke mit 2 Kerben, jew. separat einen Türgriffe durchdringen, wollen Dynamik erheischen. Darunter aber schon gesamtheitlich die bekannte Sichel !

      Und vorn, da ist es dann halt Grill+Spange zur Marke – aber auch die Schürze, sie hat fast die Dynamik von Cascada und Corsa-E, zitiert sie im Charakter !

      Letztlich muss man den Wagen in einer frechen Farbe wählen, das ist mehr als die halbe Miete.

      Einen Sportwagen zu designen ist Kinderspiel, das wird dir jeder Experte bestätigen. Klein(st)wagen sind dagegen die hohe Kunst in allem (Kosten, Kürze, Kompromisse) !

      @Andy: Den Spark-II schon angeschaut, gefällt er dir tatsächlich besser ?

  22. Ein sehr gut geschriebener Artikel – liest sich sehr locker und humorvoll 🙂

    Das mit dem Rückwärtsgang finde ich allerdings sehr störend – wenn man einen Opel fährt, dann sollte der Opel sich so anfühlen wie ein Opel – dazu gehört der Rückwärtsgang links neben den 1. Gang.

  23. Karl ! Karl !….also morgen ist zwar immer noch nicht der 20., doch wenn allerlei mir schon aufbinden in der Kiste gesessen zu haben.
    Da kann das Autohaus am Stammsitz den nicht länger verhüllt im Verkaufsraum stehen lassen – oder ?!?
    Ansonsten mal am anderen Mainufer schauen, ttzzzz…

    • Dort sagt Clooodia dann auch “C’est une allemande!”
      Das könnte auch zu Billy Boy Kondome passen 😉

  24. So. Platz genommen hab ich. Nett. Freilich mit meinen 1.98m ähnlich ausgereizt wie AdAM + Corsa. Sitzeinstellung ganz hinten-unten bedeutet hier dann 3-Sitzer. Das Ambiente entsprechend der Klasse.
    Tatsächlich ist halt nur das vordere Radhaus spärlich mit Steinschlagschutz ausgekleidet, hinten gar nicht. Bei den Kontrahenten in der Preisklasse aber nicht anders/wenn überhaupt.

    Was ganz anderes aber schon geradezu typisches Erlebnis vor Ort. Null Reaktion der Verkäufer im Umfeld. Ok, ich kommen selbst zu Recht (strahlt man wohl auch aus 😉

    ABER, eine ältere Frau war wohl auf der Suche nach einem Ersatz für vorhandenes (Corsa-B und Omega wie ich ungefragt erfuhr) und fragte prompt + direkt mich:
    “Wie sitzen sie denn im Karl ? Ist der gut ?? Ist der…???”

    So ging das eine ganze Zeit auch an div. anderen Opel-Modellen (!!!), ich dachte ich bin im falschen Film, mit Jacke sah ich eigentlich nicht wie ein Verkäufer aus und wollte das schon korrigierend+höflich erklären.
    Ja bis sie selbst mir vor verlassen des Autohaus erklärte, “die Verkäufer hier vertiefen sich nur noch weiter in ihre Computer rein, statt einen als Kunden wahrzunehmen/bedienen…!”
    Was konnte ich ihr darauf wohl nur antworten (?)!

    • Das ist leider bei den meisten Opelhäusern der Fall. Das habe ich leider selber schon zur genüge erlebt!!!

  25. So. Wo bleibt/ist jetzt unserer, der DEUTSCHE Werbespot zum Karl ?!?!?

    Mit Bettina ? Nadja ?? Karoline ???!

    • Zumindestens erwähnt wurde dies beim gestrigen Klassikertreffen an den Opel Villen. Der Opel Karl war zwar nicht zu sehen, dafür aber der Opel Chef höchstpersönlich. Im kurzen Gespräch auf der Treppe der Villa betonte Herr Neumann auch den Sieg des Karls in der Autobild, was die Zuschauer glaube ich, sehr gut fanden. Das war ein sympathischer Auftritt vom Opel Chef und auch vom Bürgermeister der Stadt Rüsselsheim. Auch der private Oldtimer von Herrn Neumann machte eine gute Figur. War eine gelungene Veranstaltung in Rüsselsheim bei bestem Wetter. Viele Besucher und viele schöne Youngtimer und Oldtimer. Trotzdem fehlt natürlich ein geeigneter Spot. So eine Premiere wie beim neuen Corsa gab es glaube ich auch nicht.

      • Das kann ich mir bei dem Wetter gut vorstellen, bzw. war die letzten Jahre ja dort…

        www. opel-blog.com /2014/07/04/opelvillen-didi-ganz-in-beige-mit-pappdeckel/

        media. gm. com/media/de/de/opel/news.detail.html/content/Pages/news/de/de/2015/opel/06-28-klassikertreffen-opel-villen.html

        Nur leider gestern früh bis nachmittag anderweitig gebunden.

        • Dann hast du ja wirklich was versäumt. Ich war schon ca 9:30 Uhr dort gewesen. Vor drei Jahren war ich schon mal da gewesen aber erst gegen 12:00 Uhr. Da war es dann schon ein Problem einen Parkplatz für seinen Nichtoldtimer zu bekommen. Als ich um 13:00 Uhr wegging strömten immer noch Oldtimer/Youngtimer nach Rüsselsheim. Das kam dann zu Staus in der Stadt. Zum Hessentag 2017 muß da jedenfalls noch ein Verkehrskonzept erarbeitet werden. Trotzdem war das eine gelungene Veranstaltung in einem tollen Ambiente.

          • Der Hessentag (seufz), das ist dann von anderer Natur+Logistik.
            Aber dort bei den Opel-Villen für diese Veranstaltung (“Event”), exakt die passende Örtlichkeit (“Location”)!

  26. Hallo Ihr Lieben Alle !
    Auch ich habe mir einen Opel Karl gekauft und zwar aus Überzeugung !
    Dieses Wägelchen ist ein Echter Wagen für`s Volk
    ein Anderes gibt es nicht weil ein und aussteigen ohne sich die Knochen
    aufzuschlagen nicht gibt !
    Selbstverständlich kann man auch ein Anderes Auto kaufen aber wie ?
    Brief bei der Bank ?
    Nein danke lieber nicht da lgern schon viel zuviele !
    Wer sich echte Gedanken macht wird ein vergleichbares Fahrzeug garnicht finden können !!!
    Also Leute Autokaufen hat auch immer etwas mit Hirn zu tun .
    Der Opel Karl ist ein richtiges Auto mit dem ich sehr viel Spass haben werde .