avatar

Corsa Entwicklung OPC Technik Video

Corsa OPC: Prädikat FSD-gedämpft

,


Opel Corsa OPCÜber 18 Monate arbeitete das Entwicklerteam rund um Volker Strycek mit all seiner Erfahrung, Expertise und Euphorie am Package für den neuen Corsa OPC – mit einem Ziel vor Augen: Die Messlatte nochmals höher zu legen. Keine kleine Herausforderung, war der Corsa D OPC immerhin „Hot Hatch of the Year“. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Alles bleibt besser. Davon konnte sich auch die Fachpresse in Bilbao ein Bild machen. Ihr Urteil zum Corsa OPC fiel hervorragend aus, was neben dem Fahrwerk auch dem Motor geschuldet ist. Dieser sorgte insbesondere im unteren Drehzahlbereich für ein spürbar verbessertes Ansprechverhalten, was auf den baskischen Küstenstraßen für Fahrspaß pur sorgte. Typisch OPC eben.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Opel Corsa OPC mit 152 kW/207 PS kombiniert 7,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 174 g/km; Effizienzklasse F (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).*

CorsaOPC_torquegraph

Auf viel positive Resonanz stießen auch die neuen FSD-Dämpfer (Frequency Selective Damping). Dank dieses Systems liegt die Corsa OPC-Variante nämlich immer da, wo ein Sportwagen hingehört: nah am Asphalt. Grund genug, mit Entwicklungsingenieur Björn Zuchhold ins Detail zu gehen:

Welche Vorteile bietet die neue FSD-Dämpfertechnologie?

Maßgeblich in der Chassis-Entwicklung des neuen Corsa OPC war die innovative FSD-Dämpfertechnologie, die wir gemeinsam mit den Spezialisten von Koni entwickelt haben. Diese ermöglicht eine Anpassung der Dämpferkräfte an die Bewegungsfrequenz des Fahrzeugs und erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern schafft auch den Spagat zwischen kompromissloser Sportlichkeit und einem gepflegten Maß an Komfort. Auf der Rennstrecke profitiert der OPC-Fahrer von mehr Grip und ausgeprägter Fahrzeugstabilität in schnellen Passagen und Kurven. Gleichzeitig erlaubt die FSD-Technologie alltagsgerechte Fortbewegung.

Sind so auch schnellere Rundenzeiten möglich?

Definitiv ja. Unser FSD-System im Corsa OPC ermöglicht eine noch bessere Aufbaukontrolle. Im niedrigen Frequenzbereich (Handlingbereich) können die Dämpfkräfte höher ausgelegt werden, um eine noch bessere Fahrzeuganbindung an die Straße zu realisieren, was den Corsa OPC noch besser kontrollierbar macht. Zugstufentuning ist aber auch das A und O, wenn es um Komfort geht. Im hohen Frequenzbereich (Komfortbereich) können wir geringere Dämpfkräfte einstellen, um eine ausgewogene Balance zu realisieren. Die Dämpfungscharakteristik herkömmlicher Stoßdämpfer würde lediglich über eine Zugstufeneinstellung verfügen, was eine breite Auslegung massiv einschränkt.

Wie funktioniert das FSD-Sportfahrwerk?

Opel Corsa OPCDie FSD-Technologie ist komplett mechanisch realisiert. Über ein zusätzliches Ventil innerhalb des hydraulischen Ventilsystems des Stoßdämpfers entsteht ein kontrollierter paralleler Ölfluss. Damit kann die Dämpfkraft abhängig von der Bewegungsfrequenz des Fahrzeugs geändert werden. So sind wir in der Lage, über zusätzlich generierte Bypässe in der Zugstufe die Dämpfer zu beeinflussen. Das verleiht dem neuen Corsa OPC eine unglaubliche Agilität bei hohem Komfort.

Steht die FSD-Technologie nur Performance Pack-Kunden zur Verfügung?

Opel Corsa OPCWer sich einen neuen Corsa OPC bestellt, kann sich sowohl mit dem Performance Pack als auch in der regulären Auslegung an der neuen FSD-Technologie erfreuen. Es gibt allerdings zwei unterschiedliche Dämpferabstimmungen. Die Performance-Version ist spürbar aggressiver und Rennstrecken-fokussiert ausgelegt.

Welche Chassis-Komponenten sind sonst noch neu?

Corsa OPCWir spendierten dem neuen Corsa OPC eine überarbeitete Hinterachse mit veränderter Achsgeometrie und Rollrate. Im Zusammenspiel mit dem modifizierten Torsionsprofil ergibt sich ein noch besseres Ansprechverhalten im Vergleich zum Vorgänger. Selbst die Einschweißwinkel haben wir anders definiert. Ebenfalls komplett neu sind die Federauslegungen und Stabilisatoren, genauso wie die Lagerbuchsen zur Aufnahme der Hinterachse am Chassis.

Worauf fährst Du mehr ab: Performance Pack oder reguläre Version?

Schwierige Frage, da beide Systeme ihre Vorteile haben. Das ist ja das Schöne an meinem Job. Da hat man das Beste aus beiden Welten 🙂

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.