avatar

Astra Backstage Unternehmen Video

IAA 2015: Kanzlerin und Astra K Ton in Ton

,


Angela Merkel stattete soeben unserem Stand einen Besuch ab. Na und? werden viele sagen, eine Station von vielen auf dem traditionellen IAA-Rundgang der Bundeskanzlerin. Und genau deshalb wollten wir etwas Besonderes daraus machen. Etwas, woran sich Frau Merkel am Ende des Tages noch gerne erinnert. Was konnte das wohl sein? Die zündende Idee kam von unserem Team „Politik und Kommunikation“: KTN drückt der Kanzlerin eine Miniatur in die Hand. Und zwar nicht irgendeine, sondern ein Unikat: Das Modell des neuen Astra – farblich auf ihr aktuelles Outfit abgestimmt.

Die Aktion hat eine Vorgeschichte: Schon auf der IAA 2013 konnten wir unsere Staatenlenkerin mit einem Modellauto überraschen – einem ADAM in „Berry Red“, der nach eigenem Bekunden vortrefflich zu ihrem Blazer passte. Das war damals aber eher Zufall. Jetzt hieß also die Devise: Logistik statt Glückstreffer.

Wie war das noch gleich mit deutscher Präzision bei Opel? Also, das war der Plan: Einer unserer Fotografen lichtet die Kanzlerin um 10 Uhr bei ihrer Ankunft auf dem IAA-Gelände ab. Das Bild gelangt per E-Mail zum Opel-Designteam. Die Kollegen dort sind in einem eigens angemieteten Container auf dem IAA-Gelände mit Airbrush-Sprühpistole, einer alles umfassenden Farbpalette – angesichts derer selbst Pantone vor Neid erblassen würde – und sonstigen Lackier-Gerätschaften ausgerüstet. Und auch hier war punktgenaues Timing nötig. 30 Minuten dauert es, bis die Farbe gemischt und einsatzfertig ist, nochmals 30 Minuten verzögert der Trocknungsvorgang die Übergabe. Diesen Ablauf bannten wir auf Video, das dann während der Modellauto-Übergabe auf die LED-Wand unseres Standes projiziert werden sollte.

Nun ja, man wächst mit seinen Aufgaben. 😉 Und so folgten wir dem Plan minutiös. Politik und Kommunikation lieferte alle Informationen über den Kanzlerinnen-Blazer und den aktuellen Programmablauf, die Licht-, Sound- und Messe-Techniker bereiteten die Übertragungsinfrastruktur vor, wir vom Social Media Team kümmerten uns um die digitale Verbreitung und die Steuerung der beiden Video-Crews. Und siehe da: Alle Rädchen griffen ineinander und bei den Beteiligten sank der Puls pro ToDo, das abgehakt werden konnte. Kanzerlinfoto: Check. Modellauto-Lackierung: Check. Videoschnitt: Check. Blieb nur noch die Frage: Treffen wir mit unserem Kunstwerk Merkels Geschmack?

Halb 12 – Showtime. Merkel kommt am Opel-Stand an, wird von Dr. Karl-Thomas Neumann empfangen. KTN übergibt der Kanzlerin das frisch lackierte Modell des neuen Astra – in genau dem Farbton des Blazers, den sie an diesem Tag trägt. Zum Dank gab’s ein strahlendes Angie-Lächeln. Volltreffer.

Verbrauchs- und Emissionswerte Opel Insignia: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (42)

  1. Na, daß nenne ich mal eine gelungene Aktion!!! Dann wünsche ich der Kanzlerin auch viel Spaß mit dem kleinen weißen Astra. Dann können wir hoffentlich auch einen kleinen Astra am Opel Stand auf der IAA kaufen.

  2. Während bei den anderen wie es scheint nur noch der Tanz um das Goldene Kalb wichtig ist, versucht man hier, auf den Menschen einzugehen.

    Gut, der Regierungschef ist nicht gleich dem nächsten Karl-Kunden, aber die grundsätzliche Einstellung paßt mal!

  3. Tolle Idee, perfekt umgesetzt, endlich mal was anderes als das übliche “hofieren” der “Chefin”… 😉

  4. Schöne Aktion und mal ein etwas anders geartetes Geschenk für die Kanzlerin (als immer nur Blumen).
    Das Modellchen wird bestimmt mal einen hohen Sammlerwert haben, bei dieser limitierten Stückzahl und der prominenten Vorbesitzerin…?

  5. Mit fällt gerade ein kleines Detail im Konfigurator auf. Astra K Innovation, d.h. Topversion und dann “Singleton-Horn”…? Oh weh, Opel, Ihr werdet doch wohl nicht.

    Zum Vergleich: Mein Astra G “Comfort” aus 1998 hatte bereits ein Doppelton-Horn und meine sonstigen bisherigen Opel auch. Da sollte man jetzt wirklich net dran sparen.

    • Bedenke: das bringt vielleicht auch ein paar Gramm Gewichtsersparnis – Auch Kleinvieh macht Mist. Solange andere Verkehrsteilnehmer darauf reagieren ist mir der Klang der Hupe relativ egal.

      btw: Nette Idee mit der individuellen Lackierung, schade daß es keine ausgefallenere Farbe wurde.

      • Na komm, also ich hoffe, dass das sarkastisch gemeint ist. Natürlich ist der Klang einer Hupe nicht lebensnotwendig wichtig, aber Hupe ist auch nicht gleich Hupe. Sowas drückt auch die Wertigkeit eines Autos aus. Und da sollte man beim Astra schon auch aufpassen, dass er beim Hupen nicht wie ein Dacia klingt (… und jetzt nix für ungut, liebe Dacia-Fahrer 😉 ).

    • Unser Zafira B Innovation hat auch nur ein “Singleton-Horn” und das klingt mit Verlaub gasagt absolut Bescheiden! Wenn man da auf die Hupe drückt, kann man sich eigentlich nur schämen, so billig klingt das. Im Zafira-Forum findet man dazu einen schönen Thread: “Sind eure Hupen auch solche Rohrkrepierer?” Unser vorheriger Meriva A hatte ein Doppelton-Horn und unser kommender neuer Mokka Innovation hat ebenfalls eins, zum Glück.

      Einsparungen am Auto sollte der Kunde nicht nur nicht sehen, sondern auch nicht hören, nur dann sind sie wirklich akzeptabel. Es wäre sehr wünschenswert, wenn Einsparvorschläge der Kaufleute (aka Erbsenzähler) von Technikern und vom Vertrieb überprüft würden und dann im Zweifel eher abgelehnt würden.

  6. Meine güte, die kanzlerin bekommt ein modellauto und in china fällt ein sack reis um! Wen juckt so ein quatsch. Dieses schmierige rangewanze nervt gewaltig.

    Und ich bin weder politikverdrossen, noch halte ich “die da oben” alle für faule, überbezalte säcke. Aber so wenig ich speziell von merkel halte, sogar die tut mir leid, wenn sie sich an jeder ecke irgeneinen ramsch in die hände drücken lassen muss, um dann ganz arg erfreut in die kamera gucken zu müssen.

  7. So war heute auf der IAA. Die Shows der Großen waren super! Der Astra gefiel mir ganz gut. Hier nur ein paar Kritikpunkte: die optisch genähten Seitenwagen an der Mittelkonsole waren sehr labberig. Die Fondtüren sahen irgendwie grau in grau aus. Hartkunststoff wo vorne Softkunststoff war. Besonders gefiel der Hartkunststoffmitteltunnel nicht. Den sieht und fühlt man als Fahrer immer. Das Material passt nicht zur Qualität des Fahrzeugs nicht. Vermisse eine HiFI Anlage. Intellilink und Massagesitze sind top!

    • @Josh: Also konnte man die Massagesitze ausprobieren? Ich schaue mir das morgen auch mal live an. Als Verstärkung begleitet mich mein Audi Bekannter, der sich auch für Opel interessiert. Vielleicht bekommt man ja auch den Herrn Klopp und den Opel Chef zu Gesicht. Da wird ja bestimmt ein großer Andrang sein. Hat jemand eine Info, ob die Fahrzeughersteller ( insbesondere Opel ) wieder Probefahrten anbieten ?

      • Ja erst habe ich gedacht, die Massage würde nicht funktionieren, sie ist ganz leicht, doch dann auf einmal hab ich sie gemerkt. Sehr angenehm!

  8. Schade das man von Opel nie Fotos von dem Messestand im Detail und im Gesamtbild zu sehen bekommt !!!!???
    Wäre doch sehr interessant zu sehen , wie Opel sich und seine gesamte Fahrzeugpalette präsentiert.
    Grüße TU

  9. Nicht auszudenken, die gute Merkel Angie hätte sich unmittelbar vor dem Auftritt bei Euch noch mal rasch umgezogen… 🙂

  10. @Philip: Auf der IAA gab es einen normalen Adam mit brauner, gesteppter Lederausstattung. Im Konfigurator ist dieser nicht zu wählen. Wieso?

  11. Tolle Idee,
    Ist es eventuell möglich, das jeder neuwagenkäufer einen Mini Astra, insignia, Corsa, Adam… In die bestellten Wagenfarbe bekommt?
    Ich finde das so ein Mini Auto Erinnerungen an die gefahrenen Modelle weckt.
    Und man könnte eine Kampagne starten, in dem der Käufer seine Marke treu bleibt und die kleinen Mini Autos sammelt, ein Neuwagen für die Hälfte des Preises kaufen kann.

  12. focus. de/finanzen/news/auto-autoexperte-vw-muss-diesel-vorwurf-in-usa-sehr-ernst-nehmen_id_4959174.html

    Es geht um diesen artikel.
    Müssen wir Opel Fahrer was befürchten?

    • Das ist in den USA (!), insbesondere dem strengen Californien – hierzulande hat man sowas nicht zu befürchten, die Auto-Lobby ist gut behühtet. Was bei Vollgas hinten raus kommt interessiert nicht.

      • Du meinst wohl diesen artikel oder?
        Das in deutschen Städten ein Fahrverbot und Entzug der Betriebserlaubnis ab 2016 besteht.
        presseportal. de/pm/22521/3126360

    • Ich hoffe für meine Lieblingsmarke, daß man sich bei diesem Thema für den nachhaltigeren Weg, den schwereren ehrlichen Weg gewählt hat. Nur Aufrichtigkeit führt zum Ziel. Die Letzten werden die ersten sein.
      No Tricks, no Harm.

  13. So war gestern auf der IAA in Frankfurt. Pünktlich um 9:00 Uhr in Frankfurt angekommen. Um 10:45 Uhr dann schließlich bei Opel gewesen. Dann um 11:00 Uhr live den Herrn Klopp gesehen. Der Stand war wirklich total voll. Die Moderatorin fand ich auch gut. Wer war das eigentlich? Die Werbefilme waren auch gut präsentiert. Die Veranstaltung war schon top. Habe dann durch Glück sogar ein Autogramm von Jürgen Klopp in dem Gedränge erhalten. Der Arme hatte ja ganz schön zu tun. Schließlich hatte ich mir mit meinem Audi Bekannten noch die Opel Flotte angeschaut. Die netten Damen und Herren waren sehr freundlich und kompetent. In einem Mokka saßen wir dann mit einer hübschen, netten Dame die uns Onstar erklärte. Es wurde dann mit dem Zentrum in England gesprochen. Aus Auto wurde aus der Ferne geschlossen und wieder geöffnet, der Luftdruck und der Ölstand kontrolliert, sowie eine Route erstellt, wie in der Werbung. Hat soweit sehr gut funktioniert. Die Dame nahm sich sehr viel Zeit für ihre Erklärungen zum Mokka.
    Was ich jedem empfehlen kann, mit dem Matrix Licht Verantwortlichen am Opel Stand zu sprechen. Der erklärt das System sehr gut, und sprüht nur so vor Begeisterung.
    Gut fand ich auch den Opel Shop am Stand gemacht. Auch bei den anderen Ausstellern auf der IAA merkte man an, dass so etwas wirklich sehr wichtig ist.
    Einen ADAM S in Kleinformat hab ich dann noch erstanden.

    • Das hört sich alles nach einem wirklich gut konzipierten Messe-Auftritt von Opel an, toll!
      Danke für diesen anschaulichen Beitrag, ich werde mir wohl doch noch irgendwann mal einen IAA-Besuch gönnen.

  14. Warum steht da oben bei dem Twitter-Quatsch, dass sie einen Adam bekommen hat, wenn sie doch einen Astra bekommen hat?