avatar

Astra Backstage Gastbeitrag

IAA-Report: didi im Astra-Universum

,


Rund 11.000 Journalisten aus 106 Ländern waren und sind laut Veranstalter VDA auf der 66. IAA unterwegs. Lauter Profis mit sicherlich interessanten Erklärungen, Meinungen und Kommentaren zu unzähligen Exponaten von 1.103 Ausstellern. Es gibt aber nur einen didi. Und der schildert hier blogexklusiv seinen Astra K-ontakt in Frankfurt:

Opel auf der IAA 2015Nach der IAA ist vor der IAA – rasend schnell sind zwei Jahre vorbei. Und ich sitze wieder in Bus & Bahn, mit der Aussicht auf zig Meter zu Fuß auf dem riesigen Messegelände in Frankfurt. Ganze Festhallen voller Autos lasse ich dort links liegen, „upsets the luxury class“ 😉 , um ihn endlich zu be-sitzen, den neuen Opel Astra. Im GG-… Revier ist er freilich längst kein Unbekannter mehr – der „Vorbeifahr-Eindruck“ im Straßenbild: Top! Konzentrierte Front, Kante zu Flanke, knackiger Abschluss.

Opel auf der IAA 2015Doch jetzt, am Stand D09 in Halle 8, blicke ich fragend dorthin: Astra, Astra an der Wand – wer rotiert am schönsten im ganzen Land? Was sagen meine 1,98 Meter lichte Höhe, wenn die Türen auf sind? Hinten etwas großzügiger – vorne gewohnt satt-ausreichend, so mag ich das! Die Pole-/Cockpit-Position wirkt jetzt noch interessanter in Gestaltung und Funktion. Eine ebenso charmante wie geduldige Messe-Hostess führt mir Opel OnStar live vor – so ist das natürlich weit angenehmer als die Stimme aus dem Lautsprecher… 😉

Opel auf der IAA 2015 Opel auf der IAA 2015

Opel auf der IAA 2015Und der Hai zieht wieder seine Kreise, will aber erst mal gefunden sein! Dagegen nicht lang suchen, sondern nur mit dem Fuß wedeln – Astra-Kadabra, woraufhin der Sports Tourer seine Heckklappe automatisch öffnet. KTN sagte schmunzelnd: „Schöne Kombis heißen (Av…) SportsTourer“. Recht hat er! Seht Euch den Opel-Kombi am besten live an – inklusive der markanten D-Säule in Chrom.

Opel auf der IAA 2015KTN sah ich danach noch ganz woanders. Wenn er nicht gerade einer Delegation Asiaten den KARL vorführt, ist er wohl gerne mal auf „Mission E“ unterwegs. Keine Scheu also vor Elektromobilität … Warten wir ab, was der Vorsitzende bzw. die Marke mit dem Blitz draus macht. 😉

Nachher auf dem Außengelände, eigentlich schon im Begriff zu gehen, hör ich plötzlich: „Taxi! Taxi!“ Am Steuer des Astra K-Fünftürers sitzt „Q“ – nein, nicht der Quartermaster von James Bond, sondern unser aller Philipp Quanz. Ich darf den Beifahrer mimen, während hinten noch ein paar Zentner hocken: drei Mann vom Opel-IAA-Team. Leichtes Spiel für den CDTI. Der abgespeckte Neue zieht anstandslos weg, Astra-K(räftig) – Vorfreude aufs Selberfahren.

Opel auf der IAA 2015 didi (hinten) im Kreis des Opel-IAA-Teams

Verbrauchs- und Emissionswerte Opel Astra: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (102)

  1. Pingback: Astra-K, LIVE! (Bilder) Seite 28 : Ich denke mal, dass man den fehlende sechsten Gang lediglich a...

      • Beginnend beim Quantensprung (?), das etwas skurile Auto-springt-über-Autos-Video fand ich jetzt auch nicht so prickelnd. Die folgenden Spots dafür um so mehr.
        Meine Geschichte von der IAA (?), naja, was man so auf einer Messe zielgerichtet ansteuert und erlebt – letztlich hat da jeder seine eigene Präferenzen. Bei sovielen Marken und Tempeln der Lust und Freude auf Rädern.
        Mann kann dort auch einfach mal wieder Carrera-Bahn fahren lassen, hätte ich darüber schreiben sollenl (?)
        Mit den netten + hübschen Messe-Hostessen plaudern. Naomi, 1.83m,….bei Honda – nur mal so erwähnt 😉

  2. Aber wenn schon so erwähnt, dann wäre es doch mal interessant gewesen, davon mal die Fotos zu zeigen: wie sich 198cm auf dem Fahrersitz machen und – bei nicht verstelltem Fahrersitz – auf der Rückbank.

  3. Joaar, da hätte ich mir ein Selfie stricken müssen 😉
    Also vorn empfinde ich es ziemlich satt und das war bereits beim “J” so.
    Wenn ich das so großzügig ausnutze, bleibt hinten freilich weiterhin kaum was – da kann kein kompakter zaubern.
    ABER es ist eben doch etwas luftiger geworden. Ich habe jetzt leider auch nicht den unmittelbaren/ultimativen Vergleich und den “J” daneben gehabt um nochmals direkt abzugleichen.

    Mit Fotos, wie man sie ja bereits von den Autogazetten kennt, kann ich zumindest aber auch nix anfangen.
    Da sollte doch besser JEDER SELBST sein persönliches Wohlbefinden LIVE testen.

  4. Habe heute gelesen das der GTC und Cascada auslaufen sollen. Hoffe es kommt dennoch ein eigenständiges Fahrzeug Coupé/Stufenheck.

    • Quelle? Bzw. auf welchen Zeitraum soll sich das bitte beziehen? Irgendwann läuft natürlich jedes Modell mal aus. Da der Cascada ab 2016 jedoch in die USA als Buick verschifft wird, kann ich mir das in naher Zukunft nicht vorstellen. Gleiches gilt für den GTC, der ja auch erst seit 2012/2013 verkauft wird.

      • Das besagen mehrere Artikel im Netz- einfach mal “Opel News” bei Google eingeben, schon bekommst den Artikel. Letztlich macht es aber auch gar keinen Sinn darüber zu spekulieren. Es sind für die nächsten fünf Jahre offiziell von Neumann/Barra 29 neue Modelle angekündigt. Selbst mit den ganzen Varianten denke ich, das ein Coupe und Cabrio dabei sein wird. Hab auch grad die Bestätigung in einem Interview mit Tina Müller bezüglich des Coupes gelesen. Jedenfalls gibt es “Überlegungen” dazu.

        Warten wir mal ab- laut Neumann sehen wir ab jetzt auf jeder Messe ein neues Modell. Freuen wir uns also schon auf Genf 2016 😉

        • Sorry, das ist mir zu pauschal, von wegen “einfach mal Opel News”…
          Genauso das besagte Tina-Müller-Interview (!)

          Ist es denn so schwer aufgeschnapptes/-gelesenes mit einem konkreten link zu stützen ?!

          Ansonsten/genau, es macht keinen Sinn, weil der Modellzyklus (5-7 J), wie bereits “neonmag” anführte, denn eh weiter rotiert.

          • Danke, mittels link weiß man so doch um so konkreter auf was man sich bezieht und umgekehrt eingehen kann (!)

            Zum eigentlichen,

            “…GTC…erst einmal weiter gebaut und dann womöglich nicht mehr ersetzt. …Ähnlich … Cascada …”

            , das ist freilich absehbar und von jedem längstens soweit fabulierbar. Insofern bleibt eben tatsächlich das abwarten auf um so konkreteres.
            Erhaschte Erlkönige vom Meriva-Nachfolger (+ PSA-Pendant 3008), bzw. Insignia-B (zuvor bereits offiz. vom Malibu’16) zeigen ja um so konkreter, wohin es mittelbar/absehbar weiter geht !

      • Zwei Modelle, die sich wohl leider nicht so toll verkaufen, die aber einiges an sexyness bringen. Hoffe, es wird doch einen Cascada Nachfolger als Cabiolet und Coupé geben. Ich brauche jedenfalls nicht noch mehr plastikbeplankte, hochgelegte “Gelände”mutanten. Für die Familie bin ich mit einer Limousine glücklich und ansonsten sind mehr als zwei Türen überflüssig… Oder gebt mir einen Buick Avenir mit Blitz und zwei Türen! 🙂

        • Sexyness ?

          Was ist bitte an dieser unförmigen und klobigen Badewanne sexy ?

          Ich hoffe, dass der Cascada baldmöglichst eingestellt wird, und sich in die Reihe der vielen gescheiterten Opel Neuzeit Modelle einreiht.

          Mindestens(!!!) 1700kg Leergewicht und selbst mit Top-Motorisierung absolut enttäuschende Fahrleistungen. Hinzu kommt der unfassbar große Wendekreis. Wer mit sowas tatsächlich glücklich wird hat doch schon mit dem Leben abgeschlossen.

          Einfach mal probefahren… ein bischen rangieren und sich über diese überschwere Fehlkonstruktion Wundern. Mein Geheimtip.

          Zum GTC. Wird ja aktuell als “Sportwagen” von Opel vermarktet. Meiner Meinung nach ist dieses Fahrzeug im Vergleich zum Fünftürer Astra völlig überzeichnet und optisch unharmonisch. Sowas spricht vielleicht 18-25 jährige an, die können sich solch ein Auto aber in der Regel nicht leisten. Wer soll sowas also kaufen ?

          Ausnahme: OPC… dort passt die Optik dann wieder.

          • Beim Cascada möchte ich wiedersprechen. Es gibt Roadster und es gibt Cruiser. Und Letzteres, das Cruisen, beherrscht der Cascada einfach exzellent. Vielleicht gerade wegen des stattlichen Gewichts stellt sich dort eine Strassenlage und ein Fahrkomfort vom Allerfeinsten ein, das ist vom reinen Fahrgefühl her schon verflixt nah an der Oberklasse. Ich fahre selbst einen GT und bin den Cascada mitgefahren, beide an sich machen auf ihre eigene Art viel Spaß. Der Cascada hat durchaus seine Berechtigung und wird mit seiner Qualität und dem tollen Fahrgefühl bei den Kunden das Opel-Image weiter verbessern. Ich hoffe, das der Cascada trotz verhältnismässig kleiner Stückzahlen nicht so schnell abgesetzt wird. Man sollte viel eher mittelfristig einen bezahlbaren Spaßroadster ergänzend dazu anbieten und den Cascada weiter Modellpflegen/aufwerten.

          • Das ist grundsätzlich richtig. Zum rumfahren reicht es.

            Aber, abseits der Volumenmodelle muss ein Cabrio bei einer Marke Emotionen wecken. Da reicht m.M. nach ein klobiges und zu schweres Cabrio (trotz Stoffdach!) mit dem man “nur” gut cruisen kann einfach nicht. Ganz einfach.

            Ein Fahrzeug, welches “je nach Bedarf” entweder sportlich, aber auch gemütlich cruisend bewegt werden kann ist da gefragt.

            Oder den Cascada Nachfolger abspecken und wie schon gesagt, zusätzlich einen Spaßroadster anbieten.

          • Also ich habe mir den J GTC gekauft da war ich 26 und den Cascada mit 28 – so viel mal dazu. Wenn ich zu beiden Zeitpunkten mit meinem Leben abgeschlossen hätte, würde ich diese Fahrzeuge nicht fahren.

            Deine Meinung zu beiden Fahrzeugen sei dir gelassen, jedoch musst du nicht alles und jeden über einen Kamm scheren und schlecht reden wo es nichts schlecht zu reden gibt.

            Opel baut wieder gute Autos – Punkt!

          • @Marcus

            Wenn dir als Käufer ein “gut” vollkommen ausreicht, dann bist du doch der beste Kunde den die Marke Opel haben kann.

            Um Emotionen zu wecken und/oder ein Image einer Marke zu bilden und zu fördern reicht aber ein einfaches “gut” mit einem “fährt sich ganz nett” Charakter nicht.

            Opel baut immernoch Autos, die bald zurecht eingestellt werden – Punkt !

            Daher muss Opel endlich damit aufhören diese unüberlegten Lückenfüller Autos zu produzieren, welche aufgrund schlecht fortgesetzter oder verwirrender Modellpolitik entstehen und auch recht schnell wieder in der Versenkung verschwinden.

          • Also ich finde den Cascada durchaus gelungen und das ein Cabrio kein Verkaufshit wird sollte ebenfalls klar sein. Ich glaube der Cascada hat dem Opelimage gut getan, einzig bei den Motorisierungen hätte man noch etwas drauf legen müssen. Ich bin allerdings ebenfalls gespannt wie es mit dem Cascada weitergeht zumindest der Innenraum sollte eine Überarbeitung bekommen.
            Der GTC (so empfinde ich das) wirkt nur von weiten betrachtet wirklich sportlich aus der Nähe betrachtet wirkt er einfach nur Fett!! 20 Zöller sind bei diesem Auto Pflicht weil alles darunter verloren in den viel zu großen Radhäusern aussieht. Einzig der Astra OPC wirkt von weiten und aus der Nähe wirklich chic.
            Ich hoffe das man bei einem möglichen Nachfolger wieder ein echtes Coupe bringt und keinen “Hot Hatch” mehr.

  5. Dürfen wir blogleser zu einen Probefahrt treffen zusammen kommen?
    Eventuell diesen Samstag Abend auf den iaa Gelände?
    Natürlich soll das Matrix LED Licht sein Glanz zeigen.
    Um den neuen Astra k zu bestaunen und zu fühlen? Ebenso den sportstourer Probefahrten.

    • Da wirst du zu deinem FOH müssen. Dort geht das dann um so besser.

      Und mit dem Sportstourer wohl erst im nächsten Jahr – davon steht nur ein einzelnes Vorserien-Exemplar auf der Messe.

      • Ich finde das so eine Aktion beim nächsten Neuling gemacht werden sollte.
        Die ersten privat Personen die den neuen vor allen anderen fahren können.

        Bekommt der OPC das verstellbare Fahrwerk Serie?

        • Habe gerade gelesen dass der neue OPC mit dem 1.6L kommen wird (was ja grundsätzlich kein Problem ist) mit 280PS und ohne HiPerStrut! –> es wird dort gespart wo der Kunde es nicht mitbekommt…
          Eine schreckliche Entwicklung… Ford spinnt sich beim RS komplett aus und Opel streicht einfach alles was einen OPC ausmacht? Das wäre schade – aber ich habe ja doch ein bisschen Vertrauen in die Herren von Opel, zur Zeit laufts ja richtig gut 🙂
          Weiß jemand wann die neuen Motoren für den K nachgeschoben werden und welche dies sein werden??

          • Das mit dem Hubraum 1.6 war schon länger ein Gerücht, auch schon beim J. Warten wirs ab, die Rennversion bekommt ja auch einen 2.0 Motor. Platz hat es also 🙂
            HiperStrut -> Corsa E OPC hat ja auch ein neues Fahrwerksystem bekommen, eventuell kommt das auch in den Astra K ?

          • @Astrone, was meinst du im Detail und mehrzahlig alles mit “neuen Motoren” ?!?

            Beim OPC würde ich doch erstmal sicheres abwarten – ob wirklich ein 1.6er. Und selbst wenn – seit ihr selbst konkret Käufer eines OPC ?

            @Gian: Ja genau, das neue Fahrwerk beim Corsa-E OPC, “FSD-gedämpft”,

            https://www.opel-blog.com/2015/06/08/corsa-opc-praedikat-fsd-geda...

            Muss ja doch wohl, siehe Tests zudem, gar nicht so verkehrt sein.
            Aber auch zu diesem Detail wissen wir halt noch nix fundiert gesichertes im Bezug auf den Astra-K.
            Doch pauschal vorab würde ich doch dem OPC-Team unterstellen, die lassen da nix “anbrennen” – beim Fahrwerk sich die Blöße geben ist nicht drin. Dafür sind das allzu waschechte Burschen – wenn auch besagten gemeinsamen “Bembel zischen” von mir noch nicht geprüft wurde 😉

          • Ich meine neue Leistungsstufen. Es kann doch nicht bei 136PS beim Diesel und 150 beim Otto aus sein. OK, 160PS und 200 sind in der Pipe-Line. Und dann?? Das kann es noch immer nicht sein. Der 160PS BiTurbo ist nicht einmal ein direkter Konkurrent für die 2 Liter Diesel der Mitbewerber… Also m.M.n. ein bisschen schwach auf der Brust – und die Literleistung ist kein Ruhmesblatt. Also was kommt dann noch? Ich vermute: eine weitere BiTurbo Version mit ca 200PS, ein GSi mit ca 250PS und ein OPC mit ca 300 PS. Was sagt ihr dazu? Ob ich konkret Käufer eines OPC bin wage ich zu bezweifeln, der GSi jedoch schon eher. Aber leider gibt es ja keine Infos dazu…

          • Er ist ja auch noch längstens nicht offiz. beim FOH – mal langsam (!), da soll ja ein paar Jahre dran Gefallen gefunden sein !

      • Zu einem OPC ist noch gänzlich gar nix raus – von daher wird es auch/gerade auf so ein Detail noch keine Antwort geben.

        • Dann nennen wir es eine Anregung für die Herrschaften von Opel, das ein FlexRide Fahrwerk gefordert wird.

  6. Mal wieder ein schöner Artikel, noch dazu von einem waschechten Blog-Leser-Schreiber-Unikat wie didi, danke für die Eindrücke!!

    • Dankeschön. Eigener Fahrereindruck fehlt halt noch….!

      PS: Auch der Karl will mal gefahren sein – im direkten Abgleich mit schwererem Corsa-D 70 PS sicherlich interessant

      • Der Opel Karl fährt sich für seine Klasse echt super, wenn ich sogar behaupten kann besser als der Astra h.
        Die Lenkung ist sehr direkt, die Federung ist deutlich besser als beim Astra h und die bedienbarkeit ist bis auf den Lichtschalter, weil der Schalter sehr weit vorn angebracht ist, sehr einfach, was einfach gefehlt hat war das intellilink System und deutlich bessere sitze, sowie Premium Licht Xenon oder LED.
        Den Corsa E bin ich noch nicht Probe gefahren und wenn, dann nur mit Xenon.

        • 1. Tja, dass glaube ich eher nicht. Der Karl fährt sich eventuell knackiger als der Astra h, aber nur auf kosten des Komforts, ich glaube kaum, dass der Karl in Sachen Komfort mit dem Astra h mithalten kann.
          2. Ich fahre den Corsa E mit Xenon und bin(bis jetzt) äußerst zufrieden. Das Fahrwerk ist im vergleich zum Corsa D deutlich komfortabler geworden und beim Licht sind es WELTEN! Ich bin am vergangenen Wochenende in strömenden Regen und bei Dunkelheit gefahren und hatte trotzdem eine gute Sicht.

          • Ich hab den direkten Vergleich zu Astra h und Karl gehabt, nun fahre ich seid kurzem einen Astra j und der Unterschied ist bereits sehr groß.
            Beim Astra k warte ich bis der 200ps Benziner verfügbar ist.

          • @Reinivann: Naja, der Unterschied Astra H vs. Astra J ist groß, aber halt auch mit vielen negativen Seiten. Durch das extrem hohe Gewicht des Astra J, ist er viel langsamer, verbraucht mehr, hat teurere Reifen und einen größeren Wendekreis als der H. Ob jetzt die positiven Seiten überwiegen muss jeder selbst entscheiden, bei der Geräuschkulisse und Verarbeitung war der J auf jeden Fall besser.

  7. Moin Didi altes Straußenei, wirklich sehr schöner Bericht! Daumen hoch.
    Dein blaues Hemd sticht gerade zu raus nebem dem roten Astra. War das Absicht? 😉
    Schade, dass ich nicht dabei sein konnte/durfte. Wäre bestimmt ein super Tag geworden!

  8. Hallo Didi & Opel-Gemeinde,
    an Didi herzlichen Dank für den schönen, transparenten, Bericht!
    Ich lese die diversen Blogs seit einigen Monaten, da mein nächstes Auto zu 90% ein Astra K sein wird. Derzeit fahre ich einen Insi 2.0 CDTI 118 kW Diesel STH, Bj. 2009, 110 TKM und freue mich als eingefleischter Diesel-Fan immer über das angenehme Cruisen auf der Bundesstraße und insbes. die Reserven beim ständigen Überholen der unzähligen Lkw Richtung Südostoberbayern, grrrr…
    Problem: der stärkste angebotene Motor ist der 1.6 Diesel mit 100 kW. Das wird vermutlich der gleiche Motor sein, den ich letztens in einem Mietfahrzeug Zafira Tourer zwei Tage lang gefahren bin. Sicher, der Zafira Tourer ist deutlich schwerer als der Astra K, womit die Leistungsverhältnisse wieder zu relativieren wären, aber dennoch wird mir dieser Motor im Astra definitiv zu schwach sein.
    Deshalb habe ich versucht, in der Marketing-Abteilung von Opel einen Ansprechpartner zu finden, der mir Auskunft gibt, ob und wann es weitere Diesel-Motoren geben wird. Eigentlich müsste Opel doch hier in jedem Fall nachlegen; ich denke, ein direkter Konkurrent ist doch der Seat Leon, der in der FR-Version doch den bekannten, starken und guten, 2.0 Motor mit 184 PS anbietet (bitte nicht die aktuellen Geschehnisse um den Diesel-Skandal hier erwähnen, das ist mir alles bekannt).
    Weiß denn irgendjemand in der Blog-Gemeinde oder von den Herren Administratoren eine Antwort auf meine Frage?
    Ich denke, je länger man die Einführung der stärkeren Motoren hinauszögert, umso mehr Wasser wird das auf die Mühlen der “Fach”-Presse sein, die sich wieder über die im Konkurrenzvergleich schwachen Motorisierungen austoben können – ist doch ein gefundenes Fressen für die Autoren…
    Herzlichen Dank für hoffentlich eine passende Antwort auf mein Anliegen und
    freundliche Grüße aus Bayern!

    • Dankeschön für das Feedback.
      Es ist im übrigen bereits der 1.6 BiTurbo CDTI (118 kW/ 160 PS) absehbar, im sog. “gme configurator”, incl. dem ST und seiner Preise dazu ! 😉

      • Recht herzlichen Dank –
        habe ich soeben versucht.
        Den 118 kW – Diesel kann ich allerdings nur beim SportsTourer konfigurieren, nicht zu meinem gewünschten 5Türer…
        Hoffe, das ändert sich noch 🙂

      • Sag mal didi ersetzt du nun die Verantwortlichen vom Blog oder bist du aufgestiegen? Aber wird dem auch sei, solang die Infos stimmen, kannst auch du stellvertretend schreiben 😛 musst übrigens schmunzeln als der K ST vorgestellt wurde und dann die elektrische Heckklappe inkl Fußbewegung vorgestellt wurde. Immerhin hatten wir uns kurz vor Veröffentlichung dazu geäußert. Aber nun zu meiner Frage. Was für ein 1.6 Biturbo ist denn das? Komplett neu entwickelt oder der 2.0 Biturbo aus Insignia allerdings nun nach Downsizing Kur? Oder ist es der doch der Biturbo aus dem Vivaro aber eher für den normalen Familiealltag statt Handwerkeralltag optimiert/ausgelegt? Bitte wieder ein Beitrag dazu liefern, sofern dies möglich ist 😉

        • Nein, nein (lach) – ich bin weiterhin der Leser & Schreiber von nebenan. Da ringe ich gleichsam um jede Info.

          Der “Q” ist womöglich 24h am Messe-Stand und verdingt bis IAA-Ende sich als “Rowdie” hinter/um die Bühne herum.)

          Danach, mit evtl. mehr Zeit/Möglichkeit, weiß ich zu berichten wie sich der Astra fährt + leuchtet 😉

          PS: Beim BiTurbo stehen da noch keine Details bei gme, von wegen Bohrung/Hub, doch würde ich auch hier eine weitere Variante des 1.6 CDTI vermuten.
          Für offiz. Details ist halt noch etwas Geduld erforderlich.

          • Ja, da hat didi Recht. Q 😉 versucht, alles parallel am Laufen zu halten und ist direkt vom Messestand nach Bratislava geflogen, um hier den Presse-Launch zu begleiten. Ich weiß, es stehen noch einige Fragen aus – aber ich habe hier die gesamte Astra-Entwicklungsriege vor Ort mit am Start und werde denen auf den Zahn fühlen (zumindest bei den offenen Fragen, die bereits beantwortet werden dürfen)… versprochen.

      • Leider wieder weniger Hubraum. Ich könnte wetten, dass der 1.6 BiTurbo mehr verbraucht und schlechter geht, als der neue 2.0 CDTi des Insignia!

      • Genau, dann ist Oktoberfest bei den FOH, der 5-T um so mehr präsent zum fahren und der ST zumindest bestellbar.

    • Also wenn die 1,6 136Ps Diesel Maschine die gleiche ist wie im Astra-j, dann find ich die ausreichend.
      Ich habe aktuell privat den astra-J St mit 140 PS Benziner und im firmenpool den gleichen nur mit 136Diesel.
      Hier muss ich echt sagen, das ich lieber den Diesel fahre, zumal hier bei höheren Geschwindigkeiten im 6 Gang er ausreichend beschleunigt und ausm Tunnel nicht in den 4 Gang zurück schalten muss.
      Didi weißt du zufällig, ob der 1,6 136ps der gleiche Motor ist, der im astra-k dann auch verbaut wird?
      Achso und weißt du zufällig ob es eine 7gang Variante bei Opel in Entwicklung ist? Ich komme deswegen drauf, weil bei 230km/H im Display bei dem 1,6 136Ps dann steht Shift 7 🙂

      • Also 7-Gang, manuell wie bei Porsche (?), das ist wohl extrem unwahrscheinlich – ein Bug in der Shift-Anzeige dagegen, nun ja, belustigend (hat sich halt verzählt…;-)

        Der 1.6 CDTI hat denn seine Adaption vom J in den K bekommen, die technischen Details, puh, da dürften auch mal die Ing. hier gerne nochmal Stellung beziehen (!…;-)

        Laut Hersteller/Preislisten ist ja auch so manches ersichtlich:
        Astra-J, 1.6 CDTI (100 kW/136 PS), 1503 kg
        v-Max: 200 km/h, 0-100 km/h: 10.3 s, 80-120 km/h (im V.): 9.2 s

        Astra-K, 1.6 CDTI (100 kW/136 PS), 1350 kg
        v-Max: 205 km/h, 0-100 km/h: 9.6 s, 80-120 km/h (im V.): 8.2 s

        • Ja das fand ich auch mit dem 7ten Gang als extrem witzig, mein Kollege kamm damit an + Foto als er mit dem astra-j 5t unterwegs war, da hab i es dan mit dem ST auch auf der A7 zwei mal hin bekommen. Mit meinem 1,4 140 PS hab i noch nicht drauf geachtet. Und die letzte Strecke gestern von Kroatien nach Hause hat es der Verkehr und Baustellen nicht zu gelassen in Deutschland.
          Also i werde sobald der Astra-k St bestellbar ist, ihn auf jeden Fall mit der 136PS bestellen. Diese reichen mir schon beim J und machen auch Spaß wenn man fahren kann 😉
          und auf vmax, mal ganz ehrlich,.. Ich hab es jetzt mal wieder genossen durch die 130 Geschwindigkeitsbegrenzung in den anderen Ländern, das war in Deutschland richtig stressig dagegen auf dem kurzen Stück von Salzburg nach Landsberg hoch. Ständig bremsen Gas geben bremsen Gas, egal ob de mit 120,140,160 unterwegs warst.
          Danke didi für deine guten Infos immer und super Bericht.

          • Jaa, da geht es woanders tatsächlich gleichmäßig entspannter zu, als hierzulande bei vermeintlich unbegrenzter Freiheit (seufz).
            Für den Cruze-II, zu selber Plattform, hat man in Asien ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das nur mal der Vollständigkeit halber beiläufig erwähnt. Hier wird man am Wandler festhalten, was auch nicht verkehrt ist !

            Es geht sowieso fahren vor fabulieren ! 😉

          • @Didi: Ja, ich bin auch ein Wandler-Automatik Fan, nur hinkt Opel leider wie so oft deutlich hinterher. Während Opel nur 6-Stufen anbietet, sind andere schon bei 8- oder sogar 9-Stufen angelangt, was sich in Verbrauch deutlich bemerkbar macht!
            Wann bringt Opel den endlich die versprochene 8-Gang Automatik??? Vermutlich erst 2018, wie so oft viel zu spät!!!

        • 9.6s auf 100 ist aber immer noch lahm, bei nur 1350kg Leergewicht. Eben typisch Mikromotor!!! Wenn Opel den 2.0 CDTi nicht mehr im Astra anbietet, dann haben sie eh keine Chance gegen die Konkurrenz, die mindestens 180PS hat!

      • 230km/h auf der Uhr mit dem kleinen 1,6er CDTI…..
        Wenn der dann nach einem Wechsel in einen siebten Gang ruft der gar nicht existiert, dann ist das vermutlich nur der ultimative Schrei nach Gnade……..

        OMG, alles Heizer…., die sind ja noch schlimmer als ich….

        Seid froh, daß ihr einen Opel fahrt.

  9. Toller Report! 🙂
    Was ich mich beim Astra immer frage, warum kommt da die OPC-Version immer deutlich später? Wenn ich an den Corsa E OPC denke, der kam ja Zeitgleich wie die normalen Corsa’s. Was ist da anders vom Aufwand her, wenn man fragen darf.

    • Danke auch Dir !
      Das mußt du über Opel hinweg auch bei den anderen betrachten – ein Modellzyklus geht mehrere Jahre. Wenn man da alles sofort am Anfang herausfeuert…
      Zumal es logistisch, kosten etc. auch nicht so einfach zu stemmen wäre – letztlich will gerade auch das marketing länger daran zelebrieren.

      Und der Vgl. zum Corsa-D, jetzt -E, hier war keine Total-Neuentwicklung an den Start gehend + die Laufzeit des E nicht so umfangreich mehr.
      ABER dennoch ein Top-Ding, Respekt, was insgesamt da noch rausgeholt wurde ab Basis beginnend !

      • Ja da gebe ich dir schon recht, der Corsa E ist irgendwie eher ein Facelift. Aber mit kommt es halt vor als wäre das beim Astra schon immer so gewesen, dass es länger dauerte. Oder täuscht das, weil man sich so stark darauf freut ? 😀

        • Ja, die Historie weißt ihn und auch den ST/Kombi/Caravan immer als später folgend aus.
          Wie gesagt, andere Hersteller machen es nicht anders !

  10. Danke Didi für den tollen Bericht und bin gespannt wann du endlich mal die Fahreindrücke in einem Bericht wiedergeben kannst, bitte ganz wichtig IntelliLux 😉

    Ich die letzte Zeit länger abwesend vom Blog aber konnte in den Pausen oder abends immer wieder die Beiträge verfolgen (zumindest hab ich es versucht). Bitte entschuldigt, dass hier nun einiges an Themen von mir kommt – ich versuch es kurz zu halten. Hoffe es ist in Ordnung, dass ich es hier poste für die Bloger und Verantwortlichen?

    IAA – Opel
    Also der Stand war “typisch” Opel aber ich hab jedes Modell gefunden und die Berater/innen waren sehr nett und hilfsbereit obwohl die Messe bereits seit einigen Tagen andauert ( war gestern am 22.09 dort ). Ich fand es nur Schade, dass die Opel Adam Individualisierungen nun so klein gehalten waren und nicht mehr so wie vor 2 Jahren … SUPER fand ich es, dass es nun sogar den normalen Adam mit Nappy Brandy gibt – sah wirklich sehr edel aus. Der Astra ist wirklich super und der Kombi äh Sports Tourer gefiel ebenfalls. Die C-Säule a la Adam ist gewöhnungsbedürftig aber fand die echt super gelungen.

    Corsa E
    Ich habe nun seit gut einer Woche meinen Corsa E (1.4 T , 150Ps) und bin echt begeistert von dem kleinen. Echt hat sich wirklich viel zu meinem D verändert und ich könnt wirklich hier einen längeren Text schreiben – ich versuch kurz einen Überblick zu geben. Wer mag kann ja weiter unten lesen =) Momentan hat er knapp 900 Km zurückgelegt und wird noch eingefahren – könnte man von den Entwicklern eigentlich erfahren ob heutzutage das Einfahren notwendig ist? Bislang konnte ich ihn zwischen 5,9-6,3l/100km bewegen. Mit dem Motor fühlte ich mich neulich bei dem Regenschauer auf der Autobahn bei knapp 120 echt wie in einer Klasse höher. Auch das Xenon ist wirklich eine “Erleuchtung” im Vergleich zu meinem AFL aus dem D Corsa. Auch konnte ich OnStar ausprobieren und die Berater sind wirklich so nett wie in den Video’s was ich mir kaum vorstellen konnte. Ich hoffe diese Nettigkeit bleibt weiterhin erhalten wenn die Zahl der OnStar Besitzer steigt. Momentan kann ich das Wifi noch kostenfrei nutzen und es ist wirklich genial. Also ich kann wirklich nichts schlechtes momentan daran finden und hoffe es bleibt so. ABER habe auf der IAA gehört, dass das aktuelle IntelliLink (3.0?) gegen das 4.0 (?) getauscht wird. Hierdurch wird dann CarPlay und Co möglich. Werden dann weitere App’s entwickelt für 3.0 ( die Hostess meinte nämlich nein ) oder ist ähnlich wie im Insignia, dass dann nichts mehr folgt? Wie dem auch sei der Motor macht Spass und das Fahrgefühl ist prima, da kann ich bisschen auf IntelliLink verzichten immerhin hatte es mein D auch nicht und ich kam klar =P

    AGR Sitze
    Ich konnte vor kurzem beruflich mit einem Mietwagen (Passat Kombi) in den Norden fahren und dann wieder zurück. Hatte knapp 1700km mit ihm zusammen verbringen. Bis zur Abgabe konnte ich keine perfekte Sitzposition finden und hatte teilweise wirklich leichte schmerzen. Allerdings ist die Massage wirklich interessant gewesen, auch dort schaltet sich diese nach 10min ( hab darauf geachtet nachdem ich dies hier laß ). Muss auch sagen, dass ich es wirklich nicht länger gebraucht habe. Finde aber im Vergleich die Insignia VFL Sitze (Sport Sitze mit Stoff) wirklich traumhaft für solch längere Strecken. Ist natürlich von der Person abhängig.

    Noch kurze und kleine Bitte (!) In dem Passat sowie auf der IAA konnt ich feststellen, dass momentan meistens und recht viel Klavierlack verbaut wird. Könntet ihr bitte weniger davon verbauen bzw. Alternativen dafür anbieten bei den Leisten (ja gab das Thema bereits). Mein Corsa E Innovation hat dieses grau/beige und bin begeistert von dieser Farbwahl und der Klavierlack um IntelliLink ist mehr als ausreichend in so einem Kleinwagen. Klar es sieht schön aus, aber für ein längeres Fahrzeugleben nicht wirklich die beste Auswahl (finde ich (!)).

    Hoffe es ist von der Länge okay. Werde wieder versuchen aktiver dabei zu sein.

    • Länge/Umfang deines Beitrages hiermit “genehmigt” 😉
      Und Dank zurück für deine Worte.

      Ich bin gleichsam gespannt wann ich Fahr-/IntelliLux-Eindrücke selbst mal sammeln kann.
      Bei den FOH sollte man das unbedingt mit Nacht-Events verbinden !

      • Ich habe nicht zum ersten Mal gelesen, dass kommende Modelle im GME Configurator schon auftauchen, und immer wieder feststellen müssen, dass ich die einfach nicht finden kann.
        Gibt’s unterschiedliche “GME Konfiguratoren”? Ich habe diesen aufgerufen und sehe dort weder ST noch BiTurbo: http://www.gmeconfigurator.com/startin.do

        Vielleicht bekommen nur “Auserwählte” mehr zu sehen 😉

        • Jein, das liegt wohl mitunter am browser, wie/welchen man über google ansteuert, etc. – Hab da auch kein Patentrezept 😉

    • Erfahrungsberichte sind immer willkommen (denke ich)! Ruhig öfters mal schreiben, der Blog lebt auch von den Teilnehmern (auch wenn es ab und zu mal bisserl “Off-Topic” ist (ich nehme mich davon nicht aus…)).
      Zum Klavierlack: Das mag ich auch nicht so. Der verkratzt meiner Meinung nach schneller als andere Oberflächen. Schwarz mit Hochglanz war noch nie eine pflegeleichte Kombination, sehe ich aktuell an meinem GT (man sieht wirklich JEDES Staubkorn und JEDEN noch so winzigen Kratzer……, seufz). Die Kombination grau/beige im Corsa E verzeiht vermutlich auf Dauer viel mehr und sieht obendrein (meiner Ansicht nach) auch noch viel wertiger aus.

  11. @didi Wieder ein echt gut geschriebener Bericht von dir. Daumen hoch! 🙂
    Hast du zufällig (ich weiss es nervt 🙂 ) etwas zur Bestellbarkeit der OPC Line für den K gehört??

  12. Meine Versuche einen Astra K zu konfigurieren scheiterten bereits bei der Motorenauswahl. Ohne anständiges (Diesel-)Triebwerk jenseits der 1.6er Luftpumpe wird es dann wohl auch keiner mehr werden…

  13. Danke an Euch alle hier für die konstruktiven Beiträge über die kommenden Motorisierungen.
    Eines habe ich noch auf dem Herzen:
    Der BiTurbo-Diesel mit 160 PS soll ab 10.10.2015 konfigurierbar sein. Ich gehe jedoch davon aus – aber Ihr könnt mich gerne eines besseren belehren – dass wir mit dieser dann stärksten Diesel-Motorisierung wie leider schon gewohnt der Kompaktklassen-Konkurrenz mit den 2.0 Diesel 184 PS Motoren (Seat Leon FR und ähnliche innerhalb des Konzerns) hinsichtlich der Fahrleistungen weiter hinterherhinken müssen… Oder?
    Deshalb würde ich mich schon sehr ärgern, wenn ich mir im kommenden Winter den 160 PS BiTurbo bestelle und dann evtl. im Frühjahr ein noch stärkerer BiTurbo von Opel nachgeschoben werden würde… Denn in früheren Beiträgen war die Rede davon, dass evtl. … vielleicht … möglicherweise … kann sein …
    Hat denn jemand von Euch den entsprechenden Weitblick / Insiderwissen etc. in dieser Thematik? Wenn man bei Opel selbst in der Marketing-Abteilung anruft, bekommt man nur oberflächliche Ausflüchte zu hören 🙁
    Vielen Dank für ein paar Informationen, gerne auch “Belehrungen”… bin schließlich Laie, aber seit der ersten “Führerschein”-Sunde treuer Opel-Fahrer… 🙂

  14. @Didi:
    “KTN sah ich danach noch ganz woanders. Wenn er nicht gerade einer Delegation Asiaten den KARL vorführt, ist er wohl gerne mal auf „Mission E“ unterwegs. Keine Scheu also vor Elektromobilität … Warten wir ab, was der Vorsitzende bzw. die Marke mit dem Blitz draus macht.”

    Kannst du das bitte etwas genauer erläutern ?

    • Er stand bei Porsche und hat sich persönlich deren neuste 4-türige Elektro-Flunder mit besagter Bezeichnung “Mission E” erläutern lassen.

  15. Mein Händler hat seinen astra k Innovation in braun bekommen und hab ihm vorhin von ausser und durch die autoscheiben von innen an gesehen, er schaut echt super aus in live. Werde ihn mir morgen früh mal von innen anfühlen 🙂
    Er hat diese hellen Bezüge, schaut echt edel aus.
    Hab mal android Auto und USB Kabel glei zurecht gelegt.
    Bin echt gespannt

  16. Hallo didi,
    war heut wegen meinen bestellten Winterrädern bei meinem FOH und da stand der “Neue” da. Durfte mich mal reinsetzen. Also von Ihnen und Außen ein wirklich schickes Auto. Touch-bedienung funktioniert intuitiv u. einwandfrei. Was mir aber auffiel, das der Endschalldämpfer quer, direkt hinter dem Stoßfänger hängt, da wird definitiv nichts mit Flex-fix. Wie ist dies eigentlich beim ST? Wenn der NSD dort genauso positioniert ist, dann wird wohl auch nichts mit dem Fahrradträger.

    • Ja, ist zu befürchten, dass es auch hier nix wird. Zudem war ja auch immer ein anderweitiges Bodenblech/ohne Reserveradmulde notwendig, um hier Raum zu schaffen.

      • Da wird wohl Opel den Weg des geringsten Widerstandes gehen, und im Zubehör den neuen Thule EasyFold anbieten (vieleicht passende Mulde im doppelten Ladeboden)?

        • mhhmm,..
          www. youtube. com/watch?v=pjvf_Owpoac

          ..schaut ja recht kompakt aus. Aber für eine Mulde wohl immer noch zu heftig, würde ich meinen.

          • war ja nur so eine Idee. Irgend etwas wird sich Opel einfallen lassen müssen. Denn ich bin wohl bestimmt nicht der einzige für den der Flex-Fix, bei der heutigen riesigen Auswahl an gleich gearteten Fahrzeugen, ein wichtiges Entscheidungskriterium darstellt.
            Nur mal so am Rande, der neue Corsa hat im Kofferraum den doppelten Ladeboden und für den gibts auch noch Flex-Fix.

  17. Mir hat auf der Motorenmann auf der IAA gesagt, daß der 200PS 1.6 erst mal der Topmotor bleibt. Sagte dann, ob denn dann der OPC nen 2.0 bekommt (Opel bastelt ja an nem komplett neuen), und bekam ein grinsendes Schulterzucken. Er sagte es wäre auch möglich daß die OPC-Leute sich den 1.6 vorknöpfen – klang aber eher unwahrscheinlich. Der Lichtmann sagte, Matrix kommt im aktuellen Insignia nicht mehr. Fand den Opel-Stand optisch echt mit am besten!

    • Danke für die Info. Zum Insignia noch kurz meine Meinung. Ich zweifel daran, dass da noch etwas kommt an Ausstattung… würde zuviel kosten dies noch anzupassen für eine zu kurze Laufzeit (ende 2017 bzw anfang 2018 kommt doch der Nachfolger?). Hoffe nur, dass die Preise stimmen und genug von noch verkauft werden und nicht noch mehr Einsparungen stattfinden.

      • Joh, wenn dann wäre das Matrix-Licht/IntelliLux zum FL des Insignia zweckmäßig gewesen. Jetzt kommt+braucht es auch nicht mehr kommen – der Nachfolger dafür mit allem klotzen.

      • @Dew Es wird ja zur Zeit in der Presse gemunkelt das der Insignia B schon nächstes Jahr erscheint bzw. vorgestellt wird.

        • Na die Presse eben 😉 außerdem ist es teils so, dass Vorstellung nicht gleich bedeutet am nächsten Tag beim Händler. Aber im Entwicklungszyklus sind die fahrende Prototypen recht weit gegen Ende. Somit könnte man vorsichtig sagen Vorstellung Paris 2016 und Markteinführung Frühling 🙂 wär natürlich super.

          • Ja genau, auf den Zeitrahmen könnte man es wohl evtl. um so enger abstecken, was Messe-Präsenz einerseits und Markteinführung andererseits angeht.
            Der Meriva-C will halt aber auch noch seine eigene Aufmerksamkeit in diesem Zeitraum !

          • @didi Nicht nur der Meriva braucht seine Aufmerksamkeit da wären noch das Mokka FL, Zafira FL vielleicht auch noch der Astra OPC!! Dennoch fände ich es gut wenn der Insignia zumindest 2016 bestellbar wäre denn ich finde der Astra lässt den Insignia vorsichtig ausgedrückt ziemlich alt aussehen.

          • Die besagten FL kann man ja einer kompletten Premiere ja mit “beistellen” 😉

            Renault hatte zu dieser IAA dagegen nicht mal die Scheu von 2+1 komplett neuen Fahrzeugen auf dieser einen Messe, .
            Talisman / Grandtour + Megane (5-T)

  18. Kommt mir das nur so vor oder waren sämtliche Astra K auf dem IAA Stand mit tiefergelegtem Fahrwerk ausgestattet? Auf den Bildern sah das zumindest so aus.
    Sieht man den K live oder auf anderen Bildern, wirkt er dann doch wieder ein wenig “aufgebockt”.

    • Auf Messen und PR-Bildern ist grundsätzlich alles “optimiert”, bei letzterem freilich über das reale noch hinaus 😉

      • Du meinst also, alle Astra/ ST, die auf dem Messestand stehen werden extra um ein paar mm tiefergelegt, damit es besser aussieht? Wäre ja ein starkes Stück.

        Dann als nächstes noch die Frage in die Runde, ob schon was über ein optionales Sportfahrwerk (wie es ja beim J noch der Fall war) verlautet wurde. Ist auch beim K Dynamic nicht Serie.

        • Also ich hab mir heute drei astra k beim Händler angeschaut, zwei Innovations mit den bicolor 18 Zoll und einen Selektion mit den Design Stahl Rädern. Hierbei ist mir der extreme Unterschied zwischen iaa und Händler auch aufgefallen, aber beide Händler könnten mir zum Thema sportfahrwerk und Höhenunterschied nicht erklären bzw. sagen.
          Was mir aufgefallen ist, das CD Laufwerk… unmöglich, es sitzt im handschuhfach und nimmt über die Hälfte des unteren Bereiches es, aber nicht in der Höhe, sondern in der Breite. Also i werde kein CD-laufwerk bestellen.
          Aber sonst echt schönes schickes Auto.

          • Worauf man auch noch achten sollte, das kam mal stark in einem corsa-forum auf. Die sog. “Transportsicherung”, das sind wohl recht feste Gummipuffer in den Federn, um den sonst arg tiefen OPC/GSI/… beim Transport nicht zu tief einfedern/aufzusitzen zu lassen.

            Dummerweise bezahlt man ja mitunter satte 3-stellige Überführungskosten, wo dennoch der FOH verpennt die Dinger herauszunehmen + der ahnungslose Kunde fährt x-tkm damit herum !

          • Wie dem gelungenen und durchaus positiven Bericht von Ausfahrt TV zu entnehmen ist, wird es eine weitere Ausstattungsvariante Namens “Sport” geben. Da wird dann das Sportfahrwerk verbaut sein. Die Heckschürze sieht ein wenig anders aus, ansonsten ist mir zur “Dynamik” -Ausstattung kein Unterschied aufgefallen. Der Diffusor mit den Doppelrohren ist aber wohl dem 1,6 Turbo mit 200 PS vorbehalten. Also abhängig von der Motorisierung.

  19. @Didi: Hab heute erst deinen schönen Bericht hier gelesen. Ich finde den Bericht äußerst gelungen. Da kann man ja demnächst sicher noch einige tolle Berichte rund um Opel von dir erwarten.