avatar

Astra Backstage Video

Astra auf der IAA 2015 – Drift ins Herz

,


Astra-IAA-StandWie schrieb doch didi so schön: „Nach der IAA ist vor der IAA“. Nun, am Sonntagabend ging die 66. Ausgabe der weltweit wichtigsten Mobilitätsmesse zu Ende. 1.103 Aussteller präsentierten den 931.700 Besuchern mehr Weltpremieren – 219, um genau zu sein – als je zuvor. Dabei fand die offizielle Enthüllung unseres Astra K erwiesenermaßen die meiste Medien-Beachtung und D09 in Halle 8 gehörte zu den Ständen mit dem größten Zulauf. Außerdem hatten wir mit die prominentesten Gäste aus Politik, Sport und Gesellschaft. Abgesehen davon registrierten wir einen Besucher mit außerordentlichem Showtalent. Als im Astra-Universum noch die Ruhe vor dem Sturm herrschte, machte der „serienmäßige“ Modell-Athlet im Maßstab 1:10 richtig Furore auf der Bühne – „Quantensprung“ inklusive:

Verbrauchs- und Emissionswerte Opel Astra: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (76)

  1. Die Zahl der Vorbestellungen vom neuen Astra würden mich im Moment sehr interessieren. Die müssen doch jetzt vor allem Dieselbereich durch die Decke gehen. 😉

    • Leider falsch, ein VW-Fahrer lernt nicht aus seinen Fehlern, er kauft immer wieder einen VW, sogar wenn er mit 3 Rädern verkauft werden würde!

      Aber ich hoffe, dass sich der Astra gut verkauft(bis Jahresende 100-150 tausend an Vorbestellungen wären gut) 🙂

  2. Na lieber Herr Quanz, hatte ich doch schon vorher gesagt, dass der Opelstand DER Magnet wird 😉 Hatte mir etwa irgendjemand nicht geglaubt?

    Hatte mich gestern auch (_nicht_ auf der IAA) in den K gesetzt. Hinten jetzt definitiv geräumig genug. Auch das Ein/Aussteigen scheint einfacher. Oder? Hauptsache das IntelliLUX bleibt der Edition nicht vorenthalten. Also auch ohne OnStar sollte IL als Option möglich sein.

    • Zu Opels steigender Beliebtheit kommt auch noch dazu, dass der größte Konkurrent ausgerechnet in den USA (wo die Autohersteller besonders scharf von der Presse beäugt werden) aufgeflogen ist. In Zeiten des Internet geht so etwas sehr schnell um die Welt – anders als bei Audis ungewöhnlich zu bedienenden Automatikgetrieben* der 80er Jahre. Zwar gibt es Meldungen, dass andere Hersteller (einschließlich Opel) genauso tricksen würden, aber die sind jetzt gewarnt und der schwarze Peter liegt bei VW. Auf der Titelseite des “Spiegel” wird VW bereits zu Grabe getragen:

      http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2015-40.html

      Das ist sicher übertrieben, macht aber deutlich, welche Marke gerade der Prügelknabe ist.

      *=Man verließ sich darauf, auch die US-Kunden würden die Bedienungsanleitung genau studieren. Da diese das aber nicht taten, kam es im schlimmsten Fall vor, dass das Fahrzeug sich in die falsche Richtung bewegte. Zwar ist nichts schlimmes passiert,aber die US-Presse hielt diese Getriebe für lebensgefährlich wegen dem was hätte passieren können.

      • Auf das Desaster nebenan würde ich nicht allzu lange/überhaupt bauen, letztlich färbt es ja auf alle negativ ab !…

        Die Automatik-Sache (s.a. Toyota Gaspedal/Fußmatte) bei AUDI = Accelerate Under Demonic Influence 😉
        Deren irrwitzige Produkthaftung, führte ja letztlich bei allen Herstellern zu der Erkenntnis/Absicherung, dass man das Bremspedal betätigen muss, um letztlich den Wählhebel aus der Neutra/Parkposition in eine aktive Fahrposition zu bewegen !

        • Wenn es jemand verdient hat, dann VAG! Sie haben immer mit unfairen Mitteln gekämpft und sich in Überheblichkeit gewälzt. Hoffentlich schadet es nur VAG und nicht den anderen! Wir werden sehen, die Hoffnung stirbt zuletzt.

          PS: Opel sollte halt Kapital daraus schlagen können 🙂

        • Opel, denn wenn man das Matrix-Led Licht will, muss man zum Dynamic oder Innovation greifen und die haben OnStar serienmäßig, ohne Abbestell-Möglichkeit!!! Also wird man zu OnStar gezwungen!

          • Lies bitte noch mal genau. Ich sprach von der Aktivierung und Nutzung des Dienstes. Und die ist mitnichten an das IntelliLux gekoppelt.

          • Wenn der Händler konfiguriert, kann er OnStar bei für Bestellung auch abwählen beim Dynamik oder Innovation meinte mein FOH. Kostet aber das gleiche. Also lieber garnicht aktivieren und der nachfolgebesitzer freut sich 😉

    • @mirfaelltkeinnameein: In der Astra-Ausstattungslinie “Business” ist Opel OnStar nicht standardmäßig inbegriffen. Somit kann hier das IntelliLUX LED Matrix Lichtsystem unabhängig von Opel OnStar bestellt werden.

  3. IAA alles schön und gut, dennoch muss es weiter gehen.
    Wann werden die neuen lichtfunktionen präsentiert?
    Und wann gibt es die produkterklärung bzw. Anleitung auf Video geben?
    Und wann wird der insignia aufgerüstet?
    Ebenso muss der Astra k weiter entwickelt werden, da es demnächst heißt “ein volldisplaytacho fehlt”…
    Der 200ps Motor muss Wartungsarmer werden mit Kette sowie spritziger als jemals zuvor und nur mit Start stop Automatik.

    Nächstes Jahr gibt es wohl den neuen Astra ST, insignia, Meriva(SUV) und eine Überraschung 🙂

      • Ja, leider kommt der Insignia mindestens 1 Jahr zu SPÄT!!! Aber das ist man von Opel ja leider gewohnt. Bis dahin hat Skoda vom Superb vermutlich bereits 200.000 Autos verkauft.

      • Also komisch finde ich dass der Insignia noch größer werden soll. Mit dem kleiner gewordenen Astra öffnet sich doch eine Lücke dazwischen.

        Ich frage mich ob da evtl. ein Comeback einer normal großen Mittelklasse geplant ist. Vielleicht ja als Vectra/Ascona oder sogar Cascada Limousine.

        • Es wird neben insignia ein Antara Nachfolger geben und sonst nichs.

          Der Vectra nachfolger ist der insignia, du meinst wohl den Opel Signum Nachfolger, alla Oberklasse.
          Der Cascada fährt zwischen Insignia und Astra Klasse zudem ist ein Sport Coupé geplant wie es heißt den “Opel GT”.

          Inmoment gibt es erkönigfotos vom insignia b, Meriva c und Mokka Facelift.

        • @Tuvalu: Jepp, wo der Astra jetzt bei unter 4.40 m ist, der Insignia-B dann wohl bei 4.90 m.
          Da wäre “eigentlich” was mit 4.60 dazwischen wohl irgendwo logisch aber auch für Opel sich rechnend ?
          Wo sich bereits 3er, A4 und C-Klasse tummeln !

          • Bei “neuer Größe” denke ich eher an einen größeren Innenraum – die Außenabmessungen sollten tatsächlich im Vergleich zum Astra moderat bleiben. Hier ist der Insignia A ein Rückschritt zum Vectra C.
            @Didi: Hast Du den Erlkönig-Insignia schon erblickt (oder, möchte ich fast sagen, gar schon gefahren…)?

          • Haha – schon gefahren….;-)

            Ich hab noch nicht mal den Astra ST auf der Straße gesehen. Der 5-T ist aber quasi schon “Alltag”, steht mehrfach in der Nachbarschaft herum.

    • Den Astra ST gibt es doch? Wurde ja jetzt an der IAA präsentiert. Oder was wollten sie mit ihrem Kommentar aussagen?

      • Der Astra ST ist erst nächstes Jahr beim Händler präsent (die IAA war halt ein Vorschuß mit einem Einzel-Exemplar).

        Bestellbar ist er aber mit dem Händler-Start des 5-T, ab 10.10., zu deren bereits etablierten “Oktoberfest-Veranstaltungen”.

        Und wenn es im Frühjahr wieder das gleichfalls beliebte “Angrillen” heißt, hat man dann den ST als “heißes Eisen” vor Ort im Handel.

        • Klar Didi, dass der ST erst nächstes Jahr beim Händler steht. Aber da er zusammen mit dem Insignia B und Meriva von ihm aufgelistet wurde, wusste ich nicht auf was er hinaus will. Den ST kennt man ja jetzt von der IAA, vom Insignia und Meriva sieht man nur Erlkönige.

  4. Sehr schön, bin schon bei meinem Händler Probegesessen. 😉
    Wo ist dieses 1:10 Modell zu bekommen?

  5. Toll, cool Ihr werdet ja immer besser !!! Im Moment habt Ihr super Ideen. Als ich letzte Woche Samstag auf dem Opel Stand war, konnte man nicht soviel sehen aufgrund der vielen Besucher. So hat man noch einmal einen schönen Einblick bekommen. Auf jeden Fall war der Stand sehr gelungen. Was kostet der kleine rote Astra, und wo es diesen zu kaufen gibt, würde mich auch interessieren???

  6. OFF-Topic….oder auch nicht: Hat von den hier mitlesenden noch zufällig einen Rekord E von 1977 (silber)aus der Car-Collection Serie übrig, der nur unnötig zustaubt? Meiner hat sich aus irgendwelchen Gründen verzogen… 🙁

    • @Michael Becker Dein Rekord E wird vermutlich Opfer der “Zinkpest” sein. Die Modelle verziehen sich erst und zerbröseln dann. Ich gebe dir den Rat kauf einen neuen bei beispielsweise Modelcarworld, wenn du dir wieder ein älteres Modell kaufst besteht die Gefahr das dieses “Symtom” nach kurzer Zeit auch bei diesem Modell auftritt. Ich bin selbst leidenschaftlicher Opel-Modellautosammler (ca.200 Opel-Modelle hab ich bis jetzt gesammelt die sich auf drei größere Vitrinen verteilen, sehr zum Leidwesen meiner Frau 🙂 ) auch der blaue Rekord E1 den ich in meiner Sammlung habe soll betroffen sein allerdings hat es meinen “noch” nicht erwischt (auf Holz klopf).
      Besonders Schuco Modelle sollen betroffen sein (vor allen Rekord E1) kannst aber gerne das Thema nochmal googeln bzw. dich beim Opel-Modellforum anmelden und dort nachlesen.

  7. @ Q
    Hatte die Frage ja schonmal gestellt und da hieß es letztens von euch, dass man am “Android Auto” für das grosse IntelliLink (Navi 900 mit 8 Zoll Display) arbeitet.

    Habe heute das hier entdeckt: gmauthority. com /blog/2015/09/chevrolet-confirms-android-auto-update-forthcoming/
    gmauthority. com /blog/2015/09/gmc-confirms-android-auto-update-coming-next-march/

    Kurze Frage: Wie wahrscheinlich ist es, dass es bei Opel genauso gehandhabt wird?
    Sprich: Wenn ich mir in 2015 noch einen Astra K mit dem grossen IntelliLink bestelle, wird dann auch bei Opel die Verfügbarkeit von Android Auto per Software-Update nachträglich aufgespielt werden können?
    Oder, einmal bestellt ohne der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Bestellung, hat man dann Pech und es wird nachträglich kein Android Auto aufgespielt werden können?

    Zum guten Schluss: wie wahrscheinlich ist es, dass auch bei Opel – falls es das Software-Update geben sollte – das Update dann im März (von mir aus auch April ´16) verfügbar ist?

    • @GTC: Für das IntelliLink R4.0 im Astra K sind Android Auto und Apple Carplay bereits verfügbar, so dass sich die wichtigsten Funktionen und Smartphone-Apps ganz einfach auf das Infotainment-System des Astras spiegeln lassen. Auch das Navi 900 IntelliLink ermöglicht bereits heute die Integration von Apple Carplay. Android Auto wird für dieses System im Laufe des Jahres 2016 – spätestens mit dem neuen Modelljahr 2017 ab Sommer – verfügbar sein.

      • @ Q.
        Danke!!
        Das sind die bekannten Infos bzw Aussagen von euch (“… im Laufe des Jahres …”).
        Die Frage war, ob Opel so wie die GM-Marken (siehe die Links) auch nachträglich ein Android Auto Update anbietet, wenn man sich jetzt schon einen Astra K mit Navi 900 IntelliLink bestellt.
        In den USA wird das Update dafür nachträglich zur Verfügung gestellt.

  8. https://www.youtube.com/watch?v=aJGYdT7FxYI – 200PS ab Januar
    Mein Empfinden ist die multifunktionsanzeige im Tacho extrem zu klein für die ganzen Funktionen.
    Auch den selbst Check heute beim Händler hat dies bestätigt und noch mehr…

    Was mich wirklich stört ist die Runde dachform, die bei Regen direkt in den Innenraum fließen lässt(siehe Video) eine ablaufrille würde den ganzen gut tun.
    Zudem finde ich die Sitzheizung viel zu schwach, auch im video erklärt.
    Ebenso schade innenraumbeleuchtung ohne LED und heckscheinwerfer nicht voll LED.

    Für mein Empfinden deutlich zu viel eingespart worden, die den gesamt Eindruck und die Begeisterung herabsetzen.
    Die letzte Generation des Astra J war deutlich besser von der Innenraumausstattung und sah durch die kleinen Chrom Zierleisten schnittiger aus, als jetzt der Astra k.
    Warum ist die umluftklappe manuell zu bedienen? Beim Astra h wurde die Klappe automatisch bei schlechtluft aktiviert, das verhindert unangenehme Gerüche von außen im Innenraum, das solltet ihr wieder einführen.
    Es muss wirklich an den K gearbeitet werden um diese kleinen Fehler auszubürsten.

  9. So, auch ich habe die IAA und den neuen Astra besucht. Grundsätzlich kann ich die IAA leider nicht empfehlen, wird aber wahrscheinlich auch am WE gelegen haben…
    Nun zum K: aussen sehr sehr gelungen! Es wunderte mich nur dass die 200PS Version mit Preis ausgestellt war! Die iLux Scheinwerfer sehen unbeschreiblich gut aus! Respekt! Überhaupt erscheint das ganze Auto sehr athletisch – eh schon aus der Werbung wissen 😉 ist aber wirklich so! Daumen nach oben! Die Farbe rot macht sich sehr gut am Messestand! Überhaupt ist der gesamte Messestand sehr gut organisiert und aufgebaut. Schade dass der ST nur im abgesperrten Bereich ausgestellt wurde.
    Nun zum Innenraum: Tacho, TouchScreen und Materialen sehr in Ordnung. Jedoch kommt mir der Mittelbereich (Handbremshebel, Usw) wirklich lieblos designt und überhaupt klopig vor. Jetzt verstehe ich auch die Kritik zum Handbremsschalter (elektronisch) zum J. Wie lieblos ist denn dieser gestaltet?? Mal ehrlich?? Sparen wos niemand sieht?? Habe mir mehr erwartet – und dieses ganze Business-Class-Gerede – ist hier Fehl am Platz.
    Dennoch glaube ich dass der K ein großer Erfolg wird, schade dass es sehr viele Dinge noch nicht gibt, aber es wird schon noch werden 😉 Ein paar Felgen, Sportfahrwerk, Audioanlage, LED-Paket und vorallem Motoren die man gerne haben haben möchte (auch wenn sie sich nicht leisten kann)

    • “Motoren die man gerne haben haben möchte (auch wenn sie sich nicht leisten kann)”
      Naja, wie lange soll das ein Hersteller aushalten ?!

      Ich finde es, zurück in der Realität, schon ab Basis spannend – sicherlich auch toll, wenn bei ausfahrt.tv selbst der 200 PS mit 6,x Liter gefahren wird und man schon ins grübeln zum eigenen/schwächeren kommt (!).

      • Was soll ich sagen Didi, ein 1.4L Turbobenziner mit 150PS ist mittlerweile standard. 136PS Diesel gilt nicht als übermotorisiert. Löst auf jeden Fall kein Haben-will-Gefühl, bzw. Haben-Muss-Gefühl aus. Und GM hält so einiges aus… Aber wie gesagt: bin mir sicher dass da noch was passendes kommen wird! 🙂

      • Klar kommt da nochwas – für den Anfang, ab Messe und demnächst ja erst beim Händler, ist das aber doch schon mal eine gut sortierte Auswahl (?)!

        • @Astrone/didi: Die Leistungsspanne des Astra Motorenportfolios reicht von 70 kW/95 PS bis 147 kW/200 PS, der Hubraum der Benziner von 1,0 bis 1,6 Liter, die Dieselaggregate haben 1,6 Liter Volumen.

          Alle Triebwerke der jüngsten Motorengeneration verbinden höchste Effizienz mit bestem Ansprechverhalten bei ausgewiesener Laufruhe und Geräuschentwicklung.

          Und dennoch: Am 10.10. ist Händlerpremiere, heißt wir sind immer noch in einem recht frühen Stadium der Astra K Geschichte. Und die geht munter weiter. Wir sind jetzt schon der Meinung, ein tolles Line-Up an Motoren im Angebot zu haben.

          Ich kann euch aber auch sagen: Dabei bleibt es nicht. Ein Beispiel: Ab Ende des Jahres markiert die Leistungsspitze im Benziner-Portfolio der auf der IAA in Frankfurt präsentierte 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbo. Laut vorläufigen Angaben sprintet der Astra in 7,8 Sekunden von null auf Tempo 100, von 80 auf 120 km/h vergehen im 5. Gang gerade mal 7,5 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h.

          Habe den 1.6 ECOTEC DTI in Bratislava gefahren und WOW – geiles Teil. Dennoch bin ich auch vom 1.0er und 1.4er dank neuer Astra K Leichtigkeit sehr angetan und bleibe dabei: Reinsetzen, losfahren, selbst erleben! Fahrspaß garantiert – und zwar quer durchs ganze Motorenportfolio.

    • Jetzt muss ich auch mal noch was dazu los werden. War auch noch zur IAA….nun und natürlich auch bei Opel und dem Astra K. Er ist echt sehr schönes Auto geworden. Kompliment dafür an Opel. Man hat vieles richtig gemacht. Das Raumangebot ist innen Spürbar besser. Infotainment gehört wohl zum besten in der kompaktklasse. Sound auch ganz gut obwohl ich ein Soundsystem vermisse. Auch die Verarbeitung war schon sehr gut….alles wirkte sauber und solide. Und zudem auch noch solidere Türgriffe. Der Astra ist sicher sehr dicht am Golf dran.

      Nun aber auch noch ein paar Dinge die ich leider nicht so schön fand. Wie ich schon nach den ersten Pressebildern bemängelt habe musste ich nun an den Ausgestellten Autos auch feststellen….A-Säulen Verkleidung nicht mit Stoff bezogen…sehr schade weil es die direkte Konkurrenz eben mit Stoff hat. @Didi…leider haben da die ersten Bilder nicht getäuscht.
      Am Dachhimmel wurde wohl auch gespart….fühlte sich nicht so weich und gut an wie bei meinem letzten Astra J.
      Dann im Fond Platz genommen…war ich etwas erschrocken. Türverkleidung komplett aus hartem Kunststoff. Uff….(ok das ist beim Golf mittlerweile auch so aber ich finde es trotzdem sehr schade und mindert die haptische Qualität) und das dann bei einem einem Auto das bei mir gut 30K € kosten würde. Aber das wirklich schlimmste sind die Türgriffschalen innen der hinteren Fondtüren….wer gibt solch eine Konstruktion frei??? Erstens sind diese so designt das man fast nicht die Tür zu ziehen kann ohne sich den Arm zu verrenken. Und zweitens kann man bei geschlossener Tür so gut wie nicht die Fensterheber bedienen weil die Tasten in diesen komischen Türgriffen unter gebracht sind. Fehlkonstruktion. Warum hat man nicht die Türgriffe so ähnlich wie die der Vordertüren auch hinten verwendet??? Unerklärlich

  10. Weils hier zum Thema passt und weil der stete Tropfen den Stein höhlt, nochmal der Hinweis zum Getriebe:
    Dass der 1.6er in den K kommt, ist ja schön und gut. Und der OPC dann mit nem 2-Liter. Aber falls die Automatikfahrer nur mit dem 1.4er abgespeist werden, würde sich Opel ins eigene Bein hacken. Denn ausgerechnet den komfortorientierten Kunden den komfortableren Motor vorzuenthalten, wäre schlicht dämlich. Ich hoffe also, da ist noch was in der pipeline, was noch nicht öffentlich kommuniziert wird (z.B. weil noch ohne sicheren Termin). Ob nun auch mit 200PS oder mit den bisherigen 170PS oder leicht auf 170+X gesteigert ist auch noch einerlei. Das Drehmoment und die Laufruhe wäre da entscheidend. Den Focus gibt es mit 182PS und Automatik.

    Meine freie Spekulation: Zum Angrillen dann den K-Kombi in natura beim FOH?

    • Jaa – in Sachen AUTOMATIK sollte man auf Dauer nicht so eingeschränkt verfahren. Das dicke Drehmoment eines Diesel will um so lieber dahingeleitet sein, statt derer “Kuppelei”. Da habe ich noch Hoffnung.

      Ansonsten,
      Oktoberfest für den 5-T und dann…

      Angrillen für den Kombi,

      passt schon. Das notwendige (Würstchen&Steaks, Grill, Bierzeltgarnitur,..) ist bei dem Laderaum gut aufgehoben.

      Zuletzt hatte “Q” selbst von so einem Event berichtet..

      www. opel-blog. com/2015/01/26/adam-s-beim-angrillen-s-wie-schwupps-ueberzeugt/

      Nochmals um so orgineller und lecker bestimmt !…
      img1.osthessen-news. de/images/15/01/xl/150124-21-dsc-6445.jpg

  11. Auch ich würde mir noch weitere Motoren mit Automatikgetriebe wünschen, so etwa auch einen 170+x Diesel bzw. Benziner.
    Ferner wäre es nett, die Stoff-AGR-Sitze zusätzlich auch in einem helleren Farbton, ich meine bspw. beige, anzubieten.
    Dies gilt auch für die Lederausstattung.
    Ich meine, wo der Astra K doch wirklich sehr gelungen ist (habe ihn auf der IAA näher inspiziert), könnte er solche Features gut gebrauchen; schauen wir doch nur mal zu den ansonsten nicht unbedingt zu haben müssenden Golf und Octavia…
    Bin hinsichtlich des Federungskomforts mal gespannt auf die Testberichte mit 18-Zoll bereiften Modellen, wo es nun ja kein Adaptivfahrwerk mehr gibt.

    • ich bin für das adaptiv Fahrwerk, auch wenn das Serienfahrwerk sehr gut gelungen ist, bringt ein adaptiv Fahrwerk deutlich mehr fahrspass.
      Ebenso, sollten die AGR sitze für alle Farben und Kombinationen aus Stoff, Teilledersitze und Leder zur Verfügung stehen.
      Ich hätte gerne Teilledersitze, weil diese deutlich mehr Luxus bieten und dennoch besseren Komfort als die stoffsitze bieten.

      Als nächstes sollte das intellilux Abblendlicht adaptiv in Kurven scheinen können denn der starre Punkt ist für afl Fahrer sehr gewöhnungsbedürftig, da hilft auch kein abbiegelicht.
      Optional könnte Opel den halogenscheinwerfer mit afl anbieten, nämlich in die versionen indem es kein matrixlicht gibt.

      • Woanders schreibst du, anscheinend bereits von einer 5km stadtfahrt zur vernunft gebracht dann,

        “Wie geil, das Fahrwerk des neuen Astra k ist deutlich besser als alles andere was ich je probegefahren bin.”

        • Ja, bin ich, das Fahrwerk ist auch super gut, dennoch möchte ich ein adaptives Fahrwerk haben, weil dieses mehr Emotionen bietet beim Fahrer. Den Knopf Druck auf der Sportarten verändert nicht nur das ansprechverhalten und das lenk Verhalten sondern auch die Dämpfer, das für mehr Gefühl des sportlichen sorgt.
          Ebenso die Tour Funktion macht das reisen doch bequemer.
          Ich hab nicht geschrieben, es sei ein schlechtes Fahrwerk, es ist eben super gut abgestimmt und deutlich besser als vom Vorgänger.

          Und was du mit Vernunft meinst? Kann ich gar nicht nachvollziehen, weil die Kleinigkeiten selbst im Forum mit aufgelistet wurden.
          Wie zB.
          8AT, 6gang Schaltgetriebe für alle Motoren, afl für Abblendlicht…
          Natürlich ist das ein Mittelklasse kompakter der sein können zeigt, darüber hinaus wird der neue gute Chancen gegen den Golf haben, weil der Astra durchaus Potenzial hat. Nicht nur weil vw sich selbst ins Glied (Abgas Skandal) geschnitten hat sondern weil der Astra Funktionen hat die der Golf nichtmal hat. Und ja ich fahre lieber Opel statt einen VW der eh nicht zu mir passen würde.

        • Bis davor halt noch bei Vernunft, das danach wollte ich (hier) ausgespart haben, weil dann wieder in alte Muster verfahrend – von pauschalem einfordern etc…

          • Ich frag mich gerade, was man hier im Blog schreiben darf?
            Sorry didi, aber darf hier nur das geschrieben werden, was du lesen magst (“… das danach wollte ich (hier) ausgespart haben …”) oder darf man hier auch Wünsche/Kritik äußern?

            Verstehe es aktuell auch gerade so, dass Opel selber sagt, dass man sich die “Kritik” (oder vielleicht auch Wünsche, Anregungen, …) zu Herzen genommen hat und gerade das bei der Entwicklung vom K beachtet hat.
            Ich finde auch, dass er gelungen ist … … aber manche Sachen könnten einfach besser sein.
            Darf man das nicht erwähnen (als Wunsch oder Kritik oder wie auch immer man das bezeichnen mag)?
            Gerade als Opel-Fahrer und als jemand, der sich mit “seiner” Marke verbunden fühlt, dafür auch privat die “Werbetrommel” rührt?
            Finde es schade, wenn man hier sobald man leise (oder laut) Kritik übt, in die Schranken gewiesen wird und man aufpassen muss, was man schreibt – bzw. sich erst fragen muss, ob das auch jeder hören/lesen will oder ob man es nicht schreiben darf, weil das jemand ausgespart haben möchte.

          • Sorry, da hast du womöglich etwas falsch verstanden – das stand einzig im Bezug zu der “Lang-Version” von Reinivann seinem Beitrag bei MT.
            Dortige weitere Ausführungen wollte ich selbst hier nicht auch noch anführen (/zitieren) und sparte sie mir daher aus.

            Und um weiteren Mißverständnissen noch beizufügen,
            es steht JEDEM frei sich hier zu äußern !
            “Wünsche/Kritik”, na klar, dafür ist es ja da – tue ich doch auch “heftigst” in alle Richtungen 😉

            Dazu dann im gegenseitigen Austausch/Diskurs – im Optimum mit Fachkompetenz von Opel selbst dazu.

            PS: Dir sollten die Ausführungen von Reinivann i.d. Vergangenheit ja nicht entgangen sein (?) – allein daran maß sich mein “Hinterfragen”.

          • Tut mir leid didi,
            wär meine Kritik so kindisch oder unpassend hätte Opel sich bereits gemeldet oder mein Account gesperrt.
            Ich seh an Kritik/Wünsche keine Beleidigung, sondern ein Anreiz um die Produkte zu verbessern oder gar minimale Veränderungen zu setzen.
            Nur dafür ist dieses Blog da um die Produkte zu optimieren und neue Produkte, Events vorzustellen.
            Und wenn ich es sagen darf haben wir auch ein dank verdient, weil in den Astra sehr viel von unseren Anregungen, Wünsche und Kritik mit eingeflossen ist um den Astra k zu bauen.
            Bedeutet ohne unsere Anregungen hätte der Astra K eine neue Grundform oder veraltete Technik…

            Und nur weil ich wünsche und Kritik öfters erwähne heißt es nicht, das Opel diese auf mal erfüllt, es liegt immer noch an Opel was sie mit den Wagen machen und nicht an mir.
            Zudem solltest du Motor Talk und Opel Blog auseinander halten, Denn es sind zwei verschiedene Plattformen.

            Und wenn dich was an mich stört, hast du immer noch die pn 🙂 Funktion bei Motor Talk und reg dich nicht so öffentlich über mich auf, nur weil ich Anregungen schreibe, die nicht nur ich äußere sondern auch andere Nutzer.
            Leider gibt es hier im Blog kein gefällt mir Button um den Kommentar zu bestätigen.
            Außerdem lernt jeder darüber hinaus und verbessert sich, sofern Kritik geäußert wurde um sich selbst zu ändern muss es erwähnt werden und nicht umschrieben werden, damit man es kaum bis gar nicht versteht “was will er nun von mir?”.

            Zum Thema dumm.
            Keiner ist dumm oder doof, alle Menschen sind klug und wer das Gegenteil behauptet muss sehr viel lernen.
            Zum Thema kindisch.
            Wir sind alle kindisch und sammeln Tag für Tag Erfahrungen, selbst dann bleiben wir kindisch, denn erwachsen werden wir nicht im Verstand, sondern im Alter von 25+ laut Gesetz.
            Das soll nicht beleidigend wirken sondern aufklärend 🙂

  12. Gerade eben auf Vox die Sendung auto mobil geschaut. Da wurde auch der neue Astra K kurz vorgestellt. Das war wirklich wieder lustig !!! Der Moderator versuchte wieder vieles negativ dazustellen. Das Fahrzeug hatte 150 PS die nicht vorhanden waren. Über die C – Säule und die Seitenansicht wurde sich richtig lustig gemacht, so dass man diese sogar mit schwarzem Tape abgeklebt hatte. Eigentlich unglaublich so eine Vorgehensweise. Ich weiß nicht ob es so etwas bei anderen Fahrzeugen schon gemacht wurde. Die Front wurde auch mokiert. Die Monza Studie mit dem Astra K wurde auch verglichen. Kam auch nicht positiv rüber. Vielleicht sollte Herr Adams mal den Leuten bei Vox das Design des Astra k erklären. Bin schon gespannt was in den nächsten Tests so erzählt wird ?
    @Herr Quanz: Eine Frage zu Onstar. Mein Schwager bekommt demnächst seinen neuen Insignia. Jetzt hat er die Nachricht erhalten, dass Onstar aktiv ist, obwohl er das Auto ja noch gar nicht hat. Das erste Jahr ist ja kostenlos. Ab wann wird das gerechnet? Ab Zulassung, ab Abholung des Fahrzeugs oder ab Aktivierung durch Opel im Vorfeld. Danke schon mal für die Antwort.

    • Ich hab die Clown…äh Moderatoren, ja live beim IAA-Dreh gesehen – allein x-takes gebraucht um an der Messe die Eingangstür zu öffnen.
      Wollte schon nachfragen ob die hier eine Comedy drehen…

      • Jeder der den Bericht gesehen hat kommt glaub ich aus dem Staunen nicht heraus. Da wird sich über zu viele Designlinien beschwert!!! Ich glaube der Moderator war Mitarbeiter eines derzeit in der Kritik stehenden Herstellers oder der hatte vorher was eingeworfen und hat mehr Linien gesehen als tatsächlich da sind!!! Dann hat er sich noch auf die Rücksitze gelümmelt und will den Leuten was übers Platzangebot erzählen! Das war ja schon fast Comedy!

  13. @Philipp Quanz So jetzt stell ich meine Fragen hier noch einmal und würde mich doch sehr darüber freuen wenn sie hier beantwortet werden.
    Ist für den Astra K eine OPC-Line bzw. ein Sportpaket geplant??
    Falls ja ab wann ist sie bestell bzw. konfigurierbar???
    Wird es für den Astra K die bei “antippen” hochfahrende Gepäckraumabdeckung geben bzw. wird sie nachgereicht??
    Falls Nein was waren die Gründe dafür dieses nette Gimmick entfallen zu lassen??

    • @ralle und andere: Es wird keine hochfahrende Gepäckraumabdeckung im Astra K Sports Tourer geben, da dieses laut Kundenanalysen ein sehr selten genutztes Feature war. Viele Astra-Fahrer äußerten hingegen den Wunsch nach einer flexibleren Rückbank (hier bieten wir nun die 40:20:40-Rückbank) und einer Kick-Heckklappe, die den Astra ST zum praktisch veranlagten, modernen Kombi werden lassen.

      Kleine Gegenfrage: Wer hier im Blog kann auf eine solche hochfahrende Gepäckraumabdeckung denn nicht verzichten bzw. für welche Fälle wäre diese denn besonders praktisch? Sammeln wir doch das Feedback, um es unseren Ingenieuren vorzulegen.

      • @Philipp Quanz Ersteinmal Danke für die Antwort auch wenn ihr mir bei der Frage zur OPC-Line weiter eine Antwort schuldig bleibt! Sei es drum falls sie bis spätestens April 2016 noch nicht da ist muss ich halt in den sauren Apfel beißen und ihn ohne bestellen bzw. ich hole mir einen Adam S (wieder Geld gespart 🙂 )
        Zu ihrer Frage: Ja ich werde dieses System vermissen weil ich es als ungeheuer praktisch empfunden habe, gerade beim Einladen des Wocheneinkaufs musste man nicht immer die ganze Gepäckraumabdeckung hinter fahren. Wir haben dieses System schätzen gelernt weil wir es ständig nutzen. Im übrigen haben wir bei unserem ST bis heut vielleicht 5 mal die Sitze umgeklappt … und das in 4 Jahren.

  14. @ Philipp Quanz.

    Wissen Sie ab wann der 1.6 CDTI Biturbo mit 170 PS auch für den Astra K bestellbar sein wird, der in der Vauxhall Preisliste bereits aufgeführt ist und im Combi im FJ 2016 bestellbar sein soll? Bzw. Wann wird es ein Soundsystem für den Astra K geben?
    MFG

  15. @Flo: Am kommenden Wochenende ist es soweit. Alle Interessierten dürfen nicht nur bundesweit bei unseren Händlern im neuen Astra Platz nehmen. Zeitgleich öffnet sich auch der Bestelleingang für den neuen Sports Tourer. Und alle guten Dinge sind drei: Mit dem Sports Tourer debütiert zugleich der neue Spitzen-Diesel für den Astra – der 118 KW/160 PS starke 1.6 BiTurbo CDTI. Mehr Details hier im Blog am Donnerstag.