avatar

Astra Entwicklung Technik Test

Astra K: Immun gegen Strahlungsgewitter

,


Elektromagnetisch geprüft: Der neue Opel Astra im Elektronik-LaborUnser neuer Astra steht in einem bläulich schimmernden Raum, der mit eierkartonähnlichen Elementen an den Wänden gespickt ist. Was zunächst anmutet wie ein überdimensionales Studio zum Einsingen der neuesten Hits, erweist sich als das EMV-Zentrum von Opel in Rüsselsheim. Hier wurde vor der Serienfreigabe sichergestellt, dass die komplexe Astra-Elektronik störungsfrei funktioniert und es nicht zur gegenseitigen Beeinflussung verschiedener Systeme kommt. „Angesichts von Matrix-Licht, Spurhalte-Assistent, IntelliLink, Opel OnStar und Co. eine wichtige Aufgabe“, erklärt EMV-Leiter Martin Wagner.

Elektromagnetisch geprüft: Der neue Opel Astra im Elektronik-LaborBei der Störfestigkeitsprüfung wird der Proband einem energiereichen elektromagnetischen Feld ausgesetzt. Gleichzeitig übertragen Kameras via Lichtwellenleiter Videos aus dem Fahrzeuginneren an die Bildschirme der Ingenieure. „So sehen wir, ob alle Displays und Kontrollinstrumente dem Strahlengewitter standhalten“, sagt Wagner. Die eingangs erwähnten Formelemente an den Wänden unterbinden Reflexionen von elektromagnetischen Wellen. „Nur so lassen sich reproduzierbare und verlässliche Messergebnisse erzielen.“

Elektromagnetisch geprüft: Der neue Opel Astra im Elektronik-LaborDazu kommt die Überwachung der Komponenten und Steuergeräte, die über CAN-Bussysteme im Fahrzeug vernetzt sind. „Spezielle Softwarepakete machen die gezielt ausgewählten Bussignale für uns auf dem Monitor sichtbar“, beschreibt der Chef des EMV-Zentrums die Umwandlung von Datenströmen in Bilder, Skalen und Tabellen. Erst wenn alle Messdaten die tadellose, störresistente Funktion der Bordelektronik bestätigen, gilt der Proband – in diesem Fall der neue Astra – als kundentauglich.

Verbrauchs- und Emissionswerte Opel Astra: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.