avatar

Allgemein Backstage Video

Der Opel-Blog Jahresrückblick 2015

,


Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel ADAM S/ADAM ROCKS S 1.4 Turbo mit 110 kW/150 PS kombiniert 5,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 139 g/km; Effizienzklasse D (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Benzinverbrauch Opel KARL 1.0 mit 55 kW/75 PS kombiniert 4,5 – 4,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 104 – 99 g/km; Effizienzklasse C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Benzinverbrauch Opel Corsa OPC mit 152 kW/207 PS kombiniert 7,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 174 g/km; Effizienzklasse F (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).*

2015 haben wir ein wahres Produktfeuerwerk in Stellung gebracht. Nach der Einführung des Opel KARL sowie der Vorstellung unserer kleinen Wilden ADAM S, ADAM ROCKS S und Corsa OPC bieten wir nicht nur das stärkste Mini- und Kleinwagenportfolio unserer Geschichte, sondern auch eines der jüngsten im Pkw-Markt.

Opel Corsa OPCIn meinem zweiten Jahr bei Opel war es wieder spannend zu sehen, wie unsere neuen Modelle in den Medien, Social Media-Netzwerken sowie hier im Opel-Blog ankommen. ADAM S und Corsa OPC sind wahrlich heiße Eisen. Das durfte ich am eigenen Leib erfahren als Beifahrer von Rainer Bachen bzw. Volker Strycek. Und wie heißt es doch so schön: Wenn man ihm den kleinen Finger reicht, nimmt er gleich die ganze Hand. So war der kleine Kurventrip mit Gokart-Feeling der Grund dafür, dass ich nun selbst einen ADAM S besitze und meine Hand nicht mehr ohne Not vom Lenkrad nehme. 😉

Der neue Opel AstraEs sei denn, der neue Astra setzt zum Quantensprung an. Für mich ist der Astra K ohne Wenn und Aber das Highlight des Opel-Jahres 2015. Wenn man sich die Anzahl der Kommentare und Seitenaufrufe zu unserem Kompaktklasse-Star hier im Blog anschaut, bin ich mit dieser Meinung nicht allein. Der neue Astra hat eine neue Ära eingeleitet – leicht, aufregend, sportlich, top-vernetzt und mit zahlreichen innovativen Features definiert unser neuer Kompakter ein ganzes Segment neu.

Zur offiziellen Weltpremiere auf der IAA übertraf der neue Astra gemeinsam mit seinem großen Bruder, dem Astra Sports Tourer, sogar unsere Erwartungen als Publikums- und Medienmagnet. Und dass unser Newcomer hält, was er verspricht, zeigen die jüngsten Auszeichnungen wie das Goldene Lenkrad und der Safetybest Award für unser IntelliLux LED® Matrix-Licht. Auch bei den Vergleichstests der Autogazetten fährt der Astra K einen Sieg nach dem anderen ein – bis dato sind es bereits 14 Testsiege, wobei wir mitunter auch die Wolfsburger ärgern konnten.

ktn-astra

Weitere Modelle tragen zum erfolgreichen Opel-Jahr bei: Der Mokka hat sich zum Bestseller im SUV-Segment entwickelt. Und die jüngste Vivaro-Generation bescherte Opel bis dato bereits mehr als 100.000 Bestellungen. Mit diesem starken Portfolio konnten wir schon im November die Marke von einer Million Verkäufen seit Jahresbeginn knacken.

Neben dem Themenspektrum lebt der Opel-Blog vom Austausch mit euch. Ob im Rahmen unserer Sitzserie, der Einführung von Opel OnStar oder unserer neuen Modelle – euer konstruktives Feedback und das Mitfiebern mit der Marke Opel spornen uns an. So haben wir auch dieses Jahr wieder unsere Blog-Autoren zum Jahresabschluss eingeladen und mit ihnen diskutiert, wie wir für euch im nächsten Jahr weiter Gas geben können. Und wir haben richtig spannende Themen für euch ausgearbeitet.

So wartet bereits der Astra Sports Tourer darauf, von der Presse in Portugal getestet zu werden. Und in Genf steht ein absolutes Highlight ins Haus. Damit wird sich ein Wunsch erfüllen, der hier schon öfters in den Kommentaren aufgetaucht ist. Neugierig geworden? In der Jahresrevue von Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann erfahrt ihr mehr.

Gleichzeitig würde ich gerne den Ball an euch zurückspielen. Was war 2015 für euch das Highlight? Was würdet ihr euch für nächstes Jahr hier im Blog wünschen? Wie zufrieden seid ihr mit dem Themenangebot und was könnten wir besser machen? Schreibt uns bis morgen um 18 Uhr. Dann wird die Kommentarfunktion bis zum 4. Januar geschlossen. Denn wie immer legen wir „zwischen den Jahren“ eine kreative Pause ein.

Genießt die Feiertage und bis nächstes Jahr.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (53)

  1. Lieber Herr Quanz,

    hier in der Runde tummeln sich zu 99 % Fans der Marke. Mit Leidenschaft und kritischem Blick. Und darum wäre es schön, wenn auch (sowieso bekannte) kritische Details von und mit Ihnen diskutiert würden. Ich schweife jetzt extra in die Vergangenheit: Die Gewichtsprobleme des alten Astra waren bekannt – hier im Blog offen darüber zu reden à: “Naja, ist schon ein Pummelchen – aber auf der anderen Seite mit diesen Vorzügen 1., 2., 3., usw.” das hätte ich gut gefunden. So war es an dieser Stelle eher wie ein Werbeblog, der nur das Schöne zeigte.
    Aber – das ist nur ein Teilaspekt. Ich schätze die kultivierte Atmosphäre hier sehr (nicht selbstverständlich in vielen Blogs) – ein sachlicher, kompetenter Info-Austausch (gut, im Didi-Adam-Blog vorgestern gab es schon etwas deftigere Kost …). Also prima. Bitte so weiter!
    Und die Backstage-Infos sind klasse und schaffen Sympathie und Vertrauen zur Marke und werden in Gesprächen weitergetragen – Blogger fungieren teilweise als inoffizielle Markenbotschafter.
    Was ich mir noch wünsche: Verarbeitung von wichtigen Anfragen wie zu den möglichen OS in Verbindung mit Intelli-Link z.B. – was sagen “wir” Android oder Windows-Nutzern?

    Grüßle – JanChris

    • @JanChris: Danke fürs Feedback. Hier ist prinzipiell jede Meinung, Anregung und auch Kritik willkommen. Wann immer es mir möglich ist, versuche ich in der Diskussion mit einzusteigen. So haben wir natürlich auch die Diskussion um Android Auto in Verbindung mit dem Navi 900 IntelliLink hier im Blog mitbekommen. Die zuständigen Bereiche (Marketing, Customer Experience, Quality und Engineering) haben dieses Thema auf der Agenda. Auch ich würde gerne schon ein Feedback im Blog zurückspielen, warte hier aber noch auf eine endgültige Entscheidung bzw. eine offizielle Sprachregelung.

      • @ Q:

        Dann auch dazu noch ein kleiner Wunsch zu Weihnachten mit Erfüllung hoffentlich im neuen Jahr:
        Lasst eure Kleinwagenkunden nicht im Regen stehen.
        Jetzt wo es im Adam und Corsa das neue IntelliLink mit OnStar inkl. Android Auto bzw Apple Carplay gibt … … gönnt dem “alten” IntelliLink zumindest nen Software-Update mit der Option auf Android Auto (bzw Apple Carplay)!!
        Software-/Technisch sollte das doch möglich sein.

        Und, ganz vergessen, für die Astra K Kunden, die ihren mit IntelliLink Navi 900 bereits bestellt haben bzw gar schon fahren: gebt doch wie GM in den USA die offizielle Zusage, dass die Android Auto Funktion per Software Update noch aufgespielt werden wird.

        (bitte beide wünsche erfüllen – auch wenn ich dann das Dilemma hätte “den E weiterfahren oder doch den K bestellen” 😉 )

        • und ich warte sehnsüchtig auf das, für das dritte Quartal versprochene, auf das “vierte” verschobene und immer noch ausstehende Update für das Intellilink 950 zur Abstellung der Bug’s.
          @GTC, deine Wünsche in Gottes Ohr, aber ich glaube kaum, das sich die Strategie irgendwie ändern wird.
          Der angekündigte App-Store für die Vorgängermodelle – kommentarlos gestrichen und die ursprüngliche Aussage, “es werde eine Nachrüstlösung für OnStar geben” wurde ebenfalls gekänzelt.
          Getreu dem Motto: “Der König ist tot – es lebe der König”

          • Nachrüstlösung für OnStar?
            Nie was offizielles gehört.

            Aber da mir o.g. beim Corsa E ohne OnStar reichen würde … … und die Android Auto Nachrüstung bei GM in den USA zugesagt wurde (Astra K Wunsch) … … hab ich noch Hoffnung/einen Weihnachtswunsch 😉

          • @GTC
            zu deiner Anmerkung: “Nachrüstlösung für OnStar?
            Nie was offizielles gehört.”
            hier die Antwort vom Opel-Kunden-Center vom 09.01.2015:
            “Es ist geplant, dass eine Nachrüstmöglichkeit für neuere Modelle zur Verfügung gestellt wird. Nähere Angaben können wir Ihnen aber erst geben, wenn das OnStar System veröffentlicht ist.”

          • Das war am 9.1. und es war vom Kundencenter, beides veraltet + falsch.
            Ich finde es hier zwar jetzt nicht auf anhieb. Aber es gab im Weiteren, längstens die klare Aussage:

            OnStar kann nicht nachgerüstet werden.

      • Android Auto soll doch laut Aussage hier im Blog nächstes Jahr fürs IL 900 folgen.
        Zitat: “Das Navi 900 IntelliLink-System ist bereits mit Apple CarPlay kompatibel, im Laufe des kommenden Jahres soll Android Auto folgen”

        Hat sich daran was geändert?

  2. Erst einmal recht herzlichen Dank für die tolle Arbeit! Besonders die Videos zum Astra waren für mich ein absolutes Highlight. Ich würde mich freuen, wenn vielleicht noch etwas mehr Hintergrundberichte von Designern bzgl. der Ideen hinter dem neuen Design, der Materialwahl und Backstageberichten zur Fahrzeugentwicklung allgemein erörtert würden. Wie geht man konkret an neue (Design-)Entwicklungen von Fahrzeugen vor. Es gab im Designzentrum eine schöne Grafik auf Postern die die Abfolge von der Entwicklung bis zur Marktreife beschrieben. So etwas als Blogthema fände ich auch schön.

  3. Glückwunsch für das erfolgreiche Jahr!
    Möge es so weitergehen, Opel hat es verdient.
    Leider eilt das Firmen Image immer noch der technischen Kompetenz unserer Firma hinterher. Umparken im Kundenkopf dauert eben seine Zeit. Noch zäher läuft das Umparken in Vorurteilen der Fachjournalisten.

    Wünsche an das Forum ?
    Aber ja, wie schon öfters geschrieben: Fachblogger, verschwindet nach geschriebenen Beiträgen nicht gleich im Off. Gebt ruhig mal ein feedback auf die Kundenkommentare. Zeigt einfach, dass ihr sie zumindest gelesen habt.

    Dann auf ein Neues.
    Viel Erfolg in 2016 !

  4. Highlight war für mich die IAA in Frankfurt mit der Vorstellung des neuen Astra K. Klasse war auch, daß der Sportstourer mit vorgestellt wurde. Danke den Verantwortlichen / Bloggern für 2015 !!! Ich hoffe das geht 2016 mit vielen positven Nachrichten und neuen Modellen so weiter !!!

  5. Zu erst einmal möchte ich mich bei den Blog-schreibern für die vielen interessanten Artikel bedanken. Ebenfalls ein Dankeschön an euch das ihr diesen Blog überhaupt ermöglicht.
    Zu den Highlights dieses Jahr zählen für mich der Adam S und der neue Astra weil genau diese zwei Fahrzeuge als Nachfolger für meinen Adam Slam in Frage kommen. 🙂
    Ich bin sehr auf nächstes Jahr gespannt und hoffe (wie viele andere auch) das tatsächlich ein GT Concept in Genf steht wenn es dieses Zeitnah dann noch in die Serie schafft wäre das ein Segen für viele die seit Jahren auf einen bezahlbaren Opel-Sportwagen warten.
    Des weiteren freue ich mich auf weitere spannende Neuheiten nächstes Jahr (Insignia ?,Meriva, Mokka Facelift)
    Zum Eigentlichen, dem Blog hier würde ich mir für nächstes Jahr wünschen das ihr vielleicht etwas mehr von Opel Classic berichtet (ich weiß das ist der Opelentwicklerblog doch warum nicht etwas mehr Automobilgeschichte hinzufügen), zum anderen etwas mehr Feedback wäre tatsächlich wünschenswert (bitte nicht falsch verstehen, ihr habt sicherlich eine Menge zu tun doch manchmal wartet man sehr lange auf eine Antwort bzw. bekommt gar keine).
    Abschließend würde ich mir für 2016 hier und da doch etwas mehr Freundlichkeit unter den Bloglesern wünschen, mit manchen gingen schon mal die Pferde durch (Ich nehme mich da nicht aus).
    Ich wünsche allen Bloglesern wie auch Schreibern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2016.

  6. Highlight? Ganz klar der Astra K, ein sehr gelungenes Auto.
    Was würdet ihr euch für nächstes Jahr hier im Blog wünschen? Mehr technische Details, z.B. Leistungsdiagramme, etc.
    Themenangebot? Top, fast nicht zu verbessern
    Was könnten wir besser machen? nahezu nichts, nur eben ein bisschen mehr technische Details.

  7. Im Ausblick auf das nächste Jahr, freue ich mich über die Neuheiten(Insignia, Mokka FL, Meriva CUV, GT-/Calibra-Concept) und hoffe, dass Opel auch Zulassungsmäßig wieder positive Schlagzeilen macht und wirklich die schwarze Null schafft. Somit ein schönes Weihnachtsfest und ein gute neues Jahr euch allen.

  8. Automobile Highlights 2015 ?

    Oh ja: mein 25jähriger Calibra kam wieder ohne Probleme durch den TÜV.
    Und paar Wochen später auch der 20jährige Frontera.
    Neben den Plaketten gabs noch Lob für den guten Zustand der Wagen.
    Gebe das Lob hier mal an Opel weiter

  9. Auch von mir ein Dank an diesen Blog.
    Ich würde mir gerne zum Thema “Entfeinerung” etwas offenere Antworten wünschen.
    Ich bin diese Woche zum ersten mal den Astra K gefahren. Mein Eindruck ist etwas zwiespältig. Vom Fahrkomfort (Motor, Fahrgeräusche und Platz) ist der Neue echt klasse.
    Aber beim Thema Entfeinerung zum Astra J sind mir einige Dinge negativ aufgefallen:
    – keine höhenverstellbare Gurte mehr
    – kein Brillenfach auf der Fahrerseite
    – Neigungsverstellung der Kopfstützen entfallen
    – keine Beleuchtung im Handschuhfach
    – keine Doppelhupe mehr
    – kein verstellbarer Ladeboden beim 5-Türer
    – kein Soundsystem lieferbar
    – keine Automatik bei den Topmotoren
    Es sind zwar teilweise Kleinigkeiten, aber mich stören sie, da es diese Dinge bei meinem jetzigen Astra ST gibt.

    Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr wünsche ich allen.

    leznem

    • Ja richtig, keine verstellbaren Dämpfer, kein Soundsystem, Brillenfach am besten in der Mitte Höhe Innenraumbeleuchtung, weil ergonomischer, Doppeltonhorn, verchromte Fensterrahmen rundherum, lackierte Haifischflossenantenne, LED-Innenraum- u. Kennzeichenbeleuchtung…
      Alls dies bietet die Konkurrenz z.T. an. Schade!!!
      Markennamen möchte ich lieber nicht nennen.
      Okay, das LED-Matrixlicht, die neuen AGR-Sitze sowie die elektrische Heckklappe beim Astra ST sind wohl top. Bloß so, wie der Astra derzeit dasteht, muss er noch gehörig modellgepflegt werden.

  10. Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Jahr 2016 und….

    …viele Rückmeldungen vom Opel-Team! 🙂

    Vorsätze für 2016:
    Einige Bereiche muß Philipp noch erschließen, aber alles entwickelt sich – vielen, vielen Dank hierfür! Ich möchte hiermit nochmals an die “Kommunikationsplattform” Opel – Kunde erinnern – der Blog kann und sollte nicht hierfür herhalten und auch MT ist nicht geeignet, da einfach zu viel OT passiert. Aktuell erlebe ich wieder, dass es einfach keinen Sinn hat, wenn die Entwickler des Autos nicht die Fehler direkt (aus dem Feld) kommuniziert bekommen. Wir kennen alle das Spiel “stille Post” und was hinten ankommt 😉 Selbst der beste FOH an dem Spiel auch NULL Freude.
    Opel selbst:
    Bitte die “Corporate Identity” in den Modellen konsequenter umsetzen. Keine verschiedenen Bedienmöglichkeiten für die gleiche Sache (bspw. gemerkte Einstellungen, oder BC-Bedienung/Menüs). Auch die Ausnutzung der in D vorhandenen Technologien – Rückfahr- und Spurwechselassistent bitte auch im Astra, das ist ein echter Mehrwert.
    Hybride… vielleicht wirds doch mal langsam Zeit 😉 Euer Lieblingsgegner ist da mittlerweile wieder an euch vorbei… als Vörwärts!
    Vorsicht beim Entfeinern – es wird hier und da übers Ziel (Kd merkt schon nüscht -> wir sind aber net blöde) hinausgeschossen!

    Also dann: bis im nächsten Jahr!

  11. Meine persönlichen Opel-Höhepunkte-2015 waren die Probefahrten mit ZT und Insi. Für sowas nehme ich mir nur sehr selten Zeit. (Bin übrigens jetzt – im Ggs. zu KTN mit dem K – der Meinung der Insignia ist z.Zt. der beste Opel.) Hier im Blog? Weiß nich, da müßte ich noch mal alle Artikel anschauen.

    Dieser Blog ist für mich immernoch in erster Linie ein Entwicklertagebuch bzw. sollte es sein. Auf der Seite eines Herstellers zu lesen, die eigenen Produkte sind die besten, ist irgendwie keine Info. Das mit den Motorkennlinien, deren Messung und auch deren Gestaltung(!) wäre interessant. Auch gibt es technische Dinge (auch Entwickler-Tools), die sind Endkunden unbekannt, aber für Auto-Entwickler normales Wissen. Da mal den Mantel zu lüften wäre schön. Ich meine jetzt solche Sachen, die zwar neu sind, aber keine Geheimnisse in der Branche.

    Und dann wurde ja sicher schon bemerkt, dass Endkunden jammern/meckern… warum gibt es Ausstattung A nicht mit B und warum C nur mit D usw. Warum gibt es Motor X nicht mit AT und den Y nur mit einer usw. Das sind Dinge die für Außenstehende völlig unverständlich sind und abstoßend sein können. Aber die Entscheider haben doch wahrscheinlich ihre Gründe, sind auch Zwängen unterworfen. Und oft wird es auch nicht verwerflich sein, diese Gründe/Zwänge dann, wenn man merkt da herrscht Frust, zu erklären. Denn kopfschüttelnde Interessenten werden keine Kunden.

    Achso und noch ne konkrete Frage an die Bremsenfachleute: Warum gibt es keine Option ein Fahrzeug ab Werk mit solchen Bremsscheiben auszurüsten, die diese keinen Nuten in der Oberfläche haben, wodurch Gase und Wasser schneller abgeführt werden. Und man sieht, wann die Scheibe runter ist. Auch bessere Bremsklötze könnte es dann dazu geben. Muss ja nicht gleich für die Rennstrecke sein, denn da sind die Nutzer dann sehr eigen. Aber als ich beim Calibra auf so eine Kombi gewechselt habe, war die Bremswirkung deutlich besser (endlich gut). Wenn ein Autohersteller das in großen Stückzahlen einkauft und im Werk einbaut wäre der Aufpreis für den Kunden sehr gering. Vorallem im Gegensatz zum nachträglichen Einbau.

    @Jens: Was meinst du mit der „Kommunikationsplattform“ Opel–Kunde?

    Wünsche allen ein gesegnetes Christfest.

  12. Ich habe dieses Jahr beim Twitter-Talk mit KTN eine solche Plattform vorgeschlagen (positives Echo), um den bestehenden Kunden eine Möglichkeit der direkten Kommunikation zu bieten – als Hilfestellung für beide Seiten und quasi Opel-intern. Dies wäre für die Entwickler nicht nur bei der Problembeseitigung (ETAC spricht offenbar eine völlig eigene Sprache, die mit der des Kunden und teilw. der der Werkstatt völlig inkompatibel ist), sondern auch für Anregungen für die Zukunft sehr interessant. Die Filterung stellt sich nur etwas problematisch dar, da über die FIN eine Registrierung erfolgen müßte – was aber schon bei den Opel-Apps mittlerweile passiert.
    Wenn es soetwas gäbe, könnte man das noch etwas weiter treiben. Eine Anlaufstelle, warum es kein Opel geworden ist… DAS müßte eigentlich genau das sein, was den Hersteller interessiert – wie bekomme ich die Nicht-Überzeugten in mein Lager.

  13. Ich glaube auch, dass die Kenntniss der tatsächlichen Kundenwünsche die wichtigste Basis für das Konzept eines neuen Modell ist. Wesentlich wichtiger als die üblichen CarClinics bei denen die Beurteiler mehr mit ihrem Fingerfood beschäftigt sind als mit den vorgestellten Stylings- und Ausstattungsvarianten. Und auch wichtiger als die Eigenbewertungen der Entwickler selbst, die natürlich ihr Bauteil perfektionieren möchten, ohne zu wissen, ob es der Kunde auch wirklich will.

    Einfaches und aktuelles Beispiel: Wattgelenk. Welcher Kunde braucht es wirklich? Kaum jemand. Aber fast jeder Kunde wird den dadurch verschenkten Kofferraum vermissen. Und würde sich über verbesserte Interieuroptik und Haptik freuen, die durch das einsparte Geld möglich würde.

    Also liebe Entwickler und Marketingteam, parkt um und hört mehr auf den Kunden.

  14. Das Highlight 2015, konkret “IntelliLux LED® Matrix-Licht”, das will von mir noch gefahren werden – mit dem Astra-K drumherum.

    Blog-Wünsche für das nächste Jahr – einiges bereits genannt, insbesondere mehr als einmal und bekräftigend auch von mir:

    – MEHR TECHNISCHE DETAILS, sowie es früher Standard zu jedem Motor+Modell war !
    – Weiterhin so gut (oder sogar besser) den Draht hier mit Rede & Antwort halten !!
    Hintergründe erläutern soweit möglich, Transparenz schaffen für Entscheidungen,…

    Und vielleicht dem Blog eine separate Frage/Antwort/Probleme/Mecker-Leiste bieten, so dass das OT in den Beiträgen selbst sich reduziert.
    Das wiederfinden von Frage-Antwort sich erleichtert, nicht aus dem Blick gerät.

    Ansonsten,
    Frohe Fahrt & kein Rutsch oder wie war das (? 😉
    didi

  15. Guten Morgen und ein frohes neues Jahr..! 🙂

    Die Überraschung zur “Einstimmung auf das Weihnachtsfest” habt ihr euch dann aber auch für das neue Jahr aufgespart.. 😉

  16. Frohes neues Jahr allen zusammen.
    So, nun ist es da, dass Jahr 2016. Wie ich finde eines der aufregensten Opel-Jahre seit langem.
    Freue mich schon auf die vielen neuen Modelle wie Asta Sports Teurer, GT Concept Car, Mokka Facelift, evtl. Ampera Nachfolger und – nicht zu vergessen – der neue Insignia zum Jahresende. Bin schon gespannt und kann es kaum erwarten :). Und das mit der Gewinnzone wird auch klappen, drücke jedenfalls beide Daumen.

  17. Auch von mir an alle noch ein frohes neues Jahr !!! Die Erwartungshaltung in neue Modelle für 2016 ist ja ziemlich groß. Bin auch gespannt was da in Kürze auf uns zurollt! Habe heute meinen Astra ST zum ersten Mal beim freundlichen Opel Händler erfolgreich durch den TÜV bekommen. ( Ohne Beanstandungen! )
    Bin aber am Überlegen mir was neues zuzulegen, wenn das Angebot stimmt. Ich schwanke noch zwischen Mokka und Astra K ST. Bei einem freundlichen Opelhändler habe ich erfahren, wenn man jetzt bestellt, bekäme man den neuen im Juni. Das wäre ja ziemlich lang. Vielleicht weiß ja Herr Quanz mehr.

    • Von mir auch ein gutes neues Jahr ? an alle und freue mich schon auf den GT und auf den K-GTC vom opel Twitter vom 28.12 🙂
      @nomis, also zu mir hieß es im Oktober bei meiner Bestellung vom ST das ich mit Mai-Juni rechnen muss, auf adac Seite steht Baujahr ab 3.2016 fürn K-ST. Vor Weihnachten könnte mir mein Händler noch nichts sagen. I schätze aber, das 2-3 Wochen nach Genf die ersten ausgeliefert werden, dass alle rechtzeitig bei den Händlern stehen. Vielleicht darf fürn K-ST Herr Quanz etwas andeuten, ab wann bekannt gegeben wird, wann die Händler die ca. Liefertermine erfahren. I muss vorher auch noch meinen alten privat verkaufen 😉

          • Eine (unverbindliche) Skizze eben.
            Davon gibt es immer und zu jedem Modell xxx in allerlei Varianz.

            Bei der im spez noch dazu. Zwar ist nur die Fuge zur vorderen Tür angezeichnet.
            Aber soweit vorn wie für einen 5-T und darüberhinaus eigentlich nix an Eigenständigkeit für einen GTC.

    • Habe ebenfalls die Information vom FOH erhalten, dass wenn ich einen Astra ST bestellen würde, ich diesen wohl erst gegen Anfang Juni erhalten würde. Wann die genaue Auslieferung stattfindet, dazu konnte ich keine Info erhalten.

      • Ja die Info Astra K ST lieferbar erst im Juni, wie von mir oben auch beschrieben, habe ich Mitte Dezember 15 beim Wintercheck in Flörsheim erfahren. Mein Opel Verkäufer in Thüringen konnte diese Aussage jetzt Anfang Januar gar nicht glauben und sich entsprechend informieren. Er meinte auch das dies auch von der Ausstattung abhängt. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit ein Lagerfahrzeug ( oder vom Händler vorbestelltes. ) zu nehmen. Im Konfigurator von Opel ist ja auch noch der J ST zu bestellen.
        Interessant finde ich auch noch, daß der K ST sogar noch mit abgeklebtem Heck, also ein halber Erlkönig unterwegs ist, wie von mir vergangenen Dienstagabend am Kirchheimer Dreieck gesichtet. Der war dann bestimmt von Eisenach nach Rüsselsheim unterwegs.

        • Es fährt hierzulande (GG-…) ständig allerlei serienbekanntes noch immer div. abgeklebt herum – das macht man nicht zwingend ab. Nur weil schon öffentlich präsent, die Kisten/Prototypen landen eh im Schrott.

        • Hat den die Serienproduktion bereits begonnen vom Astra ST? Ich habe eine Aussage berufend auf März momentan präsent, weiß aber nicht wo ich das Datum aufschnappte. Aber dann scheint die Vorbestellung bestens zu laufen, wenn im Juni erst Auslieferung wär.

          Joa getarntes sieht man wirklich ab und zu und wie didi bereits schreibt, die meisten sind nicht für den Verkauf bestimmt. Also lohnt der Aufwand der “Entklebung” nicht …

          • Danke für die Info. Hätte nicht gedacht das es ein so großer Aufwand ist die Folien zu entfernen.

          • die Aussage bezüglich K-ST vom März ist vom ADAC, auf deren Webseite steht ab 03.2016 bei den Typenübersichten

        • Vorhin ein ungetarnter, roter ST an mir vorbeigerauscht:

          100 km/h bei erlaubten 70, bzw. 80 bei erlaubten 50 (!!)…

          Bitte solche “Experimente” doch in Dudenhofen belassen !

          • Er wollt doch nur einen Quantensprung machen oder vielleicht war es ein OPC Astra-K und die Entwickler trauten ihm das gar nicht zu mit der Geschwindigkeit 😉 Aber stimmt schon solch ein Fahrverhalten sollte untersagt werden außerhalb vom Werks- oder Testgelände.

  18. Hallo auch von mir ein gesundes und beulenfreies Neues Jahr.
    Ich freue mich schon Modelltechnisch auf dieses Jahr insbesondere kann ich mich bis März schwer gedulden bis man eventuelle GT Concept zeigt (vielleicht kann man mit ein paar Teasern die Wartezeit verkürzen).
    Ach übrigens bei Buick (USA) kann man den Envision schon mal virtuell bestaunen, mir gefällt er vielleicht wäre das doch noch was für Opel. 😉

  19. Ein frohes neues Jahr, wünsche ich!!
    Irgendwie habe ich das Gefühl das der GT(oder wie das Konzept heissen mag), der in Genf gezeigt wird, ein Elektroflitzer wird. Ein 2-Türiger Sportler mit 0815-Benzinmotor würde nicht auffallen ;).

Schreibe einen Kommentar zu Gian Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder