avatar

MOKKA X Unternehmen

Mokka X: An die Tasten – Fertig – Los

,


Opel Mokka X

An die Tasten, fertig, los – der Konfigurator für den neuen Mokka X ist scharf gestellt. Die ab sofort bestellbare Neuauflage des Bestsellers gibt es als Selection schon für 18.990 Euro (alle Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland) – damit ist die Einstiegsversion keinen Cent teurer als bisher. Die populäre Edition-Variante bietet ab 21.690 Euro bereits Klimaanlage, 17-Zoll-Alus, Lederlenkrad und Top-Vernetzung.

Beim Stichwort Vernetzung rückt Opel OnStar in den Fokus: Dank praktischer Hilfs- und Service-Funktionen wie Automatische Unfallhilfe, Diebstahl-Notfallservice oder Automatische Zieleingabe via myOpel-Smartphone-App wird das Autofahren mit unserem persönlichen Online- und Service-Assistenten nicht nur entspannter, das System macht den neuen Mokka X darüber hinaus zum leistungsstarken WLAN-Hotspot. Bis zu sieben mobile Endgeräte lassen sich so gleichzeitig nutzen. Dazu stehen jetzt auch das Navi 900 IntelliLink zum Aufpreis von 950 Euro und das bereits ab Edition serienmäßige Radio R 4.0 IntelliLink zur Auswahl. Umfangreiche Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto ist hier inklusive. Bedienelemente sind der sieben Zoll große Farb-Touchscreen in der klar gezeichneten, neuen Mittelkonsole sowie die Lenkradfernbedienung oder die Sprachsteuerung.

Opel Mokka X Unser X-tra-Tipp heißt: Ergonomie-Sitze mit AGR-Zertifikat in Kombination mit dem Premium-Paket Leder. Für 1.620 Euro gibt’s dann nicht nur den weichen neuen Lederbezug Brandy in einem sanften Braunton – nein, auch die Lenkradheizung sowie mehrstufig heizbare Sitze vorn sind im Paket enthalten. Über das in mehrerlei Hinsicht empfehlenswerte Adaptive Sicherheitslichtsystem AFL LED haben wir hier ja bereits ausführlich berichtet. Das gilt auch für das neue Spitzenaggregat im erweiterten Antriebsportfolio, den 152 PS starken 1,4-Liter-Benzindirekteinspritzer*, der ausschließlich in Verbindung mit Sechsstufen-Wandlerautomatik und adaptivem Allradantrieb erhältlich ist.

Verbrauchs- und Emissionswerte: Benzinverbrauch Opel Mokka X 1.4 Direct Injection Turbo mit 112 kW (152 PS), Start/Stop und rollwiderstandsarmen Reifen kombiniert 6,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 144 g/km; Effizienzklasse C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (58)

  1. Pingback: Mokka Facelift Seite 35 : Im Konfigurator wird der Mokka X angezeigt, aber den 152 PS Mo...

    • … stimmt, womöglich auch eine Ausstattungs-Abhängigkeit (sowie beim Astra in wohl mind. 3 oder 4 Dach-Varianten sogar !)?

      Und/oder hier nur ein Darstellungsfehler vom Konfigurator evtl. ?

    • Ich glaube nicht, dass es den Mokka X mit einer Haifischflosse geben wird. Bisher war diese beim Mokka auch nicht vorhanden.

      Bei den in Genf ausgestellten Mokka X war übrigens auch der Hintergrund des Opel-Logos in der Heckklappe in Wagenfarbe. Das gibt es nun scheinbar auch nicht.

  2. Könnte man für den Zafira Tourer und dessen ebenfalls unmittelbar anstehendes Facelift, nicht auch gleich hier nachschieben 😉

    Die etwas “unwürdigen” Konfigurator-Bildchen von den Veränderungen sind ja landauf/ab bereits präsent (!)

    So ein paar schöne PR-Bilder halt :-))

  3. Wird so nen Konfigurator auch getestet, bevor er online genommen wird? keine 2 Minuten damit gespielt und etliche Fehler bemerkt. (Felgen ohne Reifen, Infotainmentsystem zeigt es als (gelbes Papier) an. Und und und… bitte schnell nachbessern!

    Trotz allem ein sehr gelungenes Facelift, freue mich schon die ersten auf der Straße zu sehen!

    • neuer Beitrag neues Glück: Infos zum Astra OPC/ GSI/ Avista (Opel)? :DDD

      Liebes Opel Team.. ich bin jung und liebe Opel. Die neuen Autos sind ja auch schön, aber für mich ist da einfach NOCH nichts dabei! (Sportlich, Leistung, …)

      Bitte gebt uns doch einen Tip, bald soll mein GTC ersetzt werden… Am liebsten dann der 3te Opel 😉

          • haha, ich gebe halt nur das propagierte Zeitfenster von Opel wieder zu entsprechender Modelloffensive. Und bis dahin sollte neben der Pflicht, div. Zugpferde mit Nachfolgern, auch wieder etwas mit (anteilig noch) mehr Emotionen (Kür) dabei sein.

          • @Tobi: So ist das halt mit Opel. Warten, warten und nochmals warten! Z.B. beim Mokka jetzt wieder -> nur 1 neuer Motor, der noch dazu überhaupt nicht konfigurierbar ist. Es wollen nicht alle Automatik & Allrad. Es müsste auch einen 1.4 Edit mit Frontantrieb und Handschaltung geben.
            Zum Thema Sport: Der GT bis auf weiteres gestorben(angeblich zu teuer), der Astra OPC kommt vermutl. wenn überhaupt erst 2018, der Insignia OPC kommt noch länger nicht(dazwischen könnte man 3x sterben) und sonst ist in sportlicher Hinsicht überhaupt nichts zu erwarten. Bei Opel gibt es nur Pflicht und keine Kür!

    • @ Tobi und Ron Jeremy: So ein Konfigurator ist eine Wissenschaft für sich. Das Ziel Makellosigkeit erweist sich trotz multipler Abstimmungs- und Freigabeschleifen immer wieder als Mission Impossible. Die dafür zuständigen Kollegen sind wahrlich nicht zu beneiden. Dass andere Hersteller mit dem gleichen Phänomen zu kämpfen haben, ist auch kein Trost. Hilfreich und willkommen sind konkrete, möglichst detaillierte Hinweise auf Fehlfunktionen.

  4. Na das hier: “das neue Spitzenaggregat im erweiterten Antriebsportfolio, den 152 PS starken 1,4-Liter-Benzindirekteinspritzer*, der ausschließlich in Verbindung mit Sechsstufen-Wandlerautomatik und adaptivem Allradantrieb erhältlich ist.” ist doch mal eine gute Nachricht.

    Aber weil didi das “Nachschieben” schonmal ins Gespräch brachte: Ich finde es sehr schade, dass im Entwicklertagebuch NICHTS über die Motoren-weiter-entwicklung geschrieben wurde/wird. Wir hatten vor Jaaahren mal etwas über den 1.6 SIDI, dann hieß der auf einmal EDIT und der Motorenkennbuchstabe war A. Jetzt durfte ich bemerken, dass in meinem Insi aber ein 1.6er Motor mit Kennbuchstabe B drinne ist. (B16SHL) Und was konnte ich über die Verbesserungen dieser neuen Generation hier im blog lesen? Nichts! Echt schwach. Wozu ist ein Entwicklertagebuch denn da?

        • Ja, wenn man mit Direkteinspritzern halt meilenweit(!) hinten dran ist, bleiben nicht viele Buchstabenkombinationen übrig. Den Bekanntheitsgrad der TSI-Motoren muss ich dir wohl nicht erläutern, während SIDI/EDIT vermutlich nicht mal 10% kennen.

          • Wofür VW + TDI / defeat device stehen aber auch nicht (? 😉

            Ok, “Temperaturfenster”, das Unwort wird auch für andere ziemlich ungemütlich und es wird Zeit hier aufzuräumen !

          • VW TDI = Technical Defeatdevice Integrated, die sollten das mal umbenennen…
            VW NFWDLD = Now Finally without Defeatdevice legalized diesel

          • @Didi & GTC-Figaro:
            1. Ich habe TSI gesagt und nicht TDI
            2. Solche Spielchen kann man mit 3 Buchstaben immer machen.
            3. Ihr habt nicht ganz den Ernst der Lage erkannt.

            PS: Hoffen wir mal, dass Opel bei solchen Trends mal etwas schneller wird. Mittelklasse SUV: wieder mal Meilenweit hintendran, hoffentlich wird der Meriva ein Hit, dann kann man über die Verspätung vom Zafira X(?) hinwegsehen 🙂

          • Naja, VW hat z.B. auch keinen up! SUV (Taigun gestrichen) und fängt mit dem Polo SUV irgendwann zu ergänzen..

            Dein VW / Opel Vergleich wird immer hinken, woher sollen sie es (Geld, Entwicklung etc.) nehmen (?).
            Sie sind deutlich kleiner aufgestellt, letztlich VW / GM in einer Liga spielend.

  5. Hallo zusammen,ich würde gerne wissen wie groß der Transmissionsgrad der Solar Protect Wärmeschutzverglasung ist. Kann mir da jemand helfen?? Vielleicht Herr Quanz. Danke

  6. Endlich wurde das unsäglich hässliche braune und blau-graue Interieur aus der Innovationsausstattung entfernt.
    Das hat mit Premium nämlich rein gar nichts zu tun und erinnert stark an Peugeot Modelle der 90-er Jahre…
    Ansonsten ist das Facelift sehr gelungen, insbesondere die Front wirkt viel frischer als das bereits jetzt schon etwas barock anmutende Design.

    Gruß DB

  7. Guten Tag,

    Gratulation an die Opel Entwickler. Der neue Mokka macht auf den Bildern einen wirklich wertigen & stimmigen Gesamteindruck.
    Ab wann kann man mit einem größeren SUV von Opel rechnen? Aktuell fahre ich einen XC90 (davor Omega B), dieser soll in diesem oder nächsten Jahr ersetzt werden. Auf Motortalk wird vermutet, dass der nächste Chevrolet Equinox (USA) auch als Opel angeboten werden soll. Von der Größe her könnte dieser gut für mich in Frage kommen, sofern dieser meine Anforderungen Diesel+Allrad+Automatik und mindestens 1800 Kg Anhängelast erfüllt. Mein Opel Händler konnte mir dies bezüglich leider keine genaue Aussage machen. Ich würde gerne wieder zu Opel zurückkehren, der Mokka ist jedoch einfach zu klein. Grüße Paul

    • Na dann kennst du anscheinend bei MT den thread mit dem Titel “Nachfolger für den Antara ?..” – wie sagt man hier im blog “stay tuned”, denn mehr wirst du hier + vor allem jetzt nicht hören/lesen.

    • Meines wissen ist in Zaragossa(Spanien) jetzt die Haupt-Fertigungsstätte(seit Mitte 2015, jedoch reicht die Kapazität glaub ich nicht aus um alle Mokka zu produzieren.

      PS: Sind keine 100% Informationen, jedoch habe ich das so ähnlich gelesen. Genaueres kann man nur von Opel erfahren.

  8. Cooles Video(ev. TV-Werbevideo?). Jedoch muss beim Mokka mehr kommen.
    1. 1.4 EDIT mit 125PS
    2. 1.4 EDIT(beide) mit Frontantrieb und Handschaltung
    3. eine stärkere Version, ev. 1.6 EDIT 170 od. 180PS, die dann allerdings nur mit Allrad.

    PS: 8-Gang Automatik muss dringend bald kommen.

    • Da stimme ich Michi1 zu. Mit mehr Auswahl bei Motoren und Getrieben (wie oben von Michi1 beschrieben) könnte der Mokka X noch erfolgreicher werden.

      • Ja, z.B. mit dem 1.4 mit 150 PS und vor allem mit dem BiTurbo CDTI mit 160 PS… Das verstehe ich auch nicht wirklich.

        Naja, abwarten. Ich denke, insgesamt wird das Facelift schon ein Schritt nach vorne sein. Schön wäre, wenn das Fahrwerk nicht mehr ganz so straff abgestimmt wäre als bisher. Manche Straßenschäden haben schon ziemlich rein gehauen.

        • Ja, der BiTurbo müsste auf jeden fall auch kommen. Beim Fahrwerk, hoffe auch ich, dass es Komfortabler wird. Es muss nicht wie ein Schiff sein, aber es sollte sich nicht so fahren als ob gar keine Stoßdämpfer verbaut wären. Probefahren hilft 🙂

  9. Diese 1.4er Luftpumpe wird doch nicht das endgültige “Topaggregat” sein, oder? Ich hoffe, man legt je einen Benziner und Diesel zwischen 160 und 200PS nach. Entsprechende Triebwerke hat man doch im Portfolio.

    • Hätte(!) man im Portfolio. Nur Opel setzt diese Aggregate viel zu selten ein. Wenn man so einen genialen Motor wie den 1.6 EDIT teuer entwickelt und dann nirgends einsetzt, ist es logisch, dass man damit kein Gewinn erzielt.

  10. Hallo
    hier in dem Bericht wird geschrieben das es ein sieben Zoll große Farb-Touchscreen beim Mokka X gibt, aber im Konfigurator auf der Opelseote steht das der Mokka ein 8 Zoll Farb-Touchscren hat. Was stimmt denn jetzt ?

  11. Heute habe ich die neue Produktinformation zum Mokka X erhalten und da ist auch schon ein OPC-LINE-PAKET für den Mokka X beschrieben, doch im Online-Konfigurator ist natürlich noch nichts aktualisiert.

    Dort ist ja auch noch die alte ASTRA K Preisliste hinterlegt, obwohl OPEL seit dem 01.08.2016 eine neue Preisliste führt!

    Wieder alles seeeehr langsam und nicht mehr aktuell, was dem Kunden zugemutet wird.
    Wo bleibt die Standheizung für den 152PS 1,4L Motor?? Es gibt leider bei jedem Fahrzeug bzw. bei jeder Konfiguration immer eine simple Ausstattung, die nicht funktioniert. Da macht es wirklich keinen Spass mehr, über einen OPEL nachzudenken.

    Beim ASTRA K gibt es doch den Motor auch mit Standheizung!?

    Antworten sind ja hier nicht zu erwarten.

    • Naja, die pdf von Katalog und Preisliste führen doch das OPC-Line-Paket für den Mokka X.
      Insofern kann man darüber hinaus, bei (ernsthaftem) Interesse, denn auch beim FOH weiter konfigurieren, nachfragen etc.

      www. opel. de/fahrzeuge/modelle/personenwagen/mokka-x/downloads.html

      • Warum schafft es OPEL nicht, den ONLINE-KONFIGURATOR zu aktualisieren?

        Der Kunde wird anhaltend mit falschen Daten informiert.

        Der rote Faden läuft durch alle Bereiche. Ich kann es nicht verstehen.

        Ruht man sich schon auf dem kleinen Erfolg aus?
        Bitte nicht wieder die Fehler der Vergangenheit machen und glauben, daß es nun von alleine so weiterläuft!!

        Es gibt noch reichlich Baustellen!

          • Falsch, denn es wird ein OPC-LINE PAKET im “Laufe des Modelljahres 2017 (lt.Opel PRODUKTINFORMATION)” geben und das wird direkt zum Fahrzeug bestellbar sein.
            Das einzige Problem dabei ist, dass man bei Opel nie weiss, wann die in einem Modelljahr überhaupt irgendwas einführen.

            So, nun bist Du auf dem aktuellen Stand!

          • Ich hab auch den Katalog!
            Momentan ist es nicht möglich… und damit musst du dich einfach zufrieden geben!!
            Und in den Internas steht noch gar nix wann geplant. Also warum über ungelegte Eier reden.
            Jetzt hast ja wenigsten deine Automatik mit dem Stärksten Motor.
            Immer nur am meckern. Bestelle das was es gibt.Oder lass es einfach

    • Die “Astra K Preisliste” wiederum, ist doch vom 1. August 2016,

      www. opel. de/content/dam/Opel/Europe/germany/nscwebsite/de/01_Vehicles/01_PassengerCars/Astra%202015/PDF/Astra_K_HB5-ST_17-0_PRL-D_web.pdf

      Oder wo ist da jetzt noch das Problem ?!?

      • Du hast leider wieder nicht richtig gelesen! Im ONLINE-KONFIGURATOR und nicht als PDF. Erst lesen und dann schreiben.

        Im ONLINE-KONFIGURATOR wird immer noch Stand 22.06.2016 angezeigt, doch die aktuell gültige Preisliste ist vom 01.08.2016.

        • Naja, der 1. Absatz geht um den (Online-)Konfigurator).

          Dann folgt separat der 2. Absatz,

          “Dort ist ja auch noch die alte ASTRA K Preisliste hinterlegt, obwohl OPEL seit dem 01.08.2016 eine neue Preisliste führt!”

          Und das las sich (zumindest für mich) so, als ob es um entsprechende (pdf-)Preislisten geht.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder